Autor Thema: [SR5] Luftraumüberwachung ADL/RRMP  (Gelesen 695 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MasterGvhu

  • Gast
[SR5] Luftraumüberwachung ADL/RRMP
« am: 3.02.2014 | 15:57 »
Weiß jemand etwas über die Flugsicherheit in der ADL bzw. dem Rhein-Ruhr-Megaplex? Hauptsächlich geht es mir um die Art der Flugsicherheit, Engmaschigkeit der Überwachung, Maßnahmen bei Störungen und was man machen muss um eine Fluglizenz zu bekommen (besonders für Fluggeräte mit "F" im Verfügbarkeitscode)? Einfache Quellenangaben würden mit auch schon reichen...

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: [SR5] Luftraumüberwachung ADL/RRMP
« Antwort #1 am: 3.02.2014 | 16:52 »
in SR5 gibts da garantiert noch keine Regeln für. Ich kann mich auch an keine SR4A Regeln erinnern....

HokaHey
Medizinmann

Online Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.605
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [SR5] Luftraumüberwachung ADL/RRMP
« Antwort #2 am: 3.02.2014 | 17:07 »
Ich muss mutmaßen, aber denke mir dazu Folgendes:

- gerade über dem Metroplex selbst wird sehr gründlich überwacht, vor allem elektronisch mittels Radar und Transponderabfrage
- in niedriger Flughöhe (unter 100m) wird vermutlich weniger kontrolliert, teils aus technischen Gründen (Stichwort Radar unterfliegen), teils aber auch weil da mit Werbe-Drohnen, Paketdrohnen, Tauben usw. usf. eh sehr viele Objekte unterwegs sind
- bei Störung werden halt entsprechende Leute verständigt, je nachdem was da stört, und ein eigenes Kampfflugzeug (oder drei) entsandt; über dem Metroplex wird man einen Abschuss mit den entsprechenden Kollateralschäden wohl gerne vermeiden, daher wird man es wohl zunächst mit anfunken und entsprechenden Zeichen versuchen
- Fluggeräte mit F (also sowas wie Vektorschubpanzer und Kampfjets) werden an sich nur von Militär betrieben, wobei da auch das Militär von exterritorialen Konzernen geht sowie entsprechend beauftragte Sicherheitsfirmen. Da wird aber wohl auch darauf geachtet, welche Gruppe da was für Flieger wohin schickt (im Kalten Krieg gabs da ja die lustigsten Geschichten, die man als Vorbild nehmen könnte). Wenn du als Einzelperson so ein Ding fliegen willst, bleibt dir wohl nur, bei einem entsprechenden Konzern oder Staatsorgan anzuheuern, diverse Prüfungen zu bestehen und dann deren entsprechende Flieger in deren Auftrag zu steuern. Oder man müsste die ganze Chose fälschen, aber das ist sicher deutlich schwieriger und fliegt leichter auf, als eine Normalbürger-SIN oder einen Führerschein zu fälschen. Oder es eben illegal zu betreiben.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline PauerPaul

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Username: PauerPaul
Re: [SR5] Luftraumüberwachung ADL/RRMP
« Antwort #3 am: 3.02.2014 | 17:46 »
Ich habe grad nochmal im RRMP-Quellenband geschaut (S.16). Der Plex vefügt wohl über 2 nennenswerte Flughäfen. In der Nähe des SK-Flughafens sollte man sich besser nicht aufhalten. Die verfolgen offenbar eine "Zero-Tolerance-Politik". Es darf dort nur in der Nähe sein, wer sich von SK akkreditieren lässt. Das betrifft alle Personen sowie Gegenstände...

Düsseldorf hingegen scheint ein normaler Zivilflughafen zu sein. Ohne gesonderte Sicherheitsmaßnahmen.

Genauere Infos finde ich da zumindest nicht. Wenn du noch (Denk-)Anstöße brauchst, dann sag bescheid. Ansonsten kannste da machen, was du willst.^^

lG
PP

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.573
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [SR5] Luftraumüberwachung ADL/RRMP
« Antwort #4 am: 3.02.2014 | 17:57 »
was man machen muss um eine Fluglizenz zu bekommen (besonders für Fluggeräte mit "F" im Verfügbarkeitscode)?

Das kannst du knicken.
F bedeutet doch gerade, dass man als Privatperson unter keinen Umständen eine Lizenz dafür bekommt - sonst stünde da ein R ;)

Mit einer gehörigen Portion Insiderwissen kann man möglicherweise ein geklautes Flugzeug* eine Zeit lang fliegen, ohne zu sehr behelligt zu werden - je nachdem, was man genau wo macht.
Das klappt aber allerhöchstens im Bereich von Stunden, und da sind schon alle Hühneraugen zugedrückt.

*natürlich "sauber" geklaut, d.h. es weiß noch keiner, dass es fehlt...

Dass eine kleine Gruppe wie z.B. ein Runnerteam über einen längeren Zeitraum komplett verdeckt ein militärisches Fluggerät betreibt oder es als offiziell ausgibt und damit Dinger dreht, ist mehr als hanebüchen.


Da bist du schon so weit in Hollywood-Land, dass du den Rest auch gleich so drehen kannst, wie es für deine Spielabsicht passt.

Düsseldorf hingegen scheint ein normaler Zivilflughafen zu sein. Ohne gesonderte Sicherheitsmaßnahmen.

Will heißen, man wird nicht direkt abgeschossen.

Wenn man da im Bereich rumzackert, muss man sich aber trotzdem entsprechend anmelden - wer, was, wohin usw..
Und fällt entsprechend auf, wenn da was nicht passt.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline sirdoom

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 579
  • Username: sirdoom
    • sirdoom's bad company
Re: [SR5] Luftraumüberwachung ADL/RRMP
« Antwort #5 am: 4.02.2014 | 01:55 »
Alle Infos zum Frankfurter Flughafen, inklusive Infos zu Fluglinien und Sicherheit, gibt es im Shadowrun 4 Quellenbuch Konzernenklaven, ab Seite 175. Im Rhein-Ruhr-Plex Quellenbuch finden sich auch noch ein paar Infos, aber nichts so ausführliches wie zu Frankfurt. Essen-Mühlheim ist aber einer der paranoidesten Flughäfen um den man als Krimineller eher einen weiten Bogen machen sollte. Frankfurt und Köln sind da weniger scharf, wenn man sich von den VIPs und absoluten Sicherheitsbereichen fernhält, bzw nicht gerade mit einem Kampfjet im Anflug ist.