Autor Thema: Inspirationsquellen für Abenteuer um einen atztekischen Tempel  (Gelesen 1776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Saffron

  • Die Seherin von Hessenstein
  • Famous Hero
  • ******
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 2.529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Hola da draußen,

ich leite eine Hunter the Vigil-Runde, in der gerade folgendes passiert: Die Hunter haben spitzgekriegt, dass die Vampire  auf der Suche nach einem verschütteten atztekischen Tempel sind. Aufgrund von alten Aufzeichnungen glauben sie nämlich, dass in diesem Tempel ein Artefakt liegt, mit dem Vampire unempflindlich gegen Sonnenlicht werden.

Im momentanen Abenteuer geht es erst einmal darum, einen atztekischen Codex in die Finger zu bekommen, in dem beschrieben ist, wo genau der Tempel sich befindet. Momentan gibt es nur die Vermutung, dass er irgendwo in Mexiko zu finden ist (Heimat der Protagonisten ist San Diego, an der mexikanischen Grenze). Das darauf folgenden Abenteuer will ich dann bei dem Tempel spielen lassen, wo vielleicht beide Gruppierungen aufeinandertreffen, wo man in den Tempel eindringt, vielleicht irgendwelche Sicherheitsmechanismen oder geheime Gänge finden muss etc. Naja, und am Ende wird dann irgendetwas mit dem Artefakt passieren.

All das habe ich aber noch nicht ausgearbeitet und suche nun nach Inspirationsquellen hinsichtlich der Location und der Dinge, die dort passieren können. Was weiß ich, vielleicht taucht der Geist eines atztekischen Priesters auf, der den Tempel bewacht, vielleicht nutzt ein Drogenkartell die Ruinen als Waffenversteck, vielleichtmuss man ein Ritual ausführen, damit der verschüttete Tempel sich mit einem gewaltigen Erdbeben an die Oberfläche schiebt oder oder oder...

Kennt ihr vielleicht Cthulhu-Abenteuer, Szenarien a la Indiana Jones, Quellenbände, Filme, Bücher oder Fotos, aus denen ich Ideen klauen kann? Es ist nicht schlimm, wenn es nicht Urban Fantasy ist, sondern ein ganz anderes Genre, ich will ja kein komplettes Abenteuer benutzen, sondern nur einzelne Elemente verwenden. Natürlich nehme ich auch eure Ideen gern, wenn euch dazu etwas Tolles einfällt.

Das Ganze hat noch ein wenig Zeit, weil bei uns die Spielleitung rotiert und das Ganze vielleicht gar nicht mehr in 2015 gespielt werden wird, aber ich bin immer unglaublich ideenlos und brauche immer Ewigkeiten, um ein Abenteuer vorzubereiten, deshalb nehme ich auch gern zu einem späteren Zeitpunkt noch Tipps entgegen.

Hasta luego
Saffron
Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn.

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Hallo Death of Rats,

bei einem aztekischen Tempel fällt mir ein Strauß Buntes ein.
Da wären erst Mal finstere Opferrituale. Die können entweder nur für einen passenden Raum mit verschiedenen Skeletten verwendet haben oder aber mehr Bedeutung bekommen. Das könnten dann entweder die Mumien der geopferten, entweder kopflos oder mit angenähtem Kopf sein oder natürlich einfach Geister.
Das Artefakt würde bei mir keinen Aufenthalt in der Sonne ermöglichen sondern den Blutdurst der Vampire hemmen. Schließlich hat es das Blut 1000er Unschuldiger in sich aufgenommen.
Weitere Klassiker sind natürlich die Außerirdischen die den Tempel als Versteck für ihr Raumschiff nutzen, Tim & Struppi, https://www.youtube.com/watch?v=uMfeLzhlLVc oder Indiana Jones und der Kristallschädel. Der Tempel als Landepunkt ist ja auch recht beliebt, siehe auch Alien vs. Predator.
In Alien vs. Predator kann man auch sehr schön sehen wie ein solcher Tempel in etwa aussehen kann und wozu man ihn noch verwenden kann.
Das die aztekischen Priester eigentlich nur nach einer Möglichkeit suchten mit ihren Göttern / Außerirdischen Kontakt aufzunehmen ist eine These die sowohl die alten Akte X Comics als auch die urbanen Legenden um die Kristallschädel so erzählen, https://www.youtube.com/watch?v=h769a1VyLWE. Ok der Kristallschädel wird eigentlich mit den Maya in Verbindung gebracht aber wer wird so kleinlich sein.
Ich schaue mir gerade die Doku an. Da fällt natürlich auch der Name Atlantis. Also der Schädel als Datenspeicher des atlantischen Wissens.

Gruß Jochen

Offline Skaggs

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 56
  • Username: Skaggs
Hallo Death of Rats,

wenn sich bei dir beim Thema "massenkompatible Jugendliteratur" nicht automatisch und unwiderruflich sämtliche Haare sträuben: vielleicht lohnt es sich, wenn du mal einen Blick in "Aztec Code" von Stephen Cole wirfst: http://www.amazon.de/Aztec-Code-Stephen-Cole/dp/3785564422.

Es ist ein bisschen her, dass ich es bei meinem Steppke mitgelesen habe, aber ich fand's ganz kurzweilig. In dem Buch geht es um eine Gruppe jugendlicher Diebe mit besonderen Talenten, die im Auftrag eines reichlich mysteriösen Mentors geheimnisvolle Artefakte stehlen. Es ist eine Trilogie, und in Aztec Code geht es um den Inhalt eines versunkenen Azteken-Tempels. Die Gang gerät zwischen mehrere Fronten, muss sich mit der Möglichkeit doppelten Spiels auseinandersetzen, und am Ende gibt es einen Showdown in den Tempel-Ruinen.

Viele Grüße, Skaggs

Offline Saffron

  • Die Seherin von Hessenstein
  • Famous Hero
  • ******
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 2.529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Schon mal herzlichen Dank euch beiden für eure Vorschläge, da werd ich mal sehen, was sich daraus machen lässt.

 Um Ideen abzustauben bin ich mir für nichts zu schade, da kann auch ein Jugendbuch was taugen. ;)
Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn.

Offline Hollaus

  • Experienced
  • ***
  • Gottes Zoo ist groß!
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hollaus
    • Monte Philippi
Hallo (ist mein erster Beitrag hier, daher: Servus zusammen)!

Ich würde in dem Zusammenhang gerne die Bücher "Black Rain" und "Black Sun" von Graham Brown erwähnen, da ich denke, die könnten ein paar tolle Ideen liefern.

Offline plastic

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: plastic
Hallo allerseits,

vielleicht ein bischen weiter ausholen? Die wenigsten "Tempel" standen damals einfach so allein in der Gegend rum. Meistens waren Städte um die Tempel oder die Tempel im Zentrum der Städte errichtet. Vielleicht kannste hier die Stadt "um" den Tempel als Katakombe darstellen und ein wenig historische Authentizität einfließen lassen.... spanische Conquistadore Leichen die rumliegen und vielleicht noch Hinweise bei sich haben, oder aus Filmen klauen "die Leichen haben kompass bei sich der den weg zum gesuchten Gegenstand zeigt". Diese Conquistadore Gruppe könnte man vorher bereits durch Flufferzählungen bei der Informationsbeschaffung erwähnen usw. Wenn du eher auf weniger Authentizität stehst, dann würd ich mal in die netbooks von dungeon and dragons zum kreativen Fallenbau reinschauen. Da sind natürlich Dinger dabei bei denen man sich als Wod sl die Hände überm Kopf zusammenschlägt aber das is ja mal egal ^^.
Schon Hintergrund zu dem gesuchten Gegenstand überlegt? Mal Azteken Pantheon checken ob vielleicht ein Gott oder ähnliches auf die Beschreibung eines Vorsintflutlichen (bin nur cwod zocker^^) passt oder sowas, der noch Bedarf auf das Ding anzumelden hat. Gibt es Wächter des Tempels? Im Stile von Congo (Michael Crichton) vielleicht... Liegt der Tempel vielleicht am Boden eines Sees oder liegt der Tempel vielleicht nur als alter Schatten seiner selbst im Umbra vor?
Zur Orientierung vielleicht hier einen Blick drauf werfen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tenochtitlan

Da kann man schon viele interessante Punkte rausziehen :).

Viel Spass beim Planen, ich steh voll auf sowas :)

Gruß

Plastic
iä iä cthulhu fhtagn ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

Offline Saffron

  • Die Seherin von Hessenstein
  • Famous Hero
  • ******
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 2.529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Danke für die Anregungen! Da werd ich mal ein bisschen stöbern und bestimmt das eine oder andere verwenden können.
Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn.

Offline plastic

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: plastic
huhu,

würd mich freuen wenn du bei abgeschlossener planung deinen kram mal postest :). Thema find ich interessant.

greetz

plastic
iä iä cthulhu fhtagn ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

Offline Saffron

  • Die Seherin von Hessenstein
  • Famous Hero
  • ******
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 2.529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Kann ich gern tun, freu mich über das Interesse, allerdings steht dann allerlei für Außenstehende unverständliches Zeugs dazwischen, weil der Plot mit den Hintergründen der PCs verknüpft wird und die Kampagne schon eine Weile läuft.

Außerdem erst nachdem das Abenteuer gespielt wurde, also sicher erst 2016.
Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn.

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.925
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
ja, Ich schliesse mich da an. :)

mit interessiertem Tanz
Medizinmann