Autor Thema: [Ich erzähle euch von] Elemental  (Gelesen 177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
[Ich erzähle euch von] Elemental
« am: 28.08.2021 | 00:39 »
Da ich gerade auf der Suche nach einem einfachen, online-tauglichen klassischen System bin, ist mir kürzlich Elemental wieder eingefallen, dass ich mir vor längerer Zeit mal besorgt habe ...

https://www.drivethrurpg.com/product/242198/ELEMENTAL-Complete-Guide?src=hottest_filtered


Ich find's beim erneuten Querlesen eigentlich recht gut. Der Grundmechanismus ist Attribut+ggf. Skill+W6 vs. Schwierigkeit+W6 (die SL würfelt also immer auch "dagegen"), das höhere Ergebnis gewinnt. 6en explodieren, aber nur 1x. Kritische Erfolge (für die Gewinnerseite) gibt es, wenn BEIDE Seiten eine 6 würfeln. In Verbindung mit dem nur 1x explodieren hat das zur Folge, dass man gegen Schwierigkeiten die mehr als 4 über dem eigenen Wert liegen, keine Crits mehr erzielen kann.
Das ganz basiert auf 4 Grundattributen +Skills, wobei Skills auch alle Sonderfertigkeiten umfassen - die meisten funktionieren so, dass sie sowohl Spezialfähigkeiten verleihen als auch den Skill-Wert für passende Proben verleihen. Wenn ich es richtig verstehe, können dabei auch Skills gestapelt werden (z.B. indem man bei einer Hinterhalt-Attacke sowohl den Skill-Wert in "Assassination" als auch "Weapons Mastery: Daggers" auf sein Attribut addieren kann; bei Assassination bekommt man seinen Wert sogar noch zusätzlich auf den Schaden der ersten, überraschenden Attacke drauf).

Auf die Art scheint mir das Regelsystem schon sehr viele Charakteroptionen abzudecken und wirkt damit fast wie ein sehr leichtgewichtiger GURPS-Verwandter. Im Grundregelbuch gibt's dann noch Genrekapitel für Fantasy (mit langer Spruchliste), SF, Horror und Pulp/Superhelden, die habe ich noch nicht eingehender studiert. Insgesamt macht das aber schon einen umfassenden Eindruck.

Der Text ist gut verständlich (teilweise sogar etwas zu knapp), das Layout in Sachen Lesbarkeit auch bestens, allerdings ansonsten einfallslos. Die Illus stammen wenn ich es richtig sehe fast alle aus frei verfügbaren Quellen (viele aus "Stars Without Number" und "Godbound") und wirken ehrlich gesagt in dem Kontext eher uninspiriert und beliebig, einige sind auch ziemlich grottig ... rein vom Erscheinungsbild macht es mich nicht gerade an. Aber der Rest ist wirklich interessant!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Colgrevance

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Re: [Ich erzähle euch von] Elemental
« Antwort #1 am: 28.08.2021 | 13:34 »
Ich bin vor ein paar Wochen auch eher zufällig über das System gestolpert und teile deine Einschätzungen (ich habe das Buch auch nur kurz überflogen).

Richtig cool finde ich aber, dass es inzwischen ein paar offiizielle Abenteuer aus anderen Rollenspielen bzw. Settings (z. B. für die Trilemma-Dungeons oder Eclipse Phase) mit dem Elemental-System gibt. Das motiviert mich durchaus, da mal ein Testspiel anzusetzen - leider sind die Möglichkeiten durch Corona bei mir in der Gegend immer noch recht eingeschränkt.  :(