Pen & Paper - Spielsysteme > RuneQuest/BRP

MAGIC WORLD unterbewertet?

(1/4) > >>

auerochse:
bin seit 2 tagen am (intensiveren) überfliegen des systems.
hat all das, was ich bei RQ4 vermisste:
intuitives kampsystem, gesinnungssystem (kein character ist ein strahlender held), keine trefferregionen, ect. ...
es gibt nur ein magiesystem... O GOTT... ist nicht magie eh immer der gleiche murks (animismus, hexer, priester)?

einzige, was bisher nervt, sind die vielen waffengattungen (25+)... wie ich es bisher verstanden hab.

bei RQ-systemen kann man keine schönen characterbögen basteln - bei MW funktionierts wunderbar...  >;D

Rumpel:
Ich hab's mir nie angeschafft, weil es oft als in sich widersprüchliches Sammelsurium von altem Kram beschrieben wird ... andererseits scheints auch viele Fans zu haben.

vlyrr:

--- Zitat ---Ich hab's mir nie angeschafft, weil es oft als in sich widersprüchliches Sammelsurium von altem Kram beschrieben wird ... andererseits scheints auch viele Fans zu haben.
--- Ende Zitat ---

Das ist korrekt.
Ich hab's mir besorgt, und es ist einfach eine unvollständige Sammlung bereits veröffentlichten Chaosium-Materials. (Ja okay, es gibt 'ne generische Weltbeschreibung, die sich jeder SL in 5 Minuten aus den Fingern improvisieren könnte)
Weil alles auf Copy&Paste basiert kommt es an einigen Stellen zu "Gaps", wenn z.B. Regeln nicht genannt werden, die nötig sind, um den kopierten Inhalt auch so umzusetzen.

Magic World kann man sich aus folgenden Gründen besorgen

1. Du sammelst jeden Kram, der zu BRP/RuneQuest herauskam.
2. Dir fehlen alle BRP-Bücher, und Du hast auch keine Stormbringer-Bücher.
3a. Du hast keine Lust, Dich intensiv mit BRP (Golden Book; 2008 bzw. 2011) zu befassen. Vielmehr liegt es Dir, schlanke Regeln zu verwenden.
3b. Du bist eher der Regelpfuscher, d.h. Du spielst vornehmlich miit "rules on the fly" bzw. Regeln, die Du "(intensiv) überfliegst". Daher kannst Du mit Widersprüchen und den obigen "Gaps" gut leben.
4. Dir gefällt das stylishe Cover.

Holycleric5:
Ich schleiche auch immer wieder um Magic World herum, weil ich seit langem nach einem Settinglosem Fantasy-RPG suche und sich Magic World zumindest in Sachen Previews gut liest.

Frage 1:

--- Zitat von: auerochse am 30.12.2016 | 17:04 ---einzige, was bisher nervt, sind die vielen waffengattungen (25+)... wie ich es bisher verstanden hab.

--- Ende Zitat ---

Kann jemand ein paar Beispiele geben, wie sich die Waffengattungen unterteilen?

Frage 2:
Sind Kämpfe durch das weglassen der Trefferzonen weniger tödlich?

Frage 3:

--- Zitat ---Weil alles auf Copy&Paste basiert kommt es an einigen Stellen zu "Gaps", wenn z.B. Regeln nicht genannt werden, die nötig sind, um den kopierten Inhalt auch so umzusetzen.
--- Ende Zitat ---
Gibt es Stellen, bei denen diese "Gaps" besonders deutlich werden (So deutlich, dass bestimmte Regeln nicht funktionieren)?

Könnte jemand ein Beispiel für solche "Gaps" nennen?

auerochse:
noch nicht gespielt, aber wie ich es verstanden hab:

frage 1:
dabei sind auch improvisierte waffen und belagerungsmaschinen. schränkt es schon mal ein.

frage 2:
man kann sich gut ausrechnenen, ob man eine "major wound" bekommt (nicht immer auf den daraus folgenden glückstreffer hoffen [charakterpunkte nicht zerstört]), und sich lieber aus dem kampf zurückzieht.

frage 3:
??? nur bei krit. treffern gibts differenzen???

das system: optimal für S&S und dark fantasy.
UND wenn man  (finde ich ganz wichtig) nicht auf das ortseingangsschild "lankhmar" schreibt, bemerkt es keiner  >;D.
(hammer: das ist fast schon newhon)
ansonsten gebe ich vlyrr recht. aber warum brauch man eine dicke schwarte mit laserwaffen und all dem zeugs?

noch eine geniale magieregel:
zauber funktionieren IMMER... nur gibt es DUMMERWEISE zumeist noch einen widerstand: z.b. MP gegen MP. beschränkt automatisch einen entkräfteten magier...^^

wie ichs verstanden hab.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln