Autor Thema: P&P zahl der Spieler ?  (Gelesen 4102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Talon der Reisende

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 112
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talon der Reisende
P&P zahl der Spieler ?
« am: 1.07.2014 | 10:18 »
Hallo liebe Leuz,

Ich hatte vor ein paar Tagen eine Interessante Unterhaltung mit ein paar Freunden, in der es darum ging wieviel Spieler man mindestens für ein RP wie DSA oder SR benötigt.

Ich vertrete da die meinung das man es schon mit einem SL und einem spieler bewerkstelligen kann , da es ja auch Solo-AB's gibt wohingegen besagte Freunde sagen das absolute Minimum wäre eine SL und zwei spieler besser noch drei.

Also was ist eure Meinung/Erfahrung ich bin mal gespannt!
Lg Talon.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Albert Einstein

Offline Nevermind

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 625
  • Username: Nevermind
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #1 am: 1.07.2014 | 10:31 »
Das kommt ganz drauf an was man spielt, wie man es mit SC-NSC und Henchman hält.

Klar kann man 1:1 spielen.
Wenn 1:1 auch heisst nur ein Char 'in der Gruppe' wird es bei klassischen Dungeon Crawl schwierig. Jeder verbockte Save kann ein TPK sein.

Und auch bei SR sind 'richtige' Runs schon schwierig, der Char kann eben nur eine gewissen Anzahl an Rollen halbwegs Sinnvoll erfüllen.
Aber man kann durchaus spannendes auf Chars zuschneiden.
Wichtig ist nur das der Einzelspieler dann auch was machen will, es gibt eben keine Gruppe um mal selber Pause zu machen und anderen die Führung zu Überlassen.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #2 am: 1.07.2014 | 10:45 »
Mit kleinen Spielerzahlen ist man in vielen Systemen mehr oder weniger gezwungen, wichtige Aspekte von NSCs abdecken zu lassen - das legt einen größeren Schwerpunkt auf Kontakte, Verbündete usw..
Das ist aber kein großes Problem.


Aber von einem auf zwei Spieler ist für mich als SL der größte Sprung, was Spielgefühl und Atmosphäre am Tisch angeht.

Mit einem Spieler fällt eben die Gruppendynamik ingame und am Tisch weg.
Das heißt unter anderem, dass der eine Spieler mit einem Affenzahn durch den Plot rennt. Mit einem einzigen Spieler kann man als SL nicht einen kurzen Satz als Ausgangssituation im Kopf haben und sich drauf verlassen, dass die Gruppe damit den ganzen Abend beschäftigt ist.
Hier kommt keiner und sagt "Ja, aber was wäre wenn XYZ". Hier entscheidet eine Person und dann wird gemacht.


Und wie Nevermind sagte: Es gibt keine natürlichen Pausen, auch nicht für den SL.
Der kann nämlich normalerweise bei gruppeninternen Diskussionen auch mal etwas runterfahren und sich berieseln lassen oder ggf. hinter den Kulissen was umstellen.
Mit einem Spieler kann man nicht lange spielen, ohne mal bewusst eine Pause zu machen.

Kurz: Es ist mehr "Arbeit" für Spieler und SL, und manchen Spielern fehlt einfach was, wenn sie alleine sind.
Aber grundsätzlich geht das schon und ich habe da gerade als SL auch Spaß dran.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.583
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #3 am: 1.07.2014 | 11:02 »
Als ich mal für eine Gruppe nur zwei Spieler hatte, hatte ich festgelegt, dass jeder dann halt 2 Chars erstellt und spielt. Nur leider führte das dazu, dass sich vor allem um einen Char gekümmert wurde und der andere eher so als mülliges Anhängsel angesehen wurde.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.994
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #4 am: 1.07.2014 | 11:43 »
Es haengt vom System, Setting und Spielstil ab.

Je mehr Spieler dabei sind, desto groesser das "Sicherheitsnetz" wenn irgendwas (z.B. ein Wuerfelwurf) mal schief laeuft.
Andererseits bleibt bei mehr Spielern auch weniger "Spotlight-Zeit" fuer die einzelnen Spieler.
Es ist gut wenn man eine gemischte Gruppe aus "Spotlightern" (die zwar die Aufmerksamkeit fordern aber meistens auch was tun um die Geschichte am Laufen zu halten) und "Supportern" (die sich zwar nicht unbedingt ins Rampenlicht setzen aber helfen koennen dass andere Leute ihre Plaene durchkriegen koennen) hat

Die Gruppengroessen die ich momentan habe sind zwischen 4 und 6 Spielern. Das sind zwar genug Spieler um "die Story durchzukriegen", aber fuer "Einzelaktionen" fehlt da oefters mal die Zeit.

Aber das schoene ist ja, dass man bestimmte Aktionen ja auch mal 1:1 (oder in kleineren Gruppen) "zwischen" den Sitzungen (z.B. per Mail, Chat, ...) machen kann
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #5 am: 1.07.2014 | 12:17 »
Die Spielerzahl ist abhängig vom System und auch von den Vorlieben der Beteiligten. Es gibt z.B. Spieler, die es ganz schön finden, selbst eine kleine Gruppe zu steuern und mehrere SC am Start zu haben.
1 SL mit 1 Spieler ist selbstredend das Minimum und kann zu einem sehr dichten und intensiven Spielgefühl führen, allerdings auch schnell einseitig werden. 1 SL mit vielen Spielern kann ein bunteres, lebhafteres Spiel bringen, aber auch ein chaotischeres und weniger produktives.
Für mich als SL liegt das Minimum an Spielern bei 1 und das Maximum bei 4 (selten mal 5).
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #6 am: 1.07.2014 | 12:24 »
Ich finde SL + 4 Spieler ideal. Da hat man noch halbwegs realistische Chancen, die Termine unter einen Hut zu bringen; andererseits ist es auch vertretbar wenn mal einer nicht kann. Außerdem lassen sich mit 4 SCs die wichtigen Nischen in einschlägigen Systemen abdecken.
Im Zweifel aber lieber etwas kleiner als größer. Bei SL+3 sollte die Terminfindung theoretisch unproblematischer sein (in der Praxis gab es da auch schon unüberwindbare Hürden), andererseits wird eben bei Fehlen eines Spielers die Gruppe schnell handlungsunfähig. Vorteil ist, dass es für jeden einzelnen mehr zu tun gibt.

Größere Gruppen, also SL+5 oder mehr, mag ich nicht besonders. Mal sind alle da und es gibt Gedränge bzw jeder einzelne hat viel Leerlauf. Mal fehlt die Hälfte, weil sich jeder einzelne denkt "Ach ist ja sone große Gruppe, da kann ich mal aussetzen". Die Disziplin ist nach meiner Erfahrung wirklich in kleineren Gruppen besser. Auch werden da fast zwangsläufig Nischen mehrfach besetzt und dann steigen sich die betreffenden Spieler gegenseitig auf den Füßen rum.

Wir haben auch schonmal ne Zeitlang nur mit SL+2 gespielt, das war aber auf Dauer nicht so der wahre Jakob. Auch wenn die Abenteuer darauf angepasst waren, fehlt da einfach eine gewisse Gruppendynamik.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Krayzeee

  • Experienced
  • ***
  • Never grow up. Never surrender.
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Krayzeee
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #7 am: 1.07.2014 | 12:57 »
Ich halte mich als SL, an Spielerzahlen zwischen 3 und (im Notfall) 6. Mehr wird mir einfach organisatorisch zu viel, und bei weniger habe ich besonders mit Anfängern, mit denen ich öfter mal zu tun habe, einfach Angst um die Balance. Besonders da ich auch noch Neuling bin was das Leiten angeht.

Als Spieler ist mir die Gruppengröße eigentlich ziemlich egal, solange ich nicht alleine dastehe, und alle 30 Minuten auch mal was sagen darf. ;)
Weniger Logik, mehr Explosionen!

Leitet: D&D Curse of Strahd. | Spielt: D&D Descent into Avernus / Curse of Strahd | Liest:  -- | Editiert gerne. | Krayzeee im who-is-who.

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.005
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #8 am: 1.07.2014 | 13:39 »
Von System zu System sehr unterschiedlich:

DitV 2 - 3 Spieler + SL
Engel 5 Spieler + SL (geht auch mit mehr oder weniger Spielern ist aber nicht ideal)
D&D/Pathfinder/SR/SW 3-6 Spieler + SL (meine 8+ SL Gruppe war da eine Ausnahme)
DSA 2-5 Spieler + SL
Lords of Gossamer and shadow 12+ Spieler + 2+SL.

Die meisten Dinge kann ich mit vorgefertigte Abenteuer auch allein spielen. Ob es dann noch P&P ist kann ich nicht beurteilen.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #9 am: 1.07.2014 | 13:51 »
Mal ein paar positive Erfahrungen mit kleineren Gruppen:

- Shadowrun, 3 Spieler. SCs waren Rigger, Hexer, Agentin. Also kein schießwütiger Muskel dabei -> die Runs durften auch einfach mal funktionieren, ohne in einen Dritten Weltkrieg auszuarten.

- D&D, 2 Spieler: Kleriker und Schurkin -- hat sich als funktionale Kerngruppe erwiesen. Gut, muss man halt auch sehen, dass der Kleriker als Klasse eine One Man Army ist, und ein Rogue als Skillmonkey und Glass Cannon halt praktisch ist. War aber wirklich nicht schlecht und hat uns Spaß gemacht.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Online Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #10 am: 1.07.2014 | 14:34 »
Klar kann man 1-1 spielen. Der SL muss halt die Abenteuer darauf anpassen. Dungeoncrawls sind eher schwierig. Stealth-Missions sind machbar. Am ehesten funktioniert sowas meiner Erfahrung nach mit Ermittlungsabenteuern.
Die Frage ist, ob man das tatsächlich längerfristig machen möchte, aber das hängt nicht zuletzt von persönlicher Präferenz ab.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

AcevanAcer

  • Gast
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #11 am: 1.07.2014 | 14:49 »
Man kann auch alleine in seinem Kopf spielen und gelegentlich Würfeln, macht mir aber keinen Spaß. Spaß macht es mir ab 1 SL + 2 Spieler

Offline Gunnar

  • lausigster Zeremonienmeister
  • Experienced
  • ***
  • aka Bjarni
  • Beiträge: 484
  • Username: Gunnar
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #12 am: 1.07.2014 | 14:59 »
Man kann auch alleine in seinem Kopf spielen und gelegentlich Würfeln, macht mir aber keinen Spaß. Spaß macht es mir ab 1 SL + 2 Spieler
Genau das.

Und bitte maximal 5 Spieler + SL... Sonst werdisch irre.  ;D

In der Praxis sind es bei mir drei oder vier, selten einmal fünf Spieler (Durchschnitt aus zwei verschiedenen Gruppen). Für beide Gruppen gilt, wir treffen uns sobald drei Spieler + SL (meistens ich) Zeit haben.

Sin

  • Gast
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #13 am: 1.07.2014 | 15:27 »
Am liebsten richtig große Gruppen (etwa SL und 5 Spieler), damit richtig Trubel und Spaß aufkommen, oder SL und 1 Spieler. Letzteres hat den Vorteil, dass man als SL relativ leicht alles komplett improvisieren kann (vorausgesetzt man kennt den Spieler gut*; und natürlich nur bei bestimmten Setting-/Abenteuer-/Kampagnentypen: etwa WoD, der Spieler erwacht als Vampir und erforscht die Geheimnisse der Stadt, was ihm zugestoßen ist etc.).

*Solche Kampagnen werden automatisch etwas persönlicher als Gruppenabenteuer, es macht wenig Sinn, wenn ich mein Gegenüber nicht mag. Und es hilft definitv, wenn man ihn gut genug kennt, um zu wissen, welche Themen ihn ansprechen.
« Letzte Änderung: 1.07.2014 | 15:33 von Sin »

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #14 am: 1.07.2014 | 16:22 »
SL + 1-3 Spieler. Mir persönlich reicht das dicke. Zumal ich von der planungssicheren 1+4er Kette nichts halte, weil ich dieses enge Korsett etwas blöd finde.
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Mondsänger

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 367
  • Username: Mondsänger
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #15 am: 1.07.2014 | 17:19 »
Also ich finde auch, dass SL +1 durchaus praktikabel, wenn auch anstrengend ist. Ich persönlich finde auch SL + 3-5 einen vernünftigen Rahmen. Was gar nicht ging war mal eine VtM Kampagne mit SL +8 Spieler. Da hatte dann jeder seine halbe Stunde Zeit mit dem SL und der Rest saß rum  . . .
Hans Hermann Lohenstein
Professor für Historische Wissenschaften, 55
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.585
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #16 am: 1.07.2014 | 17:24 »
Am liebsten richtig große Gruppen (etwa SL und 5 Spieler),

Richtig groß? 5 Spieler ist für mich "normal", richtig groß ist 10+. Und ja, das funktioniert nur, wenn sich die Spieler auch mal ohne SL gegenseitig bespassen können. ;)
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Sin

  • Gast
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #17 am: 1.07.2014 | 17:51 »
Ja, ich hätte schreiben sollen: ab SL und 5 Spieler. Mehr als SL+7 hatte ich allerdings noch nie. Ist wohl nix für mich, weil sich dann Untergruppen bilden würden (nicht notwendigerweise im eigtl. Spiel, aber beim Quatschen und so), was wiederum bedeutet, dass ich die Hälfte des Spaßes verpasses.  :)
Aber das werde ich wohl nie herausfinden, weil ich bezweifle, dass es heutzutage noch 10+ aktive und ausreichend sympathische Rollenspieler in Deutschland gibt.
« Letzte Änderung: 1.07.2014 | 17:59 von Sin »

Offline Krayzeee

  • Experienced
  • ***
  • Never grow up. Never surrender.
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Krayzeee
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #18 am: 1.07.2014 | 17:53 »
[...]ausreichend sympathische Rollenspieler in Deutschland gibt.
Damn it. Bin raus...

Das größte was ich bisher gespielt habe waren 6 Spieler, da der SL ab 10 Spielern meinte er teilt das auf 2 Runden auf...
Weniger Logik, mehr Explosionen!

Leitet: D&D Curse of Strahd. | Spielt: D&D Descent into Avernus / Curse of Strahd | Liest:  -- | Editiert gerne. | Krayzeee im who-is-who.

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #19 am: 1.07.2014 | 18:31 »
Klar geht es mit einem Spieler. Wir haben mal ein Abenteuer im Knast gespielt, dafür war das Verhältnis SL-1 Spieler gerade richtig. Hängt aber auch ein bisschen vom Spieler ab: Der muss da natürlich auch selbst aktiv losgehen und Dinge tun. Er darf nicht darauf warten, dass der SL ihm Handlungsoptionen erzählt, das wird dann nämlich echt mühsam.

Mehr als 6 Spieler sind mir zu viele, sowohl als Mitspieler als auch als SL. Ich hatte mal eine Gruppe mit 7 Spielern, und das hat nicht gut funktioniert, weil die lauteren Spieler die leiseren übertönt haben. Normalerweise mag ich laute Spieler, aber da war es einfach zu viel.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Bartimäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bartimäus
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #20 am: 1.07.2014 | 19:48 »
Meiner Erfahrung nach liegt die optimale Spieleranzahl bei 4. Hatte zwar schon das "Vergnügen", aber ich würde nicht unter 3 Spieler und auch nicht über 5 Spieler gehen.

Bei 3 Spielern hat jeder Spieler viel eigene Spielzeit und muss viel beitragen. Dabei sind die "Pausen" durch die Spielzeiten anderer Spieler gerade noch lange genug, um neue Ideen zu entwickeln. Bei ein oder zwei Spielern fehlen mir zu viel Ideen und damit auch der Input von seiten der Spieler.

Bei 5 Spielern werden die Pausen durch die Spielzeiten der anderen Spieler langsam ziemlich lang. Man kann als Spieler kaum schwerer Ideen unterbringen und Einfluss nehmen. Wenn es gelingt, dann geht das oft auf Kosten anderer Spieler. Das jonglieren mit den Spotlights der Spieler ist für den Spielleiter schon recht schwierig. Das ganze wird mir zu viel bei 6 Spielern.

Was ich ab und zu mache ist kleine Solo Einlagen für Spieler und deren persönliche kleine Quests. Das geht zwar schon (je nach Spieler) wäre aber auf Dauer nix für mich.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #21 am: 6.07.2014 | 04:15 »
Ich vertrete da die meinung das man es schon mit einem SL und einem spieler bewerkstelligen kann , da es ja auch Solo-AB's gibt wohingegen besagte Freunde sagen das absolute Minimum wäre eine SL und zwei spieler besser noch drei.

Meine Haltung:
Man kann 1:1 spielen. Für eine richtige Gruppe braucht man ein Minimum von 2 Spieler und keinen SL.

Lasst mich das erklären:
Wenn man ein Gruppenspiel mit Basis hat (- wie damals bei L5R, als die Spieler Magistraten spielten - ) dann kann man auch ganz gut Einzelepisoden einbauen. Der Scorpion hatte mal eine Einzelepisode. Die Ergebnisse und Erlebnisse konnte er ganz gut ins Gruppenspiel einbringen. Ich glaube auch, dass ich mal einen Abend mit dem Crane Bushi und dem Scorpion Shoinobi hatte. Trotzdem war die Phoenix Shugenja immer als gleichwertiger Part ins gesamte Spiel eingebettet.

Everway haben wir ein paar Mal SL-los gespielt. Erst zu zweit, dann zu dritt. Das hat wunderbar funktioniert. Gleich am ersten Abend war ich davon überzeugt meinen SC an den Tod zu verlieren. Wirklich der Wahnsinn, was mein Mitspieler aus der Situation gemacht hat. Organisch und ganz ohne logischen Bruch hat mein SC überlebt - was ich schon nicht mehr für möglich gehalten hätte.



Was die optimale Spieleranzahl angeht: Es kommt ganz darauf an, wie sich die Gruppe organisiert.

Die Risus-Oneshot-Runde hatte damals 7 Spieler. Die Spieler haben - auf meine Anregung hin - Funktionen verteilt.
Bis auf das (in game) Störfeuer eines Spieler hat das auch ganz gut geklappt. Würde ich wieder so spielen.

Die Everway-Runde (s.o.) war zu zweit auch klasse.

Für klassisches "Party-Play" finde ich 4 Spieler + SL am besten. Da kann man am besten ohne besonderen Gruppen-Rahmen arbeiten.
Heißt: Mit 4 Spielern kann man mMn am ehesten "einfach drauf los" spielen. Ein besseres Spiel ergibt das sicherlich nicht. Man spart sich nur Vorbereitungszeit und Absprachen am Beginn des Abenteuers/der Kampagne.
« Letzte Änderung: 6.07.2014 | 04:18 von Strohmann-Hipster »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.390
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #22 am: 7.07.2014 | 11:07 »
Hallo zusammen,

wenn man es vorher einplanen kann spiele ich ab 2 Spieler. Ein 1:1 wäre eine seltene und wahrscheinlich geplante Ausnahme.
Ansonsten sind drei Spieler für mich die sympathischste Zahl.
Die Runden in denen ich mitspiele haben normalerweise 5 Spieler. Da gibt es dann eben schon Mal Zeit in der man nicht spielt und auch verschiedene Vorstellungen darüber wie man spielen sollte.

Gruß Jochen

Offline gunware

  • Hero
  • *****
  • Eine Ohrfeige zu richtiger Zeit wirkt Wunder.
  • Beiträge: 1.530
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gunware
Re: P&P zahl der Spieler ?
« Antwort #23 am: 7.07.2014 | 14:17 »
wieviel Spieler man mindestens für ein RP wie DSA oder SR
Da es mehrere Solo-AB gibt, reicht einer. Und wehe, einer sagt mir, dass es nicht zählt. Weil ich zu RPG durch Solo-AB gekommen bin, zählt es für mich auf jeden Fall dazu.
Ich bin der letzte Schrei der Evolution, als sie mich erschaffen hatte, schrie sie: "Oh Gott, was habe ich denn gemacht?!"