Umfrage

Wie hat dir "MUTANT: Year Zero" gefallen?

Autor Thema: MUTANT: Jahr Null / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1942 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
MUTANT: Jahr Null / Bewertung & Rezensionen
« am: 13.07.2016 | 14:32 »
Hier könnt ihr eure Meinung zu MUTANT: Jahr Null abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
MUTANT: Jahr Null

Spielhilfen-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Spielhilfen:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/spielhilfen/

Klappentext:
Wir wandelten zwischen den klaffenden Ruinen und rostigen Autowracks, zwischen den Monumenten, die den Fall der Uralten bezeugten. Naphta war von einem Todeswurm erwischt worden und die Fäulnis hatte Hugust den Verstand gekostet. Wir hatten nichts mehr zu essen und nur noch verseuchtes Wasser zu trinken übrig. Und doch durften wir nicht aufgeben. Wir mussten Eden finden. Mit leeren Händen konnten wir nicht zur Arche zurückkehren. Das Schicksal des Volkes ruhte auf unseren Schultern. Plötzlich hielt Franton inne. Von Anfang an hatte der insektenartige Pirscher uns durch das Ödland geführt. „Zonenghule“, zischte er und machte sein improvisiertes Gewehr schussbereit. Ich atmete tief ein, bereit, ein Flammenmeer gegen jeden zu entfesseln, der uns zu nahe kam. Plötzlich ertönte ein markerschütterndes Kreischen aus den uns umgebenden Ruinen.

Mutant: Jahr Null versetzt euch in die Welt nach der großen Apokalypse. Die stolze Zivilisation der Menschen ist gefallen. Im toten Ödland der zerstörten Städte fegt der Wind durch die leeren Straßen. Doch etwas hat zwischen den Ruinen überlebt: Ihr seid die Erben der Menschheit, und doch selbst keine Menschen mehr. Nicht nur eure Körper haben sich verändert, sondern auch euer Verstand verleiht euch übermenschliche Fähigkeiten. Ihr seid Mutanten - das Volk zu Beginn einer neuen Zeitrechnung.

Die reichhaltige Geschichte der Mutant-Rollenspielreihe aus Schweden erstreckt sich inzwischen über drei Jahrzehnte, seit die Erstauflage im Jahr 1984 veröffentlicht wurde. Dies ist das Spiel, aus dem später das erfolgreiche Mutant Chronicles-Rollenspiel erwuchs. Zum ersten Mal kommt nun eine überarbeitete und verbesserte Version des ursprünglichen Rollenspiels auf den Markt und wird in mehreren Sprachen international verfügbar gemacht. Diese Neuauflage des klassischen Mutant-Rollenspiels beinhaltet genug Stoff für hunderte spannende Stunden Spielzeit:

# Erschaffe in Minutenschnelle einen einzigartigen Spielercharakter - mit Fertigkeiten, Talenten, Mutationen, Ausrüstung, Motivationen und Beziehungen.

# Bringe die Fähigkeiten deines Charakters an ihre Grenzen und entfessle dabei unglaubliche Mutantenkräfte gegen deine Gegner.

# Trage schnelle und spektakuläre Kämpfe aus, bei denen jede Kugel zählt und detaillierte kritische Verletzungen entstehen.

# Spiele in einer der vorgefertigten Zonen – im Big Smoke oder dem Dead Apple – oder erschaffe gar deine eigene Zone, bei der du dich von deiner eigenen Heimatstadt inspirieren lässt.

# Entwickelt die Arche – eure Siedlung in der Zone – indem ihr große Projekte in Angriff nehmt und die Gesellschaft neu aufbaut.

# Erkundet das Gebiet um eure Arche frei auf der Rasterkarte und nutzt das neuartige System zur Entwicklung von eigenen Sektoren, um die Zone mit Mutanten, Monstern und fremdartigen Phänomenen zu bevölkern.

# Betretet fünf spezielle, vorgefertigte Zonenschauplätze, die in jedem Sektor der Zone platziert und bespielt werden können.

# Sucht in der hierin enthaltenen Kampagne nach einem sagenumwobenen Ort namens Eden und erlebt dort ein episches Finale.
« Letzte Änderung: 14.05.2018 | 14:39 von Thallion »

Offline Seth

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 724
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seth
Re: MUTANT: Year Zero / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 13.07.2016 | 15:10 »
Gutes System, leicht spielbar mit interessantem Hintergrund, einfachem Charakterbau.
Bis jetzt macht es ultra-viel Spaß.
Das Schicksal einer tauben Nuss
ist unerfüllter Fruchtgenuß

Offline Luther Engelsnot

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Luther Engelsnot
Re: MUTANT: Year Zero / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 28.07.2016 | 21:48 »
Mich wundert, dass es nicht mehr Bewertungen gibt. Ein schönes System, dass einfach genug gehalten ist ohne Entwicklungstiefgang völlig zu verlieren. Zusätzlich wird schön die normale Würfelpoolmechanik durch das Pushen aufwertet, die negativen Seiten eines Neuwurfes nicht nur bestraft, sondern auch belohnt. Die Darstellung des generellen Verschleißes und des Niederganges ist nett geregelt und liefert auch schon eine gewisse Grundmotivation, denn man möchte ja überleben und nicht durch Durst/Hunger etc behindert sein.
Zusätzlich ist das System der Arche solide gemacht und gibt etwas Aufbaupart, der auch als zusätzliche Motivation und Hort unzähliger Abenteuer dient. Meine Spieler sind durchweg begeistert und vor allem fühlt es sich trotz der Postapokalypse als Thema nicht völlig düster an, sondern auch eher nach Aufbruch und Hoffnung beziehungsweise Überlebenskampf, um seinen Platz zu behaupten.
Ich gebe gerne fünf Punkte, trotz einiger kleinerer Fehler im Buch.
Leite folgende Forenrollenspiele im Online Games Bereich des DnD-Gates:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Leite am Tisch:
Beyond the Wall
Mutant: Year Zero

Spiele am Tisch:
Star Wars Edge of the Empire

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: MUTANT: Year Zero / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 22.08.2016 | 14:34 »
http://www.teilzeithelden.de/2015/12/28/rezension-mutant-year-zero-wir-sind-die-mutanten/

Zitat
Fazit

Mutant Year: Zero ist ein wunderschönes, postapokalyptisches Rollenspiel mit einem engen Fokus. Die Perspektive aus Sicht der Mutanten ist dabei aber weniger entscheidend, als die Erkundung eines fremden Ödlandes und der Aufbau und die Verteidigung der eigenen Siedlung. Das Überleben steht im Vordergrund, dann jedoch entfaltet sich eine spannende Handlung um die Ark-Siedlung und die eigene Herkunft – samt epischem Ende! Dabei sind die Regeln so einfach und gut erklärt, dass auch Hobby-Einsteiger ohne Hindernisse zum Mutanten werden können.

Die Erweiterungen bemühen sich zwar darum, dem Spiel neue Aspekte abzugewinnen und andere Kampagnen aufzubauen, doch die eigentliche Spielerfahrung ist auf den Metaplot des Grundregelwerkes gemünzt. Damit ist Mutant Year: Zero eine spannende Rollenspiel-Erfahrung zwischen Überlebenskampf und Siedlungsbau, aber eben nicht das definitive Postapokalypse-Setting für Jedermann. Wer Mutanten abstoßend findet, eine postapokalyptische Heimat für seine eigenen Kampagnenideen sucht oder auf hohen Wiederspielwert besteht, ist woanders besser bedient. Von der Qualität her können aber nur wenige Rollenspiele aktuell Mutant Year: Zero das Wasser reichen. Für Endzeit-Fans ist das Spiel eine klare Kaufempfehlung.

Ucalegon

  • Gast
Re: MUTANT: Year Zero / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 12.03.2017 | 13:52 »
Nachdem wir damit seit einer Weile eine gut laufende Kampagne spielen hier mein Eindruck aus Spielersicht:

+ Alles ist elegant um das Würfelsystem herum organisiert (Pushen, Mutationen, Attributs-Schaden, Verschleiß)
+ Relationships/Ark-Politik/Threats als Plotaufhänger
+ Ark-Ausbau lockert das Spiel auf und bietet Abwechslung
+ Spannende Zonen-Erkundung

- teilweise etwas gonzo (zufällige Artefakte/Mutationen/einige Threats)
- unser SL hat seine liebe Mühe mit Fehlern und vage formulierten Regeln

4/5 Punkten.

« Letzte Änderung: 12.03.2017 | 14:13 von Ucalegon »

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: MUTANT: Jahr Null / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 14.05.2018 | 14:49 »
Ich habe gerade noch 4 Punkte gegeben. Fast wären es nur 3 geworden.

+ tolle Illustrationen
+ genre-typischen Sachen werden gut aufgearbeitet
+ gute Anregungen für den improvisationsfreudigen SL
+ elegantes und schlankes Regelsystem

- die Zonesektoren (ich zähl da mal die Zonenkompendien dazu) sind doch sehr oberflächlich beschrieben
- für die Sektoren nutzt man anscheinend ein Schema F, dass sich mMn schnell abnutzt: Beschreibung des Anführers, dieser hat meist eine Nummer 2, die ihn absägen möchte, dann kommt eine weitere Fraktion hinzu und die Chars sollen sich entscheiden, auf welcher Seite sie sind
- mir fehlen Abenteuer mit etwas mehr Plot, kann ja sandboxig sein, aber das präsentierte ist mir irgendwie zu dünn
- Mich nerven zB solche Fragenkataloge, anstelle ausgearbeiteter Ideen. Da steht dann sowas wie: Was könnte hinter der Geheimtür sein? oder Was für ein Geheimnis bringt der Fremde mit? Ich erwarte da von Kaufprodukten mir die Arbeit abzunehmen und nicht mich mit solchen faulen Fragenkatalogen zu nerven, die mir die Arbeit aufs Auge  drücken.
« Letzte Änderung: 14.05.2018 | 14:51 von Thallion »

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: MUTANT: Jahr Null / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 28.01.2019 | 15:16 »
http://www.weltenraum.at/mutant-jahr-null/
Zitat
POSITIVES
viele tolle Sandboxing Möglichkeiten für die Spieler
das Ressourcenmanagement verbreitet die beklemmende Atmosphäre
der Charkaterbogen ist bis ins kleinste Detail hervorragend
die grundlgenden Regelmechaniken sind wirklich gut
NEGATIVES
die Auswirkungen auf die Arche selbst sind zu klein
vieles im Regelteil wurde nicht ausformuliert
es tauchen überraschend viele Fragen auf