Umfrage

Wie hat dir das "Hellfrost: Rassilonhandbuch" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
0 (0%)
gut (4 Sterne)
4 (44.4%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
3 (33.3%)
geht grad so (2 Sterne)
1 (11.1%)
schlecht (1 Stern)
1 (11.1%)

Stimmen insgesamt: 9

Autor Thema: Hellfrost: Rassilonhandbuch / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Hellfrost: Rassilonhandbuch abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Hellfrost: Rassilonhandbuch

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,96807.0.html

Klappentext:
Durchquere ein Land voller epischer Abenteuer und Wunder!

Dieser Quellenband für das Fantasy-Setting Hellfrost beschreibt den kompletten Kontinent Rassilon. Von den eisigen Einöden der Hohen Winterlande bis zu den wärmeren Hügeln des südlichen Herdlandes, präsentiert dieses Buch alle Reich und größeren Siedlungen Rassilons, sowie unzählige interessante Schauplätze für Deine Abenteuer. Der praktische Quellenteil gibt dir zudem alle benötigten Werkzeuge an die Hand, um selbst Gehöfte, Dörfer und Städte zu erschaffen.

Praktisch gegliedert, findest du in diesem Band alle wichtigen Informationen um deine Hellfrost-Kampagnen mit abenteuerlichem Leben zu füllen. Egal ob regionale Mysterien, Hintergründe zu den Regierungen oder Armeen der einzelnen Länder, neue Abenteuerideen, besondere Ortschaften oder geografische Beschreibungen, hier wirst du fündig.

Damit auch die Gegner der Helden nicht zu kurz kommen, werden zusätzlich die wichtigsten Organisationen zweifelhafter Gesinnung vorgestellt. Nun können deine Abenteurer die Kultisten des Aschenschleiers bekämpfen, entlegene Siedlungen vor den Kannibalen des Bärengottes schützen oder sich den Suchern des Schwarzen Schlüssels stellen, die nichts sehnlicher wünschen als die dämonischen Fürsten des Abgrundes zu befreien.
« Letzte Änderung: 11.06.2016 | 11:03 von Thallion »

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Hellfrost: Rassilonhandbuch / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 12.05.2016 | 08:28 »
http://neueabenteuer.com/hellfrost-rassilon/

Zitat
Fazit:
 Ich hatte mehr Eis erwartet.

Nein, im Ernst, ich hatte beim Namen des Settings eine Welt erwartet die fast vollständig im Griff einer fürchterlichen Eiszeit ist und auf dem kaum noch Leben möglich ist. Die Welt die sich in Hellfrost – Rassilon statt dessen präsentiert ist eine relativ typische Fantasywelt welche stark geprägt ist durch altenglische Einflüsse. Das ist nichts verkehrtes, es könnte damit das zugänglichste Savage Setting sein das bisher auf Deutsch erschienen ist, man sollte das nur im Vorfeld wissen.
 Was mir bei diesem Band ganz stark gefehlt hat ist eine Gegenüberstellung der deutschen Ortsbegriffe mit den englischen Originalbegriffen, ohne ist das Erkennen wo das Land oder die Stadt liegt von der man liest eher schwierig. Es gibt zwar ein Glossar als Download auf der Webseite von Prometheus Games, aber das hätte ins Buch gemußt. Ansonsten gibt es hier aber kaum was zu meckern. Die Übersetzung ist zwar an einigen Stellen etwas holprig, aber im großen und ganzen stimmungsvoll, und auch die Fehlermenge im Text bewegen sich im üblichen Rahmen. Rassilon ist ein schönes, klassisches Fantasysetting welches einerseits die Regeln aus dem Spielerhandbuch in einen Kontext versetzen, anderseits aber so regelarm präsentiert werden das man getrost die Welt mit einem anderen System bespielen kann (Malmsturm wäre zum Beispiel sehr gut geeignet). Für Spieler ist der Band her weniger geeignet, zumal an einigen Stellen einige Geheimnisse (Wenn auch nicht die Großen) des Settings direkt aufgedeckt werden, für Spielleiter die ihren Gruppen etwas weniger abgedrehtes mit den Savage Worlds Regeln präsentieren wollen definitiv ein Blick wert – ob die Informationsmenge pro Land ausreichend ist muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir finden Rassilon auf jeden Fall empfehlenswert, und freuen uns schon auf den Kreaturenband.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Hellfrost: Rassilonhandbuch / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 11.06.2016 | 11:04 »
http://www.teilzeithelden.de/2016/06/10/kurzcheck-hellfrost-rassilon-mein-kleiner-reisefuehrer-savage-worlds/?pk_campaign=pifeed&pk_kwd=kurzcheck-hellfrost-rassilon-mein-kleiner-reisefuehrer-savage-worlds

Zitat
Fazit

Der Band hinterlässt insgesamt einen schalen Beigeschmack. Er enthält zwar eine Fülle an Informationen, diese sind in der Mehrheit aber sehr nüchtern geschildert. Durch die starre Struktur der vorgestellten Landstriche wirkt das Schriftbild sehr gleichmäßig und langweilt bei längerer Beschäftigung schnell. Die Regionsbeschreibungen überzeugen in großen Teilen, wirkliche Ausreißer nach oben oder unten findet man eher selten. Dass die Karte nur die englischen Titel mitliefert, ist ärgerlich. Es wurde zwar online nachgebessert, aber man darf von einem deutschen Vollpreisprodukt erwarten, dass auch die zur Verfügung gestellten Materialien in Landessprache vorliegen.

In geringem Maße wird auch dieser Band von Rechtschreibfehlern heimgesucht, diese sind aber deutlich dezenter als noch beim Spielerhandbuch. Offensichtlich hat Prometheus Games aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Der Band bietet aber definitiv zu wenig Anschauungsmaterial in Form von unterstützenden Bildern. Diese sind zwar schön gemacht, es bleiben aber viele Seiten ohne Grafik und wirken in dieser Form wenig ansprechend.

Einen Lichtblick bieten die beschriebenen bösen Organisationen, die hin und wieder mit einer spannenden Hintergrundgeschichte aufwarten können, detaillierte Informationen zur Struktur oder wie typische Mitglieder charakterisiert werden, vermisst man aber auch hier.

Insgesamt bietet der Band einen schönen Überblick über die Welt von Hellfrost, taucht aber nicht tief genug um ein, um nach der Lektüre sofort losspielen zu können. Wer sich nicht scheut, die eigene Kreativität mit einzubringen, wird mit diesem Band seine Freude haben.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Hellfrost: Rassilonhandbuch / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 20.07.2016 | 14:26 »
http://www.fictionfantasy.de/hellforst-rassilon

Zitat
Fazit:
 Das Hellfrost-Quellenbuch „Rassilon“ für Savage Worlds kann trotz einiger kleiner Schwächen überzeugen und sollte bei keiner Runde, die diese Kalte Welt bereist und Abenteuer besteht fehlen. Das Buch bietet zum einen viele Abenteuerideen, zum anderen liefert es aber auch die Weltbeschreibung und die Beschreibung vieler Gruppen, die als Gegner auftauchen könnten. Kurzum, „Rassilon“ ist das Buch, auf das man bei Hellfrost nicht verzichten sollte.