Autor Thema: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?  (Gelesen 2017 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Moonmoth

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #50 am: 17.04.2019 | 08:17 »
Eine Idee wären auch die verschiedenen OSR Systeme - leider sind derzeit wenige davon in deutsch verfügbar, was sich wohl sehr bald ändern wird. Gründe: Einfach genug, um an einem Abend genug zu “schaffen”, wenig Aufwand für die Vorbereitung für SL, schnelle Abhandlung von Kämpfen und den anderen Regelmechanismen, die den meisten altgedienten Spielern eh sehr vertraut sein werden oder schnell zu lernen sind.

Modernere Interpretationen wie DCC RPG (kommt auf deutsch bei System Matters) sind tatsächlich mit dem Blick auf ältere Spieler mit Jobs und Familien und entsprechend weniger Zeit entwickelt worden.

Ich denke, der Schatten des Dämonenfürsten ist eine gute Wahl, einen Blick wäre sicher auch Symbaroum wert.

▲ Dungeons & Dragons ▼ Dungeon Crawl Classics RPG ▲ Malmsturm ▼ Mazes & Minotaurs ▲ Symbaroum ▼ All das andere Zeug ▲

"Sei still, Verstümmler der Rhetorik!" - Der Graue Mausling

Offline Roach

  • Adventurer
  • ****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 932
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #51 am: 17.04.2019 | 09:32 »
Das selbe gilt übrigens auch für Fate, das interessanterweise noch nicht erwähnt wurde (Fate Core pur bzw. mit eigener Welt oder Masters of Umdaar als schräg-bunte Fantasy-Variante). Und Fate ist im Gegensatz zu Dungeon World ein Universalsystem.

Ganz ehrlich: ich hatte kurz überlegt, Fate auch in den Ring zu werfen, ir aber dann die Voraussetzungen und Wünsche angesehen.

Fate ist, das muss ich zugeben, in der Gruppenkonstellation (mehrere Spieler mit Richtung OSR gehenden Erfahrungen, aber ziemlich eingerostet) eher ungünstig, weil es eben in manchem ziemlich weit abseits der regulären Rollenspiel-Erfahrung liegt. Wer also mit einem D&D-geprägten Ansatz an das Spiel herangeht, wird damit nicht glücklich werden – oder sich ziemlich schnell ziemlich radikal umstellen. Dass dies aber gleich mehreren Spielern auf einmal gelingt, ist eher unwahrscheinlich. Ich persönlich würde Fate deshalb eher für eine Gruppe absoluter Rollenspiel-Neulinge … oder für eine Gruppe sehr erfahrener, langjähriger Rollenspieler, einmal etwas ganz anderes ausprobieren wollen, empfehlen. Weniger für Wiedereinsteiger.

Offline Gunthar

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 863
  • Username: Gunthar
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #52 am: 17.04.2019 | 09:59 »
Ein leider nur auf Englisch erhältliches System möchte ich noch in den Ring werfen: Barebone Fantasy. Ein leichtes, auf W% basierendes Regelsystem.

Offline Ahab

  • Experienced
  • ***
  • Kopfkino-Agent
  • Beiträge: 368
  • Username: Ahab
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #53 am: 17.04.2019 | 16:35 »
Pathfinder[/url] - € 50,00 (gebraucht, momentan nicht über Verlag erhältlich => Editionswechsel steht an)

Ich biete gerade eine auf dem schwarzen Brett an, und ich würde sicherlich keine 50 dafür nehmen. Falls Interesse besteht, mach(t) mir einfach ein Angebot.
Game MasterAGE - Ein Blog über Fantasy Age

Offline Flamebeard

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #55 am: 17.04.2019 | 17:44 »
Dungeonslayers bietet viele freie Abenteuer und Erweiterungen (auch auf Deutsch) zum Download, die verlagsseitige Unterstützung ist aber offenbar tot. Für meinen Geschmack gab es außerdem zu wenig Kampfmanöver, die über +X auf den Wurf hinaus gingen. Das ist aber natürlich die Frage, wie wichtig euch das ist.
Im Kern außerdem wiederum ein reines Fantasy-System. Es gibt zwar mit Gammaslayers ein Post-Apocalypse-System, die Space-Opera-Variante "Starslayers" ist aber seit 2016 "kurz vor Fertigstellung" aber es scheint da massive Probleme zu geben.
Dafür hast Du Community-seitige Unterstützung ohne Ende. Starslayers scheint einerseits tot, ist andererseits mit der Sternenstreuneredition zu 100% spielbar, alles in Richtung Firefly, Star Wars, Star Trek sollte funktionieren.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Online Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it
  • Beiträge: 2.212
  • Username: Lasercleric
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #56 am: 17.04.2019 | 17:55 »
Modernere Interpretationen wie DCC RPG (kommt auf deutsch bei System Matters) sind tatsächlich mit dem Blick auf ältere Spieler mit Jobs und Familien und entsprechend weniger Zeit entwickelt worden.

Ich denke, der Schatten des Dämonenfürsten ist eine gute Wahl, (...).

Volle Zustimmung. Voraussichtlich werdet Ihr dann doch eher 6 Mal im Jahr zum Spielen kommen. Da machen Systeme mit Abenteuern die auf sehr regelmäßiges, kontinuierliches Spiel mit entsprechender Charakterentwicklung ausgelegt sind - wie etwa Pathfinder und D&D 5 - mE weniger Sinn.


Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.087
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #57 am: 17.04.2019 | 23:44 »

Dungeon World ist ein hervorragendes System wenn einem die Erzählung wichtiger ist als taktische Kämpfe. Außerdem super (und eigentlich nur dann), wenn man gerne improvisiert.
Das selbe gilt übrigens auch für Fate,...Und Fate ist im Gegensatz zu Dungeon World ein Universalsystem (Klar gibt es andere PbtA-Systeme, aber das sind halt eigenständige Spiele und größtenteils auch nicht auf Deutsch verfügbar).

Die beiden Spiele sind völlig unterschiedlich. Fate meint, alles zu können, kann aber tatsächlich gar nichts. Das bedeutet, wenn du schon genau weißt, was du willst, kannst du Fate nehmen und dein Ding machen. Es wird dich nicht hindern und die Regeln dienen quasi zur Verdeutlichung dessen, was du in dein Spiel tust. Du stellst nicht nur etwas fest. Du substanziierst es mit einem Aspekt.

PbtA sagt dir jeweils ziemlich genau, was du tun sollst. Weil das so ist, musst du viel weniger auf der Meta-Ebene klären. Die Improvisation bedeutet hier nicht, sich zu entscheiden, was man überhaupt machen will, sondern auf Basis des gegebenen Genres zu variieren. Der Arbeitsaufwand ist radikal niedriger. Und ich würde sagen, as ist ehrlich. Universalsysteme gibt's eben nicht. PbtA ist dementsprechend eher ein Framework oder eine gemeinsame Sprache für sehr unterschiedliche Spiele. Und sowas wie Blaubarts Braut oder Saga of the Icelanders wäre mit Fate schlicht nicht denkbar.

Offline Gunthar

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 863
  • Username: Gunthar
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #58 am: 18.04.2019 | 05:45 »
Destiny Dungeon ist auch noch ein einfacheres deutschsprachiges Fantasy-Rollenspiel.

Offline Clagor

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Username: Clagor
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #59 am: 18.04.2019 | 06:46 »
Moin zusammen,

ich werfe hier doch noch einmal Splittermond in den Ring. Und zwar die Einsteigerbox, da ist gleich alles was man braucht dabei auch ein Abenteuer was sich in 5 Teile aufteilt, man kann also gleich los spielen. Zudem sind die Einsteigerregel sehr gut und man kann diese wenn man will einfach weiter spielen. Es besteht kein Zwang auf das volle Regelwerk zu gehen.
LG
Clagor

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #60 am: 18.04.2019 | 07:44 »
Leute, er hat sich schon entschieden, ich weiß nicht, ob da weitere Vorschläge Not tun.  ;)

Berichte lieber, wie es lief - dann kann man ggf. nachfassen.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Offertorium

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 5
  • Username: Offertorium
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #61 am: 18.04.2019 | 14:33 »
Hallo Zusammen,

noch einmal vielen Dank für eure Hinweise und Tipps. Ich denke, wir werden zunächst bei dem Plan bleiben und mit Dungeonslayers beginnen. Hier ist der Vorteil, das sich die Spieler das PDF aus dem Internet ziehen können, meine Box ist geordert und sollte auch bald kommen. Ich denke, das ist ein guter Einstieg für alle Beteiligten. Von dort aus kann man sehen wie es sich weiter entwickelt. Ansonsten ist bis jetzt der Stand von meiner Antwort auf Seite 2 #38 noch aktuell.

Jetzt müssen am Wochenende erst einmal meine Kinder und Ihre Freunde für eine Runde „My little Pony“ herhalten. Mal sehen ob es der alte Mann noch drauf hat.  ~;D

Ich werde berichten, sobald wir dass erste mal gespielt haben.

Bis dahin wünsche ich euch schöne Ostertage.

Gruß
  Das Offertorium   

Offline Winterlicht

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Winterlicht
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #62 am: 21.06.2019 | 11:20 »
Ich klinke mich mal in dieses Thema ein und möchte es gerne für eine Anfrage in eigener Sache nutzen. Meine Ausgangslage ist ähnlich:

Ich suche ein Spielsystem zum Wiedereinstieg ins Rollenspiel. Aktuell spielt meine Gruppe Aborea, aber ich möchte auf mittlere Sicht ein weiteres System zur Auswahl anbieten, da Aborea (meiner Meinung nach) beschränkt ausbaufähig ist und z. B. im Falle von Faulheit oder phasenweiser alltagsbedingter Einfallslosigkeit kaum "Kaufabenteuer" bietet. Die mitgelieferten Abenteuer würde ich unter "geht so" einordnen, weil sie teilweise kaum mehr als ein bisschen ausführlicher erklärte Ideen waren. Nunja.

Was suche ich:

- Rollenspiel aus dem Bereich Fantasy
- Ausgearbeitete Spielwelt (mit Landkarte! Da bin ich irgendwie immer drauf fixiert. Braucht meine Fantasie) sollte vorhanden sein, aber Raum für eigene Ideen lassen
- Ganz grundsätzliche Regeln, um erste Abenteuer zu spielen, sollten schnell erlernt sein. Wäre aber gut, wenn man nach einer Zeit dazulernen könnte
- Idealerweise gut durchdachtes Zusatzmodulsystem. Es sollte also Zusatzmaterialien geben, bei denen einem idealerweise schnell klar ist, was man braucht wenn man welchen Teil der Welt oder der Regeln intensiver anschauen will.
- Nicht zu hohe Kosten für ein Einsteigerset, damit sich der Verlust in Grenzen hält, wenn meine Leute entscheiden sollten, dass ich hier Unsinn gekauft habe :D

(Ich starte auch deswegen eine neue Anfrage, weil ja z. B. Splittermond nun erstmal rausfallen wird... :( )


Für Hinweise jeder Art bin ich euch sehr dankbar!
"La parola orosa, la lingua triste."

Offline Horadan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 119
  • Username: Horadan
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #63 am: 21.06.2019 | 11:35 »
(Ich starte auch deswegen eine neue Anfrage, weil ja z. B. Splittermond nun erstmal rausfallen wird... :( )
Warum? Die Uhrwerk-Insolvenz würde ich da jedenfalls nicht als Hinderungsgrund sehen. Zum einen gibt es schon echt viel Material und zum anderen soll es mit dem System ja nahezu sicher weitergehen.

Und zu deinen Anforderung würde es echt gut passen. Guck dir doch mal das kostenlose PDF des GRW an, das gibt es nämlich auch immer noch.

Offline Winterlicht

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Winterlicht
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #64 am: 21.06.2019 | 11:42 »
Warum? Die Uhrwerk-Insolvenz würde ich da jedenfalls nicht als Hinderungsgrund sehen. Zum einen gibt es schon echt viel Material und zum anderen soll es mit dem System ja nahezu sicher weitergehen.

Und zu deinen Anforderung würde es echt gut passen. Guck dir doch mal das kostenlose PDF des GRW an, das gibt es nämlich auch immer noch.

Ich muss gestehen, dass ich jetzt das alles nicht im Detail verfolgt habe, daher entschuldigt bitte, wenn das jetzt eine ganz außerweltliche Mondfrage ist... aber ist die Lieferbarkeit der Boxen dadurch nicht erstmal unterbrochen? Geht die Produktion einstweilen weiter?
"La parola orosa, la lingua triste."

Offline Horadan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 119
  • Username: Horadan
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #65 am: 21.06.2019 | 12:01 »
Ich muss gestehen, dass ich jetzt das alles nicht im Detail verfolgt habe, daher entschuldigt bitte, wenn das jetzt eine ganz außerweltliche Mondfrage ist... aber ist die Lieferbarkeit der Boxen dadurch nicht erstmal unterbrochen? Geht die Produktion einstweilen weiter?
Die Box(en) gibt es immer noch im Handel (z.B. beim Sphaerenmeister: https://www.sphaerenmeisters-spiele.de/epages/15455106.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15455106/Categories/%22Deutsche%20Rollenspiele%22/Splittermond). Wenn alle ausverkauft sind, wird es ggf. mit der Nachproduktion dauern, aber soweit sind wir ja noch nicht ;)

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 6.538
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #66 am: 21.06.2019 | 12:46 »
- Pathfinder Einsteigerbox mit Golarion als Spielwelt
- D&D 5 Einsteigerbox mit Eberron oder Ravnica (beides eng.) als Spielwelt oder die deutschen Quellen zu den Vergessenen Reichen
- Splittermond Einsteigerbox mit Lorakis als Spielwelt
- DSA 5 Einsteigerbox mit Aventurien als Spielwelt
- Dungeon Slayers Basisbox mit Caera als Spielwelt

- Es gibt das deutsche Grundregelwerk zu 13th Age, einem sehr schönen D&D-Derivat, kostengünstig. Es enthält alle Regeln, Zauber, Monster und eine ganze Spielwelt.
- Midgard 5 böte sich auch an, hat aber keine Einsteigerbox.
« Letzte Änderung: 21.06.2019 | 12:50 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 2.019
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #67 am: 21.06.2019 | 12:49 »
Wir hatten mal ne Übersicht zu Starterboxen angefangen. Hier kannst du die einsehen.  :)
... ich spare ja schon auf ein offizielles One-World-Werewolf-Brusthaar-Toupet

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 982
  • Username: Tegres
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #68 am: 21.06.2019 | 12:58 »
Die D&D5e-Einsteigerbox hat ja bereits ein Mini-Setting, was wiederum im größeren Setting der Vergessenen Reiche eingebettet ist. Dazu findet man viele Infos im Netz und im "Abenteurerhandbuch für die Schwertküste" (was aber nicht die ganzen Vergessenen Reiche sondern nur einen Teil abdeckt).

Offline Kingpin000

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 827
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #69 am: 21.06.2019 | 13:01 »
Was suche ich:

- Rollenspiel aus dem Bereich Fantasy
- Ausgearbeitete Spielwelt (mit Landkarte! Da bin ich irgendwie immer drauf fixiert. Braucht meine Fantasie) sollte vorhanden sein, aber Raum für eigene Ideen lassen
- Ganz grundsätzliche Regeln, um erste Abenteuer zu spielen, sollten schnell erlernt sein. Wäre aber gut, wenn man nach einer Zeit dazulernen könnte
- Idealerweise gut durchdachtes Zusatzmodulsystem. Es sollte also Zusatzmaterialien geben, bei denen einem idealerweise schnell klar ist, was man braucht wenn man welchen Teil der Welt oder der Regeln intensiver anschauen will.
- Nicht zu hohe Kosten für ein Einsteigerset, damit sich der Verlust in Grenzen hält, wenn meine Leute entscheiden sollten, dass ich hier Unsinn gekauft habe :D


Geht es dir nur ums antesten verschiedener Systeme oder möchte du schon ein System finden, womit du eine Kampagne (mittel bis lang) leiten möchtest?
Gibt es Module, die du umbedingt drin haben möchtest? Wo soll der Fokus der Kampagne liegen?

Offline Winterlicht

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Winterlicht
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #70 am: 21.06.2019 | 17:14 »
Danke für die Tipps soweit!


Wir hatten mal ne Übersicht zu Starterboxen angefangen. Hier kannst du die einsehen.  :)

Schau ich mir mal an, danke! :)


Geht es dir nur ums antesten verschiedener Systeme oder möchte du schon ein System finden, womit du eine Kampagne (mittel bis lang) leiten möchtest?
Gibt es Module, die du umbedingt drin haben möchtest? Wo soll der Fokus der Kampagne liegen?

Nee, eigentlich mehr ums antesten um dann irgendwo als Schwerpunktbetätigungswelt hängen zu bleiben.
Meine Kriterien sind da eher "soft". Die zugrundeliegende Idee sollte einfach schön sein, eine gute Kulisse für epische Schlachten und geheimnisvolle Geschehnisse. Bin außerdem Landkartenfetischist. :))
Irgendwie muss es halt sympathisch sein, sodass man gerne im Geiste Zeit dort verbringt.

"La parola orosa, la lingua triste."

Offline Kingpin000

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 827
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Ein P&P für erwachsene (Wieder-) Einsteiger?
« Antwort #71 am: 22.06.2019 | 23:33 »
Nee, eigentlich mehr ums antesten um dann irgendwo als Schwerpunktbetätigungswelt hängen zu bleiben.
Meine Kriterien sind da eher "soft". Die zugrundeliegende Idee sollte einfach schön sein, eine gute Kulisse für epische Schlachten und geheimnisvolle Geschehnisse. Bin außerdem Landkartenfetischist. :))
Irgendwie muss es halt sympathisch sein, sodass man gerne im Geiste Zeit dort verbringt.

Es gibt zwar davon keine Starterbox, aber das Dragon Age RPG sollte deine Kritieren voll erfüllen (vorausgesetzt, du mochtest schon das CRPG).