Umfrage

Wie hat dir die Kampagne "The Enemy Within" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
9 (64.3%)
gut (4 Sterne)
4 (28.6%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
1 (7.1%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 12

Autor Thema: The Enemy Within (Warhammer Fantasy) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1093 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zur Warhammer Fantasy-Kampagne The Enemy Within abgeben und nach Punkten bewerten.



Wiki-Artikel
The Enemy Within

Klappentext:
The Enemy Within Campaign is a campaign for Warhammer Fantasy Roleplay (1st Edition).

The campaign theme is one of treachery, with hidden powers of Chaos plotting the downfall of the Empire. The original material was published between 1986-1989 and was a big success with fans, being voted the Best RPG Campaign of all time by the French RPG Magazine Casus Belli.

The Enemy Within Campaign originally consisted of six books:

1. The Enemy Within
 2. Shadows over Bögenhafen
 3. Death on the Reik
 4a. Power Behind the Throne
 4b. Warhammer City (A city-sourcebook for Power Behind the Throne.)
 5. Something Rotten in Kislev
 6. Empire in Flames

Books 1-2 were later combined in the volume Warhammer Campaign. Books 1-2-3 were also combined as Warhammer Adventure. Books 4a-4b were collected in Warhammer City of Chaos.

When the campaign was re-printed by Hogshead Publishing in the early 90s, they incorporated The Enemy Within text into Shadows over Bögenhafen. The Hogshead edition of Power Behind the Throne also includes an additional short adventure that was designed to make easier the transition between Death on the Reik and Power Behind the Throne.

James Wallis of Hogshead Publishing intended to re-design the final part of the campaign from the ground up. The final book would have been called Empire in Chaos. Sadly, this last book was never published (for more details on this, see the entry for Empire in Flames).

Online Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://www.drosi.de/rezension/sphinx019.htm
Zitat
Positiv fiel mir an diesem Abenteuer auf, daß die Kampagne auch weitergeht, wenn die Charaktere es nicht schaffen die Zeremonie zu verhindern und so Bögenhafen dem Chaos zum Opfer fällt; der Jahrmarkt wurde sehr detailliert ausgestaltet und hält eine Menge spannende und lustige Ereignisse bereit; und wenn die Spieler Bögenhafen retten wollen, müssen sie vor allem ihre grauen Zellen bemühen - auf einige handfeste Auseinandersetzungen muß man trotzdem nicht verzichten.
 Zu beiden Abenteuern läßt sich sagen, daß sie sehr gewissenhaft ausgearbeitet wurden; der Spielleiter kommt ganz mit dem vorliegenden Material aus und hat (von gründlichem Lesen abgesehen) keine großartigen Vorbereitungen zu treffen.
 Am Layout habe ich allerdings auszusetzen, daß der gesamte Text linksbündig gesetzt wurde: Blocksatz wäre hier viel lesefreundlicher gewesen.
 Beigelegt sind eine A3-Farbkarte von Boegenhafen und zahlreiche, schwarzweiße Karten und Hand-Outs.
 Dieser erste Band von “Der innere Feind” hat mir ganz exzellent gefallen; für Freunde von W:dR ein Muß!
http://www.drosi.de/rezension/sphinx020.htm
Zitat
Im weiteren Verlauf werden die Charaktere in die Suche nach einem bestimmten Stück Warpstein verwickelt, der als Meteor vermutlich in den Kargen Höhen niederging. Doch auch die Kultisten der Roten Krone sowie eine Expedition des Rattenvolkes der Skaven wollen den Stein finden, und natürlich ist keine der beiden Parteien an irgendeiner Form der Zusammenarbeit interessiert - im Gegenteil. Der Wettlauf um den chaosverseuchten Stein führt nach Wittgendorf; der kleine Ort steht in krassem Gegensatz zu den reichen und mit Leben erfüllten Handelsstädten am Reik: mutierte Flora, das seltsame Verhalten der Dorfbewohner, sowie durch Wahnsinn und Mißernten verursachter Kannibalismus werden die Spieler bald überzeugen, daß sie am Ziel ihrer Suche angelangt sind. Auf Burg Wittgenstein, wo die Auswirkung des Warpsteins bizarre Früchte trug, treffen die Interessen der Spielergruppe mit denen der Skaven und der Roten Krone aufeinander. Es kommt zu einer Entscheidungsschlacht ...
 Dieser Band wurde genau wie sein Vorgänger gestaltet: das Cover weiß zu gefallen, beim Layout wurde leider wieder auf Blocksatz verzichtet. Tod auf dem Reik bietet Material für viele Abenteuer voller Flußromantik; Gruppen, die den ersten Band der Kampagne durchgespielt haben, sollten sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen.
http://www.drosi.de/rezension/sphinx021.htm
Zitat
Die Graue Eminenz ist ein Stadtabenteuer erster Güte. Es ist nichts für SpielerInnen mit Haudrauf-Mentalität, aber wer Gelegenheiten zum guten Rollenspiel, zum lebendigen Ausspielen der Charaktere sucht und schätzt, wird hier ein Glanzstück unter den Rollenspiel-Abenteuern vorfinden.
 Die Hauptaufgabe der SC besteht in der Interaktion mit zahlreichen NSC, und infolgedessen besteht der Text des Bandes größtenteils aus Beschreibungen der NSC, ihrer Motive, Aktionen und Interaktionen, Die eigentliche Handlung ist dabei bewußt sehr offen konzipiert, d. h. die Geschehnisse entwickeln sich weniger anhand eines vorgegebenen Zeitplans als anhand des Outputs der Interaktionen der SC mit NSC. Dies macht das Abenteuer zwar anspruchsvoll zu leiten, verspricht dafür aber auch erfahrenen SpielerInnen ein hohes Maß an Spielspaß.
 Layout und graphische Gestaltung des Bandes sind nicht minder anspruchsvoll. Das hochklassige Originalmaterial wurde vom Team des Schwarzen Einhorns liebevoll redaktionell bearbeitet und betreut, so daß eine Perle unter dem RSP-Material entstanden ist. Zwar kann man das Modul keinen AnfängerInnen unter den SL empfehlen - sie würden zweifellos daran scheitern - aber für erfahrene SL lohnt ggf., auch die Mühe der Umarbeitung in das eigene bevorzugte RSP-System.