Umfrage

Wie hat dir "Private Eye" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1 (10%)
gut (4 Sterne)
6 (60%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
2 (20%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
1 (10%)

Stimmen insgesamt: 10

Autor Thema: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1954 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« am: 25.11.2016 | 14:11 »
Hier könnt ihr eure Meinung zu Private Eye abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Artikel
Private Eye

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
https://dsanews.de/spielhilfenbewertungen-tanelorn/

Klappentext:
Detektiv-Rollenspiel im viktorianischen England

Ich kombiniere! – Sherlock Holmes

1887 erschien der große Detektiv, bezog eine Wohnung in London und löste die verzwicktesten Fälle. Gut 100 Jahre später schickte Private Eye das erste Mal Rollenspieler auf seine Spuren.

In der nun 5. Auflage geht es wieder auf die Jagd nach Betrügern und Mördern, nach Dieben, Einbrechern und anderen großen und kleinen Kriminellen in der Stadt an der Themse. Es ist das letzte Drittel des 19. Jahrhunderts, die Zeit Queen Victorias, als London das Zentrum des United Kingdom ist.

Kombinieren Sie selbst: Als Anwalt, Journalist, ältere Dame oder andere Zeitgenossen werden Sie zu Detektiven. Leicht verständliche, einfach gehaltene Regeln ermöglichen einen Spielverlauf, dessen Schwerpunkt auf dem eigentlichen Rollenspiel, dem Erzählen und der Interaktion zwischen den Spielern, liegt. Der umfangreiche Hintergrundteil enthält die nötigen Informationen für das Spiel in der vergangenen Epoche, die durch die Beschreibungen von wichtigen Bauwerken und dem Alltagsleben mit seinem Verkehrswesen, Mode und Unterhaltungsmöglichkeiten wieder lebendig wird.

Ausführlich werden die historischen Techniken und kriminalistischen Möglichkeiten vorgestellt, die Ihren Detektiven bei der Untersuchung des Tatorts und des Opfers zur Verfügung stehen. Auch die Täter und die Vertreter von Recht und Gesetz kommen nicht zu kurz.

Nach diesem Einblick in das viktorianische England lädt das Einführungsabenteuer von Martin Lindner zu den ersten Schritten im London des Jahres 1884 ein: Lug und Trug erschüttern das Familienglück im Pub The King’s Head. Der erste Fall für die frischgebackenen Detektive!

Eine meiner leichtesten detektivischen Übungen. – Sherlock Holmes

Mit überarbeiteten Regeln, einem neuen theoretischen Text „Detektivabenteuer spielen und leiten“, ergänzten Hintergrundinformationen und einem Abenteuer geht erneut die Aufforderung an alte und neue Fans: Werden Sie selbst der größte Detektiv aller Zeiten!
« Letzte Änderung: 3.03.2018 | 10:29 von Thallion »

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 28.11.2016 | 09:56 »
http://www.teilzeithelden.de/2014/01/13/rezension-private-eye-grundregelwerk/

Zitat
Fazit

Die eigent­li­chen Regeln von Pri­va­te Eye mögen zwar alt­ba­cken und wenig ori­gi­nell sein, dafür trumpft das Grund­re­gel­werk mit einer her­vor­ra­gen­den Fül­le von Hin­ter­grund­de­tails auf. Die zahl­lo­sen Details über Eng­land und Lon­don um 1890 zusam­men mit dem aus­ge­zeich­ne­ten Kapi­tel über die Arbeit eines Kri­mi­no­lo­gen suchen auch unter ver­gleich­ba­ren Rol­len­spie­len ihres­glei­chen.

Selbst wenn man kein Inter­es­se für das strikt his­to­ri­sche Sze­na­rio auf­bringt, wie es etwa das ent­hal­te­ne Aben­teu­er demons­triert, so lohnt sich die Lek­tü­re als Quel­len­buch doch für jede Grup­pe, die Inter­es­se am Detek­tiv­rol­len­spiel oder dem spät­vik­to­ria­ni­schen Lon­don hat.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 29.11.2016 | 09:15 »
Rezis zur 4E:

https://greifenklaue.wordpress.com/2009/06/02/rezi-private-eye/

Zitat
Fazit: Die alte Edition von Private Eye von der Gestaltung zu übertreffen, mag noch eine halbwegs leichte Aufgabe nach der Zeit sein, inhaltlich hingegen stand man vor einer großen Aufgabe – und die ist gelungen! Der Regelteil wurde nicht groß verändert, eher bereinigt und dazu die Berufe ausführlicher beschrieben. Der Quellenteil wurde jedoch wurde nochmal deutlich erweitert, einerseits kenntnisreich mit nützlichen Dingen zu London, England und der Kriminalistik jener Zeit, andererseits gelingt es, dieses Wissen nicht trocken zu vermitteln. So ist Private Eye nicht nur ein interessantes Detektivrollenspiel mit leichtem Regelsystem mit größter Ähnlichkeit zu Cthulhu, nein, es bietet sich auch förmlich als Quellenbuch an, für Systeme, die in dieser Zeit spielen. Kurzum: Lohnt sich!


http://www.metstübchen.de/cgi-bin/metstuebchen.pl?command=showthread;thread=PrivateEyeMeinE1228163780bdcji


Zitat
Fazit: Kurze Regeln, die vielleicht zu einfach (bzw. nicht universell genug) sind paaren sich mit einer wahnwitziger Recherche-Arbeit und einem guten Abenteuer. Insgesamt hätte das Buch aber wesentlich cooler sein können: Weniger geschichtliche Details, dafür mehr „how to play“. Aber so, wie es jetzt ist, ist das Spiel schon ganz gut. Ich würde es auf jeden Fall mal spielen wollen.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 29.11.2016 | 09:41 »
Die zweite Rezi is von 2008?!
Das ist mit Sicherheit nicht die 5E.
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Coriolis, Urban Shadows
Playing: Kids on Bikes

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 29.11.2016 | 09:49 »
Die zweite Rezi is von 2008?!
Das ist mit Sicherheit nicht die 5E.
Rezis zur 4E:
Ich weiß, dachte es wäre trotzdem hilfreich für einen Eindruck des Spiels.

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 6.12.2016 | 11:52 »
Die 2016 auf der RPC vertriebene englische Version ist so überseht mit Rechtschreibfehlern, ... das es ein Graus ist. Evtl. schnuppere ich doch mal in die deutsche Ausgabe rein.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

DSA-Spieler seit 1996!

Nahema forever!

DSA Fanboy Nummer 3

Ulisses Fanboy Nummer 7

Figurenschubser Sir Löwenherz

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Famous Hero
  • ******
  • Aspie United
  • Beiträge: 3.912
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 6.12.2016 | 17:11 »
überseht

Das kann ich jetzt nicht übersähen  ;D
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Opa, wir essen jetzt!" (Aktion: Sprich Leute direkt an und spar die Satzzeichen!)

Zitat von: Slayn
Das ist ungefähr so als sollte eine Nutte auf Einhorn-Jagt gehen, das klappt auch nicht.

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 6.12.2016 | 17:48 »
Yepp,  ähnlich peinliche Dinge finden sich dort,  nur halt in der englischen Sprache.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

DSA-Spieler seit 1996!

Nahema forever!

DSA Fanboy Nummer 3

Ulisses Fanboy Nummer 7

Figurenschubser Sir Löwenherz

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 24.01.2017 | 09:59 »
https://www.nerds-gegen-stephan.de/index.php?/archives/422-Private-Eye-5.-Auflage-Zu-Recht-ausgezeichnet.html#extended

Zitat
Fazit: Die fünfte Auflage des regelarmen W100-Rollenspiels „Private Eye“ (Link) erfreut Nachwuchsdetektive mit sanften, aber sinnvollen Regel- und Textverbesserungen sowie massenhaft Quellenmaterial. Zusätzlich enthält es das in der vierten Edition schmerzhaft vermisste Spielleiterkapitel und ein ordentliches Einsteigerabenteuer, sodass ich „Private Eye“ vorbehaltlos zugestehen muss, dass der 2016er Blog-Leserpreisauszeichnung in Silber als „Bestes Rollenspiel“ absolut verdient war :-D

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 20.02.2018 | 12:32 »
https://wuerfelheld.wordpress.com/2018/02/20/rezension-private-eye-grundregelwerk-5-edition-rollenspiel/
Zitat
„Private Eye“ ist nach wie vor eines der schönsten „Pen & Paper“-Rollenspiele, gerade wenn man großen Wert auf das reine Erzählspiel legt und auch einmal ohne Magie und übernatürliche Elemente auskommen möchte. Mit der richtigen Einstellung kann man Runden erschaffen, in denen in erster Linie das Ambiente und Zusammenspiel zählt und genau so spannend sein kann wie reine Action-Games. Allerdings sollte man schon eine gewisse Spielerfahrung und – übung mitbringen, um auch ohne strenge Regeln und Führung durch den Spielleiter aktiv zu werden und frei zu agieren.

MEINE WERTUNG
4,75 von 5 Detektiven

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Private Eye (5E) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 30.07.2018 | 10:04 »
https://www.spielleiter-wissen.de/2018/07/30/private-eye-im-viktorianischen-london/?pk_campaign=rsp-blogs&pk_kwd=private-eye-im-viktorianischen-london
Zitat
Von daher kann ich nur sagen: Wenn Du die Gelegenheit hast, probiere Private Eye unbedingt einmal aus. Oder komme mit Sylvia und ihren Kollegen ins Gespräch. Es lohnt sich definitiv!