Tanelorn.net

Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer "Der rostige Pfad Gottes" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
0 (0%)
gut (4 Sterne)
1 (100%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
0 (0%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 1

Autor Thema: Der rostige Pfad Gottes (Gammaslayers) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.495
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Gammaslayers-Abenteuer Der rostige Pfad Gottes abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Artikel
Der rostige Pfad Gottes

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/abenteuer/

Klappentext: 
WILLKOMMEN IN PATINA, FREMDER!

Hell leuchtete der Zigarettenstummel auf. Grauer Rauch umgab den vernarbten Panzerhauer. Der grobschlächtige Söldner war zufrieden, am Ziel seines Auftrages angekommen zu sein. Durch das mit Brettern vernagelte Fenster blickte er nach draußen auf sein Ziel: einen Mann in rostbrauner Kleidung, der die heruntergekommene Kaschemme dieses langweiligen Ödlandnestes an der Grenze zum Unwald aufsuchte. Gern hätte Vladimir Herschel sich an die Theke gesetzt und getrunken. Doch sein Auftrag forderte jetzt sein Handeln. Er blickte in die sengende Sonne und auf die Schatten, die sie in den Gassen von Patina warf. Es war Zeit den Mann für seine Taten büßen zu lassen. Herschel stand auf und prüfte die Waffen. Er durfte sein Ziel nicht in den Unwald entkommen lassen. Die mutierte Göttin des Waldes mitsamt ihren Kreaturen stände zusätzlich gegen ihn. Und nach dem großen verseuchendem Krieg konnte er aus Erfahrung sagen: Gaya war immer noch stinksauer.

Die Reisenden befinden sich in Patina, einer Ödlandenklave am Rande des Unwaldes und werden Zeuge eines Kampfes zwischen einem Moabiten und einem Panzerhauer. Nach dem Kampf werden sie angeheuert, in die vom Unwald verschlungenen Ruinen von Kassel zu reisen. In diesen treffen sie nicht nur auf intelligente Dornenranken, giftige Rieseninsekten und hinterhältige pygmäische Hybriden, sondern auch auf die Stämme der Hyve. Und im Herzen Kassels wartet der tiefe Bunker D-339 auf sie, der für den Auftraggeber den Wandel auf dem „Rostigen Pfad Gottes“ beenden soll und die Gruppe in mysteriöse Tiefen führt. Und gegen die Gefahren, die hier lauern, sind die Kreaturen des Unwalds und des Ödlandes harmlos.

„Der Rostige Pfad Gottes“ ist ein Gammaslayers-Abenteuer für Charaktere der 4. bis 8. Stufe, angesiedelt im mittländischen Protektorat Hellweg. Es bietet den Auftakt zu einer locker verbundenen Reihe von Abenteuern im zentralen Mittland, kann jedoch auch völlig losgelöst von den anderen Teilen gespielt werden. Das Abenteuer enthält neben 16 neuen Crittern unter anderem Spielhilfen zu den Sprachen und Schriften Mittlands, zum Element Pi, zum Orden der Moabiten, zur Chimärischen Kirche und zum Volk der Hyve. Zusätzlich zur Abenteuerhauptlinie beinhaltet das Abenteuer über 30 Ereignis- und Szenariovorschläge.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.495
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://www.teilzeithelden.de/2014/11/05/rezension-der-rostige-pfad-gottes-gammaslayers/
Zitat
Fazit

Für eine Investition, die nicht weh tut, erhält der potentielle GS-Spielleiter mit Der rostige Pfad Gottes ein Paket, dessen Masse man ihm von außen gar nicht ansieht. Unter dem Titel „Abenteuerband“ verbirgt sich ein zwar schlicht konstruiertes Abenteuer, das allerdings mit so viel Details und Beiwerk versehen wurde, dass es im Grunde eine ganze GS-Kampagne von allein mit Leben füllen kann. Spielercharakteren wird dabei mit Patina eine ebenso schmutzige wie sympathische Heimat gegeben und dazu eine lebendige Umwelt, die uns das Grundregelwerk im Grunde schuldig geblieben ist. DRPG steht demnach für monatelanges Spielvergnügen und wer Gammaslayers mag, sollte sich das nicht entgehen lassen!

Selbst wenn das Abenteuer längst bespielt ist, bietet DRPG aufgrund der Beschreibungen der Gegend um Patina, Kassel und dem Unwald die Qualitäten eines kleinen Kampagnenbandes.