Autor Thema: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit  (Gelesen 1393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Phantagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Username: Phantagor
ich bin normalerweise ziemlich gut darin, auch wegen meinem Beruf aber ich steh gerade auf der suche nach gestalten wie Doria grey oder Bathory biserl auf dem Schlauch...ich suche Personen aus Märchen und sagen etc die sich der suche nach Unsterblichkeit verwschroiwben haben...aber mit nicht sonderlich guten Ergebnis oder ziemlich ublen Praktiken... also alles was auch gut ins horror genre passen wurde...

killedcat

  • Gast
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #1 am: 2.06.2013 | 15:07 »
Doktor Frankenstein (ist keine Sage, aber Du hast ja auch Dorian Grey genannt).

Offline Phantagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Username: Phantagor
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #2 am: 2.06.2013 | 15:18 »
ja geht mir auch gar nicht nur um Sagengestalten... wusste nur auf die schnelle keinen guten Überbegriff... aber Frankenstein ist gut ja

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #3 am: 2.06.2013 | 15:19 »
Gilgamesh, die erste, grosse mythische Gestalt?

Orlando (Woolf, verfilmt mir dieser grossen, androgynen Britin)

Der Tafelrundenritter, der ewig nach dem Gral suchen muss/bzw ihn hüten muss (je nach Geschichte).

Der wandernde Jude.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass die wiki dafür nix hergibt...

Offline Cavalorn

  • Experienced
  • ***
  • Every fall has a poet.
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Cavalorn
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #4 am: 2.06.2013 | 16:12 »
Der Klassiker: Vlad Tepes, der "Pfähler", der häufig als Inspiration für Dracula angenommen wird.

Vielleicht auch noch Rasputin, der unheimliche Wunderheiler am russischen Zarenhof.

Gilles de Rais, Zeitgenosse Jeanne D'arcs. Serienmörder und Kinderschänder, dem man u.a. auch Teufelspakte nachgesagt haben soll.

Und wo wir schon bei Teufelspakten sind: Johann Georg Faust, auf dem die Faust-Sage basiert.


 
"Sorry, I thought you were someone else." - "That's ok - I am."

Eulenspiegel

  • Gast
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #5 am: 2.06.2013 | 16:21 »
Elisabeth Báthory, die Blutgräfin

Ein Lich (untoter Magier)

Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #6 am: 2.06.2013 | 16:38 »
Keine Sagengestalt aber: Juan Ponce de León
http://de.wikipedia.org/wiki/Jungbrunnen#Ursprung

Offline The Forlorn Poet

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #7 am: 2.06.2013 | 16:41 »
Jack O'Lantern! :)
“Prophet!” said I, “thing of evil!—prophet still, if bird or devil!
By that Heaven that bends above us—by that God we both adore—
Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore—
Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore.”


- The Raven, Edgar Allan Poe

Offline Phantagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Username: Phantagor
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #8 am: 2.06.2013 | 16:49 »
Meh nochmal...

Sitzung abgelaufen, fenster zu schnell geschlossen^^

Anyway:

Gilles de Rais
Bathory
Dorian Gray
und Vlad Tepes standen bereits auf meiner Liste

Frankenstein und Juan Ponce de Leon sind gekauft, die nehm ich mal auf jeden Fall

Faust ist mir zu nahe an Frankenstein..irgendwie


Hintergrund: viktorianisches Setting+Iron Kingdoms, Geheimorganisation "Nonokrion Order" die mit Dämonen/Infernalischen paktieren...jeder der Typen hat nen Deal mit den Kerlen und bekommt dafür macht...allerdings nur auf ebstimmte weise...Bathory darf also ständig in Jungfrauen BLut baden damit sie knacking und stark bleibt, tepes muss blut trinken...oder vllt zig leute pfählen...dafür bekommen sie ein haufen macht, müssen aber seelen sammeln gehen...so in etwa...

Natürlich treffen die spieler nciht auf Dorian Gray und Blaubart (den hab ich auch noch, merke ich gerade..wenn auch nicht 100pro passend) sondern auf Dor'Rien de Gris und einem Kerl, der wegen seiner blauen Helebarte eben Blaubarte genannt wird...^^

Ich nutze die Gestalten nur als Inspiration, außerdem finde ich es persönlich cool, wenn man im spiel auf gesatlten trifft wo man sagen kann: hey, momentmal, das is doch wie xyz!

Anyway..rasputin kommt auch noch mit rein und der tafelritter passt extrem gut, weil ich keine 0815 bösewichte haben will, sondern leute die vllt auch mal aus richtiger motivation auf den falschen weg gekommen sind!

Offline Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.557
  • Username: Kurna
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #9 am: 2.06.2013 | 17:42 »
Der Graf von Saint Germain
http://de.wikipedia.org/wiki/Graf_von_Saint_Germain

(wurde sogar von Karl May verbraten)
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.090
  • Username: Scimi
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #10 am: 3.06.2013 | 11:57 »
- Koschei the Deathless (Urvater aller Liches, die ihre Sterblichkeit/Seele außerhalb ihres Körpers aufbewahren)
- ägyptischer Totenkult (Mumien), der Fluch möge denjenigen treffen, der die Ruhe des Pharaos stört

Lovecraft hat die ganze Palette im Angebot:
- Nekromantie (Joseph Curwen in "The Case of Charles Dexter Ward", "The Terrible Old Man")
- Wissenschaft (Dr. Muñoz in "Cool Air", "Herbert West, Reanimator")
- Körpertausch (Ephraim Waite in "The Thing on the Doorstep")
- Gehirne in Metallbehältern (Mi-Go-Opfer in "The Whisperer in Darkness")
- Dimensionsreisen (Keziah Mason "The Dreams in the Witch House")
- Kannibalismus ("The Picture in the House")
- Transgenetik (Die Deep Ones-Hybriden in "The Shadow Over Innsmouth")

Offline Phantagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Username: Phantagor
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #11 am: 4.06.2013 | 17:21 »
lovecraft liegt natürlich absolut auf der hand, aber da kenne viele die gestalten natürlich nicht...ich will schon, das die spieler mit biserl wissen ähnlichkeit zu bekannten erkennen

Offline Ghostrider

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 459
  • Username: Ghostrider
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #12 am: 5.06.2013 | 22:01 »
- Koschei the Deathless (Urvater aller Liches, die ihre Sterblichkeit/Seele außerhalb ihres Körpers aufbewahren)
- ägyptischer Totenkult (Mumien), der Fluch möge denjenigen treffen, der die Ruhe des Pharaos stört

Lovecraft hat die ganze Palette im Angebot:
- Nekromantie (Joseph Curwen in "The Case of Charles Dexter Ward", "The Terrible Old Man")
- Wissenschaft (Dr. Muñoz in "Cool Air", "Herbert West, Reanimator")
- Körpertausch (Ephraim Waite in "The Thing on the Doorstep")
- Gehirne in Metallbehältern (Mi-Go-Opfer in "The Whisperer in Darkness")
- Dimensionsreisen (Keziah Mason "The Dreams in the Witch House")
- Kannibalismus ("The Picture in the House")
- Transgenetik (Die Deep Ones-Hybriden in "The Shadow Over Innsmouth")


Dazu passend:

Herbert West, der versucht, mithilfe moderner Alchimie (Kombinationen verschiedener Salze, bzw. Salzlösungen) Menschen ins Leben zurückzuholen.

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.255
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: sagengestalten und die suche nach der unsterblichkeit
« Antwort #13 am: 5.06.2013 | 22:13 »
Qin Shihuangdi hat, wie viele andere chinesische Kaiser auch, nach dem Elixier der Unsterblichkeit und hat dafür den Alchemisten Xu Fu ausgeschickt.
Ich vermute aber, man kann fast jeden Kaiser unsterblich machen - in der Realität sind einige mit hoher Wahrscheinlichkeit an Vergiftungen durch "Elixiere" verstorben (in denn so was Gesundes wie Gold und Quecksilber war), warum sollte es da nicht in der Rollenspielwelt bei einem mit der Unsterblichkeit geklappt haben?

Der berühmte Arzt Sun Simiao hat diesen Elixieren auch einige Kapitel gewidmet. Der wurde später als Gott der Medizin verehrt, vielleicht hat er selbst was von seinem Gebräu getrunken.
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.