Tanelorn.net

Autor Thema: [Cypher System] Smalltalk  (Gelesen 5803 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Honor+Intrigue, diverse One-Shots, Monster of the Week, Dungeon World
Playing: diverse Storygames

Offline Infernal Teddy

  • Katzenlady
  • Legend
  • *******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 5.385
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #51 am: 17.08.2017 | 20:32 »
Ich bin noch nicht mal dazu gekommen, Numenera zu spielen, und dann das...
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Offline tantauralus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 304
  • Username: tantauralus
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #52 am: 17.08.2017 | 21:29 »
Ich bin noch nicht mal dazu gekommen, Numenera zu spielen

Du hast ne PM.

Ich frage mich ob da dann die Character-Options 1&2 drin sind (die ja neue Descriptoren, Foci & Typen haben) und ob das ganze dann ggf auch mit dem CSR-GRW und dem The Strange GRW passieren wird.

Der Uhrwerk-Verlag ist bestimmt auch nicht so froh darüber, dass die lange in Mache befindliche deutsche Box damit schon wieder sehr schnell "veraltet" ist.

Offline PurpleTentacle

  • Experienced
  • ***
  • Farbloser, unkultivierter Rollenspielbarbar
  • Beiträge: 451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PurpleTentacle
    • Tentakel Spiele
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #53 am: 17.08.2017 | 22:10 »
Eine "2. Edition" finde ich etwas sehr früh.
Aber ich werde jetzt eh erst einmal bei den deutschen Sachen bleiben.

Arlecchino

  • Gast
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #54 am: 18.08.2017 | 08:39 »
Das, was man da bisher an verschwommenen Artworks gesehen hat, sah vielversprechend aus. Der Fokus auf "worldbuilding" und "wir erschaffen eine bessere Zukunft" klingt auch interessant. Und da die Abwärtskompatibilität so hervorgehoben wird kann man die neue Edition guten Gewissens wie einen neuen Schwung supplements benutzen, deswegen seh ich das noch nicht so skeptisch. Mal gucken.

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 31.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #55 am: 18.08.2017 | 08:46 »
Naja... Dieses Jahr werden die neuen Buecher wahrscheinlich nicht mehr rauskommen, also waeren es 4 Jahre seit der 1. Edition.

Das ist das Doppelte der Zeit die White Wolf damals in den 90ern fuer die 2nd Editions ihrer "classic" WoD-Regeln (VtM, WtA, MtA, WtO, CtD) an "Wartezeit" hatte.

Vermutlich sind die letzten gedruckten Exemplare von Numenera erstmal durch und man hat sich ueberlegt, ehe man nochmal einen simplen Nachdruck macht kann man die Cypher-Entwicklungen der letzten Jahre gleich ins "neue" Grundregelwerk einfliessen lassen.

Ich frage mich ob da dann die Character-Options 1&2 drin sind (die ja neue Descriptoren, Foci & Typen haben) und ob das ganze dann ggf auch mit dem CSR-GRW und dem The Strange GRW passieren wird.
Der Artikel unter http://www.theredactedfiles.com/?p=3554 spekuliert, dass diese beiden Baende (weil sie ja die Charaktererschaffung etwas modifizieren) wahrscheinlich als einzige nicht kompatibel waeren.

In dem Artikel wird uebrigens auch noch etwas mehr ueber den Inhalt von "Destiny" (das man ja wohl auch alleine ohne das neue "Discovery" in seine alten Runden uebernehmen kann) verraten.

Das, was man da bisher an verschwommenen Artworks gesehen hat, sah vielversprechend aus. Der Fokus auf "worldbuilding" und "wir erschaffen eine bessere Zukunft" klingt auch interessant.
Das ist aber wohl nur der Fokus von "Destiny". Wer in seinen Runden weiter die Vergangenheit entdecken will kann problemlos mit altem Regelwerk (oder neuem "Discovery") weiterspielen.
Zitat
Und da die Abwärtskompatibilität so hervorgehoben wird kann man die neue Edition guten Gewissens wie einen neuen Schwung supplements benutzen, deswegen seh ich das noch nicht so skeptisch. Mal gucken.
Da ich beim Hero System (das VIEL mehr kleine Teile und Stellschrauben hat als Numenera) gesehen habe, dass es moeglich ist ueber Jahrzehnte (und mehrere Editionen) hinweg das System zwar zu aktualisieren aber im Grossen und Ganzen abwaertskompatibel zu halten bin ich bei Numenera auch zuversichtlich.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Arlecchino

  • Gast
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #56 am: 18.08.2017 | 12:12 »
Das ist aber wohl nur der Fokus von "Destiny". Wer in seinen Runden weiter die Vergangenheit entdecken will kann problemlos mit altem Regelwerk (oder neuem "Discovery") weiterspielen.

Stimmt. Eigentlich eine recht nette Idee, die beiden Spielansätze individuell zu behandeln. Natürlich ist das auch Vermarktungsstrategie, aber solange beide Stränge das Spiel sinnvoll erweitern, lass ich mich gerne ein wenig schröpfen.  ~;D

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.232
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #57 am: 25.09.2017 | 12:58 »
Es gibt ja ein Organized Play, das sog. Cypher Play. Teilnehmen können daran augenscheinlich leider nur Läden, keine Privatpersonen.

Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht, was geleitet oder gespielt? Wie sind die Module so?
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.872
  • Username: aikar
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #58 am: 9.10.2017 | 18:58 »
Kann mir jemand erklären, warum der Adept auf Stufe 2 nur eine Fähigkeit erhält und der Explorer vier?
Wo wird das ausbalanciert?

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 6.744
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #59 am: 10.10.2017 | 11:17 »
Dies ist nur eine Vermutung, da ich selbst noch nicht gespielt habe: Auf keinen Fall über die Anzahl der Fähigkeiten; auf allen Stufen außer der ersten bekommt der Explorer mehr Fähigkeiten. Ich glaube die Idee ist, dass der Explorer vielseitiger ist, und der Adept wenige, mächtige Fähigkeiten bekommt. Dazu passt auch die Beschreibung:

Advanced Adept: "[...] adept powers are impressive. [...] amazing deeds [...]"

 vs.

 Advanced Explorer: "[...] gain more skills, some combat abilities, and a number of abilities [...] they become more and more well-rounded, able to deal with any challenge."

Ob das im Spiel aufgeht, muss jemand anderes beantworten.
Suro janai, Katsuro da!

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.232
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #60 am: 10.10.2017 | 12:46 »
Es gibt in der Tat keine regelmäßige Verteilung der Spezialfähigkeiten über die Tiers hinweg, außer dass alle 4 Fähigkeiten auf Tier 1 bekommen:

Adept      4-1-2-1-2-1
Explorer  4-4-3-2-3-3
Speaker  4-2-3-2-3-2
Warrior   4-2-3-2-3-2

Könnte man jetzt natürlich mal die einzelnen Tiers miteinander vergleichen ob das irgendwie gerechtfertigt ist.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.872
  • Username: aikar
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #61 am: 11.10.2017 | 07:16 »
Ich glaube die Idee ist, dass der Explorer vielseitiger ist, und der Adept wenige, mächtige Fähigkeiten bekommt.
Bei uns ist halt der Fall aufgetreten, dass wir eine neue Klasse, den Techniker, auf Basis des Adepten mit Technology-Flavour gebaut haben. Dabei flogen die krassesten "magischen" Fähigkeiten raus. Da ist halt schon die Frage nachvollziehbar, warum die anderen in der Gruppe mehr Fähigkeiten bekommen.
« Letzte Änderung: 11.10.2017 | 07:36 von aikar »

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #62 am: 17.10.2017 | 09:03 »
Das Vurt GRW und der Player's Guide (PDF) sind jetzt regulär erhältlich:
http://www.drivethrurpg.com/browse/pub/11747/Ravendesk-Games

Is mir definitiv zu teuer. Ich warte auf nen Sale oder so was.
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Honor+Intrigue, diverse One-Shots, Monster of the Week, Dungeon World
Playing: diverse Storygames

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #63 am: 17.10.2017 | 09:23 »
Also das dem Players Guide so gänzliche Angaben und Beschreibungen fehlen macht es auch nicht besser. Aber 50$ für zwei PDF ist schon eine gute Stange Geld. Vorallem habe ich die Bücher gelesen und das Setting ist nicht so meins.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #64 am: 17.10.2017 | 10:33 »
Jo und das GRW gibt's nicht als POD, den Player's Guide aber schon.
Ich vermute das da beim Einstellen ein paar Sachen schief gelaufen sind. Das ist ja noch ganz frisch.
Aber Preis is vermutlich da real shit.   8)
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Honor+Intrigue, diverse One-Shots, Monster of the Week, Dungeon World
Playing: diverse Storygames

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.232
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #65 am: 6.12.2017 | 13:22 »
So ruhig geworden hier... spielt noch wer? Erzählt mal ^-^

Bei mir ist grade Cypher System Pause, aber ich schraube an einer dreiteiligen Mini-Kampagne für Numenera herum die sich über drei Generationen eines verfolgten Clans erstreckt. Bin noch nicht 100% sicher dass Numenera überhaupt das richtige System dafür ist, aber ich möchte es trotzdem gerne versuchen.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline tantauralus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 304
  • Username: tantauralus
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #66 am: 6.12.2017 | 13:34 »
spielt noch wer? Erzählt mal ^-^

Habe vor kurzem für den Teddy, seine bessere Hälfte und einem anderen Kumpel eines der Instant-Adventure als OneShot geleitet.
Charakterbau ist für zwei der drei adhoc passiert und zwar unter der Verwendung selbst erstellter Karten für die Typen, Deskriptoren und Foci.
War wie zu erwarten für das erste Mal etwas holprig was die Regeln angeht, bis auf dass ich vergessen hatte zu erwähnen, dass man sich auch für die Verbesserung der Angriffswahrscheinlichkeit anstrengen kann waren es aber nur kleinere Nebenregeln.

Cypher wurden komplett zufällig unter Verwendung der Karten aus dem deutschen CF erzeugt.

Die Reaktion der Spieler für das Abenteuer und meine Leitung war positiv, die für das Regelsystem verhalten aber nicht abgeneigt ggf noch mal zu spielen.

Jetzt müsste ich nur mal Zeit finden endlich Predation und das Frische Unmasked zu lesen um dann zu entscheiden ob ich ihnen beim nächsten mal einen "The Strange", "Gods of the Fall", "Predation", "Unmasked" oder eigens zusammengebastelten OneShot (auf Basis des World of Android Netrunner Buchs von FFG) aufzutischen.

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.232
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #67 am: 6.12.2017 | 13:41 »
War wie zu erwarten für das erste Mal etwas holprig was die Regeln angeht, bis auf dass ich vergessen hatte zu erwähnen, dass man sich auch für die Verbesserung der Angriffswahrscheinlichkeit anstrengen kann waren es aber nur kleinere Nebenregeln.

Das finde ich einen sehr spannenden Punkt. Ich habe jetzt mehrfach für Einsteiger geleitet, und auch wenn ich glaube dass ich die Basics mittlerweile gut und schnell vermitteln kann, interessiert mich immer wie andere das machen.

Ich fange immer an mit den Schwierigkeiten von 1-10, die Verdreifachung als Zielwert für den d20, und dass man drei Punkte fürs Anstrengen ausgeben kann (oder 2, mit Kostenreduktion). Das lasse ich alle mindestens einmal probeweise würfeln und simulierterweise durchgehen, dann kommen Skills und Sonderfähigkeiten kurz dran, und dann gehts idR auch direkt los. Waffenschaden, oder was man in einer Kampfrunde machen kann, kläre ich dann immer wenn es benötigt wird.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.262
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #68 am: 9.12.2017 | 17:49 »
Spielen nicht, aber ich hab angefangen Vurt zu lesen ... huihuihui, abgefahrener Shizzle.
Aber faszinierender als ich vorher dachte. Ich glaub ich muss mir die Romane mal holen.
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Honor+Intrigue, diverse One-Shots, Monster of the Week, Dungeon World
Playing: diverse Storygames

Offline Lord Kagrenac

  • Survivor
  • **
  • All in the flesh of a walking star.
  • Beiträge: 82
  • Username: Lord Kagrenac
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #69 am: 18.01.2018 | 18:29 »
Ich weiß nicht, ob das der richtige Ort dafür ist, aber vielleicht für einige Leute relevant, die wie ich ganz gerne mal auf die custom foci und descriptors auf theninthworld.com website zurückgegriffen haben: ich hab bei den letzten Besuchen festgestellt, dass einige der Links auf dubiose fishing-Seiten verweisen, bzw. das offenbar generell irgendwas an der Seite nicht stimmt. Das war schon vor Weihnachten, scheinbar ist das Team dahinter kaum noch da und hats nicht gemerkt. Ich kann nach Überprüfung zumindest ziemlich zweifelsfrei sagen, dass es nicht an meinen Browsern oder an Viren auf meinem Rechner liegt, es passiert auch ausschließlich dort.

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 6.684
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #70 am: 28.01.2018 | 19:52 »
Ich hab neulich mal mit einem Spieler aus meiner Numenera-Runde (die immerhin bis Tier 6 und über mehrere Jahre lief) über die Erfahrungen mit dem System geredet, und er hat erwähnt, dass er es eigentlich nicht gerne wieder spielen würde, weil er die Poolverwaltung nach einer Weile gehasst hat und frustriert davon war, dass man ewig rumrechnet, wie man jetzt seinen Effort z.B. auf Erfolgschance und Schaden verteilt, um dann eh danebenzuhauen.

Ich war nicht wirklich überrascht, habe aber auch festgestellt, dass ich als SL, dem es das System so schön einfach macht, nie groß über dieses Problem nachgedacht hat. Mich hat bzgl. des Cypher-Systems allerdins das Universalregelwerk schwer desillusioniert, das für mein Gefühl außerordentlich schlecht dazu geeignet ist, eigene Settings damit umzusetzen, weil es voller "Wundertüten" steckt, d.h. Klassen und Foki, die irgendwelche, oft nicht zu erwartenden und alles andere selbsterklärende Fähigkeiten verleihen, die einem jede Settingkonsistenz konsequent zerschießen.

Kurz: Nach durchaus anhaltenden guten Erfahrungen ist das System für mich etwas entzaubert, und ich habe inzwischen das Gefühl, dass es zwar für den SL flott von der Hand geht, aber insgesamt doch nicht so wahnsinnig gut durchdacht ist. Geht es jemandem ähnlich?
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Lord Kagrenac

  • Survivor
  • **
  • All in the flesh of a walking star.
  • Beiträge: 82
  • Username: Lord Kagrenac
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #71 am: 29.01.2018 | 00:38 »
Mir ging es schon sehr früh so, im Augenblick bin ich aber mit dem System (noch) zufrieden. Die gleichen Kritikpunkte (Rechnerei, Pools, Eigenheit/Unzulänglichkeit des Systems als Universalsystem) haben wir auch bei uns festgestellt, allerdings passt es trotzdem für unser jetziges Numenera sehr gut, weil das auf dem Chaotischen, dem Zufallsprinzip und der Freiheit/Schwammigkeit des Systems aufbaut.

Tatsächlich hab ich als SL gemerkt, dass mir das vermeintlich einfache Stufensystem für alles vom NPC bis hin zur Tür mehr Probleme bereitet, als es mich erleichtern würde. Liegt vielleicht an mir, aber mir plötzlich Gedanken zu machen, welches Level an Hindernis praktisch jede Entität in dem Setting darstellt und mich daran entlang zu hangeln ist für mich einfach immer noch nicht intuitiv. Ganz im Gegenteil, es fällt mir wirklich schwer, da Konsistenz reinzubringen. Das widerum führt dazu, dass ich mich weniger auf die wichtigeren/spaßigeren Teile des Leitens konzentrieren kann und strengt einfach auf Dauer an.

Ich liebe zwar auf der anderen Seite die Freiheit in der Charaktergestaltung und hänge ein wenig an dem ganzen Konzept "Numenera" (Artwork, Publikation, Setting, System, Community), aber es kann durchaus sein, dass uns das System irgendwann so fuchst, dass wir einfach das Setting mit einem anderen System benutzen.

Darunter fallen übrigens nicht die SL-Eingriffe und das Ganze technische Cypher-Gedöhns (also die Einmal-Wegwerf-Fähigkeiten). Das macht uns soweit eigentlich nur Laune.

Offline aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.872
  • Username: aikar
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #72 am: 29.01.2018 | 07:48 »
Ich war nicht wirklich überrascht, habe aber auch festgestellt, dass ich als SL, dem es das System so schön einfach macht, nie groß über dieses Problem nachgedacht hat. Mich hat bzgl. des Cypher-Systems allerdins das Universalregelwerk schwer desillusioniert, das für mein Gefühl außerordentlich schlecht dazu geeignet ist, eigene Settings damit umzusetzen, weil es voller "Wundertüten" steckt, d.h. Klassen und Foki, die irgendwelche, oft nicht zu erwartenden und alles andere selbsterklärende Fähigkeiten verleihen, die einem jede Settingkonsistenz konsequent zerschießen.

Kurz: Nach durchaus anhaltenden guten Erfahrungen ist das System für mich etwas entzaubert, und ich habe inzwischen das Gefühl, dass es zwar für den SL flott von der Hand geht, aber insgesamt doch nicht so wahnsinnig gut durchdacht ist. Geht es jemandem ähnlich?
Du triffst es auf den Punkt.

Zwei Punkte waren (für mich) damals wirklich revolutionär: "Der Spielleiter würfelt nicht" und "Die Regeln des SLs sind viel schlichter als die der Spieler".
Das kannte ich vorher noch nicht, das hat mich begeistert und tut es immer noch und ich suche inzwischen bei neuen Systemen gezielt nach diesen Kriterien. Auch den Ansatz der GM-Intrussions finde ich super und das kam und kommt auch bei meiner Gruppe gut an. Der Punktefluss führt auch zu weniger Meta-Gaming und Diskussonen als bei Fate.

Aber in letzter Zeit (Wir haben nach unserer abgeschlossenen Numenera-Kampagne momentan noch eine Space Opera - Kampagne mit dem Cypher System Rulebook laufen) bin ich von gewisse Teilen des Cypher-Systems verstärkt genervt.

Manche Spezialfähigkeiten sind so schwammig formuliert, dass man mit den Spielern Vereinbarungen treffen muss, sie nicht für jede Situation auszunutzen.
Die Rechnerei mit den Pools (3 fürs erste mal, zwei für jedes weitere, abzüglich Edge) und der dreistufigen Schwierigkeit sind auch eher lästig.

Das Fass voll laufen lassen hat dann die (berechtigte) Frage eines Spielers warum sein (auf dem Adept basierender) Techniker VIEL weniger neue Fähigkeiten erhält als der Explorer der Gruppe. Ich hatte trotz mehrfachem Drüberlesen und Nachfragen in Foren keine Antwort die über "wahrscheinlich soll es irgendwelche Überfähigkeiten des Adepten ausgleichen" rausging. Solche habe ich aber auch (auf den unteren Stufen) nicht finden können.
Ich verstehe gerne die innere Logic der Balance eines RPs, die ist beim Cypher System einfach nicht mehr erkennbar. Dabei könnte das durchaus ein Problem des generischen Rulebooks sein, bei Numenera wäre mir das nie so schlimm aufgefallen. Vielleicht war ich da aber auch einfach noch nicht so tief im System drin.

Bin daher gerade am Überlegen mit einem anderen System (Dungeonworld mit einigen Addons) zu Numenera zurückzukehren (Ich LIEBE diese Welt). Die Space Opera-Kampagne wird noch mit dem Cypher System und ein paar Hausregeln fertig gespielt (so schlecht ist es nicht, dass ich sofort raus müsste), aber danach wars das dann wohl.
« Letzte Änderung: 29.01.2018 | 07:50 von aikar »

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 6.684
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #73 am: 30.01.2018 | 07:28 »
Das Fass voll laufen lassen hat dann die (berechtigte) Frage eines Spielers warum sein (auf dem Adept basierender) Techniker VIEL weniger neue Fähigkeiten erhält als der Explorer der Gruppe. Ich hatte trotz mehrfachem Drüberlesen und Nachfragen in Foren keine Antwort die über "wahrscheinlich soll es irgendwelche Überfähigkeiten des Adepten ausgleichen" rausging. Solche habe ich aber auch (auf den unteren Stufen) nicht finden können.
Ich verstehe gerne die innere Logic der Balance eines RPs, die ist beim Cypher System einfach nicht mehr erkennbar. Dabei könnte das durchaus ein Problem des generischen Rulebooks sein, bei Numenera wäre mir das nie so schlimm aufgefallen. Vielleicht war ich da aber auch einfach noch nicht so tief im System drin.

Wir hatten das Balancing Problem so etwa ab Tier 4 auch deutlich bei Numenera, allerdings insofern, dass die Fähigkeiten des Nano einfach alles andere weit aus dem Feld geschlagen haben. Glaives bekamen irgendwelche popligen Boni darauf, einen Gegner zu treffen oder dürften auch mal zwei auf einmal angreifen, der Nano konnte plötzlich tonnenweise Gestein versetzen (und damit locker ganze Gegnerscharen ausschalten). Ein bisschen hatte ich das Gefühl, dass hier eine (für mich) nicht funktionierende Unterscheidung zwischen Kampf- und Nicht-Kampf-Fähigkeiten hintersteckt, dass also vom System eigentlich nicht vorgesehen ist, dass Fähigkeiten, die nicht ausdrücklich dafür gedacht sind, im Kampf eingesetzt werden.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.872
  • Username: aikar
Re: [Cypher System] Smalltalk
« Antwort #74 am: 30.01.2018 | 07:58 »
Wir hatten das Balancing Problem so etwa ab Tier 4 auch deutlich bei Numenera, allerdings insofern, dass die Fähigkeiten des Nano einfach alles andere weit aus dem Feld geschlagen haben.
Das mag ja sein und ich weiß, dass es gerade in OSR-Spielen üblich war/ist, den Magier zu Beginn zu benachteiligen, weil er dafür am Ende deutlich mehr Wumms hat als die anderen.
Aber das Cypher System schreibt sich ja auf die Fahne ein Universalsystem zu sein, kein OSR.
Ich habe den Adept gemäß den Regeln als Basis für unseren Techniker genommen (Mit Technik-Flavor). Die meisten extrem-Fähigkeiten sind durch Flavor-Fähigkeiten ersetzt worden. Außerdem spielen wir wahrscheinlich nur bis Tier 4, es ist mir also egal, wie mächtig der Charakter auf Tier 5 oder 6 sein würde.
Ein Universalsystem mit Baukasten, wie es das Flavor-Konzept vorgibt, darf Balancing nicht nur als Schnitt über die gesamte Lebenszeit eines Charakters betrachten, sondern muss das individuell zu jedem Zeitpunkt der Kampagne tun.
Dann sollen mächtige Fähigkeiten von mir aus mehr Pool-Punkte oder auch zwei "Fähigkeiten-Slots" kosten, aber sie dürfen nicht inherent angenommen und durch allgemeine Einschränkungen "ausgeglichen" werden. Wenn ich Fähigkeiten nicht nach Belieben austauschen oder die Kampagnenlaufzeit variieren kann, ohne die Balance zu gefährden, ist es kein Universalsystem.