Autor Thema: Combo-Attacken?  (Gelesen 321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.250
  • Username: tartex
Combo-Attacken?
« am: 2.11.2019 | 10:17 »
Ich würde gerne wissen, ob irgendeine System etwas ähnliches nützt:

Combo-Attacke: anstatt nach erfolgreichem Treffer Schaden sofort beim Gegner unterzubringen, gibt man seine uneingelösten Schadenswürfel an den nächsten Gefährten weiter. Wenn der trifft, verursacht er seine Schadenswürfel, plus die weitergegebenen Schadenswürfel, plus einen zusätzlichen Combo-Schadenswürfel.

Man kann beliebig lange weitergeben (bis jemand seine Attacke verbockt) und für jedes Weitergeben gibt es einen weiteren Combo-Würfel.

Beispiel:
Trotti attackiert den Superork und trifft. Anstatt seine 1W8 Schaden auszuwürfeln, gibt er sie an den nächsten Spieler Lungi weiter. Wenn der trifft macht er seinen eigenen Schaden (1W10) plus den 1W8 von Trotti plus den Combo-Würfel-Schaden von - sagen wir - W12. Lungi kann natürlich auch weitergeben, und wenn Spielerin 3 auch trifft, wären es dann schon 1W10 + 1W8 + ihr Schaden + 2W12 Combo-Würfel. Falls irgendwer allerdings den Angriff verbockt, ist alles futsch.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Der Tod

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 893
  • Username: Der Tod
Re: Combo-Attacken?
« Antwort #1 am: 2.11.2019 | 10:27 »
Kleiner Spontangedanke: Für das System wäre es sehr sinnvoll, wenn Gegner über Schadensreduzierung durch Rüstung verfügen würden, so dass es sinnvoll oder gar nötig ist, diese nur einmal vom Schaden abzuziehen. Dann wäre es das Risiko auch fast ohne Combo-Würfel wert (auch wenn der nett ist!).

Ich kenne aber so auf Anhieb kein System, das das so handhabt. Ich glaube es gab etwas Martial Arts-artiges, wo der einzelne Charakter so lange weiter angreifen konnte, bis er einen Fehlschlag hatte, aber ich bin nicht sicher.
« Letzte Änderung: 2.11.2019 | 10:32 von Der Tod »
"Auch dadurch, sagt er, daß wir einen großen Theil unserer müßigen Stunden am Spieltische mit Frauenzimmern zubringen, auch dadurch ist der Parteygeist und die Begierde nach Revolutionen im Staate gemindert worden, und der Kopf und Verstand, welcher sonst durch seine Anschläge ein Reich in Verwirrung gesetzt haben würde, begnügt sich jetzt, sich mit Verstand und Geschicklichkeit aus einem schweren und verwickelten Spiele heraus zu helfen."
- Krünitz Oeconomische Encyclopädie 14 (1778), S. 815.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.421
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Combo-Attacken?
« Antwort #2 am: 2.11.2019 | 10:35 »
Mit des Todes Hinweis, dass du auf einen zusätzlichen Würfeln womöglich direkt verzichten kannst, ja, hab ich vor Jahren mal geschrieben: Ac²E

Laut Sid ist es "Fate für Leute, die Fate nicht mögen".


Offline Erbschwein

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Username: Erbschwein
Re: Combo-Attacken?
« Antwort #3 am: 2.11.2019 | 11:27 »
Vielleicht nicht unbedingt in dem Sinne,
aber Ini stehlen, oder zur Parade zwingen und keine Parade möglich. Sofern man ein Krit Schaft.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.694
  • Username: nobody@home
Re: Combo-Attacken?
« Antwort #4 am: 2.11.2019 | 11:59 »
Laut Sid ist es "Fate für Leute, die Fate nicht mögen".

Ist vielleicht nicht ganz verkehrt, weil Fate von Haus aus tatsächlich eine ähnliche Mechanik mitbringt. ;) Nur nennt sich das dann nicht "Kombo-Attacke" (weil die Angreifen-Aktion bei Fate ausdrücklich der Versuch, beim Gegner "Schaden unterzubringen", ist; will ich das nicht, dann ist das im Regelsinne eben auch kein Angriff), sondern "Vorteil erschaffen" + "freie Einsätze weitergeben" -- und weil der angerichtete "Schaden" direkt vom Erfolg Angreifer gegen Verteidiger selbst abhängt und nicht noch mal separat gewürfelt wird, verbessert das beim letztendlichen Angriff, wenn der dann erfolgt, eben nicht nur die "nackte" Trefferchance allein, sondern die auf einen anständigen Treffer mit Wumms gleich mit.

Offline Kingpin000

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 959
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Combo-Attacken?
« Antwort #5 am: 11.11.2019 | 15:48 »
Bei Edge of the Empire/Genesys kannst du für gewürfelte Vorteilssymbole Bonuswürfel kaufen, die den Verbündeten helfen können.

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 531
  • Username: fivebucks
Re: Combo-Attacken?
« Antwort #6 am: 11.11.2019 | 15:59 »
ZUm weiter geben fällt mir nichts ein.

Bei DSA: Schwertmeister gibt es Schwerltäufe die man frei kom,binieren kann.

Und in Ars Magica und einer Exalted   Version kann man Punkte quasi ansparen.
« Letzte Änderung: 11.11.2019 | 16:33 von fivebucks »

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.250
  • Username: tartex
Re: Combo-Attacken?
« Antwort #7 am: 11.11.2019 | 16:03 »
Die von mir vorgeschlagene Regel würde dazu führen, dass die schlechtesten Angreifer zuerst versuchen zu treffen und alle auf die Kämpfer mit der höchsten Chance hin bündeln.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.694
  • Username: nobody@home
Re: Combo-Attacken?
« Antwort #8 am: 11.11.2019 | 16:12 »
Die von mir vorgeschlagene Regel würde dazu führen, dass die schlechtesten Angreifer zuerst versuchen zu treffen und alle auf die Kämpfer mit der höchsten Chance hin bündeln.

Mag sein, ja. Ist das nun ein Problem...oder bildet es vielleicht einfach nur die Tendenz starker Kämpfer ab, Kämpfe eben auch zu dominieren, während der Rest der Gruppe mehr eine "nur" unterstützende Funktion hat?

(Ganz davon abgesehen, daß die Kämpfer mit den besten Chancen dann natürlich auch zu ihren Attacken kommen müssen, wenn die Zeit reif ist -- wenn sie irgendetwas daran hindert, war's das eventuell mit der ganzen Vorarbeit.)