Umfrage

Wie hat dir das "Kuro RPG Core Rulebook" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
0 (0%)
gut (4 Sterne)
5 (71.4%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
2 (28.6%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 5

Autor Thema: Kuro RPG Core Rulebook / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 854 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Kuro RPG Core Rulebook abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Kuro RPG Core Rulebook

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,96807.0.html

Klappentext:
I lost Miko during the Kuro incident. She was driving when the light from the missile exploded over Tokyo. It must have blinded her because her car was found wrapped around a tree, her body covered in petals fallen through the broken window.

When I found a message from her on my phone I thought it was just an old one I hadn't erased. I kept it, playing it back just to hear her voice. It helped, just a bit, to have a few moments when I could pretend that she was still alive. But more messages starting appearing on my phone. Now I just want them to stop.

Because the girl who keeps sending them isn't Miko, and she won't stop screaming.

The year is 2046, and something dark has returned to Japan. With an international blockade set up around the beleaguered country following the Kuro Incident, there is no escape. In addition to the meteorological side-effects of the Incident, some people have noticed a sharp rise in disturbing, mysterious and supernatural occurrences. The authorities refuse to acknowledge such obvious sensationalist delusions. Do you have the strength to face the nightmares?

Kuro is the core rulebook of a new near-future game setting influenced by unremitting Japanese horror. Dare you stare into the darkness?

=======================

The Kuro Incident - Miracle or Curse? Only time will tell how history will remember the events of 4th May 2046. The accidental launch of a Panasiatic Federation nuke at Japan would have devastated the country, but we were saved from this fate when the missile vanished seconds before impact. But saved by what? The violent winds and electromagnetic storm which followed offer clues to the event that science has yet to decipher. Some people have reverted to ancient superstition to explain what happened, muttering about spirits and the 'Wind of the Gods'. But such is always the case in times like these, especially as the consequences of the blockade grow more severe. Personally, I'm sure that we'll find a diplomatic solution before the year is out and, at the very least, not being nuked will always seem like the better option!

- Case #2046044444, last blog post of victim, assessed irrelevant to case

MK 2046.09.11

Deep_Impact

  • Gast
Re: Kuro RPG Core Rulebook / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 26.07.2016 | 12:57 »
Ich zitiere mal meine eigene Rezi:
https://www.youtube.com/watch?v=2er2QiqC5t0

Kuro ist ein faszinierendes Rollenspiel und Setting! Keine Frage. Die Mischung aus Horror und Near-Future hat das Potential, um sowohl CoC- als auch Cyberpunk-Fans zu überzeugen. Gleichwohl sollte man sich darauf einlassen können, dass hier viele Entscheidungen nicht den Würfeln überlassen werden, sondern dass das Spiel davon lebt, dass es Spielern und Spielleitung gelingt, eine Atmosphäre der Spannung aufzubauen. Wem das nicht gefällt, der kann aber auch ganz auf dem Boden der Tatsachen bleiben und erstmal im Style eines Blade Runners entlaufene Androiden oder Verbrecher jagen.

Was Kuro nicht ist? Punk! Weder das Setting, noch den Helden sind ausgesprochen punkig, sondern leben eigentlich davon, dass der Riss zwischen dem Alltäglichen und dem Mystischen einfach und ungefragt passiert. Straßensamurai, Hacker und Cyberjunkies werden vermutlich vom System eher enttäuscht sein, da vieles nichtmal in den Regeln ausgiebig beschrieben ist.

4 Sterne!

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Kuro RPG Core Rulebook / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 5.09.2017 | 15:18 »
Mir gefällt das Setting von KURO auch ziemlich gut. Es ist eine interessante Mixtur aus Cyberpunk, NearFuture, 1984 und Einflüssen von japanischem Horror. Die Regeln sind recht einfach, intuitiv und haben mit dem Shi-Würfel schon einen kleinen Teil des Horrors mitinbegriffen, der sonst teilweise eher unterschwellig auftaucht. Auch wenn er(der Horror) eine (wichtige) Rolle spielt, so präsentiert sich das Setting doch erstmal als Cyberpunk/NF-Vertreter. Vergleiche zu Shadowrun oder z.B. A/State sind da gar nicht so abwegig. Das GRW ist klar und gut strukturiert und insgesamt gut lesbar. Man braucht auch keine fortgeschrittenen Englischkenntnisse um das GRW zu lesen. Mit 170 Seiten ist es zudem auch keiner der sonst üblichen 300 Seiten(+)-Wälzer, was ich recht angenehm fand. Dass das System eher narrativ gehalten ist, finde ich jetzt nicht schlecht. Nur bei der Ausrüstung hätte ich gerne einen (absteckbaren oder vorgegebenen) Rahmen gehabt-narratives System hin oder her. Zudem gibt es zwar eine wertetechnische Auflistung von Waffen,Rüstungen,etc., zu der aber leider die entsprechenden Bilder fehlen. Und dass einige von den Archetypen nicht so wirklich zu dem Einstiegsabenteuer passen und da für ein Einstiegsabenteuer zu dick aufgetragen wird, ist schade-aber jetzt auch nicht wirkllich gravierend schlimm. Ansonsten hat uns KURO in unserer Testrunde aber allesamt gut gefallen; alle wollen es gerne weiterspielen.

Ich vergebe daher ebenfalls 4 Sterne!

Mich würde ja noch die Meinung von denjenigen interessieren, die KURO 3 Sterne gegeben haben...
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Ucalegon

  • Gast
Re: Kuro RPG Core Rulebook / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 5.09.2017 | 17:45 »
Ich habe Kuro bisher nicht gespielt, wobei mir das Buch ehrlich gesagt auch keine Lust darauf gemacht hat. Vom Lesen her habe ich 3 Punkte vergeben, weil ich die Idee gut finde und an sich ordentlich all das präsentiert wird, was man für eine Mischung aus Cyberpunk und J-Horror so brauchen könnte. Nur leider gelingt es nicht, das Material so zu integrieren, dass daraus mehr wird als ein kitchen sink aus Katastrophenfilm-Tropes, Japan-Klischees, Monstern und Zukunftstechnologie. Den findet man dann erwartungsgemäß auch im Einstiegsabenteuer. Der Vergleich zu a/state trifft den Nagel tatsächlich auf den Kopf. Das lese ich gerade und da habe ich ganz im Gegenteil zu Kuro wirklich das Gefühl, dass darin gothic horror und Cyberpunk eine Einheit bilden. Egal, welchen Aspekt der Stadt ich mir herausgreife, der Grundton ist immer erkennbar. In Kuro geht es von Occultech-Exoskeletten und Gauss-Waffen über Restaurants mit psychisch begabten Baristas zum Kappa und zur Frage, wie das alles unter einen Hut zu bringen ist, hat der Autor nur ein paar lauwarme Kampagnenkonzepte und deplatziert wirkende J-Horror-Prinzipien für mich. Das wäre nicht weiter schlimm, wenn der kitchen sink beabsichtigt wäre, aber ich habe den Eindruck, das war nicht die ursprüngliche Idee.

Die Regeln beschäftigen sich ausschließlich mit den zahllosen Skills und Ausrüstung, tragen also auch nicht dazu bei, dem Spiel eine Richtung zu geben.
« Letzte Änderung: 5.09.2017 | 17:48 von Ucalegon »

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 1.122
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: Kuro RPG Core Rulebook / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 6.09.2017 | 00:42 »
Mit gut gestimmt wobei ich Ucalegon überwiegend recht gebe.
Die Mischung ist Klicheeeintopf Over 9000 des Asiabingos.

Trotzdem hat es irgendwas.

Den Background finde ich an sich brauchbar, das Japansetting spricht an, leider sind die Regeln sehr schwach und die bisherigen Verfügbaren Szenarios Routinesuppe aus der Großküche (und beim Lesen etwa so Deliakt wie warmes Sushi ohne Sojasauce).

Mit anderen Regeln, vielleicht eCollapse wird es irgendwann in Ferner Zukunft mal ausprobiert bei den ganzen Japanophilien im Bekanntenkreis.
- Leitet: One-Shots, wöchentlich (CoC7, UA2+3, Nemesis)
- Obsession: Kingdom Death:Monster.
- Passsion: Cthulhu Wars.