Umfrage

Wie hat dir die Kampagne "Haarlocks Vermächtnis" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
2 (33.3%)
gut (4 Sterne)
4 (66.7%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
0 (0%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 6

Autor Thema: Haarlocks Vermächtnis (Warhammer 40k) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zur Warhammer 40k-Kampagne Haarlocks Vermächtnis abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Artikel
Haarlocks Vermächtnis 1
Haarlocks Vermächtnis 2
Haarlocks Vermächtnis 3

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,95570.0.html

Klappentext:
Auf dem Vergnügungsplaneten Quaddis geschieht Schreckliches, und uralte Omen werden offenbar, als die vorletzte 13. Stunde naht. Werden Ihre Akolythen das Geheimnis um Haarlocks Vermächtnis rechtzeitig ergründen können? Von den blutigen, labyrinthischen roten Käfigen bis zum Gutshaus des Gabriel Chase führt dieses Abenteuer die Akolythen in die finstere Nachtseite Quaddis’. Die Angelegenheiten des berüchtigten Freihändlers Erasmus Haarlock werden enthüllt und bereiten die Bühne für das Schicksal des Calixis-Sektors.

Eine Mordserie in der Makropole Sinophia Magna hat die Aufmerksamkeit der Inquisition geweckt, die eine Verbindung der Taten mit dem berüchtigten Freihändler Erasmus Haarlock vermutet. Gemeinsam mit dem Adeptus Arbites enthüllt die Inquisition eine vielschichtige Verschwörung, in der nichts ist, wie es scheint, und in der die Akolythen alles riskieren müssen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Haarlocks Vermächtnis wird die hohen Ämter der imperialen Autoritäten ebenso erschüttern wie die Kammern finsterer Adliger, denn die Zukunft des Calixis-Sektors steht auf dem Spiel.

Der berüchtigte Freihändler Erasmus Haarlock bereitet sich auf seine Rückkehr vor, und nur die Inquisition stellt sich seinen finsteren Rachegelüsten in den Weg.
 Dieses Buch stellt den dritten und abschließenden Teil der epischen Schattenjäger-Abenteuer-Trilogie dar.

Die Akolythen müssen eine schicksalhafte Entscheidung treffen, von der die Zukunft des gesamten Calixis-Sektors abhängt.

Dieses Abenteuer führt die Akolythen auf die verbotene Eiswelt Mara und den heimgesuchten Planeten Dämmer. Alte Feinde und Freunde mischen sich auf beiden Seiten in die Auseinandersetzung ein – werden die Akolythen den Höhepunkt der Trilogie um Haarlocks Vermächtnis überleben?

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://www.ringbote.de/737+M5af77734446.html?&tx_ttnews%5Border%5D=desc

Zitat
Fazit: Interessante Lokalitäten, faszinierende NSC und Gegner, eine packende Geschichte mit starker Klimax – „Haarlocks Vermächtnis 1: Schicksalsfäden“ ist ein gelungener Auftakt zu einer Kampagne, welche die Atmosphäre „Schattenjägers“ hervorragend einfängt und wiedergibt. Zwar benötigt die Struktur der Geschichte einen tatkräftigen Spielleiter, der sich auch von der bemängelnswerten Organisation der Inhalte nicht abschrecken lässt, aber ist diese Hürde erst einmal genommen, erwartet die Spieler und ihre Akolythen ein imposantes Rollenspielerlebnis in der (ich zitiere) „grimmen Finsternis des 41. Jahrtausends“.

http://www.ringbote.de/737+M5ddf2c2a31f.html?&tx_ttnews%5Border%5D=desc

Zitat
Fazit: „Stadt der Verdammnis“ ist ein zwar chaotisch organisierter, aber nichtsdestoweniger guter und umfangreicher Krimi, der die Geschehnisse des ersten Bandes passend fortführt. Die Atmosphäre, die dieses Abenteuer erzeugt, könnte sich nicht besser in die dunkle Welt „Schattenjägers“ einfügen und fordert den Akolythen wie auch ihren Spielern einiges an Fertigkeit ab. Doch der Vorteil von „Stadt der Verdammnis“ ist gleichzeitig ein Nachteil, denn Aufbau und Verlauf der unstrukturierten Handlung werden nicht jeder Gruppe zusagen. Ein Spielleiter aber, der bereit ist, sich tief in dieses Abenteuer einzuarbeiten und es bestens vorbereitet zu präsentieren, wird mit „Stadt der Verdammnis“ wohl jeder interessierten Gruppe ein rollenspielerisches Glanzlicht bieten können.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://www.weltenraum.at/warhammer-40-000-schattenjaeger-haarlocks-vermaechtnis-1-schicksalsfaeden/
Zitat
80 / 100 WERTUNG

POSITIVES
ein Abenteuer mit der typischen W40k Atmosphäre
es wird viel Abwechslung im Abenteuer geboten
der zweite Teil kann gut ergänzt und erweitert werden
durchaus einige gelungene Szenen enthalten

NEGATIVES
der Abenteuereinstieg ist ziemlich öde
die Informationen zu den NSCs sind ziemlich verteilt

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.781
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Starker Band 1, noch besserer Band 2. Leider sehr schlechte Organisation der Informationen dadurch unnötig aufwendig bei der Vorbereitung. Profitieren auch noch stark von etwas weiterer Ausarbeitung.

Band 3 ist sehr durchwachsen. Er braucht noch mehr Vorbereitung, es fehlen wichtige Infos (Karte!!), wenn man nicht völlig Willkür walten lassen will und das Ende ist doof. Das Setting ist aber cool. Es ist den (großen) Aufwand wert den Band zu „retten“.

Alles in allem noch knappe 4/5 Punkte.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games