Autor Thema: Die besten 4E Bücher sind ...?  (Gelesen 7184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Die besten 4E Bücher sind ...?
« am: 16.02.2014 | 14:27 »
Was sind euere Empfehlungen für 4E?

Welche Bücher sind besonders benutzerfreundlich?
Welche haben den "besten" Crunch?
Welche die besten Settingteile?
Welches sind die besten Abenteuer?
Welche Bücher sind zum eigenen Weiterbasteln besonders geeigent?
Welche Monster/Gegner-Bücher sind besonders gelungen?
...
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Xarian

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Username: Xarian
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #1 am: 16.02.2014 | 15:00 »
Zitat
Welche die besten Settingteile?
Besonders gut hat mir das Eberon Campaign Guide gefallen. Das ist ein Setting das ich gerne mal bespielen möchte, bei dem ich aber leider noch nicht dazu gekommen bin.
Mittelprächtig fand ich Amethyst: Foundations. Interessante Grundidee, die aber irgendwie nur mittelprächtig umgesetzt ist.
Den Forgotten Realms Campaign Guide fand ich hingegen sehr langweilig, da er wenig interessante Ideen beinhaltet. Da fand ich den zur dritten Edition besser.

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • Ludus Leonis
  • Beiträge: 1.980
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #2 am: 16.02.2014 | 17:00 »
Ich finde "Dungeon Delve" für den SL noch immer eines der Bücher mit dem größten Kosten/Nutzen. 30 Abenteuer (eines für jeden Level), mit jeweils 3 Encountern. Also 90 fertige Encounter die man jederzeit ohne Vorbereitung in der Kampagne als Side- oder Hauptplot einstreuen kann.
Ludus Leonis | Meet FreeBeeGee · 2D virtual tabletop · self-hosted · open-source

Offline Gorilla

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.918
  • Username: Gorilla
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #3 am: 16.02.2014 | 17:42 »
Ich fand ebenfalls die Eberron Bücher am besten und interessantesten.
Die Essentials fand ich eher nicht so gut.
Insgesamt waren neben den Grundregelwerken die Vaults und die Power Bücher am hilfreichsten und wurden am meisten genutzt.

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #4 am: 16.02.2014 | 17:50 »
Gut fand ich:
- Dungeon Delve: Nette Encounter zum einfach so benutzen
- DMG2: Auch als generisches Hilfswerk für SLs gut.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #5 am: 16.02.2014 | 18:36 »
Das Monster Vault. Tolle Monster, dazu Tokens und ein Abenteuer das etwas taugt. Ich hab es damals fur 13€ bekommen...einfach ein tolles Paket.

Ansonsten mag ich Open Grave, und natürlich die Grundregelwerke. Beim Forgotten Realms Campaign Guide sehe ich eigentlich durchaus jede Menge tolle Idee...aber die sollte man mit anderen Quellen aufpeppen. Onlinematerial wie die Eye on the Realms Reihe, Bücher und auch Material aus älteren Editionen. Es wird an zu vielen Stellen etwas nur angerissen, und nur wenn man die Hintergründe kennt würde ich das ganze empfehlen. Oder anders gesagt: für Neueinsteiger in die Reiche nur bedingt hilfreich.

Mordenkaines magnificent Emporium  hab ich wegen der Aufmachung und vielen kleinen Hinweisen zur Point of lights Welt gemocht. Halt Items so wie man sie machen sollte, mit Hintergründen.

Meine Lieblingsabenteuer sind Spider Queens' Enclave, Madness at Gardmore Abbey (Unbedingt die Vorgeschichte als Onlinematerial besorgen...die gibts als Abenteuer) und die E1-3 Reihe. Slaying Stone und Reavers of Harkenwold taugen auch was. Von den großen Buchabenteuern hab ich das neue Tomb of Horrors und Undermountain - die haben mir auch gefallen, auch wenn ich öfters mal lieber raus aus dem Dungeon geh. Online gibt es noch ein paar gute Sachen.

Auf Regelseite solltest du dir in jedem Fall das Rules Compendium besorgen..besser zusammen gefasst und aktueller wirst du die Regeln kaum finden.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #6 am: 16.02.2014 | 18:56 »
Madness at Gardmore Abbey
- DMG2: Auch als generisches Hilfswerk für SLs gut.
jeweils +1


Was mir auch sehr gefällt sind:

- Heroes of the Feywild: Selten eine Anderswelt/ein Feenreich gesehen, das so viele Assoziationen lostritt und die schreit "bau mich ins Spiel ein". Und ich kenne durchaus einige.
- Monster Vault: Threats to the Nentir Vale: Ein Monster-/Gegenspieler-Set, das zum benutzen einläd. Fraktionen, Gruppen und Monster mit Zielen und Motivationen. Tokens sind auch noch dabei. (Das Monster Vault sollte man der Vielfalt wegen trotzdem zusätzlich haben.)
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #7 am: 19.02.2014 | 16:52 »
Schon viel Gutes habe ich über The Shadowfell - Gloomwrought and beyond gehört.
Ist das unter die "Topps" zu rechnen oder eher nicht?
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Evil Batwolf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Evil Batwolf
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #8 am: 19.02.2014 | 16:56 »
Ich fand den Neverwinter Campaign Guide sehr nett.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #9 am: 19.02.2014 | 17:08 »
Schon viel Gutes habe ich über The Shadowfell - Gloomwrought and beyond gehört.
Ist das unter die "Topps" zu rechnen oder eher nicht?

Mir hat es zumindest ziemlich gefallen, vor allem mag ich halt einfach die Aufmachung als Box. Dazu es intensiv einzusetzen bin ich aber noch nicht gekommen, auch wenn ich immer mal in der City of midnight agieren wollte. Wenn du Infos brauchst zu der Box kann ich dir da sicher genug geben.

Ob es zu den Top-Veröffentlichungen gehört muss wohl jeder selbst wissen, es gibt einfach eine Menge gutes Material, bei mir wäre es im oberem Mittelfeld.

Aus meiner Sicht sind Neverwinter und Gloomwrought beide sehr gut - aber man muss eben schauen ob man überhaupt da spielen will.
« Letzte Änderung: 19.02.2014 | 17:11 von Arldwulf »

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it.
  • Beiträge: 2.406
  • Username: Lasercleric
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #10 am: 19.02.2014 | 17:38 »
Mir persönlich gefällt "Underdark" nach wie vor sehr gut. Insbesondere die Campaign-Arcs und der "King that Crawls" - ein Gott, der sich seit dem dawn-war verwundet durch das Innere der Welt wühlt und schleppt und dadurch das Unterreich mehr oder weniger erschaffen hat ist toll. Dass seine Anhänger zudem alles in die Tiefe stürzen wollen macht auch tierisch Spaß - und wieder ein Dorf weg ;)

Offline Vigilluminatus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vigilluminatus
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #11 am: 19.02.2014 | 19:22 »
Hmm... ich mag das Dark Sun Campaign Setting-Buch sehr gern. Die In-der-Wüste-überleben-Regeln, die umweltzerstörende arkane Magie und die Einpassung der Völker ins Setting machen gutes Flair.

Das Underdark-Buch wurde eh grade genannt, außerdem finde ich noch The Plane Above von den Adventure Hooks ganz gut, vor allem "Overcome Heaven's Flaws".

Gloomwrought hat mich persönlich nicht so gepackt, aber es liefert viele Hooks und Schauplätze... und wenn man ein Stadtsetting will, verwöhnt uns 4e ja ansonsten nicht so sehr.
« Letzte Änderung: 19.02.2014 | 22:55 von Vigilluminatus »

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #12 am: 20.02.2014 | 11:17 »
Was ich bei Dark Sun mag sind vor allem die neuen Defiling Regeln, weil sie die Spieler dazu verführen das ganze einzusetzen auch wenn sie eigentlich nicht den Pfad eines Defilers gehen wollen. Ich hatte die Situation inzwischen ein paar mal, dass Leute die als "wir jagen zerstörerische Magier" anfingen am Ende selbst damit anfingen im Notfall auf die Lebenskraft der Umgebung und ihrer verbündeten zurückzugreifen.

Hat mir sehr gefallen, das gab dem ganzen ein weniger schwarz weißes Flair. Und die Umsetzung ist halt irgendwo deutlich stimmungsvoller als der frühere Initiativebonus.

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.123
  • Username: Korig
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #13 am: 21.02.2014 | 07:43 »
Dark Sun und DMG 2 sind super!

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #14 am: 12.04.2015 | 14:48 »
Ich fand den Neverwinter Campaign Guide sehr nett.
*Raise Dead*

Hatte ein wenig mehr Zeit und Gelegenheit, mich im Setting einzulesen. Ist Neverwinter an sich schon gut zu bespielen, hat mich der Abschnitt zu Evernight total überrumpelt.

Das ist quasi ein Setting im Setting...und ein ziemlich grandioses dazu!  :d
« Letzte Änderung: 12.04.2015 | 14:52 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.123
  • Username: Korig
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #15 am: 12.04.2015 | 15:21 »
Jepp, Neverwinter ist auch toll.

Offline Grashüpfer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: Grashüpfer
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #16 am: 14.04.2015 | 10:47 »
*Raise Dead*

Hatte ein wenig mehr Zeit und Gelegenheit, mich im Setting einzulesen. Ist Neverwinter an sich schon gut zu bespielen, hat mich der Abschnitt zu Evernight total überrumpelt.

Das ist quasi ein Setting im Setting...und ein ziemlich grandioses dazu!  :d

Lustig: Ich fand den Neverwinter-Band mega, außer den Teil mit Evernight.  ;D 

Zusatz: Das Demonomicon ist prächtig!
Gehe an meinem Regal vorbei: Alles voller 4E. Nicke. Guter Tag.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #17 am: 14.04.2015 | 11:14 »

- Monster Vault: Threats to the Nentir Vale: Ein Monster-/Gegenspieler-Set, das zum benutzen einläd. Fraktionen, Gruppen und Monster mit Zielen und Motivationen. Tokens sind auch noch dabei. (Das Monster Vault sollte man der Vielfalt wegen trotzdem zusätzlich haben.)

Das ist echt grandios.

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it.
  • Beiträge: 2.406
  • Username: Lasercleric
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #18 am: 15.04.2015 | 15:18 »
Nachdem ich gestern Abend das 4E DMG gelesen habe, muss ich zugeben, dass es mich ehrlicherweise mehr inspiriert spannende charakterzentrierte Stories zu erzählen als das 5E DMG.

Wenn man bereits weiß, wie Skill-challenges funktionieren, ist die Erklärung im DMG übrigens ganz gut gelungen.  >;D

Offline Grashüpfer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: Grashüpfer
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #19 am: 16.04.2015 | 17:32 »
Nachdem ich gestern Abend das 4E DMG gelesen habe, muss ich zugeben, dass es mich ehrlicherweise mehr inspiriert spannende charakterzentrierte Stories zu erzählen als das 5E DMG.

Wenn man bereits weiß, wie Skill-challenges funktionieren, ist die Erklärung im DMG übrigens ganz gut gelungen.  >;D

4E ist wie Rotwein - gets better with time.
Gehe an meinem Regal vorbei: Alles voller 4E. Nicke. Guter Tag.

Offline Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #20 am: 28.06.2015 | 11:40 »
Gilt die "Gamma World"-Box eigentlich streng genommen zur 4E?

Ich habe sie vor ein paar Tage günstig auf Ebay ersteigert, und bin hingerissen. Momentan überlege ich mir auch, ob ich mir noch die Erweiterungen holen sollte.
In der Grundbox ist ziemlich viel enthalten: Tokens, Maps, Regelbuch und natürlich Alpha&Omega-Karten. Man kann sofort losspielen, die Erstellung eines neuen Charakters ist zufallsbasiert und geht auch deshalb sehr schnell von der Hand.   
"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #21 am: 28.06.2015 | 11:44 »
Kommt halt drauf an wie streng. Ich würd es eher als Ableger ansehen, da die Unterschiede doch recht groß sind. Aber eigentlich gilt das ja auch für andere Sachen.

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #22 am: 28.06.2015 | 19:47 »
Ich mag den Kampagnenband zu DarkSun sehr gerne. Kommt natürlich nicht an den Materialsusstoß der 2nd heran (nicht einmal ansatzweise) enthält aber für die 4E erstaunlich viel Fluff.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Grashüpfer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: Grashüpfer
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #23 am: 28.06.2015 | 20:29 »
Gilt die "Gamma World"-Box eigentlich streng genommen zur 4E?

Ich habe sie vor ein paar Tage günstig auf Ebay ersteigert, und bin hingerissen. Momentan überlege ich mir auch, ob ich mir noch die Erweiterungen holen sollte.
In der Grundbox ist ziemlich viel enthalten: Tokens, Maps, Regelbuch und natürlich Alpha&Omega-Karten. Man kann sofort losspielen, die Erstellung eines neuen Charakters ist zufallsbasiert und geht auch deshalb sehr schnell von der Hand.

Gamma World 4E ist fantastisch! Die Erweiterungen sind insofern gut, dass sie mehr Charakteroptionen bieten (also Klassen/Rassen), neue Monster und die Abenteuer sind, na ja, nicht atemberaubend, aber die Hintergrundinfos sind ganz cool. Wenn du sie günstig kriegen kannst, hol sie dir.
Gehe an meinem Regal vorbei: Alles voller 4E. Nicke. Guter Tag.

zoidberg1

  • Gast
Re: Die besten 4E Bücher sind ...?
« Antwort #24 am: 3.12.2015 | 09:03 »
menzoberranzan und Demonomicon. Beides find ich sehr gut.