Autor Thema: Pulp of Eberron  (Gelesen 525 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JohnLackland

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: JohnLackland
Pulp of Eberron
« am: 27.05.2022 | 12:20 »
Hallo liebe Foristen,

ich habe mal wieder meine Eberronsachen aus dem Schrank geholt und überlege wie ich neuen Spieler:innen die Spielwelt nahe bringe, da dachte ich mir mal ich Frag einfach einmal rum. Eine Bitte, nicht wie sonst irgendwo in Nebendiskussionen ausfranzen ;-) (Besitze Explorring Eberron wie Aufstieg aus dem letzten Krieg)

Hier meine Fragen:
Was ist Ikonisch für Euch bei Eberron?

Wie stelle ich Pulp in Eberron / DnD dar? Welche Erweiterungsregeln aus den Erweiterungsbänden würdet ihr nehmen? Was würdet Ihr abändern?

Was für Crewmitglieder hat ein Luftschiff?

Wieviel Dinos dürfen es sein ;-) oder anders... sind Dinos normale Tiere die immer mal auftauchen oder ehr aus der Talentaebenen?

Danke Euch schonmal!


« Letzte Änderung: 27.05.2022 | 12:32 von JohnLackland »

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.000
  • Username: Rhylthar
Re: Pulp of Eberron
« Antwort #1 am: 27.05.2022 | 12:36 »
Ich habe jetzt nicht intensiv die 5E-Eberron-Sachen studiert, deswegen alles ein wenig abseits der Regeln.

Was ist Ikonisch für Euch Eberron aus?
Ganz klar das Vorhandensein alltäglicher Magie. Von der magischen Straßenlaterne zu Aufzügen zu von Elementaren angetriebenen Zügen/Luftschiffen. Und natürlich die Epoche nach einem großen Krieg.

Wie stelle ich Pulp in Eberron / DnD dar? Welche Erweiterungsregeln aus den Erweiterungsbänden würdet ihr nehmen? Was würdet Ihr abändern?
In der 3.5 gab es ja Action Points. In 5E würde ich wohl sehr großzügig mit Inspiration umgehen/verteilen und außerdem die SpielerInnen dazu animieren, einfach pulpige Dinge zu tun und die mittels "Rulings" abbilden zu lassen.

Was für Crewmitglieder hat ein Luftschiff?
Wie ein normales Schiff? Außer vielleicht einen magischen Navigator, der das Elementar unter Kontrolle hat bzw. mit ihm kommunizieren kann?

Wieviel Dinos dürfen es sein ;-) oder anders... sind Dinos normale Tiere die immer mal auftauchen oder ehr die Talentaebenen?
Würde sie nun nicht inflationär verwenden, sind für mich kein Hauptmerkmal von Eberron. Aber ansonsten ruhig einbauen, um den SpielerInnen eben auch zu zeigen, dass in diesem Setting sowas möglich ist und nicht absolut außergewöhnlich.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.764
  • Username: aikar
Re: Pulp of Eberron
« Antwort #2 am: 27.05.2022 | 13:29 »
Was ist Ikonisch für Euch bei Eberron?
Die Folgen des Krieges, die Drachenmalhäuser ("Magopunk-Megakonzerne"), Goblinoide und Orks als anerkannte Völker, Magotechnik (Blitzbahn, Kriegsgeschmiedete,...)

Wie stelle ich Pulp in Eberron / DnD dar?
Ich denke D&D(5) ist (spätestens ab Stufe 3) ohnehin schon pulpig-heroisch. Ich würde dann noch vor allem auf passende Szenen setzen. Ein Kampf auf einem fahrenden Zug, einstürzende Tempelbauten, eine Schießerei während man zwischen den Türmen von Sharn in die Tiefe stürzt...
Combat as Sport, d.h. Encounter so designen, dass sie schaffbar sind und das der Gruppe auch sagen, damit sie sich auch was trauen und nicht ständig ängstlich zentimeterweise vorrücken (was spannend sein kann, aber eben nicht pulpig).

Was für Crewmitglieder hat ein Luftschiff?
Hängt von der Größe des Luftschiffs ab und was die Kampagne braucht. Wenn die Gruppe ein eigenes Luftschiff haben soll, würde ich es gerade so groß machen, dass die Gruppe als Crew fungieren kann. Bei größeren Luftschiffen kann man sich an üblichen Segelschiffen orientieren, + den Drachenmal-Steuermann/frau.

Wieviel Dinos dürfen es sein ;-) oder anders... sind Dinos normale Tiere die immer mal auftauchen oder ehr aus der Talentaebenen?
Bei mir ist das vor allem eine Sache der Talanta-Ebene und des Q'Bara-Dschungels. Da aber auch gerne mehr.
Und ein Hoch auf Halbling-Barbaren-SCs mit eigenem Reitsaurier!  :headbang:

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.381
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Pulp of Eberron
« Antwort #3 am: 27.05.2022 | 14:47 »
Was ist Ikonisch für Euch bei Eberron?

Magitech-Welt, die sich wie Steampunk anfühlt, aber eigentlich keins ist. 1920er-Jahre-Feeling mit Nachkriegsblues, Mafiosis, Kapitalismus, Technik, Dekadenz und Intrigen. Sämtliche Fantasy-Klischees vorhanden, aber immer getwistet. Echte "Gute" oder echte "Böse" gibt es kaum, nur verschiedene Schattierungen von Grau.

Wie stelle ich Pulp in Eberron / DnD dar?

Zu den Regeln kann ich wenig sagen, weil ich es mit Savage Worlds bespiele (was automatisch recht pulpig ist). Gefühlt ist D&D5 "by the book" mit seiner extrem schnellen Regeneration dem Pulp-Gefühl aber auch schon recht nahe, zumindest wenn man auf Stufe 3+ anfängt. Und was das Setting angeht: Eberron ist ja ein Kitchen Sink, in dem es fast alles gibt. Daher würde ich mir einfach die Elemente rauspicken, die zu deinem Verständnis von "Pulp" passen (Indiana-Jones-Pulp ist ja was anderes als Conan-Pulp, Jerry-Cotton-Pulp oder John-Sinclair-Pulp).

Was für Crewmitglieder hat ein Luftschiff?

keine Ahnung...

Wieviel Dinos dürfen es sein ;-) oder anders... sind Dinos normale Tiere die immer mal auftauchen oder ehr aus der Talentaebenen?

Auch hier: keine echte Ahnung. Ich wollte aber zumindest darauf hinweisen, dass es eine Art Jurassic-Parc-Abenteuer namens "Dino World" gibt, falls das für dich irgendwie interessant ist.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -
Pausierend: Wilde See (Savage Worlds)

Offline Drakon

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 171
  • Username: Drakon
Re: Pulp of Eberron
« Antwort #4 am: 27.05.2022 | 18:26 »
Was ist ikonisch für euch bei Eberron?
Frei nach den Intro-Kapiteln der drei grundlegenden Bände (die in dieser Hinsicht als Primer auch ziemlich gut sind):
  • Der Letzte Krieg ist zu Ende – so ziemlich: Nachkriegszeit ähnlich 1920er (inkl. der 5 Nachkriegs-Haupt-Nationen)
  • Dragonmark Häuser als Proto-Megakons
  • Spionage, Intrigen & Geheimnisse als Resultat aus den beiden vorigen
  • D&D mit einem Twist: Alles was es in D&D gibt, gibt es hier, aber irgendwie anders
  • Magie: Technologie & Industrie (inkl. Wandslingers statt Gunslingers)
  • Pulp & Noir: High Adventure auf der einen, moralische Grautöne statt moralischem Schwarz-Weiß auf der anderen Seite
  • Drakonische Prophezeihung: als multifunktionale Plot-Machine

Zum Thema Pulp in Eberron empfehle ich diese Folge vom Manifest Zone-Podcast:
https://manifest.zone/swashbuckling-action/
Trägt zwar nicht Pulp im Titel, aber im Prinzip geht es darum.

Zu Eberron-Luftschiffen gibt es eine Menge Quellen (Explorers Guide und Abenteuer aus 3.5, diverses Fanmaterial), ich vermute wenn du im Eberron-Subreddit fragst, wirst du mit Material zugeschmissen.
Meine Antwort wäre: Ganz wie du es willst! Nach dem Grundsatz "In my Eberron..."

Dinos: Würde ich ("In my Eberron...) hauptsächlich in den Talenta-Ebenen einsetzen. Wenn sie außerhalb von da vorkommen, wäre das für mich immer ein Signal in Richtung der Talenta-Halblinge oder des Boromar-Clans. Bei letzteren würde ich sie in Sharn durchaus mal vorkommen lassen: Der Mafia-Vollstrecker, der zwei abgerichtete Raptoren an der Leine führt, der Don, dessen Kutsche von einem Ankylosaurus gezogen wird, etc.

Offline JohnLackland

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: JohnLackland
Re: Pulp of Eberron
« Antwort #5 am: 29.05.2022 | 20:25 »
Danke an Euch!

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 10.281
  • Username: tartex
Re: Pulp of Eberron
« Antwort #6 am: 29.05.2022 | 20:59 »
Was ist ikonisch für euch bei Eberron?

  • Der Letzte Krieg ist zu Ende – so ziemlich: Nachkriegszeit ähnlich 1920er (inkl. der 5 Nachkriegs-Haupt-Nationen)
  • D&D mit einem Twist: Alles was es in D&D gibt, gibt es hier, aber irgendwie anders
  • Pulp & Noir: High Adventure auf der einen, moralische Grautöne statt moralischem Schwarz-Weiß auf der anderen Seite

Das wäre auch meine Liste.

Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Tintenteufel

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Pulp of Eberron
« Antwort #7 am: 29.05.2022 | 21:13 »
Gerade keine Zeit ausführlich zu antworten, aber super Faden weil:

Eberron = bestes offizielles Setting wo gibt!  :headbang:
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere Corona-Kampagne erfahren, auf meinem Blog mehr zu unserer Spielwelt Avalon und auf Instagram Bilder unserer Runde sehen. Ach, und ich habe neuerdings eine ko-fi-Seite mit kostenlosen Karten!

Offline Kyrun

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Username: Kyrun
Re: Pulp of Eberron
« Antwort #8 am: 14.06.2022 | 18:01 »
Pulpig weil kunterbunt, voller Aktion, ausgefallenen Ideen und klassische Fantasy aber doch auch etwas anders. Bin riesen grosser Fan. Eberron ist eines der geilsten Settings ever.