Autor Thema: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde  (Gelesen 40275 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Green Goblin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 623
  • Username: Green Goblin
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #500 am: 3.12.2019 | 01:03 »
So, wir haben gestern mal in Abenteuer in Mittelerde hineingeschnuppert. Ich habe „Eaves of Mirkwood“, das  Abenteuer aus dem Pack mit dem Spielleiterschirm, geleitet und ich finde, das Abenteuer erfüllt genau den Zweck, für den es meiner Meinung nach geschrieben ist: eine Einführung in die an Mittelerde angepassten D&D 5-Regeln und außerdem auch eine Einführung in das (Rollen-) Spielen in Mittelerde.

Beide Elemente kommen gut zur Geltung. Zwei der wichtigsten Ergänzungen zur Basis der D&D-Regeln, nämlich die Reise- und die Audienzregeln, werden angerissen und genutzt. Auch die Mittelerdeatmosphäre kommt im gesammten Abenteuer rüber. Ganz besonders bei einer Begegnung, bei der Wetträtseln, das Rauchringspiel und Schweinebraten eine Rolle spielen. Von meiner Seite gibt es deswegen beide Daumen nach oben. Ich hoffe, dieser Ausflug nach Mitteleerde hat meinen Mitspielern genauso viel Spaß gemacht, wie mir.
« Letzte Änderung: 3.12.2019 | 01:07 von Green Goblin »

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #501 am: 3.12.2019 | 17:17 »
Ich bin vor einiger Zeit auf das PbtA "Ironsworn" gestossen. Das Wikinger Setting finde ich ziemlich geil.
Aber das System sagt mir nicht so zu, wie gut könnte man das mit Abenteuer in Mittelerde umsetzen ? Was denkt ihr ?

https://www.ironswornrpg.com/
SL: Labyrinth Lord, Symbaroum
Spieler: Symbaroum, Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Marcian

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Username: Marcian
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #502 am: 4.12.2019 | 00:04 »

Umsetzen könnte man das schon, allein mit Bardingern, Seestätdtern und den Rohirim hat man ja schon sowas wie Skandinavier, Rus und Angelsachsen...

Aber warum den Umweg nicht gleich eines der stimmungsvollen Wikingersettings für die 5e nehmen?
https://www.drivethrurpg.com/product/257334/Journey-To-Ragnarok--Adventure-and-Setting-for-5e
https://www.drivethrurpg.com/product/293846/Iskloft--Grim-Viking-5E
https://www.drivethrurpg.com/product/280918/Svilland--The-Norse-Setting-for-5e
https://gamingballistic.com/product/dragon-heresy-printpdf-bundle/
Meine abgeschlossenen Projekte:
-DSA4 Basisregelerweiterung zum Vollwertigen DSA
-DSA1 Kompendium (Kombination aller DSA1-Regeln zu einen vollständigen DSA)
-D&D 5E Basic Rules Multiclassing (um fehlende Klassen zu erzeugen)

Meine genutzten Systeme:
DSA1 & 4.1, The one Ring, Mythras, Renaissance, D&D 5E

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #503 am: 4.12.2019 | 08:52 »
Interessant, die schau ich mir mal an. Danke
SL: Labyrinth Lord, Symbaroum
Spieler: Symbaroum, Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline bolverk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 964
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #504 am: 30.12.2019 | 01:08 »
Bei Humble gibt es gerade ein AiME-PDF-Bundle.
Für 15$ oder eben 13,44€ bekommt man... ich glaube so ziemlich alles.
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.881
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #505 am: 30.12.2019 | 12:37 »
In welchem Buch gibts denn die Stats für Orks und sonstige Monster?
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Sphyxis

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 99
  • Username: Sphyixs
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #506 am: 30.12.2019 | 12:47 »
In welchem Buch gibts denn die Stats für Orks und sonstige Monster?

Prinzipiell findest du die erste große Auswahl im "Loremaster's Guide" S. 97-114. Enthalten sind Orks, Trolle, Spinnen, Wölfe, Werwölfe und Vampire.
Weitere Monstren (wie etwa die verschiedenen Nazgûl) findest du dann über die Region Guides verteilt. Also "Rhovanion", "Rivendell" und ich glaube im "Erebor" auch. Allerdings sind für Kampagnen wichtige NSC/Monster dann in denselben.
Ein allgemeines gesammeltes Monsterhandbuch gibt es allerdings leider nicht. AiME ging da sehr D&D-untypisch vor, aber das liegt daran, dass das Ausgangsprodukt "The One Ring RPG" eben kein D&D-Produkt war.


Allgemein lassen sich diese Monster aber auch aus dem herkömmlichen DnD konvertieren, wichtig ist dabei nur: Die Wildnis in AiME ist durchaus für ungeübte Recken sehr gefährlich, das spiegelt sich in härteren Monstern wieder. So sind die Mittelerde-Spinnen kompetenter als die gewöhnlichen D&D-Riesenspinnen. ... Stichwort wäre hier für AiMe wohl: Frontier Towns.
« Letzte Änderung: 30.12.2019 | 12:52 von Sphyxis »

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.881
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #507 am: 1.01.2020 | 02:52 »
Ich bin ja ehrlich in Versuchung. Es ist halt eigentlich Quatsch, weil ich sowieso nie und nimmer die Gelegenheit haben werde, es zu spielen, und ich sowieso noch Spiele auf dem Pile of Shame habe. Aber ich hab auch eine Schwäche für Tolkien. Aber ich bin auch ein grundsätzlicher Gegner davon, Geld für Dinge auszugeben die man nicht braucht. *soifz*
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Brainworm

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 56
  • Username: Brainworm
    • Stein, Schere, W20
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #508 am: 1.01.2020 | 09:42 »
Ich bin ja ehrlich in Versuchung. Es ist halt eigentlich Quatsch, weil ich sowieso nie und nimmer die Gelegenheit haben werde, es zu spielen, und ich sowieso noch Spiele auf dem Pile of Shame habe. Aber ich hab auch eine Schwäche für Tolkien. Aber ich bin auch ein grundsätzlicher Gegner davon, Geld für Dinge auszugeben die man nicht braucht. *soifz*
Geht mir momentan ähnlich, hab auch gerade ein Auge auf Abenteuer in Mittelerde geworfen, aber da ich gerade am umziehen bin, merke ich gerade auch wieder besonders stark, wie viele Spiele ich im Regal habe, die ich noch nie gelesen oder gar gespielt habe (sind bei mir auf jeden Fall mehr als 20 Systeme und darunter auch etliche größere). Dazu kommt noch, dass ich schon Der Eine Ring besitze und auch nur ein mal gespielt habe.
Ich hab auch das Gefühl, dass das relativ vielen Leuten so geht, also das sie mehr Rollenspiele besitzen als sie jemals spielen werden und frage mich deshalb manchmal, ob der Markt nicht eigentlich übersättigt ist. Also nicht wenn man vom Konsum ausgeht (es werden ja weiterhin auch neue Spiele gekauft) sondern von der tatsächlichen verwendung. Wäre mal interessant ne Statistik zu sehen mit dem Verhältnis von gekauften zu tatsächlich verwendeten Rollenspielbüchern.  :think:

Offline Fjalk

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fjalk
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #509 am: 1.01.2020 | 09:46 »
Aber ich bin auch ein grundsätzlicher Gegner davon, Geld für Dinge auszugeben die man nicht braucht. *soifz*

Was sich auf jeden Fall lohnen könnte, wenn es Dir um Tolkien und Mittelerde geht, ist die Mirkwood-Campaign (https://www.cubicle7games.com/product/mirkwood-campaign/). Über 30 Jahre spielt man zwischen Smaugs Tod (ab 2947) und dem „Darkening of Mirkwood“ (endet 2977). Selbst, wenn Du sie nicht spielst, bekommst Du einen tollen Einblick in das Leben der Woodmen im Mirkwood und es treten immer wieder bekannte Figuren auf. Es macht einfach Spaß, diese Kampagne zu lesen (ich selbst habe sie in meiner wöchentlichen Gruppe über mehr als ein Jahr geleitet).
Abenteuerideen lassen sich sicherlich auch für andere Systeme adaptieren.
« Letzte Änderung: 1.01.2020 | 09:49 von Fjalk »

Offline KyoshiroKami

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 440
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #510 am: 1.01.2020 | 10:14 »
Wer nur ansatzweise Interesse sollte vermutlich zuschlagen, denn die Sachen sind bald nicht mehr verfügbar, aufgrund der Abgabe der Lizenz.

Online General Kong

  • Hero
  • *****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 1.720
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #511 am: 7.01.2020 | 19:59 »
Ich bin ja ehrlich in Versuchung. Es ist halt eigentlich Quatsch, weil ich sowieso nie und nimmer die Gelegenheit haben werde, es zu spielen, und ich sowieso noch Spiele auf dem Pile of Shame habe. Aber ich hab auch eine Schwäche für Tolkien. Aber ich bin auch ein grundsätzlicher Gegner davon, Geld für Dinge auszugeben die man nicht braucht. *soifz*

Ich bin da ganz bei Feuersänger.
Es ist wirklich Unfug Geld für Dinge auszugeben, die man wahrscheinlich nie sp...
KONGLING!
Wasn ... ? Huchnein!
BUNDLE KAUFEN!
Ein Ringggeigeigei....
SONST AUF EWIG BALROGSCHEIßE SCHAUFELN IN DEN TIEFEN MORIAS!
Ja .... mein Schaaaaaatz ....!

Ja ja - wassolchenmachen, häh! Ihr Klugscheißer ...  :P
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.039
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #512 am: 6.06.2020 | 19:42 »
Ich hab eine Frage an die Besitzer des englischen Spielerhandbuchs.

Beim Krieger gibt es ja die Kampfstile und wenn man Waffenmeister wird, wird der gewählte Kampfstil verstärkt. Bei allen steht dann in der deutschen Ausgabe was neues, nur beim Duellieren steht zweimal der komplett selbe Text.
Bekommt man dann also nichts neues, einen +4 Bonus, oder hat da jemand einen Copy&Paste-Fehler gemacht?
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 8.581
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #513 am: 6.06.2020 | 19:51 »
Class Features
Fighting Style
You  adopt  a  particular  fighting  style  as  your  speciality. Choose  one  of  the  following  options.  You  can’t  take  a Fighting Style option more than once, even if you later get to choose again.

Duelling
When you are wielding a melee weapon in one hand and no  other  weapons,  you  gain  a  +2  bonus  to  damage  rolls with that weapon.

Archetype Weaponmaster

Style Focus
When you choose this archetype at 3rd level, you become even more fearsome a foe with your chosen Fighting Style. The  Fighting  Style  chosen  at  1st  level  gains  additional abilities.

Duelling
When you are wielding a melee weapon in one hand and no  other  weapons,  you  may  exchange  your  +2  bonus  to damage from Duelling for up to a +2 bonus to attack.

Das ist im deutschen Buch also ein Kopierfehler.
« Letzte Änderung: 6.06.2020 | 20:00 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.039
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #514 am: 6.06.2020 | 20:02 »
Danke!

Solche Übersetzungsfehler hasse ich ja wie die Pest!


Muss man sich da festlegen oder kann man das jede Attacke wechseln?
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 8.581
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #515 am: 6.06.2020 | 20:03 »
Es steht nichts Gegenteiliges dabei, also pro Attacke.

Ist eben so eine Sache mit den Übersetzungen: Einerseits sind oftmals Errata eingearbeitet, andererseits gibt es neue Fehler, die im Original noch nicht vorhanden waren.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.039
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #516 am: 6.06.2020 | 20:51 »
Es steht nichts Gegenteiliges dabei, also pro Attacke.

Ist eben so eine Sache mit den Übersetzungen: Einerseits sind oftmals Errata eingearbeitet, andererseits gibt es neue Fehler, die im Original noch nicht vorhanden waren.

Mich stört es nicht, wenn die Übersetzung sprachlich nicht so schön ist. Aber Regelfehler machen mich sauer. Und gerade da hat einer aus Faulheit doch einfach Copy&Paste gemacht.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 8.581
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: D&D5 - Abenteuer in Mittelerde
« Antwort #517 am: 6.06.2020 | 21:11 »
Jep, wäre leicht vermeidbar gewesen.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."