Umfrage

Wie hat dir "Star Wars: Am Rande des Imperiums" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
29 (54.7%)
gut (4 Sterne)
9 (17%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
7 (13.2%)
geht grad so (2 Sterne)
5 (9.4%)
schlecht (1 Stern)
3 (5.7%)

Stimmen insgesamt: 46

Autor Thema: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 6606 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #25 am: 29.04.2016 | 23:08 »
Zuerst zu der Bevormundung:
Ich denke das Star Wars System könnte für Rollenspielanfänger gut geeignet sein die durch die Würfelergebnisse an die Hand genommen werden wollen.
Wir empfanden vor allem die Advantages als sehr behindernd oder bevormundend

Kann ich noch nicht greifen. Falls Du da noch ein Beispiel zum Verdeutlichen bringen könntest, wäre ich dankbar.

(Das "kein Beispiel parat" bezog sich ja vermutlich auf die Wookiepedia.)
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline sangeet

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.040
  • Username: sangeet
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #26 am: 30.04.2016 | 05:48 »
Wir haben EotE 2 Jahr nur mit dem Grundbuch gespielt, und einfach alles an SciFi reingepackt was uns einfiel. Es war ein sehr Düsteres Dystopisches Imperium und wir hatten spass mit unseren grauen Charaktären. Es kam eigentlich nie die lust auf Jedis oder die Filme auf. Super System das das ermöglicht hat.
Alles schließt Nichts mit ein.

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.951
  • Username: Nebula
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #27 am: 22.06.2016 | 09:14 »
Tolles Buch, tolle Infos und Beschreibungen und schöne Illustrationen

das einzige was mich nervt ist dass es manchma wischi waschi ist, also ala Fate

Manche Dinge benötigen so Spießer wie ich einfach klarer geregelt ^^

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #28 am: 19.07.2016 | 08:07 »
https://wuerfelheld.wordpress.com/2016/04/26/rezension-star-wars-am-rande-des-imperiums-grundregeln/

Zitat
Das „Star Wars – Am Rande des Imperiums“-Grundregelwerk kann sich durchaus sehen lassen, denn es bietet auf über vierhundert Seiten schön illustriert wirklich umfassend alles, was man wissen muss, um mit eigenen Figuren Abenteuer im neuen „Star Wars“-Universum zu erleben. Spieler und Spielleiter haben viele Möglichkeiten, die Runden individuell zu gestalten und sollten das auch ausnutzen.

Es genügt allerdings nicht allein, Fan des Franchise zu sein, mindestens einer aus der Gruppe sollte schon genug Erfahrung mit „Pen-und-Paper“-Rollenspielen haben, denn auch erfahrene Spieler werden sich erst einmal der Herausforderung stellen müssen, die besondere Art des Würfelns zu verstehen.

Allein die Tatsache, dass im Band ein paar Tabellen zu wenig sind, die das schnelle Nachschlagen nach Werten und Bedeutungen erleichtern würden, und dass man sich noch extra Spezialwürfel zulegen muss, trübt den positiven Gesamteindruck etwas.

Meine Wertung:
 4,5 von 5 Imperiumrandgebiete

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #29 am: 29.07.2016 | 07:52 »
https://www.nerds-gegen-stephan.de/index.php?/archives/96-Star-Wars-Am-Rande-des-Imperiums-Rezension-zum-Grundregelwerk.html

Zitat
So, fertig. Buch durch, ist eine ganze Menge hochqualitativer Lesestoff. Kann man wirklich eine ganze Weile mit verbringen :-) Aber das sollte man auch, denn der Preis ist mit 49,95 € ziemlich hoch. OK sagt jetzt der ein oder andere Leser, das ist doch Rollenspielgrundregelwerk-typischer Durschnitt. Ja, aber da fehlen noch die Würfel welche auch um die 15 € rum kosten (denn immer mittels Tabelle die Werte von „normalen“ Würfeln umrechnen ist echt mühsam und zeitraubend). Trotzdem habe ich aber diesen Preis gerne gezahlt: Denn die Qualität, sowohl vom Druck als auch vom Lektorat und natürlich vom Regelsystem her, ist super. Was aber noch wichtiger ist: Dieses Buch atmet „Star Wars“! Schon das Titelbild mit dem gejagten Millennium Falken und Han Solo & Chewbacca versprüht ordentlich Atmosphäre und innen drin dann sehr vielen Seiten sehr viele sehr schön gezeichnete Bilder! Jeder, der sich für den Krieg der Sterne oder auch nur kampflastige Science-Fiction allgemein interessiert und auch nur ein minimales Interesse am Thema Rollenspiel hat sollte hier beherzt zugreifen!

 Und da viele Leser ein „richtiges“ Fazit wollen: Atmosphärisches Regelbuch zu einem spannenden Spielsystem.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #30 am: 22.11.2016 | 14:01 »
+ Obligation-Mechanik (für mich der Kernpunkt des Systems)
+ gefährliche und schnelle Kämpfe
+ das flexible narrative Würfelsystem
+ Ausrüstung ist kleinteilig, ohne es zu übertreiben
+ Inhalt gut strukturiert und erklärt
+ tolle Illustrationen

- Talentbäume

Das sind auch für mich die wesentlichen Punkte des Spiels.
Allerdings sind bei mir auf der anderen Seite:

- das flexible narrative Würfelsystem, das zwar zum Erzählen anregt, aber ein Erzählen um des Erzählens willen forciert. Auch die asymetrische Einbindung von Würfeleffekten in die Regeln halte ich für nicht gelungen. Insgesamt ist der Würfelmechanismus eher ein Bremsklotz im Spiel. Gerade in den eigentlich schnellen Kämpfen.
- Ausrüstung ist kleinteilig, ohne es zu übertreiben

Und:
- Die Qualitäten der Bücher als Regelreferenzen sind kaum vorhanden.


unter dem Strich:
2/5 - weil das Spiel weder die Dynamik von Erzählspielen wie Prince Valiant Storytelling oder Ghostbusters RPG entwickelt noch die Tiefe von Storygames. Das action-lastige Hollywood-Feeling von Star Wars bekomme ich mit Savage Worlds (das hier ausnahmsweise mal passt) besser umgesetzt.


Verbesserbar:
- Raumkampf
- Würfelinterpretation (kein Erfolg, aber 15 Vorteile erwürfelt)
... das sind Punkte, die bei mir massiv die Bewertung drücken.
« Letzte Änderung: 22.11.2016 | 14:10 von Clausustus Doom Occulta »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.559
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #31 am: 22.11.2016 | 15:57 »
5/5
Bestes System seit Jahren und speziell für Star Wars seit den Anfängen der SW-Rollenspiele.
Erstklasiges Regel-, Quellen- und Kampagnenmaterial.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.955
  • Username: LushWoods
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #33 am: 15.01.2017 | 09:22 »
Bin so ziemlich einer Meinung mit dem Post von Clausustus, nur habe ich 3 Sterne gegeben, da die produktionstechnische und visuelle Qualität der Bücher top ist.

Was ich noch hinzufügen möchte:
Zu einem großen Teil schamloses Wiederkäuen von Informationen von  (zumindest) Wookiepedia.
Kann man jetzt sowohl positiv als auch negativ sehen.
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.022
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #34 am: 15.01.2017 | 11:58 »
Was ich noch hinzufügen möchte:
Zu einem großen Teil schamloses Wiederkäuen von Informationen von  (zumindest) Wookiepedia.
Kann man jetzt sowohl positiv als auch negativ sehen.
Nein. Kann man nicht negativ sehen.
Was soll da sonst stehen? "Für weiterführende Informationen gehen Sie bitte auf www.wookiepedia.com"? Ist ja schön, dass DU diese Infos schon hast. Von einem Käufer des Regelwerk zu erwarten, dass er solche Websites überhaupt kennt, wäre echt dreist.

Oh mann ...  ::)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.955
  • Username: LushWoods
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #35 am: 15.01.2017 | 12:42 »
Oh Mann, Scheiße! Wie kann ich nur so dummes Zeug schreiben... ?
Tut mir echt Leid, man!! :pray:
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.301
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #36 am: 15.01.2017 | 13:37 »
Nur mal so als Anmerkung: ich bin ja offensichtlich ziemlich großer SW Fan (sieht man am Nick), aber ich habe keinerlei Bedürfnis, über eine Wiki zu recherchieren. Was nicht im Regelwerk steht, ist (für mich) frei interpretierbar.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #37 am: 15.01.2017 | 13:46 »
Vor allem ist es doch ganz anders aufbereitet.

Als ich Edge of the Empire las, war ich erstaunt, dass das Universum doch relativ konsistent dargestellt werden konnte - ich dachte, das wäre wesentlich ausufernder und inkonsistenter. Und genau diese zusammenhängenden, gegliederten Texte und ihre Aufbereitung sind der große Unterschied zu einer Wiki, die ja gerade kein Text am Stück ist. {Und zusätzlich bietet ein Buch eine Fokussierung - ich hab neulich auf Wikipedia Star Wars-Gerichte recherchiert, dass will ich bitte nicht im GRW ...}
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #38 am: 15.01.2017 | 14:39 »
Vor allem ist es doch ganz anders aufbereitet.

Das ist der entscheidende Punkt. Einfach nur einen Text aus einer Wiki kopieren, führt zu langweiligen Texten wie im deutschen Cthulhu.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread