Umfrage

Wie hat dir das "Barbarians of Lemuria: Grundregelwerk" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
17 (37.8%)
gut (4 Sterne)
19 (42.2%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
8 (17.8%)
geht grad so (2 Sterne)
1 (2.2%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 42

Autor Thema: Barbarians of Lemuria Grundregelwerk (Ulisses) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 3043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Barbarians of Lemuria: Grundregelwerk (Ulisses) abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Barbarians of Lemuria: Grundregelwerk

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,96807.0.html

Klappentext:
Entdecke Lemuria!

Eine halbe Million Jahre nach unserer Zeit ist das Antlitz der Erde nicht mehr wiederzuerkennen. Hier in Lemuria schreiben Helden ihre Sagas und Legenden mit Schwertern und Zauberei. Kämpfe als todesmutiger Barbar, lasterhafte Adelige, katzengleiche Diebin, skrupelloser Zauberer, ruchlose Priesterin oder gieriger Pirat um diese faszinierende und exotische Welt. Deine Waffen sind Stahl, arkane Kräfte und ein unbeugsamer Wille. Deine Gegner sind menschenverschlingende Urzeitdrachen, Druiden der Finsternis und abscheuliche Zaubererkönige, die niemals das Antlitz Lemurias hätten erblicken dürfen. Der Lohn all der Gefahren? Wein, Weib und Gesang, unermessliche Reichtümer, halbe und ganze Königreiche – aber vor allem Abenteuer, Abenteuer und Abenteuer. Bist Du bereit für Deine eigene Legende?

Das Rollenspiel Barbarians of Lemuria enthält alle Regeln, die zum Spielen einer Heldengeschichte nötig sind. Sie dienen dazu, das spielerische Erzählen einer Geschichte zu ermöglichen, und weniger dazu, das taktische Kriegssimulationsspiel mit all den dafür notwendigen Details und Verwaltungsaufgaben, die diese Art von Rollenspielen meist mit sich bringt, zu unterstützen. Es geht um außergewöhnliche heldenhafte Aktionen – nicht um langweilige und unwichtige Details.

Barbarians of Lemuria ist schnell und heroisch – voller aktionsgeladener Taten, Magie und Schwertkämpfe.
« Letzte Änderung: 9.09.2017 | 09:56 von Thallion »

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.370
  • Username: aikar
Tolles System zum schnell losspielen und ein hervorragendes Einsteigersystem. Nur der Hintergrundteil ist leider sehr knapp und das System ist (aufgrund schnell sehr mächtiger Charaktere) für längere Kampagnen nicht unbedingt geeignet (aber wohl auch nicht gedacht).
Schade, dass es vergriffen ist.
« Letzte Änderung: 26.03.2016 | 11:46 von aikar »

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.964
  • Username: nobody@home
Das System ist an ein, zwei Stellen crunchiger, als ich es unbedingt haben müßte -- gerade in der Sword & Sorcery erwarte ich eigentlich, daß das persönliche Ich-tret-dem-Bösen-in-den-Arsch-Potential des Helden im Kampf ausschlaggebender ist als seine genaue Wahl von Waffe und Rüstung --, bleibt aber alles in allem noch recht leichtgewichtig, es stecken auch ein paar originelle Ideen drin wie etwa die zur Erfahrungspunktvergabe über "beschreibt mal, wie ihr vom einen Abenteuer zum nächsten euren Loot verpraßt", und mit dem angedeuteten Hintergrund kann man arbeiten. Vier solide Punkte.

Offline Jinx

  • Experienced
  • ***
  • Die, die, die.
  • Beiträge: 215
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jinx
Simple regeln und schicke Grafiken 5 Punkte.
Eignet sich hervorragend als Universalsystem für eigenen Welten.
 :headbang:
Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind.

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.924
  • Username: KhornedBeef
+1
Mein persönliches "coolstes System", schnell erklärt und begriffen, und mit einer meiner liebsten Mechaniken zum Belohnen toller Würfe oder großzügiger Heldenpunktbenutzung *schnetzel*
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Online Taysal

  • Adventurer
  • ****
  • BoL-Fan & Savage-Stylist
  • Beiträge: 634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Taysal
    • Taysal.net
Ein großartiges Rollenspiel. Schnell, eingängig und einsteigerfreundlich. Hat für das was es will nur sehr wenige Macken. Allerdings ist zu beachten, dass nur die deutsche Ausgabe (von Ulisses) großartig ist. Wer denkt mit dem Original einen adäquaten oder besseren Ersatz zu bekommen (da im deutschen kaum noch erhältlich), der sollte sich darauf einstellen.
Bleibt savage!

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Ich schätze dieses kleine System sehr und würde es sehr gern regelmäßig spielen - es hätte beinahe mal den Platz meines Hauptsystems für Fantasy-Sachen eingenommen, aber dann sind mir meine Spieler wieder alle davongelaufen - wegen anderer Termine oder weil sie es sich noch einmal anders überlegt hatten. Die wissen ja überhaupt nicht, was sie in Lemuria alles verpassen. :)

Die aktuelle dritte Edition von Beyond Belief Games (2015) ist überragend gut und lässt sich sehr leicht mit der deutschen Edition verbinden (oder umgekehrt). Außerdem kommt die dritte Edition, BoL: Mythic Edition, wenn alles nach Plan läuft bald im Verlag von Mario Truant auf Deutsch heraus.

Bis ich dieses Buch bekomme, verwende ich selbstverständlich die britische Ausgabe. Ich habe den Kickstarter dafür damals mit großer Freude unterstützt.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Village Idiot

  • Facette von Jiba
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.324
  • Username: Sylandryl Sternensinger
BoL ist definitiv eines meiner Lieblingssysteme. Ein einfaches und schnelles Regelsystem, das es erlaubt Charaktere zu bauen, die so richtig rocken. Das Laufbahnensystem habe ich beim ersten Kontakt als kleinen Geniestreich empfunden. Spätestens zusammen mit Dogs of War, aber eigentlich auch schon davor, habe ich die Regeln genutzt um damit alles mögliche zu adaptiern und erfolgreich zu spielen: Standardfantasy, SpaceOpera, Teenage Mutant Ninja Turtels, Aventurien, Satanic Bikers from outa Hell...   
Meine erste Wahl, wenn ich etwas mit kompetenten Charakteren und eher klassischem, aber leichtem Regelsystem, spielen/adaptieren möchte.
"I would like the world to remember me as the guy who really enjoyed playing games and sharing his knowledge and his fun pastimes with everybody else."
-Gary Gygax

Edition wars are like telling your best friend exactly why his prom date is ugly. You may have your reasons, you may even be right. But at the end of the day you're still a dick!
-The Dungeon Bastard

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
Zu viele Tittenbilder, daher 1 Punkt Abzug: 3/5. Ansonsten ein sehr nettes System mit Stärken und Schwächen. Hätte es gerne mal gespielt, leider gab es nie die Gelegenheit und inzwischen bin ich gedanklich weitergezogen.
Gerade ohne Signatur

Offline ErzdrakonMomo

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 789
  • Username: Erzdrakon
Eines meiner liebsten Systeme. Schnell und cineastisch. Dazu erlaubt das Regelwerk mit dem Laufbahn-System eine schöne Mischung aus Action, Story und Charakter.
Das einzige was mir nicht so recht zusagen wollten, waren das Magiesystem und die nervigen Alchemieregeln, dafür ein Punkt Abzug. Einen Bonus-Punkt gibt es aber wieder für die stimmigen Innenillustrationen.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.646
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Ich kann Barbarians of Lemuria nur empfehlen. Schön regelleicht und erstaunlich adaptierbar auf alles mögliche. Ich hab sogar sowas wie Star Trek damit bespielt. 5/5 Punkte.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline vanadium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 986
  • Username: vanadium
Da die Totholzausgabe vergriffen ist: gibt es BoL auch als deutsches Pdf?
Ich konnte nichts finden.
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen."

"Meister, was darf’s sein?"
"Ein kleines Omelett, bitte!"
"Mit einem oder zwei Eiern?"
"Mit Zwanzig!"

Offline Village Idiot

  • Facette von Jiba
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.324
  • Username: Sylandryl Sternensinger
Gab es mal. Ich denke aber mal, dass es gerade verschwunden ist, da die Lizenz inzwischen bei Mario Turant liegt und die Übersetzung der NAchfolge Edition angekündigt ist. .
"I would like the world to remember me as the guy who really enjoyed playing games and sharing his knowledge and his fun pastimes with everybody else."
-Gary Gygax

Edition wars are like telling your best friend exactly why his prom date is ugly. You may have your reasons, you may even be right. But at the end of the day you're still a dick!
-The Dungeon Bastard

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Gab es mal. Ich denke aber mal, dass es gerade verschwunden ist, da die Lizenz inzwischen bei Mario Truant liegt und die Übersetzung der Nachfolge-Edition angekündigt ist.

Das denke ich ebenfalls.

Ich hoffe, dass die Mythic Edition sehr bald auf Deutsch erscheinen wird. Allerdings weiß ich auch, dass Truant sich zunächst auf Fantasy Age konzentrieren wird, was sich gerade im Druck befindet.

Im Grunde ist Mario Truant genau der richtige Verleger für BoL, denn er ist tatsächlich schon lange ein großer Sword-and-Sorcery-Fan. Er hat ja auch vor über 16 Jahren die deutsche Edition von Hyperborea gemacht.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://neueabenteuer.com/barbarians-of-lemuria/

Zitat
Fazit

Barbarians of Lemuria ist ein Leichtgewicht unter den Regelsystemen, das zum einen keine Großen Simulations- und Materialschlachten im Sinne von abstreichbaren gezählten Pfeilen im Köcher haben will, zum anderen aber sehr stark mit groben Pinselstrichen arbeitet. Das bedeutet von Anfang an zwei Dinge: Der Schwerpunkt vom Spiel liegt auf Heldenhaftigkeit in allen Bezügen. Und zum anderen: Man hat hier alle Freiheiten sich die Welt so auszugestalten, wie man sie haben möchte.
 Praktisch heißt das, dass die Runde für sich selbst entscheiden können muss, was sie haben will als Abenteuer. Das setzt den SL zwar immer unter zusätzlichen Druck seinen Leuten das Richtige zu bieten, aber gleichzeitig bietet das Spiel auch noch eine Möglichkeit, herauszufinden, wie die Spieler weiter vorgehen wollen. Da eines der Hauptziele das Erreichen von Ruhm durch verschwenden von erbeuteten Schätzen ist, müssen die Spieler sich am Ende einer Runde überlegen, wie sie besonders das Erlangte wieder auf den Kopf hauen und dabei eventuell auch Hinweise für die nächste Runde bieten, während sie sich ihre erhofften Erfahrungspunkte verdienen.
 Positiv ist außerdem noch festzuhalten, dass das Spiel dadurch das es mit dermaßen wenig Sonderregellungen auskommt, alles sehr einfach und intuitiv zugänglich ist. Insgesamt sollte also langes Regelgesuche zu vermeiden sein.

Der Nachteil ist, dass das Genre des Sword & Sorcery nicht unbedingt jedem geschmacklich passen will. Und das aus unterschiedlichen Gründe. Sword & Sorcery ist dreckig und ohne viel Federlesen. Charaktere sind ausgeprägte Individualisten, die entsprechend stark im Rampenlicht glänzen wollen und weniger mit einwandfreien Moralsystemen von sich hören machen.
 Wer sich mit solchen Rahmenbedingungen anfreunden kann ist auf jeden Fall mit einem kleinen, aber leistungsstarkem Werkzeug hierbei ausgestattet, das mit 19,95 € als Grundpreis durchaus im angenehmeren, unteren Rahmen ist, was die Kostenfrage anbelangt.
 Aber man muss sich im Klaren sein, dass man mit BoL einen Baukasten in erster Linie erhält, der lediglich die groben Holzklötze enthält. Für die Details muss man selbst mit der Säge und dem Drehschleifer herangehen. Das kann man dann aber auch wirklich bis zum letzten Grad an den Geschmack der eigenen Gruppe anpassen.

Offline Orakel

  • Hero
  • *****
  • Foucaultianer
  • Beiträge: 1.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orakel
    • Tilting my World
Ich hätte nicht gedacht, dass jemand nach fünf Jahren diese alte Rezension von mir rauskramt.
Das würde Laws zu mir sagen: Method Actor 75%; Storyteller 75%; Specialist 58%; Tactician 58%; Casual Gamer 25%; Power Gamer 25%; Butt-Kicker 17%

I'm tilting my world!

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://www.ringbote.de/737+M55229019807.html?&tx_ttnews%5Border%5D=desc

Zitat
Fazit: So stelle ich mir ein Sword-and-Sorcery-Rollenspiel vor: unkompliziert, schnell und nicht zu voluminös. Hätte seinerzeit das „Conan“-Rollenspiel das „Barbarians of Lemuria“-Regelwerk genutzt, ich wäre nicht wieder davon losgekommen. Für mich ist „Barbarians of Lemuria“ eines der besten Rollenspiele der letzten Jahre, und die deutsche Version setzt noch einmal einen drauf. Hatte ich anfangs Zweifel, dass das Buch seinen Anspruch, ein komplettes Rollenspiel zu sein, erfüllen kann, so kann ich nun nur feststellen, dass dieser Anspruch nicht nur erreicht, sondern weit übertroffen wurde. Einfach ein herrliches Rollenspiel.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://www.rollenspiel-almanach.de/rezension-barbarians-of-lemuria-deutsch/

Zitat
„Barbarians of Lemuria“ ist aus vielen Gründen ein fantastisches Buch und Spiel. Die hohe Informationsdichte kann gar nicht häufig genug erwähnt werden. Sie sorgt neben Übersichtlich- und Spielbarkeit für großen Lesespaß. Die Regeln sind trotz ihrer Einfachheit unglaublich flexibel und greifen wunderbar ineinander. Die Laufbahnen sind eine großartige Idee. Lemuria selbst wird hauptsächlich durch Regeln und Wesen beschrieben, doch auch hier gibt es genug Informationen, dass Spielleiter genug Arbeitsmaterial haben, ohne sich durch kleine Details kämpfen zu müssen. Sogar die Innencover werden genutzt: Mit den wichtigsten Tabellen und mit einer Karte von Lemuria. BoL ist neben Dungeonslayers eines der besten Rollenspiele der letzten Jahre und jedem ans Herz zu legen, der einfache Rollenspiele komplexen vorzieht.

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Ein großartiges Rollenspiel. Schnell, eingängig und einsteigerfreundlich. Hat für das was es will nur sehr wenige Macken. Allerdings ist zu beachten, dass nur die deutsche Ausgabe (von Ulisses) großartig ist. Wer denkt mit dem Original einen adäquaten oder besseren Ersatz zu bekommen (da im deutschen kaum noch erhältlich), der sollte sich darauf einstellen.

Die Aussage ist zwar schon etwas älter, aber: Auf welche der vielen englischen Ausgaben beziehst du dich denn da? Und was ist an der so viel schlechter als an der deutschen? Ich dachte, die deutsche Ausgabe wäre einfach eine direkte Übersetzung (... welcher Edition auch immer).

Ich hab jedenfalls die aktuelle Englische Mythic Edition und finde sie recht überzeugend.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,44903.0.html

Zitat
Positives

BoL ist schnell und einfach. Das Karrierensystem ist eine sehr, sehr gute Idee, es fast ein Fertigkeitssystem intelligent zusammen und spiegelt gleichzeitg wieder, was der Held bis jetzt gemacht hat, eben was ihn ausmacht.
Und auch wenn ich hier oft vom Klischee-Barbaren geredet habe, das BoL ist flexibel genug um alle möglichen Konzept umsetzen zu können.

Negatives

Die Regeln sind nicht immer belastbar. Wer beim Thema Rüstung ausgepaßt hat wird sich die Frage stellen, warum jemand eine Lederrüstung tragen sollte, wenn er sich doch mit Kleinkram eindecken kann, besser gerüstet ist und keinen Malus hat. Oder man geht bei und zieht alles an Rüstung an was das System hergibt. Dann kann man zwar nur noch langsam laufen und hat heftige Mali, ist aber so schwer gerüstet, daß einem so gut wie nichts mehr Schaden zufügen kann.

Das System verläßt sich nicht nur an dieser Stelle darauf, daß die Spieler genre-gerecht handeln. Wenn sie es nicht tun, kann es Probleme geben. Das ist besonders ärgerlich, weil sich einem eine Lösung geradezu aufdrängt, die das Problem beseitig und den Flair erhält. (Rüstung wird addiert, der Malus richtet sich nach dem Gesamtwert)

Tybalt