Umfrage

Wie hat dir das "Fantasy AGE-Grundregelwerk" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
2 (9.1%)
gut (4 Sterne)
9 (40.9%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
6 (27.3%)
geht grad so (2 Sterne)
5 (22.7%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 21

Autor Thema: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1862 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Fantasy AGE-Grundregelwerk abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Fantasy AGE-Grundregelwerk

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,96807.0.html

Klappentext:
Das Fantasy AGE-Grundregelwerk ist dein Einstieg in das Rollenspiel. Jetzt kannst du der Held in deinem eigenen Schwert & Zauberei-Abenteuer sein! Dieses Spiel wurde in Wil Wheatons Rollenspielshow gespielt, Titansgrave: Die Asche von Valkana. Das Spielsystem bildet auch die Grundlage für das Dragon Age-Rollenspiel und andere Spiele. Die Regeln sind einfach zu erlernen und bieten ein innovatives Stuntsystem, um die Handlung spannend und aufregend zu gestalten. Das Grundregelwerk beinhaltet folgendes:

Drei Charakterklassen: Krieger, Magier und Schurke mit jeweils 20 Stufen.
Spezialisierungen wie Berserker, Elementarmagier, Hexenjäger und Wunderwirker, mit denen du deinen Charakter nach deinen Wünschen anpassen kannst.
Ein Spielsystem, das um Kampf-, Erkundungs- und Rollenspielstunts herum aufgebaut ist. Würfle einen Pasch mit drei sechsseitigen Würfeln und etwas Außergewöhnliches passiert!
Ein Magiesystem, das dir ermöglicht, deine Kräfte mittels themenorientierter arkaner Talente wie Feuer, Heilen oder Schicksal aufzubauen.
Hinweise für Spielleiter zum Aufbau von Abenteuern und Kampagnen.
Monster und magische Gegenstände!
Ein Beispielsetting und ein Einführungsabenteuer für den schnellen Einstieg.
Du kannst Fantasy AGE verwenden, um Abenteuer in einer Fantasywelt deiner Wahl oder deiner eigenen Schöpfung zu spielen. Nimm dir einfach drei sechsseitige Würfel und du bist für das Spiel bereit.
« Letzte Änderung: 2.09.2016 | 09:06 von Thallion »

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Fantasy AGE Basic Rulebook / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 2.05.2016 | 11:01 »
Vorweg: Irgendwie mag ich das Ding immer noch. Auf den ersten Blick bekommt man ein schön einheitliches, klares Einsteigersystem, sehr kampflastig, mit einigen netten, flotten Features. Eine Art verschlanktes und auf den Spaßfaktor hin umgepoltes modernes D&D. Dazu kommt die tolle Gestaltung und der sympathische Schreibstil. Charaktere erwürfeln finde ich auch super, und für alle, die das nicht mögen, besteht ja die Point-Build-Option. Alles bestens.

Aber der Teufel steckt im Detail. Ich habe bisher kaum Spieleindrücke, aber schon auf dem ersten Level ist so einiges krumm und schief. Totale Betonklassen, die dann aber gleichzeitig teilweise wieder mit so spezifischen Features aufwarten, dass sie nicht besonders flexibel auf andere Settings umzumünzen sind (gilt natürlich vor allem für den Mage, der einmal pro Runde seine magische Entladung abschießt - ein zentrales Feature, das aber einfach nicht immer passt). Im englischsprachigen Forum wird mir dann noch der Verdacht bestätigt, dass die Klassen eigentlich mit Aufstieg noch zunehmend einengen und dass der Hit-Point-Bloat die Hölle ist. Entsprechend ist das Green-Ronin-Forum so voll mit Hausregeln, dass man das Gefühl hat, niemand da draußen spielt FantasyAge as written.

Dann das umfangreiche Spielleitertipp-Kapitel: Eigentlich mag ich so was ja, aber die Tipps in FA finde ich unbrauchbar bis blödsinnig. Da gibt es ellenlange Psychogramme verschiedener "Problemspielertypen", was zwangsläufig den Eindruck erweckt, es sei die Rolle der SL, die jeweiligen sozialen Unzulänglichkeiten seiner Spieler durch geschickte Manipulation zu managen. Einen schlechteren Tipp kann man m.E. nicht geben. Oder auch so Kleinigkeiten: Da gibt es einen Absatz, der Konsequenzen eines Scheiterns behandelt. Ich denke, jetzt kommt was zu Fail Forward bzw. dazu, dass man sich als SL vor dem Fordern einer Probe überlegen sollte, ob ein Scheitern zum Showstopper wird. Stattdessen wird hier plötzlich zu Simulationismus geraten: Die SL soll sich überlegen, welche Konsequenzen realistisch sind. Und das bei einem System, bei dem alle SC mit fettem HP-Polster rumrennen und ein ansatzweise realistisches Ergebnis eines Schwerttreffers praktisch undenkbar ist ...

Kurz: Ich verstehe immer noch nicht richtig, was da schiefgegangen ist, aber irgendwie ist es für mein Gefühl schiefgegangen, und ein System, auf das ich wahnsinnig neugierig war, hat sich als ziemlich halbgar erwiesen. Schade.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • En Taro Kardohan!
  • Beiträge: 3.552
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: Fantasy AGE Basic Rulebook / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 2.05.2016 | 11:53 »
Wir hatten am Anfang durchaus Spaß mit dem System, für die drei Sessions die wir gespielt haben. Dann haben wir es im gruppenseitigem Einvernehmen ad acta gelegt, es hat uns einfach zu viel am System gestört.

Die Charerschaffung ist nett, aber wenn man auswürfelt hat man entweder massiv Glück, oder zieht die Gruppe mit seiner Unfähigkeit runter (ein gutes Beispiel dafür ist Wil Wheatons Ashes of Valcana Runde, da reichen die Chars vom kaum nützlichen 12 Punkte Mage zur 19 Punkte AllesTot Kämpferin). Point-Build schafft da keine Abhilfe, da es viel zu wenig Punkte bereitstellt (12 hat sich bei uns als Minimum herausgestellt, mit 14 Punkten machten die Chars dann auch endlich einen kompetenten Eindruck und Spaß am Tisch; ymmv).

Auch direkt gehausregelt haben wir Magic Points für den Caster, da wir auf L1 angefangen haben und keine Lust hatten auf die D&D L1 Caster Krankheit (Oh, du hast zwei Zauber gesprochen? Ja, dann bist du jetzt den Rest des Tages in Kämpfen so gut wie nutzlos). Der Mage überlebt im Nahkampf in FAGE zwar länger als in D&D und kann natürlich auch seinen Arcane Blast immer einsetzen, aber wieviel Spaß macht es denn einen Mage zu spielen, der nach zwei Zaubern leer ist? Richtig. Keinen.

Die Stunts wurden am Tisch eher als hinderlich empfunden. mag sein, dass wir da von Savage Worlds verwöhnt waren, wo man eben einfach manövern kann wie man will. Im Grunde wurden Stunts bei uns für Extraschaden genutzt, denn wenn mal jemand ein cooles Manöver machen wollte kamen nie Stunt Points aus den Würfeln. In Session 3 haben wir das dann hausgeregelt.

Unser Fazit: nettes System, absolut nicht unser Ding, zu viele Unzulänglichkeiten die uns stören. Mit D&D5 und Savage Worlds sind wir jetzt glücklich.
« Letzte Änderung: 2.05.2016 | 11:56 von ManuFS »
Tanelorn Discord Server: https://discord.gg/t8TTRxn

Host von Veiled Fury Entertainment - Interviews, Actual Plays, DIY Videos (Savage Worlds und mehr; englisch)

Meine Produkte in der Savage Worlds Adventurer's Guild: Veiled Fury Entertainment auf DriveThruRPG

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 14.06.2016 | 15:53 »
http://www.teilzeithelden.de/2015/09/26/rezension-fantasy-in-gruen-fantasy-age/

Zitat
Fazit

Fantasy AGE erinnert mich sehr stark an D&D5. Es hat eine schlanke, leicht einzuprägende Engine. Ich finde es sogar so ähnlich, und auch in so hoher Qualität ausgeführt, dass ich ihm die selbe Note logischerweise nicht vorenthalten kann – der klare Daumen nach oben. Es ist meiner Auffassung nach letztendlich Jacke wie Hose, ob man D&D5 oder Fantasy AGE spielt. Unterschiede existieren nur im Detail und beide wollen wohl die genau gleiche Zielgruppe ansprechen.

Daher bleibt es wohl den Settings überlassen, welchem System man den Vorzug gibt. D&D5 eignet sich halt hervorragend zum Bespielen der 40 Jahre Altlasten. Die AGE-Engine muss sich mit Dragon Age und anderen oben genannten Settings aber auch vor niemand verstecken.

Das Gesamtprodukt wirkt jedenfalls rund und man kriegt Regel- und SL-Teil in einem Produkt. Es müssen halt nicht immer 300+ Seiten sein! Sowohl Einsteiger als auch alte Haudegen werden mit Fantasy AGE Spaß haben – auch wegen den Stunts, denn die verleihen einer bewährten Formel ganz neue Würze.

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.503
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 26.06.2016 | 11:17 »
Hatte nebenan schon kurz meinen Eindruck zusammengefasst, eine Rezi folgt in Bälde:

Inhaltlich gefällt mir der Spielerteil gut, der SL-Teil ist allerdings sehr mäßig, gerade für Einsteiger. Dass Würfel drehen empfohlen wird, kann ich ja gut als geschmacklichen Irrtum abtun, aber diese drei SL-Leitstile die da gelistet werden und versucht wird, wo die positiven und negativen Seiten des Stils liegen liest sich extrem negativ und bietet Neueinsteigern keine Orientierung. Außerdem fehlt der imho wichtigste Typ, der neutrale SL. Dann werden Spielertypen vorgestellt anhand von Problemspielern. Spätestens hier bräche Verzweiflung aus als Neuling ... Sehr seltsam und seltsam negativ im Ton.

Das Abenteuer ist im Prinzip OKay, gewohnte Kost. Aber auch hier, für Neulinge schon recht fordernd. Immerhin 8 NSC soll er im ersten Teil (zur gleichen Zeit) darstellen und mit den Charakteren interagieren lassen. Hier wäre weniger mehr gewesen - daran scheitern auch erfahrendere. Manche Sachen sind etwas knapp beschrieben.

Also System 5 Punkte (von 5), SL-Teil tendiert gegen 1 Punkt (sowas schlechtes im Ton hab ich bisher noch nicht gelesen), das Abenteuer bekäme 3 von 5. Dank der Gewichtung aufs System tendiere ich zu 3,5 Punkte, aber für RPG-Einsteiger, für die das System eigentlich auch super geeignet wäre, eher schlecht geeignet.

(Damit schmerzt es mich fast, 3 Punkte anklicken zu müssen, obwohl mir das System sehr gut gefällt und sich der SL-Teil natürlich ignorieren lässt).
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 31.08.2016 | 15:37 »
https://wuerfelheld.wordpress.com/2016/08/31/rezension-fantasy-age-grundregelwerk/?pk_campaign=eignerfeed&pk_kwd=rezension-fantasy-age-grundregelwerk

Zitat
Mein Fazit:
 Wie schon Dragon AGE zuvor macht auch Fantasy AGE einen soliden, sehr guten Eindruck. Ein paar Probleme des Ursprungssystems wurden behoben, einige scheinen verblieben – die Schwierigkeit zu treffen z.B. ist so niedrig, dass man gefühlt immer trifft. Das Stunt-System bringt gerade in Runden, die sonst viel überlegen und abwägen etwas mehr Schnelligkeit. Insgesamt ist es aber ein gut durchdachtes, schnelles, trotzdem facettenreiches System mit einigen Möglichkeiten, dem ich die vollen Punkte zugestehen würde – 5 von 5 Punkten.

Abzüge in der B-Note gibt es für den SL-Teil, so schlecht hb ich es noch nie gesehen, was die Wissensvermittlung und Motivation angeht. Den eingespielten SL wird das wohl weniger tangieren, aber für Neulinge gibt es hier massive Abwertungen.

Das Abenteuer ist Standardkost mit relativ vielen NSC gerade zu Beginn, welches es für Neulinge in ihrem ersten Spiel unnötig kompliziert und schwierig macht – hier wäre ein anderer Ansatz besser gewesen.

Meine Wertung:
So bekommt das Buch 4 von 5 Punkten, wenn es an Neulinge gehen soll leider nur 3 von 5.

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.503
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 31.08.2016 | 23:13 »
Kommt mir so bekannt vor - hey, ist ja von mir.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 2.09.2016 | 09:12 »
Ich musste zwei identische Umfrage-Threads zusammenführen.
Bitte prüft, ob eure Stimmabgabe verloren gegangen ist und stimmt dann gegebenenfalls einfach nochmal neu ab.

Gruß
Thallion

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 28.10.2016 | 10:46 »
dasZwart - Durchgeblättert - Fantasy Age

https://www.youtube.com/watch?v=mltmFKDScug

Offline Rorschachhamster

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 968
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 28.10.2016 | 12:54 »
Jupp, der SL-Teil Abzug existiert auch bei mir...  ::)
Das System hat Crunch mit einem einfachen Grundmechanismus. Das macht es prinzipiell einfach, Sachen abzuschätzen.
Und das Stuntsystem ist so gebaut, das man das im Prinzip sogar ohne Tabelle spielen kann, wenn man es etwas Freier mag.  :d
Leider macht es diese Variablität in einem einzelnen Würfelergebnis nicht zu einem perfekten Anfängersystem, vor allem für SLs...  :-\
Freu mich darauf, das zu leiten.  ;)

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 27.04.2017 | 08:32 »
http://www.ringbote.de/737.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=6245

Zitat
Fazit: „Fantasy AGE“ ist ein spaßiges, eingängiges Regelwerk mit vielen Beispielen und Tipps für Einsteiger. Dazu sind die Regeln angenehm komplett. Das Buch ist stabil und von guter Verarbeitung. Einzig das fehlende Setting mag den Gesamteindruck schmälern, doch gerade für alte Hasen soll das kein Hinderungsgrund sein. Empfehlenswert.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.140
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #11 am: 14.05.2017 | 14:25 »
Die Regeln und das Buch sind sicherlich nicht perfekt. Gerade bei den höheren Stufen habe ich meine Bedenken, wenn auch leider noch keine Erfahrungen. Dennoch mag das System und halte es, ebenso wie das Buch, für gut. Das Stuntsystem ist für mich eine gute Möglichkeit, um mit wenig Aufwand tolle Aktionen und Entwicklungen abzubilden. Der Regel und Crunch-Anteil ist gering, eingängig und geht gut von der Hand.
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Fantasy AGE-Grundregelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #12 am: 30.07.2017 | 14:45 »
http://www.weltenraum.at/fantasy-age-titansgrave-die-asche-von-valkana/
Zitat
70 VON 100%

POSITIVES
ein einfaches, flottes System
Regelmechaniken auf das notwendigste reduziert
die Stuntpunkte geben dem Spiel sein actionreiches Flair
Charaktererschaffung ist recht schnell

NEGATIVES
es wird viel gewürfelt bei der Charaktererschaffung
beim Zaubern wird einfach zu viel gewürfelt
der Charakterbogen ist eine Katastrophe
vieles muss improvisiert werden