Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer "Lost Mine of Phandelver" gefallen?

Autor Thema: Lost Mine of Phandelver (D&D Starter Set) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1401 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.981
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum D&D-Abenteuer Lost Mine of Phandelver abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Artikel
Lost Mine of Phandelver

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/abenteuer/

Klappentext:
Lost Mine of Phandelver is an adventure for four to five characters of 1st level. During the course of the adventure, the characters will advance to 5th level. The adventure is set a short distance from the city of Neverwinter in the Sword Coast region of the Forgotten Realms setting. The Sword Coast is part of the North--a vast realm of free settlements surrounded by wilderness and adventure.
« Letzte Änderung: 2.10.2019 | 11:42 von Thallion »

Offline ElfenLied

  • Dirty Harry
  • Legend
  • *******
  • Vellem nescire literas
  • Beiträge: 4.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ElfenLied
    • League of Legends
Schoene, relativ offene Sandbox die die Spieler von Stufe 1 bis 5 mit Material versorgt.  :d
The belief that a cosmic Jewish Zombie who was his own father can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree... yeah, makes perfect sense.

Deep_Impact

  • Gast
Ist ein ganz nettes Einsteiger-Abenteuer, das sich aber eben an Einsteiger richtet. Und man wird das Gefühl nicht los, dass die Macher ihre Spieler aus der Computer-RPG-Ecke anholen wollten.
Die Personen im Dorf erscheinen recht eindimensional und haben alle eine größes "!" über dem Haupt, dass sie als Quest- oder Hinweis-Geber ausweist.
Eine erfahrene SL kann das sicherlich abfedern, aber grundsätzlich fühlt es sich schnell nach "Abarbeiten" und "Dungeonwork" an.

Darum nur 3 Sterne.
« Letzte Änderung: 19.04.2016 | 10:04 von Deep_Impact »

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.267
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Die vorgefertigten Charaktere haben interessante persönliche Quests. Gefällt mir gut.

Offline Wonko

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 202
  • Username: Wonko
4/5 Punkten

Das Gute: Ein sehr ordentliches, sandkastenartiges Abenteuer, das die Charaktere von Stufe 1 auf 5 bringen kann. Es ist abwechslungsreich, macht es unerfahrenen DMs recht leicht und beinhaltet einige nützliche Tipps zum Leiten. Gut gefällt auch, dass die vorgefertigten Charaktere eine Motivation und Einbindung in das Abenteuer bekommen.

Das Schlechte: Die Nichtspielercharaktere haben zwar gute Motivationen, aber leider in der Regel überhaupt keine Hinweise zur Persönlichkeit oder Aussehen. Überhaupt fehlt dem Abenteuer teilweise die Atmosphäre und das Besondere. Hinweise sind meist im Fließtext versteckt, hier wäre mehr Übersichtlichkeit möglich. Es gibt kein PDF.

Für 18$ des Starter-Sets (was die Würfel einschließt) bekommt man hier sehr solides Material. Es ist zwar eher Standardkost, aber das ist angesichts der Zielgruppe auch zu erwarten.
« Letzte Änderung: 21.04.2016 | 13:09 von Wonko »

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
tolle Würfel, nette Story

einziger Nachteil etwas Railroadig, aber sind das nicht alle Kaufabenteuer?

Ich hatte viel Spaß damit und der Inhalt der Box ist wirklich ordentlich anzusehen! Schöne Dungeon Karten runden das ganze gut ab!

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 2.793
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
einziger Nachteil etwas Railroadig, aber sind das nicht alle Kaufabenteuer?

Nein! :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Tegres

  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.236
  • Username: Tegres
Ich hab das Abenteuer heute gelesen und war ziemlich begeistert. Als neuer Spielleiter wird man hier wunderbar an die Hand genommen, ohne dass das Abenteuer linear wäre. Den Spieler eröffnet sich hier eine kleine Sandbox, in der sie ziemliche Handlungsfreiheit genießen. Für die Aufträge oder interessanten Orte, die die Charaktere in diesem Abenteuer abklappern können, gibt es entsprechende Hinweise von NSCs. Allerdings werden entweder die Charaktere schon sehr stark bei NSCs nachfragen müssen bzw. der Spielleiter die NSCs so darstellen müssen, dass diese den Charakteren ihr Wissen auf die Nase binden, damit die Charaktere auch von all ihren Möglichkeiten wissen. Bei den meisten Aufgaben gibt es mehrere bereits im Abenteuer abgedeckte Lösungswege, sodass man als Spielleiter nicht zu viel handwedeln muss (was gerade für neue SLs gut sein kann). Außerdem wird sehr vorbildlich das Gegnerverhalten beschrieben, was ich ebenfalls sehr hilfreich für SL-Neulinge finde (alte Hase werden das selber regeln können, aber als Neuling muss man sich ja auf sehr viele andere Sachen konzentrieren). Beides wird aber knapp genug behandelt, sodass der Text nicht überfrachtet ist.
Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass die Hintergründe des Abenteuers doch sehr simpel sind. Für erfahrene Spieler sollte man also die NSC-Motivationen etwas aufbohren.