Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => Star Wars => Thema gestartet von: Boba Fett am 9.01.2014 | 13:05

Titel: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 9.01.2014 | 13:05
So, hier kommt der Small Talk rein.
"Möge die Macht mit Euch sein!"
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 9.01.2014 | 13:20
Ha, cool!

Dann fange ich mal an: Nenene, voll Scheiße das System. Kann gar nix.



Scherz beiseite. Ich freu mich auf die News und Diskussionen hier. Wir werden uns beizeiten auch näher ans System wagen. Macht einen wunderbaren Eindruck bislang. Nur die Jedi vermisse (auch) ich noch ein bisschen :-)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 9.01.2014 | 13:55
Dann werfe ich mal ein fettes Thema ein: Hat sich schon jemand mal Gedanken darum gemacht, einer der "großen Kampagnen" von WEG zu konvertieren?

nachdem ich einen längeren Blick in Beyond the Rim geworfen habe, zudem nochmals "Far Orbit" aus dem Umzugskarton gekramt habe, habe ich immer mehr das Gefühl, das könnte einfacher sein als ich so denke.
Meinungen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 9.01.2014 | 14:01
Dann werfe ich mal ein fettes Thema ein: Hat sich schon jemand mal Gedanken darum gemacht, einer der "großen Kampagnen" von WEG zu konvertieren?

nachdem ich einen längeren Blick in Beyond the Rim geworfen habe, zudem nochmals "Far Orbit" aus dem Umzugskarton gekramt habe, habe ich immer mehr das Gefühl, das könnte einfacher sein als ich so denke.
Meinungen?

Eigentlich ganz einfach.

Schwierigkeiten lassen sich extrem einfach übertragen. Bei D6 gibt es 6 Schwierigkeitsstufen, aber bei EotE nur noch 5. Im Endeffekt würde ich die erste Stufe von D6 wegkürzen und ohne Würfeln lösen.

Attribute: 4 kann man direkt übernehmen. Lediglich für Willpower und Presence gibt es kein Vergleichswert bei D6. Da müsste man sich was überlegen. Skillwerte kann man von D6 auch einfach übernehmen (alles was über dem Attributswert liegt ist ein Skillpunkt bei EotE)

Muss man sonst noch was konvertieren?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 9.01.2014 | 14:03
Welche Großkampagnen meinste denn? Ich kenne da eigentlich nur Dark Stryder und Dawn of Defiance. Für beide müsste man meiner Ansicht nach noch auf Regeln für Jedi warten und den Raumkampf etwas aufmöbeln. Sieht das jemand anders? Eventuell bin ich aber auch einfach auf dem falschen Dampfer und kenne die gemeinten Kampagnen einfach nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 9.01.2014 | 14:10
Welche Großkampagnen meinste denn? Ich kenne da eigentlich nur Dark Stryder und Dawn of Defiance. Für beide müsste man meiner Ansicht nach noch auf Regeln für Jedi warten und den Raumkampf etwas aufmöbeln. Sieht das jemand anders? Eventuell bin ich aber auch einfach auf dem falschen Dampfer und kenne die gemeinten Kampagnen einfach nicht.

Naja, es gibt ja noch mehr Abenteuer. Gerade für die D6 Edition und da reichen auch die Macht Regeln aus EotE vollkommen aus ;)

Edit: Far Orbit Project ist auch ne Kampagne und Supernova zumindest eine Mini-Kampagne.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 9.01.2014 | 14:33
Ja klar. Ich dachte da auch nur an die Großkampagnen, weil Slayn die explizit erwähnte.

Da fällt mir ein: mein Eindruck von den Abenteuern für Star Wars d6 war immer ein vollkommen desaströser. Ich habe mir aber nicht alle Abenteuer angeschaut. Kennt jemand richtig gute d6-Abenteuer, die 1. einen coolen Hook haben, 2. keine Railroadingorgien sind und 3. clever ausgearbeitet daherkommen? Wäre höchst interessiert!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 9.01.2014 | 14:33
Ha, ein eigenes Board für Star Wars, danke schön  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: am 9.01.2014 | 14:34
Edit: Far Orbit Project ist auch ne Kampagne und Supernova zumindest eine Mini-Kampagne.

Ah, okay, danke für den Hinweis. Kenne ich beide nicht. Taugen die was? Ich würde Deinem Urteil vertrauen und mir die besorgen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 9.01.2014 | 14:38
Ah, okay, danke für den Hinweis. Kenne ich beide nicht. Taugen die was? Ich würde Deinem Urteil vertrauen und mir die besorgen.

Puh, ich kann dir dazu in ein paar Tagen was sagen. Wollte eh in den nächsten Tagen mal das Regal durchgehen und die Abenteuer checken. Habe beide zuletzt kurz nach dem Kauf gelesen bzw. angelesen.

Generell gibt es in der Tat viele richtig miese D6 Abenteuer, aber es gibt da auch ein paar richtig coole Dinger (z.B. Otherspace)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 9.01.2014 | 14:42
Puh, ich kann dir dazu in ein paar Tagen was sagen. Wollte eh in den nächsten Tagen mal das Regal durchgehen und die Abenteuer checken. Habe beide zuletzt kurz nach dem Kauf gelesen bzw. angelesen.

Generell gibt es in der Tat viele richtig miese D6 Abenteuer, aber es gibt da auch ein paar richtig coole Dinger (z.B. Otherspace)

Na spitze. Das eilt überhaupt nicht. Sogar auf einen Monat kommt es nicht an. Wenn Du da eh durchgehst, würde mich ein aktuelles Urteil halt wirklich interessieren. Ich hatte Star Wars d6 im Sammelwahn ja mal komplett im Schrank. Die Abenteuer dazu hab ich jedoch nie genutzt - wo ich mir da mal eines angeschaut hatte, war ich schnell wieder vom Geschmack abgekommen. Es würde mich freuen, wenn ich dabei eine Perle übersehen haben sollte! Nur her damit!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 9.01.2014 | 14:50
Falls jemand sich übrigens gut bei den D20 / Saga Sachen auskennt würde ich mich da über Infos freuen. Da weiß ich selbst leider fast gar nichts über die Qualität der Abenteuer.

Vielleicht wäre es sinnvoll einen Extra-Thread dafür zu machen: Welche alten Abenteuer lohnen sich?

Ich glaube das ist ja für viele Interessant. (Gute) Abenteuer braucht man immer mal...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 9.01.2014 | 15:02
Ja, das Thema scheint mir interessant genug für einen eigenen Thread...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: mondy am 9.01.2014 | 19:22
Handelt es sich hier allgemein um Gespräche über Edge of Empire oder auch über die ganz alten Systeme von vor 20 Jahren?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 9.01.2014 | 19:44
Welche Großkampagnen meinste denn? Ich kenne da eigentlich nur Dark Stryder und Dawn of Defiance. Für beide müsste man meiner Ansicht nach noch auf Regeln für Jedi warten und den Raumkampf etwas aufmöbeln. Sieht das jemand anders? Eventuell bin ich aber auch einfach auf dem falschen Dampfer und kenne die gemeinten Kampagnen einfach nicht.

Also gerade bei Darkstryder bist du auf dem falschen Dampfer. Hier ist es kein gar kein so unwichtiger Teil dass es eben unter den Spieler keine Jedi gibt, maximal die eine Force Sensitive Exile dort.

Far Orbit wird gerne übersehen da es primär eine Sandbox ist und extensiv Generierungsregeln aus einem anderen, nicht gerade besonders beliebten Buch benutzt, Pirates & Privateers.

Kurz zusammengefasst hat man einen erweiterten Sektor als Hintergrund, in dem man mit einer Nebulon-B Fregatte mit einer Crew aus Ex-Imperialen, Schmugglern und Co als Pirat unterwegs ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 9.01.2014 | 21:03
Handelt es sich hier allgemein um Gespräche über Edge of Empire oder auch über die ganz alten Systeme von vor 20 Jahren?

Da der Channel "Star Wars" und nicht "EotE" heißt, behaupte ich einfach mal "ja" (= auch die anderen Systeme). Seid dann aber bitte so nett und markiert das entsprechend im Threadtitel.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 9.01.2014 | 21:21
Ja, das Thema scheint mir interessant genug für einen eigenen Thread...

Der passende Thread ist jetzt da: http://www.tanelorn.net/index.php/topic,87916.0.html :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: knörzbot am 10.01.2014 | 00:08
Im Galaxy Guide 6: Tramp Freighters ist noch eine Mini-Kampagne drin, die ganz nett zu lesen war. Ist allerdings schon recht lange her, dass ich das gelesen habe. Also ohne Gewähr was das Prädikat gut angeht. Ansonsten kamen mir alle D6 Abenteuer ziemlich railroadig vor.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 10.01.2014 | 11:06
Der Tip mit den Trampfreighters ist gut, danke! :d

einfach nur mal so, weils grad passt:

(http://www.ruthe.de/cartoons/strip_1693.jpg)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 10.01.2014 | 12:24
Tramp Freighter, Far Orbit Project und Lords of the Expanse (Tapani Sector) sind bei mir auch unter gut abgespeichert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 10.01.2014 | 16:12
Alter Schwede, hab die Abenteuer mal gezählt. Derzeit habe ich 141 Abenteuer eingetragen. Wahnsinn, hätte nicht gedacht das es soviel offizielles Material gab.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 10.01.2014 | 18:17
Alter Schwede, hab die Abenteuer mal gezählt. Derzeit habe ich 141 Abenteuer eingetragen. Wahnsinn, hätte nicht gedacht das es soviel offizielles Material gab.

Und im Alter zwischen 15 und 18 haben wir uns damals im Eiltempo durch die ganzen WEG-Sachen gearbeitet. Waren das noch schöne zeiten als wir nichts, aber auch rein gar nichts, vom Internet und Rollenspieltheorie wussten und uns einfach der Eisenbahn hingegeben haben.

So gesehen krass, dasss ich heute nur noch ein knappes halbes Dutzend dieser Dinger auch nur mit der Kneifzange anfassen würde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 10.01.2014 | 18:42
Und im Alter zwischen 15 und 18 haben wir uns damals im Eiltempo durch die ganzen WEG-Sachen gearbeitet. Waren das noch schöne zeiten als wir nichts, aber auch rein gar nichts, vom Internet und Rollenspieltheorie wussten und uns einfach der Eisenbahn hingegeben haben.

So gesehen krass, dasss ich heute nur noch ein knappes halbes Dutzend dieser Dinger auch nur mit der Kneifzange anfassen würde.

Naja, aber man muss dazu sagen das es doch einige gibt die teilweise extrem coole Plot Ideen haben. Das die nicht zu 100% gut ausgearbeitet ist halt leider so, aber das ist nichts was man nicht mit recht wenig Arbeit beheben kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 10.01.2014 | 19:31
Wer hat denn hier Drähte zu den Heidelbären, dass man mal ein Datum für Ardi bekommt?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.01.2014 | 09:04
Mal eine Frage während ich auf mein Core Rulebook warte:
Wenn ich mit Talentbäume dazu kaufe, bekomme ich dann auch die entsprechenden Spezialisierungsfertigkeiten die dazu gehören billiger?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.01.2014 | 10:21
Mal eine Frage während ich auf mein Core Rulebook warte:
Wenn ich mit Talentbäume dazu kaufe, bekomme ich dann auch die entsprechenden Spezialisierungsfertigkeiten die dazu gehören billiger?

Ja.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.01.2014 | 10:24
Mal eine Frage während ich auf mein Core Rulebook warte:
Wenn ich mit Talentbäume dazu kaufe, bekomme ich dann auch die entsprechenden Spezialisierungsfertigkeiten die dazu gehören billiger?

Du kannst dann 4 neue Class Skills auswählen (Die dann günstiger sind), bekommst aber nicht die beiden "gratis" Skillpunkte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.01.2014 | 10:48
Hat man dann am Anfang auch nur die 6 Skills günstiger was steigern angeht auf denen man Ränge hat, oder alle aus der eigenen Kombination von Beruf/Spezialisierung?
Und später dann vier zusätzliche günstige aus Beruf/Spezialisierung nach Wahl?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.01.2014 | 11:02
Hat man dann am Anfang auch nur die 6 Skills günstiger was steigern angeht auf denen man Ränge hat, oder alle aus der eigenen Kombination von Beruf/Spezialisierung?
Und später dann vier zusätzliche günstige aus Beruf/Spezialisierung nach Wahl?

Die Wahl deiner Grundklasse gibt dir 8 Career Skills (Also: verbilligt), von denen du dir 4 aussuchen kannst, die mit einem Rang anfangen.
Die Wahl der ersten Spezialisierung gibt dir weitere 4 Career Skills, von denen du dir zwei aussuchen kannst, die mir einem Rang anfangen.
Jede weitere Spezialisierung erweitert das Repertoire um 4 Career Skills, sofern diese nicht überlappen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.01.2014 | 11:06
Dankeschön.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.01.2014 | 11:23
Dankeschön.

De nada.

Um noch die einzige Ausnahme zu nennen: Weder der Force Sensitive Exile noch der Force Emergent geben Career Skills.
Stattdessen bekommt man ein Force Rating von 1.

Wenn man einen Blick rüber zu Age of Rebellion wirft, so sind die Spezialisierungen (und Talentbäume) wirklich viel spezifischer gestaltet als in Edge of the Empire.

Die Kombination aus beidem lässt aber auch enorm schönes Multiclassing zu. Ein, sagen wir mal, Hired Gun (Mercenary Soldier) [EotE] der sich die Spec. Tactician [AoR] zukauft, ist einfach der "Chef" was Gruppenkämpfe am Boden angeht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.01.2014 | 14:04

Die Kombination aus beidem lässt aber auch enorm schönes Multiclassing zu. Ein, sagen wir mal, Hired Gun (Mercenary Soldier) [EotE] der sich die Spec. Tactician [AoR] zukauft, ist einfach der "Chef" was Gruppenkämpfe am Boden angeht.

Ich kann mir auch einen Bounty Hunter (Gadgeteer) zusammen mit einem Gunner vorstellen. Extrem Tödlich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.01.2014 | 14:09
Ich kann mir auch einen Bounty Hunter (Gadgeteer) zusammen mit einem Gunner vorstellen. Extrem Tödlich.

*Lacht*

Pack noch den Force Emergent drauf (Tree: Enhance) und wir sind wieder bei den original Filmen: Der unmögliche Schuss.

Ok, mal Spaß bei Seite: Mir gefällt es tatsächlich sehr gut wie EotE und AoR Spezialisierungen zusammenarbeiten. Da hat jemand gut voraus geplant und mitgedacht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.01.2014 | 14:21
Könnte man theoretisch Ace (Pilot) und Smuggler (Pilot) haben? Um schnell und effizient die Talente mit Stufen auf abartige Werte zu bekommen?

Es klingt für mich allerdings schon so, als würde durch die Kombination aus EotE und AoR dann das Powerniveau potentiell doch immens gesteigert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.01.2014 | 14:34
Könnte man theoretisch Ace (Pilot) und Smuggler (Pilot) haben? Um schnell und effizient die Talente mit Stufen auf abartige Werte zu bekommen?

Es klingt für mich allerdings schon so, als würde durch die Kombination aus EotE und AoR dann das Powerniveau potentiell doch immens gesteigert.

Meiner Meinung nach: Nein. Die Spezialisierungen sind identisch bzw. es ist die selbe nur unter einer anderen Karriere.

Das Powerniveau kann man auch mit 2 EotE Spezialisierungen steigern. Wobei ich eher sagen würde das man mit EotE ein Nahkampfmonster bauen kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.01.2014 | 15:05
Das Powerniveau kann man auch mit 2 EotE Spezialisierungen steigern.

Also ich meinte damit, dass das mischen beider Systeme (EotE und AoR) das Powerniveau im Vergleich zu den Einzelsystemen (EotE oder AoR) anhebt, weil man einfach noch viel mehr abgefahrene Kombinationsmöglichkeiten hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.01.2014 | 15:09
Also ich meinte damit, dass das mischen beider Systeme (EotE und AoR) das Powerniveau im Vergleich zu den Einzelsystemen (EotE oder AoR) anhebt, weil man einfach noch viel mehr abgefahrene Kombinationsmöglichkeiten hat.

Ja - ok. Das selbe Ergebniss bekommt man wahrscheinlich auch, sobald die ganzen Karrierebücher für EotE erschienen sind.  :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.01.2014 | 15:20
Und wenn man dann zu EotE mit allen Karrierebüchern noch AoR dazu nimmt wirds nochmal "schlimmer" ...  >;D
Ich glaube ich werde versuchen EotE nicht zu mischen. Spart auch Geld. Aber soll natürlich jeder so machen wie er meint.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.01.2014 | 15:51
Also ich meinte damit, dass das mischen beider Systeme (EotE und AoR) das Powerniveau im Vergleich zu den Einzelsystemen (EotE oder AoR) anhebt, weil man einfach noch viel mehr abgefahrene Kombinationsmöglichkeiten hat.

Nein, das wird nicht stattfinden.
Die EotE Specs sind breiter aufgestellt als die AoR Specs, das ist wahr, nur am Ende sind die Dinger alle gleichwertig.
Ich habe mich damit etwas gespielt: Ein Charakter der zwei EotE Specs komplett durch hat ist genau so toll wie ein Charakter der zwei AoR Specs komplett durch hat, ist genau so toll wie ein Charakter der eine EotE und eine AoR Spec durch hat, das gibt sich alles nichts.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Thandbar am 11.01.2014 | 16:29
Mal eine doofe Zwischenfrage: Wie bildet EotE eigentlich Droiden ab? Als eigenständige Charaktere oder ausgelagerte Skillsets? Kann man die auch spielen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.01.2014 | 16:36
Mal eine doofe Zwischenfrage: Wie bildet EotE eigentlich Droiden ab? Als eigenständige Charaktere oder ausgelagerte Skillsets? Kann man die auch spielen?

Es gibt spielbare Droiden (als Rasse), aber in Enter the Unknown gibt es auch Droiden zum kaufen (also NPCs) .
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.01.2014 | 16:48
Mal eine doofe Zwischenfrage: Wie bildet EotE eigentlich Droiden ab? Als eigenständige Charaktere oder ausgelagerte Skillsets? Kann man die auch spielen?

Droiden sind eine "Rasse".
Droiden bekommen als Vorteil weit mehr freie Punkte auf Skills als normale Charaktere (6 von 8 bei Klasse, 3 von 4 bei erster Spezialisierung, siehe meine Erklärung an Chungalla weiter Oben) und haben ein recht großes "Cap" was Cyberware angeht (8 statt Brawl Wert).
Droiden sind Inorganic und somit gegen einige Dinge immun, werden über Tech und Repair Kits geheilt und noch so ein paar Kleinigkeiten.
Droiden haben auf allen Attributen einen Startwert von "1" und müssen sich über Tech verbessern, siehe Cyber weiter Oben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.01.2014 | 14:46
Hier mal die Fortführung der Diskussion aus dem Age of Rebellion Thread, um die Frage wie belastbar das System von EotE und AoR gegenüber sehr erfahrenen Charakteren ist.

Viele Systeme haben ja das Problem, dass es einen Punkt gibt ab dem Charakter "zu gut" werden. Das ist natürlich sehr subjektiv. Und was man am eigenen Charakter als "gerade genug" empfindet kann einem an anderen SC oder als SL an allen SCs schon mal "zu viel" sein. Gutes Beispiel war hier Shadowrun 3, wo ab 300+ Karma der Karmapool einfach ein viel zu mächtiges Werkzeug für die Spieler war, und ohne Hausregeln kaum noch etwas lief.

Bei Star Wars sehe ich das Problem, dass im Grunde die Entwicklung relativ linear verläuft. Weitere Spezialisierungen dazu zu kaufen wird zwar langsam teurer, aber Talente und Skills bleiben eigentlich alle auf einem relativ moderaten Preisniveau. So bekommt man eigentlich immer einen relativ großen Zuwachs an Fähigkeiten für seine XP. Und man ist relativ schnell bei Skills am Maximum, wenn man es darauf anlegt.

Die Spreuch vom Weizen trennt sich dann durch die Talente. Mit Mechanik 5 kann man schon vieles reißen, für einen Top-Mechaniker braucht man aber die entsprechenden Talente. Analog bei Piloten, Kämpfern, u.s.w. Aber was ist nun, wenn man die zweite oder dritte Spezialisierung komplett hat?

Ich sehe nun hier zwei Probleme:
1.) Synergieeffekte greifen immer stärker. Man nehme z.B. alle Spezialisierungen die Boni auf Soak geben. Am Ende der dritten Spezialisierung hat man dann Soak 12 oder mehr.
2.) Der Charakter wird, wenn man will, zur eierlegenden Wollmilchsau. Er ist mit einer voll ausgebauten Mechaniker-Spezialisierung nicht nur ein Notfall-Ersatz für den etatmäßigen Mechaniker, sondern er könnte ihn völlig und gleichwertig ersetzen (es sei denn der Mechaniker hat eine zweite Spezialisierung in dem Bereich die ihm gute Synergieeffekte gibt).

Natürlich sprechen wir hier von XP-Volumina von 500 oder mehr, wenn wir von voll ausgebauten Zweit- und Drittspezialisierungen sprechen. Und das ist natürlich noch Zukunftsmusik. Aber trotzdem die Frage in den Raum geworfen: Seht ihr da ähnliche Probleme?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grubentroll am 17.01.2014 | 18:33
Falscher Thread, sorry...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 17.01.2014 | 20:24
@Chiungalla:

Sorry, ich wollte dazu schon früher etwas schreiben, musste nur die Zeit finden um etwas bestimmtes nachzulesen.

Ich habe mir gerade Beyond the Rim nochmals zur Brust genommen und mir da die EXP-Vergabe angesehen. 30-40 XP pro Episode, drei Episoden.
Ich meinte ja schon an anderer Stelle, die XP-Vergabe scheint an den "Großen Szenen" zu hängen, aber wenn das der angestrebte Standard ist, dann ist ein Charakter nach 4 Abenteuern einfach mal "Fertig" und man müsste schon zu den Jedi-Kräften übergehen, um noch ein weiteres XP-Grab zu haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 17.01.2014 | 20:54
Vielleicht sind die neuen Star Wars Systeme einfach nicht dafür gedacht sie 10 Jahre lang intensiv mit den selben Charakteren zu bespielen. Ist ja immer die Frage was man so möchte. Charaktere die schnell fertig sind können ja auch ein Vorteil sein. 1-2 Abenteuer, dann sind die Charakter "well rounded" und dann gehts ab in eine große Kampagne die mit einem Knall endet und die Charaktere die noch leben setzen sich zur Ruhe. Würde vielleicht auch eher der Spielrealität vieler "erwachsener" (haha) Rollenspieler entsprechen.

Star Wars D6 gab erheblich weniger XP (character points) und alles war erheblich teurer. Und das System von vorne herein nicht so episch angelegt. Das hatte zur Folge das sich Charaktere nur sehr sehr langsam verbessert haben. Wir haben Jahre lang regelmäßig gespielt, aber so schrecklich viel hat sich an den Charakteren nicht getan. Hier mal ein W6 mehr, oder da mal einen Punkt Bonus auf einen Skill. Aber das waren andere Zeiten. Wir waren Teenager. Unsere Sitzungen waren wöchentlich und mindestens 10 Stunden lang. Und die Gruppe hielt Jahre.

Heute sieht die Realität für viele "erwachsene" (haha) Rollenspieler aber ganz anders aus. Zu mindestens ist das meine Erfahrung. Man spielt 14tägig oder monatlich und Gruppen werden durch Familienplanungen und Umzüge auseinander gerissen und umformiert. Vielleicht ist es da die logische Konsequenz, dass moderne Rollenspiele eher auf schnelle Charakterentwicklung und kurze Spieldauer von Charakteren ausgerichtet werden?

Ich denke die Lösung wird einfach sein müssen immer mal wieder den Charakter zu wechseln. Finde ich auch durchaus reizvoll, weil ich ziemlich viele der Klassen reizvoll finde.

Und ganz ehrlich, die Jedi-Fähigkeiten sind kein XP-Grab. Ich will nicht zu früh mit dem Jammern anfangen, aber ich finde die Jedi-Kräfte auf dem Papier schon teilweise zu krass. Stell Dir mal vor wie manche Macht-Talente abgehen würden, wenn man 5 oder 6 force-rating hätte (vermute das wird mit Force und Destiny möglich werden). 3 gehen ja heute schon, wenn man EotE und AoR frei kombiniert, und da sieht dann so manches Talent schon echt böse aus.

Übrigens werde ich wohl so machen, dass ich das Mischen der Regelwerke (EotE und AoR) innerhalb der Gruppe erlaube, aber nicht innerhalb eines Charakters. Wer also eine Klasse aus EotE hat darf sich später keine Spezialisierungen aus AoR kaufen. Das dürfte schon mal ein bisschen helfen. Denn einige Talente werden einfach zu übel, wenn man sie leicht 2, 3 oder 4mal bekommt. z.B. Defensives Lenken. Wer will denn einen Piloten der seinem Raumschiff 4 Verteidigung gibt nur weil er hinterm Steuerknüppel sitzt?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 18.01.2014 | 12:05
Oh, du hast das mit dem XP-Grab missverstanden.
Sowohl in EotE als auch in AoR kostet der Zukauf des Basispakets, sofern du alle drei Powers haben willst, jeweils 60 EXP und bringt, neben dem Force Point, erst mal recht wenig.
Man kann aber unheimlich viel XP in den Force-Bäumen versenken, da es sich, im Gegensatz zu normalen Spec-Bäumen, hier ja wirklich lohnt einfach alles zu kaufen, verliert aber auf den Weg dahin die 4 neuen Class Skills, die eine "normale" Spec liefern würde, was die Kosten quasi noch hochtreibt.

Fängt man also früh mit seinem Force User an, dann steigt man wesentlich langsamer auf als ein Charakter, bei dem, sagen wir mal, beide Specs von der Grundklasse her kommen.

Was das lange Kampagnespiel angeht, tendiere ich dazu dir da voll und ganz zuzustimmen.

Auch in Bezug auf die ganzen Kombinationsmöglichkeiten scheint das Kampagnenmodel wie es in DarkStryder und Far Orbit zum Einsatz kommt, ideal zu sein, sofern sich die Spieler auf das hantieren mit einem Charakter Pool einlassen können.

Kurz zur Erklärung: In beiden Fällen hat man die wichtigsten Mitglieder der Crew einer Nebulon-B Fregatte in dem Pool. Die Offiziere, Story-Charaktere und ggf. Spielercharaktere werden fest an Spieler verteilt, die Spezialisten im Pool können fest verteilt werden, müssen es aber nicht. Das sind dann die Piloten, Soldaten, Support Crew und sonstiges wirres Gesocks.
Wenn man die "Szenen"-Denkweise übernimmt, dann kann man immer die passenden Spezialisten für eine Szene nehmen und wenn man die XP-Vergabe durch die Szenen im Hinterkopf behält, dann verteilen sich die XP angenehm gleichmäßig über die Crew.

Erstaunlich ist auch, das sowohl Obligation als auch Duty in beiden Kampagnen in einer ähnlichen Art schon eine Rolle gespielt haben, da kann ich mir wirklich gut vorstellen, wie die Integration läuft.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.01.2014 | 13:24
Erst einmal würde ich so Begriffe wie "XP-Grab" und "versenken" nicht benutzen, wenn der Spieler einen realen und sogar ziemlich krassen Gegenwert für seine XP bekommt. Und den bekommt der Force-User. Daher würde ich Dir auch nicht zustimmen, dass der Force User langsamer aufsteigt. Er geht halt einen anderen Weg. Aber ich bezweifle das er zu irgend einem Zeitpunkt auf dem Weg wirklich sehr viel schlechter ist als ein Charakter der nichts mit der Macht am Hut hat. Daher ergibt sich für den Force-User auch ziemlich schnell das selbe Problem: Er wird zu gut. Und er wird auch ein Allrounder, weil ihm wirklich viele Macht-Talente erlauben die Macht in vielen Situationen gewinnbringend einzusetzen.

Aber abgesehen davon ist es natürlich durchaus ein Ansatz mehrere Charaktere parallel zu spielen und die XP auf diese zu verteilen. Ich persönlich würde zwar vorziehen sie lieber nacheinander zu spielen, weil man sich so besser auf einen Charakter konzentrieren kann. Aber das ist wohl Geschmackssache.

Aber gerade in Age of Rebellion könnte ich mir, wenn ich es mir noch einmal recht überlege, sogar relativ gut vorstellen eine Gruppe von lang gereiften eierlegenden Wollmilchsäuen zu spielen. Gerade wenn "Buchstaben"-Flügler aller Arten zum Einsatz kommen wäre ja super, wenn jeder wenigstens Pilot ist. Dann noch eine Kämpfer-Disziplin pro Charakter. Und oben drauf dann noch die jeweilige tatsächliche Spezialisierung die dann doch irgendwie noch eine Nische des Charakters definiert (Mechaniker, Computer-Ass, Kundschafter, u.s.w.).

Dann könnte man special ops Einsätze machen. Die sind nur oft leider sehr sehr weit weg von klassischen Sci-Fi-Abenteuern. Die ich wiederum reizvoller finde. Vielleicht die klassischen Abenteuer so lange sie gut funktionieren, und wenn die Charaktere darüber hinaus wachsen schließen sie sich der Rebellion an und treten dem Imperium in den Hintern?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 18.01.2014 | 14:39
@Chiungalla:

Nur mal so am Rande: Es gibt eine wirklich gute CharGen Software für EotE/AoR (Beta):
http://bit.ly/15dSR5g (http://bit.ly/15dSR5g)

Damit lassen sich solche Aussagen leicht überprüfen.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 18.01.2014 | 17:46
Mal was anderes:

 http://www.d20radio.com/forums/viewtopic.php?f=168&t=12283 Konvertierungs tool von D6 zu EotE
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 18.01.2014 | 22:15
@Chiungalla:

Just 4 Fun: Angeregt durch unsere Diskussion wollte ich mal sehen wie weit man wie schnell kommt, bis man das funktionelle Ende erreicht. Ich habe mir also eine recht simplen Charakter gebastelt und dann "aus Prinzip" das erste Hardcover Abenteuer 5x durchgespielt, da ich denke, bei einem typischen Spielrhythmus von 1x4 Stunden / 2 Wochen kommt man damit für ein Jahr gut hin.
Mein Testcharakter, Mensch, Bounty Hunter/Assassin hat mit einer 20 Obligation gestartet und im Laufe des Jahres 800 XP gesammelt.
Das Jahres-End-Ergebnis hat mich, ehrlich gesagt, überrascht. Ich habe die XP "organisch" verteilt, also so wie sie gerade reinkamen.

In meinen Augen ist der Charakter vollständig und beendet. In seiner Nische kann ihn einfach nichts mehr schlagen oder überhaupt noch ankratzen.
Ich war aber überrascht darüber, wie viele XP dann doch für Charateristics draufgehen, wie wenig für Skills und wie teilweise ambivalent die Sache mit den Talenten zu betrachten ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.01.2014 | 22:30
... und wie teilweise ambivalent die Sache mit den Talenten zu betrachten ist.

Was genau hat Dich denn an den Talenten überrascht bzw. was findest Du ambivalent?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 18.01.2014 | 22:50
Was genau hat Dich denn an den Talenten überrascht bzw. was findest Du ambivalent?

Das hast das Buch noch nicht, oder?
Man kann ja nur entlang bestimmter "Linien" steigern und an bestimmten "Kreuzungen" wechseln.
Wenn man sich also bestimmte Ziele vornimmt und diese direkt zu erreichen versucht, dann kommen gar nicht so viel Talente bei rüber, welche "Die Balance Brechen könnten".

Ich hatte mir z.B. für meinen Boba Fett Verschnitt, mit Ziel ein Nemesis Killer zu sein vorgenommen, in beiden Bäumen (Assassin, Gadgeteer) die relevanten Talente für den Job, plus die beiden "Key" Talente, also jeweils ein ultimatives Talent und Dedication zu nehmen, einfach um die Characteristics Cap von 5 zu übertrumphen.

Mein Ziel war es dabei, 3x Lethal Blows und 2x Jury Rury Rigged, Master of Shadows, Sniper Shot und Armor Master (Improved) abzugreifen.

"Viel" kam dabei nicht raus. Praktisch 200 XP pro Baum beim direkten Weg und nur das notwendigste genommen.
Aber, und das war überraschend, wenn auf dem Weg dahin ist der Charakter auf erstaunliche Art und Weise "gewachsen".

Ambivalent finde ich dabei, dass ein Charakter, den ich als reine Offensivwaffe geplant hatte, jetzt defensiv weit besser dasteht als erhofft. Überraschend ist, dass die aktiven Fähigkeiten, die man über Strain aktiviert, gerade so verdammt oft gehen, da kommt die Regeneration nicht mal ansatzweise nach.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.01.2014 | 23:07
Ich hab die Einsteiger-Box und warte noch auf das Buch das wohl auf dem Postweg etwas länger braucht.
Aber die Talentbäume findet man ja auch vollständig im Netz.

Die Talente sind halt das was die Charaktere bei EotE und AoR zu "Helden" machen und sie von der Spreu trennen sollen. Dem entsprechend geben die Talente teilweise krasse Boni die man einfach nur mit hohen Skill- oder Attributwerten nicht erreichen könnte. Jedes einzelne Talent macht den Charakter deutlich stärker. Und da liegt halt die Krux: Zu viele von diesen Talenten oder zu starke Kombinationen und aus dem "Helden" wird ein "Superman". Wer absichtlich und gezielt darauf skillt das er einen Superman bekommt der erreicht das Ziel vielleicht schneller, aber im Grunde kann man es kaum verhindern irgendwann dort anzukommen, es sei denn man bleibt ab einem gewissen Punkt auf seinen XP sitzen. Oder fächert sich extrem breit.

Und da es wohl recht schnell viele XP könnte der Punkt wohl für viele Charaktere nach einem Jahr Spiel erreicht sein an dem sie zu Superman werden. Kann man sich aber ja drauf einstellen und die Kampagnen dementsprechend planen und dann mal einen anderen Charakter spielen... gibt ja eh so viele tolle Konzeptmöglichkeiten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 19.01.2014 | 18:38
So, heute endlich probegespielt bzw. probegeleitet. Von 11:15 bis 18:30 mit Mampfpause. Stehen jetzt am Anfang des 2. Akts von der Lange Arm des Hutten. Am 9.2. geht es wohl weiter.

Das System gefällt mir so weit erst einmal super. Hätten wir mehr Würfel (nur 2 Sets bei 5 Spielern + SL) würde vieles vermutlich schneller gehen. Aber trotz dieses kleinen Mankos ist das Spiel sau schnell. Und tötlich. Kein Kampf dauerte mehr als drei Kampfrunden. Und die Spieler haben zwar einiges einstecken müssen, aber noch leben alle. Was schon sehr aufgefallen ist: Manchmal ist ein hohes Attribut besser als ein bisschen Skill. Allerdings wird das später glaube ich relativiert, wenn mehr Talente zum Einsatz kommen.

Jetzt muss ich beim nächsten Mal nur einen von den Jungs (oder das Mädel) davon überzeugen zu Spielleiten...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 19.01.2014 | 18:44
Gratuliere!

Und lustig. Ich war gerade dabei einen Beitrag abzuschicken, als deiner rein kam. darin wollte ich mich darüber auslassen, wie wichtig doch die nackten Charakteristics sind ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 19.01.2014 | 19:36
Die Twi'lek Kopfgeldjägerin galt sau schnell als IMBA, weil sie halt mit Geschick 4 viele Sachen genau so gut konnte wie Spezialisten (z.B. wie der Pilot) auf dem Gebiet. Und darüber hinaus hatte sie die dickste Knarre und konnte damit am besten umgehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 19.01.2014 | 19:43
Die Twi'lek Kopfgeldjägerin galt sau schnell als IMBA, weil sie halt mit Geschick 4 viele Sachen genau so gut konnte wie Spezialisten (z.B. wie der Pilot) auf dem Gebiet. Und darüber hinaus hatte sie die dickste Knarre und konnte damit am besten umgehen.

*Hust*

Jupp, ich habe bei meinem ersten mal auch Oksana gespielt. Es war ein Gemetzel (Ok, bis auf den Nemesis-Kampf. Ich kann, glaube ich, mit dem Feuersänger konkurrieren was reine Extrem-Ergebnisse beim Würfeln angeht. In dem Fall: Extrem schlecht)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 19.01.2014 | 20:15
Gegen Würfelpech hilft halt kein Powergaming.  >;D

Ein characteristic von 4 ist auf jeden Fall schon mal eine Bank. Da hat man selbst bei schwierigen Proben noch Oberwasser, wenn es nur um ein simples schaffen geht.
Und Geschick wäre mein erster Kandidat, wenn ich eine characteristic wählen müsste.

Aber diejenigen welche die Kopfgeldjägerin sehr stark fanden hatten auch stellenweise Würfelpech. Da aber das einzige Mädel die Kopfgeldjägerin gespielt hat gab es keine Rebellion.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.01.2014 | 12:36
Würdet Ihr die Characteristis über XP steigern lassen oder findet ihr das too much?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.01.2014 | 12:42
Im Verlauf des Spiels auf gar keinen Fall.
Bei der Charakterschaffung ist es ja erlaubt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.01.2014 | 12:56
Bei der Charaktererschaffung ist es mir klar,
aber es liest sich auch so, als ob man am besten seine ganzen XP in die Charakteristics/Attribute pumpen sollte, weil man eben später nur über ein Talent (25XP) bei jeder Karriere nen weiteren Punkt bekommt. Es liest sich sehr minimalistisch und ich wollte dementsprechend wissen, ob es einem nur so vorkommt und Characteristics auf 3 völlig ausreichen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.01.2014 | 13:25
Ja, man gibt am besten seine gesamten XP bei der Charaktererschaffung für characteristics aus.
Ja, man hat dann nur 2er oder 3er Werte oder vielleicht auch mal einen 4er.

Das reicht aber völlig.

Soweit ich das gesehen habe sind die "guten" Würfel so ziemlich genau so gut wie die "schlechten" Würfel der selben Sorte schlecht sind. Characteristics geben grüne Würfel, die Schwierigkeit lila Würfel. Hat man mehr grüne als lila Würfel sind die Chancen schon mal auf Deiner Seite. Und die Schwierigkeit geht in den seltensten Fällen über 4 lila Würfel hinaus.

Ein Charakter mit Agility 4 (4 grüne Würfel) schafft einen schwierigen (3 lila Würfel) Piloten-Check sehr wahrscheinlich. Und das obwohl der Charakter den Skill auf Rang 0 "beherrscht". Er hat nie wirklich gelernt ein Raumschiff zu fliegen setzt sich hinters Steuer und ab geht die wilde Fahrt. Nur weil er begabt ist. Das ist schon ziemlich krass, und entsprechend sollte man characteristic-Werte von 4 behandeln.

Die meisten Menschen haben wohl eher characteristics von 2. Aber was heißt das? Das sie einfache Aufgaben des täglichen Lebens recht wahrscheinlich gebacken bekommen. Und mit entsprechendem Training (Ränge im entsprechenden Skills) letztendlich fast jedem Schwierigkeitsgrad beikommen können.

Hättest Du am Ende Charaktere mit 2-3 characteristics auf 5 oder 6 würde das ganze System kollabieren. Weil selbst extrem schwierige Herausforderungen für die Charaktere zur Lachnummer werdern würden. Selbst ohne Skills.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 20.01.2014 | 13:26
Im laufenden Spiel sollte man Characteristics nur noch über Dedication steigern können. Zum Glück stacked das mit sich selbst, so dass man auch einen 6er Wert erreichen kann, wenn man will.
Persönlich halte ich einen 4er Startwert in einer "Klassen"-Characteristic für einen No Brainer, da die Bandbreite an Grünen Würfeln für die Pools einfach unglaublich steigt. Mit 1 Gelb 3 Grün auf einen Haufen Skills steht man am Anfang einfach besser da.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.01.2014 | 13:32
Ich halte für einen no-brainer 90-100 der Start-XP in 2-3 characteristics zu stecken.
Ob ich jetzt 4, 3 und 4mal 2 nehmen würde, oder 3mal 3 und 3mal 2 wäre ich mir aber gar nicht so sicher.
Natürlich auch je nachdem ob man einen Spezialisten oder einen Allrounder haben will.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 20.01.2014 | 13:40
So oder so, das Fazit bleibt. Die Start-Skillpunkte in Kombination mit einfach höherem Skill-Potential sorgen für einen enormen Fokus auf die Characteristics bei der Char-Erschaffung.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.01.2014 | 15:24
Wie erklären sich Setbackwürfel auf Astrogation?

Der Pilot hat ja zwei Talents womit er Setbackwürfel entfernen kann aber ich finde es unheimlich schwierig diese zu bestimmen.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 20.01.2014 | 15:29
Wie erklären sich Setbackwürfel auf Astrogation?

Der Pilot hat ja zwei Talents womit er Setbackwürfel entfernen kann aber ich finde es unheimlich schwierig diese zu bestimmen.

Setback Würfel bekommt man  z.B. durch Zeitdruck, alten Navigationsdaten usw.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 20.01.2014 | 15:33
Wie erklären sich Setbackwürfel auf Astrogation?

Der Pilot hat ja zwei Talents womit er Setbackwürfel entfernen kann aber ich finde es unheimlich schwierig diese zu bestimmen.

Du meinst die beiden Ränge auf Galaxy Mapper, die er bekommen kann?

Schau mal auf Seite 246 nach, da steht mehr oder weniger alles zu dem Thema.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.01.2014 | 15:34
Setback-Würfel gibt es ja im allgemeinen für äußere Umstände und schlechte Ausrüstung.

Ein Pilot erhält ja z.B. Setback-Würfel für ein Schiff mit schlechter Wendigkeit.
Bei Astrogation könnte es z.B. Setback-Würfel für ein defektes oder unzureichendes Gerät, alte Sternkarten u.s.w. geben. Oder für alles was dem Astrogator allgemeine Abzüge in Form von Setback-Dice gibt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.01.2014 | 15:50
Du meinst die beiden Ränge auf Galaxy Mapper, die er bekommen kann?

Schau mal auf Seite 246 nach, da steht mehr oder weniger alles zu dem Thema.

Ja genau.
Ich finde die Tabelle aber irgendwie dazu irreführend

Beispiel der Kessel-Run
ist der Kessel-Run eine Hyperraumroute die nahe an dem Maw heranführt oder fliegt man es in Sublicht?
Wenn es Sublicht ist, kann ich die Setback Dice verstehen, weil die Gravitation beim fliegen Mühe macht
aber wenn ich einen Sprung berechne, macht es ja eigentlich der Navigations Computer und wenn der nicht defekt ist macht das Talent Galaxy Mapper doch wenig Sinn?

Ich meine warum sollte eine Sprungberechnung Setback Dice bekommen und nicht einfach mehr Schwierigkeitswürfel? oder geht man wirklich nur davon aus, das Galaxy Mapper einem was bringt, wenn der Navi Computer im Arsch ist?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.01.2014 | 16:01
Selbst wenn der Navigations-Computer nicht im Arsch ist bleibt noch einiges an Arbeit am Wesen hinter der Konsole hängen. Die Astrogation funktioniert nicht ganz so einfach wie man sich das wohl heutzutage vorstellen könnte, wo es ja für fast alle Alltagsprobleme eine idiotensichere App gibt (wenigstens nach den Behauptungen des Herstellers). Da ist immer auch "Handarbeit" mit drin. Und gerade bei riskanten Sprüngen ist die Fehlertolleranz da nicht sehr groß. Und gerade riskante Sprünge berechnet ein Astrogationscomputer nicht einfach mal so. Dafür sind sie ja auch gar nicht gemacht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 20.01.2014 | 16:01
Eigentlich findet sich die Antwort hier in anderen Produkten und nicht im GRW, Wenn du kannst, wirf mal einen Blick in Beyond the Rim, da kommen solche Unterschiede gut raus.

Aber um beim Kessel Run zu bleiben:
Die idealen Sprungpunkte für den Kessel Run sind ja ein "Trade Secret" unter Schmugglern, wenn man so will. Hier findet eine "Abenteuer Abfolge" statt, wenn man so will. Erst auf die eine oder andere Art die Ideal Punkte bekommen (Bestechung, Coercion, etc.) damit dann den Hard Astrogation Test (3 Lila Würfel) beeinflussen, von dort dann die Sublicht Pilot Tests beeinflussen.

Beyond the Rim hat ein ähnliches Szenario, in dem man überhaupt erst mal die Sprungpunkt-Koordination beschaffen muss.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.01.2014 | 16:19
Selbst wenn der Navigations-Computer nicht im Arsch ist bleibt noch einiges an Arbeit am Wesen hinter der Konsole hängen. Die Astrogation funktioniert nicht ganz so einfach wie man sich das wohl heutzutage vorstellen könnte, wo es ja für fast alle Alltagsprobleme eine idiotensichere App gibt (wenigstens nach den Behauptungen des Herstellers). Da ist immer auch "Handarbeit" mit drin. Und gerade bei riskanten Sprüngen ist die Fehlertolleranz da nicht sehr groß. Und gerade riskante Sprünge berechnet ein Astrogationscomputer nicht einfach mal so. Dafür sind sie ja auch gar nicht gemacht.

Also ich sah das immer wie folgt.

Ohne Navi Comp oder Astromech Droide kein Hypersprung oder ein Sprung ins blaue.
Wenn man natürlich noch die exaten Koordinaten hat für einen Sprung gut aber eine Berechnung im drei dimensionalen Raum, mit Variablen wie Sonnen, Asteroiden, Kometen und und und, ist glaube ich mehr als ein Han Solo leisten kann, dazu bräuchte man schon ein Mathematiker oder eben eine Alien Rasse, die das vlt wirklich im Kopf kalkulieren kann, glaube die Bith zählten darunter.
Die Mainhyperroutes sind viel befahrene Strecken, daher werden die ganzen Daten ja stets aktuell gehalten, während außerhalb es je nach "Verkehr" es immer weniger wird oder die Daten mehrere Jahre/Jahrtausende nicht mehr aktualisiert werden.
Nar Shaddar liegt nicht an den Hauptrouten wird aber häufig angeflogen.
Aber sagen wir ein Planet wie Dagobah ist eher schwierig zu erreichen.
Klar im Star Wars Universum machen sie sich das immer gerne einfach aber prinzipiell brauchst du einen Rechner, der für dich die ganzen Dinge berechnet ansonsten biste gestrandet.

Hatte den Kessel Run nur nie so verstanden, dass es ein Geheimnis ist, sondern vielmehr wie wahnsinnig man ist eben die Strecke zu verkürzen und näher an die schwarzen Löcher zu fliegen aber ich lasse mich da hingehend gerne belehren ^^.
Ich werde mir aufjedenfall Beyond the Rim nochmal anschauen, wo steht das da genau?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 20.01.2014 | 16:25
Vergiss mal den Realismus ganz schnell. Es verhält sich eher so, als ob man ein Navi hätte das Updates bekommt, eines das nicht oder ganz ohne Navi unterwegs ist.

Schau mal bei Beyond the Rim auf Seite 39 für den ersten wirklichen Jump und wie sich der auswirkt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.01.2014 | 17:40
Klar im Star Wars Universum machen sie sich das immer gerne einfach aber prinzipiell brauchst du einen Rechner, der für dich die ganzen Dinge berechnet ansonsten biste gestrandet.

Das heißt aber nicht, dass wenn Du den Rechner hast der die gesamte Arbeit erledigt.  Ich arbeite in meinem Job (Biologe) auch viel mit komplizierten Berechnungen am Computer. Der Rechner ist unabdingbar er macht aber nur was man ihm sagt. Und ihm das richtige zu sagen erfordert schon einen gewissen Skill und mehrfache Kontrolle.

So ähnlich wird es halt im Star Wars Universum laufen. Es gibt nicht den DAU-sicheren Navigationscomputer wo Du Yavin eintippst und er fliegt Dich fehlerfrei dahin.
Der Navigationscomputer hilft Dir beim Rechnen. Ein Astromechdroide kann das aber schon selbstständig. Ist ja auch ein viel komplexeres Gerät.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 21.01.2014 | 10:30
Wie oft darf man Deadly Accuracy einsetzen?
Und lese ich das richtig, dass man dann mit Ranged Weapon (Light) Rang 5 mit Hilfe des Talents 5 Schaden mehr macht?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 21.01.2014 | 10:37
Wie oft darf man Deadly Accuracy einsetzen?
Und lese ich das richtig, dass man dann mit Ranged Weapon (Light) Rang 5 mit Hilfe des Talents 5 Schaden mehr macht?

1) Anzahl der Ränge in DA. Also pro Rank einmal im Kampf.
2) Ja, einmal. Du kannst den selben Combat Skill nicht 2x auswählen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 21.01.2014 | 10:39
Trotzdem ganz schön gut.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Agent_Orange am 21.01.2014 | 13:58
Hallo.

Habe heute über das Order-66-Forum ein wenig Bauchpinselei bekommen. Seit ich mich mit dem FFG Star Wars RPG beschäftige, habe ich auf dem Forum von Order 66 in der entsprechenden Sektion und im Unterbereich "Adventures" einen Thread eröffnet, in welchem ich auf einer 1-3 Tagesbasis einen Abenteueraufhänger, ein Abenteuergerüst, einen besonderen Ort oder einen besonderen Nichtspielercharakter beschreibe. Je nach Thema sind diese Ausführungen kurz oder lang - stets aber abstrakt genug, dass diese Ideen von kreativen Spielleitern (und Spielern?) für ihre Abenteuer verwendet werden können - also die Beiträge sind skalierbar und variabel.

Gut, ich schreibe in einer Art English-for-Runaways, aber so fucking what. Bin halt kein "native speaker" ...

Jetzt habe ich über das Forum Post bekommen - von einem gewissen Nick, der gemeinsam mit "Fiddleback" die Internetseite www[dot]madadventurers[dot]com pflegt. Fiddleback ist jemand, der im Order 66 Podcast - dem Podcast, dass sich nahezu ausschließlich dem Star Wars Rollenspiel von FFG verschrieben hat - regelmäßig mit seiner Rubrik "Skillmonkey" zu Gast ist ...

Und Nick und Fiddleback möchten gerne, dass ich in etwa wöchentlich Abenteuerideen für ihre Webseite schreibe..

How fucking awesome is that??? Ich schwebe gerade merklich über dem Boden ...

Best wishes!
AO
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Thandbar am 21.01.2014 | 14:04
Na, das hört sich doch prima an!  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 22.01.2014 | 22:12
Nachdem meine erste Sitzung noch ein paar Tage sacken konnte möchte ich noch gerne ein Feedback zu dem System abgeben:

Es rockt.  :headbang: Es macht Spaß, ist recht flott und einfach und stört genau deshalb nicht beim Spielen.

Es macht Spaß, weil es einfach gut funktioniert. Die neuen Würfel sind lustig und effizient. Die Charaktere können was und entwickeln sich zügig. Man merkt letztendlich fast jeden XP, das konnte man schon bei den 10 XP aus dem Einsteigerabenteuer merken, und bei den nächsten 10 XP fast noch mehr. Anfänglich merkt man die Spezialisierung der Charaktere sehr massiv an den Characteristics. Später, so vermute ich, an den Skills und Talenten. Und natürlich spielt es in einer meiner Lieblingswelten.

Und es ist sehr schnell und unkompliziert und stört deshalb nicht beim Spielen. Was ich damit meine? Viele Systeme sind umständlich und zeitfressend. (Hab ich erwähnt das ich auch DSA 4 spiele?) Da weiß man schon bevor der Kampf losgeht, dass das jetzt eine stundenlange Odysse werden wird. Während des Kampfes ist man schwer im Regelmodus versunken und hinterher muss man teilweise erst einmal nachgrübeln warum man überhaupt gegen wen gekämpft hat und wie das gerade in die Geschichte passte (übertrieben dargestellt). Dadurch das die Kämpfe bei EotE so flot von der Hand gehen ist man mit ihnen oft schon nach 5 - 10 Minuten durch. Keiner hat länger als 15 Minuten gedauert. Und so unterbrechen die Kämpfe kaum den Fluss der Geschichte.

Ich bin auf jeden Fall mittelschwer begeistert. Und das Feedback meiner Spieler spricht überwiegend die selbe Sprache.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 25.01.2014 | 08:03
Gibt es eigentlich irgendwo Aussagen darüber wie die Java jetzt wirklich unter den Roben aussehen?
Die Wookiepedia stellt da ja jede Menge unterschiedlicher Versionen vor, von eher menschlichem Ursprung (und dann vermutlich ähnlichen Aussehen) bis Nagetier.

Spiele mit dem Gedanken einen Java - Gadgeteer zu spielen. ;-)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 27.01.2014 | 15:38
Welches der aktuell erschienenen Sourcebooks ist denn das tollste das man unbedingt braucht?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 27.01.2014 | 15:46
Welches der aktuell erschienenen Sourcebooks ist denn das tollste das man unbedingt braucht?

Bisher sind ja nur 2 erschienen ;)

Ob man eins davon braucht? Kommt halt drauf an. Enter the Unknown hab ich hier (http://www.tanelorn.net/index.php/topic,76360.msg1789232.html#msg1789232) und hier (http://www.tanelorn.net/index.php/topic,76360.msg1789584.html#msg1789584) näher beschrieben.

Da die Sourcebooks derzeit eh einen recht engen Fokus haben (auf eine Klasse oder ein Sternensystem), ist es schwer da pauschal zu sagen XY brauchst du. Schau dir einfach mal die verlinkten Beiträge an, dann siehst du ja ob dir das gefällt. Die anderen Sourcebooks werden wohl ähnlich aufgebaut sein. (Wobei Suns of Fortune mehr als nur "Plothooks" hat)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Thandbar am 27.01.2014 | 16:07

Spiele mit dem Gedanken einen Java - Gadgeteer zu spielen. ;-)

Ich würde es offen lassen und im Spiel Andeutungen darüber machen, indem Du zb Dein Essen heimlich unter die Kapuze schiebst und davon schwärmst, was für ein hübsches Gesicht dieses Jawa-Mädchen in der vorherigen Szene doch hatte.  :D
 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 27.01.2014 | 16:39
Welches der aktuell erschienenen Sourcebooks ist denn das tollste das man unbedingt braucht?

Beide sind nett zu lesen, dabei aber irgendwie fernab von Power Creep. Brauchen? Hm, nicht ganz so, zumindest nicht akut.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 27.01.2014 | 17:25
Suns of Fortune fand ich beim Überfliegen sehr interessant, gerade die Alternative zum Human Corellian zum normalen Human im Corebook war sehr anziehend, wenn man einen Piloten spielen will ^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 28.01.2014 | 10:42
Vielen Dank für die Antworten. Früher oder später werde ich eh alle Sourcebooks holen wenn die Runde gut und regelmäßig läuft. Nur halt nicht alle auf einmal.

Habt ihr auch die Erfahrung gemacht, dass alle Spieler den Gadgeteer spielen wollen?
Bisher habe ich Rückmeldungen von 4 von 6 Spielern und bei allen 4 steht der Gadgeteer ganz oben auf der Wunschliste...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 28.01.2014 | 10:53
Kein Gadgeteer. Obwohl das die 2. Spezialisierung von meinem Techniker wird.


Ansonsten kann ich Fairy Tale bedingt zustimmen, auch bei meiner Runde spielen beide Frauen Twi'leks. Wookies habe ich bisher bei insg. 3 verschiedenen Gruppen immer noch nicht erlebt. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 28.01.2014 | 11:23
Irgendwie waren meine Spieler bei ihrer Testrunde sehr Konservativ und es hat sich praktisch die gleiche Konstellation gebildet wie in der eigentlichen L5R Runde.
Es gab eine Frage ob ein Jawa Techniker drin wäre, was ich verneinen musste, also gab es drei Menschen und eine Chiss.
Rollenverteilung:Menschen -  Hired Gun/Bodyguard, Soldier/Medic, Smugler/Pilot/Force Exile, Chiss - Colonost/Politico.
So vom Gefühl her können meine Spieler mit den ganzen Aliens einfach nichts anfangen, da sie weder Fantasy- noch SciFi-Affin sind.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 28.01.2014 | 11:24
Bei der Beginner-Box ist ja nur ein Twi'lek dabei, richtig? Welche Rassen haben denn die Zusatzcharaktere?

Beides Menschen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 28.01.2014 | 11:28
Bei der Beginner-Box ist ja nur ein Twi'lek dabei, richtig? Welche Rassen haben denn die Zusatzcharaktere?

Also mit den beiden Zusatzcharakteren: Twi´lek, Wookie, Droide, Rest sind Menschen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 28.01.2014 | 11:42
BTW: Noch ein kurzer Gedanke zu Jawas: Jawas, Ewoks und Co. müssten doch alles Silhouette 0 Charaktere sein, was ein recht ernst zu nehmender Vorteil ist.
Hat schon jemand dazu einen Nachteil entdeckt? So wie ich das gerade eben sehe, kann jeder Sil0-Char trotzdem alles by the book benutzen, oder?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 28.01.2014 | 11:56
BTW: Noch ein kurzer Gedanke zu Jawas: Jawas, Ewoks und Co. müssten doch alles Silhouette 0 Charaktere sein, was ein recht ernst zu nehmender Vorteil ist.
Hat schon jemand dazu einen Nachteil entdeckt? So wie ich das gerade eben sehe, kann jeder Sil0-Char trotzdem alles by the book benutzen, oder?

Ja, im GRW steht sogar bei Silhouette 0 => (spezifische Raumschiff Komponenten, Jawas oder auch ein Astromech Droide..)

Edit: Welchen Vorteil soll denn ein Silhouette 0 Charakter haben? Hab dazu eben auf die schnelle nix gefunden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 28.01.2014 | 12:11
Ja, im GRW steht sogar bei Silhouette 0 => (spezifische Raumschiff Komponenten, Jawas oder auch ein Astromech Droide..)

Edit: Welchen Vorteil soll denn ein Silhouette 0 Charakter haben? Hab dazu eben auf die schnelle nix gefunden.

Die Schwierigkeit ein Ziel zu treffen steigt mit unterschieden in der Silhoutte um einen Difficulty Dice pro Step, wenn ich das gerade richtig im Kopf habe.

Werde ich aber erst heute Abend nochmals nachlesen können.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 28.01.2014 | 12:22
Die Schwierigkeit ein Ziel zu treffen steigt mit unterschieden in der Silhoutte um einen Difficulty Dice pro Step, wenn ich das gerade richtig im Kopf habe.

Werde ich aber erst heute Abend nochmals nachlesen können.

Das gilt doch nur für Raumschiffe und doch auch nur bei einem Silhouetten Unterschied von 2? Also die meisten Rassen sind Silhouette 1, von daher dürfte es keinen Unterschied geben.

In welchem Buch steht denn das?

Gefunden: GRW Seite 212. Gilt wie bereits nur bei einem Silhouetten Unterschied von 2
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 28.01.2014 | 12:32
Das gilt doch nur für Raumschiffe und doch auch nur bei einem Silhouetten Unterschied von 2? Also die meisten Rassen sind Silhouette 1, von daher dürfte es keinen Unterschied geben.

In welchem Buch steht denn das?

Ich kann meine Bücher nicht mit ins Büro nehmen, daher schreibe ich das eben aus dem Gedächtnis. Zum einem, ja, du liegst richtig, da war was mit dem Mindestunterschied von 2. Beachte aber mal die Werte von ganz normalen Vehicles, die auch in einem Kampf vorkommen können. Auch ein Speeder Bike fängt mit Silhouette 2 an, AT-ST und AT-AT haben 3 und 4.
Der Bonus fängt also für Silhouette Null Charaktere schon früher an als bei Silhouette 1 Charakteren.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 28.01.2014 | 12:38
Ich kann meine Bücher nicht mit ins Büro nehmen, daher schreibe ich das eben aus dem Gedächtnis. Zum einem, ja, du liegst richtig, da war was mit dem Mindestunterschied von 2. Beachte aber mal die Werte von ganz normalen Vehicles, die auch in einem Kampf vorkommen können. Auch ein Speeder Bike fängt mit Silhouette 2 an, AT-ST und AT-AT haben 3 und 4.
Der Bonus fängt also für Silhouette Null Charaktere schon früher an als bei Silhouette 1 Charakteren.

Wie gesagt: Seite habe ich über dir gepostet. ;)

Ansonsten: Der Bonus ist ganz nett, aber mehr auch nicht. Ich bezweifle das der Kampf Airspeeder (da haben die meisten Sil 2) gegen Charakter häufig vorkommt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 28.01.2014 | 12:48
Danke dir, werde ich heute Abend mal nachlesen.
Was die Häufigkeit betrifft: In EotE wird das wohl kaum ein Problem sein. Dort sind die "Ikonischen" Fahrzeuge wie der AT-ST, AT-AT und das Aratech Speeder Bike auch nicht vorhanden. Die findet man erst in AoR. Gerade in der Rebellion Era wäre ich persönlich aber enttäuscht, wenn ich es nicht mit den Fahrzeugen zu tun bekomme.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 28.01.2014 | 12:52
Danke dir, werde ich heute Abend mal nachlesen.
Was die Häufigkeit betrifft: In EotE wird das wohl kaum ein Problem sein. Dort sind die "Ikonischen" Fahrzeuge wie der AT-ST, AT-AT und das Aratech Speeder Bike auch nicht vorhanden. Die findet man erst in AoR. Gerade in der Rebellion Era wäre ich persönlich aber enttäuscht, wenn ich es nicht mit den Fahrzeugen zu tun bekomme.

Ich meine mit der Häufigkeit wie oft es passiert das ein Spieler direkt von einem Fahrzeug angegriffen wird. AT-ST und AT-AT kann man eh ausgrenzen das die Silhouette über dem interessanten Bereich liegt.  Gerade beim Speeder Bike denke ich zumindest eher an Speeder Bike vs. Speeder Bike und da zählt dann Fahrzeug Silhouette gegen Fahrzeug Silhouette.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 28.01.2014 | 12:59
Ich meine mit der Häufigkeit wie oft es passiert das ein Spieler direkt von einem Fahrzeug angegriffen wird. AT-ST und AT-AT kann man eh ausgrenzen das die Silhouette über dem interessanten Bereich liegt.  Gerade beim Speeder Bike denke ich zumindest eher an Speeder Bike vs. Speeder Bike und da zählt dann Fahrzeug Silhouette gegen Fahrzeug Silhouette.

Tja, gute Frage.
Ich finde beides ja ikonisch, der direkte Kampf gegen Fahrzeuge als auch Fahrzeug gegen Fahrzeug. Den ersten fall müsste ich überhaupt mal austesten und schauen wie der so läuft, bevor ich mir da so richtig eine Meinung bilde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 28.01.2014 | 13:00
Auf jeden Fall erklärt das den Sieg der Ewoks auf Endor.  >;D

So wirklich häufig wird man glaube ich aber eh nicht von Fahrzeugwaffen attackiert, und wenn man das zur Gewohnheit werden lässt, dann war es das glaube ich auch recht schnell mit dem Charakter. Daher kann das mal in bestimmten Situationen super sein. Aber sonst...

Warum hast Du denn den Java verneint? Gibt doch Regeln dafür in der Menagerie.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 28.01.2014 | 13:12
Warum hast Du denn den Java verneint? Gibt doch Regeln dafür in der Menagerie.

Hm? Wo denn? In beiden Adversaries Listen w're mir jetyt keiner aufgefallen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: LushWoods am 28.01.2014 | 16:13
Nur mal so am Rande ... wie geil is das eigentlich?
http://imgur.com/a/GbpBc (http://imgur.com/a/GbpBc)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 28.01.2014 | 21:31
Mega @lushwoods
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 29.01.2014 | 09:43
@ Slayn:
https://docs.google.com/file/d/0B-bx0pVzywUJWXdodDA2M0pnQk0/edit?pli=1 (http://Menagerie)

@ Lushwood:
 :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.01.2014 | 13:20
Ich bin jetzt schon mal stolzer Besitzer von Enter the Unknown. Qualität und Aufmachung sind super, aber der Umfang irgendwie eher bescheiden. Wenn man den (hübschen aber dicken) Pappeinband abzieht bleibt unterm Strich nich so schrecklich viel Buch übrig.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 31.01.2014 | 13:23
Ich bin jetzt schon mal stolzer Besitzer von Enter the Unknown. Qualität und Aufmachung sind super, aber der Umfang irgendwie eher bescheiden. Wenn man den (hübschen aber dicken) Pappeinband abzieht bleibt unterm Strich nich so schrecklich viel Buch übrig.

Das ist leider FFG Standard wie man ihn auch gut aus der WH40K-Reihe kennt. Dort gibt es auch mehr als genügend Bücher, die es auch als Softcover getan hätten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.01.2014 | 13:27
Das Problem ist dann doch eher, dass sie es als Softcover nicht getan hätten. Denn da wären sie ein Heft und kein Buch. Aber solange sie gute Arbeit abliefern und das Spiel Spaß macht... Die Preis / Leistung beim Rollenspiel ist ja eh kaum zu schlagen wenn man häufig und lange spielt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 4.02.2014 | 09:48
Am Samstag ist es bei mir soweit und ich darf endlich meine erste Runde EotE leiten, der Einstieg meiner motivierten Spieler (verdammt, ich liebe diese Gruppe für die Begeisterung mit der die an die Sache ran gehen) soll mit dem Abenteuer aus der Beginner-Box erfolgen.

Hat jemand eine Einschätzung mit welcher Spielzeit bei dem Abenteuer zu rechnen ist? Es kommt mir vom einfachen Lesen reichlich kurz vor und wir werden abzüglich Labern und Essenspause wohl eine Nettospielzeit von um die fünf bis sechs Stunden haben, eventuell sogar mehr. Empfiehlt es sich da, das Zusatzabenteuer gleich noch dazu zu nehmen?


Zusatzabenteuer einpacken. Bei erfahrenen Spielern ist das Abenteuer aus der Box in knapp 3 Stunden durch. (vllt. sogar weniger)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 4.02.2014 | 10:32
Mit drei Stunden habe ich auch gerechnet. Okay, dann wird das gleich mit vorbereitet.

Etwas enttäuscht war ich ja von der Motivation der imperialen Sturmtruppen, dass die als Unterstützung für den Hutt angereist sind. Das wirkt für mich irgendwie aufgesetzt, um ein paar ikonische Gegner noch irgendwie im Abenteuer auftauchen zu lassen. Hat da jemand eine Idee für einen coolen Nebenplot? Vielleicht suchen die einen Verbrecher oder desertierten Offizier und die Spieler werden vor die Entscheidung gestellt ob sie ihm helfen oder nicht? Rebellen will ich aber auf keinen Fall ins Spiel bringen.

Ich würde an der Stelle nicht mit einem Nebenplot arbeiten, man bewegt sich ja eh auf das Endziel des Abenteuer zu.
An der Stelle würde ich die Sturmtruppler einfach durch "Planetare Sicherheit" oder "Truppen von der örtlichen Garnison" austauschen und gut ist´s.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.02.2014 | 11:16
7 Stunden mit Mittagspause (< 1 Stunde) reichten bei un für das Einsteigerabenteuer und den ganzen ersten Abschnitt des Nachfolgeabenteuers. Gerade dadurch, dass das System so super schnell läuft schafft man richtig viel Plot. Ich war auch überrascht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 4.02.2014 | 11:27
Für das Einstiegsabenteuer brauchte ich meistens 2-3h
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 6.02.2014 | 18:30
Ich zieh das mal hier rüber^^

Ich hätte das Kampfläufer-Bild trotzdem gerne als Poster oder Kunstdruck.
Wenn ich das mit den Bildern im Earthdawn 4th kickstarter thread vergleiche...

Ich hätte ja gerne das Bild von der Innenseite des Buchdeckels als Poster. :D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 9.02.2014 | 19:53
Wir hatten heute unsere zweite Sitzung. Abschluss von "Der lange Arm des Hutten" und Zukunftsplanung der Gruppe.

Ich werde wohl die Kaufabenteuer leiten und dabei die Charaktere aus dem Beginner Set (mit den richtigen Regeln nachgebaut) weiter quälen. Vermutlich beginnend mit dem Juwel von Yavin, wenn es erscheint. Ein anderer Spielleiter wird mehr Entdeckerabenteuer spielleiten, und ein dritten eine Art Rebellion ohne Allianz im Stile von Firefly.

Das System fand ich wieder sehr gut. Allerdings waren gerade die sozialen Szenen in dem Abenteuer ein großer Bremsstein, weil die Spieler übervorsichtig waren wirklich auch ja gar keinen Hinweis irgendwo liegen zu lassen. Dadurch dauerte es dann doch noch etwas länger.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: am 17.02.2014 | 20:11
So, nach einiger Orientierung ist es nun SW - EotE für die nähere Zukunft geworden. Die Spielleitung soll ich dieses mal machen. Seufz. Okay. In 2 Wochen gibts den Start. Nach dem Einsteiger-Set zur allgemeinen Regelorientierung suche ich noch was Cooles für den Anschluss. Wir spielen (meistens) einmal die Woche. Ich liebäugel mit Dawn of Defiance und DarkStryder. Beide sind mir aber tendentiell ein bisschen zu railroadig. Vielleicht lässt sich das rausnehmen. Ich schau mir die Dinger die Tage noch mal an. Parallel bin ich offen für Ideen, was man an coolen Abenteuern so machen könnte. Ich glaub, ich poste mal was in den Abenteuerthread.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 17.02.2014 | 20:47
Ich habe ja 1,5x mal sehr erfolgreich Darkstryder geleitet (Also in D6 durch, mit D20 weit gekommen, bis halt der nächste Umzug anstand).
Wenn du Zugriff darauf hast, es ist Star Warsy ohne Ende und könnte mit den EotE/AoR Regeln sehr gut laufen, wenn du den Charakter Pool dabei beachtest.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: am 17.02.2014 | 21:34
Hm, könnte sein. Ich wühle mich ja gerade bekloppter Weise durch das komplette Star Wars d6. Aktueller Favorit ist als Abenteuer ist ja Tatooine Manhunt, weil das so schön zum Einstieg von EotE passt. Aber DarkStryder liegt auch schon zur Lektüre bereit. Das Mos Eisley Adventure Set und das Mos Eisley Sourcebook hab ich aber auch noch rausgekramt. Oh Joy! Dazu passend vielleicht: vermutlich kennen die versammelten Connaisseure das d6 Holocron und dessen Downloardbereich bereits. Ich wollts nur mal erwähnt haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 18.02.2014 | 09:25
Ich bin ein großer Fan des Far Orbit Settings. Würde ja zu Edge of the Empire passen. Damals habe ich es in Kombination mit Lord of the Expanse geleitet.

Edit:
Gerade gelesen das du Far Orbit schon kennst. Warum denkst du passt es nicht zu der aktuellen Gruppe?
Schau dir auf jeden Fall Lord of the Expanse an und evtl auch den Minos Cluster aus Galaxy Guide 6.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 18.02.2014 | 09:50
vermutlich kennen die versammelten Connaisseure das d6 Holocron und dessen Downloardbereich bereits. Ich wollts nur mal erwähnt haben.

Und gut das du es getan hast  :d
Ich als nicht so versierter Star Wars SL kannte es zumindest noch nicht...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 18.02.2014 | 19:52
Und gut das du es getan hast  :d

Gerne!

Ich bin ein großer Fan des Far Orbit Settings. Würde ja zu Edge of the Empire passen. Damals habe ich es in Kombination mit Lord of the Expanse geleitet.

Edit:
Gerade gelesen das du Far Orbit schon kennst. Warum denkst du passt es nicht zu der aktuellen Gruppe?
Schau dir auf jeden Fall Lord of the Expanse an und evtl auch den Minos Cluster aus Galaxy Guide 6.

Hm, Lords of the Expanse sieht mir erst mal nach massig Vorbereitung aus. Da hab ich noch nie reingeschaut. Bei Far Orbit ist mir das Schiff zu groß. Durch das Anfangsabenteuer gibbet erst mal ne alten YT-1200. Das find ich für Schmuggler und für den Einstieg besser. Wenn die SC aber erst mal ein bisschen Ehre eingelegt haben unter den Feinden, dann kanns auch gerne ne Nummer größer werden ;-)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 24.02.2014 | 14:28
Die Wahrheit über Sturmtruppen:

http://9gag.com/gag/a8W2KX6

 ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 25.02.2014 | 15:25
Jetzt bekomme ich noch mehr Lust auf meinen Stormtrooper OS
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 2.03.2014 | 17:47
Gestern auch erstes mal mit dem Beginner Set. Ein wirklich gelungener Nachmittag, die drei Spieler haben das Würflsystem ziemlich schnell verstanden und fanden es einfacher als erwartet. Die Interpretation der Würfel ist wahrscheinlich noch verbesserungswürdig, aber es gab schon einige filmreife coole Situationen. Es kam durch die Kenntnis der Filme auch zu einem schönen gemeinsamen Vorstellungsraum. Jeder wusste wie ein Woookie "spricht" (natürlich wurde auch real Wookie gesprochen  ;D), wie elegant der Droide sprinten kann oder wie es in der typischen Cantina zugeht.

Leider ist es durch die Wohnorte und Familien der Spieler schwer, in dieser Konstellation öfter zu spielen. :(

Muss wohl nach Spielern für EotE hier in Bielefeld suchen.  :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 2.03.2014 | 17:52
Ich bekomm auch richtig Lust, mir das Spiel zuzulegen. Muss mal meine Mitspieler anhauen, ob sie in absehbarer Zukunft Interesse haben reinzuschnuppern, damit ich weiß, ob sich der Kauf lohnt.
 :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Green Goblin am 2.03.2014 | 19:47
Ich durfte gestern mal an einer Runde teilnehmen. Wir hatten Spaß. Wir haben das Einführungsabenteuer aus dem Beginner's Pack gespielt und das war wirklich ok. Besonders spannend war bei ums der Raumschiffkampf, da wären wir fast noch alle draufgegangen. Die Regeln, die Würfel, alles hat mir soweit zugesagt, dass ich mir auch vorstellen könnte, mir die Sachen zuzulegen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Galotta am 3.03.2014 | 07:34
Gestern auch erstes mal mit dem Beginner Set. Ein wirklich gelungener Nachmittag, die drei Spieler haben das Würflsystem ziemlich schnell verstanden und fanden es einfacher als erwartet. Die Interpretation der Würfel ist wahrscheinlich noch verbesserungswürdig, aber es gab schon einige filmreife coole Situationen.

genau so ist es bei uns auch gewesen - die Würfel? ich war skeptisch... aber: sehr geil! Das "lesen" ging überraschend schnell und problemlos. Interpretationen sind halt wirklich Übungssache (denke ich).
Wir werden ein paar Sessions weiter EotE spielen!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.03.2014 | 07:52
Was man bei den Würfeln halt auch nicht übersehen sollte, bei seiner persönlichen Bewertung, ist das es ja noch mehr one-roll-engine ist, als die originale ORE. Angriff, Schaden und Fähigkeiten des Gegners sind ein Wurf. Skillcheck, opposed skillcheck u.s.w. sind auch jeweils nur ein Wurf. So gut wie nie resultiert aus einem Wurf ein zweiter. Einen Angriff bei D20 zu würfeln mag schneller gehen, aber dann folgt ja noch ein Schadenswurf, u.s.w.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: am 10.03.2014 | 15:56
Kleine Regelfrage: ich habe einen Droiden gebaut. Ximbot ST743 ist ein Mechadroide für den Raumschiffbau mit Spezialisierung auf Schweißarbeiten am Reaktorkern. Dafür ist er mit einer Schutzpanzerung ausgestattet, die ihm natürlich auch sonst ganz gut zupass kommt. Kurzum: Er soll ne ziemlich harte Sau werden und ordentlich einstecken können.

Attribute: Brawn 4, Agility 2, Intelligence 3, Rest 1. Career: Technician, Specialization Mechanic, Talents Toughened, Solid Repairs und Enduring (2). Die Skillkreuze liegen auf Mechanic (2), Brawl (2), Astrogation, Computers, Perception, Piloting Planetary, Piloting Space. Wir haben 15 Obligation und 10 XP.

Damit kommt der Bursche mit seiner Padded Armor aktuell auf einen Soak Value von 8.

Wenn ich irgendwann genug Credits habe, lasse ich ihm noch eine Heavy Battle Armor als Implant verpassen und drücke ihm Paired S-1 Vamblade in die Hand. Feuchter Traum ist dann zur Krönung noch das Personal Deflector Shield. Dann liegt er bei einer Soak Value von 9 mit 3 Ranged Defense und 4 Melee Defense. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass dadurch das System bricht. Korrekt? Habe noch nicht viel Spielerfahrung mit dem System. Aber eine Soak Value, die so gepimpt wurde, dass kein Schaden durchkommt, klingt für mich erst mal nicht vollkommen dämlich.

Dazu nun zwei Fragen:

1. Übersehe ich da was oder kann sich der Charakter tatsächlich mit solchen Werten relativ sorgenfrei in normales Blasterfeuer stellen (solange es keine Ionenimpulse setzt und keine heftigen, panzerbrechenden Waffen zum Einsatz kommen)?

2. Fällt Euch was ein, wie man den Charakter noch weiter pimpen könnte? Ich mag solche Überlegungen ja.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 10.03.2014 | 17:07
Kleine Regelfrage: ich habe einen Droiden gebaut. Ximbot ST743 ist ein Mechadroide für den Raumschiffbau mit Spezialisierung auf Schweißarbeiten am Reaktorkern. Dafür ist er mit einer Schutzpanzerung ausgestattet, die ihm natürlich auch sonst ganz gut zupass kommt. Kurzum: Er soll ne ziemlich harte Sau werden und ordentlich einstecken können.

Attribute: Brawn 4, Agility 2, Intelligence 3, Rest 1. Career: Technician, Specialization Mechanic, Talents Toughened, Solid Repairs und Enduring. Die Skillkreuze liegen auf Mechanic (2), Brawl (2), Astrogation, Computers, Perception, Piloting Planetary, Piloting Space. Wir haben 15 Obligation und 10 XP.

Damit kommt der Bursche mit seiner Padded Armor aktuell auf einen Soak Value von 8.

Wenn ich irgendwann genug Credits habe, lasse ich ihm noch eine Heavy Battle Armor als Implant verpassen und drücke ihm Paired S-1 Vamblade in die Hand. Feuchter Traum ist dann zur Krönung noch das Personal Deflector Shield. Dann liegt er bei einer Soak Value von 9 mit 3 Ranged Defense und 4 Melee Defense. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass dadurch das System bricht. Korrekt? Habe noch nicht viel Spielerfahrung mit dem System. Aber eine Soak Value, die so gepimpt wurde, dass kein Schaden durchkommt, klingt für mich erst mal nicht vollkommen dämlich.

Dazu nun zwei Fragen:

1. Übersehe ich da was oder kann sich der Charakter tatsächlich mit solchen Werten relativ sorgenfrei in normales Blasterfeuer stellen (solange es keine Ionenimpulse setzt und keine heftigen, panzerbrechenden Waffen zum Einsatz kommen)?

2. Fällt Euch was ein, wie man den Charakter noch weiter pimpen könnte? Ich mag solche Überlegungen ja.

1. Sorgenfrei ist er nur wenn die Gegner Ranged (Light) Waffen benutzen. Ranged (Heavy) Waffen beginnen ja erst bei 9 Grundschaden, also auf Dauer wird dein Charakter da auch auseinander brechen.

2. Für den Start hast du eigentlich schon recht viel rausgeholt.

Ähm - 15 Obligation = 10 XP oder meinst du das getrennt voneinander?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 10.03.2014 | 17:17
1. Sorgenfrei ist er nur wenn die Gegner Ranged (Light) Waffen benutzen. Ranged (Heavy) Waffen beginnen ja erst bei 9 Grundschaden, also auf Dauer wird dein Charakter da auch auseinander brechen.

2. Für den Start hast du eigentlich schon recht viel rausgeholt.

Ähm - 15 Obligation = 10 XP oder meinst du das getrennt voneinander?

Ah, danke für die Antwort. Wir haben ansonsten 15 Obligation vor dem Spiel aufgrund der Spielerzahl vergeben und zudem 10 XP erspielt. Also getrennt.

Übrigens: Den Character Generator (http://community.fantasyflightgames.com/index.php?/topic/89135-another-character-generator/) kennen hier alle oder? Das Ding ist der Hammer. Da stehen alle Rassen drin, die es aktuell gibt und die noch kommen. KLassen, Spezialisierungen und Ausrüstung des noch nicht erschienenen Ago of the Rebellion sind ebenso schon drin wie sämtliche Infos aus den Sourcebooks. Da der Link aus dem offziellen FFG-Forum stammt, mache ich mir wenig Sorgen um juristische Konsequenzen der Verlinkung. Aber irgendwie leuchtet mir nicht ein, wie FFG sowas zulassen kann. Immerhin sind die Spezialisierungen nicht ausformuliert. Da kommt man ohne Bücher nicht weit. Das ist aber meiner Wahrnehmung nach die einzige Einschränkung. Super! Für D&D4 zahl ich dafür jährlich $70.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 10.03.2014 | 17:21
Wenn du im wahrsten Sinne eine Blechdose spielen willst, dann solltest du dir irgendwoher "Jurry Rigged", "Armor Master" und "Armor Master (Improved) besorgen, erst dann fängt Rüstung an auch beständig gegen Schwere Waffen zu helfen.

[Nachtrag] Den CharGen habe ich schon mal verlinkt. Bei den "kommenden Völkern" solltest du etwas vorsichtig sein, die sind aus einer fan Quelle.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 10.03.2014 | 17:30
Wenn du im wahrsten Sinne eine Blechdose spielen willst, dann solltest du dir irgendwoher "Jurry Rigged", "Armor Master" und "Armor Master (Improved) besorgen, erst dann fängt Rüstung an auch beständig gegen Schwere Waffen zu helfen.

Woher bekomme ich die denn? Ich müsste ja eine Spezialisierung haben, die sowohl Enduring als auch Jury Rigged und Armor Master hat. Gibts da eine? Sonst wird es doch nach meinem Eindruck so RICHTIG teuer oder? Zweite Spezialisierung aus einer fremden Klasse kaufen, sich durch den halben Talentbaum kaufen. Au backe...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 10.03.2014 | 17:37
Woher bekomme ich die denn? Ich müsste ja eine Spezialisierung haben, die sowohl Enduring als auch Jury Rigged und Armor Master hat. Gibts da eine? Sonst wird es doch nach meinem Eindruck so RICHTIG teuer oder? Zweite Spezialisierung aus einer fremden Klasse kaufen, sich durch den halben Talentbaum kaufen. Au backe...

Jurry Rigged bekommst du doch vom Outlaw Tech, das wäre also eine vergünstigte Spec für dich. Nur die Armor Master-Reihe, dafür müsstest du in eine der harten Kampf-Specs gehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.03.2014 | 06:26
1.) Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Rüstungen kumulativ sind, also ob sich der Schutzpanzer des Droiden sich mit der Padded Armor stacked. Hab in den Regeln da auf die Schnelle nichts gefunden.

2.) Denk an kritische Treffer! Es ist relativ leicht ein Soak-Monster zu erschaffen das sich um seine Lebenspunkte nur noch wenig Sorgen machen muss. Aber kritische Treffer bekommst Du trotzdem. Wenn Du Dich zu offensichtlich ins Feuer stellst, dann bekommt man Dich damit auch früher oder später klein.

3.) Das Optimum vom Soak her ist wohl ein Gadgeteer / Gunner (Spezialisierung aus Age of Rebellion). Der Gadgeteer hat so ziemlich alles was Du brauchst und der Gunner noch 2 Enduring dazu.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.03.2014 | 08:26
Ich glaube nicht das er die Dinger kombinieren will. Der Begriff "Implantat" ist hier halt irgendwie falsch gewählt.
Wenn ich ihn richtig verstehe hat er im Moment eine Padded Armor und will die später durch eine Battle Armor ersetzten, was ja laut den Fluff-Regeln für Droiden als Upgrade an ihnen gezählt werden kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.03.2014 | 08:29
Mit Brawn 4, Enduring 1 und Padded Armor kommt er doch aber "nur" auf 7, oder?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.03.2014 | 08:43
Mit Brawn 4, Enduring 1 und Padded Armor kommt er doch aber "nur" auf 7, oder?

Stimmt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 11.03.2014 | 08:44
Stimmt.

Droiden bringen Enduring als Talent automatisch ein weiteres mal ein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.03.2014 | 08:47
Droiden bringen Enduring als Talent automatisch ein weiteres mal ein.

Dann schreib bitte Enduring (2) wenn du es zwei mal hast. Es hat sich bei dir nämlich so gelesen als wäre es nur das Gratis-Talent für den Droiden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.03.2014 | 08:48
Okay, steht oben allerdings nicht bei wo Du Dein Enduring her hast. Dann passt das aber natürlich. Cooler build. Der rockt.  :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 11.03.2014 | 09:06
Dann schreib bitte Enduring (2) wenn du es zwei mal hast. Es hat sich bei dir nämlich so gelesen als wäre es nur das Gratis-Talent für den Droiden.

Aye aye Sir. Mission ausgeführt!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.03.2014 | 09:27
Gut, dann zurück zu deiner ursprünglichen Frage:
Wenn du dir deine volle Defensiv-Dose bastelst, kannst du da schon auf beeindruckende Werte kommen, lässt aber die Offensiv-Kraft außen vor.
Wenn du im Mechanik Spec Tree Solid Repairs > Fine Tuning > Dedication (Brawl) gehst, dann kannst du es dir wenigstens erlauben eine Khorne Berzerker Chainaxe MK. VIII Vibrosaw zu benutzen, schlich weil du mit Brawl 5 dann Cumbersome 5 ausgleichen kannst.
Danach würde ich eigentlich den Sprung zum Soldier/Commando machen und gleichmässig Off/Def verteilen.

Nebenbei, wie hast du deinen Kleinen den getauft? Da-1ek?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.03.2014 | 10:00
Mein persönlicher Eindruck ist bisher, dass es für die Offensive fast völlig reicht eine mehr oder weniger hohe Geschicklichkeit und einen hohen Rang in dem entsprechenden Skill zu haben. Talente für die Offensive sind nett, aber keinesfalls nötig, und meist ist ein zusätzlicher Skillrang viel effektiver.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: am 11.03.2014 | 10:05
Gut, dann zurück zu deiner ursprünglichen Frage:
Wenn du dir deine volle Defensiv-Dose bastelst, kannst du da schon auf beeindruckende Werte kommen, lässt aber die Offensiv-Kraft außen vor.
Wenn du im Mechanik Spec Tree Solid Repairs > Fine Tuning > Dedication (Brawl) gehst, dann kannst du es dir wenigstens erlauben eine Khorne Berzerker Chainaxe MK. VIII Vibrosaw zu benutzen, schlich weil du mit Brawl 5 dann Cumbersome 5 ausgleichen kannst.
Danach würde ich eigentlich den Sprung zum Soldier/Commando machen und gleichmässig Off/Def verteilen.

Nebenbei, wie hast du deinen Kleinen den getauft? Da-1ek?

Hm, so gaaaaanz ultrabrutales Powergaming wollte ich erst einmal für Gedankenspiele lassen. Deshalb kommt der Bursche, Ximbot SK742 Mountaineer, auch mit einer vergleichsweise harmlosen Bewaffnung daher. Es gibt ja noch andere Spieler in der Runde. Die freuen sich, wenn sich einer konstant in die erste Reihe stellt. Wenn der dann aber auch noch mehr austeilt als der Bounty Hunter UND ein super Mechaniker ist UND Raumschiffe gar nicht so viel schlechter fliegt als der Pilot: naja, das übliche eben. Deshalb mach ich in Sachen Offensive nicht viel.

Für Dedication muss man ansonsten erst mal das Attribut auf 5 kaufen. Erst dann lohnt sich Dedication so richtig, weil man für fixe Kosten +1 aufs Attribut bekommt. Ich habe gerade mal ein bisschen mit dem Character Builder herumgespielt. Mit rund 250XP und den entsprechenden Credits pumpt man einen Charakter relativ problemlos auf 12 Soak. Da bricht das System dann - zumal das Defense Rating noch hinzukommt. Aber gut, solche Summen an XP sind ja auch schon deftig.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.03.2014 | 10:07
Du, Wellentänzer, man kann Attribute im Spiel nur über Dedication steigern.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 11.03.2014 | 10:14
Ach was? Okay, das war mir neu. Kann man Attribute nicht über XP kaufen? Biste Dir da sicher?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.03.2014 | 10:17
100% sicher. Steht ausdrücklich im Regelbuch. Deshalb gilt es bei der Charaktererschaffung möglichst viel in Attribute zu investieren.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.03.2014 | 10:18
Ach was? Okay, das war mir neu. Kann man Attribute nicht über XP kaufen? Biste Dir da sicher?

Absolut. Deine Start Attribute stehen fest und lassen sich nicht mehr direkt über XP steigern.
Deswegen ja 1x/Spec Dedication und deswegen auch so anfänglich sinnlos wirkende Talente wie "Bracing" bei den Fernkampf-Specs mit denen man fehlendes Brawl für Cumbersome bei den richtig guten Waffen ausgleicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Wellentänzer am 11.03.2014 | 10:19
Ah, okay. Danke.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.03.2014 | 10:37
Ah, okay. Danke.

Das führt halt aktuell zu einer seltsamen Situation. Wenn du "Attribute Pumpen" willst, dann bist du gut damit beraten eine Spec so geradlinig zu Dedication durchzuziehen wie es geht und dann innerhalb der gleichen Career zur nächsten Spec zu wechseln.
Das ist deswegen seltsam weil ja jetzt die ganzen Career-Bücher erscheinen mit jeweils weiteren Specs für die jeweilige Career, sich also mehr Abwechslung für weniger Kosten finden lässt.

[Nachtrag] Nur als Beispiel: Für die Career Hired Gun gibt es jetzt den Enforcer, der erstaunlich gut darin ist Presence im Spiel und Kampf zu nutzen.
[Nachtrag 2] Für einige Specs ist das wirklich schwieriger als für andere. In der Technician Career gilt z.B. Mechanik > Outlaw Tech > Slicer
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.03.2014 | 11:21
Hm, so gaaaaanz ultrabrutales Powergaming wollte ich erst einmal für Gedankenspiele lassen. Deshalb kommt der Bursche, Ximbot SK742 Mountaineer, auch mit einer vergleichsweise harmlosen Bewaffnung daher. Es gibt ja noch andere Spieler in der Runde. Die freuen sich, wenn sich einer konstant in die erste Reihe stellt. Wenn der dann aber auch noch mehr austeilt als der Bounty Hunter UND ein super Mechaniker ist UND Raumschiffe gar nicht so viel schlechter fliegt als der Pilot: naja, das übliche eben. Deshalb mach ich in Sachen Offensive nicht viel.

Für Dedication muss man ansonsten erst mal das Attribut auf 5 kaufen. Erst dann lohnt sich Dedication so richtig, weil man für fixe Kosten +1 aufs Attribut bekommt. Ich habe gerade mal ein bisschen mit dem Character Builder herumgespielt. Mit rund 250XP und den entsprechenden Credits pumpt man einen Charakter relativ problemlos auf 12 Soak. Da bricht das System dann - zumal das Defense Rating noch hinzukommt. Aber gut, solche Summen an XP sind ja auch schon deftig.

Das Defense Rating bringt jedoch nur einen Setback Die falls du angegriffen wirst. Dir ist auch bewusst das ein späteres steigern von Brawn durch Dedication den Soak Wert NICHT verändert?

Selbst 12 Soak können umgangen werden. Im Dangerous Covenants Sourcebook ist ein Heavy Blaster Rifle mit 10 Grundschaden + Pierce 2 drin ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.03.2014 | 11:25
Dir ist auch bewusst das ein späteres steigern von Brawn durch Dedication den Soak Wert NICHT verändert?

Das ist meiner Meinung nach falsch. Die Wounds steigen nicht mit, der Soak-Wert aber sehr wohl.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.03.2014 | 11:52
Das ist meiner Meinung nach falsch. Die Wounds steigen nicht mit, der Soak-Wert aber sehr wohl.

Ah - gut. Dann hab ich das verwechselt :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: ElfenLied am 11.03.2014 | 12:01
Sagt mal, ist dieses Unterforum hier nur für die FFG Version von Star Wars, oder auch andere Star Wars Rollenspiele wie z.B. d6?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.03.2014 | 12:10
Im Grunde für alle Star Wars Versionen glaube ich. Weiter unten im Unterforum gibt es auch schon Threads zur Saga-Edition. Aber alle Threads zu anderen Versionen (also außer EotE und AoR) würde ich glaube ich ganz deutlich kenntlich machen, an Deiner Stelle.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 11.03.2014 | 13:44
Genau, für alle Versionen. Ich hatte es weiter vorne schon mal irgendwo erwähnt, aber ich glaube, ich mache gleich nochmal einen offiziellen "was ist das hier"-Post.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: ElfenLied am 11.03.2014 | 13:48
Danke euch! :) :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 11.03.2014 | 13:50
Kurze Frage zu Edge of the Empire

Wie viel seiner Start Xp sollte man in Attribute pumpen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.03.2014 | 13:54
So viel wie irgend möglich. Also solange das aufgeht: Alles. Ohne wenn und aber.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 11.03.2014 | 14:46
Jab, da man nur wenig Attributssteigerungen bekommt (1 pro Spezialisierung bei 25XP) ist es sehr klug direkt am Anfang alles was geht in die Attribute zu geben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: DonJohnny am 11.03.2014 | 19:47
Jo, das hat sich schnell rauskristallisiert. Außer man macht einen Charakter echt nur für eine Hand voll Spiele oder man will unbedingt einen Force-Sensitive von Anfang an spielen. Ansonsten: Alles in die Charakteristics buttern!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.03.2014 | 19:50
Finde ich von der Balance her betrachtet aber super, um ehrlich zu sein. Wenn man das seinen Spielern mal eingetrichtert hat, dann fangen sie wirklich durch die Bank auf dem gleichen Niveau an und ein bestimmter Schwierigkeitsgrad ist haltbar. Wenn alles gut geht sind am Start jeweils eine "4" und "3" dabei, das macht die Dinger vorhersehbar.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 12.03.2014 | 10:55
Oder halt mehr 3er. bei meinen Twi lek Bounty Hunter habe ich Brawn ausgeglichen und mir noch zwei 3er dazu gekauft.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.03.2014 | 11:14
Ich bin persönlich auch eher Fan der "drei Dreier". Kommt halt sehr drauf an ob man einen Allrounder oder einen Spezialisten haben will. Ins besondere Agility 4 rockt halt schon das Haus, aber irgendwie braucht man bei EotE schon ziemlich viele (oder gar alle) Characteristics und auf 2er-Werte zu würfeln macht irgendwie meist keinen Spaß.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 12.03.2014 | 11:30
Mal ein kurzer Thema-Wechsel:
Ich bin ja mit Dangerous Covenants wirklich hin- und hergerissen. Hier sind bisher mal die klarsten Aussagen zu finden wie man sich das Spiel vorzustellen hat und die SL-Anweisungen hier sind sehr ausgiebig, sehr auf den Punkt.
Kurz gesagt: Alles soll auf die Charaktere, die Szene und die cineastische Action hingeplant und vorbereitet werden, Talente, Ausrüstung und Signature Abilities sollen gezielt und oft zum Einsatz kommen, der Charakter wirklich vom SL zum glänzen gebracht werden.
Zeitgleich gibt es nette Anregungen wie man "Dark Side" bei Hired Gun/Force User Kombos einbringen soll und auch so den etwas klassischen "Shadowrun"-Vibe mit Verrat, Betrug und False Flag Sachen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 12.03.2014 | 12:04
Zeitgleich gibt es nette Anregungen wie man "Dark Side" bei Hired Gun/Force User Kombos einbringen soll und auch so den etwas klassischen "Shadowrun"-Vibe mit Verrat, Betrug und False Flag Sachen.
Und das findest Du nicht so toll oder fehlt der hergerissen Teil einfach?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 12.03.2014 | 12:27
Und das findest Du nicht so toll oder fehlt der hergerissen Teil einfach?

Ich finde es ja richtig Klasse wenn die Autoren ganz klar aussagen wie das Spiel auszusehen hat, was sie sich dabei gedacht haben und wie das ganze dann am Spieltisch funktionieren soll. Das fehlt bei so vielen System, das ist für mich schon irgendwie frustrierend.

Mich hat hier nur das Ausmaß überrascht in wie weit die Abhandlung zum Thema "Ein Guter Kampf" hier geht. Wenn du mal die Gedanken zu den Themen wie Signature Abilities und wie man sie gemeinsam mit dem Spieler jenseits der Mechanik perfekt in eine Szene einbindet gelesen hast, wirst du verstehen was ich meine.

Die beiden von dir zitierten Dinge sind deswegen interessant, weil da auch ein starker "Pädagogischer" Gedanke dahinter steckt. Hier schwingen nämlich bestimmte Untertöne mit die klar machen sollen das moralisch nicht korrektes Handeln zur Dark Side und Verrat führen werden, etwa wenn ein Force User Gewalt anwendet oder man bei Aufträgen die eher fieseren Dinge wie Auftragsmord macht.
Das sind so die Ansätze die bisher im SL-Kapitel des GRW fehlen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 16.03.2014 | 07:38
"One Crowded Hour"

Ich bin gerade etwas am überlegen wie und ob man das klassische Traveller Abenteuer "One Crowded Hour" auf eine Star Wars Runde ummünzen könnte. Gerade AoR würde sich durch die Specs anbieten und ein paramilitätisches Schiff wäre vielleicht auch nicht so schlecht.

Hintergrund: Das Schiff ist ein Truppentransporter der Rebellen, ausgestattet mit einer recht großen medizinischen Abteilung mit Bacta Tanks und transportiert Truppen zurück von einem fehlgeschlagenen Einsatz. Bei der Flucht wurde der Hyperraumantrieb beschädigt und es gab einen katastrophalen Fehlsprung.

Mit an Bord sind: Verletzte Soldaten in den Bacta Tanks. Evakuierte Politiker von dem Planeten auf dem der Einsatz stattfand. Zwei gefangene Imperiale ISF Agenten. Eine ziemlich grüne Crew.

Mögliche Aufgaben und Szenen:
Antrieb und Schilde sind down und müssen repariert werden. Sollte der Strom ausfallen steht es schlimm um die verletzten Soldaten in den Bacta Tanks. Die Politiker sind panisch und üben sinnlosen Druck auf die Crew aus. Die Crew ist panisch weil das Cockpit nicht zu erreichen ist. Die Piloten nebst Astro-Droiden sind im Cockpit gestorben.
Es bleibt eine Stunde um das Schiff so weit zu flicken das es nicht in einen Gasriesen rammt.

Weiterer Verlauf des Szenarios:
Der kleine Planetoid auf dem man landen könnte ist eine Piraten-Basis.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 22.03.2014 | 22:59
Mal eine Frage in die Star Wars Nerds unter uns:
Was gibt es im Star Wars Universum denn so für "zivilisierte" Sportarten? Gibt es da halbwegs offizielle Quellen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 10.04.2014 | 17:51
http://www.icv2.com/articles/news/28337.html

Interview mit dem FFG CEO. Auch das Thema Lizenzierung und Kanon wird angesprochen.

Zitat
What are you most excited about for 2014 at Fantasy Flight?
The problem that I have for 2014 is that we aren’t ready to announce them yet.  All I can say is 2014 is going to be my favorite year of all our Star Wars content that we’ve put out;

Bin mal gespannt was da alles so kommt. (neben Force & Destiny)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 10.04.2014 | 20:19
Zu Edge of the Empire fehlen ja noch die Bücher für den Scoundrel, Bountyhunter, Colonist, Technican und mal sehen was sie zusätzlich rausbringen. Nen Band über die ganzen kriminellen Organisationen wäre ziemlich cool.

Naja Age of Rebellion hat ja erstmal das Grundbuch und das Master Kit und für die Karrieren kann man auch noch Bücher rausbringen, genauso wie über das Imperium und wichtige Planetensysteme der Rebelllion und des Imperiums.

Bei Force and Destiny bin ich gespannt aber ich gehe auch davon aus, das erst im November rum die Beta erscheint.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 10.04.2014 | 22:27
Vielleicht redet der gute Mann auch nur über neue X-Wing-Minis und ein unangekündigtes Star Wars-Brettspiel.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 10.04.2014 | 22:43
Wenn das was rauskommt toller sein soll als EotE und AoR, dann ist das sicher nicht FaD oder ein Sourcebook.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 11.04.2014 | 07:57
Ich kann mir auch schlecht vorstellen das es sich um ein RPG Produkt handeln wird.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.04.2014 | 09:01
Ich kann mir auch schlecht vorstellen das es sich um ein RPG Produkt handeln wird.

Glaub ich auch nicht. Ein Brettspiel wäre eine denkbare Option.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 11.04.2014 | 09:27
Ich würde ein weiteres Miniaturenspiel begrüßen.

Nen weng wie das alte von WotC nur eben mit der Qualität von X-Wing
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 11.04.2014 | 10:36
Da scheint tatsächlich viel Profit drin zu liegen. Siehe die Unmenge an Figuren, die sie zu Descent als Zusatzpacks raushauen.

Vielleicht eine Art Star Wars-Descent?

Für die Prequels scheint FFG keine Lizenz zu haben, sehe ich das richtig?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 11.04.2014 | 10:44
Vielleicht eine Art Star Wars-Descent?

Au ja, das wäre geil...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 11.04.2014 | 15:34
Genau, die haben nur für die Classic Trilogie und die EU die Lizenz, wenn ich das richtig verstanden habe.

Kann mit jetzt unter Descent Star Wars nix vorstellen, vlt auch deshalb weil Descent für mich nur ein Dungeoncrawl ist.

Aber ich finde schon gut was sie bisher mit den Lizenzen gemacht haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 11.04.2014 | 15:42
Ich muss ja gestehen: Im moment warte ich auf die Deutsche Version des eote und wesentlich mehr interessiert mich gar nicht...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 11.04.2014 | 16:48
Mal sehen wann ARdI rauskommt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.05.2014 | 22:03
Hab dieses Wochenende den richtig krassen EotE Marathon gemacht. Netto-Spielzeit > 40 Stunden.

Erkenntnisse daraus:
Das System rockt. Man schafft unglaublich viel. Und es macht Spaß.

Das Abenteuer aus dem Grundbuch macht Spaß. Das Abenteuer aus dem Spielleiterschirm ist auch ganz gut. Beide dauern nicht gerade ewig (6 + 4 Stunden Spielzeit).
In beiden Fällen rockte die Endschlacht, in beiden Fällen auch deshalb weil die Endgegner vorbereiteter waren als die Spielercharaktere.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Frage daraus:
Kann man mit Handfeuerwaffen Raumschiffen und Fahrzeugen kritische Treffer machen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boni am 4.05.2014 | 23:18
Frage daraus:
Kann man mit Handfeuerwaffen Raumschiffen und Fahrzeugen kritische Treffer machen?

Da wir den Tag auch mit einer Runde EotE begangen haben und die Frage auch bei uns aufkam: Ja. Aber du musst grundsätzlich Schaden verursachen. Du brauchst ja 10 Punkte Schaden, um einen Punkt Schaden beim Fahrzeug zu verursachen. Wenn du genug Schaden verursachst, das ein Punkt Hull Trauma abgezogen wird (also der Schaden durch den Soak geht), dann kannst du einen Crit verursachen.

Also brauchst du für ein Fahrzeug mit Soak 1 schon mal Minimum 20 Punkte Schaden, damit das was wird. In der Theorie kann das vielleicht klappen, ist aber eher unwahrscheinlich.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.05.2014 | 19:27
Sagt doch mal: Gefällt euch diese Regel? Also das man Fahrzeuge eigentlich so gut wie nie mit normalen Waffen klein bekommt. Und Fahrzeugwaffen gleich jeden Charakter umpusten, wenn sie treffen.

Okay, dass man einen Sternenzerstörer nicht mit einer Blasterpistole klein bekommt sollte klar sein.
Und das ein Sternenzerstörer einen Menschen mit einem direkten Treffer eines Turbolasers auslöscht wohl auch.

Aber wieso sind Speeder-Bikes, AT-ST, YT-1300er und Sternenzerstörer in der selben Kategorie?

Warum machen ein Heavy Repeating Blaster oder ein (personal scale) concusion-missle-launcher einem YT-1300 keinen Schaden? Warum muss man gleich einen Panzer holen um einen Schmuggler aus seinem Schiff schießen zu können? Warum killt die Kanone eines Speederbikes jeden Menschen? Und wiese bekommen Ewoks keine AT-ST klein?

Warum ist ein Speederbike eine Gefahr für einen AT-AT. Und warum ist ein Sternenzerstörer einem Speederbike im eigenen Hangar wehrlos ausgeliefert?

Wären nicht mehrere, feiner abgestufte Kategorien da irgendwie sinnvoller?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 5.05.2014 | 19:33
Mir gefällt das sehr gut. Es bedeutet mitunter das man "Scales" wechseln muss und keine Lücke in den regeln findet die genau das unnötig macht. Kampf gegen einen AT-AT bedeutet halt selbst ein Fahrzeug nutzen zu müssen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: YY am 5.05.2014 | 20:14
Wären nicht mehrere, feiner abgestufte Kategorien da irgendwie sinnvoller?

Entweder das oder man schiebt an den Stellen, wo es hakt, ein bisschen was nach.

Das Speederbike kann man mMn relativ problemlos als "Menschen" behandeln, ohne dass es in die andere Richtung nicht mehr passt.
Tragbaren schweren Waffen ließe sich ein zweiter Schadenswert gegen Fahrzeuge zuteilen usw..

Im Zweifelsfall lässt man die ganz dicken Brocken komplett unter sich, also als nominelle dritte Kategorie, aber ohne großartigen Änderungen an den Zahlen - die sind dann einfach auf ihrer Skala unterwegs und fertig, alle anderen dürfen nur zugucken.


Mekton Zeta hatte eine dreigeteilte Skalierung mit einer manchmal recht fummeligen Berechnung. Wenn da alle drei Sorten in einem Kampf vertreten waren, wurde es schnell umständlich und gleichzeitig wusste jeder, dass man beim Schritt über zwei Kategoriegrenzen eigentlich gar nicht mehr rechnen muss.
So was würde ich dabei stets vermeiden wollen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boni am 5.05.2014 | 20:32
Man kann ja auch einfach erlauben, das man sich über einen Triumph kritische Treffer an Fahrzeugen kaufen kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 5.05.2014 | 20:33
Oder man drückt nem Typen, der es kann, eine fette Wumme in die Hand. Ein Heavy mit einem Raketenwerfer hat eine ungleich gute Chance gegen ein Vehikel, so ist es nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: YY am 5.05.2014 | 20:37
Man kann ja auch einfach erlauben, das man sich über einen Triumph kritische Treffer an Fahrzeugen kaufen kann.

Ich glaube, es stört mich eher andersrum, gerade beim Speederbike - und bei Fahrzeugen untereinander.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.05.2014 | 20:52
Oft nutzen die Spieler aber auch liebend gerne einfach eine höhere "Scale" um zu powergamen... und fast immer wirkt das aufgesetzt und unschlüssig. Wer bringt schon einen Blaster zur Schießerei, wenn er ein Speederbike mitbringen könnte?

Spoiler zum Abenteuer aus dem Grundregelwerk:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Oder man drückt nem Typen, der es kann, eine fette Wumme in die Hand. Ein Heavy mit einem Raketenwerfer hat eine ungleich gute Chance gegen ein Vehikel, so ist es nicht.

Alles ab Panzerung 3 (AT-ST) ist absolut unangreifbar. Bestenfalls bekommt man da unter Aufbringung eines Einmal-Session-Talents für 25 XP einen Schadenspunkt und einen kritischen Treffer hin.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: YY am 5.05.2014 | 21:02
Wer bringt schon einen Blaster zur Schießerei, wenn er ein Speederbike mitbringen könnte?

 ~;D

Das reizt mich, einen Wookie mit Speederbike auf dem Rücken zu photoshoppen  :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.05.2014 | 21:35
Wie viel Cumbersome hat denn so ein Speederbike?
Mein Mercenary/Heavy ist demnächst bei einem Dedication das ihm den 5. Punkt in Brawn bringen könnte... und dann gibt es ja immer noch Burly...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 5.05.2014 | 21:50
Die Frage ist doch eher: Ist das eine Brawl, Wurf oder Schusswaffe?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.05.2014 | 21:51
Und die Antwort: Ja.
Wobei Brawl nicht ganz richtig ist, ich würde das eher als melee weapon sehen.

Ich tendiere gerade zu mehreren Kategorien, welche jeweils durch den Faktor 2 getrennt wären:
Kategorie 1: Personen
Kategorie 2: Speeder Bikes, (Skyhopper ?)
Kategorie 3: AT-AT, Raumjäger, Frachtschiffe
Kategorie 4: Großkampschiffe
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 5.05.2014 | 21:58
Oder machst es an der Silhouette fest.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.05.2014 | 22:06
Die Schwierigkeit daran ist, dass die Werte zwischen 3 und 6 ganz gut aufeinander abgestimmt scheinen eigentlich. Schwierig sind nur die Bereiche zwischen 1, 2 und 3-4. Ich grübel darüber noch mal ein wenig. Jetzt gibts eh erst einmal einen Monat Pause wegen Terminschwierigkeiten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boni am 5.05.2014 | 23:08
Prinzipiell geht es ja erst mal um Fahrzeuge, oder? Raumschiffe greift man ja eher selten mit Handfeuerwaffen an und selbst wenn finde ich es plausibel, wenn diese davon nichts abbekommen.

Das einfachste wäre es doch, Bodenfahrzeuge auf Personal Scale umzustellen. Mehr Hull Points, Soak etwas nach oben. Dazu ein Custom Talent für Fahrzeuge, das pro Stufe Criticals ein -10 verpasst. Viel mehr Arbeit würde ich mir da gar nicht machen.

Wobei ich das Problem bei den Fahrzeugen so auch nicht wirklich sehe. Die meisten Landspeeder haben Armor 0, ein Speeder Bike hat 2 Hull Points. damit reichen zwei Treffer mit einem Heavy Blaster Rifle aus, um das Fahrzeug zu zerstören. Für schwere Waffen gibt es Breach, womit man Armor ignorieren kann. Die Missile Tube (damage 20, Breach 1) würde besagtes Speeder Bike mit einem Treffer zerlegen und die meisten Airspeeder schwer anschlagen. Selbst einem Tie Fighter würde man damit mit jedem Treffer einen Hull Point wegballern (2 Armor, -1 wegen Breach, -1 für die ersten 10 Punkte Schaden, -1 Hull für die übrigen 10 Punkte).

Das militärische Fahrzeuge (Walker, Repulsor Tanks) auch mit schweren personengestützten Waffen nur schwer zu beschädigen sind, halte ich jetzt nicht für einen Nachteil. Dafür gibt es dann ja entsprechende andere Waffen (Geschütztürme, andere Fahrzeugwaffen), die ebenfalls Planetary Scale sind und eine bessere Chance haben.

Und das ein AT-AT nicht von einem einzelnen Rebellen-Trooper mit einer Granate zerlegt wird, passt doch auch zum Hintergrund. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.05.2014 | 23:17
Prinzipiell geht es ja erst mal um Fahrzeuge, oder? Raumschiffe greift man ja eher selten mit Handfeuerwaffen an und selbst wenn finde ich es plausibel, wenn diese davon nichts abbekommen.

Bei Heavy Repeating Blastern und Personal-Scale Raketenwerfern die auf Raumjäger o.ä. schießen finde ich es nicht plausibel das gar nichts oder nur sehr sehr wenig passiert.

Und das Problem an Landspeedern ist nicht, dass sie so viel einstecken können, sondern das sie so viel austeilen: Instant-KO für jeden der von einem Landspeeder getroffen wird.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 5.05.2014 | 23:19
Ich bin gerade zu faul zum nachsehen: Sind Raketenwerfer nicht auch Gunnery Skill Waffen? Wenn ja, sollte man etwas bei den Waffen, die genau diesen Skill nutzen, ableiten können.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boni am 5.05.2014 | 23:29
Und das Problem an Landspeedern ist nicht, dass sie so viel einstecken können, sondern das sie so viel austeilen: Instant-KO für jeden der von einem Landspeeder getroffen wird.

Gut, ich habe jetzt nur das Grundbuch zur Hand, und da ist von den Landspeedern einzig das Speeder Bike mit einer Waffe versehen. Da steht eindeutig, das der Light Repeating Blaster Personal Scale ist. Der einzige andere bewaffnete Speeder im Grundbuch ist der Cloud Car, und der ist schon wieder ganz klar militärisches Gerät und eigentlich auch für den Kampf gegen andere Fahrzeuge ausgelegt.

Ich sehe da jetzt kein Problem. Aber wenn das in eurer Runde anders aussieht: Passt schon ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 6.05.2014 | 07:22
Gut, das hatte ich nicht nachgeschlagen. Wir hatten in einem Abenteuer neulich die Situation das uns Speederbikes nahezu aus einem AT-ST geschossen haben. Die hatten Planetary Scale Waffen. Und ist ja auch kein Problem welche einzubauen in das Speederbike aus dem Grundbuch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 6.05.2014 | 09:22
*stellt sich jetzt ein Speeder Bike mit montierter Death Star Cannon vor* :o
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 6.05.2014 | 10:16
Ich werde das jetzt wohl erst einmal so regeln:

Speeder Bikes und zivile Fahrzeuge können i.a.R. keine Planetary Scale Weapons bekommen.
Also jetzt mal abgesehen von so Dingern wie der Hutt-Barke...

Waffen bekommen die Eigenschaft Anti-Vehicle in den Stufen 0-2.
Den kann man bei einem Treffer mit 5 - Stufe Vorteilen aktivieren, und macht dann Stufe + Erfolge Schaden im Planetary Scale gegen Fahrzeuge.

Waffen mit 5-9 Schaden bekommen Anti-Vehicle 0
Waffen mit 10-14 Schaden bekommen Anti-Vehicle 1.
Waffen mit 15-19 Schaden bekommen Anti-Vehicle 2.
Waffen mit 20+ Schaden bekommen Anti-Vehicle 3.
Eventuell spezielle Waffen (Anti-Fahrzeug Raketen) Anti-Vehicle 4-5.

Also braucht man wenn man einen AT-AT (Panzerung 5 laut Errata glaube ich) mit einer Rakete (20 Schaden, Anti-Vehicle 3) Schaden machen will immerhin 3 Erfolge und 2 Vorteile. Und braucht dann weitere Vorteile um einen kritischen hinzubekommen. Das Ding ist immer noch ein harter Brocken, aber wenigstens sollte die Besatzung etwas besorgt sein, wenn ein Haufen Infanteristen mit schweren Waffen auf sie feuern.

Und niemand möchte, dass jemand mit einem Heavy Repeating Blaster anfängt auf sein Raumschiff mit Panzerung 3 zu ballern.

Was meint ihr?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 6.05.2014 | 10:57
Waffen mit 5-9 Schaden bekommen Anti-Vehicle 0
Waffen mit 10-14 Schaden bekommen Anti-Vehicle 1.
Waffen mit 15-19 Schaden bekommen Anti-Vehicle 2.
Waffen mit 20+ Schaden bekommen Anti-Vehicle 3.
Eventuell spezielle Waffen (Anti-Fahrzeug Raketen) Anti-Vehicle 4-5.


Was meint ihr?

Ist das nicht fast genau was Boni sagt?

Du brauchst ja 10 Punkte Schaden, um einen Punkt Schaden beim Fahrzeug zu verursachen.

Persönlich bin ich kein Freund von zuviel Hausregeln. Lieber arbeite ich mit dem gesunden Menschenverstand meiner Spieler.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 6.05.2014 | 12:54
Ist das nicht fast genau was Boni sagt?

Nein, das ist meilenweit davon entfernt und ein riesiger Unterschied.

Um beides mal gegenüber zu stellen damit deutlich wird wie riesig der Unterschied ist.

Laut Regelbuch (Bonis Aussage) brauchst Du um einem Fahrzeug mit 2 Panzerung um überhaupt nur einen Schaden zu machen im Personal Scale 30 Schadenspunkte. D.h. mit einem Heavy Repeating Blaster 15 Erfolge (minus ein bisschen was für pierce evtl.). Für jeden weiteren Schadenspunkt brauchst Du weitere 10 Erfolge.

Laut meiner Version bräuchtest Du drei Vorteile (oder einen Triumph) um Anti-Vehicle zu aktivieren und einen Erfolg um zu treffen und den ersten Schaden zu machen. Jeder weitere Erfolg wäre ein weiteres Hull Trauma am Fahrzeug.

Also schießt man mit einem Heavy Repeating Blaster Fahrzeuge mit 2er Panzerung ganz gut zusammen, mit 3er Panzerung auch noch. Aber ein AT-AT bleibt eine dicke Nuss.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 6.05.2014 | 15:58
Ich suche einen Namen für meinen ersten Star Wars Charakter. Sie ist Selonierin und geht auf Bounty Hunter/Survivalist. Irgendwie fällt mir da nichts schmissiges ein.

Es sollte ein Namen sein, den man leicht zu einem Spitz-/Rufnamen abändern kann. Irgendwelche Ideen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boni am 6.05.2014 | 19:47
Laut meiner Version bräuchtest Du drei Vorteile (oder einen Triumph) um Anti-Vehicle zu aktivieren und einen Erfolg um zu treffen und den ersten Schaden zu machen. Jeder weitere Erfolg wäre ein weiteres Hull Trauma am Fahrzeug.

Ich verstehe ja, was du machen möchtest. Aber wozu eine neue Waffenqualität einführen, die auch noch aktiv, also Erfolgsabhängig ist, wenn es dafür schon das passive Breach gibt?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.05.2014 | 01:31
1.) Nur sehr sehr wenige (ich glaube eine) Personal Scale Waffen haben Breach.
2.) Breach löst das "Problem" (welches mich stört) nur, wenn es mindestens genau so hoch ist wie die Panzerung des Ziels.
3.) Weiteren Waffen Breach zu geben wäre fatal, weil Breach auf Personal Scale der Overkill ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boni am 7.05.2014 | 07:41
Breach gilt nur gegen Fahrzeuge. Auf Personal Scale heißt das Pierce.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.05.2014 | 08:13
Das ist falsch. Nachzulesen auf Seite 155. Und jetzt wo das geklärt ist: Kannst Du nachvollziehen, warum ich nicht mit Breach um mich werfen will?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 7.05.2014 | 08:13
Die Hausregel ist für mich zumindest absolut nicht notwendig. Aber jedem seins.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 7.05.2014 | 09:25
Ich suche einen Namen für meinen ersten Star Wars Charakter. Sie ist Selonierin und geht auf Bounty Hunter/Survivalist. Irgendwie fällt mir da nichts schmissiges ein.

Es sollte ein Namen sein, den man leicht zu einem Spitz-/Rufnamen abändern kann. Irgendwelche Ideen?
Star Wars Name Generator
http://www.dimfuture.net/starwars/random/generate.php
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 7.05.2014 | 14:55
Star Wars Name Generator
http://www.dimfuture.net/starwars/random/generate.php

Danke!

Der hat zumindest Humor:

Peggy Prost
Karia Fotzekotze
Duru Muschifurche
  ~;D

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 7.05.2014 | 16:18
Der hat zumindest Humor:

Peggy Prost
Karia Fotzekotze
Duru Muschifurche
Humor ist, wenn man trotzdem lacht?  wtf?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.05.2014 | 16:27
Die Hausregel ist für mich zumindest absolut nicht notwendig. Aber jedem seins.

Richtig. Jedem seins. Deshalb will ich Dich auch nicht überzeugen. Aber ich versuch trotzdem mal zu erklären, warum ich persönlich die aktuelle Regelung doof finde:

1.) Kämpfe der SCs zu Fuss gegen Fahrzeuge sind ein auto-loose. Spätestens ab Rüstung 3 geht gar nichts mehr. Und wenn auf einen geschossen wird sind ein großteil der teuer gekauften Charakterwerte einfach wertlos.
2.) Kämpfe der SCs mit Fahrzeugen gegen NCSs zu Fuss ist ein auto-win. Fast unabhängig vom NSC.

Beides kann man in bestimmten Situationen vielleicht gewinnbringend für die Dramaturgie einsetzen. Um die SCs in eine bestimmte Richtung zu gängeln z.B., was ich aber eigentlich nie absichtlich tue. Oder um eine Nemesis in eine Falle zu locken, was einen dann aber den Bossfight und die damit verbundene Spannung kostet.

Dem gegenüber stehen aber viele Szenen, welche das aktuelle System einfach verhindert, verkürzt oder notwendigerweise verändert. Und dazu gehören teilweise Szenen die ich gerne erleben würde.
Wie z.B. ein Glückstreffer der SCs mit einer schweren Waffe der einen AT-AT wenigstens ein wenig beeindruckt. Oder eine Raumschiffcrew die besorgt flieht, wenn ihr Raumtransporter mit schweren Blastern beschossen wird. u.s.w.

Und hinzu kommt noch jede Menge Potential fürs Powergaming und dafür ganze Storylines alleine dadurch zu beeinflussen, dass Fahrzeuge einfach übermächtig sind im Vergleich. Der strategisch spielende Spieler bleibt viel öfter in seinem Fahrzeug sitzen als es der Story gut tut. Weil das einfach ein no-brainer ist.

Natürlich kann man bei allem gegensteuern. Man kann leichte Fahrzeuge mit personal scale Waffen bestücken, und die Bestückung mit Fahrzeugwaffen unterbinden. Man kann spontan Sachen uminterpretieren, verbieten, auf einer Einzelfall-Basis neuregeln u.s.w. Aber das man gegensteuern muss ist für mich schon Grund genug für eine Hausregel.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boni am 7.05.2014 | 16:45
Zugegeben, den letzten Satz der Regel hatte ich nicht im Kopf. Ich will dir deine Regel auch nicht ausreden, sehe es aber wie Korig: Für mich ist da kein Bedarf zu erkennen.

Aber es ist dein Spieltisch ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 7.05.2014 | 21:26
Richtig. Jedem seins. Deshalb will ich Dich auch nicht überzeugen. Aber ich versuch trotzdem mal zu erklären, warum ich persönlich die aktuelle Regelung doof finde:

1.) Kämpfe der SCs zu Fuss gegen Fahrzeuge sind ein auto-loose. Spätestens ab Rüstung 3 geht gar nichts mehr. Und wenn auf einen geschossen wird sind ein großteil der teuer gekauften Charakterwerte einfach wertlos.
2.) Kämpfe der SCs mit Fahrzeugen gegen NCSs zu Fuss ist ein auto-win. Fast unabhängig vom NSC.

Beides kann man in bestimmten Situationen vielleicht gewinnbringend für die Dramaturgie einsetzen. Um die SCs in eine bestimmte Richtung zu gängeln z.B., was ich aber eigentlich nie absichtlich tue. Oder um eine Nemesis in eine Falle zu locken, was einen dann aber den Bossfight und die damit verbundene Spannung kostet.

Dem gegenüber stehen aber viele Szenen, welche das aktuelle System einfach verhindert, verkürzt oder notwendigerweise verändert. Und dazu gehören teilweise Szenen die ich gerne erleben würde.
Wie z.B. ein Glückstreffer der SCs mit einer schweren Waffe der einen AT-AT wenigstens ein wenig beeindruckt. Oder eine Raumschiffcrew die besorgt flieht, wenn ihr Raumtransporter mit schweren Blastern beschossen wird. u.s.w.

Und hinzu kommt noch jede Menge Potential fürs Powergaming und dafür ganze Storylines alleine dadurch zu beeinflussen, dass Fahrzeuge einfach übermächtig sind im Vergleich. Der strategisch spielende Spieler bleibt viel öfter in seinem Fahrzeug sitzen als es der Story gut tut. Weil das einfach ein no-brainer ist.

Natürlich kann man bei allem gegensteuern. Man kann leichte Fahrzeuge mit personal scale Waffen bestücken, und die Bestückung mit Fahrzeugwaffen unterbinden. Man kann spontan Sachen uminterpretieren, verbieten, auf einer Einzelfall-Basis neuregeln u.s.w. Aber das man gegensteuern muss ist für mich schon Grund genug für eine Hausregel.
Also in den Filmen kommt niemand mit Personal scale Waffen gegen einen AT-ST (Rüstung3) an. Ein AT-AT (R6) braucht nicht mal einen T-47 zu fürchten.
Auf der anderen Seite hat die wohl am häufigsten verwendete Fahrzeugart, Speeder, nur selbst personal scale Waffen und eine Rüstung von 0. Das ist sicher keine Basis für Powergaming und auto-win.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.05.2014 | 22:14
Also in den Filmen kommt niemand mit Personal scale Waffen gegen einen AT-ST (Rüstung3) an. Ein AT-AT (R6) braucht nicht mal einen T-47 zu fürchten. ...

Das ist kein Argument.
1.) Weil es ein naturalistischen Fehlschluss (aus dem was ist ableiten wollen was sein soll) enthält.
2.) Weil Filme und Rollenspiele zwei völlig unterschiedliche Medien sind, in denen unterschiedliche Stilelemente ganz unterschiedlich wirken. Das eine wird passiv konsumiert, das andere aktiv mitgestaltet. Das macht einen riesigen Unterschied für die Frage wie unbezwingbare Protagonisten und Antagonisten wahrgenommen werden.

Auf der anderen Seite hat die wohl am häufigsten verwendete Fahrzeugart, Speeder, nur selbst personal scale Waffen und eine Rüstung von 0. Das ist sicher keine Basis für Powergaming und auto-win.

Es gibt nichts was einen davon abhält die Waffe gegen eine planetary scale weapon auszutauschen. Sogar ein auto-blaster ist drin.
Außerdem würde ich mal bestreiten wollen, dass Landspeeder die häufigst verwendete Fahrzeugart ist. Sie sind das Star Wars Äquivalent zu Motorrädern. Landspeeder sind weit häufiger. Und spätestens in der paramilitärischen Variante haben die 3 Rüstung und ein medium laser cannon turret.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Andhur am 7.05.2014 | 22:26
Hab dieses Wochenende den richtig krassen EotE Marathon gemacht. Netto-Spielzeit > 40 Stunden.

Erkenntnisse daraus:
Das System rockt. Man schafft unglaublich viel. Und es macht Spaß.

Das Abenteuer aus dem Grundbuch macht Spaß. Das Abenteuer aus dem Spielleiterschirm ist auch ganz gut. Beide dauern nicht gerade ewig (6 + 4 Stunden Spielzeit).
In beiden Fällen rockte die Endschlacht, in beiden Fällen auch deshalb weil die Endgegner vorbereiteter waren als die Spielercharaktere.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)


Wow. Das klingt ja nach einer Menge Spaß!

Chiungalla, ich wünsche mir einen ausführlichen Spielbericht...  >;D Nein, ernsthaft. Was waren die besten, tollsten, spannensten und einprägsamsten Spielmomente und Szenen? Und in wie weit hat das Spielsystem von EotE diese Szenen unterstützt? Mit wievielen Spielern habt ihr diesen gewaltigen Marathon zurückgelegt?

Unsere "Trail of Cthulhu"-Kampagne "Eternal Lies" neigt sich bald dem Ende zu und wir haben schon darüber gesprochen, danach mal wieder was anderes auszuprobieren. Star Wars würde sich natürlich anbieten. Hoffentlich erscheint es auch bald mal in deutscher Sprache.

Bin wirklich gespannt. Danke im Voraus!

Andhur
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 8.05.2014 | 04:54
Mit Spielleiter(n) (habe mich mit einem anderen Spielleiter abgewechselt) waren wir zu fünft.

Eine der schönen Seiten ist z.B., dass man nur wenig Angst haben muss Spielercharaktere zu töten. Solange es nicht zum "total party kill" kommt, kann man fast beliebig auf die SCs eindreschen als SL. Das gibt einem viele Freiheiten für richtig knackige und spannende Kämpfe. Und wenn ein bis zwei Charaktere am Ende am Boden liegen fühlt sich das ganze halt immer schön gefährlich an (auch wenn man als SL letztendlich alles unter Kontrolle hatte und nie all zu viel Gefahr bestand).  :d

Ins besondere Raumkämpfe sind immer spannend. Weil Raumschiffe reparieren sehr viele Ressourcen und Zeit verschlingt zuckt man halt nicht mal eben mit der Schulter, wenn das eigene Raumschiff einen Treffer kassiert. Das sorgt für eine Menge Spannung.  :d

Von Minion bis Nemesis gibt es die Gegner in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden: Kanonenfutter bei dem man mit einem Schuss auch schon mal 3 umlegt bis zu Gegnern die für eine ganze Gruppe eine Gefahr darstellen. Und all das bildet das System ganz gut ab.  :d

Wie ich glaube ich auch irgendwo schon schrieb: Die Kämpfe sind dabei sehr kurzweilig und fressen nicht zuviel Zeit. Ein paar Minions "wegwürfeln" ist im Handumdrehen gemacht. Halt ähnlich wie die Zwischengegner in Action-Filmen: Der Erzählfluss wird kaum unterbrochen. Aber auch End- und Bosskämpfe dauern nur wenige Minuten. :d

Jeder XP (okay, sagen wir jeweils 5) bringt einen voran. Es gibt aber immer noch weiteres Zeug was man dringend und unbedingt haben will. Mein SC sackte > 100 XP ein, und das war gefühl nur ein Tropfen auf den heißen Stein im Bezug auf das was ich gerne können wollte, man merkte aber jede Investition sofort im Spiel. :d

Herausragende Szenen die ich als Spielleiter erlebt habe waren wohl folgende:
Coole "Endschlacht" gegen zwei echt dicke Gegner in der Spielercharaktere einfach mal zusammengeknüllt und in die Ecke geworfen wurden, und bei der dann der letzte stehende SC (gefühlt glücklich) den finalen Schuss am finalen Gegner platzieren konnte.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Später sollten die Charaktere Schmugglerwaren für einen Hutten auf einem Planeten einsammeln. Dort fand sie das Abenteuer bevor sie die Ware hatten. Und am Ende des Abenteuers war ihr Raumschiff dann so zerschossen, dass sie beim Hutten Abbitte leisten mussten, weil sie den Auftrag canceln mussten. Fand ich super, weil es gerade in Edge of the Empire ja Ziel eines SL sein sollte die Spieler mit Obligations zu versorgen um die Motivation hoch zu halten. Das gelingt dem anderen SL bisher viel zu wenig, und wir sind mit unseren Charakteren bei ihm viel zu wohlhabend und zufrieden bisher. Aber die SCs meiner Gruppen mussten alle ihre Taschen umdrehen um das Raumschiff in Stand zu setzen und schulden dem Hutten jetzt noch einiges...

Auch schön war als die Spieler nach einer Schießerei die unterlegenen NSCs heimlich verfolgen und beschatten wollten. Das aber natürlich verkackt haben, und plötzlich eine Granate vor deren Füße kullerte als sie um eine Ecke bogen. War nur eine Betäubungsgranate. Aber die schickte zwei zu Boden und die folgende Schießerei (mit dem Medicdroiden und dem Piloten in der Hauptrolle) war nochmal spannender als die ursprüngliche Schießerei aus der die Szene entstanden war. (Und weil selbst spannende Kämpfe selten länger als 5 Minuten dauern, war es für die Betäubten auch nicht zu langweilig.)

Sehr witzig war auch die Raumschlacht welche zu dem zerschossenen Raumschiff (siehe oben) führte in der eine Concussion Missle dreimal knapp das Raumschiff der Spielercharaktere verfehlte (hauptsächlich durch Gegenmaßnahmen der Spieler) bis sie letztendlich von einem der SC mit der Bordbewaffnung zerstört wurde.

Wenn ich wollte könnte ich mir jetzt sicherlich noch die eine oder andere mehr in Erinnerung rufen. Aber ich lass das mal. Gab auch genug denkwürdige Szenen als SC, aber eine Erkenntnis des Wochenendes war, dass Spielleiten in Edge of the Empire tatsächlich mehr Spaß machen kann als das Spielen. Wobei der andere SL auch besser vorbereitet hätte sein können.

Oh, und danach habe ich mich noch mal richtig gefreut als ich festgestellt habe, dass der Star Wars Tag (May the fourth be with you!) zufällig/unterbewusst der letzte Tag unseres Marathons war.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Andhur am 8.05.2014 | 18:11
Klingt super! Danke vielmals.  :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 9.05.2014 | 17:22
Für Edge of the Empire haben sie Far Horizon angekündigt http://www.fantasyflightgames.com/edge_news.asp?eidn=4803 (http://www.fantasyflightgames.com/edge_news.asp?eidn=4803)

Für Age of Rebellion ist jetzt das Beginner Set erschienen, was auf der schönen Welt Onderon spielt.

Bald erscheinen dann auch das Regelbuch und der Abenteuerband, wie das Game-Master Kit für Age of Rebellion.

Ich bin gespannt ^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 9.05.2014 | 17:35
Klingt super! Danke vielmals.  :)

Ich muss aber dazu sagen, dass ich seid der erste Session ein wenig in das System verliebt bin. In so fern würde ich mein Urteil nicht als objektiv bezeichnen... auf der anderen Seite hat die Liebe ja vielleicht auch ihre Gründe...  8)

Im Kontrast zu DSA 4 (dem System meiner anderen Runde) ist aber auch jedes System... ach lassen wir das.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 12.05.2014 | 08:48
Wir fangen am Samstag an zu spielen. ich hab mir eine Selonianerin gebaut. Die hat als Waffe ihren Schwanz. Und da ich gerade auch die Correlia-Trilogie lese (ich will ja wissen, was ich da spiele) ist mir aufgefallen, dass die dort auch Krallen ("machen sie zu furchterregenden Kämpfern) und Zähne ("zwei Reihen nadelspitzer Zähne") als Waffen besitzen und benutzen.  Alles zusammen wäre natürlich heftig und es ist verständlich dass man das nicht alles hat.

Wie würdet ihr das handhaben? Gibt es ne Möglichkeit das später mit XP/Geld dann zu kaufen (es also wie ein Cyberimplantat oder ähnliches zu behandeln)? Ich hatte mir schon überlegt dass sie die Krallen von einem Sklavenhändler gezogen bekommen hat, aber dann bleiben noch die Zähne - und ne Selonianerin mit Gebiss find ich dann nicht so pralle ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.05.2014 | 08:55
Wenn Du so anfängst hätte die hälfte der Alien-Spezies furchteinflößende Krallen und superscharfe Zähne. Geh einfach davon aus, dass die Vorteile die das bringt nicht groß genug sind um 1 Schaden mehr, häufigere kritische Treffer oder eine Sonderfähigkeit zu rechtfertigen. 1 Schaden mehr bekommst Du ja gerademal für einen Kampfmesser, und Krallen wie ein Kampfmesser hat eine Selonian dann doch nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 12.05.2014 | 09:03
Wenn Du so anfängst hätte die hälfte der Alien-Spezies furchteinflößende Krallen und superscharfe Zähne. Geh einfach davon aus, dass die Vorteile die das bringt nicht groß genug sind um 1 Schaden mehr, häufigere kritische Treffer oder eine Sonderfähigkeit zu rechtfertigen. 1 Schaden mehr bekommst Du ja gerademal für einen Kampfmesser, und Krallen wie ein Kampfmesser hat eine Selonian dann doch nicht.

Ach um den Schaden gehts mir eh nicht. Eher klettern, sich aus Fesseln befreien und sowas. Für den Kampf hab ich meine Glaive und den Schwanz - das ist eh schon sehr sehr heftig.

Mit den Spezies kenn ich mich allgemein nicht so gut aus. ich weis nur dass die Trandoschaner auch Krallen haben. Ansonsten bin ich da sehr unwissend ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 12.05.2014 | 09:14
Ach um den Schaden gehts mir eh nicht. Eher klettern, sich aus Fesseln befreien und sowas. Für den Kampf hab ich meine Glaive und den Schwanz - das ist eh schon sehr sehr heftig.

Mit den Spezies kenn ich mich allgemein nicht so gut aus. ich weis nur dass die Trandoschaner auch Krallen haben. Ansonsten bin ich da sehr unwissend ;)

Das ist immer so eine Sache in Star Wars, besonders in den Büchern aus der EU: Spezies werden mal schnell so beschrieben das man sie visualisieren kann (furchtbare Klauen, Teufelsaugen!), die Dinge kommen aber praktisch nie vor, da halt ein zivilisiertes Wesen dann doch zum Blaster greift anstatt mit den Maul an die Kehle zu gehen.

Also: Ignorieren.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 12.05.2014 | 09:16
Ja, ich fands sehr plastisch wie die Han Solo zerlegt hat. Ich hab da aber halt keine Vergleiche, weil das meine erste Star Wars -Romareihe ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.05.2014 | 18:18
Es hat schon seine Gründe warum Disney das EU kassiert hat im Hinblick auf die neuen Filme: Da haben über Jahrzehnte zig Autoren, Comiczeichner u.s.w. getan was sie für richtig hielten und eine Menge Wildwuchs produziert.

Wookies haben z.B. auch noch Klauen. Die früher in anderen Systemen auch Kletter-Boni gegeben haben, und Boni im Nahkampf, wo ein Ehrenkodex ihren Einsatz aber untersagte.

Aber letztendlich hat jede raubtierhafte Spezies Klauen und viele nicht raubtierhafte sehr lange und sehr stabile Fingernägel... also ignorieren.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 13.05.2014 | 11:56
Disney hat das EU kassiert? Wusste ich noch gar nicht. Was ist denn dann noch Kanon? Nur die Filme? Lukas hat das ja irgendwie nie gestört solange er seine Kohle kriegte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 13.05.2014 | 12:44
Was ist denn dann noch Kanon?
Das offizielle Universum besteht damit nur noch aus den sechs Kinofilmen sowie der TV-Serie Clone Wars.

Ich bin gespannt, wie sich das auf die Produkte der Lizenznehmer auswirken wird. Schließlich müssen die ihre Werke ja zur Prüfung vorlegen. Möchte Disney das Universum nur noch im Alleingang ausbauen oder ist das nur ein Universums-Reboot?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 13.05.2014 | 12:51
Das offizielle Universum besteht damit nur noch aus den sechs Kinofilmen sowie der TV-Serie Clone Wars.

Ich bin gespannt, wie sich das auf die Produkte der Lizenznehmer auswirken wird. Schließlich müssen die ihre Werke ja zur Prüfung vorlegen. Möchte Disney das Universum nur noch im Alleingang ausbauen oder ist das nur ein Universums-Reboot?

Die Serie Rebels wird auch Kanon.

Bei den Lizenznehmern läuft es doch bestimmt so wie vorher? Die legen ihre Sachen zur Prüfung vor (musste FFG wohl bei allen Sachen machen) und kriegen dann grünes Licht. Kanongeschichten werden bestimmt nur von Disney direkt kommen, der Rest ist dann halt Nicht Kanon.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 13.05.2014 | 12:57
Damit würde es ja diverse Parallelwelten im Star Wars-Universum geben, die alle ihr eigenes Ding machen. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob ich das nun gut oder schlecht finden soll.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 13.05.2014 | 13:03
Damit würde es ja diverse Parallelwelten im Star Wars-Universum geben, die alle ihr eigenes Ding machen. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob ich das nun gut oder schlecht finden soll.

Nö, das glaube ich nicht. Gibt halt den offiziellen Kanon und Star Wars Legends. Sonst nix.

Neue Sachen werden eh alle Kanon (siehe: http://starwars.com/news/the-legendary-star-wars-expanded-universe-turns-a-new-page.html )
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Phileas am 13.05.2014 | 13:04
Es ist eine Art EU Reboot. Die neuen Romane beginnend mit A New Dawn von John Jackson Miller werden auch Kanon sein (zumindest liest sich die Pressemitteilungen so). Es werden auch Elemente aus dem alten EU ins neue übernommen.

http://starwars.com/news/the-legendary-star-wars-expanded-universe-turns-a-new-page.html (http://starwars.com/news/the-legendary-star-wars-expanded-universe-turns-a-new-page.html)
http://star-wars.suvudu.com/2014/04/a-new-dawn-relaunch-of-star-wars-adult-fiction-line-announced-today.html (http://star-wars.suvudu.com/2014/04/a-new-dawn-relaunch-of-star-wars-adult-fiction-line-announced-today.html)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 13.05.2014 | 13:16
Wobei auf den FFG-Sachen "Legends" wohl nicht draufstehen wird, sie aber trotzdem zum Nicht-Kanon gehören sollen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 13.05.2014 | 13:19
Gerade gelesen: Disney bildet wohl eine Art „Story-Group“ für einen neuen Start des Star Wars-Universums, damit die in neuen Filmen, Büchern, Comics und Videospielen erscheinenden Erweiterungen des Universums konsistenter in einander verzahnt sind. Als Episode-4-6-Liebhaber finde ich das gar nicht so übel. Die Frage ist nur, in welche Richtung Disney Star Wars dreht? Zumindest werden uns für die nächsten drei Filme ein paar Überraschungen erwarten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 14.05.2014 | 19:43
Hier ein paar Infos zur deutschen Ausgabe bei der DORP.TV:
http://www.youtube.com/watch?v=UomF-yePrp8

Welches allerdings neben dem GRW und dem SL-Schirm der dritte Band ist, verschweigt er. Es scheint aber wirklich "Beyond The Rim" zu sein, wenn mich meine trüben Augen nicht täuschen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Biff am 14.05.2014 | 21:43
Japp, das ist Beyond the Rim.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 14.05.2014 | 21:50
Bin mal gespannt ob die Veröffentlichungen der weiteren Bücher wirklich "relativ schnell von statten geht". Für die Leute die an der deutschen Version interessiert sind, würde mich das auf jeden Fall freuen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.06.2014 | 19:31
Wie findet ihr die Veröffentlichungspolitik von FFG? Ich finds heftig wie schnell da die Sachen rausgehauen werden. Einerseits find ich es ja toll, wenn es viel Material gibt. Auf der anderen Seite geht das aber ganz schön ins Geld, wenn man alles haben möchte. Vor allem aber die Specialization Decks, find ich für den A..... - wie seht ihr das?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sagittarius am 10.06.2014 | 19:55
Ich warte immer noch auf das GRW auf deutsch....
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.06.2014 | 20:00
Ich warte immer noch auf das GRW auf deutsch....

Ist heute bei den Heidelbären eingetroffen und wird ausgeliefert ;) Ich warte ja auch aufs deutsche und bin ebenso gespannt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 10.06.2014 | 20:01
Das deutsche GRW kommt doch im Laufe der Woche..

Veröffentlichungspolitik ist OK, auf die Kartendecks kann man meiner Meinung nach ausgezeichnet verzichten. Dann passt es auch mit dem Output.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 10.06.2014 | 20:04
Ich finde die Specialization Decks ganz okay. Sind sau teuer für den gelieferten Mehrwert, aber schon ganz praktisch um die Übersicht zu behalten was man so alles kann. Ich denke daran das die Print on demand sind kann man aber sehr gut erkennen, dass FFG nicht davon ausgeht, dass sich jeder Spieler die Decks zulegt. Die sind halt für all jene die das Geld übrig haben und die Dinger unbedingt haben wollen.

Ansonsten ist FFG gar nicht so schnell. Schaut man sich die erschienenen Bücher mal an fällt einem eigentlich auf, dass alle (abgesehen von den Grundbüchern) vergleichsweise wenige Seiten haben von denen vergleichsweise viel (mit tollem) Artwork gefüllt ist. Dadurch ist letztendlich gar nicht soooo viel zum Spiel dazu gekommen. Es gibt häufiger mal etwas neues, das sind aber auch vergleichsweise kleine Happen. Und man darf nicht vergessen, dass das ja gar kein so kleiner Verlag ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sagittarius am 10.06.2014 | 20:22
Ist heute bei den Heidelbären eingetroffen und wird ausgeliefert ;) Ich warte ja auch aufs deutsche und bin ebenso gespannt.
Ui, da muß ich gleich mal den Geldbeutel zücken :-)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.06.2014 | 21:00
Ui, da muß ich gleich mal den Geldbeutel zücken :-)

Meiner ist seit der RPC gezückt >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.06.2014 | 07:26
Hoffentlich ist hier durch das deutsche GRW mal wieder ein bisschen mehr Leben in der Bude!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 11.06.2014 | 08:08
Hoffentlich ist es relativ Fehlerfrei. Da war ich in der Vergangenheit nicht so begeistert was die Übersetzungen angeht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 11.06.2014 | 09:30
Hoffentlich ist es relativ Fehlerfrei. Da war ich in der Vergangenheit nicht so begeistert was die Übersetzungen angeht.

Hab das "Der lange Arm des Hutt" mal kurz überflogen - 3 Rechtschreibfehler in 30 Sekunden entdeckt, darunter Tatooine falsch. Zusätzlich noch mitunter sehr holprige Formulierungen. Ich hoffe, dass das daran lag, dass sie das Abenteuer schnell raus haben wollten. Aber ich bin da jetzt erst mal sehr skeptisch. Hab die englischen Regelwerke, werde von daher echt abwarten, bis es genug Feedback und Rezensionen gibt. Schleche Übersetzungen sind bei mir ein No-Go... :-\
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 11.06.2014 | 21:12
Ohne, hoffe mal, dass das kein Indikator ist. Werde wohl auch mal auf das Feedback warten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 11.06.2014 | 21:17
Hm, ich bin voll und ganz zufrieden mit der engl. Version. Kein Grund also zu wechseln...

Hat sich jemand schon die dt. Version von Shadow of a Black Sun angeguckt?

Edit: Interessiert mich einfach wie die Qualität der Übersetzung ist. Auch ohne Kaufabsicht, hoffe ich auf eine gute deutsche Übersetzung.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sagittarius am 13.06.2014 | 14:47
The Millennium Falcon strikes back

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/smalltalk/dreharbeiten-zu-star-wars-harrison-ford-mit-verletztem-knoechel-im-krankenhaus-12987957.html (http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/smalltalk/dreharbeiten-zu-star-wars-harrison-ford-mit-verletztem-knoechel-im-krankenhaus-12987957.html)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 13.06.2014 | 17:49
Ob das der Grund ist, dass Age of Rebellion auf Juli verschoben wurde …? ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 13.06.2014 | 18:21
Ob das der Grund ist, dass Age of Rebellion auf Juli verschoben wurde …? ;)

Wieso verschoben? Es hieß doch immer Quartal 2?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sagittarius am 13.06.2014 | 18:34
Wieso verschoben? Es hieß doch immer Quartal 2?

Laut FFG "Expected by:  July 2014 "
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 13.06.2014 | 18:54
Nevermind. Ursprüngliche Ankündigung war Quartal 2 und Juli liegt ja ja schon im 3. Quartal. Manchmal sollte man vielleicht einfach nachdenken vor dem Posten. ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 13.06.2014 | 19:25
Hab das auch nur durch Zufall gesehen, als ich unter „Upcoming“ nachgeschaut hab. Ich ging eigentlich davon aus, das deutsche Edge of the Empire würde zusammen mit Age of Rebellion gedruckt und verschifft werden. Die Verschiebung ins dritte Quartal hat Fantasy Flight Games ja auch nicht an die große Glocke gehängt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 20.06.2014 | 15:53
Hat jemand ne Ahnung wie man in Star Wars an ne Kopfgeldjägerlizenz kommt? Irgendwie hab ich nirgends nen Hinweis gefunden, wer die vergibt und wie man da rankommt. Ich weis dass ich als Kopfgeldjäger (Klasse) eine haben kann. Aber wie bekomme ich im Spiel eine?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 20.06.2014 | 17:21
Schau Dir mal diese Links an:

Imperial Peace Keeping Certificate (http://starwars.wikia.com/wiki/Imperial_Peace_Keeping_Certificate)
B23-1-14 permit (http://starwars.wikia.com/wiki/B23-1-14_permit)

Im englischen Regelwerk findest Du auf den Seiten 380–381 etwas zu den Bounty Hunter Guilds/Houses. Es wird garantiert auch noch ein Zusatzband zum Kopfgeldjäger erscheinen, der das Thema innerhalb des Rollenspiels näher beleuchtet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 23.06.2014 | 15:24
Schau Dir mal diese Links an:

Imperial Peace Keeping Certificate (http://starwars.wikia.com/wiki/Imperial_Peace_Keeping_Certificate)
B23-1-14 permit (http://starwars.wikia.com/wiki/B23-1-14_permit)

Im englischen Regelwerk findest Du auf den Seiten 380–381 etwas zu den Bounty Hunter Guilds/Houses. Es wird garantiert auch noch ein Zusatzband zum Kopfgeldjäger erscheinen, der das Thema innerhalb des Rollenspiels näher beleuchtet.

Supi, danke! Das mit den Gildenhäusern hab ich gelesen. Ich weis auch schon in welches wir versuchen reinzukommen ~;D.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.06.2014 | 06:37
Ich mache gerade die Erfahrung, dass die XP bei EotE echt etwas zu reichlich fließen. Vor allem dann, wenn alle Spieler gezielt auf Effiziens steigern. Würden sie auf runde Charaktere hinarbeiten und nicht auf one-trick-ponies und Glaskanonen wäre es vermutlich nicht einmal halb so schlimm.

Unter der Schwarzen Sonne haben wir übrigens (ohne Auslassungen) in 2,5 Stunden geschafft.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.06.2014 | 15:01
Ich mache gerade die Erfahrung, dass die XP bei EotE echt etwas zu reichlich fließen. Vor allem dann, wenn alle Spieler gezielt auf Effiziens steigern. Würden sie auf runde Charaktere hinarbeiten und nicht auf one-trick-ponies und Glaskanonen wäre es vermutlich nicht einmal halb so schlimm.

Unter der Schwarzen Sonne haben wir übrigens (ohne Auslassungen) in 2,5 Stunden geschafft.

Na ja, das ist dann halt ein Gruppenproblem. wenn ich meine Selonianerin gleich effektiv abuern würde, wäre die Mischung aus Survivalist und Marodeur jetzt auch schon heftig. Ich hab mehr als genug Dinge die ich noch kaufen möchte, die eben nicht wirklich effizient sind (Xenologie zum Beispiel).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 24.06.2014 | 15:22
Ich finde das System bietet Spielern die "arschtretenden" Charakter-Upgrades so leicht verfügbar an, da kann man Spielern nicht die Schuld geben, wenn sie diese dann auch auswählen. Star Wars-Helden mit einigen XP fressen Minions zum Frühstück - und das ist wohl im Sinne des Kanon und des Spieldesigns.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.06.2014 | 15:24
Klaro, dafür sind Minions ja auch da  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.06.2014 | 15:34
Ergänzend dazu: ich finde des einige NSC heftig viele Attributpunkte haben. Wenn ich bedenke dass man nur eines pro Talentbaum steigern kann, ist das teilweise echt sehr viel. ich denke das ist zum "Ausgleich" gedacht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 24.06.2014 | 16:16
dachte das mann automatiesch eine kopfgeldjäger lizenz hatt wenn mann einen kopfgeldjäger baut auser der spieler möchte keine haben? Und wann kommt mal ein STAR WARS PenundPaper zu swtor?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.06.2014 | 16:21
Klar. Aber mein Char war der "Besitz" eines Trandoshaners (Kopfgeldjäger/Sklavenhändler). Sie ist also ausgebildet als "Spürhund", aber hat keine Lizenz. Der Trandoshaner ist nun tot, also braucht sie ne eigene. Vorher hätte es nicht gepasst, aber jetzt hätte sie gerne eine - irgendwie muss man ja Geld verdienen  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.06.2014 | 18:13
Star Wars-Helden mit einigen XP fressen Minions zum Frühstück - und das ist wohl im Sinne des Kanon und des Spieldesigns.

Nur frisst meine Gruppe nicht Minions zum Frühstück, sondern Nemesis.

Alleine die Twi'lek Gadgeteer mit ihrem Blastergewehr (Critical Rating von 1), Agility 5 und 3 Rängen in Ranged Heavy...

Und natürlich ist das ein Gruppenproblem. Habe nichts anderes behauptet, und sogar ziemlich genau das geschrieben.

Ergänzend dazu: ich finde des einige NSC heftig viele Attributpunkte haben. Wenn ich bedenke dass man nur eines pro Talentbaum steigern kann, ist das teilweise echt sehr viel. ich denke das ist zum "Ausgleich" gedacht.

Nur sind für NSCs oft nur 1-2 Eigenschaften überhaupt relevant, und die restlichen völlig egal, weshalb der Ausgleich halt nicht klappt. Und spätestens wenn eine Gruppe mit Ranged (Heavy) Waffen aus eine Nemesis einschießt sind die Attribute auch mal völlig egal.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.06.2014 | 18:25
Agility 5  :o?  Das ist ja echt heftig. ich glaub bei uns hat keiner ein körperliches Attribut über 3.

Das find ich vielmehr ein Problem: Eigentlich musst du bei der Charaktererschaffung alles was geht in die Attribute stecken. Auf lange Sicht, wird man dann deutlich stärker als einer der das nur bedingt macht.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.06.2014 | 19:03
Sie hat mit 4 angefangen, und als Gadgeteer einfach stumpf den Talenttree bis zum Attributpunkt durchgeskillt. Der Tree ist da sehr straight forward und hat da nur Hammertalente auf dem Weg.

Wenn die Twi'lek mal auf die Idee kommt sich ein Heavy Blaster Rifle so zu pimpen, dass es nur einen Vorteil für Auto-Fire braucht (und Accuracy, Damage +2 und 2 Auto-Vorteile bekommt), dann wirds irgendwann witzlos.

Das mit den Attributen ist so offensichtlich, dass ich keinen Charakter ohne ausgemaxte Attribute anfangen lassen würde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.06.2014 | 19:32
Ich stell meine Charaktere da lieber breiter auf. Ich hab Brawn, Dex und Will auf 3 und den Rest auf 2. Bei mir wird es aber auch noch ne Weile dauern bis ich nen Talentbaum bis zum neuen Attribut durch habe. Dafür gibt es zu viele Sachen dei mich vorher noch reizen. Zumal ich ja auch auf zwei Talentbäume gehe (Survivalist und Marauder). Da kann man schon einen Haufen XP versenken >;D

Ich denke mal dass das in unserer Gruppe nicht droht. Aber grad beim Marauder sind schon einige heftige Sachen dabei. Wenn ich die selonian Glaive mal pimpe (hat per sé schon piercing 3) und da maxe, wäre das auch nicht feierlich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.06.2014 | 21:07
Meine Charaktere mag ich auch lieber breiter aufgestellt: Bothaner Archäologe-Driver (aka Harrison-Ford-Gedächtnis-Charakter) und Human Mercenary-Heavy-Demolisionist.

Ich hab das Problem mal in einer Rundmail an die anderen Spieler in den Raum gestellt, mal gucken wie sie reagieren.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.06.2014 | 21:14
Kann mir gut vorstellen, dass das dann wenig Spaß macht. Ihr habt ja noch das problem mit dem Char der machtsensitiv ist (das ist aber nicht auch noch die Twi'lek, oder?). Beides zusammen, und dann ausgewogen gebaute Charaktere dazu - das passt wohl eher nicht so gut in eine Gruppe.

Wir haben nen klassischen Schurken, eine Heavy-Demolisionist, einen toydorianischen Hacker, eine Chiss Großwildjägerin und eben meine selononianische Survivalist/Marauder(in). Der toydorianische Hacker ist mein "Buddy", für den geh ich durch dick und dünn (wir haben schon den liebevollen Outplay-Spitznamen Fauch&Furz abbekommen). Der Rest muss sich aber noch einspielen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.06.2014 | 21:22
Insgesamt haben wir quasi drei Gruppen von SCs mit den selben Spielern. Für jeden Spielleiter einen eigenen Satz Charaktere.
Die Charaktere die ich spielleite sind quasi ursprünglich die aus dem Grundabenteuer (Pash, Oskara, der Wookie und der Droide).
Alle mehr oder weniger nach den Grundregeln nachgebaut, so weit es eben ging.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 25.06.2014 | 18:38
Insgesamt haben wir quasi drei Gruppen von SCs mit den selben Spielern. Für jeden Spielleiter einen eigenen Satz Charaktere.
Die Charaktere die ich spielleite sind quasi ursprünglich die aus dem Grundabenteuer (Pash, Oskara, der Wookie und der Droide).
Alle mehr oder weniger nach den Grundregeln nachgebaut, so weit es eben ging.

Hab mir das nochmal angeschaut. Der Baum vom Gadgeteer ist echt heftig ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 25.06.2014 | 20:04
Wo bleibt denn der Spielleiter-Schirm...?

Hat der verlagseigene Hund etwa die Hausaufgaben Lieferung gefressen?  >;D
-scnr-
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 25.06.2014 | 20:06
Wo bleibt denn der Spielleiter-Schirm.

Bei amazon gibt es ihn schon, beim Sphärenmeister wohl ab morgen ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 25.06.2014 | 20:07
Bei amazon gibt es ihn schon, beim Sphärenmeister wohl ab morgen ;)
serrrr gutt! :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 25.06.2014 | 21:44
Bei amazon gibt es ihn schon, beim Sphärenmeister wohl ab morgen ;)
Lag hier im Laden vor Ort auch schon rum. Habe ihn dann spontan mitgenommen.  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 26.06.2014 | 13:23
Ist bei Roland verfügbar, nur in der Last X nicht angezeigt...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 26.06.2014 | 13:25
Jau,  hab ich mir gerade beim Roland bestellt :-)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.06.2014 | 15:53
Geht "zielen" auch mit Nahkampfwaffen? Ich würd die Regeln mal so auslegen. Dann wird die Kampftaktik meiner Selonianerin echt heftig:

Erste Ini-Runde versuch ich einen Slot nach den Gegnern zu bekommen, ansonsten verzögere ich und handle zuletzt. Dann greife ich mit dem Schwanz an. Dabei versuch ich den Gegner niederzuschlagen (ein Erfolg mit einem Vorteil reicht). In der nächsten Runde nehm ich dann einen Slot vor dem Gegner (wenn es einen solchen Slot gibt). Erst ziele ich und greife dann mit meiner Selonian Glaive an. Macht 2 blaue Würfel (zielen plus Gegner liegend) zustätzlich in der Pot. Allerdings hoffe ichd amit die meisten Gegner leben zur Aufgabe zu bringen.

Die Taktik hatte ich von Anfang an so geplant, aber da kannte ich Regeln noch kaum. Aber die ist mit den Regeln auch echt unglaublich effaktiv - wenn mich der Gegner nicht in der ersten Runde fertig macht, bevor ich anfangen kann >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 28.06.2014 | 01:02
Das ist nun wirklich nichts was man als heftig bezeichnen müsste. In der Tat ist es recht ineffizient zwei Angriffe aufzuwenden um einen blauen Würfel extra zu bekommen (den einen durch Zielen hättest Du ja eh, und der mit dem Schwanz macht vermutlich wenig bis gar keinen Schaden). Denn blaube Würfel reißen nicht wirklich viel. Sind ganz nett. Mehr aber auch nicht. Nichts für das man eine Aktion opfert.

Wenn Du die blauen Würfel aber toll findest: Mechanik (nicht zwingend von Dir) und ein bisschen Geld und der Claive einen Balanced Hilt spendieren, und den dann auf Accurate hin tunen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 30.06.2014 | 15:59
Das ist nun wirklich nichts was man als heftig bezeichnen müsste. In der Tat ist es recht ineffizient zwei Angriffe aufzuwenden um einen blauen Würfel extra zu bekommen (den einen durch Zielen hättest Du ja eh, und der mit dem Schwanz macht vermutlich wenig bis gar keinen Schaden). Denn blaube Würfel reißen nicht wirklich viel. Sind ganz nett. Mehr aber auch nicht. Nichts für das man eine Aktion opfert.

Wenn Du die blauen Würfel aber toll findest: Mechanik (nicht zwingend von Dir) und ein bisschen Geld und der Claive einen Balanced Hilt spendieren, und den dann auf Accurate hin tunen.

Ist in Planung, aber esrt wenn es storytechnisch passt. Damit wären es dann 3 blaue Würfel, das ist schon nicht schlecht. Zusammen mit Piercing 3 rockt das schon.

Am Samstag hab ich gezeigt bekommen, dass das System doch ganz schön tödlich sein kann. 3 kritische Wunden in 3 Kampfrunden von nem Trandoshaner bekommen  :o - beinahe hätte es mich erwischt >;D

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 30.06.2014 | 16:25
Ja, die Claive ist schon ganz gut. Aber die blauen Würfel echt nicht wert, dass man sich unglaublich viel Mühe gibt um sie zu bekommen. Nice to have und manchmal das Zünglein an der Waage. Die Stochastik ist bei EotE aber eh sehr unübersichtlich und komplex. Wenn Dir natürlich der blaue den einen Erfolg gibt den Du brauchst um die 9 Vorteile richtig geil in Szene zu setzen...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 30.06.2014 | 17:11
Ach Kleinvieh macht auch Mist. Und mir geht es da auch eher um den Style.

War auch lustig: Wir kämpfen gegen 4 Gegner. Ein Mensch, drei Aqualish. Ich knocke den Mensch mit der ersten Aktion mit dem Schwanz aus. Eine Aktion später mäht unsere Heavy die drei Aqualish nieder. Wäre der Mensch noch gestanden, hätten wir nix mehr zum Verhören gehabt 8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 30.06.2014 | 18:28
Ja, mein Heavy muss das Machen von Gefangenen auch immer den anderen überlassen...  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 30.06.2014 | 19:37
Ich hab gemerkt dass weder unser Schurke weder gescheite Kontakte oder Wissen um die Unterwelt hat. Da hätte man mal einen Punkt in die Wissensfertigkeiten investieren können  wtf?.

Na ja, immerhin haben wir schon ne Spice-Quelle aufgetan, jetzt fehlt nur noch Kapital >;D Dass ich eine nicht lügen könnende Selonianerin spielen, hat mich aber schon ausreichend qualifiziert die Gruppenkasse zu beaufsichtigen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 30.06.2014 | 19:43
Gerade am Anfang sind sehr viele Charaktere sehr eindimensional und die Gruppe als ganzes hat sehr viele Lücken. Ich bin mittlerweile großer Freund der vielen XP die es gibt. Solange die Spieler sie einsetzen um runde und stimmungsvolle Charaktere zu erschaffen. Und nicht die eindimensionale Kampfmaschine bauen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 30.06.2014 | 19:54
Gerade am Anfang sind sehr viele Charaktere sehr eindimensional und die Gruppe als ganzes hat sehr viele Lücken. Ich bin mittlerweile großer Freund der vielen XP die es gibt. Solange die Spieler sie einsetzen um runde und stimmungsvolle Charaktere zu erschaffen. Und nicht die eindimensionale Kampfmaschine bauen.

Das find ich auch sehr schön muss ich sagen. Ich mag gerne "runde" Charaktere. Hab auch bisher keine Fertigkeit über 2 - dafür aber ziemlich viele mit mindestens einem Punkt. Unser Großwildjäger hingegen kann zwar schießen wie die sau, hat aber keinen Punkt in Xenologie. Bevor ich den Marauder und die Waffe pimpe, will ich erst eine überlebensfähiger Survivalist sein. Und wenn ich halt vorher draufgehe, hab ich Pech gehabt. Ich war ja in meinem bisherigen Leben sowas wie ein "Jagdhund" für nen Trandoshaner - warum sollte ich da gleich schon ne Kampfsau sein? Gegen 08/15 Schläger usw. Reicht ein Kampfwert auf 1 meistens auch schon völlig.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 1.07.2014 | 20:42
Ich bräuchte einen Tipp: Ich hätte gerne einen schön gemütlichen Planeten, der möglichst wenig vom Imperium kontrolliert wird. Tatooine scheidet aus. Ich mag das Abenteuer aus dem Einsteigerregelwerk leiten, allerdings
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
.

Irgendwelche Ideen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 1.07.2014 | 21:35
Mein Vorschlag:
Socorro
http://starwars.wikia.com/wiki/Socorro
Da hast Du auch Sand, Schmuggler und Hütten. Ist aber nicht Tatooine

edit:
Das D6 Buch dazu findest Du im hier schon erwähnten Holocron
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 2.07.2014 | 15:42
Mein Vorschlag:
Socorro
http://starwars.wikia.com/wiki/Socorro
Da hast Du auch Sand, Schmuggler und Hütten. Ist aber nicht Tatooine

edit:
Das D6 Buch dazu findest Du im hier schon erwähnten Holocron

Supi,danke! Der ist perfekt, da gibts auch noch gute Schmuggelware (Raava).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 6.07.2014 | 21:35
So, ednlichhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh bin ich das erste mal zum spielen gekommen. Das System taugt nach dem ersten Eindruck und bietet viele Optionen ohne im Regelwust zu versinken. Die Kämpfe sind schnell von der Hand gegangen und fangen den Geist der Filme gut ein. Bin gespannt, wie es sich noch entwickelt.

 :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 7.07.2014 | 17:27
Am Samstag kam mit Lichtgeschwindigkeit das Shuttle vom Sphärenmeister – an Bord das Age of Rebellion Regelwerk sowie der GM Screen. Wuchtig und sexy ist es ja schon, aber als Edge of the Empire-Besitzer enthält es auch Bekanntes. Ich schätze etwa ein drittel des Textes ist 1:1 aus Edge of the Empire kopiert worden. Dafür wurde der Einleger gestrichen und direkt ins Buch integriert, das nun 16 Seiten mehr Umfang hat.

Der GM Screen ist aus Spielleitersicht übrigens überflüssig, wenn man den Edge of the Empire Screen schon besitzt. Bis auf minimale Änderungen in der Waffentabelle (kein Bowcaster, kein Gaffi Stick, dafür ’ne Granate und zwei Minen mehr) ist er identisch. Aber es ist ja auch noch das Abenteuer Dead in the Water dabei, inklusive kleinem Abschnitt zu Squad/Squadron-Regeln.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 9.07.2014 | 16:44
Der Star Wars Channel hat jetzt seinen Einzug in die System - Major League im :T: genommen... ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 9.07.2014 | 16:45
Der Star Wars Channel hat jetzt seinen Einzug in die System - Major League im :T: genommen... ;)

Wuuuuuuhuuuuuuuu!  :d :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 9.07.2014 | 17:05
ich bin mal von einer Star Wars Runde abgelehnt worden weil ich einen Kopfgeldjäger spielen wollte das war dem Sl ,,,zu Gewalttätig ,, .
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 9.07.2014 | 17:12
Der Star Wars Channel hat jetzt seinen Einzug in die System - Major League im :T: genommen... ;)

Das hat bestimmt etwas damit zu tun, dass das Age of Rebellion Kapitel „The Game Master“ ein ganzseitiges Aufmacherfoto von Darth Vader hat. Die Dunkle Seite der Macht hat auch dieses Forum mit Sith GMs unterwandert! :gasmaskerly:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Vling am 9.07.2014 | 22:51
Das hat bestimmt etwas damit zu tun, dass das Age of Rebellion Kapitel „The Game Master“ ein ganzseitiges Aufmacherfoto von Darth Vader hat. Die Dunkle Seite der Macht hat auch dieses Forum mit Sith GMs unterwandert! :gasmaskerly:
:headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 9.07.2014 | 22:55
Was für ein Schiff bietet sich als Weltraumgefährt einer Nemesis an, wenn es folgende Bedingungen erfüllen soll:
- Militärisch / Paramilitärisch
- Besatzung 20+ (auch viel mehr denkbar)
- Harte herausforderung für einen getunten YT-1300, aber nicht unschaffbar

Alles was ich bisher so gefunden habe wäre entweder eine Klasse zu groß für meine Vorstellung (Correlianisches Kanonenboot) oder zu klein (normale Frachter).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 10.07.2014 | 13:37
Was für ein Schiff bietet sich als Weltraumgefährt einer Nemesis an, wenn es folgende Bedingungen erfüllen soll:
- Militärisch / Paramilitärisch
- Besatzung 20+ (auch viel mehr denkbar)
- Harte herausforderung für einen getunten YT-1300, aber nicht unschaffbar

Alles was ich bisher so gefunden habe wäre entweder eine Klasse zu groß für meine Vorstellung (Correlianisches Kanonenboot) oder zu klein (normale Frachter).
Schau dir mal die Counter-Puncher (modifizierte imperiale Zollfrigate) aus dem Galaxy Guide 6 fürs alte D6 Star Wars an. Sollte deinen Vorgaben sehr nahe kommen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 10.07.2014 | 14:16
Die Dunkle Seite der Macht hat auch dieses Forum mit Sith GMs unterwandert! :gasmaskerly:

Das sagst Du jetzt dem Admin mit genau welchem Nickname? ::)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.07.2014 | 14:49
In meiner Gruppe wird vielleicht einer einen geflohenen Attentäterdroiden spielen. Als Antagonisten hetz ich ihm einen Jawa-Kopfgeldjäger auf den Hals, der sich auf die Droidenrückholung spezialisiert hat. Welche Methoden fallen euch denn ein einen Droiden außer Gefecht zu setzen, ohne ihn schwer zu beschädigen? Je kreativer, desto besser >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 10.07.2014 | 14:52
Paralysieren und Haltebolzen anbringen. ggf. löschen... >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 10.07.2014 | 14:54
Eine öffentliche Droiden-Servicestation, die als Falle mit Ionenladungs-Minen präpariert wurde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 10.07.2014 | 14:58
Das sagst Du jetzt dem Admin mit genau welchem Nickname? ::)

Sorry, wenn das falsch rübergekommen ist – war nicht negativ gemeint. Ich finde es doch klasse, dass Star Wars kein Unterbereich mehr ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.07.2014 | 14:58
Eine öffentliche Droiden-Servicestation, die als Falle mit Ionenladungs-Minen präpariert wurde.

Und vorher noch nen Gutschein schenken ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 10.07.2014 | 15:05
Ein Elektroschocknetz oder ähnliches, das die Systeme des Droiden lahmlegt oder ihn zumindest in der Bewegung hindert, falls er die Überladung überstehen sollte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 10.07.2014 | 15:53
Sorry, wenn das falsch rübergekommen ist – war nicht negativ gemeint. Ich finde es doch klasse, dass Star Wars kein Unterbereich mehr ist.

Alles gut! :)
Nur alleine anhand meines Nicks sollte man sehen können, welche Einstellung ich zu SW habe...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 10.07.2014 | 16:11
Ehem lang lebe die fluffigen Jedis mit ihren pinken Lichtschwertern?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 10.07.2014 | 16:41
Ehem lang lebe die fluffigen Jedis mit ihren pinken Lichtschwertern?
Jaja... Möge die Macht und so...

ich möchte mal erwähnen, dass sich das Imperium bis zur Zerstörung der imperialen Lazarettstation (die auf interstellarer Hilfmission war) durch das inzestiöse Geschwisterpaar (ich rede von diesem vom Sektenguru manipulierten religiösen Extremisten und seiner hysterischen Schwester, die bereits im imperialen Senat Stimmung gegen die demokratisch gewählte Regierung gemacht hat [später tat sie sich dann mit einem Schmuggler zusammen... Vermutlich war die sodomische Beziehung ihres Bruders zu diesem kleinen Hinterwelterfrosch selbst ihr unheimlich und zuwider... wobei komisch eigentlich, denn der Schmuggler hatte ja was mit einer heulenden Bär/Affen-kreuzung - naja, vielleicht steht sie auf sowas...]) nur für Recht und Ordnung in der Galaxis gesorgt hat.
Die Behauptung, eine imperiale Lazarettstation könnte einen ganzen Planeten sprengen ist nicht nur lächerlich und der wirren Propaganda dieser militanten Weltverbesserer entsprungen, sondert zeigt, wie verquer diese Typen denken. Sprengen den Planeten, nur um ein Propagandamittel zu haben, mit dem sie die Regierung anschwärzen können... Unglaublich! Wer auf sowas plumpes reinfällt..?
Erst danach wurden Keilförmige Polizeischiffe durch die Galaxis auf Patroullie gesendet, um den Haftbefehl zu vollstrecken und der Bande Gesetzesbrecher und Aufwiegler der Justiz zu übergeben.
Und vor allem:
Der Mythos (also nicht der Lutz, das alte Pony), dass die jedi seinerzeit friedlich ihr Gras geraucht und für Frieden gesorgt haben, ist doch ohnehin widerlegt. Erst stiften sie einen Krieg auf Naboo an, und hetzen friedliche unzivilisierte Unterwasserbewohner gegen Droiden, die als Reinigungsroboter den Unrat beseitigen sollten, der sich im Palast dieser Gruftischlampe Amidala (habt ihr mal deren MakeUp gesehen...) durch die zahllosen Orgien angesammelt hat. Dann sabotieren sie die nächste Droidenfertigungsfabrik, und stürzen den nächsten Planeten in einen Krieg, weil sie sich der Verhaftung durch die örtlichen Sicherheitskräfte widersetzen. Das gipfelt darin, dass sie eine Armee von gezüchteten Menschen einsetzen (Nekromantie! Widerlich!!!) weil sie einfach nicht verlieren können.
Und zur krönung des Ganzen marodieren sie quer durch die Galaxis, und schlachten reihenweise Servicedroiden ab, nur weil sie einige um Unabhängig strebende davon abhalten wollen, ein Referendum abzuhalten. Und glorfizieren das ganze, in sie es heroisch "Clonkriege" nennen...
Naja, das imperiale Friedenscorps und der Praktikant des Kanzlers haben zum Glück später dann der Sache ein Ende gemacht.
Zurück blieben dieser bärtige Guru und der epileptische Frosch, beide im Exil auf einem Hinterweltlerplaneten.
Frieden wars, bis diese Religionsfanatiker wieder meinten, ihre Terrorkommandos durch die Galaxis schicken zu müssen...
Aber ja, lang lebe... derjenige, der das Kopfgeld bezahlt!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.07.2014 | 17:51
Jaja... Möge die Macht und so...

ich möchte mal erwähnen, dass sich das Imperium bis zur Zerstörung der imperialen Lazarettstation (die auf interstellarer Hilfmission war) durch das inzestiöse Geschwisterpaar (ich rede von diesem vom Sektenguru manipulierten religiösen Extremisten und seiner hysterischen Schwester, die bereits im imperialen Senat Stimmung gegen die demokratisch gewählte Regierung gemacht hat [später tat sie sich dann mit einem Schmuggler zusammen... Vermutlich war die sodomische Beziehung ihres Bruders zu diesem kleinen Hinterwelterfrosch selbst ihr unheimlich und zuwider... wobei komisch eigentlich, denn der Schmuggler hatte ja was mit einer heulenden Bär/Affen-kreuzung - naja, vielleicht steht sie auf sowas...]) nur für Recht und Ordnung in der Galaxis gesorgt hat.
Die Behauptung, eine imperiale Lazarettstation könnte einen ganzen Planeten sprengen ist nicht nur lächerlich und der wirren Propaganda dieser militanten Weltverbesserer entsprungen, sondert zeigt, wie verquer diese Typen denken. Sprengen den Planeten, nur um ein Propagandamittel zu haben, mit dem sie die Regierung anschwärzen können... Unglaublich! Wer auf sowas plumpes reinfällt..?
Erst danach wurden Keilförmige Polizeischiffe durch die Galaxis auf Patroullie gesendet, um den Haftbefehl zu vollstrecken und der Bande Gesetzesbrecher und Aufwiegler der Justiz zu übergeben.
Und vor allem:
Der Mythos (also nicht der Lutz, das alte Pony), dass die jedi seinerzeit friedlich ihr Gras geraucht und für Frieden gesorgt haben, ist doch ohnehin widerlegt. Erst stiften sie einen Krieg auf Naboo an, und hetzen friedliche unzivilisierte Unterwasserbewohner gegen Droiden, die als Reinigungsroboter den Unrat beseitigen sollten, der sich im Palast dieser Gruftischlampe Amidala (habt ihr mal deren MakeUp gesehen...) durch die zahllosen Orgien angesammelt hat. Dann sabotieren sie die nächste Droidenfertigungsfabrik, und stürzen den nächsten Planeten in einen Krieg, weil sie sich der Verhaftung durch die örtlichen Sicherheitskräfte widersetzen. Das gipfelt darin, dass sie eine Armee von gezüchteten Menschen einsetzen (Nekromantie! Widerlich!!!) weil sie einfach nicht verlieren können.
Und zur krönung des Ganzen marodieren sie quer durch die Galaxis, und schlachten reihenweise Servicedroiden ab, nur weil sie einige um Unabhängig strebende davon abhalten wollen, ein Referendum abzuhalten. Und glorfizieren das ganze, in sie es heroisch "Clonkriege" nennen...
Naja, das imperiale Friedenscorps und der Praktikant des Kanzlers haben zum Glück später dann der Sache ein Ende gemacht.
Zurück blieben dieser bärtige Guru und der epileptische Frosch, beide im Exil auf einem Hinterweltlerplaneten.
Frieden wars, bis diese Religionsfanatiker wieder meinten, ihre Terrorkommandos durch die Galaxis schicken zu müssen...
Aber ja, lang lebe... derjenige, der das Kopfgeld bezahlt!

Ich verleihe hiermit feierlich den 1. Imperialen Propagandapreis an...so nen gezüchteten Menschen mit Vaterkomplex ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.07.2014 | 07:17
@ Toppe:
Es wird wohl die Zollfrigatte.

@ Droiden fangen:
Ich empfehle ein Fangnetz geknüpft von den fellisch flauschigen aber auch geschickten Händen der Ewoks.
Ansonsten: Einen richtig fetten Elektromagneten (und selbst unmagnetische Ausrüstung!).

Als Referenz für beides empfehle ich Episode 6.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 11.07.2014 | 10:13
@Boba
Großartig geschrieben! Dieses Sichtweise muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Besonders gut finde ich den epileptischen Frosch. ;D

(http://www.querbilder.de/cartoons/188_meister_yoda_opa_frosch.gif)


@Droidenjäger
Ölbadfalle mit verschließbarem Deckel – „klappt“ immer und ist ewig haltbar.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timo am 11.07.2014 | 16:17
@Chiungalla
Ich würde eien größer gehen und die Light Corvette nehmen
http://starwars.wikia.com/wiki/Light_corvette
Die ist gebräuchlicher, übler wäre tatsächlich eine Carrack
http://starwars.wikia.com/wiki/Carrack-class_light_cruiser
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 11.07.2014 | 16:52
Die Korvette hat was, finde ich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.07.2014 | 20:14
@ Timo:
Ich bleibe bei der Zollfrigatte.

Die beiden Schiffe die Du vorschlägst sind zu groß und haben zuviel Feuerkraft, als das ein YT-1300 dagegen bestehen könnte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 14.07.2014 | 14:45
Mine Spieler haben die Würfel neu definiert: "Hamster und Todesstern heben sich auf" ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 14.07.2014 | 14:59
 :D Der ist gut. :d

Ich habe bisher keine Ahnung, was eigentlich das Vorteils-Symbol darstellen soll ...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 14.07.2014 | 15:31
:D Der ist gut. :d

Ich habe bisher keine Ahnung, was eigentlich das Vorteils-Symbol darstellen soll ...

http://starwars.wikia.com/wiki/Jedi_Order
(http://img1.wikia.nocookie.net/__cb20080329163323/starwars/images/thumb/9/9d/Jedi_symbol.svg/250px-Jedi_symbol.svg.png)

Das ?Lichtschwert? aus der Mitte wurde entfernt und stellt das Triumph Symbol dar.

Zumindest bin ich der Meinung das das wohl die ungefähre Herkunft ist  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 15.07.2014 | 16:43
(http://www.fantasyflightgames.com/ffg_content/StarWarsRPG/age-of-rebellion/Onslaught%20at%20Arda%20I/SWA04_9141_CH2SearchingtheStars_TonyFoti.jpg)

Tolle Illustrationen, wie immer  :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.07.2014 | 21:16
Fantasy Flight Games ist halt ein herzloser geldgieriger Konzern der es nur auf das hart verdiente Geld wehrloser Nerds abgesehen hat... und sie machen einen verdammt guten Job um es zu bekommen.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 16.07.2014 | 16:41
Hier für die Wookie-Spieler zum Üben:
http://www.youtube.com/watch?v=e8aEDaeBMyI
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 17.07.2014 | 07:16
(http://www.fantasyflightgames.com/ffg_content/StarWarsRPG/edge-of-the-empire/supplements/far-horizons/SWE10_8148_Chapterplate1_MattBradbury.jpg)

Sehr geil!

Die beiden Signature Abilities aus dem neuen Sourcebook klingen auch ganz cool. Freu mich schon drauf  :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 17.07.2014 | 10:36
Mittlerweile bin ich ein wenig enttäusch von den Signature-Abilities des Explorers. Verglichen mit Hired Gun und Colonist sind die irgendwie nicht mehr so prall. Der Colonist wird auf jeden Fall ein guter Allrounder, vor allem wird er mit jedem Class-Skill deutlich besser mit der entsprechenden Signature-Ability.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 17.07.2014 | 10:58
Am Colonist mag ich die weitgefächerte Auswahl der Professionen: vom Doctor bis zum Marshall (yay). Zudem werden auch eher unscheinbarere Konzepte damit in Szene gesetzt, diejenigen, die normalerweise nicht die großen Helden der SW-Galaxis sind.

Bei DSA würde man es wohl Bauerngaming nennen  ;), in diesem System sind diese Charaktere aber gar nicht so zahnlos. Mit Advantage und den richtigen Talents können sie was reißen.

Colonist-Buch ist bestellt. Hoffentlich kommt das Bounty-Hunter-Splatbook nicht zuletzt...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 17.07.2014 | 11:01
Hoffentlich kommt das Bounty-Hunter-Splatbook nicht zuletzt...

Hoffentlich kommt das Schmuggler-Splatbook nicht zuletzt...  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 24.07.2014 | 20:15
Habe die Rezi zum Grundregelwerk (http://greifenklaue.wordpress.com/2014/07/24/rezi-star-wars-am-rande-des-imperiums-grundregelwerk/) fertig. Vielleicht mag ja jemand reingucken!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 24.07.2014 | 20:18
Finde cih sehr gelungen. Für manche wäre es vielleicht noch nützlich, ganz am Ende zu erwähnen, dass die Startverbot [Read: Starterbox] bereits die Würfel enthält, damit also noch lohnender ist, auch wenn man später aufs "Große" umsteigen will.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 24.07.2014 | 21:33
Autokorrektur ist super  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 24.07.2014 | 22:05
Ja, bin auch immer wieder total begeistert! *grummel*  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 30.07.2014 | 16:35
Rezi Spielleiterset (http://bobasteatime.wordpress.com/2014/07/30/star-wars-ardi-spielleiter-set-sichtschirm/)

Rezi Abenteuer: Jenseits des Randes (http://bobasteatime.wordpress.com/2014/07/29/jenseits-des-randes-star-wars-ardi-abenteuer-rezi/)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: korknadel am 30.07.2014 | 16:39
Sorry, falls das schon tausendmal gefragt wurde: Benutz Age of Rebellion eigentlich dieselben Würfel wie Edge of the Empire? Oder darf man für jede Produktlinie eigene Würfel sammeln, yippieh?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 30.07.2014 | 16:44
Sorry, falls das schon tausendmal gefragt wurde: Benutz Age of Rebellion eigentlich dieselben Würfel wie Edge of the Empire? Oder darf man für jede Produktlinie eigene Würfel sammeln, yippieh?

Selbe Würfel, selbes Regelgerüst.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 30.07.2014 | 16:44
Rezi Spielleiterset (http://bobasteatime.wordpress.com/2014/07/30/star-wars-ardi-spielleiter-set-sichtschirm/)

Rezi Abenteuer: Jenseits des Randes (http://bobasteatime.wordpress.com/2014/07/29/jenseits-des-randes-star-wars-ardi-abenteuer-rezi/)

Danke. "Jenseits des Randes" fangen wir nächste Woche an. Ich denke da wird sich meine selonianische Überlebenskünstlerin wohl fühlen ;D

@korknadel: Es sind die gleichen Würfel.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Suro am 1.08.2014 | 14:58
Steht im Mediamarkt:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 11.08.2014 | 10:33
Unser SL macht das mit der Knappheit der Kohle echt gut: Hab den Abend mit 2 Credits Barschaft angefangen. Dann 500 Credits wieder zurückbekommen. Dann war ich auf dem Rad einkaufen. Zwei Vibromesser und ein Haustier (Spukami http://starwars.wikia.com/wiki/Spukamas) später hab ich wieder 2 Credits und bin bei den anderen Charakteren mit 100 Credits in der Kreide ~;D

Lustige Situation: Unser Schmuggler droht damit unsere Spukami aus der Luftschleuse zu schmeißen. Meine Selonianerin und unsere (leicht psychopathische) Heavy schauen ihn einfach nur an und er hebt die Hände und geht weg... Das Vieh wird bei uns machen können, was es will 8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 13.08.2014 | 17:46
Die letzten 5 Produktankündigungen bei FFG bestanden aus 4 Star Wars Produkten. Skandalös das Force & Destiny noch nicht angekündigt wurde, das (Beta-) Regelwerk müsste theoretisch zur Gen Con erscheinen.* Haben ja noch ein paar Stunden um das anzukündigen oder gibt es diesmal kein Beta Regelwerk?  :o


* Die anderen beiden Beta Regelwerke wurden immer kurz vor der Gen Con angekündigt und waren dort vorab schon kaufbar.

Edit: Die AoR Beta war gar nicht auf der Gen Con erhältlich. Wurde jedoch ein paar Tage vorher angekündigt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 18.08.2014 | 20:19
Im aktuellen Greifenklaue-Podcast (#28) (http://greifenklaue.wordpress.com/2014/08/17/greifenklaue-podcast-28-star-wars-ardi-rezi-meets-charaktererschaffung/) bauet sich Christoph einen Charakter, ich gebe Details zum SW-Regelwerk zum besten und gemeinsam dringen wir in den SW-Fluff des Buches vor.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.08.2014 | 10:28
Hab gestern schon mal in Far Horizonts reingeschaut. Sieht ganz nett aus. Vor allem das Kapitel zum Management einer eigenen Basis / Kolonie scheint mir ganz nett zu sein. Und die neue Ausrüstung ist auch teilweise interessant.

Der Entrepreneur ist super.
Der Marshal ist mal wirklich viel Klischee selbst für EotE.
Den Entertainer finde ich ein bisschen komisch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 20.08.2014 | 10:52
Hab gestern schon mal in Far Horizonts reingeschaut. Sieht ganz nett aus. Vor allem das Kapitel zum Management einer eigenen Basis / Kolonie scheint mir ganz nett zu sein. Und die neue Ausrüstung ist auch teilweise interessant.

Der Entrepreneur ist super.
Der Marshal ist mal wirklich viel Klischee selbst für EotE.
Den Entertainer finde ich ein bisschen komisch.

Hmpf - hab vollkommen vergessen das Buch vorzubestellen. Mist^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 20.08.2014 | 16:07
@Greifenklaue
Ich hab mir den Podcast komplett angehört und fand ihn sehr unterhaltsam. Vielen Dank dafür! Gibt es eventuell die Möglichkeit, Deine Podcasts auch über iTunes anzubieten? Und mach mal wieder ein Star Wars Special mit Bangrim … :d


Hmpf - hab vollkommen vergessen das Buch vorzubestellen. Mist^^
Roland hat das Buch auf Lager und Onlaught at Arda 1 ist auch schon lieferbar.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 20.08.2014 | 16:18
@Greifenklaue
Ich hab mir den Podcast komplett angehört und fand ihn sehr unterhaltsam. Vielen Dank dafür! Gibt es eventuell die Möglichkeit, Deine Podcasts auch über iTunes anzubieten? Und mach mal wieder ein Star Wars Special mit Bangrim … :d

Roland hat das Buch auf Lager und Onlaught at Arda 1 ist auch schon lieferbar.

Die nächste Star Wars Folge kommt bestimmt und auch an der iTunes Verfügbarkeit des Podcasts arbeiten wir.

Beide Bücher hab ich vorhin bestellt.  :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 21.08.2014 | 10:36
@Greifenklaue
Ich hab mir den Podcast komplett angehört und fand ihn sehr unterhaltsam. Vielen Dank dafür! Gibt es eventuell die Möglichkeit, Deine Podcasts auch über iTunes anzubieten? Und mach mal wieder ein Star Wars Special mit Bangrim … :d
iTunes ... eine unendliche Geschichte ;) Ich hoffe, wir können sie bald zu einem Abschluss bringen!

Und dank explodierenden Star Wars-News gibt es bestimmt eine SW-Folge mit ihm!

Spätestens nach dem Rebellion Day werden wir was zu berichten haben!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 22.08.2014 | 17:16
Ich bin gespannt, was da kommt!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 23.08.2014 | 12:09
Neigen hier eigentlich noch mehr Spieler dazu sehr schnell sehr viele Klassen anzuhäufen?
Gefühlt gingen bisher 50% meine XP in weitere Klassen für meine Charaktere, und die beiden die ich etwas (!) länger spiele haben derzeit 3 Stück (Tendenz weiter steigend).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 23.08.2014 | 14:38
Macht es Sinn direkt zu Beginn eine zweite Klasse zu nehmen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 23.08.2014 | 16:20
Direkt zu Beginn, also von den Start-XP auf keinen Fall, da gilt die recht einfache Faustformel: Attribute, Attribute, Attribute.
Danach aber durchaus, wenn Du bestimmte Skills noch dringend haben willst, und sie so günstiger bekommst als Class-Skills.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 24.08.2014 | 10:31
Hab gestern schon mal in Far Horizonts reingeschaut. Sieht ganz nett aus. Vor allem das Kapitel zum Management einer eigenen Basis / Kolonie scheint mir ganz nett zu sein. Und die neue Ausrüstung ist auch teilweise interessant.

Der Entrepreneur ist super.
Der Marshal ist mal wirklich viel Klischee selbst für EotE.
Den Entertainer finde ich ein bisschen komisch.

Was stört dich den am Performer (Entertainer gibts ja nicht)?
Ich finde den eigentlich ganz cool, weil er mal einen anderen Aufbau hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.08.2014 | 10:51
Die Auswahl der Talente finde ich etwas merkwürdig. Er hat vergleichsweise wenig um seine Performance im Hinblick auf seine Kunstform zu boosten. Vielmehr ist er darauf spezialisiert Gegnern Mali zu geben indem er sich zum Pausenclown aufschwenkt und reihenweise die Gegner ablenkt. Trifft nicht meinen Stil, ist mir zu viel Slapstick. Vor allem wenn es nicht über Vorteile oder Triumphe geschieht, sondern quasi auf Kommando und Spielerwunsch, und der Spieler wäre ja doof, wenn er es nicht ständig verwenden würde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.08.2014 | 16:54
Also bei uns neigen die Spieler auch eher dazu weitere Talentbäume zu nehmen. Ich hab mir jetzt grad nen zweiten geholt und eine Spielerin von mir will sich jetzt auch gleich noch nen zweiten holen.

Ich werd jetzt aber nach meinem zweiten Talentbaum erstmal ordentlich Punkte in die Skills stecken.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Don-Lope am 25.08.2014 | 20:59
Gibt es für den Fernkapf irgendeine Form von Defensivaktion, die ich ohne Talente ausführen kann?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 25.08.2014 | 21:18
In Deckung gehen. :D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 25.08.2014 | 21:19
Erdgeist war schneller. Bringt aber auch nur was, wenn die eigene Rüstung Defense 0 hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Don-Lope am 27.08.2014 | 10:43
Dann ist das auf kurzer Entfernung aber ganz schön tödlich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 27.08.2014 | 11:28
Eigentlich nicht. Sterben tut man ja nur bei einem Critical Hit mit weit über 100.

Aber ja, Kämpfe sind riskant und gehen schnell zu Ende, und das in beide Richtungen. Schon 1-2 miese Würfe bringen einem schnell auch gegen leichte Gegner die Schweißperlen auf die Stirn. Und ein mühsames Trefferpunkte runter würfeln wie bei DSA oder D&D gibt es im Grunde nicht.

Wenn man die Gegner richtig wählt ist das Ergebnis dann, dass jeder Kampf spannend und actionreich ist, aber niemals wirklich ewig dauert. 5 Minuten für 5 SCs und 5 NSCs sollten machbar sein. Und selbst wenn man das ganze im Schildkröten-Tempo betreibt nicht länger als 15 Minuten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 27.08.2014 | 12:27
Erdgeist war schneller. Bringt aber auch nur was, wenn die eigene Rüstung Defense 0 hat.
Gab es ne Regel, dass nur ein schwarzer Würfel vergeben wird, oder wieso?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 27.08.2014 | 12:31
Gab es ne Regel, dass nur ein schwarzer Würfel vergeben wird, oder wieso?

Es gibt die Regel, das sich Deckung und Rüstung NICHT ergänzen. Kam jedoch erst durch die Errata ins Spiel.

Im Endeffekt heißt es wenn der Charakter sich in Deckung befindet und eine Rüstung trägt, dann wählt er aus was die Basis seiner Verteidigung bildet. Weitere Verteidigungspunkte die durch Talente oder ähnlichem hinzu kommen werden dann zu dem gewählten Wert dazu addiert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 27.08.2014 | 12:42
Es gibt die Regel, das sich Deckung und Rüstung NICHT ergänzen. Kam jedoch erst durch die Errata ins Spiel.

Das Errata ist da IMHO nur eine Klarstellung für etwas was eindeutig aus den Regeln hervor geht. Deckung gibt Verteidigung, Verteidigung stacked nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 27.08.2014 | 12:49
Das Errata ist da IMHO nur eine Klarstellung für etwas was eindeutig aus den Regeln hervor geht. Deckung gibt Verteidigung, Verteidigung stacked nicht.

Es ging halt NICHT eindeutig aus den Regeln hervor. Ansonsten wäre ja auch eine Klarstellung in der Errata unnötig.

Die Regeln im GRW erwähnen bei Cover nicht einmal das es NICHT mit der Rüstung stacked. Das wird dann erst später unter "Defense" nachgeschoben, in einem Absatz in dem es um die unterschiedlichen Arten der Verteidigung geht (Melee, Ranged usw.). "Eindeutig aus den Regeln hervorgehen" sieht anders aus.

Edit: Sie steht somit zwar im GRW, aber ist einfach umständlich geschrieben und falsch platziert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 27.08.2014 | 13:00
Edit: Sie steht somit zwar im GRW, aber ist einfach umständlich geschrieben und falsch platziert.

Dem kann ich so zustimmen. Ins besondere ein Verweis unter den Einträgen zur Rüstung wäre wünschenswert gewesen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 27.08.2014 | 13:01
Dem kann ich so zustimmen. Ins besondere ein Verweis unter den Einträgen zur Rüstung wäre wünschenswert gewesen.

Jap. Hat eigentlich schon jemand das AoR GRW und weiß ob die EotE Errata da komplett eingearbeitet wurde?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 27.08.2014 | 13:14
Hab das damals aber auch schon so gelesen. Wurde in einer Epsiode des Order 66 Podcasts dann auch nochmal so bestätigt. Habe AOR leider noch nicht wirklich gelesen. Ich hoffe mal, dass alle Fehler ausgemerzt sind.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 27.08.2014 | 16:18
Jap. Hat eigentlich schon jemand das AoR GRW und weiß ob die EotE Errata da komplett eingearbeitet wurde?

Ich erweitere meine Frage gleich mal: Wurde die Errata eigentlich in die deutsche Version eingearbeitet?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tequila am 27.08.2014 | 17:53
Im deutschen Regelwerk sind alle Errata eingearbeitet, die zum Zeitpunkt der Druckdatenabgabe bekannt waren.

Da danach noch weitere Erratas erschienen sind, ist aber auch die deustceh Version nicht vor kommenden Erratas gefeit.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 27.08.2014 | 20:56
Im deutschen Regelwerk sind alle Errata eingearbeitet, die zum Zeitpunkt der Druckdatenabgabe bekannt waren.

Da danach noch weitere Erratas erschienen sind, ist aber auch die deustceh Version nicht vor kommenden Erratas gefeit.

Afaik gibt es nur eine Errata*, von daher ist Stand jetzt ja alles in der deutschen Version drin.

*Stand letzte Errata : 26.09.2013
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tequila am 28.08.2014 | 13:57
Seht ihr, so ist das, wenn man nicht den bearbeitenden, sonern den leitenden Redakteur fragt:

Ich nehm alles zurück und behaupte das Gegenteil: In der deutschen Version sind ALLE Errata eingearbeitet...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 28.08.2014 | 15:57
Jap. Hat eigentlich schon jemand das AoR GRW und weiß ob die EotE Errata da komplett eingearbeitet wurde?

Die Errata aus Edge of the Empire wurden vollständig in Age of Rebellion integriert, die FAQs haben allerdings keine neuen, erklärenden Texte erhalten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 28.08.2014 | 16:02
Daran sieht man, dass es auch Vorteile haben kann auf die deutsche Ausgabe etwas zu warten  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 28.08.2014 | 16:17
Ich könnte mir vorstellen, dass die FAQ auch nicht in die deutsche Ausgabe von Edge of the Empire eingeflossen sind. Die FAQ beantworten nur häufig gestellte Fragen und sind keine echten Fehler. Tequila spricht auch nur von „Errata“ …
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 28.08.2014 | 16:29
Ich spreche auch nur von der Errata ;) Das Warten hat sich gelohnt denn in der deutschen Ausgabe ist die Errata enthalten :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 28.08.2014 | 16:33
Ich spreche auch nur von der Errata ;) Das Warten hat sich gelohnt denn in der deutschen Ausgabe ist die Errata enthalten :d

Natürlich ist das schön, aber die 2 Seiten sind natürlich jetzt auch nicht die Welt.

Garantie auf Vollständigkeite der Reihe und keine Verzögerungen beim Produktausstoß sind da, zumindest für mich, das größere Plus.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 28.08.2014 | 16:37
Natürlich ist das schön, aber die 2 Seiten sind natürlich jetzt auch nicht die Welt.

Garantie auf Vollständigkeite der Reihe und keine Verzögerungen beim Produktausstoß sind da, zumindest für mich, das größere Plus.

 ;D he, jetzt mach mir mal den Vorteil nicht madig ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 28.08.2014 | 17:04
Man darf natürlich auch nicht vergessen, dass durch die Übersetzung neue Fehler und Fragen entstehen können, die im Englischen jedoch eindeutig bzw. fehlerfrei beschrieben sind. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tequila am 28.08.2014 | 17:19
Natürlich ist das schön, aber die 2 Seiten sind natürlich jetzt auch nicht die Welt.

Garantie auf Vollständigkeite der Reihe und keine Verzögerungen beim Produktausstoß sind da, zumindest für mich, das größere Plus.


Guter HInweis....ich werde anregen, das FFG in Zukunft min. 10 Seiten Fehler einbaut ;-)

Ne, Spaß beiseite: Wir hatten da schon bei andren Produkten mit wesentlich weniger Text wesentlich mehr Errata, ist halt mal so, mal so.

Und klar, durch die Übersetzung kommen eventuel wieder andere Fehler mit rein, gar keine Frage. Aber ich hoffe dennoch, das die deutschen Versionen euer Wohlwollen finden.

Das nächste Produkt wird übrigens die Zeitalter der Rebellion Starterbox sein, die ist gerade in Arbeit.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 28.08.2014 | 17:26

Guter HInweis....ich werde anregen, das FFG in Zukunft min. 10 Seiten Fehler einbaut ;-)

Ne, Spaß beiseite: Wir hatten da schon bei andren Produkten mit wesentlich weniger Text wesentlich mehr Errata, ist halt mal so, mal so.

Und klar, durch die Übersetzung kommen eventuel wieder andere Fehler mit rein, gar keine Frage. Aber ich hoffe dennoch, das die deutschen Versionen euer Wohlwollen finden.

Das nächste Produkt wird übrigens die Zeitalter der Rebellion Starterbox sein, die ist gerade in Arbeit.


Schick :d Also ich bin mit den deutschen Sachen sehr zufrieden
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sagittarius am 28.08.2014 | 21:31
(http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/2378718580/1.3122201/width610x580/peter-mayhew-im-kostuem-des-chewbacca-hier-mal-ohne-maske.jpg)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 29.08.2014 | 08:16
Das nächste Produkt wird übrigens die Zeitalter der Rebellion Starterbox sein, die ist gerade in Arbeit.
Mit den neuen Speed-Game Regeln ein sehr kurzes Vergnügen  ;D
http://www.heidelbaer.de/dyn/products/detail?ArtNr=HEI0750
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 29.08.2014 | 10:09
Kaufabenteuer (im weitesten Sinne) für das System finde ich auch zweischneidig. So schnell und konzentriert wie wir spielen dauern die echt maximal eine halbe Sitzung, und dafür sind sie recht teuer.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tequila am 29.08.2014 | 10:25
Mit den neuen Speed-Game Regeln ein sehr kurzes Vergnügen  ;D
http://www.heidelbaer.de/dyn/products/detail?ArtNr=HEI0750

Aufgrund massiver Proteste aus der Community haben wir uns entschlossen, die Speedgameregeln wieder zu entfernen. Schade, war ein Experiment...eine sonst jahrelange Kampagne an einem Abend durchspielen, das hatte was...

Wir sind halt zu innovativ *g*

P.S. Danke für den Hinweis
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 29.08.2014 | 10:34
Speedgame-Regeln???
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 29.08.2014 | 11:27
Speedgame-Regeln???
Fehlerbildchen angehängt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 29.08.2014 | 11:36
Das nächste Produkt wird übrigens die Zeitalter der Rebellion Starterbox sein, die ist gerade in Arbeit.

Klasse!  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 29.08.2014 | 11:46
aber die Rebellen sind Böse die wollen die Republik wieder erschaffen. 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tequila am 29.08.2014 | 13:49
Fehlerbildchen angehängt.

Immer diese Photoshopper...

Verdammt, das Internet vergisst nichts...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 29.08.2014 | 14:05
Also mich würden am meisten die Sourcebooks oder das Age of Rebellion GRW - erst dann Abenteuer. Aber im Grunde ist meine Meinung: Hauptsache es kommt was raus  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 29.08.2014 | 14:09
Fehlerbildchen angehängt.

Und ich dachte schon wir wären schnell gewesen, als wir das schwarze Sonne Abenteuer in < 2 Stunden durch hatten...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 29.08.2014 | 14:09
Immer diese Photoshopper...

Verdammt, das Internet vergisst nichts...
Screenshot FTW >;D

Vielleicht wurde das schon mal beantwortet, aber habt ihr vor alle Star Wars Bücher von FFG zu übersetzen oder werden welche wegfallen (zB Splatbooks wie Dangerous Covenants)?
Ich habe vor mir diese Reihe erst mal nur auf Deutsch zuzulegen. Will aber natürlich nicht umsonst warten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tequila am 29.08.2014 | 14:28
Screenshot FTW >;D

Vielleicht wurde das schon mal beantwortet, aber habt ihr vor alle Star Wars Bücher von FFG zu übersetzen oder werden welche wegfallen (zB Splatbooks wie Dangerous Covenants)?
Ich habe vor mir diese Reihe erst mal nur auf Deutsch zuzulegen. Will aber natürlich nicht umsonst warten.

Es kommt natürlich auf die Verkaufszahlen an, aber generell stehen wir schon darauf, Serien komplett zu bringen (Jaja, ich weiß, zitiert mich bitte nicht in den Threads zu Warhammer 3rd Edition oder einigen 40k Rollenspielen)

Aber wir stehen halt drauf und bei Star Wars haben wir es auch vor.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 29.08.2014 | 15:48
Dann wünsche ich uns allen das die Verkaufszahlen passen.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 1.09.2014 | 08:16
Ich bräuchte ien paar Inspirationen von euch. Wir haben als letztes das Abenteuer aus dem SL-Schirm gespielt. Nun bin ich am Überlegen wie es weitergehen soll:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 1.09.2014 | 09:21
Mein Lieblingsspruch gestern:


Spieler leicht ängstlich: "Ohoh, der Hutte hat sicher eine Fallgrube mit einem Bantha drin!" Ich fänd es auch ekelig von nem Bantha abgeschleckt zu werden ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 1.09.2014 | 09:23
Meiner war von Oskara zu einem Piraten (der vorher meinte es wäre unser Berufsrisiko das auf uns geschossen wird):

"Möchtest Du noch ein bisschen mehr von Deinem Berufsrisiko?"
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 1.09.2014 | 12:15
Weis jemand zufällig gerade wie der Imp heisst aus dem Einsteigerset, der mit Teemo Geschäfte macht? Name und Rang wäre toll  :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 1.09.2014 | 12:54
Meinst Du den Genosianer aus „Der Lange Arm des Hutt“? Der heißt Dimmock und ist Herzog bzw. Duke.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 1.09.2014 | 13:01
Meinst Du den Genosianer aus „Der Lange Arm des Hutt“? Der heißt Dimmock und ist Herzog bzw. Duke.

Nein, den der bei der Flucht aus Teemos Zelle dann mit seinen Sturmtrupplern landet um Teemo zu unterstützen (aus dem eigentlichen Einsteigerabenteuer).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 1.09.2014 | 13:06
Nein, den der bei der Flucht aus Teemos Zelle dann mit seinen Sturmtrupplern landet um Teemo zu unterstützen (aus dem eigentlichen Einsteigerabenteuer).

Das war ein Offizier aber ich bin mir gar nicht sicher ob der überhaupt einen Namen bekommen hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 1.09.2014 | 13:16
Ach so, Imp wie Imperial! Ich dachte, Du meinst die kleinen Insektenpropellerviecher! ;D

Der nennt sich Lieutenant Herkin.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 1.09.2014 | 13:16
Ach so, Imp wie Imperial! Ich dachte, Du meinst die kleinen Insektenpropellerviecher! ;D

Der nennt sich Lieutenant Herkin.

Na, da lag ich ja fast richtig.  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 1.09.2014 | 13:17
Ach so, Imp wie Imperial! Ich dachte, Du meinst die kleinen Insektenpropellerviecher! ;D

Der nennt sich Lieutenant Herkin.

Super, danke  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Ucalegon am 2.09.2014 | 16:21
Hab gestern schon mal in Far Horizonts reingeschaut. Sieht ganz nett aus. Vor allem das Kapitel zum Management einer eigenen Basis / Kolonie scheint mir ganz nett zu sein. Und die neue Ausrüstung ist auch teilweise interessant.

Klingt gut. Kann jemand schon einen detaillierteren Eindruck zum Basis-Management geben? Gibt es da Regeln für und funktionieren die? 

Auch die Massenkampfregeln aus Onslaught at Arda würden mich interessieren, falls da schon jemand reingeschaut hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.09.2014 | 16:46
Letztendlich sind die Basis-Regeln doch sehr rudimentär und abstrakt. Du hast halt Deine Basis und kannst dafür ein paar upgrades kaufen. Die erhöhen den Gewinn, oder geben Features für die Basis (z.B. mehr Sicherheit) oder Rabatte auf den Einkauf und sowas. Also jetzt irgendwie nichts was man sich nicht auch in ein paar Stunden mit Freunden überlegen hätte können. Aber immerhin nicht all zu hartwurstig. Der Fokus bleibt beim Spiel und nicht bei einer BWL-Simulation.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.09.2014 | 15:25
 ;D "Beyond The Rim" ist ein tolles Abenteuer. Schön hart und mein Survivalist/Marodeur kann da gut glänzen :d. Unserer Chiss wurde allerdings der Arm von nem Nexu abgebissen... Ein bisschen Schwund ist halt immer ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 16.09.2014 | 10:07
Soderle, alles gekauft, alles am Start. Meine ganze Spielerbande hat zugeschlagen, weil wir aufgrund der dürftigen "spielbaren" Kampagnenversorgung vorerst mit Traveller eine Pause einlegen wollen und "Star Wars - Erweitertes Universum" ohnehin schon immer sehr gut fanden (im Gegensatz zu so manchem der Filme).

Ich bin beeindruckt (wenn auch nicht überrascht) von der hohen Illustrations- und Produktqualität - besonders der SL-Schirm ist ein Augenöffner und atombombenfest - sowie von der inhaltlichen Vielfalt, die mir allerdings aus meinen Regalmetern voller SW d6 und d20 schon bekannt ist. Sicherlich ist es nicht (nur) Geldmacherei, sondern auch sinnvoll, alle grundsätzlichen Facetten in drei Regelwerken unterzubringen, weil ein relativ umfassendes Grundregelwerk sonst wohl 1000 Seiten und mehr haben müßte. Überrascht war ich dagegen von der Vergleichbarkeit der neuen Texte und Inhalte mit vielen Details, die ich schon von d6 kenne. Das liegt vermutlich an den Auflagen der Lizenz und den Zwängen des Kanons; wie auch immer... es erleichtert mir die Einarbeitung enorm.

Das System gefällt mir als SL, wie schon gesagt, sehr gut bisher, harrt aber weiterer Tests, die demnächst starten werden, weil es ja schon reichlich Abenteuermaterial gibt. Weiter so!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 16.09.2014 | 17:47
Wirhaben jetzt 4 Runden gespielt und das System ist wirklich super!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 16.09.2014 | 17:54
Also wir spielen in der einen RundeAm Samstag zum 7. Mal (+ Einsteigerset) und in der anderen am Sonntag zum 3. Mal (mit mir als SL). Einer unsrer Spieler meckert zwar noch jedes Mal über die Würfel, aber eher spaßeshalber. Alle anderen scheinen es wirklich uneingeschränkt toll zu finden.

Mir macht als SL nur die unglaubliche größe des Universums zu schaffen, aber das liegt auch nur daran dass ich im Kanon nix falsch machen möchte. Ist aber eigentlich Schwachsinn ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 16.09.2014 | 17:57
Also wir spielen in der einen RundeAm Samstag zum 7. Mal (+ Einsteigerset) und in der anderen am Sonntag zum 3. Mal (mit mir als SL). Einer unsrer Spieler meckert zwar noch jedes Mal über die Würfel, aber eher spaßeshalber. Alle anderen scheinen es wirklich uneingeschränkt toll zu finden.

Mir macht als SL nur die unglaubliche größe des Universums zu schaffen, aber das liegt auch nur daran dass ich im Kanon nix falsch machen möchte. Ist aber eigentlich Schwachsinn ~;D

Vorhin beim Podcasten hab ich im Endeffekt gesagt:

Scheiß auf den Kanon, weil Star Wars ja förmlich dazu einlädt sich sein eigenes Universum zurecht zu basteln. Gibt eh mehr als genug Material und "zu viel" Kanon.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 16.09.2014 | 18:14
Stimmt, aber ich baue gerne ein paar Anlehnungen rein, weil es den Leuten einfacher macht sich das vorzustellen. Quasi eine Referenzillusion wie sie auch bei Urban Fantasy zieht. Ich hatte bei Star Wars nämlich immer das problem, dass ich zwar die Filme toll fand, ich mir als Spieler die Welten usw. nie vorstellen konnte. Und dem versuche ich damit gegenzuwirken.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 16.09.2014 | 18:33
Welche Größe? Ist doch alles nur auf Tatooine...
;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 18.09.2014 | 20:49
Ich schau grad Saber Rider - Colt ist ja mal voll der Powertech ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: DonJohnny am 19.09.2014 | 15:43
Hoch damit und raus mit ihnen!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Oh Gott sie sind Überall am 19.09.2014 | 16:15
Das System ist schön flüssig. Kanon hin oder her, man spielt in einer Galaxie!!! Da gibts auch Platz für eigene Ideen!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 19.09.2014 | 20:05
Ist ein Power-Tech mit nem Jetpack und dem Namen "Blaster" zu offensichtlich geklaut? >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tharsinion am 22.09.2014 | 17:09
Frage an die Längerspielenden: Wo finde ich im GRW den Eintrag zur Waffeneigenschaft "Benommenheit"? (z.B. macht der Schlagring Benommenheit 3 und die Elektroschockhandschuhe Betäubend 3. "Betäubend" finde ich in der Liste mit den Waffeneigenschaften, Benommenheit nicht...).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 22.09.2014 | 17:13
Frage an die Längerspielenden: Wo finde ich im GRW den Eintrag zur Waffeneigenschaft "Benommenheit"? (z.B. macht der Schlagring Benommenheit 3 und die Elektroschockhandschuhe Betäubend 3. "Betäubend" finde ich in der Liste mit den Waffeneigenschaften, Benommenheit nicht...).

Im Engl. Regelwerk ist "Disorient" ganz normal in der Liste der Waffenfähigkeiten aufgeführt. Guck mal beim Gaffi Stick, der hat auch Disorient 3 - vllt. ist da im deutschen GRW ein Begriff durcheinander gekommen. Dir wird aber bestimmt noch von einem Besitzer des deutschen Grundregelwerks geholfen^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tharsinion am 22.09.2014 | 17:24
Danke Bangrim aber jetzt ist es noch verwirrender geworden. Der Gaffi-Stick hat in der dt. Übersetzung die Eigenschaft Benommenheit (ergo haben sie Disorient mit Benommenheit übersetzt), der Schlagstock 3 Einträge drunter hat jedoch "Desorientierend 2"....

Desorientierend gibt es auch vorne bei den Waffeneigenschaften. Was hat denn bei dir in der engl. Version der Schlagstock für ne Eigenschaft?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 22.09.2014 | 18:00
Danke Bangrim aber jetzt ist es noch verwirrender geworden. Der Gaffi-Stick hat in der dt. Übersetzung die Eigenschaft Benommenheit (ergo haben sie Disorient mit Benommenheit übersetzt), der Schlagstock 3 Einträge drunter hat jedoch "Desorientierend 2"....

Desorientierend gibt es auch vorne bei den Waffeneigenschaften. Was hat denn bei dir in der engl. Version der Schlagstock für ne Eigenschaft?

Disorient. Ich nehme einfach mal an das Truncheon mit Schlagstock übersetzt wurde. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Skasi am 22.09.2014 | 18:55
Als Besitzer des deutschen GRW kann ich hier auch kaum weiterhelfen - lesen kann Tharsinion ja ;)

Aber im Forum bei den Heidelbergern ist man auch der Meinung, dass Desorientierend gemeint ist...
Forum (http://forum.heidelbaer.de/viewtopic.php?f=266&t=17729&p=158728&hilit=benommenheit&sid=e4ddd3686c4f7d9ec6f55399a81c7b73#p156800)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tharsinion am 23.09.2014 | 00:43
Danke euch beiden :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 23.09.2014 | 11:51
Da wir gerade von Traveller vorübergehend auf SW EotE umsteigen, möchte ich fragen, ob es für SW mittlerweile irgendwelche handfesteren Vorgaben für die laufenden Kosten von Weltraumflügen gibt (Energie, Wartung, Gebühren usw.).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 23.09.2014 | 12:10
Das wird in EotE/AoR soweit ich weiß absichtlich aus Gründen der cinematischen Vereinfachung nicht thematisiert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 23.09.2014 | 12:32
Ah, ok, wie also damals bei WEG. Dann überlege ich mir dazu was.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 23.09.2014 | 12:34
Aller frühestens würde das glaube ich mit dem Schmuggler-Handbuch kommen (pure Spekulation) und selbst dann nur in einer äußerst abstrakten Form.

In dem System wird nicht über die Energie von Blasterwaffen Buch geführt, und mit sehr wenigen Ausnahmen auch nicht über die Munition anderer Waffen. Und ganz sicher auch nicht im Detail über die Tankanzeige des Raumfrachters. Das ist alles schon viel zu hartwurstig und zu viel Buchhaltung für den intendierten Actionfilm-flair des Systems.

So it's not a bug it's a feature.

Und ehrlich gesagt glaube ich mittlerweile, dass es eher in den anderen Systemen ein Bug ist. Die fünf Minuten in denen der alternde Han mit dem Falken an der Zapfsäule steht will niemand in einem neuen Star Wars Film sehen. Die Szene ist nicht spannend, sie bringt die Handlung nicht voran und es wird nicht einmal gewürfelt.

Vielleicht fördert sie ein wenig die Immersion, aber dafür reicht es im Grunde schon aus, wenn alle Spieler sich einig sind das ihre Charakter sowas halt im Autopiloten-Modus ohne ihr Zutun erledigen. Und man bezahlt für das bisschen mehr an Immersion dann letztendlich doch einen unglaublich hohen Preis an Spielzeit und Unterbrechungen der Handlung für bloßes Ressourcenmanagement.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 23.09.2014 | 12:44
Dinge wie Wartung, Energie, Gebühren, etc. lassen sich ins Spiel bringen wenn an passender Stelle ein "Despair" gewürfelt wurde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 23.09.2014 | 12:46
Chiun: Hm, das ist nicht gerade sooo unglaublich, zumindest war es das bei uns nie. Alte Frachter schrotteln eben mal vor sich hin und brauchen Wartung, ein Hyperraumsprung kostet ein gewisses (abstraktes) Maß an Credits usw. Das ist eher Reiz als Last für uns, und so detailliert und teuer wie bei Traveller wird es ja nun auch nicht sein. Ich denke also, da hast du etwas zu sehr von dir auf andere geschlossen.
Übrigens würde ICH gern den alten und lässigen Han Solo beim Tanken sehen, das wäre nämlich immer noch um Galaxien besser als alles, was die Filme 1-3 so brachten.
:D

Toppe: Gute Idee, die werde ich aufgreifen. Ich muß mich erst noch an den erzählintensiveren Bestandteil dieses Würfelsystems gewöhnen.
 :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 23.09.2014 | 12:51
Übrigens würde ICH gern den alten und lässigen Han Solo beim Tanken sehen, das wäre nämlich immer noch um Galaxien besser als alles, was die Filme 1-3 so brachten.
:D

Fair point.

Das was Toppe sagt ist übrigens fest im System so vorgesehen: Sowas alles (also z.B. auch fehlende Munition) wird in EotE nicht über Buchhaltung sondern über die Würfel gemanaged. Die Szenen bekommt man so auch, aber mit viel weniger Aufwand.

Und natürlich ist gerade in EotE die Herausforderung die Spieler knapp bei Kasse zu halten. Ich würde das aber eher abstrakt lösen. Und spätestens wenn die erste Concussion Missle im Frachter der Spieler eingeschlagen ist wird eh eine sau teure Reparatur fällig...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 23.09.2014 | 12:57
Stimmt, ich vergaß den (für den SL so) angenehmen Verzweifelungsmechanismus, über den man in der Tat jede Menge regeln kann. Das war ja bei allen vorherigen Würfelsystemen anders, somit muß ich mir über manche Dinge von früher zum Glück keine Gedanken mehr machen.

Der Hintergrund meiner Überlegung war, daß wir damals jahrelange WEG SW spielten mit riesiger Galaxis, aufgemotzten Schiffen und mächtig viel Zeug am Start; das alles dann in Verbindung auch mit Handel, Schmuggel usw. So kamen automatisch die Fragen nach Kosten, Nutzen, Gewinnmargen usw. auf, die wir einvernehmlich regelten.

PS: Das mit der knappen Kasse ist wunderbar, meine Spieler stöhnen schon eifrig um die Wette deswegen.
:D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 23.09.2014 | 19:26
Meine Gruppe hat per Abstimmun den Namen ihres YT-1300 geändert. Nach 3 Wahlgängen hat sich "Drunken Bantha" knapp durchgesetzt ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 23.09.2014 | 19:43
Meine Gruppe hat per Abstimmun den Namen ihres YT-1300 geändert. Nach 3 Wahlgängen hat sich "Drunken Bantha" knapp durchgesetzt ~;D

Unser Schiff trägt den Namen "Crimson Gundark".
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 23.09.2014 | 19:52
Oh der ist auch gut, ein bisschen martialisch vielleicht. In der engeren Auswahl war noch Steel Siren, Lucky Devil und Unexpected Bargain.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: DonJohnny am 23.09.2014 | 20:03
Besser als meine Ravensburger Gruppe die ihr Schiff "Dicke Berta" genannt haben...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 23.09.2014 | 23:28
Ich hab durchgesetzt das unser Schiff in der einen Gruppe "Mary Sue" heißt.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.09.2014 | 17:10
 ;D Ich hatte hier vor ner Weile ja mal gefragt wie ein Jawa-Kopfgeldjäger denn einen Droiden klauen kann. Der eine Tipp von hier hat super geklappt: Die Besitzerin bekam einen Gutschein mit 25% Nachlass wegen Neueröffnung bei "Sids Droidenbedarf und Wartung". Kaum war der Droide dann im georderten Ölbad, während die Besitzerin nen Kaffa trinken war (schließlich dauert sowas zusammen mit nem neune Anstrich eine Weile), war er mit dem Ionenblaster auch schon ausgeschaltet. Dachte nicht dass das so einfach klappt >;D

Sie haben ihn damm am Raumhafen noch abgefangen, aber ich fands toll, wie einfach das geklappt hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 30.09.2014 | 20:14
Gibt es eigentlich irgendwo Regeln dazu wie man Sprachen lernt? Oder wann man bestimmte Sprachen kann?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 30.09.2014 | 20:17
Da steht nur irgendwo dass es dafür keine Regeln gibt, aber man sich halt überlegen soll warum diese oder jene Sprache sprechen kann. Und dass sprachen die Gruppe nicht mehr als nötig behindern sollen (so in etwa stand das da).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: bolverk am 1.10.2014 | 11:09
Unsere Gruppe hat sich für diesen dicken Frachter (ich weiß grad nicht, wie der heißt) von den drei Vorschlägen für Anfängergruppen entschieden. Da das Schiff meinem Charakter gehört, durfte er es taufen, und zwar auf den Namen "Golden Goose"
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 2.10.2014 | 10:32
Ich habe als großzügiger SL meiner Gruppe einen Koensair ilh-kk spendiert - alt und runtergekommen, mit dem nur noch schwach leserlichen Namen "Harbinger"...


...mwuahahaha
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 6.10.2014 | 16:17
Der Sphärenmeister hat die Würfelbeutel auf Lager  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 6.10.2014 | 17:21
Die Beutelchen sind ja viel zu klein. Irgendwie finde ich die auch nicht wirklich schick. Eine R2-Einheit als Dose zum Aufbewahren wäre mein Favorit. Am besten mit Licht- und Soundeffekten. 8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 7.10.2014 | 14:35
Beim Angriff mit zwei Waffen: Wird dann die Absorbtion zweimal abgezogen oder nur einmal? Ich würde jetzt von zweimal ausgehen, im Regelwerk steht davon aber leider nichts genaues drin.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.10.2014 | 14:39
Natürlich. Sind zwei unterschiedliche Treffer. Damit werden auch zwei Crits möglich IIRC und Talente die Boni auf nur einen Treffer geben, geben den eben auch nur auf einen Treffer.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 8.10.2014 | 14:08
Die Beutelchen sind ja viel zu klein. Irgendwie finde ich die auch nicht wirklich schick. Eine R2-Einheit als Dose zum Aufbewahren wäre mein Favorit. Am besten mit Licht- und Soundeffekten. 8)

Also viel zu klein find ich lustig. Da passen locker 4 Würfelsets plus Force-Tokens rein. Also ich hab jetzt zwei Würfelsetzs plus Tocken, vier Bleistifte und zwei radiergummis drin - und da ist noch massig Platz.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kazekami am 8.10.2014 | 15:24
Ich hab wohl einfach zu viele Würfel und finde einen Stoffbeutel nicht Star Wars-gerecht. Spezialwürfel erfordern doch auch eine spezielle Aufbewahrung.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 8.10.2014 | 17:06
Wie handhabt ihr das mit den kritischen Treffern, wenn der Wurf auf dem W100 durch Waffenfähigkeiten oder Charakterfertigkeiten modifiziert werden: Muss man dann immer das höhere nehmen?

Beispiel: Iich hab ein Vibromesser (gibt +10 auf den Krit. Wurf durch tötlich) und zweimal die Fertigkeit Todesstoß (jeweils +10). Ich würfel eine 67 auf dem W100. Muss ich dann die 97 nehmen oder würde auch ne 67 (ohne Modifikation), ne 77 (nur Messer) oder ne 87 (nur einmal den Todesstoß) gehen? Ich meine vielleicht will ich den Gegner ja gar nicht so schlimm verletzen...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 8.10.2014 | 17:27
Da hatten wir neulich eine coole Szene, als unser Gadgeteer dem Wookie-Gladiator einfach mal das Bein komplett zerstört hat mit einem Glückstreffer...

Normalerweise addieren sich die Boni schon.

Ich würde aber dem Charakter immer (wenn ich SL bin) erlauben auf seine Talente zu verzichten.
Aber der Bonus der Waffe bleibt. Ein Vibromesser ist halt kein Kinderspielzeug.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 10.10.2014 | 13:30
Wenn man es vorher* ansagt, kann man auf Talente verzichten - auf Waffenboni wird schwieriger.

*vorm Kritwurf
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.10.2014 | 15:05
Das klingt nach ner guten Lösung :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timo am 10.10.2014 | 18:22
Also ich benutze das hier als Würfel&Chiplager:
http://www.youtube.com/watch?v=T0bBgvlsJUY

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 10.10.2014 | 18:30
Angeber.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timo am 10.10.2014 | 18:37
weisst du doch(sowohl das Angeber als auc hdie Würfelbox).

Ich bin ja noch am überlegen ob die MarySue nicht doch noch das Tribal über dem Triebwerk kriegt...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 10.10.2014 | 20:32
weisst du doch

Klar, ich rede doch immer nur über Dinge von denen ich Ahnung habe. *hüst*
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 21.10.2014 | 15:58
So auf unserer Con hab ich die am Rande des Imperiums-Einsteigerbox geleitet und die Age Of Rebellion-Box gespielt.


Rande des Imperiums: Die Gruppe ist unerwartet problemlos durchgekommen und hat dann den Endkampf aber so in den Sand gesetzt, dass Trex einfach sein Schiff zugemacht hat und weggeflogen ist. Da zwei Spieler den Hinweis, dass der Trandoshaner sicher gerne das Wookiefell hätte, total ignoriert haben und Trex den Wookie nicht gesehen hat, gab es keinen Grund für ihn zu warten, bis sie ihn aus dem Schiff holen. Aber amüsant war es trotzdem 8)

Bei Age Of Rebellion hab ich es geschafft mit der Pilotin auf einem Speederbike in die Imp-Basis zu fliegen (zwei Triumphe bei einem Wurf machens möglich ~;D) und damit ordentlich auszuteilen. Und da meinte der SL vorher noch, dass ich meine Piloten- und Geschützfähigkeiten eher nicht brauchen werde bei dem Abenteuer :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 21.10.2014 | 16:06
@Swafnir
Und was hat Trex ohne den Hyperraumantriebszünder gemacht?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 21.10.2014 | 16:09
@Swafnir
Und was hat Trex ohne den Hyperraumantriebszünder gemacht?

In einer anderen Stadt auf Tatooine gelandet und sich da einen geholt (Mos Eisley oder Mos Espa zum Beispiel). Er kann ohne den ja nur nicht in den Hyperraum springen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 21.10.2014 | 17:01
In einer anderen Stadt auf Tatooine gelandet und sich da einen geholt (Mos Eisley oder Mos Espa zum Beispiel). Er kann ohne den ja nur nicht in den Hyperraum springen.
Das ist doch lame!
Seit wann verhalten sich Schurken logisch oder gar effektiv?

Nenee, du hast StarWars eindeutig nicht verstanden!
 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 21.10.2014 | 18:03
Das ist doch lame!
Seit wann verhalten sich Schurken logisch oder gar effektiv?

Nenee, du hast StarWars eindeutig nicht verstanden!
 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Hätten sie ihm den Wookie gezeigt oder wenigstens erwähnt, wäre ich für jedes unlogische Verhalten offen gewesen >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 29.10.2014 | 21:43
Unsere zweite Sitzung am letzten Samstag verlief wunderbar. Wir haben mit neuen (und jetzt "echten") SC noch einmal die Flucht aus Mos Shuuta gespielt und Trex seine Mühle fast unter dem Hintern weggeklaut. Nun sind die SC auf der Flucht: ohne Geld und mit vielen wütenden Buben auf ihren Fersen Richtung "Langer Arm des Hutt".
Das Regelsystem hat sich voll bewährt und bereitet mir als SL großen Spaß, vor allem das erzählunterstützende Element. Ich hätte nach den eher mauen Erfahrungen mit Warhammer 3 nicht gedacht, daß es mich noch einmal so begeistern könnte.
Top! SW ARdI ist dabei, zu meinem Lieblings-StarWars-Rollenspiel zu werden und D6 abzulösen.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 30.10.2014 | 21:32
Wobei ich auch nicht finde, dass Warhammer 3.Edition so viel gemeinsam hat mit Star Wars hat. Sie haben eigentlich viele berechtigte Kritikpunkte ausgebügelt und es gut weiterentwickelt, weswegen sich Star Wars: Edge of the Empire schon viel anders spielt. Wenn man nicht gerade eine absolute Abneigung gegen die besonderen Würfel hat (was es natürlich mit Warhammer gemeinsam hat, allerdings wurden auch diese überarbeitet), sollte man sich wirklich überlegen auch dann mal in Star Wars: Edge of the Empire reinzuschauen, wenn Warhammer 3.Edition nicht so der Bringer war oder zumindest überlegen, woran es lag. Aber ich sage bestimmt nichts neues und wollte nur mal Hallo sagen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 30.10.2014 | 22:36
Kennen wir uns nicht aus dem d20-Forum? :)
Danke für die Info, dann war mein unerfreulicher WH3-Eindruck wohl doch nicht so falsch.
Die Sonderwürfel sind leider teuer, aber sie sind ja die Träger des Systems. Einmal gekauft und fertig.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 30.10.2014 | 23:59
Ja kennen wir uns. Ich war mir nur nicht sicher, ob man sich noch an mich erinnern würde. :)
Ansonsten verstehe mich keiner falsch, ich mag die dritte Edition von Warhammer sehr, aber dennoch haben sie es mit den Würfeln und vielen Komponenten manchmal etwas übertrieben und einige Regeln waren noch etwas ungeschliffen. Das hat Star Wars durchaus eleganter gelöst und ich würde viel für eine aktualisierter Variante für Warhammer geben, aber das wird wohl nicht passieren. Außer ich mache es mal selber.
Was die Würfel angeht, wenn man Sammler ist und alle Schnellstarter mitnimmt, hat man auch einen guten Satz für den Anfang.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 31.10.2014 | 08:49
Dein Forenname ist sehr eingängig, den kann man gar nicht vergessen. :)

WH3 war beim Testspiel auch kein Totalsausfall für uns, aber der SL verstand es nicht so gut, das Würfelsystem überzeugend und fair herüberzubringen. Darüber hinaus empfanden wir die Investitionskosten als viel zu hoch dafür, daß wir mit WH2 jahrelang überaus glücklich waren.

Bei ARdI sieht das anders aus, man kommt als Spieler mit 2 Würfelsets und dem Grundregelwerk wunderbar aus, als SL lohnt sich auch das andere Zeug. Außerdem finde ich die Präsentation des Universums erfrischend und den vielen "Fluff" im GRW sehr erfreulich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 31.10.2014 | 10:53
Wie viele Jedie  NSCs  sind eigentlich zur zeit von am Rande des Imperiums noch am leben?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.10.2014 | 10:58
So viele wie der Plot benötigt.  8)

Es gibt eine Hand voll bekannter Jedi aus den Filmen und Büchern. Vielleicht auch ein paar mehr. Aber es tauchen auch immer mal wieder in neueren Publikationen im Exil lebende Jedi auf.

Eine vollständige Liste fehlt IMHO genau so wie eine genaue oder auch nur geschätzte Anzahl fehlt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 31.10.2014 | 11:02
So viele wie der Plot benötigt.  8)

+1
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 31.10.2014 | 11:03
Nun ich könnt mir zwei (völlig unterschiedliche SCs)  vorstellen die sie (aus unterschiedlichen Gründen) jagen aber wenn es zb nur 20 oder so in der ganzen Galaxie gibt wird sich das wohl kaum Lohnen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 31.10.2014 | 11:11
Die Jedi spielen bei ARdI aber ohnehin eine untergeordnete Rolle, es kommen im Regelwerk nur die machtsensitiven Dullies vor. Und daß die SC als Motivation "echte" Jedi jagen, halte ich schon für eine gefährliche - vielleicht aber lukrative - Sache. Im Dutzendpack laufen die Typen allerdings nicht herum.
Tip: Auf Dagobah versteckt sich einer.
;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.10.2014 | 11:12
Tip: Auf Dagobah versteckt sich einer. ;)

Mit dem würde ich mich aber nicht anlegen wollen...

Und lukrativ wäre das auch nicht. Der löst sich doch hinterher eh auf. Und dann beweis mal das Du Dein Kopfgeld verdient hast...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 31.10.2014 | 11:14
Wieso? Ist doch nur ein grüner Flummi, der gerne Schwebeplattformen durch die Gegend wirft und den Sumpf sauberhält.
;)

Zum Beweis: Webcam und fertig. Außerdem kann Darth per Macht mal transzendent herumfunken, dann kriegt der das schon mit. Darüber hinaus erschüttert ja das ganze Universum, wenn ein mächtiger Jedi mal Bauchgrimmen oder Schlimmeres hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 31.10.2014 | 11:19
Dein Forenname ist sehr eingängig, den kann man gar nicht vergessen. :)

WH3 war beim Testspiel auch kein Totalsausfall für uns, aber der SL verstand es nicht so gut, das Würfelsystem überzeugend und fair herüberzubringen. Darüber hinaus empfanden wir die Investitionskosten als viel zu hoch dafür, daß wir mit WH2 jahrelang überaus glücklich waren.

Bei ARdI sieht das anders aus, man kommt als Spieler mit 2 Würfelsets und dem Grundregelwerk wunderbar aus, als SL lohnt sich auch das andere Zeug. Außerdem finde ich die Präsentation des Universums erfrischend und den vielen "Fluff" im GRW sehr erfreulich.

Freut mich, dass ich doch einen eingängigen Name habe. :) Wobei ich den nach Möglichkeit auch immer benutze. Bisher war er zumindest noch nie vergeben.
Ich bin damals ziemlich am Anfang mit eingestiegen, weil ich Warhammer Fantasy 2.Edition nicht mehr am Tisch hatte, sondern Warhammer 40k, und interessiert am neuen war, sowie an mal wieder Warhammer spielen wollten. Wir hatten auch sehr spaßige Runden und für mich als Spielleiter, haben sich die vielen netten Komponenten und besonderen Würfel gut angeboten. Ich habe es immer geliebt mit Fortschrittsleisten zu bauen, sowie die Städte oder die Reise mit den Ortskarten zu verdeutlichen. Mochte es meine Vorbereitung damit zu machen. Aber es war halt auch viel neues auf einmal, ein Schwergewicht halt, und das haben sie bei Star Wars wirklich besser hinbekommen. Was mich auch freut. :d

Nun ich könnt mir zwei (völlig unterschiedliche SCs)  vorstellen die sie (aus unterschiedlichen Gründen) jagen aber wenn es zb nur 20 oder so in der ganzen Galaxie gibt wird sich das wohl kaum Lohnen.

Hm angesichts der Tatsache, dass das Imperium die Inquisition hat und jeder Jedi ein Kopfgeld, lohnt sich bei der geringe Menge und hohen Konkurrenz eine Spezialisierung glaube ich kaum.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 31.10.2014 | 11:19
Wieso? Ist doch nur ein grüner Flummi, der gerne Schwebeplattformen durch die Gegend wirft und den Sumpf sauberhält.
;)

Genau :) Größtenteils harmlos  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 31.10.2014 | 11:56
Der grüne Flummi ist doch schon Tod weil es nach der Zerstörung des ersten Todessterns spielt?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 31.10.2014 | 12:01
Der grüne Flummi ist doch schon Tod weil es nach der Zerstörung des ersten Todessterns spielt?

Nö.

Yoda stirbt vor der Schlacht um Endor. Das Setting ist kurz nach der Zerstörung des ersten Todesstern angesiedelt, zu diesem Zeitpunkt war Luke noch nicht mal auf Dagobah.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 1.11.2014 | 09:49
Hier  (http://www.jedipedia.de/wiki/Order_66)(am Ende) finden sich einige der überlebenden Jedi des erweiterten SW-Universums.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 4.11.2014 | 16:34
Ein Charakter darf maximal 2 Manöver pro Runde ausführen, eines davon ist frei. Er kann freiwillig ein zweites ausführen, muß dafür aber 2 Punkte Erschöpfung "bezahlen".
Muß er diese Erschöpfung auch bezahlen, wenn er seine Aktion zu einem zweiten Manöver umwandelt? (Es heißt ja, in diesem Falle gölte die Aktion nicht mehr als Aktion, sondern als Manöver.)
Das wäre ja seltsam, denn wenn er zusätzlich zu seiner Aktion ohnehin freiwillig ein zweites Manöver für Erschöpfung ausführen kann, warum sollte er dann seine Aktion an ein Manöver verschwenden?
Ich finde, die Regel ist an dieser Stelle etwas unklar.

Kann der Pilot eines Fahrzeuges auch eine Aktion in ein Fahrzeugmanöver umwandeln?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 4.11.2014 | 16:46
Ein Charakter darf maximal 2 Manöver pro Runde ausführen, eines davon ist frei. Er kann freiwillig ein zweites ausführen, muß dafür aber 2 Punkte Erschöpfung "bezahlen".
Muß er diese Erschöpfung auch bezahlen, wenn er seine Aktion zu einem zweiten Manöver umwandelt? (Es heißt ja, in diesem Falle gölte die Aktion nicht mehr als Aktion, sondern als Manöver.)
Das wäre ja seltsam, denn wenn er zusätzlich zu seiner Aktion ohnehin freiwillig ein zweites Manöver für Erschöpfung ausführen kann, warum sollte er dann seine Aktion an ein Manöver verschwenden?
Ich finde, die Regel ist an dieser Stelle etwas unklar.

Kann der Pilot eines Fahrzeuges auch eine Aktion in ein Fahrzeugmanöver umwandeln?

Die zwei Punkte Erschöpfung werden nur fällig, wenn er ein Manöver zusätzlich zu Manöver und Aktion möchte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 4.11.2014 | 16:53
Außer bei Pilot-only Manöver der System Strain. Der kommt glaube ich immer, wenn man zwei Pilot-only Manöver in einer Runde machen möchte, außer es ist frei durch drei Advantages. Müsste aber noch mal schauen, ob ich die Stelle finde auf der diese Entscheidung beruht oder vielleicht widerlegt mich direkt jemand. Sonst aber richtig bei normalen Manövern. Wenn man die Aktion tauscht, kein Strain.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 4.11.2014 | 16:55
Danke, das habe ich mir gedacht. Es dürfte dann gemäß der Personen-Fahrzeug-übergreifenden Regeln dieses Systems auf Fahrzeugebene auch so sein.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 4.11.2014 | 16:56
Ich muss die Stelle noch einmal raussuchen, aber soweit ich aus dem Kopf mir einbilde es zu wissen, man zahlt kein Strain, wenn es aber zu zwei Pilot-only Manövern kommt, müssten dennoch zwei System Strain für das Fahrzeug bezahlt werden. Ich schaue aber noch einmal im Buch nach oder vielleicht weiß es jemand schneller.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 4.11.2014 | 17:00
Heißt das dann, daß der Pilot seine Aktion nicht ausgeben kann, um 1 weiteres Manöver im Rahmen des Manöverlimits und ohne Systembelastung und Erschöpfung zu fliegen?

Dieser Punkt fehlt nämlich im Fahrzeugkampf:
Aktion gegen 1 Manöver tauschen: Die Aktion wird zu einem weiteren Manöver, das keine Erschöpfung kostet. Das Manövermaximum von 2 Manövern pro Runde darf aber nicht überschritten werden.

"Mit Fahrzeug günstig positionieren" gibt es ja ein weiteres Pilotenmanöver unter den Aktionen...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 4.11.2014 | 17:05
Prinzipell gelten die Regeln aus dem Personenkampf solange sie Sinn machen und nicht den Regeln im Fahrzeugkapitel im Konflikt stehen. Deshalb du kannst eine Aktion gegen ein Manöver tauschen, allerdings erleidet man trotzdem 2 System Strain nur keine 2 Strain am Charakter, wenn es ein Pilot-pnly Manöver ist. Deshalb ist in der Vorteilstabelle auch freies zweites Manöver und freies zweites Pilot-only Manöver explizit unterschieden und kosten unterschiedlich viel. Jetzt die Regelstelle:

Zitat von: Edge of the Empire GRW page 232
A starship or vehicle with silhouette 1-4 can benefit from one Pilot Only maneuver in a round, and can benefit from a second Pilot Only maneuver if it suffers two system strain [Pilot Only maneuvers are ones that affect the movement of the ship itself, and ships may only move so fast and so far) If the starship has a single pilot, the pilot must suffer two strain (or downgrade his action to a maneuver) to perform two maneuvers, as per combat rules. Some ships can have multiple pilots, in which case each can perform a Pilot Only maneuver and only the ship suffers the strain. However, these ships are rare.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 4.11.2014 | 17:09
Danke, Luther, jetzt ist es klar.
 :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 6.11.2014 | 22:49
Kein Problem. Konnte ich jetzt auch nur so einfach beantworten, weil ich vor knapp zwei Monaten eine Staffelpilotenrunde als Forenrollenspiel gestartet habe und dementsprechend beim Zusammenfassen alles gründlich durchgelesen habe.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 13.11.2014 | 11:01
Freue mich unglaublich auf die beiden neuen "Edge" Sourcebooks. Nal Hutta und Fly Casual ergänzen sich (hoffentlich) auch wunderbar.
Jetzt müssen die Bücher nur noch erscheinen. Nal Hutta soll in Q4 rauskommen (hat irgendwer schon was klingeln hören?), Fly Casual dürfte noch ein halbes Jahr auf sich warten lassen, oder?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 13.11.2014 | 12:12
Ich habe heute The Essential Atlas bekommen und bin begeistert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 13.11.2014 | 15:38
Freue mich unglaublich auf die beiden neuen "Edge" Sourcebooks. Nal Hutta und Fly Casual ergänzen sich (hoffentlich) auch wunderbar.
Jetzt müssen die Bücher nur noch erscheinen. Nal Hutta soll in Q4 rauskommen (hat irgendwer schon was klingeln hören?), Fly Casual dürfte noch ein halbes Jahr auf sich warten lassen, oder?

Leider noch nicht. Nach bisheriger Erfahrung müsste es wohl irgendwann Mitte Dezember kommen. Aber das ist keine sichere Aussage. Ansonsten Fly Casual kommt Q1 2015, stand auch so in der News und passt zum sonstigen Vorgehen. Freue mich aber auch drauf.

Ich habe heute The Essential Atlas bekommen und bin begeistert.

Oh erzähle mal mehr, wenn du magst.

Ansonsten hat eigentlich jemand das Buch der Kopfgeldjäger und kann bestätigen, ob das auch so gut ist? Zumindest die anderen beiden waren recht nett zum Lesen. (Buch der Jedi/Buch der Sith).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 13.11.2014 | 15:40
Das Kopfgeldjäger Buch ist noch gar nicht draußen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 13.11.2014 | 15:52
Nur um klar zu stellen, es geht mir nicht spezifisch um ein Rollenspielbuch (ist der The Essential Atlas ja auch nicht), sondern um folgendes reines Fluffbuch, welches als fiktives Dokument der Star Wars Galaxie verfasst ist:
(http://s14.directupload.net/images/141113/5jjhmzzp.jpg)
Selbiges gibt es auch für Jedi und Sith.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 13.11.2014 | 15:55
Nal Hutta soll in Q4 rauskommen (hat irgendwer schon was klingeln hören?)

Amazon sagt 15.12.

Freu mich wie Bolle auf die beiden nächsten Sourcebooks...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 13.11.2014 | 18:24
Das Buch der Kopfgeldjäger ? Was kostet das wie fiel  Seiten hat es und bist du damit zufrieden?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 17.11.2014 | 13:39
Kostet €19,95 und hat 160 Seiten.
... beim Buchhändler.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 17.11.2014 | 13:44
Das Kopfgeldjägerbuch kann ich (wie auch aus der gleichen Reihe das Buch der Sith bzw. Jedi) fluffmäßig echt nur empfehlen. Jedes ist in einem eigenen Stil geschrieben, ist mit massenhaft humorvollen Insideranspeilungen gespickt und liefert sehr schöne In-World-Ideen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 20.11.2014 | 13:20
Autor und Verlag wehren beim bestellen hilfreich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.11.2014 | 13:26
Das Buch der Kopfgeldjäger: Daniel Wallace / Oetinger

Wenigstens laut Amazon.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Melander am 20.11.2014 | 15:44
Gibt es eigentlich schon Informationen, ab wann ungefähr mit dem Starter-Set von Force & Destiny zu rechnen ist?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.11.2014 | 16:28
Wenn es wie AoR erscheint, Ende Q2 Anfang Q 3
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Melander am 20.11.2014 | 16:31
Wenn es wie AoR erscheint, Ende Q2 Anfang Q 3
Autsch...das ist ja noch ein ganzes Weilchen. Aber danke für die Info!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.11.2014 | 17:05
Aber der Schnellstarter sollte früher raus kommen, der war glaube ich schon in Q1 für AoR draußen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Melander am 20.11.2014 | 17:11
Ah, gut...den meinte ich eigentlich auch, sorry.
Q1 wäre toll.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.11.2014 | 17:19
Hattest du auch geschrieben, habe nur zusehr an das Regelwerk gedacht ;)

aber freuen tue ich mich auch schon drauf

aber bin auch auf die Karriere-Bücher und Fluff Bücher gespannt, bisher hat FFG ja wirklich ein gutes Händchen bewiesen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Melander am 20.11.2014 | 17:28
Ich hab mit meiner Gruppe eine Star Wars-Runde angefangen. Jeder mit einem Charakter für EotE und AoR. Ich verbinde die jeweiligen Starter miteinander. Deshalb warte ich auf den Starter für F&D. So haben wir jedes Setting mal ausprobiert und entscheiden wann, wie wir SW weiter spielen wollen.
Dann werden auch die Fluff-Bücher für uns interessant.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.11.2014 | 17:40
Ja ne coole Entscheidung, gerade weil man auch genug Würfel hat und im Zweifelsfall vlt mal charaktere mischen und gucken, wie sich das dann spielt :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Melander am 20.11.2014 | 18:23
Wir hatten mit AoR angefangen. Einer der Charaktere wollte Macht-sensitiv sein. Also Whisper Base gespielt und Operation Shadowpoint bis kurz vors Finale. Dann gesprungen zu EotE. Wo ein Unbekannter die Charaktere aus Teemos Verlies befreit, damit sie ihm helfen, die Krayt Fang zu kapern, damit er nach Onderon kommt. Der Unbekannte ist ein Jedi (was keiner weiß), der auf der Suche nach Machtsensitiven ist, um sie für die Sache der Jedis zu gewinnen. Er weiß durch die Rebellen von dem Charakter. Wir spielen grade den "Langen Arm des Hut(ten)". Die EotE-Gruppe wird just während des finalen Kampfes gegen den Moff auf Onderon eintreffen.
Und danach soll es dann eben zum F&D-Starter gehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 20.11.2014 | 18:35
Klingt gut ^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Melander am 20.11.2014 | 18:43
Klingt gut ^^
Danke!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 21.11.2014 | 12:34
das Buch der Kopfgeldjäger gekauft und nun ab ins Beet lesen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: DonJohnny am 23.11.2014 | 21:35
das Buch der Kopfgeldjäger

Was soll den das sein?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: rayen am 23.11.2014 | 21:45
Was soll den das sein?

http://www.heyn.at/list?cat=&quick=das+buch+der+kopfgeldj%C3%A4ger (http://www.heyn.at/list?cat=&quick=das+buch+der+kopfgeldj%C3%A4ger)

Ein Buch über die Kopfgeldjäger Gilde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: DonJohnny am 23.11.2014 | 23:15
Ah, ok, ich dachte du beziehst dich auf ein Rollenspielprodukt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 26.11.2014 | 17:49
ich würde mir ein STAR  Wars Rollenspiel zur zeit von swtor wünschen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 26.11.2014 | 17:53
Ich denke spätestens mit Force & Destiny wird das nicht so fürchterlich viel Arbeit erfordern das neue System für die alte Republik nutzbar zu machen.
Und ich könnte mir gut vorstellen, dass das eine oder andere Fanprojekt in die Richtung entstehen wird, falls FFG das ganze nicht von sich aus umsetzt.
Im Grunde bräuchte es ja nur einen Settingband.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 27.11.2014 | 08:20
Mit der Kombination aus Force and Destiny und Knights of the Old Republic (http://youtu.be/h1f47_BTMAE) dürftest du alles haben was man für eine SWTOR Runde braucht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.11.2014 | 16:56
Ich muss sagen ich bekomme langsam Angst, dass das Tempo des Heidelberger Spieleverlags bei den Übersetzungen zu langsam ist und a) entweder die Begeisterung bei vielen Runden flöten geht oder b) sich viele Spieler mit den englischen Ausgaben eindecken.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 27.11.2014 | 19:15
Ich schiele momentan ja auch nur auf die deutschen Sachen. Andererseits... sind die Heidelbären da wirklich bissi... langsam... also arg... -.-
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.11.2014 | 19:18
Ich schiele momentan ja auch nur auf die deutschen Sachen. Andererseits... sind die Heidelbären da wirklich bissi... langsam... also arg... -.-

Genauso gehts mir auch. Eine Runde leite ich und bei einer spiel ich mit. Unser anderer SL hat die ganzen englischen Sachen, dagegen stinke ich leider ganz schön ab. Ich warte gerne noch, aber langsam müsste mal was kommen. Und einfach nur das Age Of Rebellion-Einsteigerset kanns nicht sein, denn das ist ja für uns eigentlich nix mehr neues.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 27.11.2014 | 20:16
Da ich jetzt erst mit Spielen anfange (also eigentlich sogar erst am 13.12. *hibbel*), bin ich mit dem kostenlosen deutschen Material, dem Grundregelwerk und Jenseits des Randes (mal abgesehen von meiner eigenen, Amok-laufenden Fantasie...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
sicher noch ein halbes Jahr bedient. Aber gerade Fate & Destiny *jauuuul* wäre das, was meine Mitspielerinnen und mich zugegebenermaßen wirklich interessieren würde. Und wenn das jetzt erst in der englischen Beta ist... dann dürfte die neue Disney-Trilogie wohl schon vollständig erschienen sein, ehe das auf Deutsch rauskommt. [Achtung: Überdramatisierung um... naja, halt überzudramatisieren... :P]

Wenigstens wird mein Geldbeutel so bissi geschont, also so kurz vor Weihnachten, mein ich. o.o
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 1.12.2014 | 21:04
Ja, langsam könnte wirklich mal wieder was erscheinen... :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 2.12.2014 | 14:58
Würde mich auch freuen... Muss man aber wohl mal abwarten  :(
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 2.12.2014 | 15:46
Auf deutsch sind immerhin die elementaren Bücher da. Es gibt ein ganz gutes Abenteuer, das Regelbuch und den SL-Schirm.
Am besten wären die Übersetzungen des 2ten, the Juwel of Yavin, Abenteuers und das Buch über den Corelleanischen Sektor, Suns of Fortune.
Bei den Karriere Büchern kann man theoretisch warten bis im englischen alle draußen sind, derzeit sind es nur Far Horizon (Colonist),  Enter the Unknown (Explorer), Dangerous Covenants (Hired Gun) und angekündigt Fly Casual (Smuggler) und 2 fehlen dann immer noch, da ist das Buch über die Hutten (Lords of Nal Hutta) um einiges interessanter.

Bei Age of Rebellion gibt es leider gar kein deutsches Material und FFG hat bisher auch nur wenig raus gebracht: Core Rules, Ein Adventure und den Spielleiterschirm und angekündigt ist das erste Karriere Buch.

Also kann man sagen, dass bei FFG das System auch nicht priorisiert wird.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 2.12.2014 | 15:51
Auf deutsch sind immerhin die elementaren Bücher da. Es gibt ein ganz gutes Abenteuer, das Regelbuch und den SL-Schirm.

Dazu noch die beiden Abenteuer, die man sich kostenlos bei drivethru runterladen kann. Wie gut die sind, kann ich allerdings (noch) nicht sagen...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.12.2014 | 16:06
Also kann man sagen, dass bei FFG das System auch nicht priorisiert wird.

EotE hat einfach mal ein Jahr Vorsprung. Das ist alles. Die meisten Bücher für EotE sind nämlich auch erst im letzten Jahr erschienen.

Wie gut die sind, kann ich allerdings (noch) nicht sagen...

Ist ja immer subjektiv, aber ich fand sie sehr gut. Nicht unbedingt sehr lang von der Spielzeit, aber vom Spielspaß her mit das beste was ich an Kaufabenteuern erlebt habe. Bin allerdings auch kein großer Fan von Kaufabenteuern, in so fern ist die Referenz  auf die sich das "besser" bezieht bei mir ein wenig schwach.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 2.12.2014 | 17:02
"Der lange Arm des Hutts" ist sehr gelungen, aber teilweise schon ziemlich geradlinig
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 2.12.2014 | 20:32
Ist ja immer subjektiv, aber ich fand sie sehr gut. Nicht unbedingt sehr lang von der Spielzeit, aber vom Spielspaß her mit das beste was ich an Kaufabenteuern erlebt habe. Bin allerdings auch kein großer Fan von Kaufabenteuern, in so fern ist die Referenz  auf die sich das "besser" bezieht bei mir ein wenig schwach.

Wenn du Kaufabenteuer eigentlich nicht magst, aber die SW-Abenteuer gut fandest, erscheint mir das doch eher als Qualitätsmerkmal - immerhin konnten sie sogar einen Kaufabenteuer-Muffel überzeugen? :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.12.2014 | 07:16
Das hat mit Muffel eigentlich nicht viel zu tun, sondern eher mit der Preis-Leistung. In meiner DSA-Gruppe sind aber Kaufabenteuer die Regel... und gegenüber denen die wir da bisher gespielt haben sind die Star Wars Abenteuer pures Gold.

Und das Juwel von Yavin habe ich mir gekauft und gelesen, und was soll ich sagen, ich bin schon vor dem spielen total begeistert.  :headbang: Das wird garantiert ein absolutes Highlight meiner Rollenspiel-Geschichte.  :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 3.12.2014 | 12:29
Das hat mit Muffel eigentlich nicht viel zu tun, sondern eher mit der Preis-Leistung.

Auch nachvollziehbar. ^^

Zitat
Und das Juwel von Yavin habe ich mir gekauft und gelesen, und was soll ich sagen, ich bin schon vor dem spielen total begeistert.  :headbang: Das wird garantiert ein absolutes Highlight meiner Rollenspiel-Geschichte.  :headbang:

Muss ich leider noch auf die deutsche Übersetzung warten. :(
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 3.12.2014 | 16:24
Mal noch eine andere Frage:

Gibt es abseits der RPGs irgendwo (optimalerweise) auf Deutsch ein Hintergrundbuch, dass allgemein einfach möglichst viele Planeten und Spezies des Star Wars-Universums abdeckt?

Ansonsten müsst ich wohl ein Tablet am Spieltisch benutzen, wenn jemand gerade mal nicht weiß, wie genau nochmal ein Ortolaner aussieht usw.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 3.12.2014 | 16:42
Die Complete Collections sind dafür perfekt.
Auf Deutsch gibt es die Enzyklopädie.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 3.12.2014 | 16:50
Hmmmm... das schaut ja wirklich schick aus... *auf Wunschzettel notier*

Danke für den Tip!  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 3.12.2014 | 17:02
Oh, die heissen Essential Guides: Atlas, Planets, Aliens, Technology, Droids usw.
"Die Star Wars Enzyklopädie" von Sansweet kam vor SW 1-3 heraus, es gibt aber auch neuere, z.B. von Luceno.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 14:58
So, wir haben am Samstag "Jenseits des Randes" nach fünf Sitzungen abgeschlossen. Fazit: Zwei Charaktere haben Arme verloren und unser Schiff ist Schrott (es ruht nun auf Raxus Prime). Tolles Abenteuer! :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 15.12.2014 | 15:00
Habt ihr denn das Ersatzschiff bekommen...?  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 15:04
Bisher noch nicht, ich glaub das wird so schnell auch nichts mit dem neuen Schiff. Mit 19.700 Credits bekommen wir wohl nur nen Kotflügel von einem gescheiten Schiff 8).

Ach ja, und unsere Verpflichtung/Obligation ist bei 95  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: bolverk am 15.12.2014 | 15:15
Ach ja, und unsere Verpflichtung/Obligation ist bei 95  ~;D
...autsch!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 15.12.2014 | 15:16
da gibt es nur eine Rettung, zum Imperator um Hilfe Betten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 15:16
da gibt es nur eine Rettung, zum Imperator um Hilfe Betten.

Geht nicht, das Imperium hat unsere Katze getötet >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 15.12.2014 | 15:35
Habt ihr denn das Ersatzschiff bekommen...?  ;)

Ich würde mir erst mal um Ersatzarme Gedanken machen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 15:43
Ich würde mir erst mal um Ersatzarme Gedanken machen.

Die haben wir schon, das hat uns aber Obligation gekostet, bis wir die abgearbeitet haben. Von daher müssen wir erstmal ein paar gute Jobs bekommen, bevor wir übergaupt an ein Schiff denken können.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: bolverk am 15.12.2014 | 15:44
Mal interessehalber (ich glaube ein eigener Thread lohnt dafür nicht), wie sind denn Eure Gruppen so aufgestellt?

Unsere Spontan-Runde von neulich besteht aus:
- Yel'len, Twi'lek Heavy
- Sumsa, Rodian Thief
- RB-83 (oder so ähnlich), Droid Mechanic
- [namenloser Charakter], Bothan Scout

Alle Spieler und Charaktere (außer dem Droiden und seinem Spieler) sind Damen die, zusammen mit ihrem NSC-Astromech namens Tupper, die Besatzung des *seufz* "Century Hawk" bilden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 15:59
Gruppe als Spieler

- Soozie, Mensch, soziopathische Heavy
- Thesis, Chiss, Big Game Hunter/Arzt
- Bix, Mensch, Schurke/Pilot
- Dash, Tiydorianer, Hacker/Powertech
- Sumi, Selonianerin, Survivalist/Marauder (ich)

Gruppe als SL

- Krysh'Kryh, Wookie, Marauder
- Bluebelle Walker, Mensch, Pilotin
- Corr 'Fab' Thano, Mensch, Schurke
- Rhea Khan, Bothanerin, Spionin
- Tarek Finn, Mensch, Outlaw Techniker
- R5 C3, Astromech, Hacker
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 15.12.2014 | 16:28
Wir spielten gestern eine wunderbare Sitzung mit dem Langen Arm des Hutts. Bemerkenswert war die großartige Skalierung der NSC, die als doofe Handlanger nur in Gruppe eine reale Gefahr darstellen, als erfahrenere Kämpfer jedoch schon pro Individuum. Auch die Gefährlichkeit von Treffern, Schaden und kritischen Treffern war beeindruckend; da sitzt der Blaster plötzlich nicht mehr so locker.
:)

Ein bisher ganz tolles System.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.12.2014 | 16:55
Ach ja, und unsere Verpflichtung/Obligation ist bei 95  ~;D

Die Gruppe in der ich spielleitere hat seid dem letzten Abenteuer 107... immer wenn sie irgendwo 5 abbauen können bauen sie an anderer Stelle so viel Scheiß, dass sie sich 10 neue mehr als verdient haben. Und es ist jetzt wirklich nicht so, als würde ich es darauf anlegen, oder die Abenteuer so konzipieren, dass das der wahrscheinliche Ausgang wäre.

Gruppenkonstellationen:

Ich als Spielleiter:
Pilot, Wookie, Twi'lek und Droide (mittlerweile zweitprofession Slicer) aus der Einsteiger-Box.

Ich als Spieler 1:
Bothan - Archäologe, Fringer, Driver (Pilot und Scoundrel kommen noch hinzu, dann ist es quasi ein haariger Harrison Ford)
Selonian - Big Game Hunter, Scout
Mensch - Gadgeteer, Assasine

Ich als Spieler 2:
Alderaaner (Mensch) - Mercenary, Heavy, Demolitonist
Irgend-so-ein-Teufel - Ace Pilot
Selonian - Bodyguard
Mensch - Gadgeteer, Force Exile
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 15.12.2014 | 17:06
die handeln sich wohl gerne ärger ein? 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 17:06
Ich bin mit meinen 25 Obligations Spitzenreiter, aber ich kann nix dafür :-[ . 20 hatte ich von Beginn an. Dann hab ich 5 abgebaut. Als dann meine Obligation wieder gewürfelt wurde, kam ein Kopfgeldjäger der von meinem Stock geschickt wurde. Ich hab ihn festgesetzt und lebendig ausgeschaltet. Dann hab ich ihn freigelassen. Unsere Psycho-Heavy hat ihn dann kalt gemacht, ohne dass ich davon was mitbekommen habe. Natürlich deutet alles auf mich als Mörderin hin, also bekam ich wieder +5 drauf 8] Dazu jetzt noch der Arm, der mit +5 gewertet wurde und schwupps ist man bei 25 Punkten Obligation.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 15.12.2014 | 17:17
ich bezog mich auch mehr auf die 107 und es wird immer mehr Gruppe.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 17:19
ich bezog mich auch mehr auf die 107 und es wird immer mehr Gruppe.

Klar, aber auf dem Level sind wie sicher auch bald >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 15.12.2014 | 17:19
ungesund.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.12.2014 | 17:45
Interessant ist dabei ja vor allem, dass man ab 100 keine XP mehr ausgeben darf. Deshalb hab ich mich die letzten Sitzungen als Spielleiter sogar bemüht, dass es nicht weiter nach oben geht...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 17:54
Interessant ist dabei ja vor allem, dass man ab 100 keine XP mehr ausgeben darf. Deshalb hab ich mich die letzten Sitzungen als Spielleiter sogar bemüht, dass es nicht weiter nach oben geht...

Dann muss halt einer aus der Gruppe dran glauben ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.12.2014 | 17:55
Tatsächlich hat meine Gruppe das auch schon als einfachste und vermutlich erfolgreichste Strategie entdeckt und diskutiert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 15.12.2014 | 17:57
oder sie klauen ein Piraten schiffe oder so und verkaufe es bzw übergeben es  das sollte doch einiges wert sein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 17:59
Tatsächlich hat meine Gruppe das auch schon als einfachste und vermutlich erfolgreichste Strategie entdeckt und diskutiert.

Das ist einfach so naheliegend. Wir foppen unseren Schurken/Schmuggler auch schon die ganze Zeit damit, einfach weil er der einzige menschliche Mann ist unter unseren ganzen "Machoweibern". Aber es kann auch gut sein dass das nächste mal unser Psycho-Heavy und meine Selonianerin aneinander geraten, das würde das ganze auch um 20 oder 25 Punkte senken (wobei mein Ersatzchar auch ne Obligation von 20 hat, da würden wir nur 5 Punkte gutmachen).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.12.2014 | 18:33
Wenn dann müssten sie es schon mit gegenseitiger Absprache und mit Einverständnis machen. Die Zeiten in denen sich die Spieler gegenseitig die Charaktere gekillt haben liegen für mich schon 10+ Jahre zurück, und ich will sie definitiv nicht wieder haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 19:00
Wenn dann müssten sie es schon mit gegenseitiger Absprache und mit Einverständnis machen. Die Zeiten in denen sich die Spieler gegenseitig die Charaktere gekillt haben liegen für mich schon 10+ Jahre zurück, und ich will sie definitiv nicht wieder haben.

Ich eigentlich auch, aber bei einem sozipathischen Charakter kann man sowas nicht ausschließen. Aber das ist allen bewusst und auch so gewollt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.12.2014 | 19:44
Deshalb vermeide ich soziopathische Charaktere... und entmutige die Spieler so gute es geht solche zu wählen, wenn ich Spielleiter bin.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 20:09
Deshalb vermeide ich soziopathische Charaktere... und entmutige die Spieler so gute es geht solche zu wählen, wenn ich Spielleiter bin.

Ich in meinen Runden auch. Aber bisher hat es bei Star Wars ganz gut geklappt. Nur passen sich die anderen Spieler der Soziopathin langsam an und das mag mein Charakter gar nicht. Aber diese Entwicklung macht mir sehr viel Spaß, da kann man richtig schönes Charakterspiel machen. Wie betreten die Gruppe geschaut hat, als mein Charakter meinte dass er keine Lust hat ein Räuber und Mörder zu sein - herrlich  :d. Das nächste Mal wird es dann zum Showdown kommen, ob sie sich mit unterordnet oder so weitermachen will. Da kann alles passieren, darauf freu ich mich schon richtig :headbang: Aber bei uns ist da keiner böse, egal wie es endet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 20:23
Als meine Runde als SL angefangen hat, wollte ein Spieler einen Assasinen-Droiden spielen der biologische Lebewesen hasst...das konnte ich ihm aber ausreden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 15.12.2014 | 20:36
Fleischsack Terminieren ^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 15.12.2014 | 21:31
Das erinnert mich an den ASP-Arbeitsdroiden (nicht die Hellsten) einer Spielerin, der hatte als Kürzel DU 678, weswegen er bei jedem Gespräch, in dem das Pronomen "du" verwendet wurde, gemeint hat, es ginge um ihn.  :D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 17.12.2014 | 15:01
Wie handhabt ihr das mit der Verfügbarkeit? Zum einen ist das natürlich der Gradmesser ob man an etwas rankommt - soweit ist das klar.

Was mich verwirrt ist die Teuerung. Die soll ja aber nur bei kommerziellem Handel erfolgen, aber nicht wenn man Dinge einfach so kauft. Aber wo ist da der Unterschied? Und wie leg ich jetzt fest ob der Hintergrund jetzt kommerziell oder nicht ist? Wie handhabt ihr das?

Wir brauchen ja ein neues Schiff und ich bin am Überlegen wie teuer uns jetzt eine Firespray kommt >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 17.12.2014 | 15:35
Das kostet gar nichts wenn ihr es dem sonderbaren Mann in der Alten Braunen Robe abknöpft. Auch wenn er sonderbar ist und ein Lichtschwert hat. Und der unterschied bei den Handels Sachen ist der unterschied zwischen kommerziellem Handel (du kaufst 10 .00 Tonnen zum weiterverkaufen) und ,,Normal,, (du kaufst ein oder zwei teile für dich selber) 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 17.12.2014 | 17:39
Also werden die Waren für Händler dann teurer? Eigentlich müsste das dann doch für den Ankauf gelten, und nicht für den Verkauf.

beispiel: Beim Händler kostet die Firespray immer 80.000. Will ich meine Firespray nem Händler verkaufen, wird er mir weniger geben. Ist mit dem Preismodifikator der Seltenheit diese Differenz gemeint? 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 17.12.2014 | 17:40
da bin ich jetzt überfragt hab das Grundregelbuch nur einmal gelesen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 18.12.2014 | 08:29
Ganz simpel: Es wird unterschieden zwischen dem An- und Verkauf einer Ware (also eines einzelnen Stückes bzw. einer Abgabemenge die für eine Person gedacht ist) und dem Handelsmäßigen Verkauf höherer Stückzahlen. Wie genau die Stückzahlen sind, ist natürlich nicht angegeben - das entscheidet der SL im Einzelfall.

Geht es darum, dass die Gruppe einen Gegenstand einfach verkaufen will, so kann sie dies mit einer erfolgreichen Verhandeln Probe für 25% des Listenpreises tun. Mit 2 Erfolgen steigt der Verkaufspreis auf 50% des Listenpreises, und mit drei Erfolgen auf 75%. Mehr ist nicht drin.

Bie deinem Beispiel würdest du die Firespray also mit einem Erfolg für 20.000, mit 2 Erfolgen für 40.000 und mit 3 Erfolgen für 60.000 verkaufen können.

Die Modifikatoren für Seltenheit und erhöhte Kosten gelten in diesem Fall nicht, weil du ja keine hendelsmäßige Menge an Firesprays verkaufst, sondern nur das eine, das du hast.

So weit die Regeln im Buch - dass die SL sich entscheiden kann, dennoch die Seltenheit einzuberechnen, steht ja auf einem ganz anderen Blatt. Wobei ich persönlich das aber nicht tun würde, da die Verhandeln Probe eben schon abdeckt, einen Käufer zu finden, der einen möglichst guten Preis zahlt. Evtl. würde ich einen Bonuswürfel gewähren, wenn das Schiff dort wo es verkauft werden soll selten ist (und einen Nachteilswürfel, wenn das Schiff in schlechtem Zustand ist  >;D).

Wenn du allerdings eine Firespray kaufen willst, muss der SL erstmal überlegen, ob ihm das gerade in den Kram passt.  >;D Vorausgesetzt dem ist so, machst ud eine Probe gegen die modifizierte Seltenheit die sich aus dem Grundwert und den Modifikatoren ergibt. Hast du einen Erfolg, kannst du eines auftreiben, der Preis ist von der Seltenheit unbeeinflusst.

In deinem Beispiel hat die Firespray eine Seltenheit von 4. Wenn du auf einem Planeten im Outer Rim eine Firespray suchst, hat das einen Modifikator von +2, insgesamt also eine Seltenheit von 6 für die Firespray auf beispielsweise Tattooine. Das bedeutet, dass du eine Verhandeln Probe (bzw. eine Strassenwissen Probe, wenn du auf dem Schwarzmarkt suchst) gegen eine Schwierigkeit von 3L (lila Würfeln) schaffen must, um eines aufzutreiben. Hast ud das geschafft, kannst du entweder den Preis zahlen, den der Händler veranschlagt (im Zweifelsfall den Listenpreis aber die SL entscheidet das nach eigenem Ermessen), oder aber du machst eine weitere Verhandeln-Probe. Jeder Erfolg in dieser Probe reduziert den Preis um 5%. (Weitere Details zu Triumphen, Vor- und Nachteilen findest du unter der Beschreibung der Verhandeln Fertigkeit.

Ich hoffe, das hilft?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 18.12.2014 | 14:03
 :d Danke! Ich habs heute morgen nochmal nachgeschlagen und so hab ichs auch verstanden. Aber danke, wenn wir beide das so lesen, dann wirds schon stimmen 8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 28.12.2014 | 16:00
So, meine Selonianerin hat jetzt ihren Dritten Talentbaum angefangen. Nach Survivalist und Marauder ist sie jetzt Force Sensitive. Von der Hintergrundgeschichte war es ja von Anfang an schon so angelegt und mit mittlerweile 195 XP hab ich sie jetzt schön breit aufgestellt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 11.01.2015 | 23:05
Wir hatten heute eine grandiose Befreiungsaktion in einem Huttenpalast (bei Teemo). Ergebnis. Sie haben ihren Wookie befreit, aber die Zeltonische Flamme unseres einen SCs ist beim Hutten geblieben, weil die Gruppe dann fliehen musste.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 13.01.2015 | 16:04
Gebt mir mal einen Tipp:

Ich suche einen Planeten in der Nähe von Tatooine, der unter imperialer Kontrolle steht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 13.01.2015 | 16:08
In solchen Fällen hilft diese Karte aus dem Atlas, und dann noch ein Blick unter den entsprechenden Planetennamen in der Wookiepedia (http://starwars.wikia.com/wiki/Arkanis_sector)  :)

(http://img2.wikia.nocookie.net/__cb20091111091654/starwars/images/3/37/ArkanisSector.jpg)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 13.01.2015 | 16:20
Ich glaube ich nehme Sirpar. Eine primitive aber halbwegs intelligente Spezies und ein imperiales Trainingscamp - das klingt gut  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 13.01.2015 | 16:39
Oja, gute Wahl - beim Lesen von " In addition there were five surplus equipment depositories of which one was the Nonessential Equipment Storage and Disposal Facility 456, an ordnance proving ground and a planetary bombardment target range. " kommen mir auch sehr dumme Spielleiterideen  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 13.01.2015 | 16:46
Oja, gute Wahl - beim Lesen von " In addition there were five surplus equipment depositories of which one was the Nonessential Equipment Storage and Disposal Facility 456, an ordnance proving ground and a planetary bombardment target range. " kommen mir auch sehr dumme Spielleiterideen  ;D

Außerdem hat der Planet eine hohe Schwerkraft, das hab ich bisher glaub ich noch nie eingesetzt. Ich hab halt nen Planeten gesucht auf dem ein Lieutnant stationiert sein kann, der mit einem Hutten auf Tatooine Geschäfte macht. Und da ist so ein Trainingscamp besonders gut geeignet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 13.01.2015 | 16:48
Ich hoffe, du hast deinen Spielern verboten, hier mitzulesen?  :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 13.01.2015 | 16:51
Ich hoffe, du hast deinen Spielern verboten, hier mitzulesen?  :)

Nö, das sind ja noch nicht die heiklen Details. In den Fließtexten der Filme wird ja auch gerne schon mal etwas gespoilert >;D Aber wenn dann liest hier eh nur eine Spielerin mit.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 26.01.2015 | 14:36
So, in meiner Runde als Spieler ist meine Selonianerin jetzt Champion der Gladiatoren von Nar Shaddaa, nachdem sie den trandoshanischen Champion besiegt hat.

Und bei mir als SL haben die SCs jetzt mal das Ergebnis einer imperialen Säuberungsaktion gesehen. Aber anstatt ihre Quellen zu befragen um ihren Feind zu finden, sind sie seinen Bruder suchen gegangen und auf Orvax 4 gelandet (großer Sklavenmarkt), weil dieser dort arbeitet. Das hatte ich nun gar nicht vorgesehen, aber interessant war es trotzdem  8).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 27.01.2015 | 15:26
Ich bin gerade bei Betrachtung der ARdI-Raumschiffwerte etwas verwirrt, weil z.B. der Z-95 angeblich einen Erschütterungsraketenwerfer mit Gekoppelt 1 hat (dann müßten es doch zwei Werfer sein, oder?), das dicke Skipray Kanonenboot jedoch einen solchen ohne Gekoppelt 1.
Wie definiert sich demnach dieses "Gekoppelt"? Meiner Auffassung nach müßte das doch immer für zwei oder mehr Waffen desselben Typs gelten...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 27.01.2015 | 15:44
Im englischen ist die Rede von "concussion missile launchers", also Plural.
"Linked" findet man im Kapitel Ausrüstung unter "Item Qualities" (engl. S 156)
Hab leider grad nur das engl. parat
Bei "Linked" kann der Schütze für je zwei Vorteile einen zusätzlichen Treffer anbringen, bis zur maximalen Anzahl an Zusatztreffern gemäß dem Wert in Linked.
Linked 1 bedeutet also 2 Werfer. Ein Treffer bringt den Schaden, für 2 Vorteile hat man noch mal getroffen, bringt Extraschaden.
Der Z-95 hat also 2 Erschütterungsraketenwerfer.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 27.01.2015 | 15:49
Ah, ok. Gekoppelt war mir schon klar, ich bin nur überrascht, daß der popelige Z-95 so voller Waffen steckt.
 :o
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.01.2015 | 15:53
Und die sind auch heftig. Ich erinnere mich da mit Schrecken an unsere Sitzung auf Raxus Prime  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 27.01.2015 | 16:06
Was mich wundert: Die tripple Lasercanon im Z-95 hat auch nur Linked 1...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 27.01.2015 | 16:07
Was mich wundert: Die tripple Lasercanon im Z-95 hat auch nur Linked 1...

Druckfehler oder der Ausgleich dafür, das sie keine Munitiun benötigt? Ansonsten wäre der kleine Jäger wohl zu offensiv bestückt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 27.01.2015 | 16:11
Z-95, X-Wing u.s.w. sind halt keine lupenreinen Raumjäger wie die TIE-Fighter, sondern irgendwie für eine Vielzahl unterschiedlicher Missionen ausgelegt. Und durch die Raketen bzw. Torpedos eignen sie sich halt auch für die Verwendung als Bomber.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 27.01.2015 | 16:53
Was mich wundert: Die tripple Lasercanon im Z-95 hat auch nur Linked 1...
Das hat mich grad neugierig gemacht.
Wie schon gesagt wurde, gibt es den Z95 in verschiedenen Configurationen.
Der Z95-MK1 hat die besagten tripple Lasercanon - An jedem Flügelende!
Da er 2 Flügel hat, macht das "Linked 1" wieder Sinn. :)
http://starwars.wikia.com/wiki/Z-95mk1_Headhunter?file=Z-95_Split_Wing-HSCS-WEG.jpg
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: knörzbot am 27.01.2015 | 17:55
Ich bin gerade bei Betrachtung der ARdI-Raumschiffwerte etwas verwirrt, weil z.B. der Z-95 angeblich einen Erschütterungsraketenwerfer mit Gekoppelt 1 hat (dann müßten es doch zwei Werfer sein, oder?), das dicke Skipray Kanonenboot jedoch einen solchen ohne Gekoppelt 1.
Sorry ist OT aber "Erschütterungsraketenwerfer" als Übrrsetzung für Concussion Missile Launcher???  :o
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 27.01.2015 | 17:58
Ich fürchte ja, diese glänzende Übersetzungsleistung findet sich auch in diversen Expanded Universe SW-Romanen  :P
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 27.01.2015 | 17:59
Kommt das jetzt wieder?
Das Ding ist doch einwandfrei übersetzt, auch wenn dir die deutsche Sprache nicht paßt und euch euer Denglisch lieber wäre, zu dem ich nichts Jugendfreies beizutragen hätte.
 :-\
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.01.2015 | 17:59
Sorry ist OT aber "Erschütterungsraketenwerfer" als Übrrsetzung für Concussion Missile Launcher???  :o

Es gibt noch keine offizielle Übersetzung, wenn ich nicht irre  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 27.01.2015 | 18:00
Das ist die Übersetzung aus dem deutschen Regelwerk, außerdem findet man sie auch bei X-Wing.
Und sie ist völlig korrekt. Aber mehr sage ich dazu nicht, denn ich schlage mich mit Denglischfans nicht mehr herum und schone lieber mein Herz.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.01.2015 | 18:13
Das ist die Übersetzung aus dem deutschen Regelwerk, außerdem findet man sie auch bei X-Wing.
Und sie ist völlig korrekt. Aber mehr sage ich dazu nicht, denn ich schlage mich mit Denglischfans nicht mehr herum und schone lieber mein Herz.

Ach ich wusste gar nicht dass es die  im "Am Rande des Imperiums"-GRW auch gibt, siehste mal.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 27.01.2015 | 18:16
...denn ich schlage mich mit Denglischfans nicht mehr herum und schone lieber mein Herz.

Öh, hat irgendjemand hier eine Denglischversion vorgeschlagen? Hab ich was verpasst?  wtf?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 27.01.2015 | 18:22
Da die Übersetzung korrekt ist und wohl niemand eine bessere liefern kann und die meisten Leute, die sich generell über eine Übersetzung aufregen, lieber die Originalbegriffe sehen wollen (sehr originell), bleibt doch nur Denglisch, oder?
;)

Ich kann solche Probleme bei unübersetzbaren Vieldeutigkeiten, wie "Suns of Fortune", verstehen; und ich kann auch verstehen, daß es im Deutschen zum Verzweifeln ist (und klingt), wenn schon die englischen Begriffe dümmer nicht mehr gehen. Aber selbst vernünftige Übersetzungen finden stets die üblichen Grantler.
Ermüdend.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.01.2015 | 18:26
Da die Übersetzung korrekt ist und wohl niemand eine bessere liefern kann und die meisten Leute, die sich generell über eine Übersetzung aufregen, lieber die Originalbegriffe sehen wollen (sehr originell), bleibt doch nur Denglisch, oder?
;)

Ich kann solche Probleme bei unübersetzbaren Vieldeutigkeiten, wie "Suns of Fortune", verstehen; und ich kann auch verstehen, daß es im Deutschen zum Verzweifeln ist (und klingt), wenn schon die englischen Begriffe dümmer nicht mehr gehen. Aber selbst vernünftige Übersetzungen finden stets die üblichen Grantler.
Ermüdend.

Da hat er recht  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 27.01.2015 | 18:31
Also Denglisch geht gar nicht, brrrrr.

Ich kenne halt im Englischen nur die concussion grenade, für die ich im Deutschen keine Übersetzung kenne, aber der Effekt "concussion" hieß beim Bund "Druckwelle".
Gefällt mir weit besser als Erschütterung, das klingt ja eher nach einem gepflegtem Schleudertrauma  :D

Aber nur Nerds wie wir können sich wegen der Übersetzung eines Space-Opera-Waffensystems streiten  ;D

EDIT: Mir fällt gerade auf, daß ich aber total inkonsequent bin - Todesstern ziehe ich vor (anstatt Death Star), aber Skywalker gefällt mit gut. Damit geht natürlich der letzte Rest meiner Integrität flöten...   ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.01.2015 | 18:45
Also Denglisch geht gar nicht, brrrrr.

Ich kenne halt im Englischen nur die concussion grenade, für die ich im Deutschen keine Übersetzung kenne, aber der Effekt "concussion" hieß beim Bund "Druckwelle".
Gefällt mir weit besser als Erschütterung, das klingt ja eher nach einem gepflegtem Schleudertrauma  :D

Aber nur Nerds wie wir können sich wegen der Übersetzung eines Space-Opera-Waffensystems streiten  ;D

EDIT: Mir fällt gerade auf, daß ich aber total inkonsequent bin - Todesstern ziehe ich vor (anstatt Death Star), aber Skywalker gefällt mit gut. Damit geht natürlich der letzte Rest meiner Integrität flöten...   ;)

Gleiche Diskussion wie bei Game of Thrones: Death Star will was aussagen, daher muss es übersetzt werden. Namen sind bei Star Wars aber eigentlich nie klingend, daher werden die nicht übersetzt (Skywalker und Darklighter sind statistische Ausreißer).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 27.01.2015 | 18:48
Ach, ihr geht da viel rationaler ran als ich. Ich überlege gar nicht erst groß, warum mir die eine Art mal gefällt und mal nicht  :)
Star Wars ist was fürs Gefühl - das sagt ja auch Obi-Wan zu Luke  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 27.01.2015 | 18:48
Ja, SciFi (ist ja auch schon ein englisches Begriffspaar) und besonders Star Wars - Krieg der Sterne bieten reichlich solcher Probleme und somit extrem viel Diskussionsstoff.
Es muß sich wohl jeder für sich irgendwie im Konsens mit seinem Umfeld durchwurschteln.

Ich muß mich da auch etwas zügeln (und entschuldigen), weil ich bei Verdacht auf Denglischforderungen gleich von 0 auf 100 schieße mit Puls 160 und Blutdruck 190 zu 120. Das sollte ja nun auch nicht sein.
Ich bin wohl das letzte standhafte Mitglied der Padegegideihmu (Patriotische Deutsche gegen die Denglischisierung ihrer Muttersprache) und werde immer von unzähligen Gegendemonstranten niedergemacht.
 ::)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.01.2015 | 19:00
Ich bin nachhaltig von den Game Of Thrones Leuten genervt die die erste Übersetzung für gut halten, weil sie eben nicht adäquat übersetzt wurde  :btt:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 27.01.2015 | 19:03
Aus diesen Diskussionen mußte ich mich herausziehen, da 0 auf 180, Puls 190, Blutdruck 220 zu 140, schlaflose Nächte.
:D
 :btt: :btt: :btt:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 29.01.2015 | 12:06
Uff, diese Mischung aus englischen und deutschen EotE-Büchern ist anstrengend. Kann mir jemand ohne Eile sagen, welche beiden Kampfläufer im Englischen genannt werden. Der eine ist beidsprachlich der AT-PT, aber wie heißt der "AT-EVT" ("Erkundungs- und Vermessungstransporter") im Englischen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 29.01.2015 | 12:10
Wahrscheinlich:
AT·EST
Exploration and Survey Walker
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 29.01.2015 | 12:52
Wunderbar, den habe ich nun auch in der Wookiepedia gefunden.
Ich preise dich.
 :d

Ich sitze übrigens gerade an umfangreichen Tabellen, in denen ich alle wichtigen Werte und Daten EotEs erfasse, u.a. von NSC, damit man als SL schnellstmöglichen Zugriff auf sie hat. Diese Dezentralisierung über zahlreiche Quellenbücher hinweg war ja schon bei WEG ein wohl unvermeidliches Problem.
Amüsant finde ich dabei aber, daß die Leute in der Star Wars Galaxis offenbar noch waffenstarrender sind als die Amerikaner: selbst der ithorianische Geschichtenonkel versteckt einen Hold-Out-Blaster unter seiner Kutte, und die Straßenkinder tragen Steinchenwurfwaffen mit sich herum. Nur die arme Twi'lek-Tänzerin bleibt wehrlos und darf lediglich ihr Tanzkostüm haben.
 ::)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 29.01.2015 | 13:10
Auch Geschichtenonkel und Straßenkinder müssen sich wehren können. Das würde die Tänzerin auch gerne, die kann aber keinen Holdoutblaster in ihrem Kostüm verstecken.  :Ironie:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 29.01.2015 | 13:14
Von Zeit zu Zeit müssen unartige Kinderchen im Zuhörerkreis wohl auch mal mit einem gezielten Betäubungsschuß ruhiggestellt werden, wohingegen die Tänzerin trinkgeldreiches Euphorievolk schätzt. Außerdem stehen die Frauen bekanntlich auf ihre "natürlichen Waffen", aber denen konnte man wohl keine Werte geben.
Jetzt erkenne ich denn Sinn der Sache.
:D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 29.01.2015 | 16:08
Ich sitze übrigens gerade an umfangreichen Tabellen, in denen ich alle wichtigen Werte und Daten EotEs erfasse, u.a. von NSC, damit man als SL schnellstmöglichen Zugriff auf sie hat. Diese Dezentralisierung über zahlreiche Quellenbücher hinweg war ja schon bei WEG ein wohl unvermeidliches Problem.
schau mal, vielleicht ist diese Sammlung hilfreich für dich:

http://swrpg.viluppo.net/
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 29.01.2015 | 17:38
Ja, sehr. Danke.
:)

Allerdings: Wie ist denn die rechtliche Situation einer solchen Veröffentlichung? Ich sah z.B., daß bei den NSC sämtlliche Werte und Ausrüstung genannt werden, bei den Raumschiffen aber die Waffendetails komplett fehlen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 30.01.2015 | 09:19
Da ich den Link aus dem FFG-Forum hab, und der da auch schon länger in einer Liste drin steht, - und ich daher davon ausgehe, das wenn FFG das im eigenen Forum nicht verbietet, geht es in Ordnung.
Und ja, dass die Waffen der Schiffe nicht aufgeführt sind, ist schon merkwürdig.
Vielleicht wird es noch nachgereicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grashüpfer am 31.01.2015 | 17:37
Da gerade über NSC-Werte geredet wird:

Hat jemand von euch die Adversary-Decks und wie findet ihr die? Ich meine diese hier: http://www.fantasyflightgames.com/edge_news.asp?eidn=5076 (http://www.fantasyflightgames.com/edge_news.asp?eidn=5076)

Sowas sollte die SL-Arbeit doch um einiges erleichtern, oder?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: AfterBusiness am 31.01.2015 | 22:44
Finde ich cool.... wird es die vielleicht auch auf deutsch geben?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 1.02.2015 | 00:48
Sind darauf die gleichen Werte wie in den Büchern? Dann nutze ich nämlich lieber meine schönen Tabellen.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 2.02.2015 | 10:14
Sind darauf die gleichen Werte wie in den Büchern? Dann nutze ich nämlich lieber meine schönen Tabellen.
:)
Soweit ich weis, sind es die gleichen NPCs aus den Büchern + ein paar weitere.

Und ich geh davon aus, das es die Decks auf deutsch geben wird. (dauert leider nur noch ne weile, schätze ich)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grashüpfer am 2.02.2015 | 23:59
Ich suche schon ne Weile nach den Dingern (weil ich ein fauler, fauler SL bin und so analoge Tools liebe), finde die aber nirgendwo zu kaufen. Nur über Import... Hat jemand einen Tipp für mich wo man das in Deutschland herbekommt?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.02.2015 | 04:52
Lieb bei Sphärenmeister Spiele anfragen. Die haben hier einen Channel wo Du fragen kannst. Dauert wahrscheinlich eine Weile.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 3.02.2015 | 12:15
Gibt es eigentlich eine Art "Starport-Generator"?
Also einen Zufallsgenerierer, der SW Raumhäfen erzeugt mit Infos über Cantina, Schrottplatz, Hafenmeister, Waffenladen, organisiertes Verbrechen, Imperiale Vertretung ... und deren Besitzer und Stammgäste?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 3.02.2015 | 12:19
Im Netz kenne ich noch keinen. Platt´s Starport Guide dürfte dir bekannt sein, ansonsten vielleicht mal bei Traveller spicken; die haben ja viele Generatoren für alles mögliche.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 3.02.2015 | 12:20
Was lustiges:

https://www.youtube.com/watch?v=Snph22qSUMU

ansonsten:
http://stararmy.com/generators/starport.php
und für die Cantina:
http://stararmy.com/generators/tavern.php
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timo am 5.02.2015 | 10:07
Die StarArmy RandomGenerators sind toll, danke
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 5.02.2015 | 11:08
Weiß zufällig jemand was aus dem Dunkelschwert (dem Lichtschwert der Death Watch ) geworden ist? Maul hatte es als er vom Imperator gefangen wurde. Aber was wurde später daraus?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 10.02.2015 | 01:46
Kommt die gewaltige Kraft eines Lichtschwertes von der Waffe oder vom Benutzer? Könnte also auch Max Mustermann, der nette Postbote von nebenan, mit einem Lichtschwert eine Panzerstahltür locker durchschweißen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 10.02.2015 | 05:35
@ JS:
Ja, könnte er.

Es wurde nur immer mal als Problem dargestellt als Nicht-Machtbenutzer mit einem Laserschwert rumzufuchteln, weil die Dinger in Kampfsituationen schwer zu kontrollieren und gefährlich für den Benutzer sein sollen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 10.02.2015 | 07:53
(http://www.fantasyflightgames.com/ffg_content/StarWarsRPG/force-and-destiny/core-rulebook/SWF02-JediStatues.jpg)

Dieses Artwork. Einfach nur Hammer.  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 10.02.2015 | 08:36
Oh ja.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 10.02.2015 | 09:15
klasse!
Woher stammt das? ... ziehe meine Frage zurück, euer Ehren.

Hab die Antwort gerade selbst gefunden als ich die Ankündigung zum Force &Destiny GRW gesehen hab. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 10.02.2015 | 12:11
Erst im 3. Quartal, argh!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 10.02.2015 | 13:41
(http://www.fantasyflightgames.com/ffg_content/StarWarsRPG/force-and-destiny/core-rulebook/SWF02-JediStatues.jpg)
Mein Tipp, wo das sein könnte: Ruusan (Jedistatuen und ein Bouncer)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.02.2015 | 15:29
Ich hab festgestellt dass meine Selonianerin (Survivalist/Marauder) nicht mehr jagen geht, sondern töten. Bei der letzten Sitzung hab ich einen Nexu kalt gemacht ohne einen Punkt Schaden zu bekommen.

Mein Würfelpool waren 4 gelbe und 5 blaue Würfel  8)

Brawn 4
Melee 3
Wütender Hieb (ein grüner wird zu einem gelben aufgewertet)
1 blauer wegen dem ausgewogenen Heft der Glaive
1 blauer vom Zielen
1 blauer weil mein Cyberarm so gut ist
2 blaue wegen dem "Jäger" Talent Stufe 2

Dazu mach ich bei 2 Erfolgen einen Krit und hab wegen Jäger auch noch +20 auf den Kritwurf. Ich hoffe ja wir kommen schnell wieder auf einen Dschungelpaneten. Ein Glück für die Galaxis dass mein Charakter eigentlich nur tötet wenn er muss. Aber in der Nexujagd bin ich mittlerweile Experte. Ich hoffe ich hab irgendwann mal die Zeit die Viecher lebend zu fangen. Nachdem die Imps meine Spukami getötet haben, brauch ich ein neues Haustier  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 12.02.2015 | 11:31
Mal ne Frage. Lohnt es sich mit einer zweiten Waffe zu hantieren? Also 2 Blasterpistolen und dann auf die notwendigen Vorteilssymbole zu warten? Oder besser eine Waffe und die Vorteile in Krits packen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.02.2015 | 12:33
Das kommt sehr drauf an gegen was Du kämpfst und wie gut Du mit den Waffen bist.

Wenn Du wirklich powergamen willst holst Du Dir ein Heavy Blasterrifle und pimpst das bis zum Anschlag.
Autofire ist westentlich stärker als eine zweite Waffe, und der Grundschaden ist auch signifikant höher.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 12.02.2015 | 13:04
Einige meiner Spieler gefallen sich mit zwei schweren Blasterpistolen. Doppelter Schaden mit etwas Kritglück ist nicht so schlecht, wobei ich davon ausgehe, daß der Schaden beider Waffen gesondert berechnet und reduziert wird, oder?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.02.2015 | 13:20
Ja, der Soak wird von jedem Treffer abgezogen. Manche Boni aus z.B. Talenten wirken hingegen nur auf einen Treffer.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 12.02.2015 | 13:26
Nö, Powergamen will ich nicht. Ich fand es nur interessant ob es überhaupt Sinn macht. Und ein Weltraum Outlaw kann ja auch mal 2 Pistolen haben  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 12.02.2015 | 13:41
Ja, das hat schon Sinn. Ich finde es gut, daß es einem regeltechnisch nicht so vermiest wird und andere Faktoren plötzlich Gewicht bekommen. Einer meiner Spieler wollte z.B. nicht zwei schwere Blasterpistolen nehmen, weil sie ihm zuviel Belastung kosten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 12.02.2015 | 13:48
Wobei sich das Bild auch noch ändern könnte, wenn Fly Causal mit dem Gunslinger rauskommt.
Ansonsten ist Autofire aber besser, zwei Pistolen erfordern etwas mehr können als eine und erlauben wohl mehr Flexibilität und Stil.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 20.02.2015 | 11:40
https://twitter.com/BoardGameGeek/status/567505093051031553/photo/1

Zitat
.@FFGames will release items for Star Wars: The Force Awakens. That's all for now. CTP included for authenticity. WEM

Mal sehen ob es dann auch ein weiteres Star Wars Rollenspiel gibt...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 20.02.2015 | 12:56
Ich vermute mal, dass wird sich eher auf andere Star Wars Produkte bei FFG beziehen, aber mal sehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 20.02.2015 | 13:57
Ich könnte mir jetzt schon ein Quellenbuch für E7 vorstellen.
Neuer Kanon und so.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 20.02.2015 | 21:24
Interessanter nerdiger Artikel zum Tod Padmés - ich liebe es, wenn Leute sich so Gedanken über eine Welt machen  :)

http://www.retrozap.com/padme-didnt-die-of-a-broken-heart/
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 20.02.2015 | 22:08
Yep. By his own admission, Palpatine learned everything his master knew, and killed him only after he could acquire nothing more.
Palpatine already knew how to influence the midichlorians to create life and save people from dying.

Das entspricht nicht den Aussagen aus dem Darth Plagueis Buch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 20.02.2015 | 22:10
Der Schreiber sagt ja, daß er EU-Sachen außen vor lässt, und sich auf die Filme beschränkt  :)
Ich mag solche Theoretisierereien jedenfalls, auch wenn man nichts davon übernehmen muss.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 20.02.2015 | 23:11
Oki. Als Fan des EU fallen mir solche Beschränkungen manchmal schwer.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 21.02.2015 | 00:04
Naaaaja ... seine gesamte Theorie basiert auf einer ganz bestimmten Annahme, die entgegen seiner Aussage am Anfang des Textes durch nichts wirklich gedeckt ist. Nämlich, dass Palpatine in der Lage ist, Padme mit Hilfe der Macht auf Distanz die Lebenskraft zu entziehen. Das ist nur seine eigene Hypothese. Eine solche Fähigkeit wird weder jemals woanders gezeigt noch überhaupt angedeutet. Was dann das gesamte "The evidences are THERE! Watch this all-time-classic again and see it by yourself!" irgendwie doch ziemlich lächerlich macht.

"All-time-classic" ... jaja, aber nene. ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 21.02.2015 | 01:28
Das ist leider das Problem, welches der reine Bezug auf die Filme schafft. Laut EU wäre einem mächtigen Machtmeister (hier: Palpatine) sogar ein Mord durch die ganze Galaxie hinweg möglich, aber auch im EU ist es eben mal so und mal so dargestellt. Dieses ganze Problem bestünde nicht, wenn der Droide nicht etwas von "broken heart" oder "Willen zum Leben verloren" gefaselt hätte. Ein "Wir konnten sie nicht retten, ihre Verletzungen und die Überanstrengungen waren zu schwer" blabla hätte doch auch gereicht.
 :-[
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Slayn am 21.02.2015 | 01:30
Ach, die Macht folgt doch einer ganz einfachen Regel: "Möge der Plot mit dir sein!"
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 21.02.2015 | 01:43
Hmja, das ist der Kern des gesamten Star Wars Universums und sämtlicher innewohnender (Un-)Logik.
 ::)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 21.02.2015 | 03:23
Und trotzdem noch um Galaxien besser als Midichlorianer! :P
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 21.02.2015 | 11:59
Auch so ein Thema. Laut Filmen stehen sie für das Machtpotential, laut EU nun wieder nicht in gleichem Maße.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 22.02.2015 | 12:12
Werden sich die drei Linien innerhalb einer Gruppe nutzen lassen? Oder sind EotE-SC F&D-SC hoffnungslos unterlegen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: infernalExDraco am 22.02.2015 | 12:24
In meiner Runde haben wir Charaktere aus allen Büchern und bislang gab es keine Komplikationen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 22.02.2015 | 12:30
Sind alle kompatibel und weisen eigentlich kein Unterschied im Startniveau auf. War auch so geplant und angekündigt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 22.02.2015 | 18:55
Ist denke ich auch immer eine Frage wie sensibel man auf Niveauunterschiede reagiert und wie wichtig einem eine wie stark ausgeprägte Balance ist. Da gehen die Geschmäcker ja massiv auseinander.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 24.02.2015 | 18:00
Die FFG Karrierebücher fand ich bisher zwar ganz nützlich, aber sehr einfallslos und geradezu nüchtern-langweilig: viel Crunch, wenig Fluff. Das konnte WEG besser.
 :q

Suns of Fortune und Lords of Nal Hutta sind ganz andere Kaliber und bieten reichlich Spannendes und viele Hintergrundinfos - weiter so!
 :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 2.03.2015 | 20:11
Mag jemand etwas mehr zu Lords of Nal Hutta schreiben? 35 Schleifen für 144 Seiten ist halt schon happig.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 2.03.2015 | 23:24
Es werden die Geschichte des Sektors und der Hutten beschrieben, außerdem die gesellschaftlichen Strukturen im Huttenland sowie die wichtigen Clans. Dann werden zahlreiche Planeten des Sektors genauer beleuchtet, vor allem Nar Shaddaa. Crunshkram und Abenteuerideen runden das Buch ab. Es kostet bei Magierspiele nur 30,70 und ist diesen Betrag wert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 3.03.2015 | 09:02
wenn man den Originalpreis von 39,95$ bedenkt, kommt man mit den 30€ gut dabei weg.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 3.03.2015 | 10:02
Hutten sind ebnend Geld geil.  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.03.2015 | 10:27
wenn man den Originalpreis von 39,95$ bedenkt, kommt man mit den 30€ gut dabei weg.  :d

Wenn Du Deiner eigenen Argumentation da konsequent folgen würdest, dann wärest Du aber leichte Beute für jeden Schlussverkauf und jedes Angebot, oder?  >;D

Letztendlich sollte niemals relevant sein was das Produkt einem wo anders kosten würde und wie man gefühlt im Vergleich zum sonstigen Preis sparen könnte. Sondern ausschließlich ob einem das Produkt das Geld wert ist. Und darum geht es hier.

-----

@ Topic:
Es bietet auf jeden Fall jede Menge Hintergrund zu den Hutten, Abenteuer- und Sidequest-Ideen, die fast schon obligatorischen neuen Rassen und neue Ausrüstung.

Ich hab das Buch bisher nur sehr grob quer gelesen, und mir war es die ~30 Euro auf jeden Fall wert. Aber das hängt ja auch immer davon ab wie viel Geld man für solche Dinge zur Verfügung hat und wie oft man spielt. Wenn Du das Geld an anderer Stelle nicht schmerzlich vermisst, und Du dazu kommst den Inhalt auch am Spieltisch auszuprobieren, dann bekommst Du durchaus hinreichend viel für Dein Geld denke ich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 3.03.2015 | 11:37
Im Gegensatz zum Corelliabuch bietet das Huttenbuch massenhaft Schauplätze, Infos und Möglichkeiten zum echten und harten Unterweltspiel bis hin zum Stile Shadowruns; das begeistert mich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.03.2015 | 11:40
Wir fanden das Buch auch sehr inspirierend bisher. Vor allem ärgert sich der eine oder andere, dass es das noch nicht gab als wir unsere Charaktere gebaut haben. Gank Gadgeteer...  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 3.03.2015 | 12:08
Wenn Du Deiner eigenen Argumentation da konsequent folgen würdest, dann wärest Du aber leichte Beute für jeden Schlussverkauf und jedes Angebot, oder?  >;D
Aber sooooowas von! ;) :D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 3.03.2015 | 19:47
Es kostet bei Magierspiele nur 30,70 und ist diesen Betrag wert.

Danke für die Infos, das klingt alles sehr interessant. Wobei es natürlich nur der Roland als Händler in Frage kommt.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.03.2015 | 15:42
Habe jetzt die Force & Destiny-Beta mehrmals gelesen und bin echt heiß auf das Spiel. Vielleicht finde ich für den Sommer ja eine Runde, die Lust auf die Betaregeln hat und mit mir zusammen rumjedisieren will.  :headbang:

Btw, gibt es ein maximales Force Rating für SC?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 5.03.2015 | 16:27
Btw, mit dem aktuellen Gutschein von Thalia.de kann man auf viele Star Wars-Bücher 15% Nachlass bekommen. Die Lieferzeiten betragen allerdings meist 4 Wochen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 5.03.2015 | 16:40
Habe jetzt die Force & Destiny-Beta mehrmals gelesen und bin echt heiß auf das Spiel. Vielleicht finde ich für den Sommer ja eine Runde, die Lust auf die Betaregeln hat und mit mir zusammen rumjedisieren will.  :headbang:

Btw, gibt es ein maximales Force Rating für SC?

Nein, es ist nach jetzigem Stand nur durch die Erfahrungpunkte begrenzt und die Anzahl der Spezialisierungen. Maxium sollte im Moment irgendwo bei 15 liegen, wenn ich micht nicht verzählt habe. Ob sich das in der finalen Variante geändert hat, wird man ja erst dann sehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.03.2015 | 18:57
Bedeutet das, dass ein SC die Talente in seiner Spezialisierung, die ihm +1 auf Force Rating geben, mehrmals nehmen kann?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 5.03.2015 | 19:08
Bedeutet das, dass ein SC die Talente in seiner Spezialisierung, die ihm +1 auf Force Rating geben, mehrmals nehmen kann?

Klar, warum nicht?

Ist doch bei Dedication (+1 auf ein Attribut) genau so.

Bis man sein Force Rating ordentlich hoch pumpt dauert es ja eh, da man nebenbei ja auch irgendwie die Machtbäume skillen möchte :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.03.2015 | 19:31
Ich habe halt bisher keine Passage gefunden, die klar sagt, wie oft ein Talent gewählt werden kann. Halte mich dann gerne an deine Interpretation, die gefällt mir gut.  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 5.03.2015 | 19:34
Ich habe halt bisher keine Passage gefunden, die klar sagt, wie oft ein Talent gewählt werden kann. Halte mich dann gerne an deine Interpretation, die gefällt mir gut.  ;D

Irgendwo in EotE stand dazu was. Gibt afaik nur wenige Talente die man nur einmal nehmen kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 5.03.2015 | 19:38
Rangtalente kann man mit kumulativen Boni nehmen, so oft sie kommen.
Talente ohne Rang gibt es immer nur einmal, egal, wie häufig man sie wählt oder wählen muß.
Das steht klar in EOTE und AOR.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.03.2015 | 19:41
Jetzt ratet mal, auf welches GRW ich mich beziehe.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 5.03.2015 | 19:42
Jetzt ratet mal, auf welches GRW ich mich beziehe.  >;D

Fehlt in den Beta Regeln ;-)
Sowas schiebt FFG in der Regel dann immer erst in der fertigen Ausgabe hinterher.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 5.03.2015 | 19:43
Richtig, das fiel mir beim Durchblättern der F&D Beta auch auf.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.03.2015 | 19:48
Dann liegt es nicht an mir.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 6.03.2015 | 10:03
... Maxium sollte im Moment irgendwo bei 15 liegen, wenn ich micht nicht verzählt habe. Ob sich das in der finalen Variante geändert hat, wird man ja erst dann sehen.
Es wird bestimmt auch hier noch "Signature"-Fähigkeiten geben, die bisher vorhandene Spezialisierungen erweitern.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 6.03.2015 | 10:10
Es wird bestimmt auch hier noch "Signature"-Fähigkeiten geben, die bisher vorhandene Spezialisierungen erweitern.

Die werden aber nichts mit dem Force Rating zu tun haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 6.03.2015 | 12:17
ok, woher weist du das?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 6.03.2015 | 12:21
Die Vermutung liegt mit Blick auf die bisherigen Signature Abilities nahe.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 6.03.2015 | 13:47
ok, woher weist du das?

Die Signature Abilities sind etwas einmaliges das die Klasse speziell macht. Fähigkeiten die im Aufbau den Machtbäumen ähneln. Es wäre also recht komisch wenn da auf einmal ein anderes Standard Talent Platz findet. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 6.03.2015 | 14:58
Tz, alles Vermutungen! :P

So, Standard ist das Talent "Machtrang +1"nun auch nicht, das es in einem Spezialbaum einer Spezialklasse nicht nochmal in der Signatur Abilitiy vorkommen könnte.
Aber ich lass mich gern eines Anderen belehren wenn es denn in einem Regelbuch steht. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 6.03.2015 | 16:18
Das kannst du gerne machen, aber vergleiche die bisherigen Talentbäume mit den zugehörigen SigAb-Teilen - da gibt es keine Überschneidungen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 6.03.2015 | 21:33
Gibt es bei Star Wars eigentlich einen typischen Piratenplaneten/-system?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bilwiss am 6.03.2015 | 21:53
1. Nar Shaddaa der Mond vom Nal Hutta. Voller Kopfgeldjäger Schmuggler Piraten und jeglicher Art von Kriminellen.

2. Das Hapes Konsortium. Hier gibts eher die höflichen Piraten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 6.03.2015 | 22:13
Hatte Nar Shadda jetzt nicht wirklich als Piratenplaneten wahrgenommen, er steht halt unter der Kontrolle der Hutten, also eher ein gigantisches Las Vegas mit Al Capone-Feeling.

[Edit]Zumindest bei SWTOR gibt es Rishi als Piratennest. Aber ka ob es das bei EotE auch gibt. [/Edit]
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bilwiss am 6.03.2015 | 22:33
Ist halt in vielen Geschichten dass kriminellen Zentrum bei  Star Wars. Deshalb wirds denk ich auch in einer Piratengeschichte Sinn machen. Vielleicht nicht als Stützpunkt aber bestimmt als Umschlagsplatz für Beutegut etc. Schmuggler gibts dafür in Nar Shadda ja genug.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 6.03.2015 | 22:35
Als Las Vegas hätte ich Nar Shadda nie beschrieben. Eher als planetenweiten megasprawl nach Cyberpunk-Vorbild: Eine dystere Utopie aus Kapitalismus, Korruption und Verbrechen mit jeder Menge Beton und Stahl.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 6.03.2015 | 22:36
Sternstunden-Kasino, riesige Neonschilder... hat mich an Las Vegas erinnert... aber der Cyberpunk-Sprawl (mit riesigem Amüsierviertel) passt auch. ^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 6.03.2015 | 23:19
Ich suchte eher wasvon den Hutten unabhängiges, so im Stile "Tortuga" typischer Piratenfilme...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 7.03.2015 | 00:00
Es gibt da einen abgelegenen Zufluchtsplaneten für Gesindel, auf dem meine Leute mal herumstreunten. Er wurde im d6-Material beschrieben; ich schaue noch mal nach.

Edit:
Ich habe den Planeten gefunden: Port Haven.
http://starwars.wikia.com/wiki/Port_Haven
Er ist nicht gerade DAS Piratennest, aber ein Zufluchtsort für allerlei zwielichtige Typen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grospolian am 7.03.2015 | 00:06
Lok ist ein guter Anlaufpunkt. Liegt in der Nähe von ryloth. Wird als das beschrieben was du suchst und ist gleichzeitig so wenig beschrieben dass Du dich frei entfalten kannst :-D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 7.03.2015 | 00:30
Ich bin gerade am Ende der zweiten Staffel von The Clone Wars und äußerst erfreut darüber, daß mich eine Animationsserie derart fesseln kann. Eine Folge ist besser als die andere, und die Charakterdarstellung und -entwicklung sind hervorragend gelungen. Ich sehe viele Umstände und Agonisten aus den ersten drei Filmen nun mit ganz anderen (und freundlicheren) Augen als vorher, und die SW-Galaxis wird bunter und viel lebendiger; dank sei der Serie und den guten Romanen zu diesem Thema.

Einiges fällt mir allerdings auf, das mir mal wieder SW-typisch inkonsequent erscheint:
- Die Jedi lösen so manchen Konflikt problemlos mit Machtschub und Telekinese. In zahlreichen anderen, vergleichbaren Konflikten dagegen tun sie so, als wüßten sie von diesen Techniken nichts mehr. Da kommt etwas Star Trek zum Vorschein, wo alles offenbar so klappt oder nicht, wie es die Geschichte verlangt.
- Anakin gewinnt durch die Serie Konturen und "Fleisch auf den Rippen", allerdings ist er nicht nur ein sehr mächtiger, ernsthafter und entschlossener Jedi, sondern in so gut wie jeder Folge auch ein wütender oder zumindest leicht zorniger und auf jeden Fall hoch emotionaler. Dieser für Jedi doch so extrem gefährliche Umstand müßte doch mal einem seiner Jedikumpels im Laufe der Zeit aufgefallen sein, oder?
- Außerdem stellt sich mir bei einem solch vernichtenden Konflikt wie den Klonkriegen die Frage, wie die Jedi es konsequent vermeiden wollen, ihren Emotionen in aufwühlenden Momenten mal freien Lauf zu lassen. Es gibt genügend Szenen, in denen selbst Yoda grimmig zu sein scheint, und Anakin hätte so manchen wichtigen Erfolg nicht feiern können, wenn er sich stets an alle Maximen seines Ordens gehalten hätte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 7.03.2015 | 00:46
Rishi, Lok und Port Haven finde ich alle gut, Rishi tendenziell am besten. Boba, lässt du mich wissen, was dich am meisten interessiert? Dann kann ich mich etwas drauf einstellen. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 7.03.2015 | 09:37
@JS
Ich hatte mir die erste DVD der Serie mal ausgeliehen und war damit komplett bedient. Die fand ich bis auf Einzelmomente so dermaßen Scheiße, dass ich nicht im Traum daran dachte, mir auch nur die zweite DVD zu geben.

Ändert sich da noch was, oder haben wir einfach einen komplett unterschiedlichen Geschmack? Die Droiden um Grievious z.B. haben bei mir einfach permanenten Brechreiz ausgelöst.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 7.03.2015 | 09:40
Unser Geschmack dürfte es sein. Über bestimmte Albernheiten kann ich gut hinwegsehen für die Geschichte dahinter.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 7.03.2015 | 09:47
Unser Geschmack dürfte es sein. Über bestimmte Albernheiten kann ich gut hinwegsehen für die Geschichte dahinter.
:)
Albernheiten wie das Abschießen von hilflos treibenden Lazarettschiffen mit dem Kommentar "Haha, es macht soviel Spaß, wenn sie nicht zurückschießen können?"  wtf?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 7.03.2015 | 10:11
Der Mann liebt ebnend sein Abreibt. und es waren doch nur Klone an Bord.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.03.2015 | 10:19
Albernheiten wie das Abschießen von hilflos treibenden Lazarettschiffen mit dem Kommentar "Haha, es macht soviel Spaß, wenn sie nicht zurückschießen können?"  wtf?

Stilmittel um den Charakter als Unsympathen zu etablieren?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 7.03.2015 | 10:21
Albernheiten wie das Abschießen von hilflos treibenden Lazarettschiffen mit dem Kommentar "Haha, es macht soviel Spaß, wenn sie nicht zurückschießen können?"  wtf?

Naja, die blöden Droidenkommentare kommen schon aus den Filmen, und die Anführer sind eben konsequente Bösebuben ohne jeden Sympathiebonus. Das bleibt auch so.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 7.03.2015 | 13:30
Stilmittel um den Charakter als Unsympathen zu etablieren?
Die sind zum Scheissen zu blöde und werden völlig albern dargestellt. Und bringen dann mit schöner Regelmäßigkeit solche kranken Kommentare. Ich kam auf die Mixed Signals einfach nicht klar. Auf der einen Seite ist die Serie kindisch á la FSK 6 und auf der anderen Seite brutal wie FSK 16. Die Story an sich war nicht vorhanden, es sind erstmal ziemlich unzusammenhängende Einzelepisoden. Und das hat mich im Gesamtbild nur noch abgeschreckt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.03.2015 | 13:54
Vielen Dank, Du hast mir gerade das Geld für die ersten Staffeln gespart.  :d War gerade am überlegen mir die anzuschaffen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 7.03.2015 | 14:42
Das solltest du dir NOCH mal überlegen, denn Sashaels Horizont erstreckt sich nach seinen Angaben gerade mal über die erste DVD der ersten Staffel - das ist nun etwas mager.
Ich verstehe ohnehin das Problem nicht, denn die Droiden sind wie in den Filmen, also völlig rücksichtslos bei gleichzeitiger Doofheit und Albernheit. Ihre Anführer sind ebenso rücksichtslos, aber nun nicht ganz so doof und albern - auch wie in den Filmen.
Das ändert sich im Laufe der Serie nicht, doch weder die permamenten Albernheiten der Droiden noch fröhliches Kriegsverbrechenverüben ist ein Schwerpunkt der Serie. Die Serie ist, obwohl wohl für den jüngeren Zuschauerkreis gedacht, teilweise von einer Härte, die mich verwundert hat. Es gibt Gewalt, Krieg, Tote und Leid, aber was erwartet man sonst von eine Serie, die "The Clone WARS" heißt? (Ich möchte als Beispiel die erbitterte Schlacht um Geonosis nennen.)
Darüber hinaus gibt es spannende Geschichten, erhellende Entwicklungen und Enthüllungen, Heroik en masse sowie edles Handeln - schon ab der zweiten Staffel über 3, 4 oder 5 Folgen hinweg. Außerdem bilden alle Folgen im Laufe der Zeit ein gewisses Gesamtbild der vielschichtigen Ereignisse, so daß kein dauerhaftes Einzelfolgengewirre bleibt.
Die Serie würde mich bestimmt nicht so begeistern, wenn sie Dschungelbuch im Weltraum wäre oder irgendein Defenders of the Earth He-Man Captain Future Vorabendklamauk.
Sicherlich stört mich schon - wie in den Filmen - die Droidendarstellung, die den Ewoks und Gungans mehr ähnelt als einer Bedrohung der Galaxis, aber das überschattet für mich nicht alles andere.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 7.03.2015 | 15:00
mit am besten war der Bomben Anschlag auf den jedie Tempel in staffle 5 oder 6.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 7.03.2015 | 16:05
Okay, ich finde halt auch die Droiden in den Filmen einen größeren Griff ins Klo als (dun dun DUN) Jarjar Binks. Und dank meinem Kurzen weiß ich auch wieder, was für mich persönlich Star Wars ist und immer sein wird: Das Flair von Episode IV-VI.

Episode I-III sind ... was anderes.

Und The Clone Wars - The Animated Series ist NOCHMAL was anderes. Besonders die Verbindung von Klamauk mit Kriegsverbrechen ist für mich einfach ein NoGo. Die imperiale Armee war auch in Episode IV-VI nicht zimperlich, aber sie haben wenigstens keine Clownerie dabei veranstaltet. Ich fands teilweise einfach nur noch abstoßend.
Zudem ergeben die Klonkriege aus Sicht von Episode IV-VI kaum einen Sinn. Das spielt nicht im selben Universum wie das Imperium unter Palpatine.

Wer auf geistig behinderte Massenmörder steht, mag den Droiden von SW:TCW was abgewinnen, ich für meinen Teil nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 8.03.2015 | 00:00
Hm, verstehe.
Der mißglückte (!) Angriff auf die Lazarettstation* - ein Kriegsverbrechen nach unserer Sicht - war "abstoßend", weil die Droiden, was sie leider immer tun, ihre doofen Sprüche nicht lassen konnten.
Das Vernichten eines ganzen Planeten mit Milliarden Lebewesen (!) in Episode IV - ein Kriegsverbrechen nach unserer Sicht - war "nicht zimperlich", aber immerhin "ohne Clownerie". Das ist dann das richtige "Flair".

Ich denke nicht, daß wir in diesem Punkt zusammenkommen, auch finde ich, daß die Serie ziemlich gut zu den Filmen paßt und vieles erhellt, das die Filme nicht klären können/sollen. Aber sicherlich sind die 08/15-Droiden sowohl in den Filmen als auch in der Serie ein Ärgernis und an Doofheit schwer zu übertreffen.

"Wer auf geistig behinderte Massenmörder steht, mag den Droiden von SW:TCW was abgewinnen, ich für meinen Teil nicht."

Man könnte es auch so formulieren: Wer auf geisteskranke Massenmörder steht, mag den Sith und Imperialen von Episode IV-VI etwas abgewinnen. Wer sie nicht als geistig kranke Massenmörder empfindet, weil sie beim Vernichten von Milliarden keine Witze reißen, sollte mal etwas tiefer in sich gehen.

Einige wenige dumme Sprüche am falschen Platz geben zumindest für mich nicht den Ausschlag, daher betrachte ich diese Serie anders als du. Ich muß auch zugeben, daß ich diese Sprüche gar nicht mehr wahrnehme und mich viele Szenen, in denen die Droiden Übeltaten begehen, haufenweise Klone töten oder Leute unterdrücken, berühren, weil die Szenen für mich dadurch nicht an Kraft verlieren.

*: Just as they reach the Kaliida Medical Center, the Malevolence comes out of hyperspace. After it fires its ion cannon at Shadow Squadron, Anakin loses almost half of his Y-Wings to its disabling blast and is forced to make a new plan of attack. The Malevolence then targets the medical center.
As its ion pulse cannon charges, Shadow Squadron opens fire on it, destroying some of its key components and causing it to overload when General Grievous tries to unleash it once more on the Republic ships. With newly arrived Republic capital ships led by Jedi High General Obi-Wan Kenobi and Admiral Yularen firing on him, Grievous orders the wounded flagship back to Separatist-held space. Anakin and the rest of Shadow Squadron then board the medical station, where they are congratulated by Nala Se. Anakin, however, mourns the losses of his men among Shadow Squadron, despite the great victory their lives had earned.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 8.03.2015 | 00:03
Star Wars sollte man nicht so viel Ernsthaftigkeit widmen, das ist bewusst eine sinnleichte (manchmal auch -freie) Spaßzone.

Hellboy, Indiana Jones und Iron Sky mit ihren lustigen Nazibösewichtern wären da bessere Aufreger (die ich aber locker sehe).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 8.03.2015 | 00:07
Naja, was heißt "ernst"?
Wir diskutieren doch gerade lediglich einen interessanten Punkt, bei dem wir nicht einer Meinung sind.
Und richtig: Über die Serie und die Filme und all ihre Fehler und Logiklücken könnte man noch mächtig viel mehr diskutieren, ohne zu einem allgemeinen Konsens zu gelangen.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 8.03.2015 | 00:15
Ich bin etwas sensibilisiert, weil ich mich schon auf SW-Fanforen rumgetrieben habe, da gehen die Jungs richtig extrem ab. Mandalorianerfetischisten VS Jedigroupies, da werden die Leute so richtig persönlich und politisch, daß es eine wahre Freude ist  :)

Ich verstehe schon, wenn Sashael nach dem Anschauen der ersten Folgen genrvt ist - ich habe zum Glück bis zu den ganzen Klontrooper-Folgen durchgehalten, und ab da kamen immer mehr richtig gute Stories.
Jedis waren meist eher langweiliger Power-Rangers-Kram, außer so ziemlich gegen Ende, mit der Dreeinigkeit der Macht (wunderbar mysteriös geblieben bis zum Schluß) und Ahsokas Flucht vor der republikanischen Justiz, wo das bevorstehende Imperium an allen Ecken und Enden zu erkennen war.
Da hatten sich die Macher der Serie Lichtjahre von den infantilen Anfangsfolgen entfernt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 8.03.2015 | 00:25
Ja, diese Fankämpfe sind mir aus der Distanz bekannt, aber worin liegt ihr Sinn?
Ich mag die Serie aus bestimmten Gründen sehr gerne, Sashael lehnt sie aus bestimmten Gründen ab. Die Gewichtung dieser Gründe liegen auf beiden Seiten anders.
Jetzt könnte man eigentlich auch schon sagen: Schön, fertig, damit können alle gut leben.
 ::)

PS: Ich stimme übrigens auch zu, daß die ersten 1 1/2 Staffeln nicht das Glanzlicht dieser Serie sind.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 8.03.2015 | 01:00
Man könnte es auch so formulieren: Wer auf geistig behinderte Massenmörder steht, mag den Sith und Imperialen von Episode IV-VI etwas abgewinnen. Wer sie nicht als geistig behinderte oder kranke Massenmörder empfindet, weil sie beim Vernichten von Milliarden keine Witze reißen, sollte mal etwas tiefer in sich gehen.
Ich sehe tatsächlich einen großen Unterschied zwischen den psychopathischen (und damit geisteskranken) Bösewichten aus Episode IV-VI und den geistig behinderten Killerdroiden aus TCW. Und ja, ich sehe auch einen großen Unterschied, ob jemand ein Verbrechen eiskalt verübt, oder ob er dabei "gar lustige" Sprüche reißt.
Die Spaßmacher (die an anderen Stellen als das Epitom der Inkompetenz präsentiert werden) empfinde ich halt als ein NoGo. Wenn das für dich anders ist, schön für dich. Mir haben sie die Serie verleidet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 8.03.2015 | 10:33
Könnt ihr mal aufhören, den Begriff geistig behindert zu nutzen? Der ist hier fehl am Platz.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 8.03.2015 | 10:40
Könnt ihr mal aufhören, den Begriff geistig behindert zu nutzen? Der ist hier fehl am Platz.

+1

Brrr..

Zum Thema:

Ich hab nur ein paar Folgen CW über alle Staffeln verteilt gesehen und mich hat es überhaupt nicht angefixt. Hauptsächlich weil mich die Charaktere nerven z.B. Ahsoka Tano* , aber auch Anakin nervt mich einfach. Davon ab das lediglich eine Folge die ich gesehen hab richtig gut war - mit dem jungen Boba Fett als Kadett auf einem Republiksschiff. Die anderen waren mäßig unterhaltsam bis richtig schlecht (diese Vater, Tochter, Sohn Geschichte der Macht...  :gasmaskerly: :q)


*
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 8.03.2015 | 11:46
Könnt ihr mal aufhören, den Begriff geistig behindert zu nutzen? Der ist hier fehl am Platz.

Verzeihung. Ich ging etwas gedankenlos auf eine Diskussionsäußerung ein, um die Vergleichbarkeit zu betonen. Ich habe meinen Beitrag nun angepaßt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Musketeer am 8.03.2015 | 13:11
Hallo zusammen! Ich fand die clone wars insgesamt gut, bei schwachem Anfang und deutlicher Steigerung so ab Staffel 3 oder 4, sowohl bezüglich der Stories als auch bezüglich der technischen Umsetzung.

Bin mehr oder weniger aus Versehen auf den Sessel des SW-Spielleiters gerutscht: eigentlich wollten wir das FFG-System nur kurz antesten, sind dann aber zu unser aller Überraschung davon so begeistert gewesen, dass wir das nun fast ausschließlich spielen. Als ein bis dahin im SW-Universum eher unbeschlagener Noob hab ich mir dann die clone wars zu Gemüte geführt, um ein besseres feeling für das Setting zu bekommen.

Sehr ärgerlich fand ich nur, dass die einzelnen Folgen zT nicht chronologisch in der Reihenfolge, wie sie sich aus den Handlungsbögen ergibt, auf den DVDs sind, sondern in der davon zT abweichenden Reihenfolge der TV-Erstausstrahlung. Man muss insbesondere in den ersten Staffeln öfter mal hin und her springen, wenn man das ganze richtig genießen will. Die entsprechende Liste mit der richtigen Reihenfolge hab ich leider erst nach dem Anschauen ausgegraben. :-\
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grashüpfer am 8.03.2015 | 15:28
Clone Wars ist völlig an mir vorbeigegangen. Habe aber letztens Rebels entdeckt und bin sehr überrascht davon, wie gut ich die Serie finde (dafür, dass es eine Serie auf dem Disney Channel ist.) Ich verfalle da jetzt nicht in Lobeshymnen, finde aber, dass die Serie nettes SW-Flair rüberbringt und zwar nicht unglaublich innovative aber glaubhafte Charaktere darstellt.
Jetzt da ich hier so viel ambivalentes zu CW höre: Wie findet ihr Rebels denn im Vergleich zum geistigen Vorgänger?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bilwiss am 8.03.2015 | 15:57
Rebels ist viel fokussierter auf das Zielpublikum will einfach nur ne Kinderserie sein. Und das macht Rebels sehr gut.
CW ist da sehr offen. Da gibts Folgen die sind klar mehr kindgerecht gemacht (z.b. Droidenfolge) und dann Folgen mit sehr ernsten Themen (obi wan satine etc.). Mir haben die späteren Folgen von Clone Wars sehr gut gefallen, obwohl ich auch manche Folgen übersprungen habe wo man schon vom Trailer wusste dass das nichts für mich wird.
Rebels ist mir einfach zu sehr Kinderserie. Heißt nicht dass es schlecht ist ich bin einfach nicht Zielpublikum.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 8.03.2015 | 19:13
Gibt es eine richtig dicke, fette Timeline des Star Wars-Universums in Buchform?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chruschtschow am 8.03.2015 | 19:38
 Meinst du so etwas hier? (http://starwars.wikia.com/wiki/Timeline_of_galactic_history)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 8.03.2015 | 19:45
Ja, in ausführlich und gedruckt.  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 8.03.2015 | 20:25
The New Essential Chronology
The Essential Atlas
Die ultimative Chronologie
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 8.03.2015 | 20:35
Rishi, Lok und Port Haven finde ich alle gut, Rishi tendenziell am besten. Boba, lässt du mich wissen, was dich am meisten interessiert? Dann kann ich mich etwas drauf einstellen. :)
Port Haven, liegt aber eher daran, dass ichauf dem Sommertreffen was anbieten möchte...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 9.03.2015 | 09:34
@Piraten
in SW:TOR gibt es auch auf Hoth Piraten. Das sind aber eher Verstecke und nicht ganz im Sinne eines "Piraten-Heimatplaneten"

@SW:Clonewars
Staffel 1 war mies. Denke für Kids U12 als Zielgruppe gedacht. Die folgenden Staffeln werden besser.
Haben hier und da mal 3 oder 4 aufeinanderfolgende Folgen die echt gut sind. Dazwischen gibts dann
Lückenfüller die man auch gern überspringen kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 12.03.2015 | 09:27
Mal eine blöde Frage...
Agility 4 und Ranged Light 2 gibt als Würfel: 2 gelbe W12 und 2 grüne W8
4 Begabungswürfel, von denen 2 wegen des Skills aufgewertet werden.

Was gibt aber:
Agility 2 und Ranged Light 4 ???
Gibt es auch 2 Gelbe W12 und 2 grüne W8 (so spielten wir es bisher)
oder
gibt es 3 gelbe W12, da 2 Begabungswürfel und 4 Aufwertungen
(macht 2 gelbe W12 durch 2 Aufwertung, plus einen grünen durch die 3. Aufwertung der dann zum 3. gelben W12 durch die 4. Aufwertung wird)???
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 12.03.2015 | 09:31
Die Regel ist immer: Der höhere Wert bestimmt die Anzahl an grünen Ausgangswürfeln und der niedrigere Wert bestimmt die Anzahl der Aufwertungen. Also war es wie bisher schon richtig. Es sind zwei grüne und zwei gelbe.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 12.03.2015 | 09:34
Seite 19 englisches Regelwerk
"The higher value between the two determines how many Ability dice are added to the skill check's dice Pool . Then the player upgrades a number of those -ability dice into Proficiency dice based on the lower of the two values."
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 14.03.2015 | 20:45
Bitte gebt bzgl Copyrights mit den Verlinkungen acht.
Homemade Abenteuer mit dem Star Wars - Am Rande des Imperiums Logo sind definitiv nicht okay, da solche Logos garantiert geschützt sind. Wir haben zwar zu den Heidelbären einen gute  Kontakt, aber den muss man ja nicht strapazieren....!

Danke!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Rhylthar am 18.03.2015 | 06:26
Das könnte ganz interessant sein... (http://www.enworld.org/forum/content.php?2449-FFG-s-STAR-WARS-License-Renewed-and-Includes-Episode-7!#.VQkL7OEiU2w)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 18.03.2015 | 06:34
Das könnte ganz interessant sein... (http://www.enworld.org/forum/content.php?2449-FFG-s-STAR-WARS-License-Renewed-and-Includes-Episode-7!#.VQkL7OEiU2w)

Sehr gut. Im übrigen sind auch "Details" zum ersten Roman im neuen Kanon bekannt, der Episode VI und VII verbinden soll:

http://www.blastr.com/2015-3-17/lucas-books-reveals-details-first-star-wars-novel-linking-episodes-vi-and-vii

Aftermath (the war is not over) heißt das gute Teil. Bin gespannt.

Zitat
The second Death Star has been destroyed. Rumors are flying that the Emperor and his enforcer, Darth Vader, are dead. A new government is forming to replace the Empire. But the galaxy is a big place, and the fallout of this cataclysm will affect different worlds in different ways. Does everyone accept the fall of Imperial rule? Has everyone even heard the life-altering news? What rushes in to fill the vacuum the Empire has left? And who will try to stop them?

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.03.2015 | 10:45
Ich vermute mal die Lizenz haben sie sich entweder der Vollständigkeit halber gesichert oder wollen sie für die Brett- und Tabletop-Spiele nutzen. Vorläufig dürften sie was die Rollenspiel-Systeme angeht noch alle Hände voll zu tun haben.

Was sollte für Episode VII und das Rollenspiel auch heraus kommen? Hintergrundmaterial gibt es dafür ja noch nicht, und selbst mit den neuen Filmen wird es sehr dünn bleiben. Und ich zweifel ehrlich gesagt, dass Disney da FFG gestatten wird ein zweites EU zu generieren nur um sinnvolles Material fürs Rollenspiel zur Verfügung zu haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 18.03.2015 | 10:49
Ich vermute mal die Lizenz haben sie sich entweder der Vollständigkeit halber gesichert oder wollen sie für die Brett- und Tabletop-Spiele nutzen. Vorläufig dürften sie was die Rollenspiel-Systeme angeht noch alle Hände voll zu tun haben.

Was sollte für Episode VII und das Rollenspiel auch heraus kommen? Hintergrundmaterial gibt es dafür ja noch nicht, und selbst mit den neuen Filmen wird es sehr dünn bleiben. Und ich zweifel ehrlich gesagt, dass Disney da FFG gestatten wird ein zweites EU zu generieren nur um sinnvolles Material fürs Rollenspiel zur Verfügung zu haben.

Naja:

2015 - EP 7
2016 - Spin Off
2017 - Ep 8

Vor Episode 7 erscheint noch der erste Roman und ich nehme an das diese Roman Trilogie bis Ep8 vllt. sogar schon abgeschlossen wird. In meinen Augen fast genug Material für ein Grundregelwerk. Die Karrierebücher enthalten ja eh eher weniger Hintergrund und auch die Abenteuer sind jetzt nicht so Kanonbiegend. Muss ja eh alles abgesegnet werden...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.03.2015 | 10:59
Episode VII ein eigenes Grundbuch zu geben wäre aber irgendwie inkonsistent, weil die Bücher bisher ja nicht nach Episoden sondern nach Themen sortiert sind. Außerdem zweifel ich daran, dass ein viertes größtenteils redundantes Grundregelwerk ein finanzieller Erfolg werden würde. Dann schon eher ein außerhalb der drei Systeme stehendes Sourcebook das mit allen drei kompatibel ist... aber ich glaube viel eher das wir die Flieger aus den neuen Teilen für X-Wing und Armada sehen werden und vielleicht das eine oder andere für Imperial Assault.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 18.03.2015 | 13:18
Ich arbeite mich gerade durch die Details von Fly Casual und bin etwas verstimmt wegen der zahlreichen Details, die nicht mit der bisherigen Einheitlichkeit übereinstimmen, die doch der zentrale Teil dieses Regelwerkes sein soll.
Genauer: Die altbekannten und daher standardisierten Fahrzeug- und Raumschiffwaffen weichen gelegentlich von den bisherigen Werten ab; sie haben z.B. andere Reichweiten als bisher oder andere Schadenswerte.
Ich frage mich, ob das nur Flüchtigkeitsfehler sind oder Absicht ist.
:(
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 18.03.2015 | 13:26
Mein Fly Casual ist noch nicht, aber welche Raumschiffe meinst du denn genau?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 18.03.2015 | 13:38
Beispiele:
Cargohopper 102: Leichter Traktorstrahlemitter hat RW Short statt wie sonst immer Close.
Imperial Customs Frigate: Leichter Traktorstrahlemitter hat Tractor 3 statt wie sonst Tractor 2.

Ich gehe aber davon aus, daß es sich um Fehler handelt, weil bei den Vehikeldaten ohnehin mal etwas durcheinandergewürfelt wird und z.B. die Reihenfolge der Angaben nicht einheitlich ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 19.03.2015 | 13:07
Ich las hier schon häufiger eine Kritik am Raumkampf.
Was genau gefällt euch daran nicht?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 19.03.2015 | 13:48
Ich vermute, da geht viel Action verloren in den Szenen mit Raumkampf.
Da man ja eigentlich auf eine schnelle Abfolge von Steuermanövern, Finten und Angriffen mit einem einzigen Wurf würfelt
und man dann meist die Szene mit "Du steuerst dein Raumschiff direkt hinter dein Ziel und feuerst, triffst!" zusammenfasst,
kann das Kopfkino ein wenig ernüchternd sein.
Denke Raumkampfszenen gewinnen mehr, wenn jemand den Kampf auch wirklicht actiongeladen, erzählen kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 19.03.2015 | 14:00
Mich stört das hohe Maß der Abstraktion bei Raumschlachten. Vor allem weil räumliche Bezugssysteme hier oft nicht taugen um die Probleme der Abstraktion abzufedern.

Ins besondere fehlen die räumlichen Bezugssysteme mir um aus den abstrakten Informationen des Systems ein einheitliches und durchgängiges Kopfkino zu zaubern. Bei Kämpfen am Boden ist das bei EotE überhaupt kein Problem. Weil da jede Menge räumlicher Bezugspunkte Ordnung in das Chaos bringen. Die Raumkämpfe bleiben da aber (noch) eine Aneinanderreihung von schlecht geschnittenen Einzelszenen, weil es teilweise schwierig ist die abstrakten Daten zu einer schlüssigen Szene zusammenzuschneiden. Ins besondere wenn sich mehrere Raumschiffe in Relation zueinander und zu Himmelskörpern bewegen lässt sich das abstrakte Ergebnis des ganzen ganz schlecht irgendwie in eine kontinuierliche und stimmige Szene übersetzen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 19.03.2015 | 14:11
Das verstehe ich in der Sache und kann es mangels Erfahrung mit ausschweifenden Raumkämpfen nicht kommentieren, aber die meisten Raumkämpfe in den Filmen, Serien und Büchern sind doch auch extrem kurz. Sprich: Kurze Verfolgung, Ziel nehmen, ballern, fertig. Das finde ich im Spiel schon recht gut umgesetzt, und langes Erzählen der Kampfdetails ist unsere Sache auch nicht. Vielleicht wären für den Raumkampf ein Diagramm und Miniaturen nötig, um ihn spannender darzustellen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 19.03.2015 | 14:34
Problem ist dabei vor allem, dass das abstrakte Bewegungs- und Distanzsystem völlig inkompatibel mit jeder (üblichen) Art der Miniaturendarstellung ist. Weil sich die Raumschiffe gewissermaßen nie an einem bestimmten Ort befinden, sondern immer nur in Relation zu anderen Schiffen. Und das kann in Summe auch mal nicht aufgehen, also kein irgendwie stimmiges Gesamtbild ergeben.

Also sowas wie:
Jäger A und B befinden sich nah beeinander, aber Jäger A ist nah an Jäger C und Jäger B ist sehr weit weg von Jäger C.  :gaga:
Wir hatten auf jeden Fall schon oft Situationen wo wir das Gefühl hatten das es nicht aufgeht.

Das die Kämpfe schnell vorbei sind sehe ich nicht als Problem. Schon gar nicht als ein spezielles der Raumschlachten. Denn die Bodenkämpfe sind auch sehr sehr schnell vorbei. Oft sogar schneller.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 19.03.2015 | 14:40
Die lockeren Distanzen sind Segen und Krux zugleich, daher habe ich sie für uns mit konkreteren Werten versehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grashüpfer am 20.03.2015 | 11:10
Die lockeren Distanzen sind Segen und Krux zugleich, daher habe ich sie für uns mit konkreteren Werten versehen.

Kannst du da ein wenig mehr drauf eingehen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 20.03.2015 | 22:42
Im Regelwerk gibt es grobe Richtlinien, an denen man sich so einigermaßen orientieren kann. Im dreidimensionalen Raumkampf kann es aber schnell zu Problemen kommen, wie oben beschrieben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 21.03.2015 | 16:35
Hab heute Fly Casual von der Post abgeholt. Der erste Eindruck ist recht durchwachsen.

Vor allem zwei der neuen Klassen gefallen nicht so recht:

- Der Charmer klaut mir zu viel vom Politico und übertrifft ihn irgendwie (auch dadurch das er einige der guten Talente früher bekommt).

- Der Gambler hat mit "double or nothing" ein Talent das auf mich den Eindruck macht etwas zu krass zu sein, vor allem weil es so unglaublich vielseitig einsetzbar ist. [Man überlege mal wie das zusammen mit der Signature Ability "unmatched fortune" wirkt]

Gerade zu dem letzteren würde ich gerne weitere Meinungen lesen.

Edit:
"Second Chances" vom Gambler scheint mir auch sehr stark. Einmal pro Encounter 1-3 Würfel neu würfeln... das macht ihn irgendwie zu einer Bank für alle kritischen Würfe. Denn mit den Wiederholungswürfeln ist er oft sicherer erfolgreich als vermeidliche Experten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 23.03.2015 | 15:52
Ich hab am Samstag ins "Ace"-Buch reingeschaut. ich glaub ich brauch "Beast Rider" als vierten Talentbaum. Sieht eh so aus als würden wir demnächst regelmäßig für die Rebellen arbeiten, nachdem wir einen Trupp von denen aus imperialer Gefangenschaft befreit haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 23.03.2015 | 16:29
"Second Chances" vom Gambler scheint mir auch sehr stark. Einmal pro Encounter 1-3 Würfel neu würfeln... das macht ihn irgendwie zu einer Bank für alle kritischen Würfe. Denn mit den Wiederholungswürfeln ist er oft sicherer erfolgreich als vermeidliche Experten.
1-3 Würfel pro Encounter? Das ist doch nicht viel. Bei einem durchschnittlichen Kampfwurf hat man 6-7 Würfel im Pool.
Da kann man dann vielleicht 1-2 Dispair abwehren oder noch 2 Erfolge draufrechnen.

Ich finds jetzt nicht so übermächtig.
Kann aber eine Szene schonmal entspannen, könnte ich mir vorstellen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 23.03.2015 | 18:13
1-3 Würfel pro Encounter? Das ist doch nicht viel. Bei einem durchschnittlichen Kampfwurf hat man 6-7 Würfel im Pool.
Da kann man dann vielleicht 1-2 Dispair abwehren oder noch 2 Erfolge draufrechnen.

Ich finds jetzt nicht so übermächtig.
Kann aber eine Szene schonmal entspannen, könnte ich mir vorstellen.

Damit kann er einmal einen Dispair pro Encounter abwenden. Das ist schon nicht schlecht, aber auch kein Gamebreaker.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 23.03.2015 | 22:38
Despair abwenden geht gerade nicht, weil man nur positive Würfel wiederholen darf.

Trotzdem glaube ich, dass ich nicht ganz deutlich gemacht habe, wo darin meiner Meinung nach der Problem liegt:
Das Talent ist zu universell einsetzbar.

Es macht den Charakter in allem was er tut besser. Nicht wie Natural Marksman oder ähnliche Talente im Hinblick auf zwei Skills. Nicht im Hinblick auf eine bestimmte Aufgabe. Sondern im Hinblick auf alles.

Ja, man hat nur einen Einsatz pro Encounter, aber der verbraucht sich ja erst wenn man ihn braucht. Vorher sichert das Ding aber jede Menge Würfelwürfe einfach dadurch ab, dass man die Möglichkeit hätte...

... und wenn man das Talent einsetzt ist man in einer einzige Probe oftmals viel sicherer erfolgreich als ein in dem Talent deutlich besserer (aka spezialisierterer) Charakter, und klaut ihm dort eventuell Spotlights.

Und dann vergleicht das mal mit den ganzen auf zwei Talente beschränkten "einmal pro Session" Wiederholungswürfen. Die sind immer noch stark. Aber einmal pro Encounter bei beliebigen Talenten ist halt mal unglaublich viel besser.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 23.03.2015 | 22:49
Bis der Gambler 3 Würfel wiederholen darf hat der Rest der Gruppe bestimmt schon jede Menge Spotlight. FFG wird sich was dabei gedacht haben und wer sagt eigentlich das unterschiedliche Charaktere immer ausgeglichen sein müssen. Ist ja kein MMO.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.03.2015 | 06:49
Bis der Gambler 3 Würfel wiederholen darf hat der Rest der Gruppe bestimmt schon jede Menge Spotlight.

Das ist das selbe "Argument" wie man bei AD&D zum Verhältnis Krieger-Magier vorbringen könnte, und genau so wenig valide wie dort.

FFG wird sich was dabei gedacht haben

Das ist ein Scheinargument nämlich ein Autoritätsargument.

und wer sagt eigentlich das unterschiedliche Charaktere immer ausgeglichen sein müssen. Ist ja kein MMO.

Eine gewisse Balance ist auch außerhalb von MMO durchaus sinnvoll, unter anderem um Spotlights zu schützen und gerecht zu verteilen. Wenn Du das anders siehst ist das völlig okay. Das auszudiskutieren ist ja nicht Gegenstand dieses Threads.

Hier geht es gerade um die Frage ob die Talente ausgeglichen sind, nicht um die Frage ob es erstrebenswert wäre, wenn sie ausgeglichen wären.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 24.03.2015 | 07:47
Das ist das selbe "Argument" wie man bei AD&D zum Verhältnis Krieger-Magier vorbringen könnte, und genau so wenig valide wie dort.

Das ist ein Scheinargument nämlich ein Autoritätsargument.

Eine gewisse Balance ist auch außerhalb von MMO durchaus sinnvoll, unter anderem um Spotlights zu schützen und gerecht zu verteilen. Wenn Du das anders siehst ist das völlig okay. Das auszudiskutieren ist ja nicht Gegenstand dieses Threads.

Hier geht es gerade um die Frage ob die Talente ausgeglichen sind, nicht um die Frage ob es erstrebenswert wäre, wenn sie ausgeglichen wären.

Ich finde das Talent eigentlich ok. Erstmal muss sich eine lohnenswerte Situation ergeben, in der man bereit ist die Würfel erneut zu würfeln. Gerade wenn man mehr als einen Rang hat überlegt man doch eh zweimal ob man das Talent direkt einsetzt. Es ist mächtig und gehört definitiv zu den stärkeren Talenten. Obwohl es nur im "Kampf" benutzt werden kann.

Double or Nothing zusammen mit Second Chances ist hingegen extrem mächtig. Da hätte ich mir einen Destiny Point als Aktivierung gewünscht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.03.2015 | 09:13
Double or Nothing zusammen mit Second Chances ist hingegen extrem mächtig. Da hätte ich mir einen Destiny Point als Aktivierung gewünscht.

Und dann werf da noch die Signature Ability mit rein... die dann ja einen Destiny Point kostet aber Holla die gute Waldfee.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 24.03.2015 | 10:19
Hier geht es gerade um die Frage ob die Talente ausgeglichen sind, nicht um die Frage ob es erstrebenswert wäre, wenn sie ausgeglichen wären.
Primär ist das hier der Smalltalk Thread, da werf ich gern auch ungefragt meine Meinung rein  ;)

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 24.03.2015 | 10:22
Despair abwenden geht gerade nicht, weil man nur positive Würfel wiederholen darf.
Könntest du mal bitte die Fähigkeit ganz zitieren?!
Ich bekomm wohl erst in 2 wochen mein Buch und kann noch nicht nachschlagen.
Wäre hilfreich für weitere Diskussionen. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 24.03.2015 | 10:25
Könntest du mal bitte die Fähigkeit ganz zitieren?!
Ich bekomm wohl erst in 2 wochen mein Buch und kann noch nicht nachschlagen.
Wäre hilfreich für weitere Diskussionen. :)

Ganz zitieren ist doof, aber sinngemäß:

Pro Encounter, kannst du pro Rang in dem Talent einen positiven Würfel erneut würfeln.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.03.2015 | 10:36
Etwas genauer:
Man darf pro Encounter bei einer Probe bis zu Rang in dem Talent positive Würfel neu Würfeln.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 24.03.2015 | 14:15
Ok, Danke :)

Mal ne blöde Frage: wo steht denn das man Passagen aus Regeln nicht zitieren darf?
Ich finds ein bisschen komisch, wenn ich eine Verständnisfrage zu einer Regel hab
und darf den Abschnitt nicht zitieren?
(Gab es hier im Forum schonmal einen Zwischenfall, oder seid ihr einfach nur vorsichtig?)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tantalos am 24.03.2015 | 14:16
Naja, es versteht sich ja von selbst keine ganzen Regelpassage in in Forum zu schreiben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 25.03.2015 | 14:18
Wir haben am Sonntag gemerkt dass der Ausdruck "Botanischer Garten" in Star Wars echt missverständlich sein kann. Aber obwohl ich immer "biologischer Garten" gesagt hab, wurde unsere Bothanerin ganz schon aufgezogen  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 25.03.2015 | 14:22
Bothaner rocken  :headbang:

Aber das gehört fast ins Sachen zum lachen. Bothanischer Garten ist echt gut.  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 25.03.2015 | 18:48
Bothaner rocken  :headbang:

Aber das gehört fast ins Sachen zum lachen. Bothanischer Garten ist echt gut.  8)

Jap, Bothaner sind cool. Meine Selonianerin hat sich in so nen Bad-Ass-Bothaner der Rebellen verguckt. Es gibt sicher bessere, aber auch schlechtere Grunde zur Rebellion zu gehen ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 25.03.2015 | 23:16
Wir hätten es um ein Haar geschafft eine ganze Runde nur mit felligen Kreaturen auf die Beine zu stellen...

Mein Bothaner Archäologe, eine Drall Scholarin und eine Selonian Big Game Hunter... aber dann musste der letzte ja unbedingt einen menschlichen Kopfgeldjäger in Dose spielen... *grummel*
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 25.03.2015 | 23:19
Bothanischer Garten ist echt gut.  8)

 :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang:

Den werde ich meiner Freitags-Star-Wars-Runde mal um die Ohren hauen müssen, dieser exquisite Schmerz...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 26.03.2015 | 01:21
Autsch, das darf ich unserer Nachwuchsrunde nicht sagen - ich spiele eine Bothanerin, und das würden die lieben Kiddies garantiert gnadenlos ausschlachten... :D
Wobei. Vielleicht bringe ich das mal mit Absicht, wenn's passt. Sehr lustig ist es jedenfalls.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 26.03.2015 | 05:51
Ich bin jetzt ja fast meinen Bothaner zum (Xeno-) Botaniker auszubauen, alleine wegen dem running gag.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 27.03.2015 | 14:52
Ich bin jetzt ja fast meinen Bothaner zum (Xeno-) Botaniker auszubauen, alleine wegen dem running gag.

Bothanischer Botaniker klingt gut  8)

In meiner runde als Spieler ist meine Selonianerin das einzige Fellknäuel. Da muss ich mich immer über die "fellose Nacktheit" beim Rest beschweren. Entwendete Rasierapparate usw. helfen da auch nur bedingt  ~;D

Als SL hat die Bothanerin einen Wookie-Leibwächter, aber das schützt auch nicht vor Fellwitzen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Flytime1 am 31.03.2015 | 19:18
Was mich mal interessieren würde, ist wer von euch da draußen eigentlich regelmäßig spielt ? :)

Wir haben eine sehr unregelmäßige Am Rande des Imperiums Runde innerhalb der Familie aber ansonsten ist es sehr mau. :-\
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.03.2015 | 19:31
Circa alle zwei Wochen in der einen Runde. Fällt aber auch mal aus.

Relativ häufig aber unregelmäßig sehr lange Sessions in der anderen Runde.
Nächste Woche habe ich Urlaub. Da gibt es wohl Dienstag und Donnerstag Star Wars satt in der einen Runde und Sonntag nochmal Star Wars in der anderen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 31.03.2015 | 19:39
Regelmäßig einmal pro Monat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 31.03.2015 | 19:41
Wir hatten bis vor 2 Monaten eine kleine Kampagne laufen. Jetzt spielen wir erstmal D&D 5. Eine AOR ist aber grob in Planung.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 31.03.2015 | 22:35
Ca. einmal im Monat mit 3-5 Spielern.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grashüpfer am 1.04.2015 | 09:41
Was mich mal interessieren würde, ist wer von euch da draußen eigentlich regelmäßig spielt ? :)

Wir haben eine sehr unregelmäßige Am Rande des Imperiums Runde innerhalb der Familie aber ansonsten ist es sehr mau. :-\

Wir treffen uns etwa ein Mal im Monat, wenns mal gut läuft alle drei Wochen. Sind gerade am langen Arm des Hutten dran und ich vermute, dass wir das Abenteuer das nächste Mal abschließen werden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 1.04.2015 | 09:48
Wir spielen auch ca. 1x im Monat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 1.04.2015 | 10:20
Ein bis zweimal im Monat für 5 bis 6 Stunden :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Flytime1 am 1.04.2015 | 11:18
Damit beneide ich euch alle. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 1.04.2015 | 13:40
Ich auch... momentan komme ich gar nicht zum StarWars spielen. :(
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 1.04.2015 | 13:56
Ich könnte ja etwas arrangieren, aber meines Wissens wohnt ihr alle weit entfernt von mir.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Flytime1 am 2.04.2015 | 08:14
Ich würde auch ne Forenrunde mitmachen :).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 2.04.2015 | 08:42
Dazu würde ich mich auch breitschlagen lassen.  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 2.04.2015 | 09:27
Leider weiß ich aus Erfahrung, dass ich zu hibbelig für Forenrunden bin, aber mitlesen würd ich sicher. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 2.04.2015 | 09:44
Ich habe auch nur Star Wars in Forenrunden. Allerdings sind im Moment beide voll und ich wüsste nicht zu 100%, ob ich genug Zeit für eine weitere hätte. Allerdings hat eine geendet vor kurzem. :P Allerdings würde ich die wohl auch lieber am üblichen Ort aufstellen in dem Fall.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 2.04.2015 | 14:54
Wir spielen normal alle zwei Wochen. Aber im April klappts leider nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 2.04.2015 | 17:39
Was ich mich immer wieder Frage, spielt Strain/Erschöpfung in anderen Runden auch so eine geringe Rolle oder übersehen wir in meiner Runde etwas?
Man kann das ganze ja recht schnell abbauen, durch Schlaf oder Würfe. An die Grenzen ihres Limits kommen die SC ganz ganz selten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 2.04.2015 | 17:42
Ich könnte ja etwas arrangieren, aber meines Wissens wohnt ihr alle weit entfernt von mir.

Dann musst du hier wohl eine Forenrunde aufziehen.

(http://fotos.piqs.de/0/0/f/d/2/a4ca42357fe703fe4e65c82af346902d.jpg)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 2.04.2015 | 17:44
Was ich mich immer wieder Frage, spielt Strain/Erschöpfung in anderen Runden auch so eine geringe Rolle oder übersehen wir in meiner Runde etwas?
Man kann das ganze ja recht schnell abbauen, durch Schlaf oder Würfe. An die Grenzen ihres Limits kommen die SC ganz ganz selten.

Das kommt darauf an. Gerade Betäubungswaffen können schon heftig sein, da bei speziellen Betäubungswaffen nicht die Absorbtion abgezogen wird (bei Waffen die nur einen betäubungsmodus haben - wie Blaster - wird die Absorption aber normal abgezogen).

Und meine Selonianerin hat mit "Wütender Hieb" ein Talent das schon auch Erschöpfung frisst. In der Kombination ist das nicht ungefährlich. Und unser Wookie in der anderen Runde wurde schon ein paar mal ausgenocked, weil seine Erschöpfungslimit überschritten war.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 2.04.2015 | 22:05
Dann musst du hier wohl eine Forenrunde aufziehen.
(http://fotos.piqs.de/0/0/f/d/2/a4ca42357fe703fe4e65c82af346902d.jpg)

Ich bin Katzentyp und kann Hunde nicht leiden.
;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 2.04.2015 | 22:51
(http://static.cosmiq.de/data/de/c43/f2/c43f2dce98f4e9a37145ae74be169aa9_1_orig.jpg)
(http://static.cosmiq.de/data/de/c43/f2/c43f2dce98f4e9a37145ae74be169aa9_1_orig.jpg)
(http://static.cosmiq.de/data/de/c43/f2/c43f2dce98f4e9a37145ae74be169aa9_1_orig.jpg)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grashüpfer am 2.04.2015 | 23:56
Was ich mich immer wieder Frage, spielt Strain/Erschöpfung in anderen Runden auch so eine geringe Rolle oder übersehen wir in meiner Runde etwas?
Man kann das ganze ja recht schnell abbauen, durch Schlaf oder Würfe. An die Grenzen ihres Limits kommen die SC ganz ganz selten.

Beim Vorbereiten der Spielrunden denke ich mir immer: Hey, ich muss unbedingt Strain mehr ins Spiel einbauen, z.B. wenn Bedrohung gewürfelt wird. Und dann verpasse ich es doch meistens. Immerhin: letztens hat auch ein Wookie nach einem zwar erfolgreichen aber knappen und bedrohlichen Sprung über zwei Landeplattformen schön Erschöpfung kassiert.
Mache Regelkonzepte kann man anscheinend einfacher vergessen als andere.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 3.04.2015 | 02:07
Grinder: Sehr amüsant, und wenn ich zu einer Spielleitung eventuell bereit gewesen wäre, hättest du mich mit dem Bild einfangen können. Ich denke aber, daß die Zeit meiner Forumsrollenspiele vorbei ist.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Flytime1 am 3.04.2015 | 08:07
Ein Versuch war es wert.:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.04.2015 | 09:40
Was ich mich immer wieder Frage, spielt Strain/Erschöpfung in anderen Runden auch so eine geringe Rolle oder übersehen wir in meiner Runde etwas?
Man kann das ganze ja recht schnell abbauen, durch Schlaf oder Würfe. An die Grenzen ihres Limits kommen die SC ganz ganz selten.

Bei uns spielt es eine sehr große Rolle. Weil wir sehr gerne zusätzliche Manöver mit Strain kaufen und auch viele Talente mit Strain einsetzen. Das summiert sich dann schon. Es ist selten das ein Charakter deswegen umkippt, aber als limitierende Ressource für dies und das macht es schon Sinn IMHO. z.B. wenn man sich dann entscheiden muss ob man Dodge noch einmal einsetzen möchte und damit risikiert das einen der nächste Nachteil auf die Bretter schickt.

Grundsätzlich ist das aber sehr vage vergleichbar mit den Spellslots bei D&D 3 und ähnlichen Spielmechanismen zur Ressourcenverknappung:
In Situationen wo die Fäkalien dem Ventilator begegnen und viel in kurzer Zeit passiert sind die Ressourcen sehr schnell erschöpft und der Tank ständig (fast) leer. Kommt es aber nur zu einer Begnung/Tag ist der Mechanismus kaum relevant.

Lustig finde ich da z.B. das Fringer-Talent das für 2 Strain den Astrogation-Check erleichtert. Weil man ja fast immer nach dem Astrogation-Check erst einmal eine Ruhephase von ein paar Stunden hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grashüpfer am 3.04.2015 | 11:13
Lustig finde ich da z.B. das Fringer-Talent das für 2 Strain den Astrogation-Check erleichtert. Weil man ja fast immer nach dem Astrogation-Check erst einmal eine Ruhephase von ein paar Stunden hat.

Außer man landet vor einer imperialen Blockadeflotte... Aber dazu müsste man ja eigentlich den Check versemmelt haben. Hm, also doch kein so logisches Talent.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 4.04.2015 | 14:24
Gibt es die Charakterbögen für Star Wars auch direkt zum Download?

Ah, gefunden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 9.04.2015 | 09:17
Was ich mich immer wieder Frage, spielt Strain/Erschöpfung in anderen Runden auch so eine geringe Rolle oder übersehen wir in meiner Runde etwas?
Man kann das ganze ja recht schnell abbauen, durch Schlaf oder Würfe. An die Grenzen ihres Limits kommen die SC ganz ganz selten.
Denke Erschöpfung sollte man auch als Resource ansehen. Ein extra-Zielen-Manöver ist bei meinen Spielern beliebt.
An die "guten" Talente für die man Erschöpfung ausgibt, sind sie noch nicht ran gekommen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 28.04.2015 | 14:36
Sagt mal, kann es sein das bei den freien Abenteuern die man runterladen kann, nicht drin steht was die Charaktere hinterher an EP bekommen? Ich find da jedenfalls nix.

Wie viel EP gibt es bei SW überhaupt so im Schnitt? Das wäre ganz interessant zu wissen, wenn man sich selbst mal was ausdenkt. Was ist normal?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 28.04.2015 | 14:53
Ich gebe pro Sitzung von 5-6 Stunden 20-30 EP; damit kommen die Spieler gut zurecht und bringen ihre SC voran. Gejammert wird immer, und ich wollte auch schon mal mehr geben, aber dann ruderten die Burschen zurück und fanden das - echt, jetzt - zuviel.
:D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 28.04.2015 | 15:06
Bei uns sind es meist zwischen 10 und 20 EP.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 28.04.2015 | 15:14
Ok, dann hab ich schon mal eine Richtlinie.

Wie klappt das bei euch eigentlich mit den Verpflichtungen bzw. Motivationen? Ich bin noch etwas ratlos wie man die vernünftig im Spiel unterbringen kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 28.04.2015 | 15:57
Geht so. Als Mechanik ganz nett und anfangs immer schnell ausgewürfelt, aber wer strickt schon jedesmal eine Geschichte um das Würfelergebnis herum? Außerdem gehen auch viele Verpflichtungen flöten, wenn die SC deren Ursachen plötzlich aus der Welt schaffen.
Gut finde ich aber, daß es diese Richtlinie gibt, wie eine Gesamtverpflichtung zu bewerten sei. Das birgt nämlich Vorteile und Nachteile für die SC.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 28.04.2015 | 17:17
Geht so. Als Mechanik ganz nett und anfangs immer schnell ausgewürfelt, aber wer strickt schon jedesmal eine Geschichte um das Würfelergebnis herum?

Interessanterweise ist das auch eines der größten Mankos, die ich insgesamt bei dem System sehe: Man wird genötigt, sich für jede popelige Probe eine Geschichte um das Würfelergebnis auszudenken. Tut man das nicht, hat man (=ich) irgendwie das Gefühl, was wichtiges, worum es bei dem Ganzen geht, wegzulassen. Und dann hat man manchmal auch einfach keine Ide, welchen ingame Effekt die diversen Vor- und Nachteile so haben könnten. Irgendwie ist plain manchmal wohl doch besser als fancy...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 28.04.2015 | 17:24
Damit haben wir kein Problem und eine gute Mischung gefunden, wobei ich mir wünschen würde, daß auch mal die Spieler etwas mehr zu ihren Würfen sagen. Nur die ausgreifenden Verpflichtungsgeschichten kommen zu kurz, weil keiner Lust hat, ständig die Kampagne zu unterbrechen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 29.04.2015 | 11:31
Bei mir gibt es vor allem Gruppenverpflichtungen. Das alte haben sie zu großen Teilen abgearbeitet und sich dann immer als Gruppe neu in die Sch**** geritten. Und ich nehme mir da die Freiheit heraus einfach, so fern ich einen der Gruppenvorteile erwürfelt habe, den zu wählen der gerade am besten ins Abenteuer passt.

Grundsätzlich lasse ich meinen Spielern und mir selber durchgehen einfach nur blaue und schwarze Würfel zu verteilen, wenn gerade nichts erzählerisches einfällt. Solange man manchmal Lust entwickelt die Symbole erzählerisch zu interpretieren bereichern sie das Spiel. Wenn man es als sklavische Verpflichtung sieht wird es zum Problem.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 29.04.2015 | 14:50
Meine "Zeitalter der Rebellion"-Einsteigerbox ist gestern angekommen  :d.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grashüpfer am 29.04.2015 | 23:25
Die ist genauso aufgebaut, wie die ARdI-Box, oder gibt's besondere Utnerschiede?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 30.04.2015 | 00:11
Wenn sie ist wie die englische, wovon ich mal ausgehe: Ja, sie ist gleich aufgebaut. Würfel, Charaktermappen und ein Einsteigerabenteuer mit abgespeckten Regeln.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 30.04.2015 | 01:21
Die ist genauso aufgebaut, wie die ARdI-Box, oder gibt's besondere Utnerschiede?

Das ist halt die deutsche Version. ;)
Aber die gesamten Einsteiger-Boxen der Reihe sind alle ähnlich aufgebaut. Leichte Regeln und Abenteuer sofort zum Einsteigen.
Toll gemacht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Suro am 5.05.2015 | 12:12
Haben wir irgendwo im Forum eine Sammlung zu StarWars(-geeignetem)-Kartenmaterial (Sowohl "Gerät" als auch Gebiete)? Ich werde zwar nicht TEotE usw. spielen, bräuchte aber für die "-World"-Variante ein paar Sachen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 7.05.2015 | 10:24
Sollte man eigentlich die Lebenshaltungskosten - sowohl für SC als auch für's Schiff - irgendwie mit unterbringen? Da man ja mit Geld hantiert und für gewöhnlich auch regelmäßig was verdient, gehört das ja eigentlich mit rein. Andererseits bin ich nicht sicher ob das nicht zu kleinklein ist, weil der Mehrgewinn für das eigentliche Spiel ja nicht wirklich da ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: skorn am 7.05.2015 | 10:32
Sollte man eigentlich die Lebenshaltungskosten - sowohl für SC als auch für's Schiff - irgendwie mit unterbringen? Da man ja mit Geld hantiert und für gewöhnlich auch regelmäßig was verdient, gehört das ja eigentlich mit rein. Andererseits bin ich nicht sicher ob das nicht zu kleinklein ist, weil der Mehrgewinn für das eigentliche Spiel ja nicht wirklich da ist.

Ich persönlich würde es nicht einbauen, höchstens es handelt sich um größere Dinge oder ein Aufhänger fürs Abenteuer. Ich denke mit den Verpflichtungen hat man sonst für das Geld genug Verwendung.
Als Spieler würde es mir das Gefühl des Films irgendwie verderben wenn ich mich auch noch dauernd darum kümmern müsste.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 7.05.2015 | 10:32
Ich richte mich da nach dem Buchhinweis und lasse das nur gelegentlich einfließen. Dafür verdienen die SC auch weniger.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.05.2015 | 16:37
Ich denke darüber seid Beginn der Runde nach... und wenn überhaupt, dann würde ich das wohl als pauschalen Lebensstil wie bei Shadowrun machen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 7.05.2015 | 16:54
Schwierig ist für mich die Einschätzung der laufenden Kosten eines leichten Raumfrachters.
Habt ihr dazu Infos?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 8.05.2015 | 11:57
Ich handhabe das eher beschreibend. Ausrüstung kann wenn verfügbar einfach gekauft werden ohne Buchführung. Kosten wie Unterhalt oder Gebühren werden als teuer oder durchschnittlich beschrieben. Oder ein Handel als lukrativ. Meine Spieler mosern dann aber auch nicht wenn ich ihnen sage sie benötigen eine größere Menge Geld da ihr Schiff schwere Schäden genommen hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 8.05.2015 | 12:52
Ja, man muß es wohl handwedeln. Anders als bei Traveller, muß Hyperraumflug bei Star Wars (gemäß X-Wing-Romanen) im Gegensatz zu Sublichtflug extrem günstig, da treibstoffarm sein, so daß das vielleicht nicht näher ins Gewicht fällt.
Trotzdem wüßte ich gerne, was denn so eine Tankfüllung bei Star Wars "realistisch" kostet, denn immerhin soll ja ein Verzweifelungssymbol auch mal den Tank leeren dürfen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KWÜTEG GRÄÜWÖLF am 8.05.2015 | 13:00
Bei dem Supplement "Tramp Freighters" für Star Wars D6 (1st edition) gab es da eine grobe Regelung mit Brennstoffzellen, die ab und zu wieder aufgeladen werden müssen - das müsste ich aber zu Hause in der alten Fassung mal nachschauen.

In der 2nd edition haben sie sich dann darauf beschränkt zu sagen, daß nach 20 Hyperraumsprüngen eine Generalüberholung der Antreibssysteme fällig ist (kostet ca. 1000 Cr.), wenn man das nicht macht, besteht die Chance, daß bei einer 2 auf 2W6 was kaputt geht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 8.05.2015 | 13:50
Das ist ja schon mal ein Anhaltspunkt. Tramp Freighters 1. Ed. habe ich zwar nicht (als eines der wenigen d6-Bücher), aber 1000 C für Auftanken und Komplettwartung nach einem Verzweifelungssymbol klingt solide für mich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 12.05.2015 | 12:58
Habt ihr auch das Gefühl, daß das Würfelsystem von FFG (welches mir aber nach wie vor sehr gefällt) deutlich zufälligere und unvorhersehbare Ergebnisse liefert als viele andere RSP-Systeme mit z.B. festen Schwierigkeitsgraden?

Mir fiel in unserer letzten Sitzung auf, daß sich die Spieler selbst auf ihre besten Fertigkeiten nur eingeschränkt verlassen konnten, wohingegen z.B. meine dulligen Kampfdroiden durch tolle Würfe fast die halbe Gruppe in der zweiten Kampfrunde ausgeschaltet haben. Ein SG 2 gilt nicht gerade als übermäßig schwierig, kann aber zwischen 0 und 4 Mißerfolge bringen: das rangiert dann für den Spieler zwischen pipi und sehr anspruchsvoll.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.05.2015 | 16:02
Darauf ein klares jein.

Wie groß die Erfolgsaussichten sind hängt ja vor allem vom Verhältnis der guten zu den bösen Würfeln ab. Und wer welche Situation als wie schwer empfindet ist ja individuell sehr unterschiedlich, und deshalb gibt der eine SL mal ein paar lila Würfel mehr, der andere weniger.

Das kennt man ja aber auch aus anderen Systemen: Was der eine als leichte Probe empfindet lässt der andere schon gar nicht mehr würfeln.

Wenn die Spieler ständig gegen so viele oder fast so viele Würfel würfeln wie sie selber haben liegt die Erfolgschance halt immer unter 50%. Sobald sie deutlich mehr (oder größere) positive Würfel im Pool haben als negative wird es recht zuverlässig. Und das ist denke ich auch wie das System gedacht ist.

Proben mit ausbalancierten Würfelpools sind aber immer ein Tanz auf der Rasierklinge. Das sollte der SL wissen und berücksichtigen. Dann klappt es sehr gut und mit einer relativ üblichen Streuung der Ergebnisse.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: knörzbot am 12.05.2015 | 20:36
Das ist ja schon mal ein Anhaltspunkt. Tramp Freighters 1. Ed. habe ich zwar nicht (als eines der wenigen d6-Bücher), aber 1000 C für Auftanken und Komplettwartung nach einem Verzweifelungssymbol klingt solide für mich.
Ist übrigens eine Lücke, die du schliessen solltest. Tramp Freighters ist für mich eines der besten Supplements für das alte D6-Star Wars.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 12.05.2015 | 20:39
Darauf ein klares jein.

Wie groß die Erfolgsaussichten sind hängt ja vor allem vom Verhältnis der guten zu den bösen Würfeln ab. Und wer welche Situation als wie schwer empfindet ist ja individuell sehr unterschiedlich, und deshalb gibt der eine SL mal ein paar lila Würfel mehr, der andere weniger.

Das kennt man ja aber auch aus anderen Systemen: Was der eine als leichte Probe empfindet lässt der andere schon gar nicht mehr würfeln.

Wenn die Spieler ständig gegen so viele oder fast so viele Würfel würfeln wie sie selber haben liegt die Erfolgschance halt immer unter 50%. Sobald sie deutlich mehr (oder größere) positive Würfel im Pool haben als negative wird es recht zuverlässig. Und das ist denke ich auch wie das System gedacht ist.

Proben mit ausbalancierten Würfelpools sind aber immer ein Tanz auf der Rasierklinge. Das sollte der SL wissen und berücksichtigen. Dann klappt es sehr gut und mit einer relativ üblichen Streuung der Ergebnisse.

Da darf man auch die blauen Würfel nicht unterschätzen. Ich hab teilweise bis zu 4 blaue dabei, das rockt dann ordentlich :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.05.2015 | 22:03
Blaue Würfel sind zwar nicht wirklich krass, aber dafür bekommt man an manchen Stellen eine ganze Menge von den Dingern nachgeschmissen. Und dann rocken die wirklich ganz schön da hast Du sicherlich recht.

Besonders leicht bekommt man sie ja im Kampf, und da sind sie oft besonders gravierend, weil da ein weiterer Vorteil teilweise einen riesigen Unterschied machen kann... z.B. weil man ein weiteres Ziel trifft mit dem Dauerfeuer...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 13.05.2015 | 00:09
Ist übrigens eine Lücke, die du schliessen solltest. Tramp Freighters ist für mich eines der besten Supplements für das alte D6-Star Wars.

2. Ed. habe ich im Schrank.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: knörzbot am 17.05.2015 | 15:28
Bei dem Supplement "Tramp Freighters" für Star Wars D6 (1st edition) gab es da eine grobe Regelung mit Brennstoffzellen, die ab und zu wieder aufgeladen werden müssen - das müsste ich aber zu Hause in der alten Fassung mal nachschauen.

In der 2nd edition haben sie sich dann darauf beschränkt zu sagen, daß nach 20 Hyperraumsprüngen eine Generalüberholung der Antreibssysteme fällig ist (kostet ca. 1000 Cr.), wenn man das nicht macht, besteht die Chance, daß bei einer 2 auf 2W6 was kaputt geht.
Habe gerade nachgeschaut. Das mit den 20 Hyperaumsprüngen gab es in der 1st Ed. auch schon. Dann gibt es da noch den Aufwand für die Standardwartung und das Auffüllen der Verbrauchsgüter. Das kostet 10Cr x Crew und Passagierkapazität x Verbrauchsgüter in Tagen. Ein YT1300 hat glaube ich 2 Monate an Verbrauchsgüter also 60 Tage.
Dann gibt es die schon erwähnten Brennstoffzellen. Der normale YT1300 hat 50 davon. Für den Sprung in den Hyperraum wird der Inhalt einer Zelle verbraucht. Für 6 Stunden im Hyperraum eine weitere. Dann gibt es noch Angaben für den Verbrauch beim Flug im Normalraum, bei Kampfmanövern und bei Flügen in der Atmosphäre eines Planeten.
Unnötig kompliziert finde ich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 17.05.2015 | 23:05
Sehe ich auch so, aber danke für die Infos.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 18.05.2015 | 10:11
Haben Republik und später Imperium eigentlich Polizei und einen Justziapparat?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 18.05.2015 | 13:04
Zur Zeit der Republik gibt es meines Wissens je nach System oder Planeten eigene Polizei oder Sicherheitskräfte.
Unter dem Imperium gibts die natürlich weiter, unterstehen dann aber dem Imperium.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 18.05.2015 | 14:43
Es gibt die Sector Ranger: http://starwars.wikia.com/wiki/Sector_Ranger
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.07.2015 | 19:04
Gibt es schon einen gelungen Versuch die X-Wing Modelle und Bewegungsregeln in EotE einzubinden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: grannus am 12.07.2015 | 12:17
Ich habe sowohl das Startabenteuer als auch den Langen Arm des Hutten mit X-Wing-Regeln gespielt (kam bei der ganzen Geschichte leider nur drei mal zum Zuge). Aktuell arbeite ich an einer Konvertierung für meine Shadowrun-Runde. Was ich aber soweit sagen kann: es macht wirklich viel Spaß das zu Konvertieren. Mittels der einfachen Mechaniken kann man sowohl das Schiff/Fahrzeug tunen als auch die Pilotenfähigkeiten ins Spiel bringen.

Mit Tuning z.B. kann man die Manövervielfalt erweitern oder schwierige (Rote) Manöver in leichtere umwandeln (z.B. in weiß oder später gar grün). Auch kann man mit Verbesserten Sensoren und dem Schnickschnack den Pilotenwert erhöhen (bei SR zumindest wenn der Pilot jumped-in ist). Generell könnte man sich bei den ganzen Einbauten im Fahrzeug/Raumschiff an den X-Wing-Ausrüstungen orientieren.

Zusätzlich kann man in einem X-Wing-Gefecht auch die Fähigkeiten des P&P-Piloten ins Boot nehmen, indem man Manöver (natürlich nur nach einem gelungenem Wurf) erlaubt, welche so nicht möglich wären. Viele meiner Zusatzregeln konzentrieren sich auf Bodenfahrzeuge wie Autos und Motorräder, doch insgesamt geht es schon darum, wie kombiniert man X-Wing mit dem Rollenspiel sodass der Pilot aus dem P&P regeltechnisch im X-Wing wirken kann (sonst könnte er sich ja all die Punkte in Talente sparen).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.07.2015 | 12:26
Wenn überhaupt würde mich ein Ansatz interessieren der X-Wing-Modelle hernimmt um die Bewegung im Rollenspiel weniger abstrakt abzuhandeln. Schießen, Schaden u.s.w. würde ich schon ähnlich/gleich wie in EotE abhandeln wollen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: grannus am 12.07.2015 | 12:29
Warum nimmst du dann rein für die Bewegung nicht die X-Wing-Regeln? Und als Aktion kannst du ja dann die Crew-Mitglieder agieren lassen (schießen, reparieren etc.).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.07.2015 | 16:52
Weil in X-Wing jeder YT-1300 so fliegt wie ein YT-1300 nun einmal fliegt. Ohne das die EotE-Pilotentalente und Skills ihm viel nützen würden. Kein zusätzlicher Speed durch Full Throttle z.B. Und gerade das Zeug macht es ja reizvoll den Piloten zu spielen. Und die EotE Raumschiffmodifikationen lassen sich so auch nicht alle abbilden. Den YT-1300 der mit Speed 6 die TIE-Fighter überholt gibt es da einfach nicht. Letztendlich sind die Räder wohl zu unflexibel für EotE um sie 1:1 zu übernehmen.

Eventuell sollte man sie durch eine Tabelle mit Schwierigkeitsgraden und Fahrzeugstrain ersetzen. Eventuell (zunächst) für jede Fahrzeuggrößenklasse eine Tabelle in der abhängig vom Speed die unterschiedlichen Kurventypen (eng, weit) verschiedene Schwierigkeitsgrade haben. Aber ab da wird es dann ja wieder Arbeit und damit interessant ob sich da schon wer anders die Mühe gemacht hat.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 13.07.2015 | 09:14
Denkbar wäre ja auch das man die Geschwindigkeitsänderungen bzw. generell die Geschwindigkeiten den passenden Manövern auf dem Rad anpasst.
D.h.: der Tie will eine scharfe 3er Linkskurve fliegen, flog aber letzte Runde mit 4. -> Er muss also ein Manöver ausgeben um die Geschwindigkeit zu reduzieren.
Eventuell könnte man mit dem Händling des Schiffs und/oder dem Pilotenskill da noch Korrekturen zulassen, um zu bestimmen wo denn der Tie dann letztlich steht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: grannus am 13.07.2015 | 09:31
zum Thema Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit haben ein Spieler und ich uns mal Gedanken gemacht. Bisher alles Blaupausen, aber vielleicht dient es euch zur Inspiration:

Für unsere Runde besitzen Fahrzeuge unterschiedliche Stufen der Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit von 1 bis 5, wobei die Zahlen für die Geradeaus-Schablonen stehen. Als Beispiel:
 
normales Familienauto hat Beschleunigung 1  und Höchstgeschwindigkeit 3
Sportwagen hat Beschleunigung 2 und Höchstgeschwindigkeit 5
Sportmotorrad hat Beschleunigung 3und Höchstgeschwindigkeit 5
 
Beschleunigung 1 bedeutet, dass das Fahrzeug aus dem Stand heraus in der ersten Runde die 1er-Schablone nutzen muss und in jeder folgenden Runde einen Schritt hochgehen kann (also dann 2er-Schablone, 3er usw), wobei die Höchstgeschwindigkeit die Obergrenze der Schablonen begrenzt.
Beschleunigung 2 wäre dann: aus dem Stand heraus kann man gleich die 2er-Schablone nutzen und bereits in der 2. Runde die 4er wenn man mag.
Beschleunigung 3 erklärt sich dann selbst.
 
Bei Kurven kann man dementsprechend die dafür vorgesehenen Schablonen nutzen (wobei es natürlich keine 4er- und 5er-Schablonen gibt).

Beispiel:

Runde 1: Uwe fährt mit seinem Familienauto aus dem Stand an und darf somit die 1er-Schablone verwenden
Runde 2: Uwe gibt Stoff, aber seine Kiste kann halt nicht gut beschleunigen, daher darf er seine Geschwindigkeit nur um 1 erhöhen, wodurch er jetzt mit der 2er-Schablone fahren darf
Runde 3: Uwe drückt das Gaspedal bis zum Anschlag durch und erhöht seine Geschwindigkeit nochmals um 1 wodurch er dann am Limit ist und mit der 3er-Schablone fahren darf
Runde 4: Hier gehen jetzt die Fragen los:
Uwe möchte abprubt bremsen, um seinen Verfolger aus dem Konzept zu bringen, um wie viel darf er seine Geschwindigkeit reduzieren?
Uwe möchte eine Kurve fahren, muss er diese jetzt mit der 3er-Schablone fahren, weil er gerade mit Höchstgeschwindigkeit fährt?
Uwe ist ein absoluter Racing-Guru und hat so einige Tricks auf Lager. Kann er seinen Beschleunigungswert beim Anfahren erhöhen, weil er es drauf hat?

Überlegungen zu den Fragen:
 
Beim Bremsen würde ich sagen: man kann pro Runde um jeweils einen Schritt (problemlos) runterbremsen (z.B. von 3 auf 2) Für jeden weiteren Schritt darüber hinaus, wird eine Probe auf Fahren abgelegt wobei 1 schwarzer oder violetter Würfel pro Schritt hinzugefügt wird (möchte er von 4 auf 2 bremsen, würden also 2 schwarze/violette Würfel in den Pool kommen). Auf diese Weise könnten wir auch elegant die Charakter-Skills in dieses Sub-System einführen.
 
Das Thema Kurven würde ich genauso behandeln:
hat Uwe Geschwindigkeit 5 drauf und möchte eine 3er-Kurve hinlegen (leider sind 3er-Kurven das höchste der Gefühle), so kommen 2 schwarze Würfel in den Pool.
 
Den Beschleunigungswert würde ich tatsächlich vom Fahrzeug abhängig machen und nicht vom Fahrer. Damit wären wir wieder beim Stichwort Tuning. Es sei denn, uns fällt wirklich noch was cooles ein wie der Pilot die Beschleunigung beeinflussen kann (also alleine aufgrund seiner Fähigkeiten beim Fahren).
 
Die Geschwindigkeit können die Spieler ggf. auch mit Würfeln anzeigen die neben dem Fahrzeug liegen. Wenn ich mit Geschwindigkeit 5 eine 3er-Kurve fahre (und natürlich in diesem Rahmen meine Fahren-Probe geschafft habe), bin ich auf Geschwindigkeit 3 angelangt und muss wieder beschleunigen.
 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Krestion am 13.07.2015 | 13:28
In der Zeitschrift Mephisto (Nr. 59) ist eine Kombination X-Wing/ARdI drin. Ich hab den Artikel allerdings noch nciht gelesen, kann daher nix über die Tauglichkeit sagen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 13.07.2015 | 14:45
Ich hab am Samstag die 300 XP Marke mit meinem Charakter überschritten :d.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 13.07.2015 | 20:34
In der Zeitschrift Mephisto (Nr. 59) ist eine Kombination X-Wing/ARdI drin. Ich hab den Artikel allerdings noch nciht gelesen, kann daher nix über die Tauglichkeit sagen.

Vielen Dank für den Tipp.



Ich habe gerade nochmal drüber nachgedacht und bin zu folgender Idee gekommen:

- Man verwendet die Schablonen aus X-Wing.
- Es wird (im Kampf oder anderen Extremsituationen) jede Runde ein Pilotencheck nötig:
Grüne Manöver haben Schwierigkeit 1, Normale Schwierigkeit 2, Schwarze Schwierigkeit 3.

- Hat ein Raumschiff mehr Speed als das Maximum bei EotE zur Verfügung wird dies durch zusätzliche Geradeaus-Flugstrecken abgebildet.

Beispiel: Man wählt mit einem YT-1300 mit Speed 5 (Maximum 3 + Supreme Full Throttle) eine weite 2er-Kurve, dann fliegt man zunächst eine 2er-Gerade und anschließend die weite 2er-Kurve.

- Vorteile beim Pilotencheck können dafür verwendet werden das Rad nachträglich zu verändern (4 Vorteile), engere Kurven möglich zu machen als sie das Rad vorsieht (3 Vorteile) oder die Gerade aus überhöhten Geschwindigkeit ganz oder teilweise ans Ende der Bewegung zu verlagern (2 Vorteile pro 1er-Bewegung die am Ende statt am Anfang stattfinden soll).

Beispiel: Der Pilot des YT-1300 von oben erzielt insgesamt 7 Erfolge. Statt zunächst 2 geradeaus zu fliegen und dann eine weite 2er-Kurve zu fliegen entscheidet er sich die Gerade Bewegung ans Ende zu verschieben (4 Erfolge) und eine enge 2er-Kurve zu fliegen (3 Erfolge).

Ich hab eh bis zum Oktober um mir darüber weitere Gedanken zu machen, in so fern ist das sicher noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Was meint ihr?

Könnte gerade für Verfolgungsjagten in Asterioidenfeldern ganz interessant werden, wenn die Spieler versuchen die richtige Balance aus Speed und Risiko zu finden: "Wenn wir mit Vollgas da durchkommen wollen, brauchst Du jetzt mindestens 5 Vorteile..."  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Krestion am 14.07.2015 | 10:43
Leider muss ich den Tipp glecih wieder zurücknehmen, nachdem ich den Artikel jetzt gelesen habe. Da ist nämlich nur zu finden, dass man die Materialien aus X-Wing als Marker bzw. Reichweitenanzeiger für ARdI benutzen könnte. Aber leider überhaupt keine regeltechnische Verknüpfung zwischen den deiden Systemen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 14.07.2015 | 10:45
Dann nochmal vielen Dank für den Tipp das der Tipp nichts taugt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Rhylthar am 23.07.2015 | 23:19
Mal eine Frage eines Noobs:
Habe mir in einer ad hoc-Aktion komplett alles EotE zugelegt. AoR und auch F&D sind jetzt nicht unbedingt meine Reihen (eben auch wegen des Geldbeutels).

Kommt eigentlich nochmal irgendwann irgendwas zu EotE oder ist meine Sammlung damit jetzt schon quasi komplett?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: rayen am 23.07.2015 | 23:20
Da kommen noch Abenteuer und einige sourcebooks.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 23.07.2015 | 23:21
AoR ist in Kombi aber nützlich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Rhylthar am 23.07.2015 | 23:26
AoR ist in Kombi aber nützlich.
Lass mich, muss mein Geld zusammenhalten!  ;D

@ Rayen:
Danke, dann halte ich mal die Augen offen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: rayen am 23.07.2015 | 23:30
Lass mich, muss mein Geld zusammenhalten!  ;D

@ Rayen:
Danke, dann halte ich mal die Augen offen.

Nichts zu danken :)

Und wegen dem Geld, meine Frau schaut mich schon immer ganz böse an, aufgrund des überquellenden Brett und Rollenspiel Regals ohne Spieler :D
Aber SW EotE ist einfach ein wirklich schönes Spiel ich würd mir sofort alles auf Englisch kaufen wenn ich die Deutsche Übersetzung nicht mögen würde ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Rhylthar am 23.07.2015 | 23:33
Zitat
Und wegen dem Geld, meine Frau schaut mich schon immer ganz böse an, aufgrund des überquellenden Brett und Rollenspiel Regals ohne Spieler :D
Meine nennt sie liebevoll "Heftchen". Und ich habe Billy-Regal-Kaufverbot... ::)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.07.2015 | 06:33
Aber SW EotE ist einfach ein wirklich schönes Spiel ich würd mir sofort alles auf Englisch kaufen wenn ich die Deutsche Übersetzung nicht mögen würde ;)

Ach Du hast Dir "nur" alles auf Deutsch gekauft... das ist ja noch sehr überschaubar.
Dann ist für Dich aber wohl sehr vom erfolg des deutschen EotE abhängig was und wie viel noch rauskommt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 24.07.2015 | 08:05
Ja, das deutsche Zeug hatte ich auch mal, leider kamen/kommen weitere Bände viel zu langsam. Bin jetzt komplett auf englisch umgestiegen! :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 24.07.2015 | 08:28
So wie ich.
:)

Rhylthar: Das "Problem" ist, daß die drei SW-Linien zwar thematisch auseinandergehen, aber inhaltlich stark übereinstimmen: Ausrüstung, Raumschiffe, Rassen, Berufe usw. usf. - so gut wie alles, was es bei EotE gibt, gibt es eben auch bei AoR et vice versa. Lediglich F&D steht etwas am Rande, weil die Jedi im Zeitalter des Imperiums bekanntlich keine große und stark vertretene Macht mehr darstellen.
Meiner Meinung nach kann der gestandene Sammler und Komplettist zu AoR gar nicht nein sagen, wenn er auch EotE im Schrank hat.
 ::)

PS: Laßt euch mal von euren Frauen nicht so viel verbieten, sonst verliere ich meinen Respekt vor euch, Aldas. Isch schwör.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Rhylthar am 24.07.2015 | 08:37
Sie verbietet ja nichts; sie gibt nur so viel Geld für anderes aus, dass keines mehr für AoR auf dem Konto ist.  >;D

Hm, ich denke drüber nach...sind aber mal eben knapp 160,00 € für komplett AoR... :o :-[
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 24.07.2015 | 08:40
Sie verbietet ja nichts; sie gibt nur so viel Geld für anderes aus, dass keines mehr für AoR auf dem Konto ist.  >;D

Hm, ich denke drüber nach...sind aber mal eben knapp 160,00 € für komplett AoR... :o :-[

Was, deine Frau gibt viel Geld aus, das dir dann für Rollenspiele fehlt? Aldaaa, hast du sie nicht im Griff?
 ::) >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: eldaen am 24.07.2015 | 08:41
Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Aufteilung in drei "separate" Linien schon für eine ziemliche Geldschneiderei halte. Und "ziemlich" ist noch untertrieben. Abgesehen von dem finanziellen Gewinn, den FFG da möglicherweise macht (durch die Arbeitsersparnis, wenn man halt 3 Regelwerke mit geschätzten 80% Deckungsgleichem Material herausbringt), gibt es keinen vernünftigen Grund, Star Wars in drei Rollenspiele aufzuteilen.

Ich habs wieder abgestoßen. Dann lieber das Geld meiner Frau zukommen lassen. Das steigert die Zufriedenheit (bei mir, weil ich mich nicht mehr über FFG aufregen muss und bei ihr, weil mehr Geld da ist). Und das wiederum steigert die "Lebensqualität"  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 24.07.2015 | 08:50
Auch so einer!
;)

Aber ich gebe dir recht, denn die Aufteilung speziell dieser Reihe ergibt für mich keinen Sinn - im Gegensatz z.B. zu W40K mit Dark Heresy, Rogue Trader, Deathwatch und anderen ganz unterschiedlichen Linien. Die Kongruenz zwischen den Basisbüchern für EotE und AoR ist so hoch, das mir grollig wurde. Aber nix nützt nix, es ist eben Star Wars. Über FFG ärgere ich mich in diesem Fall auch mal nicht (ganz anders im Brettspielbereich), weil ich mit der Qualität aller Bücher für beide Linien bisher sehr zufrieden war und auch der englische Produktausstoß sehr angenehm und gut ausgewogen ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Rhylthar am 24.07.2015 | 08:53
Da stimme ich absolut zu. Ich habe ja vom HEXer alle Sachen erstanden (Danke nochmal!) und war sehr angenehm überrascht, was die Qualität angeht.

Die Bücher werden gerne gelesen, sie sind optisch gut gemacht, die Preise sind in Ordnung. Vielleicht hat sich das alles eh heute Abend erledigt, hab Lotto gespielt.  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 24.07.2015 | 08:55
Hm, ich denke drüber nach...sind aber mal eben knapp 160,00 € für komplett AoR... :o :-[

Der Einsteig in F&D wird dann günstiger, da ist ja noch nicht so viel erschienen. Und mal ehrlich: Star Wars RPG ohne Jedi? Ernsthaft?  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 24.07.2015 | 08:58
Genauer: Nur die Basisbox, soweit ich weiß, die keiner braucht.
Sollte das dicke Regelwerk nicht im Mai oder Juni erscheinen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 24.07.2015 | 09:13
Drittes Quartal. Ende Juli/Anfang August wie es im Moment aussieht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 24.07.2015 | 09:21
Im August das GRW, dann im September/ Oktober wohl auch das erste Sourcebook und das GM Kit.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 24.07.2015 | 09:49
Da kommen noch Abenteuer und einige sourcebooks.
Es fehlen noch das Techniker- und Kopfgeldjäger-Berufebuch.
Ich schätze Sektorenquellebücher (wie "Suns of Fortune" und "Lords of Nal Hutta") kommen auch noch mindestens zwei weitere.

August für F&D GRW(engl) seh ich auch realistisch. Soweit ich das gesehen hatte, kommt auch gleichzeitig das GM-Kit.
das erste Abenteuer kommt noch vor dem ersten Berufeband raus.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 25.07.2015 | 10:07
Andere Frage:

Ich fange gerade an einen Bounty Hunter Gadgeteer zu spielen. Welche Rüstungsverbesserungen haltet ihr für sinnvoll?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 25.07.2015 | 17:18
Überraschenderweise bin ich direkt nach dem Kauf des F&D-Starter dazu gekommen, mit drei Spielern (einer davon ein totaler Neuling) StarWars zu spielen (hatte ja schon nicht mehr dran geglaubt...).

Da es kurzfristig war, haben wir uns auf die vorgefertigten Chars beschränkt und die Truppe besteht aus Pash (Schmuggler), Vex (Medi-Droide) und Sarenda (Guardian).
Vorausgesetzt ich mach keine Fehler beim Anwenden der Regeln, hält sich die Macht des Lichtschwerts bislang in Grenzen, da kommt der Schmuggler was Schaden austeilen angeht mit dem Blaster bislang besser weg (standardmäßig 2 violette Würfel im Nahkampf vs. 1 violetter Nahkampf Fernkampf auf nahe Distanz und Zielen). Klar haut der Schaden mehr rein, wenn Sarenda Schaden macht, aber dafür haut sie auch recht oft daneben, während selbst der Medi-Droide fast immer trifft.

Balance beiseite, der Background schränkt schon ein, wann Sarenda das Lichtschwert zieht, immerhin wird sie verfolgt und gibt sich nicht gerne als Jedi zu erkennen (tut sie dies doch, reagiert die Umgebung auch entsprechend darauf).

Mir hat für das passende Gespür der Machtbegabten in EotE auch die Serie StarWars Rebels geholfen (anfangs mochte ich sie nicht, mittlerweile finde ich sie sehr cool, passt insgesamt super zu EotE finde ich).

Von F&D erhoffe ich mir mehr, dass ich damit auch SWTOR rollenspielerisch umsetzen kann.
Apropos SWTOR: Die Truppe wird den Medi-Droiden Vex jetzt mit einem Kolto-Blaster ausrüsten, damit er sie im Kampf mit den Stimpacks einfach beschießen kann (O-Ton: "Es muss weh tun, bevor es heilt!"). Geht bei SWTOR auch und dort finde ich das sehr stylish.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 27.07.2015 | 21:14
Oder weil das hier der Smalltalk ist einfach Schwamm drüber, und mit dem nächsten Thema weitermachen, wenn eines kommt?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 28.07.2015 | 17:32
Was für Jedi spielt man in F&D normalerweise, ist das schon heraus?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 28.07.2015 | 17:51
Kennst du die Varianten aus der F&D-Einstiegsbox bereits?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 28.07.2015 | 17:57
Nein, ich kenne aber das Preview. Ich meinte eher voll ausgebildete Ritter, Padawane?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 28.07.2015 | 18:13
Soweit ich weiß, weder noch. Es sind mehr die machtsensitiven Nachfolger der Jedis, die altes Wissen zusammenstückeln, als echte Jedis im formellen Ausbildungssinn. Könnte mich natürlich auch irren, das Betabuch hatte ja nicht viel an Hintergrund. Aber das kommt so rüber rein von dem was man bisher sehen könnte, aber sicherlich kein Problem zu ändern. Man sollte halt zum Start nicht zu viel erwarten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 28.07.2015 | 18:15
Wenn die Klassen mit den Klassen aus dem bisherigen Büchern kompatibel sein sollen wird da eh nicht so richtiges Ritterfeeling aufkommen bei den Startcharacteren.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 28.07.2015 | 18:18
Also es las sich zumindestens in den Previews das es Guardians, Sentinels und Counselors als Career gibt,
was ja drei Pfade der Jedi-Ritter waren und auch in anderen Rollenspielen benutzt wurde. Ich hoffe, dass F&D genug Material gibt, das man in anderen Zeitpunkten wie KOTOR, Legacy oder in der Republic Era bis zu den Clone Wars spielen kann.

Aber ich lass mich da mal überraschen was da das Regelbuch schreibt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 28.07.2015 | 18:23
Also es las sich zumindestens in den Previews das es Guardians, Sentinels und Counselors als Career gibt,
was ja drei Pfade der Jedi-Ritter waren und auch in anderen Rollenspielen benutzt wurde. Ich hoffe, dass F&D genug Material gibt, das man in anderen Zeitpunkten wie KOTOR, Legacy oder in der Republic Era bis zu den Clone Wars spielen kann.

Aber ich lass mich da mal überraschen was da das Regelbuch schreibt.

Gibt als Klasse auch noch:

Mystic, Seeker und Warrior

Von den Regeln her kann man wunderbar Kotor / Legacy whatever spielen, aber ich bezweifle das es da Fluff zu geben wird.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 28.07.2015 | 18:57
Wenn die Klassen mit den Klassen aus dem bisherigen Büchern kompatibel sein sollen wird da eh nicht so richtiges Ritterfeeling aufkommen bei den Startcharacteren.

Optional kann auch auf Knight-Level angefangen werden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 28.07.2015 | 18:59
Von den Regeln her kann man wunderbar Kotor / Legacy whatever spielen, aber ich bezweifle das es da Fluff zu geben wird.
Wie sieht denn das mit Lichtschwertduellen aus? Gibt es neue Regeln für Nahkampf? Lichtschwertkämpfe sind ja eigentlich eher Parierkämpfe, bis mal ein Schlag durch kommt und den Kampf instant entscheidet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 28.07.2015 | 19:05
Optional kann auch auf Knight-Level angefangen werden.

Ahh.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 28.07.2015 | 22:39
Ahh.  :d

Wenn es nicht geändert wurde, sind das 150 XP zusätzlich und 10000 Credits, also genug für ein Lichtschwert. Allerdings sollte man sich nicht am Namen festbeißen.

Wie sieht denn das mit Lichtschwertduellen aus? Gibt es neue Regeln für Nahkampf? Lichtschwertkämpfe sind ja eigentlich eher Parierkämpfe, bis mal ein Schlag durch kommt und den Kampf instant entscheidet.

Nein, aber es gibt das Talent Parieren, welches erlaubt drei Stress zu erleiden und dafür den erlittenen Schaden von Nahkampfangriffen um 1+2*Ränge in Parieren zu senken. Mit genug Rängen kann man also durchaus den Schaden senken oder ganz verhindern. Aber per se neue Regeln gibt es meines Wissens nach nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 29.07.2015 | 15:46
Dann wird es wohl aber trotzdem noch darauf hinauslaufen, dass sich (erfahrene) Jedis gegenseitig jede Runde treffen, jede Runde zwar vergleichweise wenig Schaden machen, aber dann doch eher früher als später einer der beiden über kritische Treffer den Kampf für sich entscheidet. Spätestens in Runde 4 oder 5 geht dann vermutlich auch langsam die Puste (Strain) aus um das parieren zu nutzen.

Leider werden auf dem Weg dorthin dann die Vorteile wohl auch (fast) völlig in den Crits verschwinden (bei ehrgeiziger Spielweise) und daher wenig narratives aus den Würfeln rausgeholt werden.

Allerdings finde ich ganz gut, dass sie da dem System treu bleiben, statt jetzt auf Krampf und mit der Brechstange die filmtypischen abendfüllenden Lichtschwertduelle umzusetzen.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 30.07.2015 | 01:53
Allerdings finde ich ganz gut, dass sie da dem System treu bleiben, statt jetzt auf Krampf und mit der Brechstange die filmtypischen abendfüllenden Lichtschwertduelle umzusetzen.  :d

Sei doch froh, ich kenne Systeme, da kommen einem 4-5 Schlagabtausche ob des Kampfsystems schon sehr abendfüllend vor.  :-X

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 30.07.2015 | 22:52
Ist ein Xexto Jedi möglich?

http://starwars.wikia.com/wiki/Xexto/Canon

(https://images-cdn.fantasyflightgames.com/ffg_content/StarWarsRPG/age-of-rebellion/News/supplements/stay-on-target/species.png)

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 30.07.2015 | 23:02
Wenn du Stay on Target hast oder dir die Informationen daraus leihst, ja. Nur mit dem Grundbuch nein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 30.07.2015 | 23:05
Das wäre nicht das Problem, aber meine Frage war mehr Fluff-technisch: es gibt also nichts, was gegen Jedi aus deren Reihen spricht? Außer, das die evt. mega selten wären?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: YY am 30.07.2015 | 23:11
Allerdings finde ich ganz gut, dass sie da dem System treu bleiben, statt jetzt auf Krampf und mit der Brechstange die filmtypischen abendfüllenden Lichtschwertduelle umzusetzen.  :d

Vor Allem, weil das spielmechanisch eine Katastrophe wäre.

Wenn im Rollenspiel etwas garantiert lang dauert, dann nur deswegen, weil wenig mit echten Auswirkungen passiert, das Ganze aber trotzdem kleinschrittig behandelt werden muss.


Man kann sich ja schon streiten, ob ein längerer Kampf grundsätzlich spannender, besser o.Ä. ist, aber mit dieser Zielsetzung in die Länge gezogene Spielmechanik braucht keine Sau.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 30.07.2015 | 23:17
Das wäre nicht das Problem, aber meine Frage war mehr Fluff-technisch: es gibt also nichts, was gegen Jedi aus deren Reihen spricht? Außer, das die evt. mega selten wären?

Ich wüsste nicht, dass es solche Einschränkungen überhaupt für eine bisher erschienene Spezies gibt, außer vielleicht Droiden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 30.07.2015 | 23:52
Ich wüsste nicht, dass es solche Einschränkungen überhaupt für eine bisher erschienene Spezies gibt, außer vielleicht Droiden.

Es gibt die eine oder andere Spezies, die absolut unbegabt in der Macht ist. Zugegeben fällt mir auf Anhieb jetzt natürlich kein Name ein, aber ich bin beim Stöbern in der Wiki schon drübergestolplert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.07.2015 | 04:26
@ YY:
Da hast Du natürlich Recht und das waren im großen und ganzen auch alles Gedanken die ich dazu hatte.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 31.07.2015 | 09:16
Es gibt die eine oder andere Spezies, die absolut unbegabt in der Macht ist. Zugegeben fällt mir auf Anhieb jetzt natürlich kein Name ein, aber ich bin beim Stöbern in der Wiki schon drübergestolplert.
Direkt fallen mir nur Toydarianer ein (Watto, der blaue fliegende "Engel" mit dem Rüssel) die gegen
Macht-Überreden immun sind.

Ansonsten Jedipedia fragen (http://www.jedipedia.net/wiki/Macht#Machtresistenz)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 31.07.2015 | 09:20
Aber nicht laut FFG-Regeln, da haben sie nur Silhouette 0 und können als dicke Brummer leidlich fliegen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.07.2015 | 10:36
Ist auch noch ein Unterschied ob eine Spezies resistent gegen die Machtkräfte ist oder selbst keine Jedi hervorbringt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 31.07.2015 | 12:18
Ja, denke ich auch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 31.07.2015 | 21:25
Hutten kann man auch nicht besonders gut per Machtüberredung bequatschen, aber es gibt einen Huttenjedi.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 31.07.2015 | 21:44
der ist doch später der Dunkeln Seite verfallen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 31.07.2015 | 21:46
der ist doch später der Dunkeln Seite verfallen?
Keine Ahnung, ich weiß nur das es einen gegeben hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 1.08.2015 | 00:26
aber es gibt einen Huttenjedi.


AAAAAAAAAAAAAAAAAH!  :o (Hatte schon Bilder gesehen, dachte aber, es wäre Fake).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 1.08.2015 | 00:38

AAAAAAAAAAAAAAAAAH!  :o (Hatte schon Bilder gesehen, dachte aber, es wäre Fake).

Nope (http://starwars.wikia.com/wiki/Beldorion)
(http://img3.wikia.nocookie.net/__cb20121006114429/starwars/images/thumb/5/5d/Leia_Beldorion_TERC.jpg/400px-Leia_Beldorion_TERC.jpg)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 1.08.2015 | 09:54
Gibt es Cybware in EotE oder AoR (bin grad nicht bei meinen Büchern)?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 1.08.2015 | 10:09
Ja. Auf mehrere Bücher verteilt insgesamt sogar recht viel Zeugs.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 1.08.2015 | 10:19
Cool, danke.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 2.08.2015 | 17:48
Hat jemand am PC ausfüllbare Charakterbögen für EtoE und F&D?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.08.2015 | 22:17
Weiter unten in diesem Subforum findest Du einen Thread mit dem Titel Edge of the Empire Character Editor...
Mir reicht der.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 3.08.2015 | 01:00
Mal eine kurze Frage:

Habt ihr irgend eine Spielhilfe/Sonstiges, mit dem ihr die verschiedenen Spezies zeigen könnt? Bei der Menge an Spezies bei StarWars kann ich mir nicht alle imKopf behalten, was das Aussehen angeht - und meinen Spieler geht es genauso. Aber in den FFG-Büchern sind nur wenige Spezies und Bilder enthalten. Klar kann ich im Inet suchen, aber mitten im Spiel finde ich das doof. Nutzt ihr das NEGAS oder etwas anderes? Wenn ja, was?


Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 3.08.2015 | 01:04
PN.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 3.08.2015 | 09:07
Das gehört für mich zum vorbereiten dazu, das ich ein paar Bilder von den im Abenteuer vorkommenden
Aliens ausdrucke oder Bilder aufs Tablett lade. 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 3.08.2015 | 11:45
Weiter unten in diesem Subforum findest Du einen Thread mit dem Titel Edge of the Empire Character Editor...
Mir reicht der.

Ausfüllbare PDF für alle drei Systeme gefunden.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 3.08.2015 | 11:45
PN.

Die hätte ich auch gerne.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 3.08.2015 | 20:13
Hat jemand eine Idee, welche Werte Korriban Zombies haben könnten?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 4.08.2015 | 09:07
Ich muss gestehen, von Korriban Zombies hör ich das erste Mal.
Aber ich hab hier mal was gefunden:
Zitat
The zombies' physical appearances varied widely, depending on their former species and gender. Moreover, their original features were distorted depending on damage sustained during battle and by the ravages of time, as the zombies were capable of laying dormant for extended durations. There had been accounts of beings who had been felled during battle and had risen almost immediately with missing limbs and massive gaping wounds.
Demnach kannst du die Werte für die Spezies übernehmen und dem Umstand geschuldet, das es wiedererweckte Tote
sind, würde ich ihnen von vornhinein ein paar Kritische Wunden und derren Effekte verpassen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 4.08.2015 | 10:47
Ja, dann denken wir auch an den nächsten Absatz - und um den ging es mir im besonderen:

Zitat
With the metamorphosis into a zombie, the creature gained heightened visual acuity in the dark and strength superior to that of living beings. Furthermore, it was impossible to halt a zombie's advance with normal physical damage. The only ways of destroying a zombie was massive trauma to the head, such as blaster fire,[1] or severing the head from the rest of the body.[4]
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 4.08.2015 | 12:15
Ach das meinst du! Mit Werte, dachte ich, du meinst die Attribute.
meine Vorschläge:
Nachtsicht: erhälte keine schwarze Würfel für Aktionen die durch schlechte Beleuchtung beeinträchtigt wären.
Super-Zombie-Stärke: Ursprünglicher Stärkewert wird verdoppelt.
Dadurch steigt dann auch automatisch die Absortion.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.08.2015 | 13:07
Wir haben neulich ein vorgefertigtes Abenteuer gespielt in dem die Dinger vorkamen. Aber ich war nicht SL, daher kenne ich weder die Werte noch habe ich mir den Namen des Abenteuers gemerkt.

Letztendlich würde ich die Werte sehr massiv von der Gruppe abhängig machen.
Und von der Art von Abenteuer die Du spielen willst: B-Movie Zombiefilm oder gruseliger Horror-Streifen?

Je nachdem können die von Minion bis Nemesis alles sein. Oder auch in unterschiedlichen Graden vorkommen.
In dem Abenteuer waren sie meistens Minions, und am Ende ein machtsensitiver Oberzombie die Nemesis.

Grundsätzlich würde ich eventuell Brawn +1 vergeben, Soak (zusätzlich) etwas steigern oder ihnen einen hohen Wound-Threshold geben.
Gerade wenn sie in Gruppen kommen bringt das die Spieler schon (mehr als) genug ins Schwitzen.

Super-Zombie-Stärke: Ursprünglicher Stärkewert wird verdoppelt.

Denk da bitte nochmal drüber nach was das für ein Ergebnis hat auf Soak, Nahkampfschaden und Brawl-Würfelpool, wenn dann aus Stärke 4 plötzlich Stärke 8 wird...
Vor allem auch weil Stärke 6 einem Rancor entspricht...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 4.08.2015 | 13:26
Man sollte bei der Stärkeverdopplung nicht von gesteigerten Werten ausgehen, sondern
vom Basiswert der Spezies. Da liegt meines Wissens kein Wert über 3.

Und ja, für Handlanger sind diese Wert natürlich nichts!

Was bei einigen Rivalen oder oft bei Erzfeinden als Eigenschaft hinzukommt:
Adversary X (Aufwerten der Schwierigkeit, bei Kampfproben gegen das Ziel um X)

Und wie schon weiter oben vorgeschlagen: Die waren tot, und sollten mindestens
eine kritische Wunde mit sich rumschleppen (um die Stärke auszugleichen, irgendwas
das sie schwächt oder öfter verfehlen lässt.)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 4.08.2015 | 13:54
Sollte das sie Tod sind nicht auch Vorteile mit sich bringen? Spüren keinen Schmerz sind immun gegen Gift usw. Die Idee solcher Wesen bei Star Wars ist übrigen mindestens 20 Jahre alt. Damals wurde in einem Comie erwähnt und gezeigt das  die Alten Sith mit Magie und Maschine ,,Geister ,, erschaffen und wenn dann Grabräuber den Falle und so zum opfer fallen werden ihre Leichen  von den geschnappt und zu wachen gemacht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 4.08.2015 | 14:27
Wir haben neulich ein vorgefertigtes Abenteuer gespielt in dem die Dinger vorkamen. Aber ich war nicht SL, daher kenne ich weder die Werte noch habe ich mir den Namen des Abenteuers gemerkt.

Magst Du den SL mal fragen? :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.08.2015 | 14:52
Mach ich, aber kann etwas dauern bis ich eine Antwort habe.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 4.08.2015 | 16:10
Wir spielen Sonntag, toitoitoi  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 4.08.2015 | 19:51
Welchen Einfluss haben Waffen und Rüstungen auf den Kampf? Also ist es für einen SC wichtiger, eine fette Wumme zu haben oder besser doch gute Werte?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 4.08.2015 | 20:16
Welchen Einfluss haben Waffen und Rüstungen auf den Kampf? Also ist es für einen SC wichtiger, eine fette Wumme zu haben oder besser doch gute Werte?

Die Erfolge der Probe werden ja auf den Schaden addiert. Du kannst auch zum Beispiel Autofeuer mehrfachen Schaden machen. Von daher würde ich sagen, dass die guten Werte wichtiger sind. Außerdem kann man die Waffen auch modifizeren, dass sie besser treffen (blaue Würfel geben) und nicht nur den Schaden erhöhen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.08.2015 | 00:04
In dem Abenteuer ging es doch um Rakghoule. Gibt einfach zu viele Sith-Mutanten-Untoten-Dinger.

Welchen Einfluss haben Waffen und Rüstungen auf den Kampf? Also ist es für einen SC wichtiger, eine fette Wumme zu haben oder besser doch gute Werte?

Beides ist wichtig.
Mit den ganz kleinen Waffen (Blasterpistole und kleiner) bringt auch ein hoher Skill nur vergleichsweise wenig.
Mit den ganz dicken Wummen musst Du es nur schaffen irgendwie zu treffen.

Alles was autofire mit halbwegs passablem Schaden hat ist natürlich mit hohem Skill extrem tötlich. Also alles jenseits des Heavy Blaster Rifle...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.08.2015 | 08:22
In dem Abenteuer ging es doch um Rakghoule. Gibt einfach zu viele Sith-Mutanten-Untoten-Dinger.

Werte für die nehme ich auch. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.08.2015 | 09:47
Rakghoule in dem Abenteuer:
Brawn 4, Agility 3, Intellect 1, Cunning 1, Willpower 1, Presence 1, Soak 4, Wound 6, kein Strain da es Minions sind, Defense 0/0. Als Skill ist Brawl 0 angegeben. Sie greifen mit Tooth & Claw an: Skill:Brawl, Range:engaged, Damage 6, Crit bei 3 Vorteilen, Qualities: Knockdown, Linked 2, Pierce 1, Vicious 2.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.08.2015 | 12:41
Warum sind in Force & Destiny Parry und Reflect nur für besondere Talent-Schulen zgänglich, z.B. für Sentinel: Shien Expert, aber nicht für die beiden anderen, eher allgemeinen gehaltenen, Sentinel-Ausrichtungen?

PS: Ich gehe von der Beta aus.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.08.2015 | 12:51
Weil 20 Talente pro Spezialisierung nicht unbedingt viel sind um zu erreichen, dass sich die Spezialisierungen alle ein wenig anders spielen.  Hinzu kommt ganz sicher auch, dass man bei bestimmten Talenten nicht möchte, dass sie innerhalb der gleichen Carreer (und damit vergleichsweise günstig) sehr hohe Stufen erreichen. Denn viele Talente werden super übel, wenn sie hohe Stufen bekommen.

Deshalb kommt es schon in EotE und AoR immer wieder vor, dass bestimmte Talente nicht in Bäumen auftauchen in denen man sie zunächst vermuten würde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.08.2015 | 14:11
Dachte ich mir, finde ich aber gerade bei Parry und Reflect als die Signaturtalente für Jedis sehr schade.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.08.2015 | 14:41
Sehe ich nicht als Signature-Abilites. Der Terminus ist ja auch schon anders belegt in den FFG-Star Wars RPG.

Die unterschiedlichen Jedi-Geschmacksrichtungen aus F&D sollen ja letztendlich zu diversen und abwechslungsreichen Rollenspielgruppe führen.
Da kann natürlich nicht jeder Jedi auf Lichtschwert-Kampf spezialisiert sein. Und der Sentinel (und einige andere) geht halt in andere Richtungen.

Wenn Du einen kämpferisch ausgerichteten Jedi wünscht ist der Sentinell vielleicht einfach nicht die richtige Wahl für Dich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.08.2015 | 15:42
Der Sentinel war nur ein Beispiel, der Deflect/Parry-Kram ist in allen Careers nur den "benannten" zugänglich - und das finde ich unglücklich.

Abgesehen davon: ich bin SL ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 5.08.2015 | 15:43
In dem Abenteuer ging es doch um Rakghoule. Gibt einfach zu viele Sith-Mutanten-Untoten-Dinger.

Beides ist wichtig.
Mit den ganz kleinen Waffen (Blasterpistole und kleiner) bringt auch ein hoher Skill nur vergleichsweise wenig.
Mit den ganz dicken Wummen musst Du es nur schaffen irgendwie zu treffen.

Alles was autofire mit halbwegs passablem Schaden hat ist natürlich mit hohem Skill extrem tötlich. Also alles jenseits des Heavy Blaster Rifle...

Jap, da kann man auch als Marauder/Survivalist mit 300XP niedergemäht werden. Einmal Autofeuer mit nehm Heavy Repeating Blaster und ich war gelegen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.08.2015 | 22:29
Leia (die Heavy Blaster Rifle meines alderanischen Hired Gun) hat derzeit 13 Grundschaden und er würfelt meistens 3 Gelbe, 1 Grünen und 2 Blaue und bekommt oben drauf 3 Vorteile geschenkt. Ab demnächst dann 4 Gelb, 1 Grün und 2 Blau. Da gehen bei guten Schüssen schon mal 4-5 Gegner nieder.

Auch deshalb verzichte ich mit ihm, obwohl er u.a. Heavy ist, auf noch schwerere Waffen. Wenigstens hat er keine davon dauerhaft im Arsenal. Ein voll gepimpter Heavy Repeating Blaster ist IMHO nichts dauerhaftes für Spielerhände. Aber wenn er in einem Abenteuer einen Heavy Repeater Blaster findet, dann ist der Spielleiter erst einmal selber Schuld, und am Ende des Abenteuers wird die Artillerie dann wieder entsorgt.

@ Grinder:
Das Abenteuer mit den Ghoulen hieß The Quarantine Quandary.



Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 6.08.2015 | 14:09
Meine selonianische Glaive macht 10 Grundschaden plus piercing 3. Aber da es bei einer Zweihandwaffe kein Dauerfeuer gibt oder man mehrmals Schaden machen kann (außer bei einem bestimmten Krit.), ist da die Fahnenstange schon ziemlich erreicht. Aber da wir jetzt eh versklavt wurden, werd ich wohl den beidhändigen Kampf mit Vibromessern forcieren, falls ich die Glaive verliere  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 9.08.2015 | 22:29
Heute die erste Session gehabt: das System rockt!  :headbang:

1. Wie oft kommt bei euch der rote Würfel ins Spiel?
2. Erhöht ihr eher die Schwierigkeit oder bringt ihr eher mehr Setback Die ins Spiel?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 9.08.2015 | 22:34
Bei Würfen gegen jemanden (opposed test) kommen sehr oft rote Würfel zum Einsatz, ansonsten gebe ich regelmäßig Destiny Points aus, wenn ich gerne die Chance auf ein Despair möchte oder ich zu viele davon habe. Aus anderen Gründen kommen eher selten rote Würfel dazu bei mir, außer es hat noch regeltechnische Grundlage (Adversary Talent oder besondere Talente/Manöver).
Zur anderen Frage würde ich versuchen von Anfang an daran zu denken regelmäßig auch schwarze Würfel hinzuzufügen. Einfach damit entsprechende Talente einen Sinn haben und weil sie weniger schlimm sind als gleich Violette. Aber es kommt natürlich auf die Umstände an. Schwarze bei zusätzlichen negativen Einflüssen, Violette nur wenn es wirklich grundlegend schwerer sein soll.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 9.08.2015 | 22:48
Im Grunde sehe ich das ähnlich wie Luther Engelnot.

Rote Würfel sind selten. Das wird schon durch den Preis deutlich, den der Spielleiter normalerweise dafür bezahlt: 1 Destiny-Point.
Es gibt Regeln und Talente die es Dir in bestimmten Situationen günstiger (oder kostenlos) beschaffen. Und es gibt opposed tests.

Aber kostenlos ohne backup in den Regeln würde ich die nie einsetzen.

Ist eine Aufgabe grundsätzlich schwer, dann gibt es mehr lila Würfel.
Ist sie in der Situation aufgrund von Begleitumständen schwierig, dann gibt es schwarze.

Schwarze sollten dabei durchaus häufig zur Anwendung kommen. Viele Spieler investieren EP in entsprechende Talente (und gerade die definieren gerne mal die Nische des Charakters) und es ist blöd, wenn die Talente nicht zum Einsatz kommen.

Also zusammengefasst:
Schwarze häufig und auf die Situation bezogen.
Lila Würfel sparsam und der Schwierigkeit der Probe unter normalen Bedingungen angemessen.
Rote Würfel selten für 1 Destiny Point, es sei denn eine Regel sagt etwas anderes.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 9.08.2015 | 23:18
Nachdem wir jetzt schon drei Mal gespielt haben (Abenteuer aus der Einsteigerbox und den ersten Akt aus "Der lange Arm des Hutt") stelle ich fest, dass ich und meine Mitspieler viel zu selten die Machtpunkte (helle/dunkle Seite) verwenden. Könnte dran liegen, dass wir sonst Fate spielen und dieses Chips-Gewende in der Tischmitte, wenn da sonst noch so viel auf dem Tisch liegt (Karten, Charblätter etc.) einfach so unbequem ist...

Wie handhabt ihr das? Nutzt ihr größere Chips? Kommt ihr mehr zum Einsatz derselben? Meist werden sie sowieso nur zum "Fakten schaffen" genutzt, denn zur Verbesserung von Proben (da ist meine Truppe lieber auf dem Unterstützungs-Tripp, was auch cool klappt... nur ohne die Machtpunkte geht doch Spielgefühl verloren, oder? >.< )

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 9.08.2015 | 23:37
Ich habe auch eher schwarze als lilane Würfel in den Pool geschmissen - gut zu wissen, dass das Konsens ist. Und die roten Würfel kamen gar nicht zum Einsatz, es allerdings auch ein recht einfach gehaltenes Abenteuer.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 9.08.2015 | 23:48
Die roten kommen öfter bei Konkurrenzproben an den Start, darüber hinaus i.d.R. durch Schicksalspunkte.
Ansonsten wie schon gesagt: Grundsatzschwierigkeit lila, alle anderen widrigen Umstände zwingend schwarz.
Das System der schwarzen und blauen Würfel als Umstandsboni/-mali funktioniert sehr gut, und viele Talente arbeiten damit. Macht man alles über lila Würfel, entwertet man viele Talente der SC.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 9.08.2015 | 23:55
Zwei lila Würfel bei durchschnittlicher Schwierigkeit - was ein sehr großer Teil der Proben war - haben eh schon ordentlich Einfluss.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 10.08.2015 | 00:00
Die Varianz ist schon groß, aber das macht auch einen wunderbaren Reiz des Systems aus - es sorgt für Überraschungen.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 10.08.2015 | 00:21
Heute hörten wir oft:

- 0 Erfolge, aber 4 Advantages
- 1 Misserfolg, aber 3 Advantages

 :o
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 10.08.2015 | 01:12
Ja, die Spieler müssen sich daran gewöhnen, nicht jeden Fehlschlag stolz aufzutischen, wie auch der SL normalerweise nicht jedes Symbol der Würfe konsequent interpretiert.
Wobei: 0 Erfolge bei 4 Vorteilen lohnt sich schon für eine Intepretation.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 10.08.2015 | 06:00
... nur ohne die Machtpunkte geht doch Spielgefühl verloren, oder?

Meiner Meinung und Erfahrung nach nicht wirklich viel.

Wir setzen die Machtpunkte auch nur spärlich für upgrades von Proben ein. Ist auch ein schlechter Deal den man da macht, es sei denn die Probe ist extrem wichtig. Denn so groß ist der Einfluss eh nicht, und am Ende bekommt man vom Spielleiter ja einen gleichwertigen Nachteil reingedrückt.

Wirklich lohnen tut sich das Investment vor allem fürs Fakten schaffen und später für den Einsatz bestimmter Talente und der Signature Abilities. Da bekommt man einen viel größeren Gegenwert pro Machtpunkt. Und hat man die ersten entsprechenden Talente oder Signature Abilities in der Gruppe, dann gibt es auch mehr Umsatz.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 10.08.2015 | 10:03
Ich setze die Schicksalspunkte zum Aufwerten der Schwierigkeit auch gern ein, wenn ich ne Idee für ein mögliches Dispair-Szenario im
Kopf hab.
Vorzugsweise aber bei den Proben die auch storyrelevant sind.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 10.08.2015 | 10:50
Wir setzen die Schicksalspunkte gerne ein, vor allem ich als SL, um den Spielern oder den NSC das Leben zu versauern. Ich habe aber auch das Glück, durch die Anfangswürfelei stets schön viele schwarze Punkte zu bekommen, so bin ich liquide. Es ist zwar kein steter Fluß wie mit SaWo-Bennies oder Fate-Punkten, aber dennoch ein schönes und wichtiges Element.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 10.08.2015 | 11:05
Nachdem wir jetzt schon drei Mal gespielt haben stelle ich fest, dass ich und meine Mitspieler viel zu selten die Machtpunkte (helle/dunkle Seite) verwenden.
...
Wie handhabt ihr das? Nutzt ihr größere Chips?

Wir haben das Glück, dass in der Runde ein "grafisch Begabter" mitspielt, der auf Pokerchips geklebte, laminierte Machtpunkt-Chips erstellt hat.
Die werden natürlich eher wahrgenommen...

Abgesehen davon: Als Spielleitere einfach im Spiel damit beginnen, die zu nutzen. Dann erinnern sich die Spieler auch dran, dass sie die Option haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 10.08.2015 | 16:20
Danke für die Antworten zu den Machtpunkten!

Dann bin ich beruhigt, dass bei uns der "Umsatz" noch sehr zurückhaltend ist. Ich werde mich bemühen, da künftig mit gutem Beispiel voranzugehen. :)

der auf Pokerchips geklebte, laminierte Machtpunkt-Chips erstellt hat.

An so etwas hatte ich auch schon gedacht. Ich finde es ja toll, dass sie welche in den Einsteiger-Sets haben, die sind nur so... klein.  :'(
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.08.2015 | 16:27
Also bei uns werden oft Würfel mit Machtpunkten aufgewertet (von beiden Seiten). Und gelegentlich wird auch einer verwendet um Fakten zu schaffen, das bietet dann der SL an. Von daher werden die bei uns recht häufig genutzt, vor allem bei wichtigen Proben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.08.2015 | 17:05
Weis zufällig jemand was es für ein Vieh (dieser Vogel/ kleiner Flugsaurer) ist, dass der Twi'Lek von ISOTECH beim Abenteuer "Jenseits des Randes" hat?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 10.08.2015 | 18:02
Wookipedia sagt, es ist ein Bogwing (http://starwars.wikia.com/wiki/Bogwing). Kannte ich vorher auch nicht, obwohl ich bei SWTOR Haustiere sammle.  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.08.2015 | 18:18
Wookipedia sagt, es ist ein Bogwing (http://starwars.wikia.com/wiki/Bogwing). Kannte ich vorher auch nicht, obwohl ich bei SWTOR Haustiere sammle.  ~;D

Danke  :d


Meine Haustiere bei EotE werden entweder getötet oder gehen anderweitig verloren. Jetzt hatte ich auf Droiden umgestellt, jetzt ist der auch weg... also hab ich wieder mit Tieren angefangen und mir in der Wolkenstadt so einen gekauft. Der sollte halten bis ich meinen jungen Nexu hab  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 10.08.2015 | 21:10
Meine Haustiere bei EotE werden entweder getötet oder gehen anderweitig verloren.

 :mimimi: <= Beziehe ich auf mein blutendes Sammlerherz! Mein die armen Haustiere!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.08.2015 | 21:19
:mimimi: <= Beziehe ich auf mein blutendes Sammlerherz! Mein die armen Haustiere!

Ich auch! Meine Spukami wurde vom Imperium getötet und dann mit einer Bombe versehen. Seitdem sind die bei uns nicht mehr gut gelitten 8] Und mein Jagdrobott gehört jetzt nem Hutten  :(

Mal schauen wie lange "Knabsi" bei uns bleibt. Immerhin haben wir jetzt unseren Astromech R2-K0 und den Medidroiden schon ne Weile...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.08.2015 | 21:22
Was kannste mir denn noch als "Ersatz" empfehlen?  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 11:10
Wie kann eine Force-sensitiver Charakter sowas wie "Erschütterung der Macht" wahrnehmen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Waldviech am 11.08.2015 | 11:17
Ich würde sagen, es käme auf die Art der Erschütterung an. Plötzliche Übelkeit, spontan auftretender Panik-Schub in Situationen die eigentlich keine Panik triggern können, schlagartig ein "Mieses Gefühl" haben. Sowas in der Richtung. Sonderlich konkreten Visionen werden es wohl nicht sein, wenn selbst ein Meister wie der olle Obiwan bei etwas wie der Vernichtung eines Planeten auch nur beschreiben kann "es war als wenn...".
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 11.08.2015 | 11:22
Ich schätze er meint regeltechnisch (?)
Wenn etwas geschieht das die Macht erbeben lässt, dann spührt der Machtsensitive das auch.
Eventuell ein leichten Wahrnehmungswurf.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.08.2015 | 12:06
Wenn er Sense hat ihn darauf würfeln lassen, also mit Force-Dice. Ohne Sense wird das nichts.
Perception oder Vigilance fände ich eher unpassend.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 11.08.2015 | 13:00
...und dann kommts noch drauf an, ob es storytechnisch wichtig ist, ob er es spührt oder nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 13:09
...und dann kommts noch drauf an, ob es storytechnisch wichtig ist, ob er es spührt oder nicht.

Genau mein Gedanke. Wie sehr spüren Jedi & Sith sowas wie die Anwesenheit eines anderen Machtnutzers? Wie sehr bleibt die Nutzung der Macht in einem Gebiet hängen? Können Gegenstände quasi von der Macht tainted werden?

Das alles nur mit Sense erspüren zu lassen, wäre ganz schön hart.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.08.2015 | 13:11
Das alles nur mit Sense erspüren zu lassen, wäre ganz schön hart.

Keine Arme keine Kekse. Und dafür ist Sense nun einmal da.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 13:44
Seite 291 des F&D-GRW sagt was anderes; habe ich auch gerade erst gesehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 11.08.2015 | 17:03
Na komm schon, ein Erschüttern der Macht...
Das ist als würdest einen Char, der vor nem Wald steht, Wahrnehmung würfeln lassen, damit er nen Baum sieht...

Ich denke ein Machtanwender kann einen anderen spüren, wenn der andere sich nicht gerade "tarnt".
Stärker spürbar wirds natürlich wenn jemand die Macht benutzt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Waldviech am 11.08.2015 | 17:56
Naja, so bei näherem Überlegen stellt sich allerdings schon die Frage, warum z.b. bei der Zerstörung Alderans nur Obiwan was registriert, Luke aber augenscheinlich nicht

Zitat
Können Gegenstände quasi von der Macht tainted werden?
Gewisse Artefakte sicherlich. Das wird noch nicht auf Kit Fistos Tabaksbeutel zutreffen, aber bestimmt auf irgenwelche Jediwürfel in uralten Tempeln, legendäre Lichtschwerter usw.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 11.08.2015 | 18:07
Lichtschwertkristalle sind immer machtsensitiv oder reaktiv, sollten also von Machtnutzern mit entsprechend ausgebildeten Sinnen registriert werden können.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.08.2015 | 18:12
Würde mich interessieren was das Regelwerk so ungefähr sagt.

Luke ist machtsensitiv, aber nicht in den entsprechenden Machtfertigkeiten ausgebildet, als Alderaan explodiert. Und er spürt nichts.
Die Macht zu benutzen lernt Luke sehr viel früher als die Macht zu spüren. Letzteres ist erst Teil von Lukes Ausbildung bei Yoda.
Das kommt lange nach Telekinese (Hoth) oder den verbesserten Pilotenskills (vermutlich schon in seiner Jugend, spätestens aber Ende von Teil IV).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 11.08.2015 | 18:14
Was kannste mir denn noch als "Ersatz" empfehlen?  ~;D

Ich liebe meine Raklinge, ja, das sind tierische Varianten der Rakghoule. (Dazu haben wir Ingame schon einen Song "Mein kleiner roter Rakling, der beißt dir in den Arm..." erfunden - zur Melodie "Mein kleiner grüner Kaktus...").

Ansonsten kann ich dir die Liste der Haustiere in SWTOR empfehlen, z.B. hier (http://starwars.gamona.de/swtor/guide/sonstige/haustierguide-swtor/).

Als Beispiele: Flatterwedler, Vrakes, Exoschweine, Gizkas, Nekarr-Katzen (große Favoriten von mir! :) ), Lobels, Orosittiche, Wumpwiesel, Sternenringler, kowakianische Echsenaffen, Maushorranths - und einer meiner Lieblinge, der Gannifari. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 19:02
Würde mich interessieren was das Regelwerk so ungefähr sagt.

Ich fasse das nachher gerne zusammen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 19:04
Bei der Waffenfähigkeit Breach steht in F&D auf Seite 162:

Zitat
Breach weapons ignore one point of armor for every rating of Breach (meaning they also ignore 10 points of soak for every rating of Breach).

Den Teil in der Klammer checke ich nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.08.2015 | 19:07
Armor ist Fahrzeugpanzerung.
Soak ist die Panzerung für "weiche" Ziele.

Schaden  skaliert zwischen "weichen" Zielen (aka Charakteren) und Fahrzeugen 10:1 genau wie die Rüstung.
10 Punkte normaler Schaden machen 1 Punkt Fahrzeugschaden.
10 Punkte normale Rüstung verhindern 1 Punkt Fahrzeugschaden.

Breach ignoriert 1 Punkt Fahrzeugpanzerung oder eben 10 Punkte Soak von Charakteren.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 11.08.2015 | 19:08
So wie dich das verstehe ignoriert breach 1 somit auch 10 Punkte Soak. Bei 2 Punkten 20 Punkte Soak.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 21:26
Armor ist Fahrzeugpanzerung.
Soak ist die Panzerung für "weiche" Ziele.

Schaden  skaliert zwischen "weichen" Zielen (aka Charakteren) und Fahrzeugen 10:1 genau wie die Rüstung.
10 Punkte normaler Schaden machen 1 Punkt Fahrzeugschaden.
10 Punkte normale Rüstung verhindern 1 Punkt Fahrzeugschaden.

Breach ignoriert 1 Punkt Fahrzeugpanzerung oder eben 10 Punkte Soak von Charakteren.

Das Leben kann so einfach sein. Danke Dir!  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 21:31
Würde mich interessieren was das Regelwerk so ungefähr sagt.

Zitat
Force user feel these [disturbances in the Force] as a sense of uneasiness or discomfort that suddenly takes hold of them. [...] Force users is (sic!) capable of detecting when he is in the presence of other Force-sensitive objects and beings
.

Force power Sense hat, soweit ich das beim ersten Drüberlesen gesehen habe, keinen Anwendungsbereich "Spüre die Macht". Die Macht zu spüren scheint also - wie im Zitat oben angegeben - allen Force Usern möglich zu sein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.08.2015 | 21:44
Denke sie wollten das System nicht weiter verkomplizierten durch zusätzliche Regelmechanismen dafür. Finde ich gerade bei F&D aber eher unpassend. Ins besondere das jeder Machtnutzer jeden machtbegabten identifizieren kann finde ich unglücklich. Da ist ja jeder Machtnutzer sofort screwed sobald ein imperialer Machtnutzer auf der Bildfläche auftaucht. Unabhängig davon ob er seine Kräfte einsetzt oder nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 21:58
Wie wäre es mit Perception-Wurf inkl. Force Die gegen drei lila Würfel?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.08.2015 | 22:04
Force-Die generieren keine Erfolge daher funktioniert das nicht (so ohne weiteres).

Eher Vigilance (oder selten Perception) gegen Deception.
Mit blauen und schwarzen Würfeln fürs Force Rating oder bestimmte Force Power Trees.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 22:09
Ich würde den Force Dice zum aktiveren nutzen oder sowas. Hm. Vigilance vs. Deception finde ich gut. Was könnte dann schwarze Würfel bei der Probe geben?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.08.2015 | 22:19
Erst einmal denke ich man könnte schwarze Würfel für jede Entfernung über Close geben. Und eventuell einen blauen für Engaged. Dann hat man aber das Problem, dass sich der Würfelpool irgendwie verändert, wenn man sich näher kommt. Und dann ist die Frage wann und wie oft man würfelt.

Wenn man davon ausgeht, dass Machtnutzer sich aktiv tarnen können, dann würde ich das Force Rating verrechnen. Also die Seite die mehr Force Rating hat bekommt Würfel in ihrer Farbe entsprechend dem Unterschied.

Anschließend kann man dann noch überlegen wie man mit Erfolgen, Vor- und Nachteilen umgeht. Ich würde mal sagen das ein Erfolg ohne Vorteil in aller Regel nicht reichen sollte genau zu sagen wo und wer der Machtnutzer ist.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.08.2015 | 22:56
 :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 12.08.2015 | 09:06
Force-Die generieren keine Erfolge daher funktioniert das nicht (so ohne weiteres).
Es gibt Talente die einem wahlweise Erfolge oder Vorteile bringen wenn man Machtpunkte würfelt.
So eine Mechanik ist schon vorhanden.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 12.08.2015 | 09:13
Entspricht die Masse des Regelwerkes wieder dem, was EotE und AoR bereits lieferten?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 12.08.2015 | 11:33
Denke sie wollten das System nicht weiter verkomplizierten durch zusätzliche Regelmechanismen dafür. Finde ich gerade bei F&D aber eher unpassend. Ins besondere das jeder Machtnutzer jeden machtbegabten identifizieren kann finde ich unglücklich. Da ist ja jeder Machtnutzer sofort screwed sobald ein imperialer Machtnutzer auf der Bildfläche auftaucht. Unabhängig davon ob er seine Kräfte einsetzt oder nicht.

Das ist ja wie bei Highlander - gibt es denn wenigstens die Möglichkeit, sich aktiv zu verschleiern oder so ähnlich?
Wobei es aber auch erklären würde, wieso Order 66 so gut umgesetzt werdern konnte - da hatten die Jedis dann in der Tat Probleme sich zu verstecken, wenn jeder Sith sie aufspüren konnte. Wie weit geht denn dieser Machtsensor eines Machtnutzers?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 12.08.2015 | 11:53
Laut Plagues-Romanen muß ein Machtnutzer lernen, seine Machtsensitivität aktiv zu verschleiern. Nur so konnte z.B. Sidious derart lange unter den Augen der Jedi unerkannt bleiben.
Man sieht ja auch in den Filmen, daß sich die Typen ständig gegenseitig spüren: Vader Luke, Vader Obi-Wan, Obi-Wan Luke, Yoda Anykey. Außerdem spüren die erfahrenen Nutzer und Machtspäher regelmäßig in irgendwelchen Unbedarften deren Machtsensitivität.
Ich halte das aber auch rollenspielerisch für problematisch und in den Filmen sowie Romanen mal wieder für lala - wenn die Geschichte es verlangt, dann geht es oder eben nicht. Vielleicht müßte man es im Rollenspiel auch mit der Entfernung zwischen den Nutzern regeln und immerhin Wahrnehmungsproben verlangen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 12.08.2015 | 11:55
Meinste so? ;)

Erst einmal denke ich man könnte schwarze Würfel für jede Entfernung über Close geben. Und eventuell einen blauen für Engaged. Dann hat man aber das Problem, dass sich der Würfelpool irgendwie verändert, wenn man sich näher kommt. Und dann ist die Frage wann und wie oft man würfelt.

Wenn man davon ausgeht, dass Machtnutzer sich aktiv tarnen können, dann würde ich das Force Rating verrechnen. Also die Seite die mehr Force Rating hat bekommt Würfel in ihrer Farbe entsprechend dem Unterschied.

Anschließend kann man dann noch überlegen wie man mit Erfolgen, Vor- und Nachteilen umgeht. Ich würde mal sagen das ein Erfolg ohne Vorteil in aller Regel nicht reichen sollte genau zu sagen wo und wer der Machtnutzer ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 12.08.2015 | 11:57
Z.B.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 12.08.2015 | 12:34
Laut Plagues-Romanen muß ein Machtnutzer lernen, seine Machtsensitivität aktiv zu verschleiern. Nur so konnte z.B. Sidious derart lange unter den Augen der Jedi unerkannt bleiben.

Aktiv verschleiern hört sich ja schonmal gut an.

Zitat
Man sieht ja auch in den Filmen, daß sich die Typen ständig gegenseitig spüren: Vader Luke, Vader Obi-Wan, Obi-Wan Luke, Yoda Anykey. Außerdem spüren die erfahrenen Nutzer und Machtspäher regelmäßig in irgendwelchen Unbedarften deren Machtsensitivität.

Ich hätte jetzt gesagt, die von dir genannten kennen sich bzw. ihre Machtsignatur einfach sehr gut - sei es durch ihre vorherigen Beziehungen oder durch ihre Verwandtschaft, fühlt sich halt "vertraut" an.

Machtspäher hätte ich jetzt getippt suchen ggf. aktiv oder sind einfach besser im Aufspüren von Machtbegabten als andere.

Zitat
Ich halte das aber auch rollenspielerisch für problematisch und in den Filmen sowie Romanen mal wieder für lala - wenn die Geschichte es verlangt, dann geht es oder eben nicht. Vielleicht müßte man es im Rollenspiel auch mit der Entfernung zwischen den Nutzern regeln und immerhin Wahrnehmungsproben verlangen.

Bei SWTOR wird man auch gesteinigt, wenn man im Rollenspiel einfach so einen anderen Machtnutzer "erkennt", da wird davon ausgegangen, dass sich Jedi und Sith unterhalten können, ohne den anderen Enttarnen zu können. Muss natürlich nicht auf Lore beruhen, viele SWTOR-RPGler scheinen reichlich wenig Ahnung vom Offiziellen zu haben und sich ihre eigenen Regeln zu machen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.08.2015 | 12:36
Es wird ja vorraussichtlich noch das eine odere Büchlein zu F&D geben und damit auch noch weitere Machtfähigkeiten. Nehme ich wenigstens an.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 12.08.2015 | 13:22
Interesant wäre auf jedenfall auch ein Quellenbuch für Sith-Rituale und Hexerei.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 12.08.2015 | 13:46
Es gibt ein Buch (aber kein Rollenspiel Produkt) das dazu ein bisschen  was hat. das Buch der Sith.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 12.08.2015 | 14:39
Ohne Regeln ist das leider nur bedingt brauchbar. :(
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 12.08.2015 | 15:32
Ich liebe meine Raklinge, ja, das sind tierische Varianten der Rakghoule. (Dazu haben wir Ingame schon einen Song "Mein kleiner roter Rakling, der beißt dir in den Arm..." erfunden - zur Melodie "Mein kleiner grüner Kaktus...").

Ansonsten kann ich dir die Liste der Haustiere in SWTOR empfehlen, z.B. hier (http://starwars.gamona.de/swtor/guide/sonstige/haustierguide-swtor/).

Als Beispiele: Flatterwedler, Vrakes, Exoschweine, Gizkas, Nekarr-Katzen (große Favoriten von mir! :) ), Lobels, Orosittiche, Wumpwiesel, Sternenringler, kowakianische Echsenaffen, Maushorranths - und einer meiner Lieblinge, der Gannifari. :)

Geilo, muss ich gleich mal alle nachschauen und ne Liste machen. Danke! :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 12.08.2015 | 17:23


Bei SWTOR wird man auch gesteinigt, wenn man im Rollenspiel einfach so einen anderen Machtnutzer "erkennt", da wird davon ausgegangen, dass sich Jedi und Sith unterhalten können, ohne den anderen Enttarnen zu können. Muss natürlich nicht auf Lore beruhen, viele SWTOR-RPGler scheinen reichlich wenig Ahnung vom Offiziellen zu haben und sich ihre eigenen Regeln zu machen.

Lustigerweise wirst du auch gesteinigt wenn du deine Machtaffinität aktiv verschleierst.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 12.08.2015 | 20:55
Lustigerweise wirst du auch gesteinigt wenn du deine Machtaffinität aktiv verschleierst.

Hum, ist mir beim SWTOR-Rollenspiel bisher noch nicht untergekommen, aber ich halt mich da mittlerweile auch weitgehend raus. O.O
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 12.08.2015 | 21:19
Hum, ist mir beim SWTOR-Rollenspiel bisher noch nicht untergekommen, aber ich halt mich da mittlerweile auch weitgehend raus. O.O

Ja, ich bin noch im Ordensprojekt aktiv.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 13.08.2015 | 00:00
Entspricht die Masse des Regelwerkes wieder dem, was EotE und AoR bereits lieferten?

Es hat bisher keine geantwortet und ich habe auch erst durch geblättert, aber im Grunde ja. Ich glaube, wenn einem die das andere Grundregelwerk zu wenig neues gebracht hat, wird es hier nicht anders sein. Zumal gerade EotE und AoR wohl nur wirklich viel profitieren, wenn man gerne einen Machtnutzer über das Anfängermaß hinaus bringen möchte. Einziger zusätzlicher Pluspunkt wäre wohl, dass tatsächlich keine Spezialisierung bereits irgendwo vorkam, also alle neu sein, relativ viele neue Machttalente dabei sind, noch einmal doppelt so viele Machtkräfte (geschätzt) und es scheinbar einen garantiert "neuen" Abschnitt auch über Jedi/Sith gibt und zumindest einige Machtartefakte und Traditionen angeschnitten werden. Im Großen und Ganzen ist der Aufbau aber natürlich wie in den anderen Grundregelwerken.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 18.08.2015 | 09:21
Alles klar, danke für die Infos. :)
Als großer Fan dieser Spiellinie von FFG werde ich selbstredend auch F&D kaufen, aber so richtig wohl ist mir nicht bei der Sache. EotE und AoR passen für mich gut zusammen, sowohl inhaltlich als auch regel- und datentechnisch. Ich kann mit denselbem SC in beiden Bereichen spielen und auch die Abenteuer von AoR gut für EotE verwerten et vice versa.
F&F fällt dagegen ziemlich ab, denn laut Film- und Romanbasis gibt es nun mal in dieser Zeit so gut wie keine Jedi mehr, und jeder Jedi wird vor dem Hinscheiden der bekannten Oberschurken gnadenlos und lukrativ gejagd. Selbst unser Mini-Jedi bei EotE vermeidet rollenspielerisch passend einen häufigen und auffällige Einsatz der Macht. Somit ist es ja schön, daß mit F&D der Aspekt der Jedi und Macht mehr beleuchtet wird, aber im Rahmen des Kanons finde ich ihn spielerisch schwer umsetzbar.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.08.2015 | 10:16
Nicht alle Machtbenutzer sind ja gleich Jedis. Und die Galaxie ist riesig groß. Wenn man Scheiße baut wird man vom Imperium gejagd. Aber das wird man in EotE und AoR auch oft genug. Denn weder Kriminelle noch Rebellen sind beim Imperium gut gelitten. Und wenn man vom Imperium gejagd wird, dann versteckt man sich halt dort wo das Imperium wenig Einfluss hat.  8)

In einer so großen Galaxie ist das Imperium nicht überall zugleich, und es ist sehr leicht Spuren zu verwischen. Und es kann durchaus Spaß machen zu versuchen den Verfolgern immer einen Schritt vorraus zu sein. Vor allem dann, wenn der Spielleiter der Bedrohung ein Gesicht in Form eines Kopfgeldjägers oder eines imperialen Agenten gibt.

Das A-Team hatte ja auch den Running Gag mit der Militärpolizei. ;-)

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 18.08.2015 | 10:31
Das ist mir alles schon klar, nur ist es eben stets ein unsicheres Spiel mit dem Kanon, der leider selbst nicht stimmig ist. Manchmal gibt es keine Jedi mehr außer den üblichen Verdächtigen, manchmal haben dann doch deutlich mehr überlebt, als von den Filmen her gedacht.
Auf jeden Fall werde ich als SL nicht hinter jeder Ecke feiste Kopfgeldjäger verstecken, wenn mein Jedi-Spieler sich mehr für die Jedi-/Macht-Laufbahn entscheidet. So ein bißchen Lichtschwertgedöns und Telekinesehexhex gehören (für uns) einfach zu Star Wars.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.08.2015 | 10:38
Was hast Du denn gegen Kopfgeldjäger? Die meisten Spieler mögen durchaus, wenn man ihnen das Leben schwer macht, solange man es ihnen nicht zu schwer macht.

Und ich wiederhole mich gerne:
Nicht alle Machtbenutzer sind ja gleich Jedis.

Laut Kanon gibt es wenige bis fast gar keine Jedis mehr. So what. Die SCs sind eh (wenigstens am Anfang) keine Jedis. Sie sind Machtnutzer. Vielleicht die Schüler eines geflüchteten Jedis und selbst noch Padawans. Oder sie kommen aus einer ganz anderen unabhängigen Schule die eine ganz andere Philosophie zur Macht vertritt. Vielleicht hat irgendein Hinterweltlerplanet Schamanen die die Macht nutzen? Oder Psioniker... u.s.w.

Jedi-SCs in der Ära ergeben halt Probleme mit dem Kanon. Machtbenutzer nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 18.08.2015 | 10:56
Sagte ich, ich hätte etwas gegen Kopfgeldjäger?
Und ich dachte, "nicht hinter jeder Ecke" sei eindeutig zu verstehen als "nicht ZU schwer".

Machtnutzer mögen nicht zwingend Jedis sein, aber das ist doch Haarspalterei, wenn - salopp gesagt - in der Kneipe nebenan jemand ein langes Ding aus "Licht" zückt, damit die Theke spaltet und gleichzeitig Typen durch die Luft schweben läßt.
Und sicherlich ist selbst das Imperium nicht überall präsent, aber wir erinnern uns, daß sogar auf einem gurkigen Wüstenplaneten im Nirgendwo gleich die Sturmtruppen darüber informiert wurden, daß ein Opa in einer Bar mit einer komischen Waffe herumgewütet hatte.
Der Kanon ist problematisch genug. Es gibt angeblich nur noch extrem wenige Jedi, und die "Jedi" und die "Macht" gelten nach tausenden Jahren der Präsenz und lediglich 20 Jahren Abwesenheit nur noch als religiös verbrämte Legende für Bösenachtgeschichten.
Wenn sich nun ein Spieler F&D zulegte und mir sagte, er wolle gerne vom puffeligen Machtnutzer weg richtig in die Machtlinie einsteigen, wäre das für mich vor Ende des Imperiums eine schwierige Entscheidung und Situation. Das würde dem Spieler nicht verwehrt und zu schwer gemacht, aber ein SC, der entsprechend leichtfertig mit Machtfertigkeiten und/oder Lichtschwert auftritt, zöge im Laufe der Zeit Aufmerksamkeit auf sich. Es dürfte schon einen Grund haben, daß Obi-Wan und Yoda nicht gerade im Penthouse auf Corellia wohnten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 18.08.2015 | 11:02
Was sagt denn F&D eigentlich selbst dazu, also wie man die Machtnutzer ausgestaltet? Da werden doch bestimmt Vorschläge gemacht?

Und warum bilden einige Machtnutzer eine Gruppe? (Oder ist das gar nicht so gedacht?) Bei den bisherigen beiden liegt die Gruppenbildung ja quasi auf der Hand, bei F&D scheint sie mir nicht ganz so natürlich!?!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.08.2015 | 11:15
Und sicherlich ist selbst das Imperium nicht überall präsent, aber wir erinnern uns, daß sogar auf einem gurkigen Wüstenplaneten im Nirgendwo gleich die Sturmtruppen darüber informiert wurden, daß ein Opa in einer Bar mit einer komischen Waffe herumgewütet hatte.

Überleg nochmal kurz warum die Strumtruppler auf dem Wüstenplaneten waren und was sie dort gerade gemacht haben, als der Kampf in der Bar stattfand!

Aber nochmal in der Zusammenfassung:
Du willst Jedis mit Lichtschwertern und Telekinese in Star Wars, weil Du sie cool findest.
Force & Destiny macht die sinnvoll möglich.
Sie sind aber schwierig im Kanon der Ära unterzubringen?
Und bringen eine Menge Ärger, wenn sie sich offen zu erkennen geben.

So wie ich FFG kenne thematisieren sie dieses Problem auf jeden Fall in ihren Büchern. Und die Kaufabenteuer werden glaube ich einen Spielstil vorleben der gut mit diesen Problemen umgeht.
Grundsätzlich ist das aber vor allem Dein persönliches Dilemma und Deine Entscheidung. Was bringt Dir (euch) mehr Spaß. Bedingungslose kanontreue oder coole Jedis.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 18.08.2015 | 11:26
Die Sturmtruppler suchten Droiden, wie du wohl weißt. Obi-Wan war kein Droide, und die Droiden stiefelten irgendwo vor der Kantina herum. Der Denunziant lief trotzdem gleich zu den Ordnungskräften, als es in der Bar zum Zwischenfall kam. Leider wird nicht vollständig klar, ob er den Zwischenfall als solchen petzte oder ganz speziell den Zwischenfall mit einem Lichtschwertanwender, allerdings schließt der Blick des Denunzianten in der Bar letzteres keinesfalls aus.

Der Kern meiner Überlegungen lag übrigens nicht in unserer sklavischen Kanontreue und einem Hilferuf, wie wir wohl trotzdem einen Jedi einbauen könnten, sondern darin, wie FFG sich bei F&D, das mir als Buch noch nicht vorliegt, die Machtnutzer, Jedi und passenden Abenteuer zur Zeit des Imperiums und im Rahmen des Kanons eigentlich vorstellt. Diese Frage wurde leider noch nicht beachtet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 18.08.2015 | 11:34
Da steht einiges zu drin, u.a. auch zu der Frage, wie Duty und Obligation in einer gemischten Runde genutzt werden können, aber ich bin noch nicht bis zu dem Kapitel vorgedrungen.
In meiner Testrunde funktioniert die gemischte Gruppe ohne Probleme. Zu bedenken ist, dass Jedi/ Machtnutzer/ whatever idR nicht mit einem Laserschwert beginnen, es also nicht vom Start weg Probleme wie in der Tattooine-Szene beschrieben geben kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 18.08.2015 | 12:13
Man sollte vlt bedenken das nur eine Spezialisierung pro Karriere in Force and Destiny mit dem Lichtschwertkampf geübt ist und der Rest eben nicht.

2/3 der Charaktere wäre also kein Lichtschwertschwinger
und ich denke das F&D nicht nur die Option geben soll in der Rebellenzeit Jedis/Machtanwender/Sith zu spielen sondern man kann damit auch Prima die anderen Ären bedienen.

Und ja nach Filmen sind es ja nur Obi-Wan und Yoda und später Luke
aber wenn man alleine Rebels nimmt, was ja nur 4 Jahre vor Yavin spielt, sind es ja schon drei Machtanwender und von den Überlebenden der Order 66 redet man ja nichtmal.

Für die damalige Story um Luke war es entscheidend, dass es weniger Jedi gibt. Luke ist eben der letzte Jedi-Ritter aber auch er findet später weitere Machtbegabte für seine Akademie und vielleicht haben sie sich keinem großen Konflikt wie den Klonkriegen mehr Anschließen wollen, sondern waren eben eher Lokal tätig
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 18.08.2015 | 12:50
Zur Ep IV:
Auf Tatooine gab es verstärkte imperiale Präsenz und natürlich sind auf der planetaren Hauptstadt imperiale Kontingente stationiert.
Und wen ruft man, wenn es zu einer Schießerei kommt? Die Sicherheitskräfte.
Und nach der Reaktion der Sturmtruppen (keine Befragung von Han) bewerteten die das als nicht besonders wichtig.

Zur Frage: Jedi, Kanon, etc...
Ich finde, dieser Quatsch, dass es nur Jedi oder Sith (oder Dark Force Jünger anderer Natur) geben kann, gehört über den Haufen geworfen - ganz ehrlich.
Da gab es in den Filmen ein paar Andeutungen in diese Richtung, und schon stürzten sich alle Autoren auf diesen Mist.
Sicherlich waren die Jedi als Orden zur Zeit der Republik eine wichtige Institution für Machtbegabte.
Aber die Galaxis ist zu groß, als dass jeder Machtbegabte von denen hätte entdeckt werden können.
Genauso finde ich es albern, dass nur Jedi und Sith (und ähnliches Kraut) Machtuser ausbilden können.
Jeder abtrünnige Jedi, der auf diesen Enthaltsamkeitsquatsch keine Lust mehr hat, sich aber auch nicht von den Sith verführen lässt, kann doch seinen eigenen Club aufmachen.

Insofern wird der Imperator sicherlich nach machtbegabten fahnden, um sie ggf. als zukünftige Schüler in Karbonit zu sammeln oder unschädlich zu machen,
gleichzeitig muss das aber doch verborgen geschehen, denn die Erinnerungen an die Jedi sollen doch möglichst verschwinden...
Das sollte in den Grenzbereichen der Galaxis doch ausreichen, um Kanongerecht machtbegabte Charaktere zu ermöglichen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 18.08.2015 | 14:01
Ich finde, dieser Quatsch, dass es nur Jedi oder Sith (oder Dark Force Jünger anderer Natur) geben kann, gehört über den Haufen geworfen - ganz ehrlich.
Da gab es in den Filmen ein paar Andeutungen in diese Richtung, und schon stürzten sich alle Autoren auf diesen Mist.
Sicherlich waren die Jedi als Orden zur Zeit der Republik eine wichtige Institution für Machtbegabte.
Aber die Galaxis ist zu groß, als dass jeder Machtbegabte von denen hätte entdeckt werden können.
Genauso finde ich es albern, dass nur Jedi und Sith (und ähnliches Kraut) Machtuser ausbilden können.
Jeder abtrünnige Jedi, der auf diesen Enthaltsamkeitsquatsch keine Lust mehr hat, sich aber auch nicht von den Sith verführen lässt, kann doch seinen eigenen Club aufmachen.

Glaube man merkt mittlerweile, dass ich SWTOR-Fan bin, trotzdem:

In SWTOR gibt es durchaus auch andere Machtnutzer, z.B. die Voss, bei deinen sowohl Republik als auch Imperium große Anstrengungen unternehmen, mit ihnen diplomatische Beziehungen aufzubauen.

Ebenso gibt es Machtnutzer z.B. auch unter den Fleischfressern und Jawas (ja!) - das Bekanntwerden gerade letzteres versucht das Imperium mit aller Macht zu unterdrücken (wäre schlecht für den Ruf der Sith/des Imperiums, wenn bekannt würde, dass eine so "mindere" Lebensform wie Jawas Machtnutzer sind). Aber auch Tiere und halbintelligente Machtsensitive und -nutzer gibt es.

[Edit]Die Machtnutzer-Jawas sind eher in der Form von Schamanen aktiv, die Machtnutzer der Voss sind... sehr speziell und ziemlich durch - und lassen sich weder heller noch dunkler Seite wirklich zuordnen - eher so mystisch-dramatisch neutral.[/Edit]

Ev. könnte man noch argumentieren, dass neben Sith und Jedi kaum Machtnutzer bekannt sind, da diese eine lange Verfolgung durch die Sith vorweisen können (Jawas usw.) und sich daher lieber verbergen.

Wobei es ja auch "graue Jedis" gibt. Weiß nur nicht, wie offiziell diese sind.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 18.08.2015 | 14:27
Die Jedi und die Sith waren nach der EU die beiden größten Machtanwender Gruppierungen/Sekten.
Die Sith haben die Rule of 2 und es gibt eben nur 2 Sith: Sidious und Vader aber genug Dark Side User: Hands of the Emperor, Inquisitoren und die Red Guard soll ja auch Machtbegabt sein. Zudem gibt es als dunklen Kult die Schwesternschaft von Dathomir.
Die Jedi wurden durch die Order in alle Winde zerschlagen und wie viele Jedi es tatsächlich überlebt haben, weiß man nicht und ob sie danach Schüler hatten und/oder die Jeditradition weiter vermittelt haben.

Und natürlích gab es vorher noch viele kleine Gruppierungen, die zwar das Imperium im Nacken haben aber seid jeher existieren, wenn sie denn so bekannt sind, dass sie das Imperium im Nacken haben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 18.08.2015 | 14:32
Die Jedi und die Sith waren nach der EU die beiden größten Machtanwender Gruppierungen/Sekten.

Nach der EU? Dann sollten wir die schnellstens abschaffen, Frau Merkel!
-scnr- ~;D

Die Sith haben die Rule of 2 ...

Ja, Kanongetreu...
Palpatine hat aber, während er Sidious Dooku  ::) noch zum Schüler hatte, auch schon an Anakin herumgebaggert.
Ich finde die Rule of 2 echt albern und blöd.
Bei mir ist das ein Mythos, eher eine Richtlinie, so wie das piratische "Parley"...  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Ucalegon am 18.08.2015 | 14:52
Gibt es eigentlich kurze cheat sheets für Spieler(innen), 1-2S. max., idealerweise auf Deutsch? Unter Links und Material war nicht wirklich was dabei.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 18.08.2015 | 15:01
Nach der EU? Dann sollten wir die schnellstens abschaffen, Frau Merkel!
-scnr- ~;D

Ja, Kanongetreu...
Palpatine hat aber, während er Sidious noch zum Schüler hatte, auch schon an Anakin herumgebaggert.
Ich finde die Rule of 2 echt albern und blöd.
Bei mir ist das ein Mythos, eher eine Richtlinie, so wie das piratische "Parley"...  8)

Da der kanon sich nur auf die zeit der clonwars und des galaktischen imperiums bezieht ist es auch kanon und ich mag die EU nicht alles aber einiges, Frau van der Leyen

und der zweite satz macht bei dir so kein sinn, aber ja palpatine sucht immer neue schüler und während er dooku als schüler hatte, war sein ziel anakin und danach ist rein nach kanon nichts bekanntes und ich mag die rule of 2 aber ich fand auch den sith orden eine tolle sache bin da also recht offen für die gegeben dinge;) und ja wer will den sith lord verklagen, wenn er sich nicht dran hält? die star wars macht polizei?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Deep_Flow am 18.08.2015 | 15:05
Gibt es eigentlich kurze cheat sheets für Spieler(innen), 1-2S. max., idealerweise auf Deutsch? Unter Links und Material war nicht wirklich was dabei.

Zum Thema Kampf:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/9077657/SW-EotE-1page-Reference-Sheet.pdf

Von:

https://community.fantasyflightgames.com/topic/85616-compiled-resources-list/

Deutsche Bögen:

http://caperiastestportal.jimdo.com/star-wars/sw-downloads/
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 18.08.2015 | 15:24
... und ja wer will den sith lord verklagen, wenn er sich nicht dran hält?

Der größte der dunklen Lords: Darth Lucas ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 18.08.2015 | 15:31
Darth Lucas ist in Rente Darth Disney ist der neue Meister
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 18.08.2015 | 15:42
Always two there are ...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 18.08.2015 | 15:49
..
Palpatine hat aber, während er Sidious Dooku  ::) noch zum Schüler hatte, auch schon an Anakin herumgebaggert.
Was war da eigentlich mit Darth Maul? War der Schüleranwärter?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 18.08.2015 | 15:50
Zur Frage: Jedi, Kanon, etc...
Ich finde, dieser Quatsch, dass es nur Jedi oder Sith (oder Dark Force Jünger anderer Natur) geben kann, gehört über den Haufen geworfen - ganz ehrlich.
Da gab es in den Filmen ein paar Andeutungen in diese Richtung, und schon stürzten sich alle Autoren auf diesen Mist.
Sicherlich waren die Jedi als Orden zur Zeit der Republik eine wichtige Institution für Machtbegabte.
Aber die Galaxis ist zu groß, als dass jeder Machtbegabte von denen hätte entdeckt werden können.
Genauso finde ich es albern, dass nur Jedi und Sith (und ähnliches Kraut) Machtuser ausbilden können.
Jeder abtrünnige Jedi, der auf diesen Enthaltsamkeitsquatsch keine Lust mehr hat, sich aber auch nicht von den Sith verführen lässt, kann doch seinen eigenen Club aufmachen.

Insofern wird der Imperator sicherlich nach machtbegabten fahnden, um sie ggf. als zukünftige Schüler in Karbonit zu sammeln oder unschädlich zu machen,
gleichzeitig muss das aber doch verborgen geschehen, denn die Erinnerungen an die Jedi sollen doch möglichst verschwinden...
Das sollte in den Grenzbereichen der Galaxis doch ausreichen, um Kanongerecht machtbegabte Charaktere zu ermöglichen.

Sehe ich genau so - und ist ja dann auch eine super Ausgangsposition für viele interessante Machntnutzer-NSC und Adventures.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 18.08.2015 | 15:58
Zur Ep IV:
Auf Tatooine gab es verstärkte imperiale Präsenz und natürlich sind auf der planetaren Hauptstadt imperiale Kontingente stationiert.
Und wen ruft man, wenn es zu einer Schießerei kommt? Die Sicherheitskräfte.
Und nach der Reaktion der Sturmtruppen (keine Befragung von Han) bewerteten die das als nicht besonders wichtig.

Nur zur Detailklärung:
Die erhöhte Truppenpräsenz wurde wegen der Suche nach den Droiden befohlen. Jedenfalls durchkämmen die Sturmtruppen oder mindestens ein Teil von ihnen die Stadt nach den Droiden (53:22).
Nach der Lichtschwertattacke widmen sich wieder alle Gäste ihren Geschäften, selbst Obi-Wan macht sich keinen Kopf. (49:35 ff.)
Ein Mensch mit Mütze betrachtet den Arm auf dem Boden und blickt kurz zu Obi-Wan (49:45), in 49:48 informiert er die Sturmtruppen, während skurrilerweise die gesuchten Droiden fast neben ihnen stehen. Die Nutzung von einheimischen Tieren durch Sturmtruppen läßt darauf schließen, daß es auch Sturmtruppen als Besatzungstruppen vor Ort gibt, denn die frischen Truppen kamen ja erst vor sehr kurzer Zeit an.
Die informierten Truppler fragen sich bei 51:21 an der Theke durch, der Wirt zeigt auf unsere Helden. Han wird nicht befragt, weil Obi-Wan und Luke verschwunden sind. Offensichtlich wird Han nicht mit ihnen in Verbindung gebracht.
Obi-Wan und Luke verlassen "möglichst unauffällig" die Kantina (51:42).

Somit wurden den Sturmtrupplern die Nutzung eines Lichtschwertes nicht mitgeteilt, oder sie können damit auch nichts mehr anfangen. Auch keiner der Gäste hat sich darum gekümmert. Es scheint also nur die Gewalthandlung an sich untersuchenswert gewesen zu sein. Das läßt einem Lichtschwertnutzer im Rollenspiel somit einigen Raum.

Ich finde die Rule of 2 echt albern und blöd.
Bei mir ist das ein Mythos, eher eine Richtlinie, so wie das piratische "Parley"...  8)

Das sah Plagueis auch so, aber irgendwie lief es dann mit Plappertrine nicht so, wie geplant.

Zum Thema Quatsch: Ja, die Galaxis ist riesiggewaltiggigantisch, und selbst Blümchen und halbe Gottwesen können im EU die Macht nutzen, von den Hexen mal ganz zu schweigen. Und ja, man könnte theoretisch ganze Regionen voll von Machtnutzern installieren. Aber dennoch spielt sich der meiste Machtklumpatsch eben zwischen Jedi und Sith ab, und beide Fraktionen stellen nun einmal eine zentrale Säule des Machtkonzeptes bei Star Wars dar.

Was war da eigentlich mit Darth Maul? War der Schüleranwärter?

Maul war ein Werkzeug in den Händen Plappertrines mit Genehmigung von Plagueis, des Meisters Plappertrines. Die Sith hatten wohl einen Hang zu solchen willigen Handlangern/Halbschülern (siehe Ventress). Sidious hatte nicht vor, Maul zu einem echten Schüler gemäß Regel der 2 zu machen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.08.2015 | 16:28
Dem Kanon zu Folge ist das Imperium ja wohl sehr gründlich und erfolgreich dabei gewesen die Jedis in Vergessenheit geraten zu lassen. Das macht natürlich viel vom klassischen Denunziantentum sehr ineffizient: Wer nicht weiß was ein Jedi ist kann auch keinen Jedi verpfeifen. Selbst ein Lichtschwert wird in der Ära der alten Filme nicht mehr zwingend als solches erkannt, sondern ist nur eine sehr merkwürdige Art von Nahkampfwaffe.

Öffentliche Kopfgelder auf alle Jedi wird es genau so wenig geben wie Werbespots die vor Lichtschwertern warnen. Nicht jeder Sturmtruppler wird in seiner Grundausbildung beigebracht bekommen was ein Jedi ist. Denn all das würde nur die Erinnerung an die Jedi bewahren.

Letztendlich geht das Imperium vermutlich bei der Verfolgung der letzten Jedi sehr subtil vor. Wahrscheinlich werden dafür vor allem Sondereinheiten und Agenten eingesetzt und nicht das eigentliche Militär.

Und in der Version der StarWars Galaxie geht als Jedi oder Machtnutzer schon eine Menge.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 19.08.2015 | 08:59
Wird eigentlich irgendwo mal drauf eingegangen, wie es das Imperium schafft, innerhalb von 23 Jahren die Erinnerung an die Jedi, die ja für mehr als 1000 Jahre für Ordnung in der Galaxis gesorgt haben zu begraben? Es sollte ja noch so ein paar Augen/Zeitzeugen geben.

Das ganze stützt sich ja primär auf den Dialog in Tarkins Kommandozentrale in Episode IV. Ich vermute mal, dass der Hintergrund(Klonkriege ect) damals noch nicht so verankert waren bei Darth Lucas. Der Film erweckt ja auch eher den Eindruck das Tarkin der Obermufti ist und Vader ihm untergeordnet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 19.08.2015 | 09:04
Wird eigentlich irgendwo mal drauf eingegangen, wie es das Imperium schafft, innerhalb von 23 Jahren die Erinnerung an die Jedi, die ja für mehr als 1000 Jahre für Ordnung in der Galaxis gesorgt haben zu begraben? Es sollte ja noch so ein paar Augen/Zeitzeugen geben.

Sitcoms und Holoshows, Casting Shows, und imperial Galileo, die Wissenschaftsshow von Coruscant verdummten die Bürger innerhalb von 3 Jahren...  ~;D

Zitat
Das ganze stützt sich ja primär auf den Dialog in Tarkins Kommandozentrale in Episode IV. Ich vermute mal, dass der Hintergrund(Klonkriege ect) damals noch nicht so verankert waren bei Darth Lucas. Der Film erweckt ja auch eher den Eindruck das Tarkin der Obermufti ist und Vader ihm untergeordnet.

Ja, und damals (EpIV) war noch nicht klar, welchen Zeitraum es zwischen den Klonkriegen, dem Beginn des Imperiums und der Filmhandlung gab.
Und wie alt der Imperator war, und und und...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 19.08.2015 | 09:15
The Empires next Top Trooper
Boba sucht den Super Kopfgeldjäger
Top Blaster

 Ja das macht schon Sinn das die imperialen Bürger das weich werden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 19.08.2015 | 09:18
Wird eigentlich irgendwo mal drauf eingegangen, wie es das Imperium schafft, innerhalb von 23 Jahren die Erinnerung an die Jedi, die ja für mehr als 1000 Jahre für Ordnung in der Galaxis gesorgt haben zu begraben? Es sollte ja noch so ein paar Augen/Zeitzeugen geben.

Würde mich auch interessieren. Immerhin gab es auch diverse Tempel von ihnen u.a. auf Coruscant (Hauptwelt Republik). Also auch wenn ich davon ausgehe, dass Jedis selten waren und nicht jeder einem persönlich begegnet ist, hatte man immerhin moderne Massenmedien und Bauwerke von ihnen tw. direkt im Regierungszentrum vor der Nase.
Allerdings wird auch bei StarWars Rebels (was zeitlich noch vor Episode IV liegt) das ganze schon so dargestellt, als würden sogar Personen, die die Jedi-Ära persönlich erlebt haben müssen, das nur noch für Mythologie halten, was ich dann nicht wirklich glaubwürdig fand.  wtf?

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 19.08.2015 | 09:38
Vor den Klonkriegen galten die Jedi als Hüter des Friedens aber auch da haben die normalen Bürger der Republik von Ihnen gehört aber wenn sie Glück hatten einmal im Leben einen gesehen.
In einigen Regionen hatten sie sicher auch einen schlechten Ruf, da sie die Kinder wegnahmen um sie auszubilden.
Die Jedi waren ja nie wirklich viele, sie waren nur die präsenteste Machtgruppierung und hatten Ihren Tempel auf Courscant und blieben ja unter sich. Das heißt sie waren schon inder Republik eher ein Mythos. Der Klonkrieg ließ die Jedi aus dem Schatten treten und sie waren Generäle und Kriegshelden aber in der Zeit waren sie Sinnbilder für den Krieg und der Schwertarm der Republik. Als die Klonkriege endeten und die Order 66 die Kriegshelden zu Verrätern der Republik ernannte, waren sicher viele Bürger einfach nur froh das der Krieg zuende war und da viele die Jedi als Krieger sahen, waren sie sicher auch nicht traurig das diese verschwanden, denn mit dem Imperium galt Frieden in der Galaxie.
19 Jahre imperiale Propaganda und die Jagd nach den Überlebenden und die Zerstörung der bekannten Tempel ließ die Jedi wie eine alte vergessene Religion erscheinen, die eher mytisch waren und weniger real. Wenige beherrschen den Umgang mit der Macht und so wurden die Jedi sicher als Okkulte Sekte gesehen und man schenkte Ihnen wenig beachtung, gerade mit dem Wiederaufbau und der Angst vor dem Imperium.

Das wäre meine These dazu, kann sie aber nicht belegen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 19.08.2015 | 09:43
Das wäre meine These dazu, kann sie aber nicht belegen

Hört sich aber schonmal sehr konsistent an.  :d

Massenmedien kann man mit seinen imperialen Agenten natürlich auch löschen/manipulieren lassen, was zur Auslöschung der Erinnerung an die Jedis auch beiträgt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 19.08.2015 | 10:30
Man stelle sich vor die Stasi wäre seid dem Mauerfall mit keinem Wort mehr erwähnt worden. Die Presse hätte einen Maulkorb bekommen. Die Gebäude eine neue Funktion. Die Akten wären verschwunden. Genau wie die Mitarbeiter. Und wer Geschichten über die Stasi erzählt wird als verrückt dargestellt, weil er einen Mythos für wahr hält.

Im Gedächtnis wie vieler Deutscher würde die Stasi dann heute noch eine Rolle spielen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 19.08.2015 | 10:36
22 Jahre ist echt wenig. Wir haben den Zeitraum einfach handwedelig verlängert.  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Erdgeist am 19.08.2015 | 10:53
Ich sehe die Sache als Retcon. Die Aussagen in Episode IV lassen einen kleinen, mysteriösen Mönchsorden vermuten, der auch schon vor seinem Verschwinden den meisten Leuten höchstens aus Hörensagen bekannt war, und keine galaxisweite Friedenstruppe mit riesigen Prunkbauten.

Ansonsten trifft es Altansar auch ganz gut.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 19.08.2015 | 12:04
Und wer Geschichten über die Stasi erzählt wird als verrückt dargestellt, weil er einen Mythos für wahr hält.

Im Gedächtnis wie vieler Deutscher würde die Stasi dann heute noch eine Rolle spielen?

Gerade Verschwörungstheorien finden auch in der Masse der Bevölkerung einen relativ großen Grad an Bekanntheit - selbst wenn man die Sache für einen Mythos hält. Verunglimpfung funktioniert sicher gut, aber Auslöschung aus dem Gedächtnis?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 19.08.2015 | 12:36
Ich mag zwar die Midichlorianer nicht aber im Buch "Macht des Todessterns" gibt es einen Arzt der bei einer Blutanalyse eines Patienten einen hohen Midichlorian Wert angezeigt wird. Er weiß nicht was es damit auf sich hat aber bemerkt, dass seine Anfrage zu diesem Thema die Obrigkeit alamiert.

Medien werden zensiert und die jenigen die sich nicht dran halten verschwinden.
Natürlich erinnern sich die Veteranen und die Eltern dran aber sie lassen das Thema sein.
Palpatine wusste, dass das Wissen über die Jedi ihm im Weg sein würde und er wird sicher einige Schritte eingeleitet haben. Nach der Order 66 wird er sicher zu dem Senat und zum jungen Imperium gesprochen haben und auf die Massen eingeredet haben, dass die Jedi eben ein Relikt sind und das man sich an sie nicht erinnern braucht, da ihr Fall mit dem Verrat der Republik zu tun hatte.
Zudem gab es die Inquisition und den Geheimdienst der noch Jahre lang weiter ermittelte und den Spuren auf den Grund ging.

Ich denke, wenn man das freier angeht und vlt die ein oder andere Stellschraube dreht, sollte das alles kein Problem sein
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 19.08.2015 | 13:47
Gerade Verschwörungstheorien finden auch in der Masse der Bevölkerung einen relativ großen Grad an Bekanntheit - selbst wenn man die Sache für einen Mythos hält. Verunglimpfung funktioniert sicher gut, aber Auslöschung aus dem Gedächtnis?

Den Verschwörungstheorien helfen da aber in unserer Welt auch die Medien sehr gut. Alles was regelmäßig mal in den Medien vorkommt ist sehr präsent. Alles was von den Medien verschmäht wird sehr stark unterrepräsentiert. Letztendlich gibt es mehr Leute die etwas zum Privatleben von C-Promis sagen können, als Leute die sich mit Quantenmechanik auskennen.

Wie leicht hätten es die Verschwörungstheorien ohne Bücher, Filme, TV-Nachrichten und Zeitungsartikel?

Das löschen aus dem Gedächtnis übernimmt das Gehirn schon von ganz alleine. Nicht über Nacht und nicht auf Kommando. Aber 20 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Und die Jedis waren im Leben der meisten Menschen halt nicht von so großer Bedeutung. Du würdest Dich wundern was Du alles in den letzten 20 Jahren vergessen hast. Oder in den letzten 10 Jahren. Dazu gehören ganz sicher auch viele Dinge von denen Du damals dachtest, dass Du sie niemals vergessen würdest... das schöne ist ja, dass man sich nicht mehr an die Dinge erinnert, die man vergessen hat. Und einem deshalb nur selten auffällt wie löchrig das Gedächtnis letztendlich ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: aikar am 19.08.2015 | 13:59
Redet nicht sogar Han in Episode IV von Aberglauben und alten Religionen im Hinblick auf die Jedi?

Das heißt sie waren schon inder Republik eher ein Mythos.
...
19 Jahre imperiale Propaganda und die Jagd nach den Überlebenden und die Zerstörung der bekannten Tempel ließ die Jedi wie eine alte vergessene Religion erscheinen, die eher mytisch waren und weniger real. Wenige beherrschen den Umgang mit der Macht und so wurden die Jedi sicher als Okkulte Sekte gesehen und man schenkte Ihnen wenig beachtung, gerade mit dem Wiederaufbau und der Angst vor dem Imperium.
Ich denke das trifft es ganz gut. Die Galaxis hat die Jedi nicht vergessen, aber bewertet sie inzwischen anders. Die Erinnerung an Dinge, die die meisten auch schon zur Blütezeit der Jedi nur an aus dritter Hand gehört haben (Wieviele Jedi gab es damals eigentlich? Ein Paar Tausend in der ganzen Galaxis?) kann durch 20+ Jahre Propaganda und Totschweigen schon so verzerrt werden, dass sich ein ganz anderes Bild ergibt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 19.08.2015 | 14:54
So eingeschränkt wie das atm ist, kann man ja nur hoffen, dass Disney den Plot soweit ändert, dass das mit den Jedi und den Sith viel freier wird.
Mir gefallen die alten Schinken auch und Dinge, wie Mediklorianer würden in meinem Spiel nie auftauchen.
Aber seid es Rollenspiele zu Star Wars gibt und ja ich habe das gute alte von WEG auch besessen, sind die Leuts scharf darauf Machtfähigkeiten einzusetzen.
Das übernatürliche reizt einfach mehr als Standartdinge, die man in jedem Rollenspiel tun kann.
Deswegen gibt's auch wesentlich mehr Fans von High Fantasy zu Low Fantasy usw.
Ich persönlich habe mich sehr auf ARdI gefreut, eben weil ich schon immer mehr Fan von Han Solo oder Boba Fett war.
Gerade PC-Spiele und auch Comics usw. bauen einfach auf Machtbegabte.
Ich glaube auch nicht das George Lucas das damals bedacht hatte. Der wollte einfach ein romantisches Märchen mit bürgerkriegischem Hintergrund und einem Hauch Mystik irgendwo zwischen den Sternen schaffen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 19.08.2015 | 14:56
esistja nicht so, dass es in der star wars timeline nicht genug zeitraum gibt um jedi zu spielen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 19.08.2015 | 15:09
Hat aber auf mich immer so gewirkt, dass die Technik, von vor tausenden Jahren gleich oder besser als die aktuelle ist.
Fand das bei den neuen Filmen und auch bei SWTOR so.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 19.08.2015 | 16:25
Deswegen gibt's auch wesentlich mehr Fans von High Fantasy zu Low Fantasy usw.

Ich glaube mich zu erinnern, dass die Unterscheidung zwischen High und Low Fantasy nichts mit dem Magieniveau zu tun hat, sondern vor allem damit wie "dreckig und gemein" vs. "larger than life" der Handlungsbogen gespannt wurde. Es gibt daher viel Low Fantasy mit vielem übernatürlichem und viel High Fantasy mit wenig übernatürlichem.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 20.08.2015 | 09:14
Ja, das habe ich auch schon gelesen. Ich benutze das mittlerweile umgangssprachlich. Ich meinte damit, wenn man z.B. DnD mit der eine Ring vergleicht, vom Machtniveau her gesehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 20.08.2015 | 12:46
Du würdest Dich wundern was Du alles in den letzten 20 Jahren vergessen hast. Oder in den letzten 10 Jahren. Dazu gehören ganz sicher auch viele Dinge von denen Du damals dachtest, dass Du sie niemals vergessen würdest... das schöne ist ja, dass man sich nicht mehr an die Dinge erinnert, die man vergessen hat. Und einem deshalb nur selten auffällt wie löchrig das Gedächtnis letztendlich ist.

Ach, mein Gehirn ist wie ein Sieb, das ist mir durchaus bewusst! *seufz* ;)

Aber gerade die ungewöhnlichen Dinge hängen ja meist ausgerechnet besser fest, als der Uni-Stoff, denn ich gelernt habe usw. Daher fällt es mir als Erdling schwer, mir vorzustellen, man vergisst etwas so ungewöhnliches wie Jedis einfach so. Wobei ich natürlich nicht wirklich nachfühlen kann, ob in einer Galaxie weit weit entfernt ein Jedi neben der Technik, die unserer so weit voraus ist (Hyperraumantrieb!!!111) überhaupt als so ungewöhnlich wahrgenommen wird, wie bei den Erdlingen, die unbedingt Machtbegabte spielen wollen.  :-[

Insofern: Ich seh's ja ein. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 20.08.2015 | 16:09
Daher fällt es mir als Erdling schwer, mir vorzustellen, man vergisst etwas so ungewöhnliches wie Jedis einfach so.

Naja, was heisst vergessen?
Es wird eher ein verdrängen sein, so wie heute keiner mehr große Worte über Bhagwan, die Zeugen Jehovas, die RAF oder andere Gruppierungen verliert, die in der Vergangenheit mal in jeder Munde war.
Wer erinnert sich heute noch an die Extasy Drogen Hysterie der 90er?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 20.08.2015 | 21:19
Ich denke, daß die zentrale Säule der republikanischen Macht und Ordnung, die tausende Jahre präsent war, nicht mit einem Drogentrend oder eine Winzigsekte im Nischenbereich verglichen werden kann. Fragt doch mal, wer sich von den Leuten über 40 noch an die Sowjetunion erinnern kann. Haben die den Kalten Krieg auch alle schon vergessen?
Nichts gegen die gezielte Auslöschung alles Wissens über die Jedi und die entsprechenden Folgen, aber das das alles nach gerade mal 20 Jahren nur noch spinnerte Legenden sein sollen, halte ich für die übliche Lucasurdität.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 20.08.2015 | 21:55

Mir gefallen die alten Schinken auch und Dinge, wie Mediklorianer würden in meinem Spiel nie auftauchen.

Die M-dinger tauchen nicht mal mehr in Rebells auf, dort benutzt das Imperium an seinen Kadettenschulen spezielle Tests um Machtbegabte auf zu spüren.

https://www.youtube.com/watch?v=9Tyu3rrBgHk
Die schwebenden Plattformen die man kurz sieht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 20.08.2015 | 22:04
Ich denke, daß die zentrale Säule der republikanischen Macht und Ordnung, die tausende Jahre präsent war...

Ist auch eine Lucasurdität. Denn wie viele Jedi hätte es gebraucht um diese Rolle in einer so riesigen Galaxie auszufüllen? Millionen.

Fragt doch mal, wer sich von den Leuten über 40 noch an die Sowjetunion erinnern kann. Haben die den Kalten Krieg auch alle schon vergessen?

Nein. Aber die werden auch immer wieder daran erinnert. Der kalte Krieg wird nicht geleugnet, es gibt keine Medienzensur, u.s.w.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 20.08.2015 | 22:29
Letztlich lohnt es sich nicht, da leider sinnlos, die Lucasurditäten bei Star Wars rational erklären zu wollen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 21.08.2015 | 01:12
Die M-dinger tauchen nicht mal mehr in Rebells auf, dort benutzt das Imperium an seinen Kadettenschulen spezielle Tests um Machtbegabte auf zu spüren.
Das spricht eher für die Serie!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 21.08.2015 | 21:09
Das spricht eher für die Serie!

Naja bleibt halt leider eine reine Kinderserie zumindest die erste Staffel.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 22.08.2015 | 12:42
Das spricht eher für die Serie!

Ich möchte auch für die Serie sprechen, die ist besser, als man im ersten Moment ev. denkt.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 22.08.2015 | 21:57
Ich möchte auch für die Serie sprechen, die ist besser, als man im ersten Moment ev. denkt.  :d

Auf jeden Fall haben die Macher mehr Ahnung vom Jedisein als die meisten Spieler die Jedis spielen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 22.08.2015 | 22:03
Wie Elfen bei DSA!  8]
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 22.08.2015 | 22:08
Wie Elfen bei DSA!  8]

Elfen, das sind doch die Köpfe auf den Lanzen oder?  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Ninkasi am 26.08.2015 | 10:51
Mein F&D-Buch ist da, die Reihe ist komplett 8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 26.08.2015 | 12:07
Elfen, das sind doch die Köpfe auf den Lanzen oder?  >;D
You definitely made my day!!! :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 26.08.2015 | 12:32
F&D ist gerade angekommen und im Vergleich zu EotE deutlich reicher an Neuem als AoR. Ich werde mich aber mit der genauen Bearbeitung noch zurückhalten, weil derzeit andere Aufgaben dringlicher sind und F&D zeitlich und inhaltlich nicht so gut zu unserer Kampagne paßt. Trotzdem erfüllt es (im Gegensatz zu AoR) voll meine Erwartungen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 26.08.2015 | 13:05
Ich hab F&D auch, seit Montag :)
Auffällig: Es gibt einige Talentbäume die keinen +1 Machtwert im Baum haben,
andere jedoch 2 mal.
Abenteuer hab ich nur kurz mal überflogen. Klingt auf jedenfall schonmal interesant.
Macht auf jedenfall einen guten Gesamteindruck :)  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 26.08.2015 | 13:11
Abenteuer hab ich nur kurz mal überflogen. Klingt auf jedenfall schonmal interesant.
Macht auf jedenfall einen guten Gesamteindruck :)  :d

Sprichst du jetzt von der F&D Einsteigerbox oder liegt dem F&D-Regelwerk auch ein Abenteuer bei?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 26.08.2015 | 13:18
In EotE war am Ende auch ein Abenteuer drin. Ich vermute mal das wird bei F&D nicht anders sein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 26.08.2015 | 13:19
Okay, jetzt stand ich auf dem Schlauch, wohl weil ich nur die Box habe von F&D und das Abenteuer schon gespielt hab. @_@

Ignoriert meinen Post einfach.  :-[
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 26.08.2015 | 16:11
Ja, natürlich meinte ich das GRW ;)
Im jedem der drei GRW ist hinten ein kleines Abenteuer drin.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 27.08.2015 | 22:20
Ich wollte mal bei euch nachfragen,wie ihr das bei der Charaktererschaffung mit dem Geld handhabt.
Wir hatten bisher noch mit den ARdI-Charakteren gespielt (zu wenige Spieltermine, um mehr zu machen). Jetzt habe ich mir fürs Treffen Charaktere gebaut und bemerkt, dass die im GRW vorgegebene Menge von 500 Cr ein schlechter Witz ist. Jeder Einsteigerset-Charakter liegt mit seiner Ausrüstung darüber, teilweise massiv. Ohne dass die mit dem krassen Equipment losziehen. Oskara schießt mit 1.525 Cr Ausrüstung zwar den Vogel ab, aber selbst Pash (mit dem bei weitem geringsten Ausrüstungsstand) liegt mit 525 Cr drüber. Ich würde für zukünftige SCs in meinen Runden das Startgeld verdoppeln und eventuelle Restbestände als Taschengeld mitgeben, dafür dann den W% Wurf streichen.

Wie läuft das bei euch?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 27.08.2015 | 22:23
Die Startcharaktere aus der Beginnerbox von ARdI sind teilweise eh sehr stark über echten Startcharakteren und teilweise nicht reproduzierbar. Dass wurde bei späteren Boxen besser. Nur als Randbemerkung. Ansonsten läuft es bei mir aber nach Regeln, denn wer mehr Ausrüstung möchte, kann ja schön mehr Verpflichtung (Obligation) zum Start nehmen und dann sollte eigentlich das meiste drin sein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 27.08.2015 | 22:34
. Ansonsten läuft es bei mir aber nach Regeln, denn wer mehr Ausrüstung möchte, kann ja schön mehr Verpflichtung (Obligation) zum Start nehmen und dann sollte eigentlich das meiste drin sein.
Oh, da war ja noch was.  ;D
Stimmt. Die Minitabelle hatte ich damals nur kurz überflogen, die Kosten für Extra-EP etwas absurd gefunden und mir die Geldboni gar nicht richtig angeschaut.

Ja, damit gehts.

Edit:
Von den reinen Werten her gehen die Charaktere eigentlich. Die inkorrekten Talentbäume machen einen vernünftigen Vergleich halt etwas schwerer.
Lowhhrick ist nach seinen Werten ein korrekt gebauter Söldner/Soldat.
41-VEX ist Kolonist/Arzt, hat eigentlich sogar noch 5 EP übrig und ihm fehlen sogar 4 Fertigkeiten.
Dafür fehlen Pash 10 EP für seine Attribute. Aber ihm fehlen auch 2 Fertigkeiten aus seinem Spezialisierungsfertigkeitenpool.
Oskara tanzt da schon mehr aus der Reihe. Ihr fehlen auch 10 EP für die Attribute und sie hat mehr Fertigkeiten als sie bezahlen könnte. Einige aber auch sinnlos (Computertechnik z.B.).
Dieser SC war allerdings auch in allen Runden immer der Killer schlechthin.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 27.08.2015 | 23:23
Ich wollte mal bei euch nachfragen,wie ihr das bei der Charaktererschaffung mit dem Geld handhabt.

Jeder kriegt 10.000 Credits und fertig. Ich habe keine Lust mehr auf Hartwurst-Blödsinn.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 28.08.2015 | 00:30
Eine Gruppe ging aus der Einsteigerbox EotE hervor.
Eine Gruppe war zwar selbstgemacht aber hat mit der Einsteigerbox AoR angefangen und da gleich die nötige Ausrüstung bekommen.
Die dritte Gruppe waren Archäologen und haben sich Sponsoren für ihre erste Forschungsreise gesucht (und gefunden).

Grundsätzlich würde ich jedem Charakter eine halbwegs adequate Waffe (bis zum Blasterkarabiner) zubilligen und ihnen dann noch 500 Credits für weitere Ausrüstung lassen.

Geldmangel ist für mich nämlich mehr als nur "Hartwurst-Blödsinn": Es ist ein zentrales Stilelement des angestrebten Settings.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Imunar am 28.08.2015 | 00:42
Hartwurst?
ist das so etwas wie Handwedeln?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: La Cipolla am 28.08.2015 | 00:44
Zitat
Geldmangel ist für mich nämlich mehr als nur "Hartwurst-Blödsinn": Es ist ein zentrales Stilelement des angestrebten Settings.

Ich glaub, das is bei Star Wars eher so ein "narrativer Geldmangel" à la "Ich muss mit dem nächsten Job unbedingt die Schulden zahlen ... aber eigentlich hab ich trotzdem alles, was ich irgendwie brauchen könnte". ;D

Was man auch gut ins Spiel übernehmen könnte, wenn die Waffen u.ä. nicht in die Balance eingebaut wären. (Sind sie aber.)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 28.08.2015 | 00:46
Und das wird auch im Regelwerk explizit so betont. :)
Ich bin als SL geldlich häufig sehr entspannt, aber da zusätzliches Geld ein Teil der SC-Erschaffung ist, habe ich es genau nach Regeln spielen lassen. Vermutlich hätte ich den SC eine schön klapperige Schrottermühle mit Tretantrieb geschenkt, aber ich wußte, daß sie im ersten Abenteuer sowieso ein Schiff klauen können, somit war das auch in Ordnung.
Im Laufe des Spieles waren die Bezahlungen bisher angemessen und die SC nicht arm, aber es gab schön viel zu kaufen, so daß kein SC noch mehr als einige Tausend Kredite hat. Es gibt auch viele Verwaltungsmöglichkeiten, um die SC ärmer zu machen. Allein die falschen Transpondercodes und BFSS-Einträge kosten satte Summen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 28.08.2015 | 06:40
Geldmangel ist für mich nämlich mehr als nur "Hartwurst-Blödsinn": Es ist ein zentrales Stilelement des angestrebten Settings.

10.000 Credits sind so schnell weg, dass es für mich kaum einen Unterschied mach. Arm sind die SC trotzdem, gerade da ein eigenes Schiff schnell ein Fass ohne Boden sein kann. Aber immerhin haben sie so 1-2 anständige Waffen oder Rüstungen oder ein Cyberware-Teil. Das ändert nicht viel am Spielgefühl.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 28.08.2015 | 08:15
Naja, Faß ohne Boden?
Wie denn ohne ständige Raumkämpfe? Flugkosten gibt es wenige, Liegegebühren nur in großen Häfen, Aufwertungen sind begrenzt, Einträge auch...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 28.08.2015 | 09:21
Liegegebühren nur in großen Raumhäfen? Bei mir kommt immer jemand der abkassieren will ... manchmal auch kein Offizieller ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 28.08.2015 | 09:30
Joah, aber ich ging jetzt eher von den offiziellen Regeln aus. Daß man den SC ständig ihr Geld abnehmen kann, ist schon klar.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 28.08.2015 | 09:35
Das kommt ja auch ein wenig darauf an wie man spielt bzw. spielen möchte.

Mir gelingt es sehr gut meine SCs sehr knapp bei Kasse zu halten. Sie helfen mir dabei aber auch sehr gut. Sie machen viele Fehler. Und Fehler kosten häufig viel Geld. Oder sie bringen Obligations die dann irgendwann Geld kosten können.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 28.08.2015 | 09:59
Der Spielstil/-wunsch ist immer maßgeblich, aber damit können wir ja relativ schlecht diskutieren.
Laut Regelwerk ist es mWn so, daß die SC bei EotE mit allen möglichen Mitteln ruhig knappgehalten werden sollen (z.B. Verpflichtungen, laufende Kosten, knappe Bezahlungen usw.). Zu Beginn haben sie auch nur mehr Geld, wenn sie sich das mit teuren EP kaufen. Und durch die Preismodifikatoren am Äußeren Rand werden viele Gegenstände auch deutlich teurer, als ihr Listenpreis besagt. Das funktioniert alles genau nach Regeln schon sehr gut, aber selbstredend kann das jede Gruppe anders halten, wie sie mag.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 28.08.2015 | 10:16
Der Spielstil/-wunsch ist immer maßgeblich, aber damit können wir ja relativ schlecht diskutieren.

Aber es an der einen oder anderen Stelle mal zu erwähnen hilft zu vermeiden das Leute sich in Grabenkämpfe um Geschmacksfragen versteifen. Oder wenigstens hoffe ich das.  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 28.08.2015 | 14:29
Es geht nicht unbedingt um SC kleinhalten, aber Raumschiffe lassen sich wunderbar modifizieren, mit Bling-Bling verschönern, um Raumjäger erweitern, reparieren, verlieren, neu kaufen....  :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 28.08.2015 | 15:04
Gibt es eigentlich Heidelberger-Supporter für Star Wars ARdI?

Die Frage kam mir gestern in einer Diskussion.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 31.08.2015 | 09:30
Gibt es eigentlich Heidelberger-Supporter für Star Wars ARdI?
Du meinst Menschen, die auf Cons o.Ä. Im Namen der Bären, ARdI spielen?
Ja gibt es. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 31.08.2015 | 10:10
Der Spielstil/-wunsch ist immer maßgeblich, aber damit können wir ja relativ schlecht diskutieren.
Laut Regelwerk ist es mWn so, daß die SC bei EotE mit allen möglichen Mitteln ruhig knappgehalten werden sollen (z.B. Verpflichtungen, laufende Kosten, knappe Bezahlungen usw.).

Entweder mach ich was falsch oder meine Spieler machen alles richtig. Jedenfalls holen die aus den Abenteuern momentan mehr raus, als vorgesehen wäre, aber ohne, dass ich mich genötigt sehe, etwas dagegen zu tun. Wobei sie sich mit den Moneten auch gleichzeitig mächtig Ärger an den Hintern binden:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.08.2015 | 10:14
Im Zweifel hast Du da immer wenigstens einen Hutten der Dich nicht mehr mag. Und Hutten umlegen gilt allgemein auch als guter Zug, wenn man (andere) Hutten verärgern will.
Und der Spice-Handel bleibt letztendlich nur dann unglaublich lukrativ, wenn man viele der Kosten unter den Tisch fallen lässt und sich dadurch exorbitante Gewinnmargen ergeben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 31.08.2015 | 11:12
Ganz zu schweigen von den immer wieder angreifenden Rivalen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 31.08.2015 | 11:20
Ganz zu schweigen von den immer wieder angreifenden Rivalen.

Von denen hab ich auch in keinster Weise geschwiegen. ;)


Übrigens hat unserer Vex jetzt eine Stim-Kanone und kann die Stimpacks auch über Distanz verabreichen (mir wurscht, ob das regeltechnisch vorgesehen war, es passt einfach - und gab's in SWTOR auch :P ).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.08.2015 | 11:20
Unter anderen das meinte ich mit den Kosten die man unter den Tisch fallen lässt.  >;D
Entweder braucht man Sicherheitsleute die Geld kosten, oder eine Versicherung vom örtlichen Hutten die Geld kostet oder man hat regelmäßig mal "Unfälle" in seinen Betrieben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 31.08.2015 | 19:20
Was haltet ihr von der Rule of Two der Sith? Ich finde es etwas limitierend für einen SL, denn so können nicht unterschiedliche Sith auftauchen....
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 31.08.2015 | 19:24
Ich könnte mir vorstellen, dass diese bescheidene Regel spätestens zum Ende des Jahres nicht mehr gilt:).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 31.08.2015 | 19:28
Was haltet ihr von der Rule of Two der Sith? Ich finde es etwas limitierend für einen SL, denn so können nicht unterschiedliche Sith auftauchen....
Naja, es gibt genug Lakaien der Sith die man grade genug beigebracht hat um Jedi zu töten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.08.2015 | 20:08
Was haltet ihr von der Rule of Two der Sith? Ich finde es etwas limitierend für einen SL, denn so können nicht unterschiedliche Sith auftauchen....

1.) Die Sith sind auch nur ein Kult der dunklen Seite. Sicherlich nicht der einzige.
2.) Welcher Sith würde sich denn bitte von der Regel einschränken lassen?
3.) Selbst die Sith denen diese Regel nützt (Palpatine und Vader) biegen die bis zum geht nicht mehr.
4.) Ist der Kram nicht mehr Kanon.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 31.08.2015 | 20:23
Doch ist sie, es kommt in Episode 1-3 vor wenn ich mich recht erinnere.

Im Buch der Sith sind ein paar andere Dunkle Kulte aufgelistet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.08.2015 | 21:17
Die Aussage in den Teilen 1-3 kann man glaube ich auch so verstehen, dass Sith immer in Pärchen auftreten, statt sie so zu verstehen, dass es nur ein Pärchen geben darf. Wenn ich mich richtig daran erinnere, was ich hier niemals beschwören würde, weil es für mich offiziell nur die Episoden 4 bis 6 [und die Ewok-Filme] gibt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 31.08.2015 | 21:48
Die Aussage in den Teilen 1-3 kann man glaube ich auch so verstehen, dass Sith immer in Pärchen auftreten, statt sie so zu verstehen, dass es nur ein Pärchen geben darf.
Sehe ich durchaus ähnlich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 1.09.2015 | 03:03
Das wäre dann auch irgendwie eine sinnvollere Regel der zwei. Weil sie jeden Sith zur Ausbildung verpflichtet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 1.09.2015 | 08:24
Gibt's eigentlich schon einen Releaseplan für die deutschen Quellenbücher der Klassen von aRdI? Bisher ist ja nur das Buch für Entdecker draußen. Gefunden hab ich da nichts zu.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 1.09.2015 | 08:32
Es gibt ja nicht einmal einen verbindlichen für die fehlenden Klassen beim englischen Gegenstück.

Zum deutschen Releaseplan hatten wir hier schon so manche Anfragen und die Aussagen waren immer sehr unverbindlich oder auf die unmittelbare Zukunft bezogen. Ich glaube als Fan der deutschen Linie wird man noch eine Menge Geduld brauchen, weil die Heidelbären das Tempo von FFG einfach nicht mitgehen können. Weitere veröffentlichungen in Deutsch sind aber (natürlich) wohl eh von den Verkaufszahlen der deutschen Bücher abhängig. Die sicherlich durch die Verzögerung nicht gerade befördert werden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 1.09.2015 | 11:20
Ich habe mir jetzt Uch mal F&D bestellt und schaue wie gut ich es lesen kann.
Wenn das gut klappt, steige ich wahrscheinlich auch bald um.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Imunar am 1.09.2015 | 11:21
heute dürfte bei mir auch das F&D Regelwerk ankommen
wobei ich ja immer noch hoffe, dass D&F + EotE/AoR 100% kombinierbar sind oder zumindestens so gut, dass die Powerschere nicht zu weit auseinander geht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 1.09.2015 | 11:25
Wenn die Gruppe damit umkann wär das auch nicht das Problem, wenn die Machtanwender etwas stärker wären. Es kommt ja auch immer darauf an, was der einzelne Spieler aus seinem Char macht/ rausholt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 1.09.2015 | 11:26
Wird das Powerniveau nicht dadurch im Zaum gehalten, das Machtanwender ein ER Grab sind? Den Eindruck hatte ich zumindest bei aRdI.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 1.09.2015 | 11:41
Wird das Powerniveau nicht dadurch im Zaum gehalten, das Machtanwender ein ER Grab sind? Den Eindruck hatte ich zumindest bei aRdI.

Jeder Charakter ist ein EP-Grab. Bis der Jedi fertig ist sind halt mehrere hundert EP fällig. Aber das ist letztendlich irrelevant.
Du solltest mehr darauf achten was die einzelnen Fähigkeiten kosten und was sie bringen. Und da bekommt der Jedi IMHO nicht selten ganz schön viel für seine "vielen" EP.
Ins besondere, wenn man sich auf die guten Fähigkeiten konzentriert.

Grundsätzlich geht das Powerniveau bei allen drei Systemen aber relativ steil nach oben, wenn man es darauf anlegt. Die Balance liegt in sehr hohem Maße in der Verantwort der Spieler. Wenn man z.B. die ersten 60 EP die man nach Spielstart bekommt in seine Primärwaffe investiert um sie auf 5 zu steigern...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 14.09.2015 | 15:53
Gibt es eigentlich so was wie ein Bestarium? Also eine Zusammenfassung mit verschiedenen Gegnertypen und -Fahrzeugen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 14.09.2015 | 15:57
Ich glaube nicht. Ist alles auf die verschiedenen Bücher verteilt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 14.09.2015 | 17:03
Das ist auch das einzige was ich bisher an EotE wirklich nervig finde. Ausrüstung, Gegner, u.s.w. alles auf x Bücher verteilt, und so ganz langsam verliert man den Überblick welches Teil aus welchem Buch kommt und sucht und sucht und sucht...

Die Zusammenfassung der Gegnertypen gibt es als Karten von FFG. Lassen sie sich aber gut bezahlen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 15.09.2015 | 12:13
Das war schon bei 40K so und da gab es Monsterbücher (Mark of the Xenos, Creatures Anathema, Enemies of the Emperor, Kronos Bestiary)
aber auch Wizards of the Coast hat diese Aufteilung gerne gemacht, da muss man leider gucken und irgendwie vermerken wo die Monster sind oder sie alle Abtippen/Kopieren und in einer Mappe zusammen stellen.

Kanon ist: Es gibt Sith und die sind meistens zu zweit (Sidious & Maul, Sidious & Tyrannos, Sidious & Vader) und es gibt Dark Side User wie Savage Opress, Asajj Ventress, Nightsisters of Dathomir und den Inquisitor aus Rebels.

 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 15.09.2015 | 12:17


Kanon ist: Es gibt Sith und die sind meistens zu zweit (Sidious & Maul, Sidious & Tyrannos, Sidious & Vader) und es gibt Dark Side User wie Savage Opress, Asajj Ventress, Nightsisters of Dathomir und den Inquisitor aus Rebels.

Es gibt eine ganze Latte von Dark Side Usern im Imperium.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 15.09.2015 | 12:20
Das ist auch das einzige was ich bisher an EotE wirklich nervig finde. Ausrüstung, Gegner, u.s.w. alles auf x Bücher verteilt, und so ganz langsam verliert man den Überblick welches Teil aus welchem Buch kommt und sucht und sucht und sucht...

Deshalb habe ich den ganzen Schmonsens auch in Tabellenform mit allen Werten zusammengefaßt. Die Sucherei wurde unzumutbar...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 15.09.2015 | 15:04
Deshalb habe ich den ganzen Schmonsens auch in Tabellenform mit allen Werten zusammengefaßt. Die Sucherei wurde unzumutbar...


Das sollte ich auch machen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 15.09.2015 | 20:03
Es gibt eine ganze Latte von Dark Side Usern im Imperium.
Was auch mal wieder nicht zu Episode IV passt, wo die Macht als eine überkommene und vergessene Religion belächelt wurde. Rudelweise Machtnutzer (vor allem aggressive Dark Side Jünger) machen da eigentlich keinen Sinn.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 15.09.2015 | 20:05
Deshalb habe ich den ganzen Schmonsens auch in Tabellenform mit allen Werten zusammengefaßt. Die Sucherei wurde unzumutbar...

Darf man die von Dir über eine PN bekommen?
Ich such mir inzwischen auch einen Wolf, und wenn das schon jemand gemacht hat, muss ich die Arbeit ja nicht doppelt oder dreifach machen....
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.09.2015 | 22:33
@ Sashael:
In einer Galaxie mit mehreren hundert massiv bevölkerten Welten ist ein Rudel nicht unbedingt viel.

Mal theoretisch angenommen es gäbe einen Kult aus ein paar Dutzend "wirklichen" Schwarzmagiern auf der Erde des 21. Jahrhunderts.
Wie groß wären deren Chacen sich versteckt zu halten?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 15.09.2015 | 22:36
Mal theoretisch angenommen es gäbe einen Kult aus ein paar Dutzend "wirklichen" Schwarzmagiern auf der Erde des 21. Jahrhunderts.
Wie groß wären deren Chacen sich versteckt zu halten?
Wenn die das denn auch mal täten, anstatt fröhlich ihren Machtlaunen zu frönen.  >;D

Anyway, je mehr Star Wars rauskommt, desto mehr merkt man, dass George Lucas am Anfang wirklich NULL Plan hatte, wohin er mit dieser Story eigentlich hinwill. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 15.09.2015 | 23:44
Anyway, je mehr Star Wars rauskommt, desto mehr merkt man, dass George Lucas am Anfang wirklich NULL Plan hatte, wohin er mit dieser Story eigentlich hinwill. ;)

Ich fürchte, da darfst Du jetzt eher Disney hauen. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 16.09.2015 | 00:18
@ Sashael:
In einer Galaxie mit mehreren hundert massiv bevölkerten Welten ist ein Rudel nicht unbedingt viel.

Nicht zu vergessen die mehreren hundertausend Welten die die Nahrungsmittel für die massiv bevölkerten Welten liefern.  ;)


Ich fürchte, da darfst Du jetzt eher Disney hauen. ;)
Och, wenn ich mich recht erinnere dann gibt es schon bei der Urtrilogie Widersprüche, z.B. die Rolle Vaders im ersten Teil ist er der Kettenhund Tarkins, bestenfalls ein Spezialagent des Imperators den er an seine Gouverneure verleiht. Später dann ist er erst ein Eigenständiger Kommandeur aus der ersten Reihe und erst im dritten Teil wird er zum Schüler von Sidious.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 16.09.2015 | 06:39
Disney hat ja alles gekauft. Soweit ich weiß sind da alle auch die Chefin die Lukas ernannt hat noch mit dabei. Ebenso Lukas selbst als Berater. Also auch wenn Disney das sagen hat, sind sie meiner Meinung nach nicht allein "Schuld".
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 16.09.2015 | 06:50
Vlt ändert sich die Rolle Vaders von Film zu Film aber im großen und ganzen Passt es.

In EP 4 hat der Imperator ihn Tarkin unterstellt, damit das Projekt Erfolg hat.
In EP 5 hat er den Befehl bekommen die Rebellion zu finden und zu zerschlagen
In EP 6 sieht man das ganze Gerüst, das er eben der Schüler des Imperators ist

Aber hätte Lukas seine vorherigen Filme vor dem Abdrehen eines neuen Films sich erst angeschaut, wären es auch nicht so große Logiklücken. Gerade zwischen Prequels und der alten Trilogie hätte man da die groben Schnitzer gut vermeiden können.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 16.09.2015 | 11:40
Mal was anderes, weil ich das für ein Abenteuer brauche: Wie genau funktionierte das bei den Klonsoldaten mit der beschleunigten Alterung? Sind die nur während ihrer Aufzucht bis ins Erwachsenenalter schneller gealtert und werden dann normal älter, oder altern die generell schneller weiter und haben dadurch eine kürzere Lebenserwartung?

Das Altern zieht sich meines Wissens nach durch bis zum Ende, deshalb sind die geklonten Stormtrooper auch nicht so effektiv wie die Klonkrieger und müssen nach 2 Jahren ausgetauscht werden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 16.09.2015 | 11:43
Die Reihen der Sturmtruppen wurden doch mWn mit Menschen aus der ganzen Galaxis aufgefüllt, um den interplanetaren Zusammenhalt zu stärken.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 16.09.2015 | 12:15
Also bei den Prequel Clonetroopern bin ich mir ziehmlich sicher, dass der Alterungsprozess insgesamt beschleunigt ist, wobei man davon ausgehen kann, dass die Effektivität der körperlichen Kampftauglichkeit bis in ein höheres Alter bestehen bleibt (Wenn man schon in SF Genmods benutzt kann man davon ausgehen, dass die "Kloner" es auch richtig machen). Allerdings ist die gesamte Lebenserwartung sicherlich durch den beschleunigten Alterungsprozess stark verkürzt.

Sturmtruppen bestehen nach Legacy aus einem Mischmasch von Klonen und Menschen, meiner persönlichen Meinung nach sollten die Truppen jedoch weniger geklont werden, da damit der dramatische Effekt der "Waffen SS" auf der Seite des Imperators verlohren geht. Meine sind zumindest aus diesem Grund alle freiwillige Menschen. Dazu kommt noch, dass es im Legacy-Bereich viele interessante Storys gibt, die auf Chars fußen, die sich ehemals in den Reihen der Stormtrooper oder den TIE-Piloten befunden haben. Das bekannteste Beispiel wäre da Kyle Katarn.

Und wenn es einen Einsatz für Klone im Imperium gibt dann ist dieser sicherlich hinter dem Steuerknüppel eines TIE-Fighters. Deren Lebenserwartung ist ja sowieso für den ....
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 16.09.2015 | 12:27
Anyway, je mehr Star Wars rauskommt, desto mehr merkt man, dass George Lucas am Anfang wirklich NULL Plan hatte, wohin er mit dieser Story eigentlich hinwill. ;)

Ich vermute er wusste genau wo er mit der Story hin wollte: In der Club der Superreichen.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 16.09.2015 | 12:48
Anyway, je mehr Star Wars rauskommt, desto mehr merkt man, dass George Lucas am Anfang wirklich NULL Plan hatte, wohin er mit dieser Story eigentlich hinwill. ;)

Soweit ich weiß war das erste Konzept die volle Story der Ursaga. Einige Teile der ganzen Sache waren nur anders. Han Solo sollte z.B. eine Art Froschmensch-Alien werden usw.

Da Lucas aber mit seinem Konzept keine Filmschmiede gefunden hat, die ihm das Projekt finanzierte, musste er den ersten Teil der Geschichte nehmen, das Ganze konzeptionell umgestalten und als alleinstehenden Film produzieren, weil nicht klar war, ob es überhaupt Fortsetzungen geben könnte. Das Buget der ersten Verfilmung war ja auch recht dünn, sodass das Konzept der Charaktere massiv umgearbeitet werden musste, da es einfach nicht möglich war so viele Aliens und ähnliches umzusetzen. Jabba z.B. war daher im ersten Film in seiner Einführungsszene ein korpulente Mensch. Diese Szene erblickte jedoch bei der Filmveröffentlichung nicht das Licht der Welt und wurde erst später bei dem Zusammenschnitt der Überarbeitung (Special Extended Edition) eingefügt. Da hatte man jedoch Jabba gegen eine mMn viel zu kleine CGI-Kreatur ersetzt, die dem Jabba entsprach den wir alle lieben gelernt haben.

So kommt es auch zu den Änderungen an z.B. Vader. Vader war von Anfang an Anakin Skywalker nur war nicht klar, ob die komplette Story je veröffentlicht wird und somit spricht Obi-Wan ihn in New Hope als "Darth" als Vorname an. (Obwohl man davon ausgehen kann, dass das ganze "Darth XY" Ding sich später entwicklet hat.

Der Ursprüngliche Film soll übrigens grausig gewesen sein. Nur die Leute beim Schnitt haben sich damals gegen Lucas durchgesetzt und den Film "gerettet". Leider steht uns dieses Kulturerbe ja jetzt auch im Orginal nicht mehr zur Verfügung.

Wie auch immer:
Lucas war so erfolgreich mit seinem Krieg der Sterne, dass die Frage der Fortsetzungen und die Möglichkeit der kompletten Story sich von selbst klärten. Der Absatz des Merch war so groß, dass diese dann mMn einen immer größeren Einfluss hatten auf die Gestaltung des Inhalts (z.B. das Vorkommen der plüschigen Ewoks). Dieses Prinzip sehen wir dann auf Crack in den Prequels wieder, in denen Szenen eindeutig nur drin sind, sodass man danach ein PC-Spiel oder Spielzeug mit den Inhalten/Designs anbieten kann. (z.B. das Podracer-Rennen in Ep.I)

Ich glaube, dass Lucas unterm Strich ein mittelmäßig talentierter Filmemacher mit einigen großartigen Ideen ist und früher einmal eine Crew hatte, die es verstand seine Ideen umzusetzen. Durch das Prodest auf das Lucas mit seinen Erfolgen gehoben wurde gingen ihm jedoch die Leute langsam verloren, da er immer kritischer und unangreifbarer gegenüber Kritik wurde. So entstanden die Prequels allein unter seiner Regie und die filmische Qualität and Story und Stil hat einfach gelitten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 16.09.2015 | 13:07
Das Altern zieht sich meines Wissens nach durch bis zum Ende, deshalb sind die geklonten Stormtrooper auch nicht so effektiv wie die Klonkrieger und müssen nach 2 Jahren ausgetauscht werden.
hier zu ein:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Imunar am 16.09.2015 | 15:42
Ich dachte immer Lucas hatte schon alle 6 Teile grob zusammen gebastelt und man sagte ihm, dass
nur der dritte Teil Potential hätte für eine Verfilmung.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 16.09.2015 | 16:45
Ich dachte immer Lucas hatte schon alle 6 Teile grob zusammen gebastelt und man sagte ihm, dass
nur der dritte Teil Potential hätte für eine Verfilmung.
Verdammt! Wieso hat er dann mit dem vierten angefangen?  ;D

Die Originalscripte findet man zumindest in einigen Besprechungen im Internet wieder. So war z.B. Leia am Anfang gar nicht als Lukes Schwester geplant. Das sollte eigentlich eine komplett eigene Figur werden, aber dann merkten sie, dass die Filmzeit nicht mal ansatzweise mehr für eine Einführung derselben ausreicht und haben Leia die Rolle zugeschanzt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Imunar am 16.09.2015 | 19:29
ah ok ;) sorry ja 4 =_=
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 21.09.2015 | 08:48
Wie würdet ihr ein Pod-Rennen ansetzen? Was für Werte könnten die Podracer haben? Oder gibt es da was offizielles zu? Gefunden habe ich nichts.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 21.09.2015 | 09:24
Im "The Jewel of Yavin"-Abenteuerband gibts ein Rennen in den Wolken.
Kein Podracer, aber vielleicht was, woran man sich orientieren kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 23.09.2015 | 20:28
Ich hoffe das die Qualität der Übersetzung passt. Da war ich beiden letzten Produkten nicht so begeistert.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 23.09.2015 | 21:37
Sind eigentlich die SEttingbücher kombatibel ? Spielen die Systeme ungefähr zur gleichen Zeit ?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 23.09.2015 | 21:52
Ja alle zwischen EP 4 und 5....

Wobei Lords of Nal Hutta eigendlich Zeitlos ist. Suns of Fortune auch.

Beide beschreiben den Stand im galaktischen Bürgerkrieg! für alles andere hat FFG meines Wissens nach auch keine Lizens gekauft!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 23.09.2015 | 21:59
Danke, alles klar. Dann kann man also die Supplements kaufen und für alle Systeme nutzen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Raptor Jesus am 23.09.2015 | 22:59
Ist meiner Meinung nach auch ganz gut so. Ohne Force and Destiny sieht's mit den Jedi ansonsten ziemlich mau aus. Die Regeln im Edge of the Empire Grundbuch sind ja nicht wirklich das gelbe vom Ei. (Also, sind schon super. Nur halt nicht, wenn man so 'nen richtig echten Jedi spielen will.)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 24.09.2015 | 03:56
It's not a bug it's a feature.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Raptor Jesus am 24.09.2015 | 15:58
Kann man das? Ok. Ich hab da jetzt eher den Luke Skywalker aus Episode IV im Kopf gehabt.

Aber wir müssen nicht diskutieren. Ich glaub dir das, wenn du das sagst. Ich hab's einfach nicht gesehen bisher. Vielleicht ändert sich das ja.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 25.09.2015 | 11:17
Also luke nach seiner ausbildung kann man gut mit age of rebellion aufbauen aber für alles weitere braucht es eben force and destiny
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 25.09.2015 | 14:32
Was soll eigentlich "alles weitere" sein?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 25.09.2015 | 17:50
Es gibt paar Machtkräfte, die man erst verwenden kann, wenn man ein ensprechendes Force Rating hat (bsp Battlemeditation FR 3+)
Die Moral zwischen Dunkler und Hellerseite ist auch Bestandteil von Force and Destiny
zudem findet man die drei Jedipfade (Consular, Guardian and Sentinel) und drei Machtadepten-Pfade.

also wer mehr als Luke Skywalker während Epsiode 5 spielen möchte, der kommt glaube ich auf Force and Destiny nicht herum.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 25.09.2015 | 18:39
Es gibt sogar noch mehr von dir sog. "Jedipfade".
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 25.09.2015 | 21:34
Wie würdest du die karrieren beschreiben? Meine der consular, der guardian und der sentinel sind nach knights of the old republic und der saga edition eben die drei wege der jedi, man kann es nennen wie man will und hier sind auch eher konzepte gemeint aber für mich gliederte sich das so auf
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 27.09.2015 | 11:41
Bei F&D heißen die Careers/ Karrieren, wofür brauche ich da noch eine weitere Beschreibung? Oder anders: hä?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Ucalegon am 18.10.2015 | 17:03
Gestern bei einem Mechanics-Wurf in unserer Hausrunde...

(https://picload.org/image/podgwod/img_0006.jpg)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Deep_Flow am 18.10.2015 | 17:10
Gestern bei einem Mechanics-Wurf in unserer Hausrunde...

(https://picload.org/image/podgwod/img_0006.jpg)

Irgendwie muss man ja aus der Gefängniszelle auf dem Sternzerstörer entkommen. Danach war unser Glück aber auch fast aufgebraucht Und am Ende wurde es noch mal verdammt knapp...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.10.2015 | 17:19
Hab noch kein System erlebt in dem solche Freak Rolls so viel Spaß und Aufsehen erregen.  :headbang:
Hatten auch schon ein paar mal 3 Triumphe. War immer cool.  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: [DB]Jumbo am 18.10.2015 | 17:55
was hat es mit dem Wurfergebnis auf sich ? ( kenne das system nicht )
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.10.2015 | 18:01
Stell Dir vor Du würfelst 3W12, musst möglichst hoch kommen, und schaffst es dreimal eine 12 zu würfeln. Und das in einem System in dem für jede 12 über den Erfolg der Probe hinaus noch Erzählrechte bekommst um die Szene zu Deinem Vorteil weiter zu erzählen oder krasse Boni zu beanspruchen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: [DB]Jumbo am 18.10.2015 | 20:59
Ok, damit kann ich was anfangen.
Krasser Wurf ! :D

Danke für die Erklärung !
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 21.10.2015 | 17:05
Ich hab am Samstag mit 4 lilanen Würfeln ganze 7 Misserfolge und eine Bedrohung geschmissen. Da haben mir die zwei grünen, zwei gelben, zwei blauen und der Force Die auch nicht mehr geholfen  8)


War lustig: Ich hab - mal wieder - einen Arm verloren (war zum Glück der Cyberarm) und unser Schmuggler hat nen Passanten erschossen und sich dann ein Rennen mit den Ordnungskräften geliefert. Leider ist er ein paar Tage vorher ziemlich bekannt geworden und sitzt daher jetzt doppelt in der Scheiße - eigentlich dreifach, denn mein Char mag es gar nicht wenn Unschuldige/Unbeteiligte erschossen werden >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 21.10.2015 | 17:44
Ja, das FFG-System ist einfach wunderbar.
:)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 21.10.2015 | 22:51
Ja, das FFG-System ist einfach wunderbar.
:)

Der Zauber am System ist halt, dass jeder Wurf bis zum Ende spannend bleibt... Wie war das mit den Bugs und Features?  :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: fuchsgesicht am 31.10.2015 | 19:10
Bei mir bahnt sich jetzt wieder son kleiner Star Wars Trip an und ich liebäugle wirklich mit dem System. Ich kenn die Produkte jetzt leider nicht, kann man aber sagen, dass es mehr bringt direkt das Grundregelwerk zu kaufen anstatt die Einsteigerbox? Kann ich damit langfristig mehr anfangen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 31.10.2015 | 19:22
Langfristig lohnt sich das GRW auf jeden Fall, die Einsteigerbox enthält nur rudimentäre Regeln zum Steigern zum Beispiel und gar keine für Charaktererstellung wenn ich mich recht erinnere, sie lohnt sich aber unter Umständen wegen der Karten und Würfel. Das Einsteigerabenteuer und die Gratisabenteuer von FFG sollten aber auch nur mit der Box funktionieren.

Solltest du wider erwarten die Kohle für beides haben würde ich beides empfehlen.

Ich habe gerade nachgesehen, Amazon will 14,99 für die Würfel und 19,99 für die Einsteigerbox.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 31.10.2015 | 19:35
Angesichts der Preise für die Würfel  rate ich zur Einsteigerbox. Das Einsteigerabenteuer ist zumindest gut geeignet, um allen die Regeln vorzustellen und das freie Download-Abenteuer Der lange Arm des Hutt bietet eine ganze Weile Star Wars Spaß. Danach kann man sehen, ob man genug angefixt ist, um mit dem GRW weiterzumachen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.10.2015 | 19:42
Solange die Würfel preislich so dicht bei der Einsteigerbox sind: Auf jeden Fall die Einsteigerbox! (Es sei denn ihr wollt mit der App spielen oder die Würfel mit herkömmlichen Würfeln simulieren.) Wie bereits gesagt reicht das zum reinschnuppern, und bei Gefallen dann das Grundregelwerk.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: fuchsgesicht am 3.11.2015 | 13:08
Danke euch. Das ist ne große Hilfe. Ich werd mir das mit der Basis nochmal genauer ansehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: [DB]Jumbo am 8.11.2015 | 19:42
Das Star Wars D6 System wurde Ende der 90er von Welt der Spiele übersetzt, das aktuelle System gibt es ja ebenfalls auf deutsch.
Aber das D20 System wurde nie übersetzt , oder ?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quendan am 8.11.2015 | 19:55
Aber das D20 System wurde nie übersetzt , oder ?

Nein, wurde es nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: [DB]Jumbo am 9.11.2015 | 00:13
Alles klar, danke schön, dann hat die Suche ein Ende. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Evil Knivel am 15.11.2015 | 20:48
Nochmal zwei Fragen zur Dreieinigkeit des Systems:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.11.2015 | 22:14
Das Abenteuer aus Edge of the Empire fand ich sehr stark gerailroaded. Da ist eher das Gratis-Bonusabenteuer das man sich für den Anschluss runterlagen kann besser. Das Abenteuer aus Age of Rebellion finde ich da besser, auch wenn es recht kampflastig war. Force and Destiny interessierte mich (bisher) nicht, daher habe ich dazu (noch) keine Meinung.

Das mit den Klassen und Rassen kann man so sehen. Allerdings sehe ich persönlich es so, dass die Vielfalt der Klassen nicht ausschließend bereichernd wirkt. Die Charaktere aus EotE sind halt (Klein-)Kriminelle und Außenseiter. Die Charaktere aus Age of Rebellion haben einen klar militärischen Hintergrund. Ein klares Konzept kriegt man viel leichter in die Party und Kampagne, wenn man sich auf eines der Settings (und die entsprechenden Regeln) beschränkt. Natürlich alles nur IMHO.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 15.11.2015 | 23:00
Das Abenteuer aus Edge of the Empire fand ich sehr stark gerailroaded. Da ist eher das Gratis-Bonusabenteuer das man sich für den Anschluss runterlagen kann besser. Das Abenteuer aus Age of Rebellion finde ich da besser, auch wenn es recht kampflastig war. Force and Destiny interessierte mich (bisher) nicht, daher habe ich dazu (noch) keine Meinung.

Das Abenteuer aus F&D ist in meinen Augen auch stark gerailroadet, fand ich aber interessanter, als das aus EotE, andererseits bin ich auch Fan von Machtwirkern. Grundsätzlich bieten beide eben "nur" einen ersten Einstieg (aber es heißt ja auch EINSTEIGERbox, erfüllt also perfekt seinen Zweck).

Zum Abenteuer aus F&D kann man allerdings auch noch ein weiterführendes Abenteuer kostenlos runterladen, ist bei AoR sicher nicht anders.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 16.11.2015 | 09:54
Wie schon geschrieben sind die Boxen für Anfänger gedacht. Anfänger des Rollenspiels allgemein und Anfänger mit dem Regelsystem.
Die jeweiligen Zusatzabenteuer die man kostenlos runterladen kann, greifen die Story direkt da auf wo sie im Abenteuerheft
der Box endet und entwickelt sich dann schnell als anspruchsvolleres und nicht unbedingt lineares Abenteuer,
an dem man dann auch deutlich länger spielt als das Boxabenteuer.
Es gibt für jede Box so ein Bonusabenteuer.

Und zur Frage, welches Abenteuer das "Beste" der 3 Boxen ist:
Zeitalter der Rebellion landet leider auf Platz 3, da es sich leider leicht zu einem reinem Kampfabenteuer entwickeln kann.
FaD liegt bei mir aber nur knapp hinter dem ARdI Abenteuer auf Platz 2: Ich mag eigentlich die Idee das es noch mehr
Machtsensitive gibt und immer wieder einer mit der Fähigkeit geboren wird, die Macht zu fühlen und zu nutzen. Leider ist das
Abenteuer ein wenig zu geradlinig (tschutschu)
Bei der Flucht aus Mos Shuuta hat man doch ein wenig mehr Freiheiten, auch wenn es doch daraus hinausläuft von A über B und C nach D zu kommen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 16.11.2015 | 13:12
Hab gestern die erste Hälfe vom Jewel of Yavin geleitet. Wow hatten wir Spaß.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 18.11.2015 | 16:14
Hab gestern die erste Hälfe vom Jewel of Yavin geleitet. Wow hatten wir Spaß.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Wir haben das Abenteuer am Samstag fertig gemacht  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Imunar am 4.12.2015 | 06:49
YEAH endlich das wahrscheinlich einzige Sourcebook aus dem Rim was ich mir wirklich kaufen wollte ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.12.2015 | 10:54
Auf jeden Fall finde ich toll, dass es mit den EotE-Klassen-Sourcebooks endlich weiter geht. Wird Zeit das die Reihe mal abgeschlossen wird.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 4.12.2015 | 10:55
Was kommt denn als nächstes?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 4.12.2015 | 11:00
Gerade wurde das Technikerbuch angekündigt und danach fehlt nur noch Kopfgeldjäger.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 4.12.2015 | 11:24
Die besten immer am Schluss. :(
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 4.12.2015 | 11:29
und inzwischen können wir uns sogar eine hoffnug auf eine überstzug machen .  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 4.12.2015 | 11:41
Ne, das mach ich nicht nochmal mit... Bin jetzt endgültig auf die englische eingeschossen ;)

Trotzdem würde es mich freuen wenn die deutsche Version doch nochmal Fahrt aufnimmt...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: aikar am 4.12.2015 | 12:14
und inzwischen können wir uns sogar eine hoffnug auf eine überstzug machen .  :d
Gibt es schon irgendeine geplante Übersetzungsreihenfolge?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 4.12.2015 | 13:10
Zitat von: aikar
Gibt es schon irgendeine geplante Übersetzungsreihenfolge?
Es wird die selbe Reihenfolge der Veröffentlichungen wie im Englischen versucht einzuhalten.

Wurden bei den letzten Quellenbüchern nicht immer auch schon die neuen spielbaren Rassen
mit angekündigt... oder bin ich blind?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.12.2015 | 15:28
Es gab zu allen bisher erschienenen Quellenbüchern mehrere Ankündigungen und Vorschauen. Und meistens waren da auch Ankündigungen der Rassen bei, aber nicht zwingend immer in der ersten Ankündigung zum jeweiligen Buch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 4.12.2015 | 19:53
Man kann ja davon ausgehen das die Besalisken darin vorkommen,
und man könnte auf Sullustaner, Ugnaughts und ggf Javas schließen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 4.12.2015 | 20:23
Gibt es spielbare Ortolaner?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 4.12.2015 | 20:26
Bisher noch nicht
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 7.12.2015 | 12:10
zumindest nicht offiziell! ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Oh Gott sie sind Überall am 16.12.2015 | 15:48
Gibt es spielbare Ortolaner?
Ich sehe hier möchte einer Max Rebo Konkurrenz machen?! ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 25.12.2015 | 17:21
Ich sehe hier möchte einer Max Rebo Konkurrenz machen?! ;)

Die hören sich halt in SWTOR derart niedlich an.  :-[
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 29.12.2015 | 16:18
Hach, ich freue mich auf das Silvesterwochenende.
Erst mit unserer Nachwuchsrunde (inklusive eines neuen Mitspielers - so langsam können wir das Wort "Nachwuchs" echt streichen :P) EotE spielen und dann mit der ganzen Bande hinterher in Ep VII gehen. Leider auf Deutsch diesmal, aber hey, auf Englisch habe ich den Film jetzt ja schon 2x gesehen. Whee-hee.

Und Ep VII eignet sich so herrlich, um ihn in EotE-Regeln abzubilden. "Ooookay, das war jetzt ein Despair, null Erfolge." -- "Oh, hey, Obligation in Play!"
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 20.01.2016 | 23:13
Ups, ausversehen zuerst im News-Thread gepostet...  :o

Ich finde die Infos zum Stand der baldigen Veröffentlichungen unter Ulisses sehr gut!  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 21.01.2016 | 15:21
Das Gratis-Abenteuer-PDF wurde übrigens heute nochmals überarbeitet.
Es ist jetzt nur noch 10% so gross wie vorher und Mac/IOs kompatibel.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: aikar am 31.01.2016 | 20:06
Das Gratis-Abenteuer-PDF wurde übrigens heute nochmals überarbeitet.
Es ist jetzt nur noch 10% so gross wie vorher und Mac/IOs kompatibel.
Hast du einen Link?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 1.02.2016 | 01:14
Sorry, gerade erst gesehen:
Downloads gibt es hier (http://www.ulisses-spiele.de/produkte/1278/star-wars-zeitalter-der-rebellion-einsteigerset/)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 1.02.2016 | 23:53
Hallo,

welche Abenteuer und Supplements für EOTE haltet ihr denn für empfehlenswert ?

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.02.2016 | 09:01
Beyond the rim und Jewel of Yavin haben mir beide sehr viel Spaß gemacht. Sind sehr schöne Abenteuer meiner Meinung nach.

Die weiteren Sourcebooks sind halt alle ganz gut. Aber da sticht IMHO keins so wirklich heraus. Wenn man die entsprechenden Careers oder Species spielen möchte sind die ganz interessant. Aber sie machen das Spiel auch sehr sehr unübersichtlich, weil am Ende dann Ausrüstung, Spezies, Raumschiffe und Klassen über 10+ Bücher verteilt sind. Hätte ich mir anders gewünscht.

Gut spielen kann man auf jeden Fall mit dem Grundbuch ganz hervorragend und ob die Sourcebooks das Spiel bereichern ist glaube ich eine Geschmacksfrage. Und das sage ich obwohl ich alle zu EOTE gekauft habe.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 2.02.2016 | 10:17
Gut spielen kann man auf jeden Fall mit dem Grundbuch ganz hervorragend und ob die Sourcebooks das Spiel bereichern ist glaube ich eine Geschmacksfrage. Und das sage ich obwohl ich alle zu EOTE gekauft habe.

Ich unterstütze das!
(und ich hab auch alle)
FFG fährt die Politik, die Infos möglichst gefächert zu verteilen. Es gibt also kein "Völker QB", kein "Professionen Quellenbuch" und kein "Ausrüstungs Handbuch", sondern ein Buch für den Scout, in denen alle möglichen Daten dann zum Thema Scout drin sind, inklusive Ausrüstung, Raumschiffe, ein paar Planeten und ein paar Völker.
Das verleitet natürlich dazu, alles zu kaufen, weil man irgendwie doch scharf auf "noch ein Raumschiff" ist.
Manche nennen das Geldschneiderei. Ich finde das clever - ein Verlag muß Umsatz haben, um zu überleben und die eingefleischten Fans kaufen doch sowieso alles.
Und die, die es nicht tun, sind mit dem Grundregelwerk gut bedient.

Man sollte sich nur klar machen, was man möchte und dementsprechen verfahren.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.02.2016 | 10:30
Das sie mein Geld wollen ist okay. Das kriegen sie sowieso. Aber mich stört mittlerweile wirklich massiv, dass alle Ausrüstung über ein Dutzend (später mehrere Dutzend) Bücher verteilt ist. Das ist für den Komfort beim Spielen völliger Bockmist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 2.02.2016 | 10:43
Danke für eure Antworten.

Wir haben bzw. sind noch dabei die beiden Einsteigerbox-Abenteuer zu spielen (EOTE). Danach werden wir wohl auf die Vollregeln umstellen.

Was mich immer intereseiert sind Settingbücher, also sowas wie das über die Hutten oder den Coralian-Sektor.

Abenteuer nehme ich auch gerne, mal sehen wo ich die her bekomme.

Welche Spezialistenbücher ich mit evtl. anschaffe, muss ich mal mit den Spielern absprechen, wie wir spielen wollen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 2.02.2016 | 10:43
Aber mich stört mittlerweile wirklich massiv, dass alle Ausrüstung über ein Dutzend (später mehrere Dutzend) Bücher verteilt ist. Das ist für den Komfort beim Spielen völliger Bockmist.

Keine Frage. Und auch kein Widerspruch...
Was ich gut finde, ist dass sich die Spieler, die gern einen Typus (ich sage mal "Scout") spielen, sich ihr Handbuch kaufen können und darin alles haben, was sie brauchen...
Für den Spielleiter ist es umständlicher.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.02.2016 | 10:52
Das Buch zu den Hutten finde ich persönlich sehr schön. Und gerade wenn man so typischen EotE-Abschaum spielt ist da fast alles gut spielbar. Suns of Fortune ist eher etwas blass im Vergleich finde ich. Auch nicht schlecht gemacht, aber z.B. Corellianer als eigene Rasse hätte das Spiel nicht gebraucht, vor allem dann nicht, wenn es einfach nur Menschen sind die gerne Vollgas geben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 2.02.2016 | 16:56
Es geht mir dabei weniger um die Rassen und Berufe, als mehr um Hintergründe über die Planeten und Systeme.

Wie findet ihr Dangerous Covenants ?

Meine Gruppe besteht aus den Beispielcharakteren der Einsteigerbox, also drei davon, und einer Chiss-Mechanikerin ud Medikerin (Wunsch von Gorai)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: fuchsgesicht am 4.02.2016 | 10:12
Nachdem ich mit ner kleinen Gruppe das Abenteuer der Starterbox gespielt habe, machen wir am Freitag mit der Flucht im Raumschiff weiter. Nun sind mehr Spieler da und ich werd da ein bisschen tricksen (andere Charaktere wollten das Schiff ne Stunde eher klauen, wurden aber von Trex niedergeschlagen und liegen gefesselt im Frachtraum rum).

Nun wollte ich das freie Spiel nach meinem Stil eröffnen und da fällt mir auf, dass keiner der Startcharaktere aus der Box eine Verpflichtung haben. Dies sollte ich am besten vor dem Beginn der nächsten Sitzung einfach nachholen oder? Gibt es noch andere Sachen, die in den Charaktermappen fehlen, die aber noch notwendig sind? Hab ich was übersehen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.02.2016 | 10:40
Als Obligations bietet sich ja so manches an was in dem Einsteiger-Abenteuer (oder unmittelbar davor) passiert. Je nachdem ob Trex noch lebt, wie sie mit dem Personal am Raumhaften umgesprungen sind, wie subtil der Diebstahl des Raumschiffs ablieft u.s.w. haben sie dann halt Gesucht, ein Kopfgeld oder ähnliches. Und wenn alle Stricke reißen gibt es da ja immer noch einen Hutten vor dem sie weglaufen.

Übrigens gibt es eine Gratis-Fortsetzung für das Einstiegs-Abenteuer im Internet. Der Lange Arm des Hutten. Ist sehr viel besser als das Einsteigerabenteuer.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: fuchsgesicht am 4.02.2016 | 10:54
Ich werd mir da was passendes einfallen lassen. Einerseits guck ich mal ob ich für die Chars einzeln was raussuche und zusätzlich ein Kopfgeld auf die gesamte Gruppe. Die haben sich bei der Flucht nicht gerade geschickt angestellt und sich mit allen angelegt, die sich im Weg zum Schiff befunden haben.

Die Fortsetzung habe ich gefunden, wollte aber meinen eigenen Handlungsstrang aus den Ereignissen spinnen, owohl es ebenfalls nach Ryloth gehen wird. Ich komm nicht so gut mit Kaufabenteuern klar, weil es im totalen Gegensatz zu meinem eigenem Stil steht, frei und spontan zu leiten. Teemos Rache wird früher oder später wieder aufgegriffen werden, aber da warte ich mit, bis die Gruppe nicht mehr damit rechnet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 4.02.2016 | 13:01
Was hält den Trex davon ab, die SCs im Frachtraum einfach an Teemo zu übergeben?

Die Verpflichtungen kann man teilweise auch aus der Hintergrundgeschichte der Chars entnehmen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.02.2016 | 13:18
Was hält den Trex davon ab, die SCs im Frachtraum einfach an Teemo zu übergeben?

Das er das Schiff nicht mehr hat.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: fuchsgesicht am 4.02.2016 | 18:16
Was hält den Trex davon ab, die SCs im Frachtraum einfach an Teemo zu übergeben?

Ein gerechter Wutanfall auf die Diebe und nur Minuten später eine Vibro-Axt im Kopf.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 5.02.2016 | 09:06
Ah, ok... hab es erst jetzt grade verstanden. ;)
Zitat
... (andere Charaktere wollten das Schiff ne Stunde eher klauen, wurden aber von Trex niedergeschlagen und liegen gefesselt im Frachtraum rum).
klang für mich so, das die Spieler Trex nicht überrumpeln konnten und er sie erstmal eingesperrt hat.
Aber in wach und den ganzen Post nochmal gelesen, macht das mehr Sinn. ;) :D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: fuchsgesicht am 5.02.2016 | 09:17
So spar ich mir halt die ganze Geschichte mit "Wie seid ihr denn auf das Schiff gekommen?"
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.02.2016 | 10:49
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 5.02.2016 | 15:05
Bei uns hat sich der neue Mitspieler am Raumhafen auf das Schiff gestohlen. Eigentlich wollte er da nur kurz abwarten, bis er seine Verfolger abgeschüttelt hatte, aber dann kamen wir aufgrund von anderem, äh, Ärger schneller zum Schiff zurückgerannt als gedacht, und dann sind wir halt mit ihm abgehoben. Lalala. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.02.2016 | 15:20
And he certainly looked trustworthy. ;-)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 5.02.2016 | 16:05
Well, no actually, being a Trandoshan with a Wookie on board - but he was a doctor, so it turned out we had no choice. ;-)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Deep_Flow am 6.02.2016 | 09:41
Gibt es irgendwo Regeln für Auf- und Ausbau von eigenen Rebellenstützpunkten. Ich spiele gerade mit der Idee für eine Mini-Kampagne. Die Charaktere sind auf einer Raumstation, die zum einen ein riesiges Casino und Vergnügungsviertel für Imperiale ist und zum anderen als geheimer Rebellenstützpunkt (Spionage, Versorgung, Infiltration) dient...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 6.02.2016 | 10:28
im Far Horizonts gibt es Regeln und Vorschläge mit denen man die Raumstation und/oder das offizielle Geschäft abwickeln könnte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 6.02.2016 | 10:39
Und in Desperate Allies gibt es das Äquivalent für Age of Rebellion für eine Basis.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Deep_Flow am 6.02.2016 | 11:01
Und in Desperate Allies gibt es das Äquivalent für Age of Rebellion für eine Basis.

Danke für die Hinweise  :d Ich hatte es irgendwo gelesen, konnte es aber nicht mehr zu ordnen und hatte bei Strongholds of the Resistance geschaut, aber da in der Beschreibung nichts gefunden. Desperate Allies finde ich ja auch mal ein schönes Konzept...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 8.02.2016 | 15:41
Wir sind jetzt auf Age Of Rebellion umgestiegen und haben neue Charaktere gemacht. Hat jemand eine ahnung was man alles für Rennen fahren/fliegen kann? Och find nur Pod- und Swoobrennen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: fuchsgesicht am 9.02.2016 | 09:28
Viel mehr gibts nicht, wobei Podrennen vom Imperium gänzlich verboten wurden und es ist bis auf ein paar lokale Events auch fast ausgestorben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 9.02.2016 | 09:31
Es gibt so Challenges für Schmuggler. Also macht eine Art Schnitzeljagd durch unterschiedliche Systeme, über bestimmte Routen u.s.w., mit dem Ziel möglichst schnell oder der erste am Ziel zu sein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 9.02.2016 | 10:14
Ich denke man kann mit jedem Gefährt, Raumschiff oder Reittier Rennen veranstalten.

Aber sowas wie die Formel 1, also mit mehreren Austragungsorten, kenn ich nur von
den Podracern (vom gleichnamigen Computerspiel).
Vom Imperium verboten heißt ja nicht gleich das es nicht von Rennbegeisterten trotzdem
durchgeführt wird. - So wie bei uns illegale Straßenrennen.
Das gibt einem doch einen zusätzlichen Nervenkitzel.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 9.02.2016 | 20:40
Ich hab mal Speederbikes und Wolkenwagen genommen. ich glaub der Charakter wird schnell einen Ruf weg haben. Als "Hot Shot" hab ich gleich am ersten Abend ne Lambda-Fähre geschrottet  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 10.02.2016 | 00:40
Also ich hab mal einen großen Frachter im Thronraum eines Hutten geparkt... aber das war Absicht.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Raptor Jesus am 11.02.2016 | 17:11
Ich kann endlich mal spielen und muss nicht leiten.

Danke für die Aufmerksamkeit.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 11.02.2016 | 17:14
Also ich hab mal einen großen Frachter im Thronraum eines Hutten geparkt... aber das war Absicht.  >;D

Ach ich bin auch so gelandet wie gewollt, nur war dann ein Flügel ab. 1 Misserfolg mit 3 Vorteilen, dazu ein Triumph und ein Despair. Und das bei der ersten Landung bei den Rebellen  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 11.02.2016 | 17:25
Was sagt ihr eigentlich dazu, das die Bothaner im Zuge von "SW:Rogue One" geändert werden?

Woher die Info stammt?
- der Zusatzcharakter "Arkhan" für die ZdR-Beginnerbox ist kein Bothaner (mehr), sondern hat eine "Unbekannte Rasse"
(hier runterladbar: http://www.ulisses-spiele.de/produkte/1278/star-wars-rollenspiel-zeitalter-der-rebellion-einsteiger-set/)
- Wurde auch schon im Ulisses Forum von einem Mitarbeiter mehr oder weniger bestätigt
(http://www.ulisses-spiele.de/forum/viewtopic.php?f=291&t=8941&p=153893#p153845)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 11.02.2016 | 17:33
Bei uns ist es ein Bothaner - unser SL hat eh die englischen Bücher.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Raptor Jesus am 11.02.2016 | 17:40
What Swafnir said.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 11.02.2016 | 17:51
Es steht ja auch im ARdI-GRW Bothaner, aber Disney meint wohl das die geändert werden müssen...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.02.2016 | 00:54
WTF? In meinem Star Wars Universum bleiben die Bothaner genau so wie sie sind. Ist mit eine der coolsten Rassen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: fuchsgesicht am 12.02.2016 | 08:34
Ich such grad mal so den Sinn der ganzen Sache...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 12.02.2016 | 08:49
Naja, es wird nirgends, in den Werken die zum Kanon gehören, beschrieben wie Bothaner aussehen.
Laut Wookieepedia war Timothy Zann der Erste der sie im "Erben des Imperiums" beschrieben hat.

Aber es gibt wohl in "Rebels" eine Zeichnung von Sabine Wren, die einen Bothaner darstellen soll.
http://starwars.wikia.com/wiki/Bothan


Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 12.02.2016 | 13:07
Ne Ähnlichkeit der Zeichnung gibt es schon zu den bekannten Designs. Aber die Schnauze fehlt. Kann aber auch genauso gut ein behartes Wesen mit langen Ohren sein. Wollen sie für Rogue One an den Kosten der Maseknbildner sparen??  :ctlu:

Genau sowas mag ich an Lizenzwechseln nicht. Das sich dann neue Kreative austoben dürfen (die künstlerische Freiheit haben). Interessiert eh nur die Die-Hard-Fans.  :q
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 12.02.2016 | 15:00
Die sind ja auch im GRW ARdI drin. Von daher werden wir da sicher nichts ändern.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 12.02.2016 | 16:21
Nur das die RPGs kein Canon sind.

Möglich ist alles
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Bangrim am 12.02.2016 | 16:23
Naja, das aussehen der Bothaner war bisher noch nie Kanon. Von daher - gibt schlimmeres.  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 12.02.2016 | 16:25
Unser eigener Kanon ist wichtiger  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.02.2016 | 16:25
Mir persönlich ist es auch nur fürs Rollenspiel wichtig. Wenn irgendwann mal in den Filmen Bothaner auftauchen die anders aussehen... *schulterzuckt*
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chruschtschow am 12.02.2016 | 17:21
Mir persönlich ist es auch nur fürs Rollenspiel wichtig. Wenn irgendwann mal in den Filmen Bothaner auftauchen die anders aussehen... *schulterzuckt*
We don't discuss it with outsiders. (https://youtu.be/Xka6IYCpj4E)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 12.02.2016 | 17:40
Eine Star Trek Referenz in einem Star Wars Thread...  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 12.02.2016 | 17:40
Hoecker, sie sind raus  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 14.02.2016 | 12:20
Ich werde meine Bothanerin für unsere Runde sicherlich nicht ändern. :P
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 25.02.2016 | 19:02
Wie findet ihr eigentlich, dass die Attribute nach der Charaktererschaffung kaum noch gesteigert werden können?

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 25.02.2016 | 19:58
Bei EotE? Also mit längerer Kampagne könnte man theoretisch schon 2-3 weitere Punkte erkaufen... ich finds okay.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 25.02.2016 | 20:14
Mich stört es nur, dass man damit ja qusi gezwungen wird, seine XP in die Attribute bei CHaraktererschaffung zu legen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 25.02.2016 | 20:15
Bei EotE? Also mit längerer Kampagne könnte man theoretisch schon 2-3 weitere Punkte erkaufen... ich finds okay.

Im Grunde ja - aber eben erst nach einer längeren Zeit. Allerdings bist du so darauf angewiesen, gleich am Anfang fast alle Punkte in die Attribute zu stecken und die Fertigkeiten bleiben auf der Strecke. Ich hatte mit meiner Falleen dann noch 20 Punkte für Fertigkeiten. Knowledge Underworld für 10 Punkte - da blieb nicht mehr viel über.

Auf der anderen Seite spielt man ja auch erwachsene Charaktere, da ist es schon nachvollziehbar, dass sich die Attribute nicht mehr großartig verändern.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 25.02.2016 | 20:52
Wie findet ihr eigentlich, dass die Attribute nach der Charaktererschaffung kaum noch gesteigert werden können?

Absolut notwendig, weil das System sonst nicht mehr gut funktionieren würde.

Es gibt mehr als ein großes System, dass daran krankt, dass Attribute dazu kaufen ein No-Brainer ist. Shadowrun war da sehr lange ein Paradebeispiel (keine Ahnung wie es aktuell ist). Und gerade das EotE-System würde halt nicht gut funktionieren, wenn man Attribute frei zukaufbar machen würde.

Mich stört es nur, dass man damit ja qusi gezwungen wird, seine XP in die Attribute bei CHaraktererschaffung zu legen

Mein Problem daran ist, dass es nur inkonsequent umgesetzt ist. Hätte man von Seiten der Entwickler ja gleich sagen können:
Je nach Rasse 0-20 XP für weitere Skills und 3 Punkte die man (wie Determination ja auch) frei auf die Attribute verteilen darf (mehr bei Droiden).
Komischerweise hätte man dann subjektiv wohl weniger das Gefühl, dass sie einen zwingen die XP in Attribute zu stecken.

Auf der anderen Seite spielt man ja auch erwachsene Charaktere, da ist es schon nachvollziehbar, dass sich die Attribute nicht mehr großartig verändern.

Da kenne ich hinreichend viele Gegenbeispiele um das für Quatsch zu halten. Ins besondere der Körper lässt sich ja sehr gut trainieren, gerade wenn man sich da sein ganzes Leben auf Nerd-Niveau bewegt hatte. Und im intellektuellen und sozialen Bereich machen auch viele Erwachsene Menschen noch große Veränderungen durch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 25.02.2016 | 21:56
Mein Problem daran ist, dass es nur inkonsequent umgesetzt ist. Hätte man von Seiten der Entwickler ja gleich sagen können:
Je nach Rasse 0-20 XP für weitere Skills und 3 Punkte die man (wie Determination ja auch) frei auf die Attribute verteilen darf (mehr bei Droiden).
Komischerweise hätte man dann subjektiv wohl weniger das Gefühl, dass sie einen zwingen die XP in Attribute zu stecken.
Aber man muss es halt nicht und macht ja auch nicht jeder. Manch einer kauft sich dafür schon für 30, 40 Punkte in seinen Talentbaum ein.

Zitat
Da kenne ich hinreichend viele Gegenbeispiele um das für Quatsch zu halten. Ins besondere der Körper lässt sich ja sehr gut trainieren, gerade wenn man sich da sein ganzes Leben auf Nerd-Niveau bewegt hatte. Und im intellektuellen und sozialen Bereich machen auch viele Erwachsene Menschen noch große Veränderungen durch.
Ich finde ganz gut, dass man pro Talentbaum einmal das Attribut erhöhen kann. Das kann ja genau sowas gut wiederspiegeln und ist immer schön motivierend ...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 25.02.2016 | 21:59
Aber man muss es halt nicht und macht ja auch nicht jeder. Manch einer kauft sich dafür schon für 30, 40 Punkte in seinen Talentbaum ein.

Das lohnt sich höchstens bei one-shots oder sehr kurzen Kampagnen. In allen anderen Situationen ist das so sehr suboptimal, dass sich nicht nur PGer daran stören.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 25.02.2016 | 22:05
Ja, im Prinzip schon richtig.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 26.02.2016 | 09:28
Ich finde, es dauert schon seine Zeit IC bis ein Attribut sich wirklich steigert.
Ein SC ist ja nicht von heut auf morgen einen Punkt stärker oder einen Punkt charismatischer.
Wenn man dann das durchskillen bis zur "Hingabe" einem längeren Zeitraum gleichsetzt,
passt das doch.


Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Deep_Flow am 29.02.2016 | 07:15
Die Duros in meiner Runde hat letzte Session einen Hutten (kleineres Kaliber) getötet - mit einem Drink. Eigentlich wollte sie ihn nur redseliger machen, indem sie ein Halluzinogen in den Drink mischte. Aber zwei Despair sind zwei Despair. Jetzt sitzt sie im Hutten-Kerker und muss demnächst gegen Rancors in die Arena - ohne Waffen. Aber sie hat schon einen Plan - sagt sie... Wie fragen uns gerade, ob wir auf sie wetten sollen...

So Sachen beginnen irgendwie immer damit, dass der SL sagt: "Würfel mal auf der Gerüchtetabelle..."
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 29.02.2016 | 08:29
Aber zwei Despair sind zwei Despair.

Zwei Despair ergeben nicht einen toten Hutten. Vor allem dann nicht, wenn die nicht von dem Hutten selbst gewürfelt wurden. Das ist völlig unverhältnismäßig dazu wie häufig Despair / Triumph vorkommen und welchen Einfluss die sonst so im System haben. Wenn ein Despair ein leer geschossenes Magazin ergibt, dann ergeben zwei Despair keinen unabsichtlich getöteten NSC.

Wir haben Despair und Triumph anfänglich auch völilg überdramatisiert. Dann kamen die regelmäßig(er) und wir haben mal nachgeschaut was das System dafür vorsieht. Und das System geht sehr moderat mit Despair und Triumph um. Ein paar Erfolge hier gratis (mit entsprechenden Talenten), einen kritischen Treffer, ein leer geschossenes Magazin, ein Würfel-Upgrade, ... das ist der Maßstab nach dem das System mit Despair verfährt. Das aller schlimmste was mir spontan einfällt ist es einen Freund zu treffen nachdem man das billigend in Kauf genommen hat indem man in einen Nahkampf hinein schießt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 29.02.2016 | 09:46
... und mit 3 Despair explodiert der Planet. ;)

Ich muss Chiungalla da zustimmen:
Die Auslegung von Despair oder Triumph ist bei euch überprportional
zu dem was sie normalerweise können.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 29.02.2016 | 11:03
Was wäre bei zwei Triumphen passiert?
Wäre der Hutte ihnen dann für den Rest seines Lebens komplett ergeben gewesen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Imunar am 29.02.2016 | 11:11
nu hört aber auf drauf rum zu reiten ...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 29.02.2016 | 11:17
nu hört aber auf drauf rum zu reiten ...


*Spricht einen Skeletarius*
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Ucalegon am 29.02.2016 | 12:20
Wir haben Despair und Triumph anfänglich auch völilg überdramatisiert. Dann kamen die regelmäßig(er) und wir haben mal nachgeschaut was das System dafür vorsieht. Und das System geht sehr moderat mit Despair und Triumph um. Ein paar Erfolge hier gratis (mit entsprechenden Talenten), einen kritischen Treffer, ein leer geschossenes Magazin, ein Würfel-Upgrade, ... das ist der Maßstab nach dem das System mit Despair verfährt. Das aller schlimmste was mir spontan einfällt ist es einen Freund zu treffen nachdem man das billigend in Kauf genommen hat indem man in einen Nahkampf hinein schießt.

Kann man machen. Wir haben die narrative Seite der Würfel eigentlich von Anfang an sehr frei gehandhabt, was natürlich dazu führt, dass regeltechnische Vergleichbarkeit nicht mehr wirklich gegeben ist und ein Triumph o.Ä. in verschiedenen Situationen unterschiedlich stark ausfallen kann. Es kommt also mehr darauf an, ob jemand für Triumph, Despair, Threat usw. gute Ideen hat. Ob also zwei Despair verhältnismäßig einen toten Hutten "ergeben" oder nicht, ist für mich relativ wurscht.

Und die narrativen Symbole werden bei uns generell häufiger für narrative Effekte ausgegeben als für mechanische. Die Mechanik muss sich dem Geschehen dann anpassen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 29.02.2016 | 13:14
Letztendlich darf man das natürlich so handhaben wie man gerne möchte. Ich wollte niemanden bei der Rollenspielpolizei anzeigen oder ihn auf andere Art und Weise davon abhalten so zu spielen wie er es gerne möchte.

Mir ging es vor allem um die Selbstverständlichkeit mit der hier an den Regeln vorbei argumentiert wurde, dass 2 Despair nun einmal 2 Despair waren, und der tote Hutte die logische Konsequenz.

Selbst wenn man die Symbole Narrativ verwendet ( :d), ist das im gewissen Sinne immer noch Mechanik, und die rein mechanische Verwendung sollte immer noch als Referenz dafür dienen was geht und was nicht. Natürlich ist es vollkommen okay, wenn man mit coolen Ideen und einem guten narrativen Element mehr aus dem Symbol rausholt als mit bloßer Mechanik. Ich persönlich gebe den Spielern da auch immer gerne einen großzügigen Bonus für eine gute Idee.

Aber die ungefähre Referenz bleibt das Regelsystem mit seinen Beispielen. Und die sind halt sehr viel gemäßigter als der tote Hutte mit weitreichenden Konsequenzen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: BobMorane am 29.02.2016 | 13:58
BEEEBOOOO BEEEBOOOOO BEEEBOOOOO
Ja wie niemand bei der Rollenspielpolizei anzeigen?
Na gut dan gehe ich halt wieder. Aber sie sind verwarnt Spieler.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 29.02.2016 | 16:18
Die Duros in meiner Runde hat letzte Session einen Hutten (kleineres Kaliber) getötet - mit einem Drink. Eigentlich wollte sie ihn nur redseliger machen, indem sie ein Halluzinogen in den Drink mischte. Aber zwei Despair sind zwei Despair. Jetzt sitzt sie im Hutten-Kerker und muss demnächst gegen Rancors in die Arena - ohne Waffen. Aber sie hat schon einen Plan - sagt sie... Wie fragen uns gerade, ob wir auf sie wetten sollen...

So Sachen beginnen irgendwie immer damit, dass der SL sagt: "Würfel mal auf der Gerüchtetabelle..."

Ich finds stylisch  :d Unsere Heavy hat bei einem Betäubungsmittel auch nen Despair gewürfelt und dann einen anaphylaktischen Schock bekommen - und die Bimms haben doof geschaut  ~;D.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: plastic am 2.03.2016 | 13:03
Hallo allerseits ,

weiß einer auf die schnelle wofür bei den Raumschiffbeschreibungen bei den Hyperraumantrieben der Wert "Sekundär" steht ?

Bspw.: Hyperraumantrieb: Primär: Klasse 1 (ist mir soweit klar), Sekundär Klasse 12 (Diesen hier mein ich ?)

Grüße
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: knörzbot am 2.03.2016 | 13:15
Hallo allerseits ,

weiß einer auf die schnelle wofür bei den Raumschiffbeschreibungen bei den Hyperraumantrieben der Wert "Sekundär" steht ?

Bspw.: Hyperraumantrieb: Primär: Klasse 1 (ist mir soweit klar), Sekundär Klasse 12 (Diesen hier mein ich ?)

Grüße
Das ist imho der "Ersatzantrieb". Gab es schon im alten D6 Star Wars.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.03.2016 | 14:08
Genau das. Der Schneckenantrieb für den Fall das der Primäre Hyperraumantrieb ausfällt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 2.03.2016 | 20:20
Damit wird erklärt, warum der Rasende Falke in Episode V es trotz defektem Hyperflug-Antrieb es von Hoth nach Bespin schafft.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.03.2016 | 20:36
... und dann ja wohl auch warum die imperialen schon lange da waren als er ankam.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 6.03.2016 | 13:22
@vergiftete Getränk: Ich find die Interpretation eigentlich auch nicht schlecht.

Kommt natürlich auch darauf an, welche Mächtigkeit der Hutte in der Story hatte. Jabba so nebenbei abzuräumen, wäre wohl nix, aber wenn ein kleiner Hutte so überraschend für alle verscheidet und dadurch eine neue Wendung reinbringt, zu der alle SC was beitragen können - warum nicht?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 6.03.2016 | 13:44
@vergiftete Getränk: Ich find die Interpretation eigentlich auch nicht schlecht.

Kommt natürlich auch darauf an, welche Mächtigkeit der Hutte in der Story hatte. Jabba so nebenbei abzuräumen, wäre wohl nix, aber wenn ein kleiner Hutte so überraschend für alle verscheidet und dadurch eine neue Wendung reinbringt, zu der alle SC was beitragen können - warum nicht?

Naja im Augenblick sieht es so aus als würde eher ein SC drauf gehen.  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: DNOHH am 7.03.2016 | 13:01
Was sagt ihr eigentlich zur Initiative?
Irgendwie nervt mich die total so wie sie in Star Wars gelöst ist.
Ich finde irgendwie Gewandtheit UND Intelligenz sollten Werte für die Initiative sein statt Willenskraft ODER Charisma

EDIT: Und weiter finde ich auch es sollte Abzüge für Hinterhalt geben statt eine komplett andere Probe zu verlangen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.03.2016 | 14:33
Was sagt ihr eigentlich zur Initiative?

Wenn man nicht zu viel darüber nachdenkt funktioniert sie ganz ausgezeichnet. Aber auch wenn man darüber nachdenkt kommt man nicht zwingend zu den selben Schlüssen wie Du.

1.) Würfelt man gar nicht auf presence oder willpower, sondern auf cool oder vigilance.

Und das ist ein nicht trivialer Unterschied. Das Star Wars System weist jedem skill fest eine characteristic zu. Auf die würfelt man immer wenn der skill passt, nicht dann wenn die characteristic passt. Es gibt andere Systeme die in der selben Fertigkeit je nach Situation die Attribute wechseln, aber das handhabt Star Wars anders, auch um das System zu beschleunigen.

Natürlich führt das dazu das bei Star Wars auch mal gefühlt auf eine charakteristic geworfen wird die in diesem Moment nicht zu 100% passt. Aber wie gesagt nur gefühlt, denn man würfelt ja auf den skill.

Das könnte man hausregeln, so das die characteristics je nach Situation variabel den skills zugeordnet werden. Aber damit öffnet man schon ein wenig die Büchse der Pandora, weil das letztendlich dazu führt, dass man vor jeder Probe den Pool neu ermitteln muss oder jede Kombination auf dem Charakterbogen notieren muss. Und der Spielleiter muss noch mehr Informationen zur Probe weiter geben.

2.) Cool und vigilance passen IMHO sehr gut als skills, auch wenn die zugehörigen characteristic vielleicht nicht so toll passen.

3.) Ist das nicht nur eine Frage des "Realismus" sondern auch eine der "Spielbalance".

Agility und intellect sind schon so die absoluten no-brainer-PGer-characteristics die viele starke skills auf sich vereinen. Die Initiative liegt auch deshalb auf anderen characteristics um hier halbwegs für so etwas wie balance zu sorgen. Selbst so steigert kaum ein PGer jemals willpower.



Bei der suboptimalen Lösung von Hinterhalten bin ich allerdings ganz bei Dir. Allerdings stellt es das System ja völlig frei da ggf. schwarze Würfel rauszuhauen, wenn der hinterhalt besonders gut gelungen ist. z.B. als Resultat von überzähligen Vorteilen bei der vergleichenden Probe für den Hinterhalt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: StarArmy am 7.03.2016 | 15:27
Was lustiges:

https://www.youtube.com/watch?v=Snph22qSUMU

ansonsten:
http://stararmy.com/generators/starport.php
und für die Cantina:
http://stararmy.com/generators/tavern.php
Die StarArmy RandomGenerators sind toll, danke

Ich bin froh, dass meine Zufallsgeneratoren für Sie nützlich sind. Vielleicht kann ich eine Version in deutscher Sprache zu machen, wenn es Interesse.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Auribiel am 8.03.2016 | 23:23
Ging in den interessanten Sachen wohl unter, daher dachte ich, das hier ist wohl das bessere Board:

Darth Maul: Apprentice (https://www.youtube.com/watch?v=Djo_91jN3Pk) Star Wars Fan-Film, den man sich mal anschauen sollte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Althalus am 9.03.2016 | 08:08
Zitat
Was sagt ihr eigentlich zur Initiative?
Is mir genauso wurscht wie in anderen Systemen. Manchmal wird sie gewürfelt, manchmal nicht. Und meistens spielt sie gar keine Rolle.
Ich finde die Slot-Zuteilung grundsätzlich ganz gut - damit verliert der Wurf aber eigentlich noch mehr an Bedeutung.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.03.2016 | 14:21
Hat zufällig jemand die Attribute/XP/Besonderheiten von Niktos vorliegen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 10.03.2016 | 14:42
Niktos: 3/2/2/2/2/1
Brawn also 3, und Presence 1
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.03.2016 | 14:50
Niktos: 3/2/2/2/2/1
Brawn also 3, und Presence 1

Danke! XP dann noch 90?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 10.03.2016 | 14:51
Hat zufällig jemand die Attribute/XP/Besonderheiten von Niktos vorliegen?

Meine Tabelle sagt:

3/2/2/2/2/1 (Brawn/Agility/Intelligence/Cunning/Willpower/Presence), Wound Threshold von 11+Brawn, Strain Threshold von 10+Willpower, 100 Start-XP und noch ein Zusatz je nach Unterspezies. Die müsste ich kurz nach schauen, wenn sie dich interessieren. Dann aber wohl eher per PN? Weiß nicht ob volles ausschreiben gern gesehen ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 10.03.2016 | 14:56
Also ich habe nen Excel Sheet wo alles drin steht von SW FFG (also aktuell bis Lead by Example)

aber mehr per PM
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.03.2016 | 14:57
Meine Tabelle sagt:

3/2/2/2/2/1 (Brawn/Agility/Intelligence/Cunning/Willpower/Presence), Wound Threshold von 11+Brawn, Strain Threshold von 10+Willpower, 100 Start-XP und noch ein Zusatz je nach Unterspezies. Die müsste ich kurz nach schauen, wenn sie dich interessieren. Dann aber wohl eher per PN? Weiß nicht ob volles ausschreiben gern gesehen ist.

Gerne. Soll ein Kadas'sa / grüner Nikto werden.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 10.03.2016 | 15:02
Falls Altansar nicht schneller war, hast PN.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 10.03.2016 | 15:07
Meins war eher ein allgemeines Angebot an alle :)

und die können mir gerne ne PM schreiben, wenn sie interessiert sind  ;)

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 10.03.2016 | 15:08
Ein Traum, vielen Dank euch beiden!  :d

Ich hab gerne immer einen Ersatz-SC in petto. Gerade bei meiner Pilotin ist das ratsam, da kann es schnell gehen >;D.

Das wird ein Nikto-Colonist/Marshal der von Menschen aufgezogen wurde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: McCoy am 15.03.2016 | 11:24
Gibt es eigentlich "normale" Hutten? Was man so liest oder sieht sind immer nur große, mächtige Verbrecherbosse. Aber das können ja nicht alle sein. Lt. Jedipedia z.B. gibt es auf Nal Hutte ca. 7 Milliarden Hutte.  Also müssten da ja auch mal Buchhalter, Handwerker, Soldaten, etc drunter sein oder nicht?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 15.03.2016 | 11:27
Normalerweise ja, auch wenn die ganze Gesellschaft der Hutten aus Verbrechersyndikaten besteht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 15.03.2016 | 12:19
Was dem einen ein Verbrechersyndikat ist dem anderen ein Familienunternehmen.

Ich ärgere mich gerade ein wenig über das Abenteuer Mask of the Pirate Queen.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 15.03.2016 | 12:23
Was dem einen ein Verbrechersyndikat ist dem anderen ein Familienunternehmen.

Nur weil man nicht verwandt ist heißt das nicht das man nicht zur Familie gehört.  :P
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 15.03.2016 | 12:36
Gibt es eigentlich "normale" Hutten? Was man so liest oder sieht sind immer nur große, mächtige Verbrecherbosse. Aber das können ja nicht alle sein. Lt. Jedipedia z.B. gibt es auf Nal Hutte ca. 7 Milliarden Hutte.  Also müssten da ja auch mal Buchhalter, Handwerker, Soldaten, etc drunter sein oder nicht?

Ich hab neulich was konsumiert, wo ein Hutte ein Mechaniker war bzw. den Laden führte. Ich grübele, wo das war ... vermutlich ein SW-Comic.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 15.03.2016 | 12:42
Ich ärgere mich gerade ein wenig über das Abenteuer Mask of the Pirate Queen.
Bin grad dabei es durchzulesen. Sag mal die Seitenzahl.
Dann kann ich mal nachschauen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.04.2016 | 21:18
Darauf wollte ich eigentlich schon lange geantwortet haben, habe es aber bisher vergessen. Seite 35.

Gibt es eigentlich eine einfache und gute Quelle um die Dinge (möglichst auf Englisch) zu bekommen, die OggDude aus Copyright-Gründen in seinem Charactergenerator weglässt?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 3.04.2016 | 21:49
Was für Dinge sind das ?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.04.2016 | 22:49
Tabellen mit Regeln für die unterschiedlichen Talente u.s.w.
In dem Charaktergenerator sind vorläufig nur Seitenzahlen der entsprechenden Bücher hinterlegt, weil FFG natürlich kein Interesse daran hat, dass man nur mit dem Charaktergenerator quasi losspielen kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Tyloniakles am 3.04.2016 | 22:56
Warten auf das Bounty Hunter Splatbook ... sollte doch bald zumindest angekündigt werden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.04.2016 | 23:11
Zwischen Fly Casual und Special Modifications lagen ~ 13 Monate (?) und ein Abenteuer.
Und wenn es den ersten Teaser gibt dauert es erfahrungsgemäß "nur noch" circa 6 Monate.  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 4.04.2016 | 09:09
Und wenn es den ersten Teaser gibt dauert es erfahrungsgemäß "nur noch" circa 6 Monate.  8)
Ja, was gefühlten 100.000 Parsec entspricht.  :'(  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.04.2016 | 10:07
Ich war immer nett genug den anderen Spielern die Bounty Hunter Rolle zu überlassen, obwohl ich sie sehr reizvoll finde, daher warte ich ganz entspannt.  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KeiranAntilles am 5.04.2016 | 08:41
Darauf wollte ich eigentlich schon lange geantwortet haben, habe es aber bisher vergessen. Seite 35.

Gibt es eigentlich eine einfache und gute Quelle um die Dinge (möglichst auf Englisch) zu bekommen, die OggDude aus Copyright-Gründen in seinem Charactergenerator weglässt?

Ja gibt es. Bei www.bigtent.com gibt es eine Gruppe: OggDude's SW Character Generator and GM Tools
Dort gibt auch ein deutsches Datenset aus den bisher erschienen deutschen Büchern.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 5.04.2016 | 12:44
Vielen Dank. Leider kam die Antwort ein wenig zu spät und ich hab jetzt schon alle trees die ich derzeit brauche abgetippt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 13.04.2016 | 22:30
Langsam....
....könnte...
...mal...
...was...
...neues...
...rauskommen...

...in deutsch...
*nerf*
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: plastic am 18.04.2016 | 08:53
Seh...
...ich...
...genauso...
...wie...
...du...

dauert schon lange genug ....
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 18.04.2016 | 14:19
Was sollen sie denn machen, wenn die Druckereien keine freien Slots haben und sie nicht woanders drucken dürfen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: plastic am 18.04.2016 | 14:34
Sorry, aber ich kann nicht wirklich glauben, daß sich innerhalb eines Jahres nach Release des letzten Werkes kein freier Slot für ne Druckerei finden lässt.... Zumindest nicht ohne irgendwie eine Rückmeldung der Druckerei auf den nächsten freien Termin zu kriegen ....

 wtf? würde mich wirklich schwer wundern....

Greetz Plastic


Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 18.04.2016 | 14:38
Sorry, aber ich kann nicht wirklich glauben, daß sich innerhalb eines Jahres nach Release des letzten Werkes kein freier Slot für ne Druckerei finden lässt.... Zumindest nicht ohne irgendwie eine Rückmeldung der Druckerei auf den nächsten freien Termin zu kriegen ....

 wtf? würde mich wirklich schwer wundern....

Greetz Plastic

Ulisses hat die Rechte aber erst seit Herbst  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: plastic am 18.04.2016 | 14:49
Ulisses hat die Rechte aber erst seit Herbst  ;)

Naja jetzt mal davon weg, daß das System die Rechte zu Ulisses gewechselt hat. Eine professionelle Druckerei hat doch mit Sicherheit einen Plan was in den nächsten Produktionen so ansteht.... Eigentlich gibts nur wenige Möglichkeiten warums hier nicht voran geht:

"Gerüchte und Horrorszenarien" wurden entfernt ^^

Und wenn schon Sachen fertig sind, warum werden die nicht als Ebooks released? Da würde sich bestimmt auch schon was mit verdienen lassen... ich für meinen Teil würde mir die PDF's dann zulegen ...

Greetz Plastic
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 18.04.2016 | 14:56
Du solltest mal in den Ulisses-Thread hier reinschauen. Da hat scorpio schon ein paar Sachen geschrieben. Ist vielleicht sinnvoller als Gerüchte und Horrorszenarien zu streuen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: plastic am 18.04.2016 | 15:02
Ich hab die "Gerüchte und Horrorszenarien" mal entfernt.... Ich möchte ja wirklich keine Stimmung gegen Ulisses machen, ich hab ja immernoch die Hoffnung, daß das Zeugs irgendwann noch erscheint ....

 :headbang: :headbang: TOI TOI TOI das es vielleicht doch noch dieses Jahr klappt ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 18.04.2016 | 15:33
@PDF: Die Lizens gibt PDF oder eBook nicht her. Ist auch für die englische Version so!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.04.2016 | 17:06
Und es ist doch völlig normal, dass Ulisses erst einmal ein bisschen Zeit braucht um das Ruder in die Hand zu nehmen. Keine Ahnung wie viel Erfahrung ihr so mit Projekten habt, aber meine Erfahrung sagt, dass da leicht mal ein paar Monate ins Land gehen von denen sich hinterher jeder fragt wo die denn geblieben sind. Und das passiert nicht, weil alle Leute während der ersten paar Monate in der Nase bohren. Sondern weil es unglaublich viel Zeit verschlingt ein Projekt "professionell" vom Start weg auf einen guten Weg zu bringen.

Aber ich sehe das natürlich auch viel entspannter, und mit ganz viel Abstand, weil ich mit der englischen Version ganz sehr zufrieden bin.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 18.04.2016 | 17:22
Und es ist doch völlig normal, dass Ulisses erst einmal ein bisschen Zeit braucht um das Ruder in die Hand zu nehmen. Keine Ahnung wie viel Erfahrung ihr so mit Projekten habt, aber meine Erfahrung sagt, dass da leicht mal ein paar Monate ins Land gehen von denen sich hinterher jeder fragt wo die denn geblieben sind. Und das passiert nicht, weil alle Leute während der ersten paar Monate in der Nase bohren. Sondern weil es unglaublich viel Zeit verschlingt ein Projekt "professionell" vom Start weg auf einen guten Weg zu bringen.

Aber ich sehe das natürlich auch viel entspannter, und mit ganz viel Abstand, weil ich mit der englischen Version ganz sehr zufrieden bin.

Ich auch: Unser SL hat alles auf englisch, es ist also zur Not verfügbar.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 18.04.2016 | 17:45
Und ich habe Force & Destiny verkauft, da ich dachte das jetzt mehr passiert, verdammt:).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 18.04.2016 | 17:47
Ich habe nur die Beginnerbox auf englisch. Mit Grund.

Jetzt wäre es irgendwie cool, wenn man die ganzen anderen Bücher auch mal auf deutsch bekommen könnte. Oder wenigstens einen irgendwie nachvollziehbaren Zeitplan, wann man mit den Sachen rechnen kann. Und ob überhaupt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 18.04.2016 | 18:11
Zudem man als Neueinsteiger an die alten Sachen so schwer heran kommt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Althalus am 18.04.2016 | 18:57
Demnach sie den Aufbau übernehmen und mit der (bereits im EU etablierten) grottigen Übersetzung koppeln, verzichte ich dankend auf eine deutsche Version. Würden sie den Aufbau der Bücher verbessern, wär das ein Kaufgrund - zuletzt hab ich ein derartig mieses Editing bei AGONE in Kauf genommen.  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 18.04.2016 | 20:26
Jetzt wäre es irgendwie cool, wenn man die ganzen anderen Bücher auch mal auf deutsch bekommen könnte. Oder wenigstens einen irgendwie nachvollziehbaren Zeitplan, wann man mit den Sachen rechnen kann. Und ob überhaupt.

Glaubt mir: Bei Ulisses fängt man langsam auch an die Tischkanten zu beknabbern...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 20.04.2016 | 20:15
Hier was Aktuelles dazu aus dem U-Forum (http://www.ulisses-spiele.de/forum/viewtopic.php?f=290&t=8877&view=unread#p159856):

Zitat von: Michael Mingers
Am Randes des Imperiums - Sonnen der Verheißung - beim Drucker, wartet auf Druckslot (ab Druck dauert es rund drei Monate, bis die Ware bei uns ist)
Am Randes des Imperiums - Spielleiterset (Nachdruck) - beim Drucker (wird wohl aktuell zusammen mit dem englischen gedruckt, wir hoffen auf Anlieferung im August, haben aber keine Bestätigung)
Am Rande des Imperiums - Grundregeln (2. Auflage) - Lektorat und Glossaranpassungen
Zeitalter der Rebellion - Grundregeln - Lektorat und Glossaranpassungen, fast durch
Zeitalter der Rebellion - Angriff auf Arda 1 - Lektorat
Am Rande des Imperiums - Jenseits des Randes (Nachdruck) - beim Drucker, wartet auf Druckslot
Macht und Schicksal - Grundregeln - Lektorat und Glossaranpassungen

und

Zitat von: Michael Mingers
Die späten Erscheinungstermine machen mich auch alles andere als happy. Aber die Fusion von Asmodee und FFG hat bei denen auch einiges an Wirbel verursacht, weil Stellen neu besetzt wurden und sich Zuständigkeiten verschoben haben. Da kehrt so langsam auch mehr Ruhe ein und ich hoffe, dass die ganze Kommunikation jetzt flotter läuft.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 24.04.2016 | 11:07
Gestern hatten wir eine sehr geniale "Age Of Rebellion"-Runde:

Es gab soziales Spiel bei ner Hutten-Party, ein Rennen, eine Gefecht und am Ende wurde wir von den Imps gefangen genommen - herrlich  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 25.04.2016 | 09:35
Klingt grob nach dem "Juwel von Yavin" Abenteuer.
Morgen gehts bei meiner Gruppe auch weiter und vielleicht kommen wir
so weit, das wir das Vorspiel zu meiner "Berge des Wahnsinns" Adaption für SW starten können. :D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 25.04.2016 | 14:05
Klingt grob nach dem "Juwel von Yavin" Abenteuer.
Morgen gehts bei meiner Gruppe auch weiter und vielleicht kommen wir
so weit, das wir das Vorspiel zu meiner "Berge des Wahnsinns" Adaption für SW starten können. :D

Ne, das wars nicht. Das haben wir schon vor längerem gespielt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 25.04.2016 | 18:03
so weit, das wir das Vorspiel zu meiner "Berge des Wahnsinns" Adaption für SW starten können. :D

Ist das dein Ernst? Wenn ja meinst du damit StarWars goes Cthulhu oder meinst du damit Cthulhu mit FFG Würfelmechanik?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: nobody@home am 25.04.2016 | 18:27
Ist das dein Ernst? Wenn ja meinst du damit StarWars goes Cthulhu oder meinst du damit Cthulhu mit FFG Würfelmechanik?

Star Wars goes Mythos...das wäre doch mal eine Mischung. Natürlich, Azathoth blubbert im Zentrum einer vor langer Zeit weit entfernten Galaxis herum, Midichlorianer sind die vor noch längeren Urzeiten in diverse örtliche Lebensformen implantierte Erfindung einer damals fortgeschrittenen Dienerrasse, und die "Macht" stammt natürlich über diese Verbindung direkt von ihm...plötzlich ergibt alles einen Sinn! Stabilitätscheck! ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 25.04.2016 | 18:30
Star Wars goes Mythos...das wäre doch mal eine Mischung. Natürlich, Azathoth blubbert im Zentrum einer vor langer Zeit weit entfernten Galaxis herum, Midichlorianer sind die vor noch längeren Urzeiten in diverse örtliche Lebensformen implantierte Erfindung einer damals fortgeschrittenen Dienerrasse, und die "Macht" stammt natürlich über diese Verbindung direkt von ihm...plötzlich ergibt alles einen Sinn! Stabilitätscheck! ;D

Sowas hatte ich grade im Kopf... Das der Ursprung der Jedaii schon sehr nah am Zentrum des Universums liegt verleiht dem ganzen dazu noch würze  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chruschtschow am 26.04.2016 | 00:01
Mi-Go-Chlorianer? :dftt:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 26.04.2016 | 09:07
Nette Ideen ;)
Aber nein, ich versuch die Expedition aus der Berge des Wahnsinns Kampagne in Starwars Form zu bringen.
Eisplanet, Uralte Stadt
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aber wie schon gesagt, es wird in den nächsten Spielsitzungen erstmal einen kleinen Teaser mit einem
kleinen Artefakt geben, das mein Spieler in einer Ruine finden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 26.04.2016 | 20:50
Nette Ideen ;)
Aber nein, ich versuch die Expedition aus der Berge des Wahnsinns Kampagne in Starwars Form zu bringen.
Eisplanet, Uralte Stadt
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aber wie schon gesagt, es wird in den nächsten Spielsitzungen erstmal einen kleinen Teaser mit einem
kleinen Artefakt geben, das mein Spieler in einer Ruine finden.

Wenn du Zeit und Lust hast würde ich mich über einen Spielbericht echt freuen...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 27.04.2016 | 09:42
Kann ich gern tun, wenn wir soweit sind.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 29.04.2016 | 12:01
 ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 3.05.2016 | 12:07
Irgendwie komisch. Seit über einem Monat hat FFG kein SW-RP-Produkt mehr angekündigt.

"I have a bad feeling about this!"  ;)

Mal schaun wann was neues kommt. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timo am 3.05.2016 | 12:13
Ist die Lizenz nicht ausgelaufen? .... ....  ~;D ~;D ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 3.05.2016 | 12:14
Vielleicht sind die ja mit den anderen Sachen gut ausgelastet. Was Neuerscheinungen angeht haben sie sich ja nicht wirklich verlangsamt. Wenn die Reihe eingestampft wird ohne Kopfgeldjäger werd ich allerdings sauer  8]

Ich denke Ankündigungen werden im Sommer folgen, damit die Produkte zum erscheinen des nächsten Filmes zu Weihnachten auf dem Markt sind. War zumindest bisher mein Gedanke dazu.

EDIT:
Ist die Lizenz nicht ausgelaufen? .... ....  ~;D ~;D ~;D
Verbrennt den Ketzer  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.05.2016 | 12:21
Savage Spirits ist noch angekündigt. Aber es gab da durchaus immer schon mal eher ruhigere Phasen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Althalus am 3.05.2016 | 12:41
Zitat
Savage Spirits ist noch angekündigt.
Steht immerhin schon auf "On the Boat".
Aber die haben auch so ihre Sorgen mit den Druck-Slots durch die vielen Nachdrucke ...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.05.2016 | 12:46
Das war auch einer meiner Gedanken dazu:
Vielleicht sind die Druckereien mit den ganzen Reprints und fremdsprachlichen Versionen so massiv ausgelastet, dass sie einfach gar keine Slots finden um etwas im nächsten halben Jahr drucken zu lassen. Wäre für das Unternehmen natürlich ein absolutes Luxusproblem, aber gar nicht so unwahrscheinlich, wenn man bedenkt wie auch vom deutschen Verlag über die Druckslots gelästert wird. Dann bekommen wir wohl wieder mehr New Releases, wenn das Interesse abflacht oder befriedigt wurde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 3.05.2016 | 13:00
Das war auch einer meiner Gedanken dazu:
Vielleicht sind die Druckereien mit den ganzen Reprints und fremdsprachlichen Versionen so massiv ausgelastet, dass sie einfach gar keine Slots finden um etwas im nächsten halben Jahr drucken zu lassen. Wäre für das Unternehmen natürlich ein absolutes Luxusproblem, aber gar nicht so unwahrscheinlich, wenn man bedenkt wie auch vom deutschen Verlag über die Druckslots gelästert wird. Dann bekommen wir wohl wieder mehr New Releases, wenn das Interesse abflacht oder befriedigt wurde.
WAAAAS? Ulisses blockiert mit ihren Sachen den Nachschub an englischen Star Wars Werken?
Wie frecht! ;)   ~;D  ~;D

und stimmt, Savage Spirits ist noch im Pre-Release Status. Das wurde allerdings auch schon im März angekündigt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.05.2016 | 13:21
Man stelle sich vor, das Bounty Hunter Sourcebook ist vielleicht schon fertig, und nur Ulisses verhindert das es gedruckt und ausgeliefert wird.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 3.05.2016 | 13:34
WAAAAS? Ulisses blockiert mit ihren Sachen den Nachschub an englischen Star Wars Werken?

Ich mißversteh Dich jetzt mal mit Absicht...
Schauen wir doch mal (Werkstattbericht vom 19. Januar 2016):

Zitat
In der Pipeline befindet sich gleich eine ganze Reihe von Produkten!
Die Grundregelwerke zu sowohl Zeitalter der Rebellion als auch Macht und Schicksal (die dritte Rollenspiel-Reihe im Star Wars-Universum, die sich mit machtsensitiven Charakteren beschäftigt) werden gerade fertig übersetzt bzw. inhaltlich aneinander angepasst.
Das Einsteigerset zu Macht und Schicksal wird bereits gelayoutet – genau wie das Spielleiterset zu Zeitalter der Rebellion.
Vom Spielleiterset zu Am Rande des Imperiums sowie von Jenseits des Randes, ein Abenteuer für das gleiche System, wird es in Bälde Nachdrucke geben – vorher muss ich jedoch an beiden Änderungen hinsichtlich des bestehenden Glossars vornehmen und die Produkte an die neuen Richtlinien des Lizenzgebers anpassen.
Zu guter Letzt dürft ihr euch auf gleich zwei neue Abenteuer freuen: Einmal Ansturm auf Arda I für Zeitalter der Rebellion, das sich noch in der Übersetzung befindet, sowie Lockruf des Verlorenen – ein weiteres kostenloses Bonusabenteuer, das demnächst sein Layout erhält.

Wie viele dieser Produkte warten auf ihre Auslieferung wegen eine Freigabe durch FFG bzw. durch die komplizierte Situation bei den Druckern?

Das hätte ich fast vergessen, stand vorne dran:
Zitat
Das nächste Produkt, auf das ihr euch freuen könnt, ist Sonnen der Verheißung – ein Quellenband über den Corellianischen Sektor, der als Spielhilfe für das Star Wars: Am Rande des Imperiums-Rollenspiel gedacht ist.
Die News war von Januar, die Produktankündigung steht bei Ulisses im Moment bei Juni 2016.
Sehr viel langsamer waren die Heidelbären in meinen Augen auch nicht. Leider...

Langsam werd ich ungeduldig.
So werden die den Kesselrun nie gewinnen. ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 3.05.2016 | 14:07
Seit wann zählen denn nur Zwinkersmileys und Kaspersmileys in der gleichen Reihe? ;) :P

und ja, ich weigere mich den  :Ironie: zu posten, nur damit man das auch versteht. :P
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 3.05.2016 | 15:19
Seit wann zählen denn nur Zwinkersmileys und Kaspersmileys in der gleichen Reihe? ;) :P

Alles gut, hab das schon verstanden...

bin nur grad maulig, weil da irgendwie nix kommt und ich mal wieder was Star Wars iges lesen möchte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 3.05.2016 | 15:22
Ich bin sooooo froh, rechtzeitig auf die englischen Linien umgestiegen zu sein...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 3.05.2016 | 15:51
Vielleicht hat sich FFG ja auch gedacht:
"Ende April kommt die E7-DVD raus. Die ganzen Gruppen werden eh nur den Film
bis zum Abwinken schauen, die brauchen erstmal keine neuen Bücher" -> ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 3.05.2016 | 16:03
Bei "Edge" nähern wir uns ja auch dem Ende der "klassischen" Linie. Vielleicht überlegen Sie da auch, was sie da als nächstes machen.

Bei "Age" müsste, wenn man die Veröffentlichungen mit Edge vergleicht, ein neuer Abenteuerband und vielleicht später ein neuer Regionalband - zusätzlich zu den Karriere-Büchern kommen.

"FaD" hat den ersten Zyklus (Abenteuer, Regionalband) ja auch schon beendet.

Bin gespannt, was als nächstes (inbesondere bei Edge) kommt und ob das einen dann umhaut.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.05.2016 | 16:15
Bei Edge fehlt ja nur noch das Kopfgeldjäger-Sourcebook.
Danach könnten sie natürlich weitere "Regionalbände" und Abenteuer rausbringen.
Allerdings wüsste ich wirklich nicht was das System noch wirklich bräuchte.
Vielleicht noch ein "Strongholts of Crime" oder "Places beyond the rim"?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 3.05.2016 | 16:37
Bei Edge fehlt ja nur noch das Kopfgeldjäger-Sourcebook.
Danach könnten sie natürlich weitere "Regionalbände" und Abenteuer rausbringen.
Allerdings wüsste ich wirklich nicht was das System noch wirklich bräuchte.

eigentlich nichts, und nach der Ep VII geiert doch eh alles auf "Rebellion"...
Ich mag EotE echt gern, aber selbst mir geistern Ideen für AoR im Kopf rum.
Und dabei spielen wir derzeit nicht mal Star Wars...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.05.2016 | 16:47
Ehrlich gesagt bringt mich Episode VII eher in Versuchung Force & Destiny eine Chance zu geben.

Glaubt ihr eigentlich EotE wäre ähnlich erfolgreich geworden, wenn es das zweite oder dritte in der Reihe gewesen wäre?
Ich glaube es wäre immer noch mein Liebling, aber viele hätten dann wohl nur Age of Rebellion oder Force & Destiny gekauft.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Nebula am 3.05.2016 | 16:53
Wann kommen eigentlich die anderen Bücher raus, also Söldner und consorten?

wie sind diese Addon-Bücher? brechen sie die balance? oder mischen sich diese neuen Spezialisierungen gut unters Volk?

Wirds zu kompliziert? Oder sollte man gleich mit allen Büchern spielen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 3.05.2016 | 16:59
Wir unterhalten uns ja seit einigen Beiträgen darüber das nichts weiteres angekündigt ist / wird. Also weiß man schlicht noch nicht, wann die weiteren Bücher erscheinen.

Es gibt eine Spezialisierung die wir in unseren Kampagnen ausklammern, weil ich sie seit dem ersten Lesen ganz eindeutig für zu overpowered halte. Der Rest fügt sich eigentlich ganz gut ein. Und es wäre jetzt nicht so als würden alle nur noch die weiteren Spezialisierungen spielen wollen, und die aus dem Grundbuch links liegen lassen. Und es gibt auch schon ein paar Kombinationen aus dem Grundbuch die nicht unbedingt gebalanced sind...

Das Powerniveau steigt aber schon dadurch an, dass es jetzt Signature Abilities für jede Career gibt. Und das führt ein bissche zu einem "hast Du eines brauchst Du alle"-Gefühl, weil es halt blöd wäre der einzige SC ohne Signature Ability zu sein.

Es wird nur in so fern kompliziert, als das die Informationen über viele Bücher verteilt sind. In fast jedem Buch gibt es Waffen, Fahrzeuge, u.s.w. und wenn Du etwas bestimmtes suchst, aber Dich nicht mehr erinnerst wo Du das zuletzt gesehen hast...

Meiner Meinung nach könnte man ewiglich nur mit dem Grundbuch spielen. Die Zusatzbücher sind alle "nur" nice to have.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 4.05.2016 | 08:59
Ich mag EotE echt gern, aber selbst mir geistern Ideen für AoR im Kopf rum.

Geht mir genauso.
Meine Gruppe hängt aber wohl noch eine Weile "Am Rand" fest.
Haben auch noch keinen direkten Kontakt mit den Rebellen gehabt.
Was sich auch nicht so schnell ändern wird, da es demnächst erstmal "ins Eis" geht.
(meine "Berge des Wahnsinns" Adapption)

btw. Happy Star Wars Day!
May the force be with you!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timo am 4.05.2016 | 09:08
achja, da war ja was heute, unterbewusst hab ich auch mein ImperialNavy T-Shirt angezogen... :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.05.2016 | 09:20
Happy Star Wars Day!
May the force be with you.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 4.05.2016 | 10:02
May the 4th be with you too.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.05.2016 | 18:40
Dachte mir ja schon, dass sie den Tag nutzen würden um was neues zu verkünden. Aber an ein neues Beginners Game zu Episode VII hätte ich nie gedacht. Ist wahrscheinlich sinnvoll für den Massenmarkt da am Hype mitzuverdienen, und vermutlich werde ich es mir alleine deshalb kaufen, weil ich so noch ein bisschen Mehrwert zu den Würfeln bekomme, aber im Grunde hätte ich das nicht gebraucht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 4.05.2016 | 18:51
Ohje the Furz awakens als Anfängerbox. *schüttels*
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 4.05.2016 | 18:59
Da sie die Lizenzen haben (siehe X-Wing) wunderte es mich nicht und ich finde TFA ne coole Sache aber bisher gibt es einfach über die Timeline so gar keine Informationen, ausser die wenigen die bisher durch Battlefront 3, die Romane und eben den Film gegeben worden sind, ob sich da schon ein ganzes RPG drin einzugliedern ist?
naja ich lass mich überraschen und werde es mir so oder so kaufen, wobei ich die Zeit vor EP 4 interessanter gefunden hätte, bis EP VIII oder gar IX raus gekommen wäre.

Aber ich lass mich überraschen und würde mich freuen, wenn sie zu AoR und EotE weitere Quellenbücher vorstellen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.05.2016 | 19:23
Ohje the Furz awakens als Anfängerbox. *schüttels*

Ist ja nicht so als würden sie Dich zwingen alle von Dir empfundenen Fehler des Regisseurs und des Drehbuchauthors nachzuspielen, nur weil Du in der gleichen Zeitlinie spielst wie die Filme die Du doof findest.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 4.05.2016 | 19:31
Ich finde eher das Setting langweilig, naja vielleicht gibt es ja ein Quellenbuch oder sowas das da ein bisschen Pfiff rein bringt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 4.05.2016 | 19:45
Ich finde eher das Setting langweilig, naja vielleicht gibt es ja ein Quellenbuch oder sowas das da ein bisschen Pfiff rein bringt.
Was genau findest du an dem Setting "Abenteurer durchforsten einen abgestürzten Sternenzerstörer nach einem Schatz und müssen ihren Rivalen zuvorkommen" jetzt langweilig?  wtf?

Klingt für mich nach einem grandiosen P'n'P-Abenteuer für einen spaßigen Abend mit dem Star Wars RPG. Oder zwei.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.05.2016 | 20:13
Hell yeah.  :headbang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 4.05.2016 | 20:58
Was genau findest du an dem Setting "Abenteurer durchforsten einen abgestürzten Sternenzerstörer nach einem Schatz und müssen ihren Rivalen zuvorkommen" jetzt langweilig?  wtf?

Klingt für mich nach einem grandiosen P'n'P-Abenteuer für einen spaßigen Abend mit dem Star Wars RPG. Oder zwei.

Du beschreibst hier grad was aus dem Zeitalter der Rebellion, nicht aus dem Furz-Setting.  :P
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.05.2016 | 21:14
Du hast nicht einmal die Beschreibung des Artikels gelesen bevor Du angefangen hast loszulästern, oder?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kalimar am 4.05.2016 | 21:36
 :dftt:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 4.05.2016 | 22:16
Gibt es dazu dann auch ein eigenes GRW?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Talasha am 4.05.2016 | 22:16
Du hast nicht einmal die Beschreibung des Artikels gelesen bevor Du angefangen hast loszulästern, oder?
Doch. Wäre halt in der Rebellionsära viel besser aufgehoben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 4.05.2016 | 22:19
Gibt es dazu dann auch ein eigenes GRW?

Nein, siehe: https://twitter.com/Sam_B_Stewart/status/727899257659924480 (https://twitter.com/Sam_B_Stewart/status/727899257659924480)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 4.05.2016 | 22:54
Du beschreibst hier grad was aus dem Zeitalter der Rebellion, nicht aus dem Furz-Setting.  :P
Sag mal, WAS zur Hölle ist eigentlich dein Problem? Dass du den Film nicht magst hat mittlerweile wirklich jeder verstanden. Kannst du bitte also solche absolut unangebrachten Fäkalsprüche sein lassen?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Timberwere am 4.05.2016 | 23:27
Seufz. Ach Leute. Ich bitte euch sehr herzlich, hier jetzt nicht in eine ja-nein-doch-oaah-Diskussion über das TFA-Setting zu verfallen. Talasha, dass du TFA nicht magst, heißt bitte nicht, dass du es jetzt ständig als "Furz" verunglimpfst. Danke.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 8.05.2016 | 12:00
Ich hab schon wieder zwei coole Charakterideen für Star Wars gehabt. Damit hab ich drei Charaktere in der Hinterhand wenn mein Charakter sterben sollte - aber wenn man einen Hot Shot Spielt, dann kann das nicht verkehrt sein.

Charaktere:

Nikto Marshal
Trandoshanischer Guardian
Droide Quartiermeister/Dieb
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 9.05.2016 | 06:37
Und schon bald bist Du frustriert weil Dein Charakter einfach nicht sterben will.  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 9.05.2016 | 15:10
Und schon bald bist Du frustriert weil Dein Charakter einfach nicht sterben will.  ~;D

Ach quatsch. Aber wenn man immer mit Vollgas fliegt, kann halt auch mal was schief gehen. Mit dem Charakter hab ich ja auch noch einiges vor  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.05.2016 | 06:56
Und schon sieht das mit den fehlenden Neuankündigungen ganz anders aus als noch vor zwei Wochen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 11.05.2016 | 09:07
Und schon sieht das mit den fehlenden Neuankündigungen ganz anders aus als noch vor zwei Wochen.

Ja wobei Edge of the Empire noch fehlt
und Force and Destiny wäre auch schön aber da ist ja zumindestens gerade ein Buch in der Mache :)

aber sieht gut aus
ich hoffe zwar neben den Career und Adventure Books noch auf weitere Settingbücher (Corporate Sector, Black Sun, The Empire, Dark Side Places, Mandalorianer ^^) aber mal sehen :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 11.05.2016 | 09:17
Und schon sieht das mit den fehlenden Neuankündigungen ganz anders aus als noch vor zwei Wochen.

Link?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 11.05.2016 | 09:18
https://www.fantasyflightgames.com/en/news/2016/5/10/forged-in-battle/ (https://www.fantasyflightgames.com/en/news/2016/5/10/forged-in-battle/)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.05.2016 | 10:04
Link?

Grandala war schneller, aber sonst hätte es dazu was in den News gegeben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 11.05.2016 | 10:13
okay, ich hatte nur an Ulisses gedacht...
Aber schön, dass es weitergeht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 30.05.2016 | 09:07
Kam eigentlich irgendwas deutschsprachiges jetzt zur RPC raus?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 30.05.2016 | 09:18
Ich war nicht auf der RPC, aber laut Michael Mingers im Ulissesforum sollte frühstens Juli was hier ankommen
Zitat
Michael Mingers » Mittwoch 20. April 2016,
Am Randes des Imperiums - Sonnen der Verheißung - beim Drucker, wartet auf Druckslot (ab Druck dauert es rund drei Monate, bis die Ware bei uns ist)
Am Randes des Imperiums - Spielleiterset (Nachdruck) - beim Drucker (wird wohl aktuell zusammen mit dem englischen gedruckt, wir hoffen auf Anlieferung im August, haben aber keine Bestätigung)
Am Rande des Imperiums - Grundregeln (2. Auflage) - Lektorat und Glossaranpassungen
Zeitalter der Rebellion - Grundregeln - Lektorat und Glossaranpassungen, fast durch
Zeitalter der Rebellion - Angriff auf Arda 1 - Lektorat
Am Rande des Imperiums - Jenseits des Randes (Nachdruck) - beim Drucker, wartet auf Druckslot
Macht und Schicksal - Grundregeln - Lektorat und Glossaranpassungen
http://www.ulisses-spiele.de/forum/viewtopic.php?f=290&t=8877&start=70#p159856

Es sei denn, sie haben was einfliegen lassen...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Andhur am 17.09.2016 | 19:11
Welches Kaufabenteuer spielt sich am Besten und hat Eurer Gruppe am meisten Spaß gemacht und für die besten Spielmomente gesorgt? Und warum?  :D
Mask of the Pirate Queen? Jewel of Yavin? Jenseits des Randes?

Gibt es überhaupt jemanden der alle drei schon gespielt hat?

Besten Dank im Voraus
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.09.2016 | 00:20
Ich hab Jenseits des Randes gespielt und die anderen beiden geleitet.
Chronicles of the Gatekeeper sind wird gerade mitten drin.

Meine Top 3 sind:
1.) Jewel of Yavin
2.) Jenseits des Randes
.
.
.
.
3.) Mask of the Pirate Queen

Die ersten beiden funktionieren IMHO sehr gut und decken zwei sehr unterschiedliche Aspekte ab (Einbruch vs. Exploration).
Ins besondere Jewel of Yavin fand ich dabei an vielen Stellen sehr stimmungsvoll.

Von Mask of the Pirate Queen würde ich eher abraten wollen. Das Ding hat ein paar gute Ideen, läuft aber sehr auf Schienen, und wenn man die falschen Abzweigungen nimmt steht man auch mal vor einem nicht fertiggestellten Streckenabschnitt in einer Sackgasse.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Andhur am 18.09.2016 | 08:52
Vielen Dank Chiungalla.
...Jewel of Yavin ist bestellt 😊.

Wie läuft CotG bisher? Spielt ihr es mit EotE oder mit FaD?

Beste Grüße
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 18.09.2016 | 09:10
Wir haben  Mask of the Pirate Queen  mit einem Zwischenabenteuer gespielt und recht viel Nebenplot über unsere Obligations gezogen {bin mir nicht sicher, ob das  Buch stand, denke eher nein} - das hat viel Spaß gemacht. Bei JdR hab ich mich ab und an  jedenfalls mehr gegängelt gefühlt, grundsätzlich aber auch nett.

Jewel of Yavin kenn ich noch nicht, aber freu mich drauf, wenn dass als das beste eingeschätzt wird.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 18.09.2016 | 21:12
Wie läuft CotG bisher? Spielt ihr es mit EotE oder mit FaD?

Bisher gefällt es sehr gut. Wir spielen mit EotE mit derzeit "nur" 2 SCs. Hatte aber auch ein paar sehr kreative Ideen als Spieler die sehr viel Spaß gebracht haben. Mein Corellianischer Schmuggler gab einen sehr denkwürdigen Imperialen Offizier ab...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 20.09.2016 | 18:28
Weiß irgendjemand ob FFG die Supplements nachdruckt ? Einige sind ja vergriffen, und für Nexus of Power bezahlt man schon Mondpreise.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Colgrevance am 20.09.2016 | 19:08
Alle Star Wars-Bücher wurden bisher bei Bedarf nachgedruckt, dauert manchmal aber etwas... Nexus of Power wird auf der FFG-Homepage als "Shipping Now" gelistet, dürfte also demnächst wieder verfügbar sein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 20.09.2016 | 19:11
Alles klar, danke schön
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 23.09.2016 | 23:33
Haben gerade die Chronicles of the Gatekeeper durch. Haben es ohne Machtnutzer gespielt. War trotzdem gut, aber mit wäre es wohl definitiv besser geworden.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 1.10.2016 | 16:23
Ich hoffe, ich darf hier mal mit einer Frage dazwischengrätschen:

Nachdem ich nun grad das Corebook und den SL-Schirm gekauft hab, wollen wir nächste Woche dann auch schon mal nen Abend spielen.

Beim Schirm war ja ein Szenario dabei, nämlich "Debts to pay". Kennt das jemand und kann mir sagen, ob es a) gut ist und b) in einer längeren Spielsitzung (so von 16 - 02 Uhr) zu schaffen ist?

Und: Im Corebook sind glaub ich keine Archetypen/Pregens drin, sondern nur in dem Einsteigerset, richtig? Gibt es irgendwo vielleicht ein paar vorgefertigte SC online?

Okay, das war mehr als nur eine Frage ... aber vielleicht kann mir ja einer helfen :) .
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 1.10.2016 | 16:48
also bei dem free rpg im schatten der schwarzen sonne gibt es pregen charaktere und du hättest noch nen weiteres abenteuer
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: infernalExDraco am 1.10.2016 | 18:19
Ich glaube die ganzen vorgefertigten SC konnte man bei FF direkt runterladen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 1.10.2016 | 20:05
Ich glaube die ganzen vorgefertigten SC konnte man bei FF direkt runterladen.

und zwar hier und Player Ressources:
https://www.fantasyflightgames.com/en/products/star-wars-edge-of-the-empire/ (https://www.fantasyflightgames.com/en/products/star-wars-edge-of-the-empire/)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 2.10.2016 | 11:25
Vielen Dank schonmal! Dann muss ich die Charakterbögen dann nur noch übersetzen, einer der Spieler kann nicht so gut englisch. Aber das ist schonmal weniger Arbeit als neu bauen...

Okay, dann hab ich jetzt schon die Wahl zwischen 3 Abenteuern, im Corebook selber ist ja auch noch eins drin. Falls noch jemand eine Empfehlung aussprechen mag, welches davon cool und an einem Abend zu schaffen ist, wäre ich natürlich erfreut.

EDIT: Woah, ein Blick auf die Verlagshomepage hilft dann doch weiter ... es gibt immerhin 2 der Archetypen ausm Einsteigerset zum Ausdrucken: http://www.heidelbaer.de/dyn/products/detail?ArtNr=hei0701
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 2.10.2016 | 11:29
Vielen Dank schonmal! Dann muss ich die Charakterbögen dann nur noch übersetzen, einer der Spieler kann nicht so gut englisch. Aber das ist schonmal weniger Arbeit als neu bauen...

Okay, dann hab ich jetzt schon die Wahl zwischen 3 Abenteuern, im Corebook selber ist ja auch noch eins drin. Falls noch jemand eine Empfehlung aussprechen mag, welches davon cool und an einem Abend zu schaffen ist, wäre ich natürlich erfreut.

EDIT: Woah, ein Blick auf die Verlagshomepage hilft dann doch weiter ... es gibt immerhin 2 der Archetypen ausm Einsteigerset zum Ausdrucken UND das Schwarze Sonne-Abenteuer samt der dort enthaltenen Archetypen: http://www.heidelbaer.de/dyn/products/detail?ArtNr=hei0701
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: KeiranAntilles am 3.10.2016 | 19:20
Auf der Ulisses Seite gibt es von beiden deutschen Einsteiger Boxen die Charaktere zum download. Einfach in der Suche Star Wars eingeben.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 7.10.2016 | 13:59
Ah, vielen Dank. Das sollte dann ja reichlich Auswahl bieten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 7.10.2016 | 20:23
Zum Glück muss ich jetzt morgen doch nix leiten - dafür aber den SL mit Regelkenntnis unterstützen.

Da hab ich jetzt grad noch eine Frage, zu der ich im Buch leider keine Antwort finde: Wenn eine Waffe z. B. Range medium hat - bekommt man dann einen Vorteil, wenn der Gegner nur auf Abstand "short" steht? Oder isses schlicht egal und die Reichweiten bezeichnen nur, wie weit man mit der Waffe maximal schießen kann?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 7.10.2016 | 21:03
Zum Glück muss ich jetzt morgen doch nix leiten - dafür aber den SL mit Regelkenntnis unterstützen.

Da hab ich jetzt grad noch eine Frage, zu der ich im Buch leider keine Antwort finde: Wenn eine Waffe z. B. Range medium hat - bekommt man dann einen Vorteil, wenn der Gegner nur auf Abstand "short" steht? Oder isses schlicht egal und die Reichweiten bezeichnen nur, wie weit man mit der Waffe maximal schießen kann?

Letzteres.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 7.10.2016 | 23:00
Super, dankeschön.

(Bei X-Wing isses ja tatsächlich anders *g*)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 8.10.2016 | 00:34
Ja, stimmt. Da gibt es den Bonuswürfel.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 25.10.2016 | 09:45
Es tut sich was:
(aus dem Ulisses forum)
http://www.ulisses-spiele.de/forum/viewtopic.php?f=290&p=170395#p170353
Zitat von: Michael Mingers
Dickes Update, das Cheftreffen auf der SPIEL hat sich gelohnt!

Zu uns unterwegs (und ggf. bereits im Dezember im Versand):
Jenseits des Randes (Nachdruck)
Sonnen der Verheißung
Am Rande des Imperiums - Spielleiterset (Nachdruck) -

Beim Drucker:
Am Rande des Imperiums - Einsteigerbox (Nachdruck)
Zeitalter der Rebellion Angriff auf Arda I
Das Erwachen der Macht - Einsteigerbox (sollte Q1 2017 bei uns ankommen)
Zeitalter der Rebellion Spielleiterset (da kann der Druck aber noch bis Mitte 2017 dauern)
Macht und Schicksal Spielleiterset (da kann der Druck aber noch bis Mitte 2017 dauern)
Macht und Schicksal Einsteigerset (sollte Q1 2017 bei uns ankommen)
Zeitalter der Rebellion Grundregeln

Abnahme:
Das Juwel von Yavin

Fahnenkorrektur:
Macht & Schicksal - Grundregelwerk
Am Rande des Imperiums - Grundregelwerk (Nachdruck)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sleepthief am 25.10.2016 | 09:47
Es tut sich was:
(aus dem Ulisses forum)
http://www.ulisses-spiele.de/forum/viewtopic.php?f=290&p=170395#p170353

Sehr schön. Gibt's da schon genauere Daten wann der Nachdruck von "Am Rande des Imperiums" Grundregelwerk kommen soll?

Ich giere nämlich total danach.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 25.10.2016 | 11:06
Sehr schön. Gibt's da schon genauere Daten wann der Nachdruck von "Am Rande des Imperiums" Grundregelwerk kommen soll?

Terminangaben bei den chinesischen Druckereien sind eher... schwierig.
(Wann drucken die wirklich, wann verschiffen sie und wann kommt der Ramsch in D an...)
Deshalb stehen da ja auch keine festen Termine.


Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 29.10.2016 | 08:45
Mal ne Frage,
spielt hier eigentlich noch wer die Saga Edition?
Ich habe ARdI jetzt einige Male gespielt aber mein liebstes System ist einfach D20. Da ich das Spiel selbst aber noch nicht gespielt habe und gelesen habe, dass zb. die Klassen ziemlich zusammengepackt wurden, würde mich hier eure Meinung interessieren.
Wie ist es zb. im Vergleich zu DnD5 was die Flüssigkeit des Spielens angeht?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 29.10.2016 | 09:11
Die Saga Edition ist meiner Meinung nach ein Hybrid zwischen der 3ten und der 4ten Edition und ich habe die Star Wars Editionen von Wizards of the Coast immer als Teststelle für die nächste D&D Edition gesehen, da die Revised Core Edition auch zwischen 3.0 und 3.5 angesiedelt war.

Zu der Revised Core wurden die Klassen eingedampft: Jedi, Soldier, Scout, Noble, Scoundrel. Allerdings haben alle Klassen eine Menge an Talenttrees aus denen sie wählen können und auch Multiclassing ist wie immer möglich. Zum Beispiel gibt es den Guardian, Sentinel und Counsular Talenttree bei den Jedi.

Die Macht wird mit Use the Force abgebildet und braucht nicht mehr soviele Fertigkeiten/Talente wie zur Revised Core Edition. Allerdings ist es nur durch Feets möglich Force-Powers (Grip, Lighning, etc) zu lernen. Man kann sie auch mehrmals lernen wodurch man sie häufiger einsetzen kann. Normalerweise kann man eine Kraft nur 1x pro Encounter einsetzen, außer man gibt nen Forcepoint aus oder würfelt ne natural 20.

Mächte wirken anfangs recht schwierig einzusetzen aber da Skillfokus (Use the Force) und ähnliches ne Menge Boni geben, kann man recht schnell übermächtige Jedi schaffen, die es locker mit Gegnern mit dem doppelten Level aufnehmen können auch hier braucht man ne Menge Hengemen und Mobs zur Unterstützung der Bösewichte.

In der Saga wird die ganze Bewegung in Squares (also battlemap bezogenes Spiel) ausgegeben, Rettungswürfe sind defensive Werte (Fortitudedefens, Reflexdefense und Willdefense, es gibt noch keine Armorclass wie in D&D4). Die Skills wurden ziemlich eingedampft wie in D&D 4/5. Ich bin mir nicht sicher, ob die Skills jedes Level oder jedes 2te Level ansteigen, aufjedenfall werden sie mit höheren Leveln immer mächtiger aber es gibt auch keine Skillpoints die man reinverteilt sondern legt nur fest, ob man trained oder not trained ist.

Es gibt wie in D&D 3 Prestigeklassen, die man ab Level 7 (in der Regel) anwählen kann, wie etwa der Jedi-Knight.
Ansonsten ist alles auf diverse Bücher aufgeteilt, wobei die wichtigsten das Grundbuch, Starships of the Galaxy und Threats of the Galaxy sind. Der Rest bezieht sich entweder auf ne Timeline oder auf die Klassen.

Ja mehr fällt mir spontan nicht ein ^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 29.10.2016 | 09:18
Hört sich soweit gut an. Wie findest du es im Vergleich zur FFG-Version?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 29.10.2016 | 09:40
Es spielt sich halt klassischer


Vorteile
a man würfelt keine Customdice sondern eben normale Würfel
man kann Battlemaps benutzen und taktischer vorgehen
man kann mit den Büchern jede Timeline bespielen
kein spezialisiertes System, man kann mit der Saga alles spielen, während die FFG Bücher spezialisierter sind (Outlaws, Rebellion, Force User).

Nachteile
man hat die Vorteile des Würfelsystems von FFG nicht
die Macht kann sehr schnell zu einem Problem werden und ist dadurch eben mega unbalanced
man braucht sie zwar nicht zwingend aber es ist dennoch hilfreich für die Timeline das passende Buch zu haben.
Levelup System (ich meine das Karrieresystem von FFG wirkt zwar ähnlich aber man kann sich mit den XP freier entfalten)
die Steigerungskurve, ich finde man merkt bei der Saga doch immens wenn man höhere Stufen erreicht und man muss da denke ich aufpassen, sonst muss man Bedrohungen einbauen, die eigentlich als "unmöglich" eingestuft werden.
der Informationsgehalt in den Büchern war mir zu crunchy und zu wenig fluff aber da gibt es ja Wikis für


Beide Systeme
schlechtes Raumkampfsystem
Würfel/Bücherengpässe
Sehr viele Quellenbücher (wobei die Saga da aufgrund von nur einem Regelbuch definitiv weniger hat)

Also ich persönlich würde derzeit eher die FFG Version spielen, auch weil ich eine 2 Jahreskampagne mit der Saga hatte und es definitiv immer noch interessant finde. Aber ich mag die Customdice und die Destinypoints von FFG lieber und ich mag auch die Zeitepoche und leider wird wohl aufgrund des neuen Kanon nix mehr in die Richtung EU gehen, wodurch FFG wohl eher in Richtung EPVII, Rogue One und Rebels sich bewegen wird und nicht zu KOTOR, Legacy Era oder eben zu TOR
Also wenn du lieber außerhalb der Film/Serien Welt spielen willst und D20 lieber magst würde ich dir nen Blick in die Saga raten aber ich würde gucken, wie die Leute es Hausregeln weil es wirkt eben in mancher Hinsicht wie ne Beta von D&D4 (obwohl ich mir D&D 4 mehr gewünscht hätte von der Saga) ^^
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 29.10.2016 | 10:08
Zitat
Beide Systeme
schlechtes Raumkampfsystem
Würfel/Bücherengpässe
Sehr viele Quellenbücher (wobei die Saga da aufgrund von nur einem Regelbuch definitiv weniger hat)

Vielleicht kannst du mir ja erklären warum das Raumkampfsystem schlecht ist. Ich blick es einfach nicht und habe noch keine substanzielle Kritik bekommen/gehört. Ich halte es für funktional und damit im Vergleich zu allen anderen Systemen die ich kenne, die versuchen dreidimensional Kampf zu simulieren, haushoch überlegen.

Nur so für mein Gehirn zum drüber nachdenken  ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 29.10.2016 | 10:20
Ich mag es eigentlich auch - und unsere Gruppe kommt recht gut klar damit.

Pro für mich:
- jeder kann was tun
- Raumschiff putt ungleich jeder tot
- genügend Optionen für den Piloten
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 29.10.2016 | 10:50
FFG
- Es hat mehrere Schussbereiche (Front, Seitlich, Heck, wobei Seitlich nur bei den Riesigen Schiffen zum Tragen kommt) und das Kampfsystem sieht aber gar keinen Bereichskampf vor. Es wird nach RAW nicht gesagt wo der Gegner sich befindet, sondern nur welche Geschwindigkeit und in welcher Reichweite er ist. Bedeutet das hier reines handwedeln erforderlich ist.
- es gibt für mich einfach zu wenig Manöver, wodurch ich Standardkämpfe eher langweilig finde.
- also bei uns haben sich die Raumkämpfe die spektakulär angefühlt. Eher wie in Episode 4 gg den Sternzerstörer wo Han einfach links fliegt.

+jedes Besatzungsmitglied hat eine Rolle


das ist jetzt auch eher Subjektiv, ich kenne die Raumkämpfe nur von dem Einsteigerabenteuer von EotE, weil ich das 25 x geleitet habe und habe es bisher nicht geschafft viel andere Erfahrung zu sammeln aber ich bin im gegenteil neugierig, warum ihr es gut findet und wie es diese 3dimensionale sache gut abbildet
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 29.10.2016 | 11:08
1. Es abstrahiert Geschiwindigkeit und Position und führt somit dazu, dass niemals die genaue Positionsbestimmung erforderlich/notwenig ist.

2. Jeder hat was zu tuen. Und die Charaktere können sich ergänzen.

3. Die Manöver haben ein Schere/Stein/Papier Prinzip und verändern ggf. die Situation, bzw. haben Konsequenzen.

4. Mit wenigen Tweaks (aus dem AoR SL-Schirm) sind auch größere Encounter gut abbildbar, ohne, dass die Spieler ihr Spotlight verlieren.

5. Alles! Dreht sich um die Spielergruppe und von ihr aus lässt sich jeder Encounter denken. Das führt zu einer Simpleren Abhandlungsmöglichkeit.

6. Talents des Piloten rocken die Hütte d.h. der Pilot ist so immens wichtig, dass sein Status als "der Fahrer" in einem Rollenspiel endlich mal Gewicht hat.

Das ist das was mir jetzt spontan einfällt.

Noch ein paar Gedanken zu deiner Kritik. Ich weiß das die persönlich ist und das soll jetzt nur eine Klarstellung aus meiner Sicht sein.

- Es hat mehrere Schussbereiche (Front, Seitlich, Heck, wobei Seitlich nur bei den Riesigen Schiffen zum Tragen kommt) und das Kampfsystem sieht aber gar keinen Bereichskampf vor. Es wird nach RAW nicht gesagt wo der Gegner sich befindet, sondern nur welche Geschwindigkeit und in welcher Reichweite er ist. Bedeutet das hier reines handwedeln erforderlich ist.

Ähm ich habs jetzt nich nachgelesen aber ich glaube du definierst zuerst die Seite, an der du dich befindest und an der befindest du dich bis du oder der andere das Manöver "Move within Rangebands" ausführt. Das gilt natürlich nur bei SIL 5 aufwärts. Das hat mit Handwedeln nix zu tun. Kann sogar taktisch für die Gruppe sinnvoll sein, wenn die möchte, dass das Schiff erstmal nen Manöver ausgeben muss um mit den "guten" Waffen schießen zu können. D.h., dass es nicht hinterherkommt, wenn der Pilot zwei Manöver macht und die Rangeband wechselt.

Zitat
- es gibt für mich einfach zu wenig Manöver, wodurch ich Standardkämpfe eher langweilig finde.
Das liegt vielleicht an der Einstiegsbox? In den GRWs gibt es glaube ich mehr.

Zitat
- also bei uns haben sich die Raumkämpfe die spektakulär angefühlt. Eher wie in Episode 4 gg den Sternzerstörer wo Han einfach links fliegt.
Das ist halt ne Stylefrage. Wenn der Vibe nicht kommt kann man nichts machen. Die Frage ist halt wie bringt man den Vibe rüber. Wenn man es als SL nicht fühlt kann mans halt schlecht transportieren. Ist leider so.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 29.10.2016 | 11:10
@Altansar: Die Idee ist ja, dass man auf kürzeste Entfernung sich wie im Dogfight verbeisst und die Position mehrmals wechselt.

Durch in günstige Position bringen, Ausweichmanöver und am Ziel bleiben wird das dann noch modifiziert.

Sprich: durch das bewusste Verzichten auf eine Karte kann man sich das ganze dynamischer vorstellen, ohne willkürlich zu sein.

Ein großes Plus imho übrigens noch: Es geht ziemlich schnell. Zwei TIE-Staffeln zusammenschießen? Viertelstunde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 29.10.2016 | 11:16
@Greifenklaue
Also lege ich meine Schilde erst auf die Frontaldeflektoren wenn eine Gruppe TIEs frontal kommt und dann switche ich wieder auf Ursprung, weil meistens in der nächsten Runde der Dogfight statt findet?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 29.10.2016 | 11:18
Ich hab ja noch nicht soooo wahnsinnig viel gespielt, aber ich find den Raumschiffkampf in EotE schon ziemlich geil. Eben weil wirklich jeder was beitragen kann und es nicht dazu verkommt, dass Pilot und Gunner würfeln und der Rest ne halbe Stunde Däumchen dreht. Okay, wir haben letztes Mal ziemlich wild im Grundbuch geblättert, weil wirs halt noch nicht alles so verinnerlicht haben, aber ich glaube, das ändert sich, wenn man öfter spielt.

Außerdem mag ich halt, dass im Prinzip normale Fertigkeiten, Kampf zwischen Personen und Kampf zwischen Schiffen mehr oder weniger gleich funktionieren und man nicht noch eine komplett eigene Regelmechanik dafür hat.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 29.10.2016 | 11:20
Ich probiere es nochmal aus, bevor ich hier geschreddert werde ;)

aber schonmal danke für euer Feedback
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 29.10.2016 | 14:02
@Greifenklaue
Also lege ich meine Schilde erst auf die Frontaldeflektoren wenn eine Gruppe TIEs frontal kommt und dann switche ich wieder auf Ursprung, weil meistens in der nächsten Runde der Dogfight statt findet?
Als Verteidiger suchst Du normalerweise aus, wo Du getroffen wirst {also vermutlich da, wo Deine Schide am besten sind}, außer der Angreifer  ist in günstiger Position, dann sucht er aus, welche Zone getroffen wird.

Wir sind entweder zu viert {Pilot, Co-Pilot, zwei Geschütztürme} oder zu fünft {Reparieren plus Hacking} und haben einen Astromech, auf den wir zurückgreifen können.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 30.10.2016 | 10:52
Wer ist den aufgrund der deutschen Publikationsdichte schon auf Englisch gewechselt?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 30.10.2016 | 10:54
Ich nicht. Unser SL hat alles auf englisch, also hab ich alle Zeit des Universums  8)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Rhylthar am 30.10.2016 | 10:55
Wer ist den aufgrund der deutschen Publikationsdichte schon auf Englisch gewechselt?
Wenn Du so willst, ich. Da ich vorher schon ersehen konnte, dass es mir viel zu langsam gehen würde, bin ich direkt mit der englischen Version eingestiegen.

Meine, JS wäre umgestiegen, aus den gleichen Gründen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 30.10.2016 | 11:03
Wer ist den aufgrund der deutschen Publikationsdichte schon auf Englisch gewechselt?

hier, ich habe das auch kommen sehen, gerade mit WH40K und bin da direkt aufs englische umgestiegen und habe es bisher nicht bereut
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 30.10.2016 | 13:29
Wer ist den aufgrund der deutschen Publikationsdichte schon auf Englisch gewechselt?
Ich bin zwar massiv enttäuscht von der deutschen Publikationsdichte, aber ich hab so gar keinen Bock mehr auf englische Bücher, dass ich halt dann lieber nur mit den GRWs arbeite.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 30.10.2016 | 13:32
Wer ist den aufgrund der deutschen Publikationsdichte schon auf Englisch gewechselt?

Hatte das am Anfang bereits befürchtet und mich somit für die englische Ausgaben entschieden. Jetzt werde ich mir wahrscheinlich nur noch die zweite Auflage von ARDI auf deutsch holen. Muss ja mal mit dem Sohnemann spielen ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Quill am 30.10.2016 | 13:42
Ich hätte mir das Einsteigerset und das Grundbuch auf deutsch gekauft, wenn es verfügbar gewesen wäre. Als ich dann hier übers Forum güstig an ein gebrauchtes englisches Grundbuch plus SL-Schirm plus Würfel kommen konnte, hab ich dann das gekauft. Ich hatte erst gezögert, weil nicht alle meine Mitspieler so gut englisch sprechen und ich befürchtet hab, dass es dann womöglich Schwierigkeiten gibt, wenn man nur die englischen Namen für Fertigkeiten usw. präsent hat - aber wenn die Alternative ist, das Grundbuch erst sonstwann zu kriegen...

Tausend Zusatzbände werd ich mir aber ohnehin eher nicht kaufen. Dazu werd ich zu selten dazu kommen, zu spielen, weil das System gerade nur etwas ist, was wir spielen, wenn unsere eigentliche Kampagne nicht stattfindet. Da komme ich mit dem Grundbuch noch lange hin.

Und wo wir gerade bei Deutsch vs. Englisch sind: Findet ihr es auch so irritierend, dass Skulduggery mit "Infiltration" übersetzt wurde? Ich musste das beim Spielen erstmal nachgooglen, weil ich mir nicht sicher war, dass das wirklich der selbe Begriff sein soll.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 30.10.2016 | 16:02
Ich war auch richtig "clever".
Ich habe hier alles was es auf deutsch momentan gibt. Dann hatte ich mir, weil ewig nix gekommen ist, Force & Destiny gekauft und dieses wieder verkauft, nachdem ich annahm, dass auf deutsch endlich wieder was läuft.
Jetzt interessiert sich wer für meine deutschen Sachen von ARdI und mir geht das ganze deutsch, englisch und dreiteilige GRW-dingens so auf den Nerf, dass ich mittlerweile auch schon nach SW D20 schaue und das alles obwohl es nicht mal absehbar ist, wann ich das neben unserer DnD Runde jemals spielen werde.
Verrückt oder? Sag mir bitte wer, dass ich mit solchen Gedanken nicht allein darstehe:).
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 30.10.2016 | 16:58
Also ich hab mit Englisch angefangen als EotE rauskam und habe es bis heute nicht bereut  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Althalus am 31.10.2016 | 08:49
Demnach ich die deutsche Übersetzung von SW schon bei den Romanen und Comics für grottenschlecht empfinde, hab ich mir das RP gar nicht angetan. Und wenn ich jetzt sehe, dass man für "Presence" nichts Einfallsreicheres als "Charisma" und für "Skullduggery" nur "Infiltration" zu bieten hat, bestätigt mich das in meiner Meinung.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 31.10.2016 | 09:04
Einer hat alles auf englisch, alle {bis auf denjenigen} haben das GRW auf deutsch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 31.10.2016 | 09:08
Ich sehe es halt so: ich will Ulisses da unterstützen, zumal sie nichts dafür können, dass es so lange dauert. Und da unser SL alles auf englisch hat, bin ich auch ganz entspannt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 31.10.2016 | 09:12
Ich sehe es halt so: ich will Ulisses da unterstützen, zumal sie nichts dafür können, dass es so lange dauert. Und da unser SL alles auf englisch hat, bin ich auch ganz entspannt.

Sehe ich ähnlich. {auch wenn bei uns der SL rotiert}
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 31.10.2016 | 09:54
Ich sehe es halt so: ich will Ulisses da unterstützen, zumal sie nichts dafür können, dass es so lange dauert.

Geht mir genauso.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 31.10.2016 | 10:38
Werde es auch so haushalten.
Gott sei Dank ist es ein Spiel, welches bei mir (leider) selten zur Anwendung kommt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Kaskantor am 1.11.2016 | 22:33
Jetzt ist mir doch noch was aufgefallen.
Ich habe seit erscheinen von ARdI das GRW in meinem Besitz. So ab Kapitel 13, da wo das Abenteuer anfängt habe ich das Gefühl, dass die Bindung nicht mehr lange halten wird.
Bei meinem Force & Destiny (was ich dummerweise verkauft habe) war der Buchrücken bombenfest.
Bei der deutschen Ausgabe ist der Rücken flexibler. Kann es sein, dass die Bücher auf verschiedene Weisen gebunden sind?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: ComStar am 29.12.2016 | 21:27
Weiss zufällig jemand ob es die aktuellen Star Wars RPGs von FFG auch irgendwo als legale kauf PDFs gibt (bevorzug auf englisch)?
Konnte bisher leider nichts dazu finden.
 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: TeichDragon am 29.12.2016 | 21:34
Weiss zufällig jemand ob es die aktuellen Star Wars RPGs von FFG auch irgendwo als legale kauf PDFs gibt (bevorzug auf englisch)?
Konnte bisher leider nichts dazu finden.

Nope.
Dafür haben weder FFG noch die deutschen Verlage eine Lizenz.

Wäre wohl unter "Computer"-Kram gefallen und hätte gleich viel mehr gekostet.
Soweit mein "Gerüchte-Stand".
Fakt ist: Weder FFG noch die Lizenznehmer dürfen PDFs erstellen/verkaufen.

Für Rückfragen und Nebenwirkungen fragen sie FFG/ILM/Disney :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: ComStar am 29.12.2016 | 21:39
Sehr schade.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 29.12.2016 | 21:43
ich dachte lucas books und dann disney hätten sich einfach nur gegen pdfs ausgesprochen aber kann es nicht belegen
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 30.12.2016 | 09:57
ich dachte lucas books und dann disney hätten sich einfach nur gegen pdfs ausgesprochen aber kann es nicht belegen
Wenn sie eine Null hintendranhängen, bedeutet das eine ja das andere ...

Andere SW-sdachen gibt es ja auf deutsch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Althalus am 31.12.2016 | 09:22
Die Lizenz, mit der FFG arbeitet, beinhaltet keine Rechte an "elektronischen Produkten" - die Lizenz ist die selbe, die bereits WEG benutzt hat, und damals gab es de facto noch keine PDFs. Also dachte man damals nur an PC-Games - und DIE Lizenz hat EA. Demnach die Lizenzen aber nie neu formuliert wurden, darf FFG keine PDFs verkaufen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Sashael am 31.12.2016 | 09:55
Die Lizenz, mit der FFG arbeitet, beinhaltet keine Rechte an "elektronischen Produkten" - die Lizenz ist die selbe, die bereits WEG benutzt hat, und damals gab es de facto noch keine PDFs. Also dachte man damals nur an PC-Games - und DIE Lizenz hat EA. Demnach die Lizenzen aber nie neu formuliert wurden, darf FFG keine PDFs verkaufen.
:bang:
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 31.12.2016 | 11:42
Puhh, das wäre ja echt hohl ...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Althalus am 3.01.2017 | 11:03
Bitt- und Dankschreiben an Lucasfilm, denn die haben die Lizenzen damals aufgesetzt (nur falls jemand der bösen Maus die Schuld geben möchte - njet).
Wobei ich nicht weiß, wie DelRey das handelt - die bringen die Romane ja auch als Ebooks raus. Deren Lizenz müsste also anders lauten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Dat Sumpfling am 17.01.2017 | 11:19
Salam aus dem Sumpf. :)

Ich beschäftige mich gerade mit Star Wars von FFG. Ich hatte auch vor Eweigkeiten mal die Einsteigerbox zu ARdI erworben. Sah sehr gut aus und war auch ganu nice.
Jetzt wollte ich mir einen Char für eine Online Runde erstellen. Ich stehe ja auf Nautolaner und Quarren unteranderem. Leider finde ich die Species ziemlich "starr", so dass man (als ein ganz kleiner PGler, bzw optimierer :D ) gefühlt dazu gedrängt wird, zur Species eine passende Klasse zu wählen. Das finde ich ein bisschen schade. Ich würde halt gerne einen Quarren-Jedi  :ctlu: spielen. Leider hat der Quarren ein ziemlich geringes Erschöpfungslimit.
Wie wichtig oder wie gut kann man denn das Erschöpfungslimit steigern?

Ich habe es unteranderem in diesen Thread geschrieben, weil mich auch eure Meinung zu den Spezies interessiert. Die Frage zum Erschöpfungslimit ist fast nebensächlich. Ich kann das System halt noch nicht gut einschätzen. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 17.01.2017 | 11:35
Im Vergleich zu fast jedem anderen Rollenspiel das ich kenne sind die Rassen unglaublich flexibel. Und sie haben effektiv durch ihre Willpower 3 auch nur 1 Strain  weniger als die meisten Menschen. Da ist schon eher ein Problem, dass Willpower vermutlich die schwächste der characteristics ist, also das nicht unbedingt die erste Wahl für einen hohen Wert wäre. Aber gerade wenn Du viel Strain verbrauchen möchtest ergibt ein hoher Wert hier schon fast wieder Sinn, ins besondere wenn Du über Discipline Strain regenerierst. Ich ziehe meistens Cool vor, aber für einen Jedi ist Discipline hier vielleicht eh eher der Skill der Wahl.

Und bei allem was am Ende bei dem System an Optimierung und Powergaming möglich ist wird der eine Punkt Strain sehr schnell kaum noch auffallen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: JS am 17.01.2017 | 11:59
Das sehe ich auch so, und der einzige "Powercharakter" bei uns ist ein Droide mit haufenweise Zusatzmodulen und Extras. Der ist schon sehr schwer auszuschalten, aber auch das geht dank dem schönen Kritsystem und anderen netten Optionen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 17.01.2017 | 12:52
An Talente die das Erschöpfungslimit erhöhen kommt man auch relativ leicht ran.
Ich meine fast jeder Talentbaum hat 1-3 mal dieses Talent, welches das Limit
um 2 anhebt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Little Paris am 17.01.2017 | 13:37
Erschöpfung erhöht sich im Gegensatz zu Wunden i.d.R. nur um 1 statt um 2, ist in meinen Augen meist auch seltener und so insgesamt schwerer. Meine Gruppe hat mehr Angst vor Erschöpfung als vor Wunden....  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: sir_paul am 17.01.2017 | 14:09
Allerdings kann man positive Seiteneffekte nutzen um Erschöpfung zu heilen... Erschöpfung war in meinen Runden nur seltenst ein Thema...


Gesendet von meinem Nexus S mit Tapatalk

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Little Paris am 17.01.2017 | 14:40
Das stimmt, aber unser Wookie kriegt vor Stunwaffen trotzdem richtig Angst ...;-)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 17.01.2017 | 16:28
Erschöpfung erhöht sich im Gegensatz zu Wunden i.d.R. nur um 1 statt um 2, ist in meinen Augen meist auch seltener und so insgesamt schwerer. Meine Gruppe hat mehr Angst vor Erschöpfung als vor Wunden....  >;D
Ups, stimmt.
Verwechselt ;)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 17.01.2017 | 17:46
Stundamage ist auch richtig fies und lässt das ganze sehr schnell kippen. Daher sollte man schon, wenn mit sowas rumgeballert wird, darauf achten wenig bis gar nichts zu verbrauchen und relativ viele Advantages zu investieren um Strain abzubauen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Dat Sumpfling am 17.01.2017 | 20:58
Danke für eure Meinungen. :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 26.03.2017 | 08:43
Hab gestern die Macht&Schicksal-Box geholt. Sieht wieder saugut aus  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 26.03.2017 | 10:11
Hab gestern die Macht&Schicksal-Box geholt. Sieht wieder saugut aus  :d

Ich auch, will ich zum GRT anbieten.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 26.03.2017 | 10:14
Ich auch, will ich zum GRT anbieten.

Star Wars hab ich beim GRT auch immer im Gepäck  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 26.03.2017 | 10:30
mir sagt das abenteuer weniger zu aber ist wohl geschmackssache und zum grt werde ich es auch anbieten. entweder edge of the empire, da ich das abenteuer am besten finde von den boxen oder mein episode 4 abenteuer, wo man die 501ste spielt.


Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: thorngage am 26.03.2017 | 10:55
Ich auch, will ich zum GRT anbieten.
+1
Drängt sich für Neueinsteiger geradezu auf:
Optisch opulent, gute Regeln, starke Lizenz.

Das Abenteuer dürfte in 2h durch sein.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 26.03.2017 | 11:07
Ich werde wohl zwei oder alle drei Boxen vorbereiten.  :D

Damit den ganzen Tag was zu tun ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 26.03.2017 | 11:08
Ich werde wohl zwei oder alle drei Boxen vorbereiten.  :D

Damit den ganzen Tag was zu tun ist.

Ich nehm auch immer alles mit, dann können es sich die Spieler aussuchen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.03.2017 | 09:41
Glaubt ihr da kommt irgendwann noch mehr für EotE? Oder ist die Serie jetzt mit No Disintegrations abgeschlossen?

Ich freu mich gerade auf unsere ersten Gehversuche mit AoR. Ich werde leiten. Die Kampagne dreht sich um den Aufbau einer neuen Rebellenzelle ein paar Monate vor der Zerstörung Alderaans. Eine alte Veteranin der Klonkriege die seit dem vor dem ISB flieht schart rebellische Individuen um sich. Es wird damit anfangen das die Spielercharaktere (Togruta Trailblazer, Human Diplomat/Recruit und Sullustan Mechanic/Scientist) zu der neu formierten Rebellen-Zelle stoßen. Ihr erster Einsatz wird es sein eine corellianische Korvette mit Hangar-Kapazitäten erbeuten die vom ISB für inoffizielle "Piratenaktivitäten" verwendet wird. Dabei retten sie (hoffentlich) einen Outer Rim Monarchen der auf der Abschussliste des Imperiums steht. Anschließend wird es wohl einige Missionen zur Ressourcenbeschaffung geben. Und kulminieren soll das ganze vorerst in darin, dass sie es schaffen den Monarchen und seinen nicht wirklich bedeutenden Planeten im Outer Rim zur Rebellion zu bewegen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 31.03.2017 | 10:02
Schwierig zu Sagen. Ich würde mir noch nen Underworld Buch für die Black Sun wünschen aber da ist wohl zuviel Legend dabei und ein Buch über gewisse Regionen, wie den Corporation Sector.

Aber kann natürlich sein, dass sie jetzt die Reihe eben zu machen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 31.03.2017 | 10:13
Zumindest gibt es noch eine Lücke in den Artikelnummern zwischen Special Modifikation und No Desintegration. Möglicherweise kommt da also noch was. Da wir 6 Klassenbücher, 3 Abenteuer und 2 Settingbücher haben, wohl vielleicht ein Settingbuch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.03.2017 | 10:30
Mit den Klassenbüchern sind sie ja auf jeden Fall durch. Abenteuer gingen ja fast unbegrenzt und für Settingbände gäbe es ja noch einiges an Material. Gerade zum Outer Rim und Corporate Sector.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 31.03.2017 | 10:32
Korriban Buch . Oder so was .
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 31.03.2017 | 10:33
Glaubt ihr da kommt irgendwann noch mehr für EotE? Oder ist die Serie jetzt mit No Disintegrations abgeschlossen?

Ich glaube nicht, dass da noch mehr kommt. Würde mich natürlich über 1-2 Settingbücher oder ein paar Abenteuer freuen, aber meinem Eindruck nach ist die Serie für FFG durch.

Ich freu mich gerade auf unsere ersten Gehversuche mit AoR. Ich werde leiten. Die Kampagne dreht sich um den Aufbau einer neuen Rebellenzelle ein paar Monate vor der Zerstörung Alderaans. Eine alte Veteranin der Klonkriege die seit dem vor dem ISB flieht schart rebellische Individuen um sich. Es wird damit anfangen das die Spielercharaktere (Togruta Trailblazer, Human Diplomat/Recruit und Sullustan Mechanic/Scientist) zu der neu formierten Rebellen-Zelle stoßen. Ihr erster Einsatz wird es sein eine corellianische Korvette mit Hangar-Kapazitäten erbeuten die vom ISB für inoffizielle "Piratenaktivitäten" verwendet wird. Dabei retten sie (hoffentlich) einen Outer Rim Monarchen der auf der Abschussliste des Imperiums steht. Anschließend wird es wohl einige Missionen zur Ressourcenbeschaffung geben. Und kulminieren soll das ganze vorerst in darin, dass sie es schaffen den Monarchen und seinen nicht wirklich bedeutenden Planeten im Outer Rim zur Rebellion zu bewegen.

Das klingt ziemlich cool!  :d
Hast Du Ideen für die Missionen zur Ressourcenbeschaffung?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.03.2017 | 10:43
Hast Du Ideen für die Missionen zur Ressourcenbeschaffung?

Mehrere.

Zum einen werde ich wohl das Abenteuer aus dem Grundbuch dahingehen modifizieren das die Rebellenzelle da so einiges für sich erbeutet.

Dann ist eine Idee, dass eine Waffenhändler mit der Rebellion sympathisiert und die Aufgabe der Rebellen ist dem möglichst unverdächtig ein paar Z-95 Kopfjäger unterm Hintern weg zu "stehlen", damit seine Versicherung zahlt und das Imperium ihm nicht auf die Schliche kommt.

Es wird wohl definitiv auch einen Encounter mit einem Hutten-Waffenhändler geben der sie unter Umständen hintergeht.

Ein Einbruch in eine imperiale Forschungseinrichtung ist auch geplant um der Corvette eine Tarnung zu verpassen (Shadow Coating und Pseudo Cloaking).

Und vermutlich gibt es auch noch eine archäologische Spurensuche nach einem verschollenen Schiff (aka Ersatzteillager).

P.S.:
Alle Spieler bekommen noch einen Piloten(wegwerf)charakter um Raumschlachten im Zuge der Kampagne auszuspielen. Dafür bin ich gerade dabei mir Gedanken über ein eigenen X-Wing/AoR Crossover zu machen. Bewegung aus X-Wing, Werte und würfeln nach AoR.

Sollten sie es schaffen den Planeten auf Seiten der Rebellion zu ziehen endet das ganze vermutlich mit einer größeren Schlacht gegen einen kleineren Verband des Imperiums. Inklusive Raumschlacht gegen ein kleines Großkampfschiff und mehrere TIEs. Und am Boden dann ein AT-AT und ein paar AT-STs für die sie dann ihre X-Wings oder wenigstens Fahrzeuge als Gegenwehr brauchen.

Und auch wenn das ganze mehr eine Heldengeschichte als ein Drama werden soll bekommen die SCs regelmäßig Minions (und vollwertige NSCs) mitgeschickt die dann auch sterben und später fehlen können. Und gelegentlich liegen dann Entscheidungen in Spielerhand die auch längerfristige Auswirkungen haben können.

Aber letztendlich kann ich nicht einmal felsenfest behaupten, dass ich hoffe das es so weit kommt. Bewerbe mich gerade von hier weg, und wenn eine der Bewerbungen klappt muss ich mir wohl irgendwo eine neue Runde dafür suchen. Oder das ganze via Skype mit der alten Gruppe aufziehen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 31.03.2017 | 11:08
Ich klaue das schamlos!  :headbang:

Wo ziehst du hin? Falls es in den Bremer Raum geht, bist du bei uns willkommen.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.03.2017 | 11:15
Wenn ich das wüsste. >;D Derzeit liegen Bewerbungen über die ganze Republik verteilt, aber das aller meiste noch weiter südlich als Bremen. Ich hoffe ich darf mir aussuchen was ich mache, aber dafür darf ich dann nicht wählerisch sein wo.

Und Du darfst es gerne klauen. Ich freu mich aber über Berichte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 31.03.2017 | 11:16
Korriban Buch . Oder so was .

Korriban wäre eher ein Settingbuch für Force and Destiny und weniger für Edge of the Empire und vlt kommt da noch ein Settingbuch mit den ganzen dark side Locations.


Für Age of Rebellion und Force and Destiny bin ich auch gespannt, was außer den fehlenden Karrierbänden da noch kommt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 31.03.2017 | 11:32
nein. Die EoE Gruppe könnte dort Sachen zum verkaufen auf dem Schwarzmarkt  suchen. Die Rebellen wollen nicht das das Imperium es bekommt . Und die ,,Jedi,, suchen nach einem weg den Inquisitoren zu trotzen. 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 31.03.2017 | 11:47
nein.

Doch. Koriban ist definitiv etwas für F&D. Deine Argumentation ist doch an den Haaren herbeigezogen und letztendlich wird es  immer auf ein F&D-Sourcebook hinaus laufen in dem dann vielleicht ein Absatz über "wie verwenden sie dieses Buch in AoR oder EotE" enthalten ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: bolverk am 31.03.2017 | 12:27
Wo ziehst du hin? Falls es in den Bremer Raum geht, bist du bei uns willkommen.
... und falls Du nach Nordhessen kommst, melde dich bei mir!  ;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 31.03.2017 | 15:47
Doch. Koriban ist definitiv etwas für F&D. Deine Argumentation ist doch an den Haaren herbeigezogen und letztendlich wird es  immer auf ein F&D-Sourcebook hinaus laufen in dem dann vielleicht ein Absatz über "wie verwenden sie dieses Buch in AoR oder EotE" enthalten ist.


sehe ich genauso
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Uwe-Wan am 1.04.2017 | 17:08
In der letzten Session hatten wir unsere ersten beiden Raumkämpfe: YT-1300 vs. 2 TIEs und beim zweiten Mal vs. 4. TIEs. Lief alles glatt und alle SC hatten was zu tun. Die TIEs waren echte glass cannons und haben dem YT gut zugesetzt, aber am Ende alle abgekackt.

Wie gefällt euch das Raumkampfsystem? Was sind die guten und schlechten Seiten? Habt ihr Hausregeln?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 1.04.2017 | 17:14
Ich finde die Raumschlachten okay.

Sie passen was den hohen Grad der Abstraktion und die Geschwindigkeit betrifft durchaus zum System.

Was mir fehlt sind "taktische Bewegung", "Dogfights" und "Schilde weich schießen".

Das kann man bei Edge of the Empire problemlos verschmerzen. Aber für AoR müssen da Hausregeln her. An denen tüftel ich gerade ein wenige. Grundsätzlich wird es darauf hinaus laufen das man die Bewegung aus X-Wing mit der Würfelei und den Werten aus AoR benutzt und das ganze noch mit ein paar Hausregeln garniert.

Dann hat es auch endlich wieder einen Sinn, dass mich meine frühkindliche Indoktrination auf Star Wars bei X-Wing ein paar hundert Euro gekostet hat.  >;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 1.04.2017 | 19:54
Zitat
Dann hat es auch endlich wieder einen Sinn, dass mich meine frühkindliche Indoktrination auf Star Wars bei X-Wing ein paar hundert Euro gekostet hat.  >;D
+1

Ich bin inzwischen der Überzeugung, dass Detailgrad u.Ä. im dreidimensionalen Kampf nichts verloren hat. Der Lösungsansatz von FFG ist der erste den ich für Spielbar halte. Bis dato hatte ich nie ein System gesehen, dass Raumkampf wenigstens angenehm kann, seit dem auch nicht. (bis auf Fate aber das zählt nicht)

Ich kann die Kritiker auch nicht verstehen.... Ich seh einfach nicht wirklich, wo das System hinkt. Eine Umsetzung auf X-Wing-Mechanik fänd ich interessant, glaube aber nicht, dass ich das so umsetzen möchte.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Korig am 1.04.2017 | 20:08
+1

Ich bin inzwischen der Überzeugung, dass Detailgrad u.Ä. im dreidimensionalen Kampf nichts verloren hat. Der Lösungsansatz von FFG ist der erste den ich für Spielbar halte. Bis dato hatte ich nie ein System gesehen, dass Raumkampf wenigstens angenehm kann, seit dem auch nicht. (bis auf Fate aber das zählt nicht)

Ich kann die Kritiker auch nicht verstehen.... Ich seh einfach nicht wirklich, wo das System hinkt.

Sehe ich genauso so.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 1.04.2017 | 20:39
Bevor es mißberstanden wird: ich finde das EotE Raumkampfsystem sehr gut!

Ich seh einfach nicht wirklich, wo das System hinkt.

Es hinkt, wenn ein Raumschiff versucht, einem (oder mehrere) anderen zu entkommen und zu flüchten.
Du kannst Vollgas geben oder bschleunigen, aber regeltechnisch macht das keinen Unterschied auf die Reichweite zum Gegner.
Die Reichweite zu ändern kostet Manöver und der Verfolger kann die gleichen machen, um wieder aufzuschließen. Die Beschleunigungs-, Geschwindigkeits- oder Wendigkeitswerte des Schiffes spielen dabei keine Rolle.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 1.04.2017 | 20:59
Für die Flucht gibt es ja eigentlich extra Regeln in einem Seitenkasten. Da spielt das dann auch alles eine Rolle.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 1.04.2017 | 21:07
Für die Flucht gibt es ja eigentlich extra Regeln in einem Seitenkasten. Da spielt das dann auch alles eine Rolle.
Seite? (ardI deutsch?)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 1.04.2017 | 21:12
Gemeint ist wohl Verfolgungsjagden auf S. 241.

Beim Pilotenmanöver Fahren {S. 232} nochmal wieviel Manöver was kostet, z.B. auf Geschwidigkeit 5 kostet es nur ein Manöver von kürzest auf mittlere und ein weiteres auf groß.

Bei Geschwindigkeit 4 ist das teurer.

 
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Luther Engelsnot am 1.04.2017 | 22:29
Jo darum ging es mir. Welche Seite das im deutschen Buch ist weiß ich aber leider nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 1.04.2017 | 23:35
Ich kann die Kritiker auch nicht verstehen.... Ich seh einfach nicht wirklich, wo das System hinkt.

Es ist glaube ich einfach die Frage was einem an einer Raumschlacht wichtig ist.

Will man einfach nur auf einer sehr abtrakten Ebene ein paar TIEs totwürfeln ist das System sehr gut. Wünscht man sich taktischen Tiefgang und Dynamik, dann ist das System eher ungeignet. Unabhängig von der Frage ob es dann überhaupt ein gutes System gibt oder geben kann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 1.04.2017 | 23:41
Es ist glaube ich einfach die Frage was einem an einer Raumschlacht wichtig ist.

Will man einfach nur auf einer sehr abtrakten Ebene ein paar TIEs totwürfeln ist das System sehr gut. Wünscht man sich taktischen Tiefgang und Dynamik, dann ist das System eher ungeignet. Unabhängig von der Frage ob es dann überhaupt ein gutes System gibt oder geben kann.

Wichtiger finde ich, dass sich jeder SC beteiligen kann, dass empfinde ich immer als rundum gelungen {als Co-Pilot}.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.04.2017 | 00:01
Empfindest Du das als so außergewöhnlich? Das war doch schon bei Star Wars D6 so und ich empfinde das eher als selbstverständlich. Ins besondere weil es bei Star Wars ja sogar Kanon ist.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 2.04.2017 | 00:32
Ja, d6 hab ich nie gespielt ... nein, stimmt nicht, als Jugendlicher. Gefiel mir aber nicht, da hatten wir auch kein eigenes Raumschiff ...

Die konkrete Runde hatte vorher Sundered Skies gespielt und ja, da konnte nicht jeder beitragen - wenn es nicht gerade ein Direktkampf war.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: nobody@home am 2.04.2017 | 09:43
Es ist glaube ich einfach die Frage was einem an einer Raumschlacht wichtig ist.

Will man einfach nur auf einer sehr abtrakten Ebene ein paar TIEs totwürfeln ist das System sehr gut. Wünscht man sich taktischen Tiefgang und Dynamik, dann ist das System eher ungeignet. Unabhängig von der Frage ob es dann überhaupt ein gutes System gibt oder geben kann.

Taktischer Tiefgang? In Star Wars? Einem der Meilensteine des Popcorn-Raumschlacht-Ballerkinos?

...ja, da prallen, glaube ich, schon irgendwie Welten aufeinander. ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.04.2017 | 09:49
X-Wing zeigt doch sehr schön wie spannende und taktisch interessante Raumschlachten im Star Wars Universum aussehen können. Daher sehe ich den Widerspruch da nicht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 2.04.2017 | 10:01
X-Wing zeigt doch sehr schön wie spannende und taktisch interessante Raumschlachten im Star Wars Universum aussehen können. Daher sehe ich den Widerspruch da nicht.

Gibt ja einige, die das lieber nutzen. Imho ist es aber fürs RPG erstmal wenig geeignet.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Colgrevance am 2.04.2017 | 10:37
Empfindest Du das als so außergewöhnlich? Das war doch schon bei Star Wars D6 so und ich empfinde das eher als selbstverständlich. Ins besondere weil es bei Star Wars ja sogar Kanon ist.

Ich habe früher eine längere Kampagne Star Wars D6 (2nd Edition) gespielt, und da gabe es keine ausführlichen Regeln, wie unterschiedliche SCs (Copilot, "ECM-Offizier", Bordingenieur...) alle am Kampf teilhaben konnten - das konzentrierte sich stark auf den Piloten und die Schützen (die dann halt aus den anderen Rollen "zwangsrekrutiert" wurden). Das System ist natürlich einfach genug, um auch andere Aktionen problemlos improvisieren zu können, aber regelseitig bindet da FFG Star Wars alle möglichen Spezialisierungen in meinen Augen deutlich besser ein.

Ich würde auch nicht sagen, dass der EotE-Raumkampf keinen taktischen Tiefgang hat - zumindest nicht weniger als Konflikte auf Personenebene. Aber die Positionierung ist halt sehr abstrakt gehalten, so dass das Dogfight-Feeling aus den Filmen nicht so gut rüberkommt - diesen Kritikpunkt kann ich also durchaus nachvollziehen.

Gibt ja einige, die das lieber nutzen. Imho ist es aber fürs RPG erstmal wenig geeignet.

Sehe ich ähnlich; m. M. n. würde sich X-Wing im Rollenspiel höchstens lohnen, wenn mehrere SCs eigene Schiffe fliegen. Für einen Raumfrachter wäre mir der Aufwand (schon allein an Platz) einfach zu groß, und es würde das Spiel wohl auch eher verlangsamen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 2.04.2017 | 15:42
Ich habe früher eine längere Kampagne Star Wars D6 (2nd Edition) gespielt, und da gabe es keine ausführlichen Regeln, wie unterschiedliche SCs (Copilot, "ECM-Offizier", Bordingenieur...) alle am Kampf teilhaben konnten - das konzentrierte sich stark auf den Piloten und die Schützen (die dann halt aus den anderen Rollen "zwangsrekrutiert" wurden).

Ich habe da ganz andere Erfahrungen und wir haben RAW gespielt. Ins besondere ein Techniker/Co-Pilot für die Konfiguration der Schilde u.s.w. war extrem nützlich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 2.04.2017 | 19:06
Ich habe da ganz andere Erfahrungen und wir haben RAW gespielt. Ins besondere ein Techniker/Co-Pilot für die Konfiguration der Schilde u.s.w. war extrem nützlich.

Und genau da gehen unsere Vorstellungen wohl hart auseinander. Das ausrichten der Schilde bei mehr als drei beteiligten im Kampf fand ich.....  :puke: .... und bin glücklich, dass ich mich bei FFG-SW mit sowas nur grob auseinandersetzen muss. Aber Geschmäcker sind ja nun verschieden. Lesen würde ich deine X-Wing Umsetzung trotzdem sehr gerne, wenn sie fertig ist, vielleicht werde ich ja bekehrt  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 2.04.2017 | 22:40
Aber Geschmäcker sind ja nun verschieden. Lesen würde ich deine X-Wing Umsetzung trotzdem sehr gerne, wenn sie fertig ist, vielleicht werde ich ja bekehrt  :d
Klar, ich auch. Spiele ja auch gern X-Wing und Heroes of the Aturi Cluster.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Swafnir am 11.04.2017 | 19:08
Über welchen Skill laufen eigentlich Sprengstoffe, wenn ich einen Demolitionist spielen will?
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 11.04.2017 | 19:53
Die Sprengstoffe selbst und ihre Handhabung wohl über Mechanics. Wenigstens ist das der Skill der Wahl den ein Talent zum Sprengstoff-Selberbauen des Demolitionists benutzt. Und auch beim Modden von Raketen u.s.w. kommt das ja zum tragen. Das deckt dann denke ich auch Statik u.ä. ab, ...

Komplizierte Funkzünder u.ä. könnten aber auch über Computer laufen. Und defizile Sprengungen unter Umständen sogar über Skulduggery.
Letztendlich musst Du ja nur schauen was die Class-Skills des Demolitionists sind.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 21.04.2017 | 18:10
Die Rebellengruppe ist jetzt angelaufen.

1. Session:
Die Charaktere schließen sich auf Tatooine (wo sonst?) einer Rebellen-Splittergruppe an. Das erste Treffen wird verraten und sie schießen sich den Weg zu den Raumschiffen frei.

Einer der SCs (Ingeneur) bekommt gleich mal einen Sonderauftrag und fliegt mit einem anderen Schiff und einem Rebellenagenten (Formwandler) zur Piratenbasis (eigentlich ISB). Dort tut er so als würde er deren Sensoren installieren, sabotiert aber die und die Kommunikation. Das ermöglicht es den anderen Rebellen auf dem Planeten zu landen und die Basis zu erobern ohne das die Alarm geben können.

2. Session:
Die SCs reparieren die Basis und die zwei Kopfjäger die da rum stehen, verhören den Leiter der Basis, sichern ein Buch mit Codes u.s.w. und warten das die Korvette der "Piraten" zurück kommt. Dann besteigen sie das Shuttle und entern in einer epischen Schlacht die corellianische Korvette.

Soweit bisher. Wobei das entern der Korvette echt einfach war, weil sich die imperialen Ingeneure mit Nachteilen selbst gekillt haben (Strain) und die Sturmtruppler in Zivil mit einer Präzision geschossen haben wir auf dem Todesstern in Episode IV.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: K!aus [N/A] am 21.04.2017 | 19:06
Ist das bei den Minions nicht immer die Frage wie nett der SL zu den Spielern ist?

Ein Dutzend Sturmtruppler kann ich als vier 3er Gruppen interpretieren oder lediglich zwei 6er Gruppen, wo der resultierende Würfelpool schon sehr kompetent wird.

Gruß,
  K!aus
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 21.04.2017 | 19:28
Bei mir waren es 4er-Gruppe die wirklich sehr unverhältnismäßig oft daneben geschossen haben. Mit 3 gelben Würfeln auf mittlere Entfernung sollte man schon irgendwas treffen... wenn man es sehr sehr oft versucht. Das war wirklich extrem peinlich was das Imperium da abgeliefert hat.

Aber Du hast natürlich Recht, dass man die Spieler mit großen Gruppen vor eine härtere Herausforderung stellt. Aber 3mal 4 sind nicht zwingend viel schlechter als 2mal 6, wenn man halbwegs vernünftig trifft. Ist halt ein Schuss mehr dann.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 4.05.2017 | 06:23
Happy Star Wars Day.  :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Vargy72 am 4.05.2017 | 07:20
Happy Star Wars Day.  :d
*röchel* Ebenfalls und Dir auch.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 4.05.2017 | 08:30
Happy Star Wars Day.  :d
May the 4th be with you :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 4.05.2017 | 10:02
Happy Star Wars Day!
Lasst uns Darth Vaders Geburtstag feiern!      *Gerücht in die Welt setzt* ;) :D  ~;D
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 6.06.2017 | 15:46
Sagt mal findet ihr die Informationsaufbereitung in den Abenteuern auch so bescheiden wie ich ?

In The Jewel von Jahvin, die Informationen über die Bieter an 2 Orten im Buch, in Elais Fall in dreien. Über die Sicherheit im Museum auch an zwei Orten verteilt.

Irgendwie sehr suboptimal.

Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 6.06.2017 | 18:10
Sagt mal findet ihr die Informationsaufbereitung in den Abenteuern auch so bescheiden wie ich ?
Ja ^^

Abenteuer an sich haben mir immer Spaß gemacht beim Spielen, aber die Struktur fand ich auch unübersichtlich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Grandala am 7.06.2017 | 07:54
Sagt mal findet ihr die Informationsaufbereitung in den Abenteuern auch so bescheiden wie ich ?

In The Jewel von Jahvin, die Informationen über die Bieter an 2 Orten im Buch, in Elais Fall in dreien. Über die Sicherheit im Museum auch an zwei Orten verteilt.

Irgendwie sehr suboptimal.

Yoa... FFG ist halt gut darin "Weltgefühl" in Mechaniken einzubinden. Abenteueraufbereitung ist sicher nicht deren Stärke. Benutzbar sind sie trotzdem, wenn man sich mit dem Inhalt anfreunden kann. Immerhin taugen sie zum Teil als Quellenbuch für Fraktionen, Werte, Planeten u.Ä.. Das ist eigentlich auch der Hauptgrund sie zu kaufen (zumindest für mich)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 7.06.2017 | 10:50
Also ich finde die Abenteuer auch inhaltlich sehr gut. Nur halt die Aufbereitung ist meh.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.06.2017 | 11:11
Ehrlich gesagt hatte ich aber bisher kaum bessere Abenteuer in den Händen. Will sagen, FFG ist da nicht (viel) schlechter als andere Anbieter.

Meiner Erfahrung nach gibt es kaum ein Abenteuer das man aus dem Regel greifen und ohne Vorbereitung einfach so durchspielen kann.
Und sobald man sich gut vorbereitet (also es einmal aufmerksam liest) fallen die genannten Probleme nicht mehr wesentlich ins Gewicht.

Ich denke es ist auch einfach unsagbar schwer es allen Recht zu machen. Gerade bei den Abenteuern ist ja auch oft die Entscheidung ob man es chronologisch nach Verlauf der geplanten Geschichte oder nach Themenkomplexen sortiert. Abhängig davon steht die Sicherheit dann entweder auf mehrere Textstellen verteilt (weil sie mehrfach in unterschiedlicher Form relevant wird) oder an einer Stelle komplett beschrieben (und der SL muss sich selbst überlegen was er wo braucht) oder man fasst es einmal zusammen und benutzt ab dort Referenzen oder man schreibt alles mehrfach und das Buch wird dicker. Und was das Optimum ist hängt ganz massiv von der Gruppe und dem Spielstil ab.

Daher würde ich auch sagen, dass FFG die Abenteuer für meinen Spielleiterstil nicht optimal aufbereitet. Aber ich kenne so manche Spieler- und Spielleitertypen für die das besser passen würde.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: tantauralus am 7.06.2017 | 11:30
Sagt mal findet ihr die Informationsaufbereitung in den Abenteuern auch so bescheiden wie ich ?

Willkommen in der Welt von FFG. Ist bei ihren Brettspielen und LCGs nicht anders. Ganz schlimm wurde es mMn als sie die Regelwerke in "Regeln" und "Glossar" aufgeteilt haben. Im regelwerk findet sich nur die Grundregel, im Glossar dann über meist 3-5 Subpunkte verteilt dann die genaueren Regeln, Subregeln und Regelauslegeungen in bestimmten Spielsituationen.

Ist aber leider auch ein Problem vieler RPG-Publikationen (auch anderer Verlage). Kenne das noch von kurz vorm Start der 7ten Edi von Cthulhu im Pegasus-Forum. Leute hätten teilweise gerne die direkte Info wo sich welche Hinweise im Raum befinden, und nicht irgendwo im Fließtext versteckt wo es ggf beim Überfliegen untergeht.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 7.06.2017 | 12:41
Ganz schlimm wurde es mMn als sie die Regelwerke in "Regeln" und "Glossar" aufgeteilt haben. Im regelwerk findet sich nur die Grundregel, im Glossar dann über meist 3-5 Subpunkte verteilt dann die genaueren Regeln, Subregeln und Regelauslegeungen in bestimmten Spielsituationen.
Ich finde die Aufteilung der Regeln und den Refferenzhandbüchern super!
Wenn ich dran denke wie ich mich damals wie blöd durch die Arkham Horror Anleitung gesucht hatte, weil Infos zu Monstern an 3 verschiedenen Stellen im Text versteckt waren. 
Und jetzt: die Grundregeln kompakt in einem Buch und wenn man dann zu speziellen Fragen etwas sucht ist alles
alphabetisch im Refferenzhandbuch aufgelistet und findet man dort nichts, gibt es noch verwandte Themen.
Definitiv eine Verbesserung zu früheren Regelbüchern.

Aber ja, in den RPG Büchern wäre ein wenig mehr Struktur zu wüschen!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 7.06.2017 | 13:10
Was mich im Hinblick auf Edge of the Empire (u.s.w.) immer noch stört, und was ich ja auch schonmal kommentierte, ist die Verteilung der Inhalte auf die Bücher.Betriebswirtschaftlich mag es so für FFG mehr Sinn ergeben. Aber ich hätte schon lieber jeweils 1 Buch für Waffen und Rüstungen, Ausrüstung, Fahrzeuge und Raumschiffe. Diese Inhalte jeweils auf mehr als ein Dutzend Bücher zu verteilen ist recht unhandlich.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 7.06.2017 | 13:12
Ich finde die Aufteilung der Regeln und den Refferenzhandbüchern super!
Wenn ich dran denke wie ich mich damals wie blöd durch die Arkham Horror Anleitung gesucht hatte, weil Infos zu Monstern an 3 verschiedenen Stellen im Text versteckt waren. 
Und jetzt: die Grundregeln kompakt in einem Buch und wenn man dann zu speziellen Fragen etwas sucht ist alles
alphabetisch im Refferenzhandbuch aufgelistet und findet man dort nichts, gibt es noch verwandte Themen.
Definitiv eine Verbesserung zu früheren Regelbüchern.

Aber ja, in den RPG Büchern wäre ein wenig mehr Struktur zu wüschen!

+1
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 7.06.2017 | 17:10
Daran kranken tatsächlich alle drei Systeme. Denn in jedem Supplement zu jedem der drei Systeme werden neue Ausrüstungsteile vorgestellt.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Altansar am 7.06.2017 | 17:28
Ja machen eben das was WotC vorgelebt hat.


Ich habe vieles in Tabellen zusammen gefasst, war ne blöde Arbeit
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Boba Fett am 3.07.2017 | 19:51
Ich muß ja mal Ulisses loben...
Es kommt wieder was auf deutsch, und inzwischen weiß ja jeder, daß Ulisses für diese Erwcheinungsweise so rein gar nichts kann.
Daß sie trotzdem Star Wars weitermachen, dafür muß ich wirklich einen großen Dank und jede Menge Respekt aussprechen!!! Ich glaube, ich hätte schon zehn mal frustriert das Handtuch geschmissen.

:d :d :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: giggi1986 am 12.07.2017 | 13:06
Hat schon wer die neu erschienenen Bände auf Deutsch schon und kann was dazu erzählen ? :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Greifenklaue am 12.07.2017 | 13:07
Ich muß ja mal Ulisses loben...
Es kommt wieder was auf deutsch, und inzwischen weiß ja jeder, daß Ulisses für diese Erwcheinungsweise so rein gar nichts kann.
Daß sie trotzdem Star Wars weitermachen, dafür muß ich wirklich einen großen Dank und jede Menge Respekt aussprechen!!! Ich glaube, ich hätte schon zehn mal frustriert das Handtuch geschmissen.

:d :d :d

AAbsolut. Auch von mir :d :d :d
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Cernusos am 12.07.2017 | 17:25
Hat schon wer die neu erschienenen Bände auf Deutsch schon und kann was dazu erzählen ? :)
Zum ZdR-GRW:
Den größten Schnitzer den ich bisher gelesen habe, haben sie bei den Talenten fabriziert.
Da haben sie teilweise schon bestehende Talente neu übersetzt und nicht mit denen aus ARdI abgeglichen.
Das ist schon ärgerlich!
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: smerk am 12.07.2017 | 17:48
AAbsolut. Auch von mir :d :d :d

Ich schließe mich dem Lob an und warte gerne weiter auf deutsche Übersetzungen. Wenn ich sie dann in der Hand halte, ist die Freude um so größer, die Geduld wird belohnt.


Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: giggi1986 am 24.07.2017 | 16:06
Wie sieht es eigentlich mit der Rasse der Sith aus und Miralukas sind die jetzt eigentlich noch kanonisch oder Legends und werden sie in dem Rollenspiel vorhanden sein? :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Supersöldner am 24.07.2017 | 18:30
Sith als Rasse sollte eigentlich schon ausgestorben ein. Aber die Sith  Idee lebt weiter....
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: giggi1986 am 6.08.2017 | 12:42
Ist jetzt eigentlich schon bekannt wann das Macht und Schicksal und Spielleiterschirm für Macht und Schicksal bzw Zeitalter der Rebellion erscheint? :)
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Xemides am 7.08.2017 | 18:45
Zeitalter der Rebellion ist schon erschienen. Der Rest soll im August erscheinen.
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Toppe am 9.08.2017 | 18:21
Ist jetzt eigentlich schon bekannt wann das Macht und Schicksal und Spielleiterschirm für Macht und Schicksal bzw Zeitalter der Rebellion erscheint? :)
sind im F-Shop mit 1-2 Tagen Lieferzeit angegeben
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk
Beitrag von: Chiungalla am 9.08.2017 | 18:27
Wie macht ihr das eigentlich mit Sprachen? Nach System ist das ja glaube ich nicht geregelt, oder?

Ich überlege gerade für jeden Skillpunkt in Wissenstalenten eine Sprache zu erlauben (dann halt passend zum Skill: Education für Hochkulturen, Outer Rim für alle Rassen des Outer Rim, Underworld für die klassischen Verbrecherrassen)...
Titel: Re: Star Wars - Smalltalk