Umfrage

Wie hat dir "Vampire: Die Maskerade (V20)" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
10 (52.6%)
gut (4 Sterne)
3 (15.8%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
3 (15.8%)
geht grad so (2 Sterne)
3 (15.8%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 16

Autor Thema: Vampire: Die Maskerade (V20) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1318 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zu Vampire: Die Maskerade (V20) abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Vampire: Die Maskerade (V20)

Klappentext:
Vampire: Die Maskerade hat Anfang  der 1990er Jahre die Rollenspiel-Welt verändert. Der Spielleiter wurde zum  Erzähler und gemeinsam gestaltete die Gruppe Geschichten des persönlichen  Horrors. Das narrative Element wurde wichtiger als der einfache Würfelwurf. Und jetzt ist Vampire: Die  Maskerade mit dieser Ausgabe zum zwanzigjährigen Bestehen in einer  modernisierten, umfassenden Ausgabe zurückgekehrt. Erneut können die Spieler in  die Welt der Dunkelheit eintauchen, einer finsteren Spiegelung unserer Welt, in  der mächtige Vampirahnen ihre Intrigen spinnen, unbezähmbare Wildnis am Rand  der Städte lauert und Dekadenz in jeder Faser der Existenz spürbar ist.  Diese Welt atmet Gothik-Punk. Die Spieler übernehmen die Rolle  von neugeborenen Vampiren, die in den Strudel des Dschihad gezogen werden,  jenem jahrhundertealten, geheimen Krieg der mächtigsten Vampire. Die Charaktere  streben nach Macht, Ansehen und kämpfen darum, nicht gänzlich zum Monster zu  werden. Das Grundregelwerk enthält: - Die mit Hilfe der  Spieler-Community überarbeiteten Regeln der Revised Edition - Alle dreizehn Clans, alle  Clan-Varianten und Blutlinien inklusive ihrer Disziplinen - Charaktererschaffung und  -entwicklung vom Neugeborenen bis zum Methusalem. - Alle Disziplinen in den Stufen  eins bis neun. - Aktualisierte Hintergrundbeschreibungen  der modernen Nächte. - Neue vollfarbige Bilder von Tim  Bradstreet und anderen bekannten Maskerade-Künstlern.
« Letzte Änderung: 14.03.2016 | 13:53 von Thallion »

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.909
  • Username: Supersöldner
Re: Vampire: Die Maskerade (V20) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 14.03.2016 | 14:19 »
es gibt daran nichts aus zu setzen. es zu Lesen hätte mich dazu gebracht weiter V20 Bücher zu kaufe. wenn ich die nicht schon alle zusammen gekauft hätte.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Vampire: Die Maskerade (V20) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 16.03.2016 | 11:35 »
Ich mag den Hintergrund um Kains Fall, die großartige, mystische Welt dahinter und die Clans-Beschreibungen haben mein Bild von Vampiren nachhaltig geprägt. Gehenna wurde zum Glück nur noch optional gemacht.

Das System ist mittlerweile schon etwas altbacken, aber das Prinzip - kombiniere flexibel Attribute mit einer passenden Fertigkeit - passt für mich grundsätzlich.

Was mir nicht gefällt sind riesengroße Würfelpools. In unserer Cross-Over Runde sind mit den Disziplinen Geschwindigkeit und Stärke die Hände fasst zu klein, um alle Würfel gleichzeitig würfeln zu können. ::)

Das Ressourcen/Hintergrund Kauf-Prinzip haben viele Rollenspiel-Systeme übernommen (aktuell SpliMo z.B.). Die Fertigkeiten- und Disziplin-Listen sind mir zu kleinteilig und komplex, aber für ein 90er Jahre Spiel ok.

Mit einigen Illus bin ich nicht so glücklich (Comic-Style) und der Stil insgesamt ist sehr heterogen.

Das Spielgefühl schwangt sehr stark von Gothic-Düsternis zu "Superhelden mit Fangzähnen".

Von mir bekommt das Buch nostalgische 4 von 5 Punkten.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.955
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Vampire: Die Maskerade (V20) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 16.03.2016 | 12:31 »
Ich finde das es ein durchaus solides Werk ist.
Das Setting besticht durch eine dichte, übergreifende Verwebung einzelner Aspekte. Das heißt sowohl die Einbindung von Clans als natürliche Charakterklassen gefällt mir als auch die Struktur von Fraktionen wie der Camarilla, Sabbat, Anarchen und Unabhängigen. Das System besitzt nette Ansätze und brachte mit der Einbindung von Menschlichkeit eine interessante Idee ein.
 
Dem gegenüber steht das es sich mit der V20 um eine Jubliäumsausgabe handelt. Das heißt die Settinginformationen sind meines Erachtens nicht besonders Einsteigerfreundlich aufbereitet. Das heißt man muß sich beim lesen durchaus mitunter etwas durchkämpfen. Das System leidet darunter das es nur bedingt so gestaltet wurde das die einzelnen Elemente in einander greifen, demhinzu kommt das Aspekte leider weniger erklärt werden und man die Gruppe bittet dort einzugreifen sowie das einige Aspekte schlicht unbalanciert ist. Es bietet auch Systemseitig keinen direkten Fokus / Unterstützung verschiedener Themen. Wobei dies wiederum dahingehend gelesen werden könnte das es damit sehr viele Interpretationen ermöglicht.

Von mir bekommt es daher ein solides durchschnittlich.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Vampire: Die Maskerade (V20) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 12.04.2016 | 15:33 »
https://rakshazarer.wordpress.com/2015/08/22/was-fuer-ein-ziegelstein-v20-vampire-die-maskerade-jubilaeumsausgabe/

Zitat
Barbarische Bewertung: (7/10)
 Ein Barbar hat sich bei den Comicillustrationen übergeben müssen, ein weiterer lacht immer noch über die “Küken” und “Prinzen” der deutschen Übersetzung und einen Dritten stören die überarbeiteten, aber nach wie vor altbackenen Regeln, die 2015 einfach nicht mehr zeitgemäß sind. Bleiben trotzdem noch 7 von 10 Barbaren mit spitzen Zähnen!(Originalausgabe: 8 von 10)

Offline Grandala

  • Hero
  • *****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 1.192
  • Username: Grandala
Re: Vampire: Die Maskerade (V20) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 12.04.2016 | 18:00 »
Also ich liebe dieses Spiel! Besonders in seinem jetztigen Gewand. Das "Alles in einem Buch" was damals Frostzone versucht hatte zu sein liegt hier mMn in einer sehr gut strukturierten Variante vor. Es macht genau das, was es wollte und ich denke die Verkaufszahlen sprechen (hoffentlich) für sich.
Power Gamer 38%, Butt-Kicker 21%, Tactician 63%, Specialist 33%, Method Actor 71%, Storyteller 63%, Casual Gamer 29%

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Vampire: Die Maskerade (V20) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 26.04.2016 | 15:02 »
http://www.dnd-gate.de/gate3/page/index.php?id=6063

Zitat
Fazit

Das Vamipre V20 Regelbuch ist ein erstklassiges Produkt. Es enthält alles, was nötig ist, um in die Welt der Dunkelheit einzutauchen und dort spannende Geschichten zu erleben. Die Bilder sind hervorragend und fangen das Flair des Systems sehr gut ein. Das Buch schafft es problemlos, das Feeling der ursprünglichen WoD einzufangen und es an die neue Zeit anzupassen. Wer Vampire mochte, ist mit diesem band gut bedient und wer ein relativ freies, Gothik-Punk Horrorsystem mit einem hohen Anteil an Erzählung und einem Minimum an Regeln sucht, der sollte sich das System näher anschauen. Wie das Layout der s/w-Variante des Regelbuchs allerdings wirkt, kann ich nicht beurteilen.