Umfrage

Wovon sollte es mehr geben?

Neue Regelwerke
10 (10%)
Neue Settings
30 (30%)
Fertige Abenteuer
33 (33%)
Sonstiges
20 (20%)
Nichts - danke, es gibt schon genug
7 (7%)

Stimmen insgesamt: 61

Autor Thema: Wovon wollt ihr mehr? / Für welche Art von Material besteht Nachfrage?  (Gelesen 3519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Neue Regelwerke! Ich mag es wenn neue Mechaniken meinen Horizont erweitern.
Zugeschneidert auf Settings bei denen man entweder Vampire, Mafiosie, Geister oder Nekromanten spielt, diese die Hauptrolle haben.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Neue Regelwerke! Ich mag es wenn neue Mechaniken meinen Horizont erweitern.
Zugeschneidert auf Settings bei denen man [...] Nekromanten spielt [...]
Necormancer: The struggle for life ... wäre interessant. Inspiration may be found here.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 897
  • Username: Aedin Madasohn
 
Zitat
Von welcher Art von Rollenspiel-Material hättet ihr gerne mehr?

ich hätte gerne mehr Spielhilfen, die alle Zutaten auflisten,
in der man als SL sich jetzt etwas zusammenbrauen kann für eine benötigte Location.
Ich will Anregungen, keine Bevormundung
ich will Hilfe zur Selbsthilfe, keine RPG-Stütze

Beispiel
Taverne/Herberge in einem Fantasy-Setting
Einmal eine komplette Ausarbeitung für Settingregion X mit Wirt plus Personal plus (etwas!) Hintergrund
samt einem Kasten von Abenteueraufhängern (mit Skizze der Räume max 8 Seiten) als ready-to-play,
gerade auch, damit Einsteiger was in der Hand haben.
DANN ein paar Ausarbeitungen der Settingdevs, wie sie sich ihre Spielweltwirtschaft vorstellen und wie die gesellschaftlichen Zusammenhänge sind.
Etwa Kaufkraft des Geldes und Verfügbarkeit von (besonderen) Lebensmitteln, Dienstleistungen rund um Herbergen und
EIN exemplarisches Kästchen, welche Gottheit/Partei jetzt Glückspiel/Prostitution/Alkohol/Waffentragen verurteilt oder begrüßt - kurz und knackig! kein
worteschindendes DSA-geschwurbel, dass dann doch vage bleibt und alles in die SL-Hände legt. Kann ersatzlos gestrichen werden.
Ausführliches Beispiel in den Spolier ausgelagert
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Dann noch ein Würfelgenerator für typische Bedarfe rund um die Bedürfnisse einer reisenden
Heldengruppe (ein Hufschmied liegt gleich gegenüber, der Sattler ist nicht weit, Schneider, Barbiere etc mit Preis/Qualitäts Generator)

Isoliert und kurz und knackig vorgestellte Charaktere/Aufhänger für Ereignisse rund um eine Herberge in Form von Textbausteinen
Stallbursche - eingeschleuster Spitzel der lokalen Räuberbande (und das ohne halbe Seite Pseudolebenslauf)
Stallmagd - filzt die Satteltaschen nach Wertvollem
Schlagetod - selbsternannter Rausschmeißer und eigentlich nur ein Bandit
                   (wenn er Streit mit den Helden sucht, sind alle froh, wenn der Schlagetod sich eine blutige Nase holt)
hier können sich Autoren einiges Einfallen lassen und exotische Besonderheiten aufzeigen. Etwa Festum mit anerkannten Goblin-Rattenfänger,
Selem mit Achaz-Wirt

was ich definitiv nicht (mehr) brauche sind diese halbfertigen, nutzlosen Anreißer auf drei Publikationen verteilt.
Versteckt im Fließtext des Regional-Settings-Band steht, dass in Kleinkleckersdorf die Taverne "zum wiehernden Einhorn" steht
und von der rothaarigen Ursel geführt wird.
- mehr als zwei Namen und eine Haarfarbe, die ich mir auch ad hoc aus den Fingern saugen kann, liefert das nicht.
- ich habe aber den vollen bürokratischen Aufwand, diese "Infos" vorhalten zu müssen
  (oder steige aus den Vorgaben der Bücher aus, was aber heißt, als Käufer von Material auszufallen)

wenn spezielle Locations wie "der brüllende Löwe" für eine Kampagne/Abenteuer/Regionalbeschreibung benötigt werden, so müssen sie genau dort (in dieser Publikationen) ready-to-play aufbereitet sein.
Parallelanreißungen von Kampagnenband zum Regionalband führen nur zu
- Widersprüchen oder
- copy-paste-Platzverschwendung 
keines von beiden ist wünschenswert. 

bevor jemand denkt, diese währe reine Anti-DSA,
will ich die positiven Beispiele aus Ritterburgen und Spelunken
sowie das Kapitel "Gesichter einer Stadt" aus Patrizier und Diebesbanden loben

ausgewählte Klassen an wiederkehrend benötigten Locations, die ready-to-play ausgearbeitet sind
sowie genügend Anregungen und Auflistungen, wie man selbst so was zusammenbraut bzw. fortentwickelt.