Autor Thema: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness  (Gelesen 5210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.847
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #100 am: 20.06.2022 | 16:50 »
Der Film endet explizit damit das das Darkhold nebst aller Abschriften vernichtet wurde.

Die Serienauftritte der Bücher passierten ja vor der Vernichtung.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.840
  • Username: Alexandro
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #101 am: 20.06.2022 | 18:58 »
Sashael fasst es perfekt zusammen. Ich habe mir auch schon bei der Post Credit Szene von WV gedacht, ich schließe nicht aus, dass Wanda ihre Reue/Abschluss mit dem Thema nur vorgetäuscht hat, weil sie einen "besseren" Weg mit dem Darkhold gefunden hat und es in Ruhe studieren will.

Ich denke die Reue war schon einigermaßen echt, nur war dann halt einige Zeit zwischen dem Ende von WandaVision und dem Beginn von Doctor Strange 2 ist halt einige Zeit ins Land gegangen, in der der Anspruch das Darkhold nur so zu nutzen, dass niemand dadurch zu schaden kommt, von diesem korrumpiert werden konnte (erst zu "Ich will ja nur America dazu bringen ihre Kräfte in meinem Sinne einzusetzen" dann "Wenn diese verwöhnte Göre nicht so will wie ich, dann muss ich ihr eben ihre Kräfte (die sie sowieso nicht einzusetzen versteht) nehmen" und schließlich zu "Warum stellen sich alle diese Leute mir in den Weg? Wenn sie der perfekten Welt im Weg stehen, dann sind sie halt meine Feinde"). Ich finde es gut, wenn es eine Welt jenseits von dem was auf der Leinwand passiert gibt, und bestimmte Dinge nur angedeutet werden.

Und was ich von der Konsens-Echokammer und der Influencersphäre halte, habe ich denke ich schon oft deutlich gemacht (mit Moviebob stimme ich z.B. oft nicht überein, aber er begründet seine Takes wenigstens - bei Council of Geeks schalte ich dagegen aus offensichtlichen Gründen nicht mehr rein, und auch Jessie Gender ist (nachdem sie anfangs noch gute Videos hatte) immer mehr zu inkohärentem, unbegründeten Echokammer-Geblubber übergegangen).
« Letzte Änderung: 20.06.2022 | 20:46 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 20.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #102 am: 14.07.2022 | 09:23 »
Es mag nicht die Mehrheitsposition hier sein, es deckt sich allerdings mit so ziemlich (*) jeden YouTube Kanal den ich folge.

Sowas nennt sich Filterblase.  ;D

Da wir gerade erst WandaVision geguckt hatten fande ich die Entwicklung hin zu Film völlig logisch und konsequent.
Im Film wird auch mehrmals etabliert, dass das Lesen des Darkhold korrumpiert.
Und m.E. wird das in der Serie an Agatha auch ziemlich gut etabliert, immerhin metzelt Sie Anno 1693 ihren ganzen Hexenzirkel um an macht zu kommen.
Agatha ist aber nun mal nicht so Mächtig wie die Scarlett Witch (wird in der Serie auch etabliert), weswegen sie deutlich subtiler vorgeht.

Und da der Film auch ohne Kenntnis der Serie funktioniert(m.E. stellt Marvel darauf ab, dass man die Charaktere aus den Filmen kennen sollte), passt das auch.
(Etablierung im Film: Darkhold böse, Wanda hat von Kindern geträumt die sie in anderen Multiversen hat, Wanda korrumpiert). --> Wie es dazu gekommen ist muss im Film nicht erklärt werden (um den Film zu verstehen). Für die Enthusiasten wird genau das in WandaVision erklärt.

Und man kann nicht WandaVision als Maßgeblich ansehen, Agents of Shield dann aber ignorieren. Entweder alles was zum MCU gehört (AoS ist über die letzten Staffeln auch wieder geschickt ins MCU "zurück" verstrickt worden, der Anfang erläutert sogar gewisse Sachen für die Filme, die in den Filme sonst auch "plötzlich" passieren - ich sag nur HeliCarrier in Age of Ultron).

FunFact: Daredevil von Netflix ist auch eindeutig Canon geworden - sowohl über die Filme (Spiderman) als auch die Serien (Hawkeye).

Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.233
  • Username: aikar
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #103 am: 14.07.2022 | 09:28 »
Und man kann nicht WandaVision als Maßgeblich ansehen, Agents of Shield dann aber ignorieren.
Marvel selber macht aber halt genau das. Leider, muss man sagen, ist aber halt so.

FunFact: Daredevil von Netflix ist auch eindeutig Canon geworden - sowohl über die Filme (Spiderman) als auch die Serien (Hawkeye).
Genau genommen nein. Es wurde etabliert, dass der Kingpin und Daredevil im MCU existieren. Es wurde aber (meines Wissens) nie klar gestellt, dass die Ereignisse in der Netflix-Serie Canon wären, nur weil sie die selben Darsteller haben.
Und mit dem Multiversum ist das erst recht unklar. Der Daredevil und Kingpin aus dem MCU könnten in einem anderen Universum existieren als die Versionen in der Netflix-Serie. So lange niemand bei Marvel sagt "Die Daredevil-Serien finden im MCU statt" ist da gar nichts eindeutig Canon.

Was NICHT heißt, das sie nicht intereagieren können. Siehe auch Venom.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 14.07.2022 | 09:33 von aikar »

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 20.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #104 am: 14.07.2022 | 09:34 »
Marvel selber macht aber halt genau das. Leider, muss man sagen, ist aber halt so.

In der Serie wird m.E. etabliert, dass da auch das Multiversum (in Form von anderen Zeitstrahlen) reinspielt und somit quasi nur die ersten Staffeln sich parallel in MCU-Film-Universum abspielen (aka Earth 616).
Siehe dazu auch das Thema "Kontinuität" im MCU-Wiki-Artikel


Genau genommen nein. Es wurde etabliert, dass der Kingpin und Daredevil im MCU existieren. Es wurde aber (meines Wissens) nie klar gestellt, dass die Ereignisse in der Netflix-Serie Canon wären, nur weil sie die selben Darsteller haben. Und mit dem Multiversum ist das erst recht unklar. Der Daredevil und Kingpin aus dem MCU könnten in einem anderen Universum existieren als die Versionen in der Netflix-Serie.

Mit der Argumentation könnte man auch sagen, dass nicht klar ist, ob WandaVision zu 100% im gleichen Universum spielt, wie Dr. Strange 2 (oder ob sich die Ereignisse halt nur ähneln).

Das ist m.E. das schöne am Multiversum - man kann etwaige Logiklöcher zwischen unterschiedlichen Serien/Filmen darüber einfach erklären.  ;D
« Letzte Änderung: 14.07.2022 | 09:36 von Sir Mythos »
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.233
  • Username: aikar
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #105 am: 14.07.2022 | 09:37 »
Mit der Argumentation könnte man auch sagen, dass nicht klar ist, ob WandaVision zu 100% im gleichen Universum spielt, wie Dr. Strange 2 (oder ob sich die Ereignisse halt nur ähneln).
Der Unterschied ist: Bei Wanda Vision sagt Marvel offiziell, es ist Teil des MCU. Bei Agents of Shield sagt Marvel offiziell, es ist kein Teil des MCU.
Und die sind nun mal die einzige offizielle Instanz.

Bei den Netflix-Serien bin ich mir nicht sicher, muss ich mal recherchieren. Oder hat da wer eine definitive Aussage zur Hand?
« Letzte Änderung: 14.07.2022 | 09:49 von aikar »

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.146
  • Username: tartex
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #106 am: 14.07.2022 | 10:27 »
Bei den Netflix-Serien bin ich mir nicht sicher, muss ich mal recherchieren. Oder hat da wer eine definitive Aussage zur Hand?

Die offizielle Aussage wechselt mit den Besitzerverhältnissen. Wird wohl immer stärker integriert.

Und bevor wer sagt: Disney macht mit sowas Marvel kaputt. Das Marvel-Universum und seine Vorgänger waren immer schon entlang wechselnden Besitzverhältnisse konstruiert. Arg was da von den 1930igern weg abging. ;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 20.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #107 am: 14.07.2022 | 15:52 »
Der Unterschied ist: Bei Wanda Vision sagt Marvel offiziell, es ist Teil des MCU. Bei Agents of Shield sagt Marvel offiziell, es ist kein Teil des MCU.

Also selbst der Direktor von WandaVision sagt, dass das Darhold dasselbe ist, wie in Agents of Shield.
WO ist denn das offizielle Statement, dass Agents of Shield nicht mehr Teil des MCU ist? Konnte ich bisher nämlich nicht finden.
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.146
  • Username: tartex
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #108 am: 14.07.2022 | 16:07 »
WO ist denn das offizielle Statement, dass Agents of Shield nicht mehr Teil des MCU ist? Konnte ich bisher nämlich nicht finden.

Ging wohl eher darum, dass Agent Coulson im Kino-MCU nicht also wiederbelebt gegolten hat, weil die die Film-Drehbuchschreiber die Serien ignoriert haben.

Zu der Zeit gab es große Differenzen zwischen der Kino-Division von Marvel und der TV-Abteilung: konkreter zwischen Kevin Feige und Isaac Perlmutter. Feige wäre beinahe gegangen, aber hat im Endeffekt den Machtkampf gewonnen und nachdem die Fernseh-Serien jetzt auch das tun, was er will, wird inzwischen fast alles an Altlasten integriert. Siehe Daredevil in Spider-Man: No Way Home oder gar Black Bolt aus der gescheiterten Inhumans-Serie in Doctor Strange 2.

Ein wenig mehr Hintergrund-Info. Da gibt es viel zu erzählen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Bukhar

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bukhar
Re: Dr Strange 2 in the Multiverse of Madness
« Antwort #109 am: 22.08.2022 | 15:58 »
Also ich hätte mir mehr Multiverse of Madness gewünscht. Kein schlechter Film, aber dafür dass ich da jetzt einige Monate drauf gehyped gewartet habe, war es nicht überragend.
Das Spiel ist die höchste Form der Forschung.