Tanelorn.net

Autor Thema: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]  (Gelesen 26765 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 16.889
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #875 am: 8.02.2018 | 17:14 »
Aber ich frage mich halt: Warum guckst du die Serie dann weiter, wenn du sie nicht magst? Ehrlich - ist dir deine Zeit da nicht zu schade zu?
Das habe ich bei der letzten Folgen ausführlich beantwortet. Einfach hochscrollen.
Ansonsten, es gibt Serien die sind so schlecht, das es fast wieder Spaß macht.

@Kowalski:
Die Discovery hat das mit der Spiegeluniversum-Sache durch Schrottscannen herausgefunden.
Das hätte man auch ohne rüber beamen machen können.

Ich weiß weshalb man Georgiou eingesetzt hat, finde aber die Annahme der Crew verklickern zu können das es nicht die Imperatöse ist dumm.
Das heißt entweder ist die Annahme Dumm, oder die Crew der Discovery ist Dumm. Die Frau hat ein riesiges Holobild auf die Brücke projeziert.
Nun und es wurde ja auf der Discovery auch bis auf das rüber beamen nicht geheim gehalten?

Wegen Original-Lorca. Meine persönliche These ist ja gerade das wir Original-Lorca oder Pilz-Lorca wiedersehen.
Weshalb ich die Annahme der Admiralin "Ein Sternenflotten Offizier auf sich gestelt ... der ist gestorben" merkwürdig finde.

Man hat Saru gesagt:
Sklave! Oh und wir - also Burnham und meine Imperatösigkeit - haben gerade gestern noch einen Kelpie / dein Spiegeluniversums Ich-gegessen.
Es ist ein Ding ob man sagt "Deine Vorfahren wurden gegessen" respektive "Wir haben einen von Euch/Dich gestern gegessen". Zumal das ein passender Moment für seine Alarm-Finnen gewesen wäre. Schließlich ist die Imperatöse (und Burnham) damit wortwörtlich ein Fressfeind. Wo vermutlich den letzten Kelpie noch nichtmal ganz verdaut hat.

Wegen Imperatöse: Imperator + Böse + -euse als französisches Suffix für weibliche Berufe  8)

Wegen Lo'rell. Es er gibt wenig bis keinen Sinn das sie den Advokat für den Massenmord an ihrem Volk gibt. Das ergibt keinen Sinn.
Außer man hat eine schlecht gemachte SF-Serie und braucht eine Rechtfertigung für den halbseidenen Genozid-Plan ~20 bis 30 Minuten später.

So bei näherer Betrachtung,...
Ich wäre nicht überrascht wenn es nächste Woche erst Qo'nos zerlegt, dann die Erde auch noch und man dann den Flashpoint macht, weil man erkennt, dass das ganze WH40k-Gestümpere zu nichts Guten geführt hat. Der Doktor hätte dann auch seinen Lebenspartner wieder, und die Behauptung das Colbert nicht abgeschrieben ist wäre kein "oh, er war nur für eine Episode nicht abgeschrieben". Vielleicht behalten die Charaktere auch ihre Erinnerungen ... damit die Season nicht ganz umsonst war.

Wegen der Terraforming Sache...
Es wäre netter gewesen wenn es, wie bei den Filmen mit der Genesys-Handlung, in einen spannenden Rahmen gebettet gewesen wäre.
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.104
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #876 am: 8.02.2018 | 17:45 »
Diese Frage wird (gefühlt) nach JEDER Episode gestellt, und wurde mittlerweile mehrfach, von verschiedenen Leuten, mit verschiedenen Begründungen, beantwortet. Glaubst du, dass sich die Antworten nach DIESER Episode irgendwie geändert haben? Oder ist das reflexhaftes Gegenstänkern?
Es ist halt wesentlich unverständlicher als wenn jemand etwas, was man selbst nicht mag, die ganze Zeit weiter guckt. Man kann nämlich sehr einfach Abhilfe schaffen: Einfach nicht gucken. Oder wenigstens nicht ständig ranten.

Denn dieses Gemeckere nervt mittlerweile nur noch. Nach jeeeeder Folge kommt wieder "Also diese Folge war wieder mal richtig Scheisse, weil ..."
Ja, langsam haben es vermutlich selbst Nicht-Discoverygucker geschnallt, dass Teylen die Serie nicht mag. Und es interessiert mich (und ich vermute mal, nicht nur mich) nicht einen müden Kaninchenfurz, warum das so ist.  ::)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 16.889
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #877 am: 8.02.2018 | 17:53 »
Man könnte auch Beiträge die man nicht mag dann halt auch einfach net lesen?
Hatte beim vorletzten das ganze ja sogar in einen Spoiler-Tag gepackt. Bevor dann schon wieder die Frage kam und ich mir dann halt auch dachte, hm "kann man dann wohl doch lassen".

Mal davon ab das, der länge der Antwort von Kowalski nach, sich wohl mindestens einer für Interessierte (und ich vermute mal vielleicht noch andere).
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #878 am: 8.02.2018 | 18:45 »
@Kowalski:
Die Discovery hat das mit der Spiegeluniversum-Sache durch Schrottscannen herausgefunden.
Das hätte man auch ohne rüber beamen machen können.

Geschenkt. Einen Teil macht man damit die Zuschauer was mitkriegen.
Viele haben ja ein Problem damit mitzudenken und dann finden sie die Serie blöd weil sie nicht mitkommen.

Ich weiß weshalb man Georgiou eingesetzt hat, finde aber die Annahme der Crew verklickern zu können das es nicht die Imperatöse ist dumm.
Das heißt entweder ist die Annahme Dumm, oder die Crew der Discovery ist Dumm. Die Frau hat ein riesiges Holobild auf die Brücke projeziert.
Nun und es wurde ja auf der Discovery auch bis auf das rüber beamen nicht geheim gehalten?

Ich weiss das nicht. Ich habe eine Vermutung das sich die ganzen Föderationsoffiziere nicht trauen das "nötige" zu tun.
Und Cornwell wohl auch, ABER ich weiss nicht ob das jetzt die gesamte Absicht der Drehbuchschuster ist?

Man hat Saru gesagt:
Sklave! Oh und wir - also Burnham und meine Imperatösigkeit - haben gerade gestern noch einen Kelpie / dein Spiegeluniversums Ich-gegessen.
Es ist ein Ding ob man sagt "Deine Vorfahren wurden gegessen" respektive "Wir haben einen von Euch/Dich gestern gegessen". Zumal das ein passender Moment für seine Alarm-Finnen gewesen wäre. Schließlich ist die Imperatöse (und Burnham) damit wortwörtlich ein Fressfeind. Wo vermutlich den letzten Kelpie noch nichtmal ganz verdaut hat.

Frag Saru, frag nicht mich. Der scheint ja in der Season ziemlich gewachsen zu sein.
Es ist für ihn keine Unmittelbare Gefahr damit verbunden und ich hatte jetzt nicht das Gefühl das sie 100%-ige Indikatoren für irgendwas sind.
Ausser das es so etwas wie Han Solos ("I have a bad feeling about this...") ist, das ist auch nicht 100%-ig und ignorieren tut er das auch.


Wegen Lo'rell. Es er gibt wenig bis keinen Sinn das sie den Advokat für den Massenmord an ihrem Volk gibt. Das ergibt keinen Sinn.
Außer man hat eine schlecht gemachte SF-Serie und braucht eine Rechtfertigung für den halbseidenen Genozid-Plan ~20 bis 30 Minuten später.

Es ist Lo'rell nicht klar das sich die Föderation, oder einige der Offiziere der Föderation, zu unföderalem Handeln einfinden.
Sie sagt "Ihr seid dumm. Ihr versteht nicht was Krieg ist"

Die Antwort könnte sein:
"Doch, aber wir wollten nicht so sein wie Ihr..."

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Owl of the week
  • Beiträge: 12.696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #879 am: 10.02.2018 | 11:46 »
Ich habe gestern dann auch mal die aktuelle Folge gesehen und muss sagen: "Geht doch!"

Die hatte ein paar kleine Ausrutscherchen (Burnhams Selbstmitleid wird langsam zur Selbstgerechtigkeit, ihre Ansprache an Tyler fand ich total daneben. Klar hat irgendwas in ihm versucht, sie umzubringen, aber deswegen möchten jetzt bitte alle anderen ihn auch furchtbar finden? Dann durfte diesmal Sarek ein paar Kalendersprüche loslassen, was ich allerdings nicht so schlimm fand wie bei den anderen Charakteren, weil es ihm logisch erschien, das zu sagen), aber im Großen und Ganzen war das eine solide Folge mit stringenter Story und ohne Hänger.

Was mir tatsächlich auch erst so nach der Hälfte aufgefallen ist: Diese Folge wurde - mit Ausnahme von Stamets, Tyler und Saru (der aber auch schon arg an den Rand gedrängt wurde) - von weiblichen Charakteren getragen. Das wirkte aber zum Glück nie gewollt oder aufgesetzt für mich (deswegen ist es mir wahrscheinlich auch so spät erst aufgefallen), und ich fand es richtig gut, auch in den Nebenrollen. Ob das nun Tilly und Detmer waren, die ohne großes Aufsehen Tyler wieder integriert haben, Cornwell und Georgiou, die sich nichts schenken und beide richtig starke Charaktere sind, oder - mein Highlight - die Szene mit L'Rell und Cornwell. Beide wussten, dass sie schon fast auf verlorenem Posten kämpfen, beide respektieren sich doch irgendwie als Feinde, und keine hat in der Szene ihr Gesicht verloren.

Könnten wir Voyager vielleicht nochmal mit den Discovery-Producern machen? Dann wird Janeway vielleicht auch eine glaubhafte Frauenfigur und nicht einfach Kirk mit Dutt und Brüsten...
"Real monsters lie between the light and the shade" (Trivium, The sin and the sentence)

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.104
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #880 am: 10.02.2018 | 11:53 »
Dann wird Janeway vielleicht auch eine glaubhafte Frauenfigur und nicht einfach Kirk mit Dutt und Brüsten...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Owl of the week
  • Beiträge: 12.696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #881 am: 10.02.2018 | 11:57 »
Sashael: Ich habe Voyager nach dem Auftauchen von Spezies 4711 nicht weitergesehen, weil die Serie mir so auf den Zeiger gegangen ist - unter anderem wegen Janeway und ihrem Weichspül-Quotenindianer. Aber ich glaube, wir sind uns einig, dass der Charakter daneben war, und mir kam sie in den ersten Staffeln halt sehr wie Kirk vor.
"Real monsters lie between the light and the shade" (Trivium, The sin and the sentence)

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #882 am: 10.02.2018 | 13:01 »
ST:VOY, ja, muss ich mir wieder anschauen.
Wenigstens wegen dem Doktor.

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.598
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
    • Buntes Rollenspiel Blog
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #883 am: 12.02.2018 | 17:04 »
Neulich habe ich die letzten Spiegeluniversums-Folgen noch nachgeholt, nachdem sie endlich wieder raus waren. Weil ich Spiegeluniversums-Folgen abgrundtief langweilig finde, hatte ich mich vor denen bislang gedrückt. Naja, am Ende waren sie doch ok.

Heute dann das Staffelfinale.

Also für mich als jemand der Orville + Discovery guckt und beides gut findet war das Staffelfinale von Discovery für mich so ziemlich die schlechteste Folge, die ich in dieser Serie bisher gesehen habe. Die unlogischen Momente, das patriotische Geblubber, das dämliche Agieren, kaum auszuhalten.

Und ich glaube weil die genau wussten, was für einen Mist sie in dieser Folge abgeliefert haben, haben sie einen Cliffhanger geboten an dem man einfach nicht vorbei gehen kann. Grrrr.
Buntes Rollenspiel. Gedanken, Anfänge und Abschiede rund um mein liebstes Hobby.

Spiele die ich mag: Arcane Codex — Basic Roleplaying — Beyond the Wall and Other Adventures — Lamentations of the Flame Princess — Marvel Heroic Roleplaying — Savage Worlds — Talislanta — Traveller
Im Moment spielleite ich: Beyond the Wall
Im Moment spiele ich: DSA5, D&D 3.5

Offline Alex

  • Redaktion Anduin
  • Hero
  • *****
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 1.570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #884 am: 12.02.2018 | 20:03 »
Also für mich als jemand der Orville + Discovery guckt und beides gut findet war das Staffelfinale von Discovery für mich so ziemlich die schlechteste Folge, die ich in dieser Serie bisher gesehen habe. Die unlogischen Momente, das patriotische Geblubber, das dämliche Agieren, kaum auszuhalten.
Da stimme ich völlig zu. Das hätte man besser machen können und vor allem das Föderations-Gelaber am Ende war wirklich hart.

Und ich glaube weil die genau wussten, was für einen Mist sie in dieser Folge abgeliefert haben, haben sie einen Cliffhanger geboten an dem man einfach nicht vorbei gehen kann. Grrrr.
Mich hat das gar nicht gekickt. Vielleicht habe ich nur etwas nicht verstanden.
Bei mir ist es ST wie mit Star Wars. Schaue ich mir an, weil es recht unterhaltsam ist, aber das begeistert mich schon lange nicht mehr ...
Die zweite Staffel werde ich mir auch ansehen, aber schlaflose Nächte vor Vorfreude bekomme ich nicht. Dann eher bei der 2. Staffel für Orville.

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 25.521
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #885 am: 12.02.2018 | 20:29 »
Mich hat das Finale ehrlich gesagt auch nicht gerockt. Ich weiss noch nicht, ob ich die 2. Staffel sehen werde, wenn sie kommt.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 16.889
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #886 am: 12.02.2018 | 20:36 »
Ich fand das Finale besser als das Möchtegern-W40k-Rumgeeiere davor. ^^;
Wobei ich mich schon ein wenig fragte weshalb man sich das Vorspiel antun musste, wenn es dann so mit dem Holzhammer rumgebogen wird.

Nagut. Verkrümeln sich die Klingonen halt aus der Föderation weil L'Rell den Heimatplanter bei den Klöten hat. [Wobei die Drohung das man alle, also auch sich selbst hochjagt, ... ach egal]
Ich vermute auch einfachmal das sich die Förderation nun auf normal Standard erholt. Und es war ja schon mächtig nett vom Plot das die Klingonen da echt so vor der Erde auf die dramatische Auflösung warteten.

Aber was solls, Imperatöse/Capitöse saust nun mit Federumhang als evil Pirat umher, und wenn sie nie bei Vulkan ankommen kann Saru auch Captain bleiben.
Vielleicht machen sie dann in der nächsten Staffel Star Trekkigeres und geben so eine Million der Produktionskosten pro Folge für Skripte aus  8)

Nun und Cliffhanger,... also wenn da jetzt ein Problem gewesen wäre schon. Aber nun weil sie mal bei der Enterprise vorbeifliegen?
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #887 am: 12.02.2018 | 22:49 »
Bisher Trekkigste und gar nicht patriotische Folge.
Dafür eine sehr Föderationswertekanon-lastige Folge.

Fand ich gut.

Und das sie gerade NCC-1701 treffen.
YAY!

Die Season 1, als Testballon,hat sich meiner Meinung nach bewährt und immer mehr der Mannschaft werden herangeholt.
Find ich gut.

Auch wenn die Exposition für eine Serie mit der ganzen Staffel schon sehr LAAAAAANG war.

Aber, im Gegensatz zu so Serien die auf X Seasons angelegt sind und dann sang und klanglos nach der ersten eingestampft werden hat man hier eine Geschichte gewählt die mit dem Seasonfinale auch zu Ende erzählt werden konnte.

Chapeau an die Macher.

Tja, sehen wir jetzt Pike und seinen ersten Offizier?

Offline Hundopus

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Der beste Freund des Menschen unter Wasser
  • Beiträge: 5.322
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #888 am: 12.02.2018 | 22:55 »
Ich werde mir auf jeden Fall die zweite Staffel ansehen. Von ein paar Abstrichen abgesehen, hat mir Discovery ganz gut gefallen.

Offline viral

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 792
  • Username: viral
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #889 am: 12.02.2018 | 23:38 »
war gut, obwohl es sich manchmal mehr nach Star Wars angefühlt hat - zumindest von der Ballerei.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.598
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #890 am: 12.02.2018 | 23:51 »
Die ganze Staffel ist sehr inkohärent. Da gibt es viele schöne Versatzstücke, aber es fügt sich für mich nicht zu einem schlüssigen Gesamtbild. Die letzte Folge versucht dann auch krampfhaft, einen Bogen zum Anfang zu schlagen, aber es wirkt halt nicht rund. Die Chance, einen staffelübergreifenden Plot zu erzählen, wurde nicht gut genutzt, dafür werden zu viele Dinge angeschnitten, aber nichts vernünftig und befriedigend zu Ende gebracht. Die ganze Erzählstruktur wirkt auf mich wirr und undurchdacht. Und dass sie am Ende dann noch den Joker aus dem Ärmel ziehen, damit die Hardcore-Fans auch ja die zweite Staffel nochmal einschalten - das ist billig und peinlich.

Aber trotz allem: Es gibt ein paar Highlight, und mit einem vernünftigen Drehbuch könnte die zweite Staffel durchaus gut werden. Die Ansätze sind da, man müsste sie nur nutzen.

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #891 am: 12.02.2018 | 23:53 »
Ja, wenn das Gros der 15 Folgen gut wird.
YAY!

Offline Marask

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #892 am: 13.02.2018 | 08:20 »
Ich werde mir eine 2.Staffel auf alle Fälle anschauen.

Diese erste Staffel hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es gut, dass die Gesamtstory der ersten Staffel mit Abschluss der letzten Episode an sich abgeschlossen wurde. Das hat die letzte Folge gut hinbekommen.

Als am Ende dann die Enterprise kam, das war genial und verdammt cool.

Ich mochte viele alte Star Trek Serien (überhaupt) nicht, aber diese hat was. Schon bitter, dass nun erstmal Schluss ist. Ist bereits bekannt, ob und wann die 2. Staffel erscheinen soll?

Offline Sir Mythos

  • Klugscheisser 1000
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 13.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #893 am: 13.02.2018 | 08:44 »
Staffelfinale: Murks. War meiner Meinung nach die schlechteste Folge der ganzen Staffel. Irgendwie bliebt man da unbefriedigt zurück. Wenn man das etwas ausgedehnt hätte und noch Probleme gehabt hätte, nach Kronos zu springen - ok. Aber so war das irgendwie - seltsam.

Insgesamt hat mir die Staffel (auch mit Spiegeluniversum) gefallen. War jetzt nicht der erfrischenste Plot, aber durchaus ein paar interessante Abwandlungen von Dingen die man kennt. Das Treffen mit der Enterprise wäre nicht nötig gewesen, ist aber schon ein netter Bonus.
Mich interessiert viel mehr, wer jetzt neuer Captain werden könnte. Und warum es 10 Jahre später (bei Kirk) den Sporen-Antrieb nicht mehr gibt, wenn die Föderation jetzt sogar an einem Non-Human-Interface forscht. :D

Insofern: Ich freu mich auf Staffel 2.  :d
...und wenn es Dir nicht gefällt, dann such Dir ein anderes Forum.

Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Caranthir

  • Experienced
  • ***
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 361
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #894 am: 13.02.2018 | 17:46 »
Für mich war der Handlungsbogen bis Folge 14 rund, mit der letzten Folge haben es die Macher vermurkst. Der Sprung nach Kronos, eindringen ins das Höhlensystem, mal eben die klingonische Abwehr überlisten....das ging alles ein bisschen zu glatt und wurde leider krampfhaft in eine Folge gequetscht, wo man sich sonst für die Charakterentwicklung der Figuren viel Zeit gelassen hat. Das wirkte auf mich so ein bisschen, als ob die Autoren schnell noch einen Abschluss finden mussten und der Crew dann nicht allzu viele Steine in den Weg gelegt werden durften.

Insgesamt eine tolle Staffel, eine super Serie, die ich auch gerne weitersehen werde!
Lese: Dresden Files

Bereite vor: Mindjammer

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.223
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #895 am: 13.02.2018 | 18:14 »
Für mich war der Handlungsbogen bis Folge 14 rund, mit der letzten Folge haben es die Macher vermurkst. Der Sprung nach Kronos, eindringen ins das Höhlensystem, mal eben die klingonische Abwehr überlisten....das ging alles ein bisschen zu glatt und wurde leider krampfhaft in eine Folge gequetscht, wo man sich sonst für die Charakterentwicklung der Figuren viel Zeit gelassen hat. Das wirkte auf mich so ein bisschen, als ob die Autoren schnell noch einen Abschluss finden mussten und der Crew dann nicht allzu viele Steine in den Weg gelegt werden durften.

Insgesamt eine tolle Staffel, eine super Serie, die ich auch gerne weitersehen werde!

Hmm. Eine Folge mit einem Finale das so ausgeht weil die Serie weiter geht?
Bei einem Schluss nach Season 1 wäre das Ende sicher "anders" ausgefallen.

Vielleicht sieht die deshalb so zusammengestoppelt aus.

Die Orioner fand ich trekkig, lustig, auch und vor allem den Creepy Clint Howard.
Die Folge erinnerte mit am stärksten an ST:TOS Folgen.

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 25.521
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #896 am: 13.02.2018 | 19:24 »
Die Folge erinnerte mit am stärksten an ST:TOS Folgen.
Und mich an ST:TNG erste Staffel. Nur dümmer (besonders die Charaktere). Und lass uns besser nicht über die Größe des Moralhammers reden, der dabei verwendet wurde...
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Owl of the week
  • Beiträge: 12.696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #897 am: 13.02.2018 | 19:24 »
Die ganze Staffel ist sehr inkohärent. Da gibt es viele schöne Versatzstücke, aber es fügt sich für mich nicht zu einem schlüssigen Gesamtbild. Die letzte Folge versucht dann auch krampfhaft, einen Bogen zum Anfang zu schlagen, aber es wirkt halt nicht rund. Die Chance, einen staffelübergreifenden Plot zu erzählen, wurde nicht gut genutzt, dafür werden zu viele Dinge angeschnitten, aber nichts vernünftig und befriedigend zu Ende gebracht. Die ganze Erzählstruktur wirkt auf mich wirr und undurchdacht. Und dass sie am Ende dann noch den Joker aus dem Ärmel ziehen, damit die Hardcore-Fans auch ja die zweite Staffel nochmal einschalten - das ist billig und peinlich.

Aber trotz allem: Es gibt ein paar Highlight, und mit einem vernünftigen Drehbuch könnte die zweite Staffel durchaus gut werden. Die Ansätze sind da, man müsste sie nur nutzen.

Dem kann ich mich eigentlich vollumfänglich anschließen.

Was mich am Finale besonders gestört hat, war der erneute Holzhammer. Georgiou ist doch nur zu L'Rell gegangen, damit auch der letzte Depp kapiert, wie böööööse sie ist. Ja, hatten wir jetzt ungefähr zwei Episoden lang gar nicht mitbekommen, dass die ein Abziehbildchen-Fiesling ist. Gähn.
Tilly hatte einen Rückfall in alte Zeiten, und aha, Glatthaar-Tilly ist also Evil Tilly, weil Frauen mit Locken (roten Locken) ja nicht ernst genommen werden oder "evil" sein können? (Das nehme ich persönlich...)
Die ganze Folge war ohne wirkliche Höhepunkte, dafür wieder mit der vollen Ladung Kalenderblatt-Schmalz. Ja bitte, kauft euch doch für Staffel 2 einen richtigen Drehbuchautor, und nehmt keine übriggebliebenen Lore-Romane. Sogar der Denver-Clan hat bessere Dialoge, und das ist eine Soap  ::)
Was mich aber am meisten geärgert hat: Dr Culber ist tot, und bleibt es wohl. Tja, Discovery, da seid ihr doch mal ganz böse in die Tropes-Falle gelaufen...
"Real monsters lie between the light and the shade" (Trivium, The sin and the sentence)

Online Dolge

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • Mr. Weltenfabrik
  • Beiträge: 9.002
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #898 am: 13.02.2018 | 19:41 »
Eieiei. Ich fühlte mich ja gelegentlich versucht, die Serie zu verteidigen, aber das, was mich ganz am Anfang abgestoßen hat, kehrte im Finale (Hey, das soll doch die cooolste Folge der Staffel sein! Verdammt, warum bekommt ihr das nicht hin?) wieder zurück. Schwach. Ganz schwach.
Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.431
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]
« Antwort #899 am: 13.02.2018 | 19:45 »
Ja bitte, kauft euch doch für Staffel 2 einen richtigen Drehbuchautor, und nehmt keine übriggebliebenen Lore-Romane.

Könnte natürlich sein, dass die erste Staffel aus geschredderten Exposés abgelehnter Bücher zusammengestoppelt wurde...  ~;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen