Tanelorn.net

Autor Thema: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?  (Gelesen 2025 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

vlyrr

  • Gast
[Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« am: 29.10.2016 | 00:15 »
Hallo FATE-Fanatiker,

ich komme gleich zum Punkt: Nach 2 Jahren EXALTED by-the-Book bin ich körperlich und geistig geschädigt durch das Regelsystem. Ich will das Setting und die wichtigen Elemente von EXALTED aber ohne die offiziellen Regeln.

Da der Umbau der EXALTED-Regeln in simplifizierte/andere/bessere EXALTED-Regeln einem Habilitationsprojekt gleicht, habe ich es sein lassen. Vor Kurzem jedoch entdeckte ich FATE.

Ich will das EXALTED-Setting mit FATE spielen. Fleißig wie ich bin habe ich mir FC, F2G, FateFree, SotC, Turbo-Fate heruntergeladen und zu 70% durchgelesen. Leider sind die Bücher so schwafelig geschrieben, dass man ständig denkt, man könne die Faselei übespringen, um dann irgendwann doch zu erfahren, dass man die essenzielle Fußnote verpasst hat. Aber das kann noch kommen.

Noch etwas zu unserer Gruppe und mir:

Meine Spieler sind Crunch-geprägt und wollen würfeln. Ein reines Indie-System wäre für sie kein "RPG."
Sie wollen eine Charakter-Progression, das heißt, das System soll Möglichkeiten bieten, dass die Figur signifikant besser wird und nicht stagniert.
Ressourcenmanagement macht ihnen Spaß, aber nicht als bürokratisches Monstrum wie bei EXALTED sondern eine Handvoll wichtiger Ressourcen.
Die ganzen Prämissen des EXALTED-Regelwerks haben sie geschluckt und finden sie gut; geht mir genauso. D.h. (für die Kenner) Charms als Subsystem z.B. Sprich: Solche Elemente sollen sich bei einer FATE-Konversion auch wiederfinden.
Ansonsten hatten wir eh schon sehr narrativ und cineastisch gespielt, sodass FATE da nur in eine Kerbe schlägt, die ich schon vor Monaten erzeugt hatte. D.h. die Gruppe ist prinzipiell FATE-tauglich.

Wie baue ich nun EXALTED mit FATE?
Hierzu benötige ich theoretischen Background, was die Architektur der FATE-Baukästen betrifft. Wenn ich weiß, wie bei FATE die interne Logik der Regeln funktioniert, kann ich mir schnell den Rest selbst zusammenbauen.

Zuerst einmal würde mich interessieren, wie man die Mächtigkeit der Figuren skaliert bei FATE.
 Das Grundspiel geht ja davon aus, dass die Charaktere bei Spielbeginn fähige Leute sind; besser als Tante Emma oder Max Mustermann.
Bei EXALTED spielen die Spieler allerdings Halbgötter, die noch weit über den Default-SC in FATE stehen.
Wenn nun sowieso klar ist, dass die Spieler eh nie Mortals oder Heroic Mortals (das Äquivalent zu den Default-SC in FATE) spielen sondern ausschließlich Exalted, dann kann ich doch das Spiel einfach durch einen Perspektivenwechsel darstellen ohne die Grundskalierung zu ändern?

Andererseits wünsche ich mir schon so etwas wie eine Skala, denn einerseits sind die Exalted-Typen ja unterschiedlich stark (Celestials > Terrestrials), andererseits braucht es nach oben hin, also über den Start-Exalted, noch Raum für die mächtigeren Exalted und die uralten Exalted respektive Götter.

Wie bilde ich soetwas ab?

Zweiter Punkt, der sich daran anschließt:

Wie kann ich mit FATE solche Machtniveaus für NSC nutzen? Eine der größten Herausforderungen für den EXALTED-SL ist ja, dass er quasi keine NSC on the fly generieren kann. Das ist schweißtreibende, stundenlange Arbeit.

Wie kann ich jetzt für die Machtniveaus (Mortals/Extras/Mooks; Heroic Mortals; Terrestrial Exalted; Celestial Exalted etc.) einen simplen Baukasten bauen? Also nach dem Motto: "Ich brauche für eine Szene einen Terrestrial Exalted und einen Heroic Mortal". Der Baukasten würde mir dann sagen: "Nimm für den Heroic Mortal eine Fertigkeit mit einem Wert von plus X und für den Terrestrial einen von plux Y." usw.

Ich mach' mal hier ersteinmal Halt. Weil das die beiden wichtigsten Einstiegsfragen für mich sind. Rest käme dann gerne später.

Vielen Dank für eure Hilfe!





« Letzte Änderung: 29.10.2016 | 00:22 von vlyrr »

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Username: Kampfwurst
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #1 am: 29.10.2016 | 01:21 »
In deiner Aufzählung fehlt noch ganz wichtig das Fate Toolkit. Da gibt es z.B. Regelvorschläge für Skalierung, die ganz gut funktionieren. Gibt es auch online:
https://fate-srd.com/fate-system-toolkit/scale

Generell lässt sich in Fate ganz gut das Machtniveau dadurch definieren, dass du eben einen Grundlevel annimmst. Wenn ein Wurf auf 0 bedeutet, dass man eine Armee normaler Menschen auslöschen kann, dann ist das so. Einzelne Menschen brauchen gar nicht erst anfangen zu würfeln. Ähnlich lässt sich auch die Steigerung eines Charakters machen. Zusätzlich zum echten Aufsteigen kann man halt die Gegner runter skalieren, sodass die gleichen Gegner deutlich einfacher werden. Im Zweifel steigen die Charaktere irgendwann auf der Skala einen Schritt auf.

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #2 am: 29.10.2016 | 01:30 »
Hey Kampfwurst!

Das Toolkit habe ich vergessen zu erwähnen, aber ich habe es ebenfalls und mal überflogen. Jedoch musste ich einsehen, dass ich von FATE zuwenig weiß, um damit irgendetwas anzufangen. Bzw. ehe ich mich mühsam durch das Handbuch arbeite kann ich auch ersteinmal auf das Fachwissen von FATE-Cracks hier im Forum zugreifen. Doch klar, das Handbuch ist schon schick und wird wohl noch mehr in den Fokus rücken bei mir.

Ich lese mir mal das Kapitel durch, danke Dir!



vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #3 am: 29.10.2016 | 07:46 »
Grundsätzliche Entscheidung: der gesamte, gigantische Regelmechanismus "mote-pool" wird komplett durch den Regelmechanismus "Kreislauf der Fate-Punkte" ersetzt.

Im Prinzip bildet der FP-Kreislauf genau das ab, was die mote-Pools darstellen sollen: eine ständig schrumpfende und wachsende Ressource. Allerdings ist das bei FATE mit FP viel organischer im Gesamtspiel eingebaut und bietet mehr Optionen für die Spieler und die Spielleitung.

Während das ständige Hin- und Herschieben von motes bei EXALTED zum Selbstzweck verkam, und irgendwie Mikromanagement so gar nicht episch ist ("zertrümmere ich nun das Haus mit dem Einsatz von 2 oder mit 4 motes?"), kann man den gesamten mote-Kram auch in den FP-Regeln aufgehen lassen.

Dadurch geht natürlich ein zentrales EXALTED-Motiv flöten: die Differenzierung in einen persönlichen ("du leuchtest nicht") und peripheren ("du leuchtest") motepool. Und es fehlt die Staffelung des Anima Flare.

Doch ich vertrau' da auf FATE, dass man solche Dinge simpel (!) über andere Wege realisieren kann.

Mit der obigen Entscheidung ist noch nicht das letzte Wort zu Details gesprochen (z.B. das Verhältnis von motes zu Charms), aber definitiv sind motes in EXALTED/FATE keine Ressource mehr.




« Letzte Änderung: 29.10.2016 | 07:55 von vlyrr »

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 2.886
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #4 am: 29.10.2016 | 15:54 »
Wenn du es gerne etwas crunchiger mit einer Bonusressource haben willst, die die Themen wie den großen Fluch und Demesnes rein packt, dann findest du in Gods&Monsters noch eine ganz interessante Mechanik.

Das ist Turbo Fate / Fate Accelerated mit einem Regelaufsatz, um Götter und ihre Mächte im Wechselspiel mit Anhängern, Orten mystischer Macht etc. darzustellen. Gibt's als PWYW bei DriveThru.

Und noch was zum Lesen. Die Herangehensweise vor allem an Fate Core ist eine andere als an viele andere RPG-Grundregelwerke. Das ist nicht wirklich ein Nachschlagewerk. Das Ding erklärt dir wie Fate funktioniert. Wenn du es wie ein normales Regelbuch liest - hier mal ein paar Regeln, da mal ein paar *blätterblätterblätter* - ist es tatsächlich unrund. Der eigentliche Regelkerne steht schließlich auch im FAE mit rund 50 Seiten.
Jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Wandler
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #5 am: 29.10.2016 | 16:08 »
Das ist wohl der häufigste Fehler der bei FATE gemacht wird. Viele lesen nur: "Wie würfelt man", "Wie macht man einen Charakter" und los gehts.

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #6 am: 30.10.2016 | 17:07 »
Um die Martial Arts Styles aus EXALTED abzubilden muss man nur die Regeln zu Kung Fu aus dem Toolkit heranziehen.

Schlicht Martial Arts (Kampfkunst) als Fertigkeit einführen. Die einzelnen Martial Arts Styles wären Stunt/Kräfte/whatever-Bäume, wie man sie halt aus EXALTED kennt.

Da die Erfahrung zeigt, dass sowie keiner mehrere Stile mischt, kann man auch einfach sagen, dass jeder Charakter* immer nur einen Stil beherrschen und anwenden kann. Das ist äquivalent zu EXALTED, wo man immer nur einen Form Charm aktivieren kann.

Bei EXALTED gibt es verschiedene Niveaus der Martial Arts: mundane, terrestrial, immaculate, celestial, sidereal.

Mundane MA kann man bei FATE ignorieren und einfach über die Kämpfen-Fertigkeit abbilden. Sie sind reiner Fluff und benötigen keine Martial Arts. Die Spieler spielen eh niemals Mortals oder dergleichen.

Für die echten MA, also für die diese Fertigkeit überhaupt verwendet wird, muss man essence user sein.

Damit fällt auch die unnötige Binnendifferenzierung in Terrestrial Martial Arts weg. Entweder sind die Effekte eines Stiles so marginal und uninteressant, dass er gar kein echtes Martial Arts wäre, oder es ist interessant und nützlich; dann wären es halt Terrestrial Martial Arts. Kurz: Terrestrial MA und Immaculate Martial Arts kann man zu Terrestrial MA zusammenlegen.

Genauso könnte man auch überlegen, ob man celestial und sidereal zusammenlegt, denn die komplexe Weise, wie man in EXALTED Sidereal MA erreicht (entweder indem man einen Celestial Style komplettiert hat; oder indem man Sidereal Exalted ist und dadurch an spezifischen Einstiegspunkten im Sidereal Style-Tree ansetzt), ist völliger Mumpitz und hat für das Spiel eh keine Relevanz.

Entweder lässt man beide zusammenlegen, da ja auch die Sidereals himmlische Exalted sind, ODER man nimmt die dritte Machtstufe und reserviert sidereal für etwas, das noch über celestial liegt, für das sich aber die anderen Celestials nicht qualifizieren können. Kann man ersteinmal offen lassen.

Das Gesagte impliziert, dass die Niveaus einander inhärieren. Das ist auch bei EXALTED so angedacht, nur ist mir das teilweise zu durchlässig. Kurz: Der ganze Regelwust zum Erreichen höherer MA-Niveaus fliegt raus, da er eh keine Rolle spielt. Dragonblooded werden niemals Celestial MA können. Punkt.

An dieser Stelle ist auch der Moment, die Exalted selbst in FATE-Regeln abzubilden. Das ist ebenfalls simpel. Jeder (Exalted-)Charakter hat einen Charakteraspekt, der seine Exaltedart definiert, z.B. Solar, Lunar, Dragonblooded, Raksha usw.. Dieser Charakteraspekt kann dann "ausgenutzt" werden (siehe Toolkit). Man gibt 1 Fatepunkt aus und kann dann etwas, das in den EXALTED-Regeln für die einzelnen Exaltedtypen beschrieben ist. Im Gegensatz zu den Originalregeln, in denen diese Zusatzfähigkeiten oft komplexe Subsysteme an Crunch bedeuten, kann man das bei FATE einfach über das "Ausnutzen" von Charakteraspekten darstellen. Gewisserweise ist das eine Form von "Rassenaspekten" (siehe Toolkit). Nur dass hierfür die Regeln so minimal wie möglich wären (z.B. eine kleine Liste von "Das kannst du") statt Zusatzregeln.
Den Charakteraspekt, der den Exalted-Typ darstellt, kann man auch gut reizen und damit die negativen Seiten der Exalted-Typen einbringen. Das setzt natürlich voraus, dass die Spielgruppe EXALTED und das Setting kennen.

Bezogen auf die Martial Arts heißt das, der Kernaspekt "Dragonblooded" qualifiziert dich nur für Terrestrial Martial Arts. Mit dem Kernaspekt "Solar" könntest du zusätzlich auch aus den Stilen der Celestial MA wählen.

Würde man nun sidereal über celestial setzen, dann bräuchte der Charakter den Kernaspekt "Sidereal".

__________________

* unter einem Charakter verstehe ich entsprechend FATE sowohl SC als auch NSC
« Letzte Änderung: 30.10.2016 | 17:23 von vlyrr »

Offline Jiba

  • Mainstream-Jiba
  • Challenge-Jury
  • Legend
  • *****
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 5.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #7 am: 30.10.2016 | 18:43 »
Ohne jetzt alles gelesen zu haben: Ich habe schon eine ziemlich weit gediegene Exalted-Konversion am Start, sowohl für Core als auch für Accelerated. Vielleicht interessiert dich das. Habe auch einen Haufen vorgefertigte Charakter- und NPC-Templates, Charms, Artefakte, etc.


Anima stelle ich prinzipiell als eine Form von Stress dar, mit eigenen Animakonsequenzen (es gibt derer 3: Kastenmal leuchtet, Anima leuchtet, Anima leuchtet kilometerweit). Indem man diese Konsequenzen nimmt, streicht man quasi zusätzliche Essenzpunkte ein (die wie Fatepunkte funktionieren, aber nur für Charms, etc. genutzt werden).

Wenn du es etwas mechanischer haben willst als "Gib einen Fatepunkt aus und mach halt Exalted-typisches Zeugs", habe ich auch Regeln für die Animakräfte (die erwarten effektiv von dir, dass du eine Animakonsequenz nimmst, um sie zu aktivieren).

Ich habe für meine Konvertierung Heroic Mortals als mechanisch wichtige Charaktere komplett gestrichen... und zwar insofern: Alle Stunts sind entweder Charms oder Artefakte oder Refugien. Also alle Stunts sind magisch. Sprich: Sterbliche haben einfach keine Stunts. Dafür aber ganz normal Aspekte und alles andere. Warum? Stunts sind ein ziemlich klares Äquivalent zu unseren exalted-typischen Charms, deshalb. Und Artefakte sind einfach Charms zum Mitrumtragen.

Habe mit einer frühen Version meiner Regeln auch bereits eine länger spielende Abyssals-Runde hinter mich gebracht. Sie funktionierten für unsere Zwecke recht gut.
« Letzte Änderung: 30.10.2016 | 18:53 von Jiba »
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #8 am: 30.10.2016 | 19:03 »
Hey Jiba,

sehr cool!

Wo kann man sich das Zeug anschauen?

Vielen Dank.

Offline Jiba

  • Mainstream-Jiba
  • Challenge-Jury
  • Legend
  • *****
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 5.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #9 am: 30.10.2016 | 19:36 »
Das habe ich nicht hochgeladen oder so, weil ich hauptsächlich Wikibasiert arbeite. Aber ich kann dir was davon schicken. :)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #10 am: 31.10.2016 | 15:21 »
Im Thread nebenan habe ich erfahren, dass die "Traits" von EXALTED verschwinden und durch stufenlose Aspekte ersetzt werden.

So kann ich nun die Backgrounds als Charakteraspekte darstellen. Statt Punkte für Backgrounds auszugeben wählt der Spieler für seinen Charakter entsprechende Aspekte.

Hinweis: Ich nutze EXALTED 1E.

Ich hab' einfach mal mit den Core Rules angefangen.

Einige Sachen sind simpel:

Die Hintergründe Allies, Backing, Followers, Influence und Mentor lassen sich als Beziehungsaspekte darstellen. Eine Stufung der Hintergründe ist (siehe oben) nicht mehr nötig, da Aspekte ja sowohl nützen als auch schaden können sollen.

Problematisch sind jetzt aber die folgenden Backgrounds: Artifact, Contacts, Familiar, Manse und Ressources.

Bei Artifact kommen wieder die Stufen ins Spiel bzw. wie bilde ich die Articacts aus EXALTED in FATE ab? Bei Contacts gibt es nun soetwas bei FATE als Fertigkeit. Ich kann es ganz einfach als Beziehungsaspekt dastellen, aber wozu dann die Fertigkeit? Bei EXALTED kann man auf Backgrounds ebenfalls würfeln als wären es Abilities. Daher sind sie eine Mischung aus Crunch und Fluff.

Familiar ist ja ähnlich wie Artifact. Kann man diesen Hintergrund einfach als Gegenstandsaspekt anbieten? Bei EXALTED funktioniert ein Familiar im Grunde wie Equipment. Kann man für Familiars einen gleichen Regelmechanismus entwickeln/nutzen wie für Artefakte?

Bei Ressources habe ich dasselbe Problem wie bei den Contacts. Nur kommt hier noch erschwerend hinzu, dass sie zugleich das Zahlungssystem bei EXALTED darstellen. Das Ressourcensystem im Originalspiel finde ich genial und passend. Auch bei FATE möchte ich kein Mikromanagement und Abzählen von Münzen ausspielen. Wie kann ich nun genau dieses EXALTED-Reglement in FATE abbilden?

Wenn ich diese Weichenstellungen erreicht habe bin ich mit der EXALTED-Konversion schon gigantisch weiter und kann dann simpel die anderen Backgrounds der Bücher konvertieren.
« Letzte Änderung: 31.10.2016 | 15:23 von vlyrr »

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 2.886
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #11 am: 31.10.2016 | 17:12 »
Ein vielleicht recht wichtiger Punkt: in Fate gibt es eigentlich keinen Grund zwischen Fluff und Crunch zu unterscheiden, weil die goldene Regel sagt, dass jede Regelanwendung eine unmittelbare und von dieser bestimmte Folge der Fiktion ist. Dementsprechend empfehle ich etwas anders dran zu gehen.

Nehmen wir mal an, dass du Fate Core as written nimmst. Dein SC hat eine Reaperdaiklave. Irgendeine. Brauchst halt ein Schwert und als Solar ist das was nettes. Dann sagst du: "Ich habe eine Reaperdaiklave." Fertig. Regelkonsequenz? Keine. Kein Bonus, kann Malus. Das Ding ist nicht wichtig genug. Aber nehmen wir mal an, dass du trägst die "Aufgehende Sonne über den Wipfeln des Ostens". Eine schnelle Waffe. Schneller als alle. Geschmiedet von Autochthon persönlich. Gesegnet von der Sonne selbst. Du handelst immer als erster. Ist diese Aktion ein Angriff, gibt es noch mal +2. Dann ist das kein Stunt mehr, eher ein Extra mit Kosten von zwei Stunts. Und die Waffe selbst steht vielleicht auch noch in einem deiner fünf Aspektslots. Und wenn du willst, kannst du ihr später noch weitere Effekte geben, nicht weil die Waffe verbessert wurde, sondern weil dein SC sich verändert hat, mehr Fähigkeiten der Waffe für sich erschlossen hat etc.

Und ähnlich kannst du an alles dran gehen. Spruchlisten und damit auch Charmlisten sind etwas sehr un-fate-iges, weil oft direkt gegen das offene System der Charaktergenerierung klatschen.
« Letzte Änderung: 31.10.2016 | 17:16 von Chruschtschow »
Jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #12 am: 31.10.2016 | 17:32 »
Hallo Chruschtschow,

ich hab' schon beim weiteren Studium gesehen, dass es bei FATE verschiedene Mechanismen/Werkzeuge gibt: Aspekte, Fertigkeiten, Stunts, Extras,...

Wo finde ich eine schnelle, leicht verständliche Beschreibung dieser Werkzeuge in der Form, dass ich sehe, wann ich für eine Regel einen Aspekt, einen Stunt, ein Extra, eine Fertigkeit usw. nehme?

Anders gefragt: Woher weiß ich, ob ich für Entität XY aus EXALTED (Crunch/Fluff) in FATE einen Aspekt, eine Fertigkeit, einen Stunt, ein Extra usw. nehme?

Mir fehlt leider bei FATE so eine Metaperspektive, mit der ich arbeiten kann. Zwar soll das System selbst ein Baukasten sein, aber leider ist das die Froschperspektive (ich schaue aus dem Baukasten heraus, klettere im Baukasten hoch, "ah, hier sind Aspekte, hmhm, und da sehe ich Extras, jetzt klettere ich gerade an Stunts vorbei", um dann am Ende aus dem Kasten zu hüpfen und zu sehen was darin war).
Ich hätte gerne eine Vogelperspektive (ich schaue in den Baukasten hinein).

Würde mir FATE auf 1-2 Seiten abstrakt darlegen, welche Werkzeuge es gibt und wie sie genau funktionieren, also welche Funktion sie in der Mechanik am Spieltisch haben, könnte ich/man viel schneller daraus was bauen.

Momentan mühe ich mich leider damit ab, die Werkzeuge selbst zu eruieren und was sie allgemein bewirken/nicht bewirken, um mir daraus wiederum einen Baukasten abzuleiten, den ich dann wiederum auf EXALTED/whatever appliziere. Sehr umständlich, leider.


Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.035
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #13 am: 31.10.2016 | 17:49 »
Ein Aspekt ist ein Vorwand um Fatepunkte einzusetzen.

Was Stunts tun ist zumindest in Fate Core einigermaßen klar:
- Fähigkeiten substituieren
- Einen Bonus geben
- Fähigkeiten einsetzen, wenn es normal nicht geht.

Ein Stunt ist gewissermaßen ein eingefrorener Fatepunkt. Statt situativ einen Fatepunkt auszugeben, kriegst du in der passenden Situation immer einen Bonus.

Extras dagegen sind ein Oberbegriff für alle sonstigen mechanischen Gimmicks, die du einbaust. Du benutzt Extras, wenn etwas so viel Aufmerksamkeit braucht, dass Aspekte und Stunts nicht mehr zureichen.

Also Checkliste:
- Ich will das wirklich, wirklich, wirklich ganz genau behandeln: Extra.
- Es ist etwas Nützliches, was Charaktere haben oder können können: Stunt.
- Sollen die Spieler selbst drauf kommen: Aspekt.
Ac²E - Rollenspiel um heroische Action - Der total viel tollere Nachfolger von B&B. Kostenlos, CC-Lizenz.

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #14 am: 31.10.2016 | 18:01 »
Hey 1of3,

herzlichen Dank!

Genausoetwas als Sidebar im Regelwerk fehlt (oder ist irgendwo in einem der Bücher vergraben?).

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #15 am: 31.10.2016 | 18:16 »
Zitat
Ein Aspekt ist ein Vorwand um Fatepunkte einzusetzen.

Was Stunts tun ist zumindest in Fate Core einigermaßen klar:
- Fähigkeiten substituieren
- Einen Bonus geben
- Fähigkeiten einsetzen, wenn es normal nicht geht.

Ein Stunt ist gewissermaßen ein eingefrorener Fatepunkt. Statt situativ einen Fatepunkt auszugeben, kriegst du in der passenden Situation immer einen Bonus.

Extras dagegen sind ein Oberbegriff für alle sonstigen mechanischen Gimmicks, die du einbaust. Du benutzt Extras, wenn etwas so viel Aufmerksamkeit braucht, dass Aspekte und Stunts nicht mehr zureichen.

Also Checkliste:
- Ich will das wirklich, wirklich, wirklich ganz genau behandeln: Extra.
- Es ist etwas Nützliches, was Charaktere haben oder können können: Stunt.
- Sollen die Spieler selbst drauf kommen: Aspekt.

Ergänzend zu 1of3's Definitionen: Was wären dann Fertigkeiten in FATE?

Mit der obigen Definition kann ich schon gut arbeiten. Z.B. weiß ich jetzt, dass ich die Virtues aus EXALTED zu Aspekten mache.


Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.035
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #16 am: 31.10.2016 | 23:16 »
Diejenigen Dinge auf die du würfeln willst. Der Fahrplan für deine Kampagne.

Gesendet von meinem K011 mit Tapatalk

Ac²E - Rollenspiel um heroische Action - Der total viel tollere Nachfolger von B&B. Kostenlos, CC-Lizenz.

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #17 am: 12.11.2016 | 18:50 »
Bin noch dran.

Eine für EXALTED besonders entscheidende Sache kann man mit FATE sehr gut nutzen:

Dass man bereits bei kleinen Meilensteinen Stunts tauschen kann finde ich gerade für EXALTED äußerst gelungen. Das war eben genau eines der Probleme, welches das Original mit sich brachte. Myriaden von Optionen aber nur eine Handvoll XP.

Da Charms den Exalted nur so in träumerischer Reminiszenz zufliegen oder durch schiere Macht frei gestaltet werden können, ist dieser FATE-Mechanismus wie geschaffen.

So können die Spieler für den Plot entscheidende Charms gegen momentan eher unwichtigere Charms tauschen. Der Pool an Möglichkeiten kann daher ruhig groß sein, denn wenn Stunts nicht in Stein gemeißelt sind und nach Bedarf gewechselt werden können, muss man nicht "kleckern".

Mit diesem Mechanismus sehe ich auch eine der größten Gefahren bei EXALTED ausgehebelt: Bereits bei Spielbeginn seinen Charakter total zu verbauen. Es nimmt auch die Last von der gesamten Gruppe, wenn man weiß, dass über Stunts/Charms/... unverbindlich entschieden werden kann, statt dass man immer einen halben Zentner Bücher im Nacken weiß, aus denen man sich gefälligst schon bei der Charaktererschaffung das optimale Character Build antizipieren können soll.

Bin wirklich zufrieden mit FATE!

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #18 am: 13.11.2016 | 13:11 »
Ich kehre zurück zu meiner Erstfrage:

Zitat
Zuerst einmal würde mich interessieren, wie man die Mächtigkeit der Figuren skaliert bei FATE.
 Das Grundspiel geht ja davon aus, dass die Charaktere bei Spielbeginn fähige Leute sind; besser als Tante Emma oder Max Mustermann.
Bei EXALTED spielen die Spieler allerdings Halbgötter, die noch weit über den Default-SC in FATE stehen.
Wenn nun sowieso klar ist, dass die Spieler eh nie Mortals oder Heroic Mortals (das Äquivalent zu den Default-SC in FATE) spielen sondern ausschließlich Exalted, dann kann ich doch das Spiel einfach durch einen Perspektivenwechsel darstellen ohne die Grundskalierung zu ändern?

Andererseits wünsche ich mir schon so etwas wie eine Skala, denn einerseits sind die Exalted-Typen ja unterschiedlich stark (Celestials > Terrestrials), andererseits braucht es nach oben hin, also über den Start-Exalted, noch Raum für die mächtigeren Exalted und die uralten Exalted respektive Götter.

Wie bilde ich soetwas ab?

Ich hab' mir mehrere EXALTED-Konversionen im Internetz angeschaut und finde folgende die beste:

Anstatt FATE Core als Maßstab zu nehmen, um Indiana Jones mit Max Mustermann zu vergleichen und dann für Exalted die Skala nach oben zu verschieben, verwende ich einfach FATE Core als Maßstab für Exalted.

D.h. bei der Charaktererschaffung (so ich denn die Pyramide beibehalte) starten die Exalted mit Fertigkeiten von maximal +4.
Normalsterbliche haben hingegen eine +0 in ihren Fertigkeiten oder +1 in den Bereichen, in denen sie extrem gut sind.
Exalted sind daher in FATE Core bereits übermenschlich in so einigen Fertigkeiten und selbst in ihren schwächsten Kompetenzbereichen haben sie mit +1 das Competence Level eines Fachmanns.

Diese Grundsatzentscheidung bringt mehrere Vorteile: Zum einen muss ich nicht (wie in einigen anderen EXALTED-Konversionen) eine Schubkarre an FP vor jedem Spieler auskippen, die Erholungsrate erhöhen oder die FATE-Leiter entwerten.

Da Mortals eh niemand in EXALTED spielt und sie für Exalted nur Staffage bilden oder Wurzelwerk, das ihnen im Weg ist, kann man sie problemlos nach unten skalieren.

Außerdem hat man nun noch Luft nach oben für die mächtigeren Entitäten des Settings und für die Charaktere, die ja auch wachsen wollen und können.


Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.035
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #19 am: 13.11.2016 | 13:35 »
Zitat
Anstatt FATE Core als Maßstab zu nehmen, um Indiana Jones mit Max Mustermann zu vergleichen und dann für Exalted die Skala nach oben zu verschieben, verwende ich einfach FATE Core als Maßstab für Exalted.

Ja. Unbedingt. Ich hätte nicht gedacht, dass das jemand anders handhabt.
Ac²E - Rollenspiel um heroische Action - Der total viel tollere Nachfolger von B&B. Kostenlos, CC-Lizenz.

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #20 am: 13.11.2016 | 14:10 »
Hey 1of3,

Zitat
Ja. Unbedingt. Ich hätte nicht gedacht, dass das jemand anders handhabt.

Sind wohl noch Überbleibsel aus Konversionen anhand früherer FATE-Versionen. Kann man sich alles sparen wenn man FATE Core als Ausgangspunkt nimmt.

Damit unterläuft man auch ein weiteres Problem des Originals: In EXALTED funktioniert der Bodensatz des Settings, also in FATEsprech "Namenlose", nach den gängigen Würfelmethoden was die Größe des Dice Pools betrifft. Die Charaktere, also die Exalted, mussten nun erheblich größere Dice Pools besitzen, um sich als Halbgötter gegenüber Sterblichen zu differenzieren.
Die Demarkation lief also zwischen "eine Handvoll Würfel" (unwichtigster NPC) zu "ein Eimer voller Würfel" (Charaktere). Schlimmer wurde es mit noch stärkeren Wesen, wo dann gleich ein spezieller Online-Dice Roller verwendet wurde. ("50D10" tippt sich schneller als 50 D10 zu würfeln und auszuwerten).

Den ganzen Ballast kann man sich mit FATE endlich schenken.

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 2.886
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #21 am: 13.11.2016 | 17:01 »
Den ganzen Ballast kann man sich mit FATE endlich schenken.

Du hast einen Schritt in eine größere, bessere Welt gemacht. *schulterklopf* ;)
Jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #22 am: 13.11.2016 | 17:37 »
Nachdem ich im allgemein Faden Mehrfachhandlungen thematisiert und erfahren habe, dass es sie im Normalfall nicht gibt, erledigt sich ein weiteres Problem von EXALTED: flurries.

Dass Charaktere ihren Würfelpool splitten durften, dass gewisse Charms extra actions ermöglichten usw., also dass der Dawn Solar mindestens 5 Minuten für seine Rundentätigkeit benötigte, ehe sein Nachbar durfte,... all dies ist nun Schnee von gestern.

Nächstes Thema: Equipment

FATE sagt hierzu, dass Waffen und Rüstungen keine Effekte haben, es sei denn sie werden mit einem Charakteraspekt verknüpft. Optional kann man Waffenschaden und Rüstungsschutz einführen (wofür es 4 Stufen gibt). Fazit der Regel sei aber, dass sich beides mehr oder weniger ausgleichen könnte ("Nullsummen-Spiel").

Nun ist EXALTED ein Spiel, das sehr vom Equipment der Figuren lebt. Allerdings mit einer Einschränkung: Alltagsgegenstände spielen nur eine narrative Rolle. Wirklich interessant und spielentscheidend sind magic items. Hier ist EXALTED näher an DnD als bei DSA.
Der Witz bei EXALTED war, dass es haufenweise Stats für mundane Waffen gab und sogar zwischen short sword und slashing sword unterschieden wurde, dies jedoch für die Exalted am Tisch keine Relevanz besaß. Ein Langschwert, das von einem Sterblichen geführt wird, kann einen Exalted nur unter außergewöhlichen Umständen töten.

Das bedeutet, dass ich die Waffen- und Rüstungswerte (FC p. 285-286) nicht für mundane Waffen und Rüstungen verwende.
Auf der Ebene der Mortals braucht man diese Binnendifferenzen nicht, denn Mortals sind für Exalted keine Herausforderung, egal ob jene im Nachthemd herumlaufen oder in Plattenrüstung daherschreiten. Man kann da bei FATE Core bleiben.
Bezogen auf die Exalted wiederum machen sie auch keinen Sinn, denn der Unterschied zwischen einem Dolch und einem Langschwert in den Händen eines Halbgottes ist nur Ästhetik. Bei EXALTED geht es auch mehr um Riesenschwerter, Rüstungen aus Phantasiemetallen usw. usf.

Die Option, Waffen- und Rüstungswerte einzuführen, spare ich mir also lieber für die Artefakte.


Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 2.886
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #23 am: 13.11.2016 | 17:52 »
Zum Thema Artefakte zeige ich mal unverbindlich in Richtung von Masters of Umdaar. Das setzt sich etwas ausgiebiger mit dem Thema auseinander, weshalb man auch gleich im Beispielabenteuer zwei Daikl ... ähm ... Sternenklingen vorfindet. Und dann gibt's noch ein paar Seiten Baukasten für Artefakte als Extras. Die sehen dann zum Beispiel so aus:

T'Gyan, die schwarze Sonne (tückisch): Ein Mal pro Szene kann der Träger, wenn er tückisch angreift, den Namen der Waffe rufen. Wenn er dies tut, erhält er +2 auf den Angriff und verschwindet nach dem Angriff sofort. Er ist Versteckt ohne freien Einsatz. Er kann nicht angegriffen werden, wenn er nicht aus seinem Versteck getrieben wird, was eine Überwinden-Aktion erfordert, oder bis der Träger eine offensichtliche Aktion wie einen Angriff oder eine Bewegung in eine andere Zone durchführt.

Das kostet dann normalerweise ein bisschen Erholungsrate, je nach Macht des Artefakts. Hier liegt dann auch eine der Gründe, warum es sich manchmal doch lohnt, die Standardskalierung zu verlassen. Wenn ich meine Gruppe mit mehr Gimmicks ausstatten möchte, macht ein größerer Wert für die Erholungsrate Sinn. Oder ich sage, dass jeder zwei, drei freie Stunts für Artefakte hat.

Disclaimer: Ist Turbo Fate, kannst du aber direkt für Core nutzen.
« Letzte Änderung: 13.11.2016 | 17:55 von Chruschtschow »
Jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

vlyrr

  • Gast
Re: [Exalted] Wie mache ich das mit Fate?
« Antwort #24 am: 13.11.2016 | 21:18 »
The Great Curse/Limit Break

Nächste Grundsatzentscheidung, und die Pointe gleich vorneweg: Soetwas wie einen Limit Break gibt es nicht mehr bei FATExalted.

Stattdessen wird der Great Curse über das Dilemma/Trouble Aspect/... oder für EXALTED spezifischer Virtue Aspect (z.B. bei Solars) abgebildet. Der Virtue Aspect kann sowohl eingesetzt werden (dies entspricht etwa dem virtue channeling in EXALTED) als auch gereizt werden (dies entspricht in etwa dem virtue flaw).

Durch die Einführung des Virtue Aspect entledigt man sich mehrerer Subsysteme, die man bei EXALTED beachten musste und bindet das Thema schön in die FATE-Engine ein.

Begründung für den Entschluss: Der Great Curse ist totaler Dreck, entmündigt die Spieler und macht rein gar keinen Spaß. Es hat etwas von den "schlechten Eigenschaften" bei DSA nur in viel übertriebenem Maße. Vor allem passt er nicht zu FATE, das die Spieler sehr einbindet in die Gestaltung des Spiels. Niemand möchte zu hören bekommen "weil Dein letztes Limit Break-Kästchen abgestrichen wurde, ziehst Du Dich für die nächsten 7 Tage schluchzend in Dein Zelt zurück" oder "schade, der Große Fluch sucht Dich heim. Bitte schlachte Deine Gefährten ab".

Und, wenn man ehrlich ist: Jeder EXALTED-Spieler, der das Game mehr als 3 Sessions zockt, merkt von selbst, wie extrem die Macht einen Exalted korrumpieren kann. Wenn ich jeden Menschen ohne Probleme töten, manipulieren usw. kann, kommen moralische Skrupel von selbst auf. Zumindest bei den Spielern, die ich kenne. Jedem ist bewusst, warum das Solar Deliberative letztendlich in Megalomanie, Tyrannei und Sadismus ausartete. Dazu braucht es keine kruden Great Curse-Regeln.


« Letzte Änderung: 13.11.2016 | 21:31 von vlyrr »