Umfrage

Wie steht ihr dazu, wie sollte man damit umgehen?

Regel 0: spiel nicht mit Idioten
15 (45.5%)
den Spieler mal zur Seite nehmen, ihn zur Mäßigung auffordern
4 (12.1%)
Yeah! Blackjack und Nutten! Bitte mehr davon!
4 (12.1%)
Nicken und lächeln (sprich einfach tolerieren)
6 (18.2%)
anderes (bitte im Thread erläutern)
4 (12.1%)

Stimmen insgesamt: 31

Autor Thema: Mann spielt als Charakter in sexueller Hinsicht absolut zügellose Frau  (Gelesen 1077 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Ich hab da eine Gruppe.
Bei allen in der Gruppe entspricht das Geschlecht des Spielers dem des Charakters. Nur in einem Fall nicht, da spielt ein Kerl eine hübsche Frau. Man kennt sich noch nicht lange, da lässt er den Charakter eine Orgie feiern, so richtig mit mehreren Personen beiderlei Geschlechts. Die Situation am Spieltisch ist eher awkward und diverse Sprüche und Witzeleien verbessern das nicht unbedingt. Auf detaillierte Schilderungen wurde aber weitgehend verzichtet. Mir als SL ist das ganze schon etwas unangenehm, gerade dass eine von einem Mann geführte Charakterin sich als Pornoqueen betätigt, kommt mir irgendwie falsch vor.
Wie seht ihr das, wie würdet ihr damit umgehen?
Grundsätzlich besteht die Runde aus 3 Kerlen und 2 Frauen (also die Spieler).
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Die Optionen oben beinhalten nur No's, Yay's und Whatever-go-on.

Einfach erst mal reden. Also, den Spieler zur Seite nehmen und ihn fragen, was er da eigentlich ausleben möchte und ob das wohl Spielspaß für alle bringt. Ihm erläutern, dass du das persönlich seltsam/peinlich/unangenehm findest.
Normalerweise wechseln Menschen dann ihr Verhalten und passen ihr Spiel an.
Falls nicht, kannst du ihm dann immer noch sagen, dass du das am Spieltisch nicht haben möchtest. Das sind einfach Gruppenabsprachen, was am Tisch ausgespielt werden kann und soll.
Für mich wären explizite Sexszenen auch ein Nogo, allerdings einfach weil dadurch die Handlung massiv stockt. Steht für mich auf nahezu der gleichen Ebene wie stundenlanges Feilschen mit dem Händler um den Brotpreis.  ;)
Ne Ansage, dass da was laufen soll und dann Cut zum nächsten Morgen muss reichen.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.826
  • Username: Talasha
Das was Sashael sagt:
Drüber reden das es den anderen peinlich ist.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

vlyrr

  • Gast
Hallo,

da leider unbekannt bleibt, um welches Setting es sich hier handelt, bleibe ich allgemein.

Die folgenden Anregungen sollen vor allem Deinem SL-Spielspaß dienen.

Als SL kannst Du in-game den Charakter an Geschlechtskrankheiten siechen lassen (sofern er bei seinen Geschlechtspartnern nicht allzu wählerisch ist). Das Auftreiben von Verhütungsmitteln kann in einem rückständigen Fantasy-Setting genauso spannend sein wie das Auftauchen einer neuen - übernatürlichen - durch Geschlechtsverkehr übertragbaren - Krankheit; eine an einem AIDS-Äquivalent darbende Pornoqueen ist nur halb so schön. Wobei der Sexismus-Lebenswandel hier möglicherweise eine moralische Komponente erhält. Alternativ bläst Du Dein Setting mit einem coolen Metaplot auf.

Porno und Sexualität gehen - in RPGs und Settings - doch fast immer mit Gewalt und Kriminalität einher. Lass die Pornoqueen in ein Wespennest stoßen. Lass potenzielle Beischläfer auftauchen, die bizarre Sexfantasien haben.

Konfrontiere die Figur mit einem NSC, dem es um die inneren Werte des Charakters geht. Dieser NSC interessiert sich nicht für die Körperlichkeit der Pornoqueen. Das kann ggf. zu ausgespielten Reflexionen seitens aller Beteiligten  führen.

Praktiziere Hartwurst und Bauerngaming. Lass den Spieler sich um die Details seiner Figur kümmern. Mit welchen Marken kleidet sich die Figur? Wo kauft sie ein? Welche Schminke wird verwendet? usw.

Ohne Dein Setting in einen Feministenknast zu transformieren, kannst Du in die Darstellung der NSC-Frauen mehr Arbeit investieren und dem Spieler zeigen, wie sich (Deiner Meinung) wahre Frauen in Deiner Welt bewegen.

Alternativ kannst Du - sofern es möglich ist - den Spieler auch mal einen Oneshot leiten lassen. Beobachte, ob seine Weltanschauung sich hier fortsetzt, sprich: überall Nutten, Bitches, Porno.

Dann weißt Du, dass der Spieler ein privates Problem hat und Dich von ihm entfernen und ihm nahelegen, in sein Gruppengesuch das Genre "Porno-RPG" aufzunehmen.


Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.144
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Dier Frage hier ist, und das kannst du leider nicht so einfach beantworten, wenn der Spieler neu ist, was spielt er sonst so an Charakteren.

Ehrlich gesagt ist so eine Rolle ,egal ob von Männlein oder weiblein gespielt, doch eher etwas was man nicht als Einstandsrolle in eine Gruppe spielen sollte, da gerade sexualle Themen doch eher schwierig im RPG sein können und dazu führen kann, daß die Mitspieler sich unangenehm berührt fühlen.
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

alexandro

  • Gast
Hättest du ein Problem damit, wenn eine SpielerIN ihren Charakter so spielen würde?

Ja? Reden und sagen, dass du diese Art von Spiel daneben findest.
Nein? Ignorieren. Spieler sollten sich in ihrem Charakter ausleben dürfen, ohne dass gleich Rückschlüsse auf dem Spieler gezogen werden (sonst könnte man demnächst auch über diverse Murderhobo-Charaktere reden...).

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.060
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Wenn dich etwas stört, dann einfach ansprechen und fragen. Sich jetzt einfach verrennen und dem Spieler die eigenen Entwicklungsprobleme zu unterstellen wie es vlrr tut ist sicher nicht die richtige Maßnahme. 

Hat jemand den Fehler oben gefunden? Genauso wie man ohne Nachfrage und Besprechung gar nicht wissen kann, warum der Spieler das spielt (Charakterkonzept, ausleben wollen, Setting, ...) kann man doch aus vlrr's Beitrag doch nur schließen, dass er dem Spiel des Spielers anscheinend negativ gegenübersteht und sich Gedanken gemacht hat wie man diesem dies verleiden könnte. Daraus vlrr Charakter- oder Reifedefizite zu unterstellen ist genau dasselbe  wie die Unterstellungen, die dem Spieler gemacht wurden.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline blut_und_glas

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.791
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: blut_und_glas
    • d6ideas
Wie seht ihr das, wie würdet ihr damit umgehen?

Womit? Mit einem einzelnen Spieler, der als einziger einen nicht dem eigenen Geschlecht entsprechenden Charakter spielt und über diesen sexuelle Inhalte ins Spiel bringt?

Oder damit, dass Teile des Spielverhaltens eines Mitspielers mir selbst und eventuell auch anderen Mitspielern peinlich/unangenehm sind?

mfG
jdw
Current thinking of this agency: Ooh! – Rassismus unter Druck bei Blue Planet

vlyrr

  • Gast
Zitat
kann man doch aus vlrr's Beitrag doch nur schließen, dass er dem Spiel des Spielers anscheinend negativ gegenübersteht und sich Gedanken gemacht hat wie man diesem dies verleiden könnte.

Nö,
ich stehe dem Sachverhalt - so kryptisch er auch im Eingangspost umschrieben wurde - eher neutral gegenüber. Gleiches gilt für den Spieler.

Meine Hinweise sind Ideen, wie man aus dem Sachverhalt als SL Kapital schlagen kann, um die Runde aufzuwerten oder Pepp ins Setting zu bringen. Hier gibt es sicher noch viel mehr Optionen.

Sprich: Die Situation als Chance begreifen.

Aber es stimmt, dass ich im letzten Absatz ein Fazit gezogen habe, das Andere möglicherweise als galoppierende Unterstellung verstehen können.

Online Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Nun, ich bin jedenfalls peinlich berührt von solchen Einlagen, insbesondere da ich den fraglichen Herrn noch nicht so lange kenne. Unterstellen wollte ich ihm aber nichts. Und, mea culpa, ich habe die Umfrage wohl ungeschickt formuliert. Einige Leute scheinen dieses Spielverhalten aber auch als unangemessen zu betrachten. Ich mach hier aber mal zu. Weitergehen Bürger, es gibt hier nichts zu sehen.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-