Autor Thema: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk  (Gelesen 26260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.561
  • Username: schneeland
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #50 am: 9.06.2020 | 01:26 »
Liegt vielleicht wirklich an der Kamera. Im Gegensatz zu den üblichen Teilnehmern im englischen Sprachraum, sind die Spieler ja oft keine (Hobby-)Schauspieler.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.908
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #51 am: 9.06.2020 | 01:32 »
Och, viele deutsche SLs neigen aber schon zu langen Monologen – und wehe, man unterbricht sie! ;D

Ich bleibe aber auch dabei, dass die Online-Distanz das Ganze befeuert. Alleine schon, weil man einen Redebedarf schlechter durch Körpersprache ausdrücken kann, weil die SL ohne diesen subtilen Input oftmals unsicherer ist, ob sie schon genug beschrieben hat, oder einfach weil sich niemand traut, als erster in einem Online-Stream was zu sagen.
Kennt man ja bspw. auch von neuen Runden im echten Leben; ist wahrscheinlich ein leeeicht ähnlicher Effekt.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #52 am: 9.06.2020 | 01:33 »
Hm, ich hätte nicht gedacht, daß derart viele amerikanische Schauspieler und Semipros im Rollenspielbereich youtubend unterwegs sind. Das würde zwar vieles erklären, aber ist natürlich schwer in ein statistisches Verhältnis zu setzen.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.908
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #53 am: 9.06.2020 | 01:39 »
Du hast halt auch eine ganze Profession an "Variety Streamern", die tun, auf was sie gerade Bock haben oder was angesagt ist. Die sind alle geübt mit der Kamera und gut vernetzt, wodurch durch GANZ oft Gruppen aus Medienmenschen hast. (Nur als ein Beispiel nehme ich mal Echoes of Eternity, da kann man gut die Namen in der Beschreibung googeln.)

Ich glaube aber auch, dass die Statistik hier relativ egal ist. Solang du diese Leute hast, WERDEN sie als erste auf Youtube & Co. auftauchen, weil sie natürlich mehr Algorithmus-Pull als Joe Standard-Spieler haben.

Ist in Deutschland eher selten, wo die meisten Streamer auf "ihrer Lane" bleiben, sagt zumindest mein Gefühl. Ich könnte mich abseits der Rocketbeans tatsächlich an gar kein Let's Play aus Medienmenschen erinnern, bei denen nicht zumindest irgendein Verlagsmensch dabei saß. Sowas kan man hier am ehesten noch bei spezialisierten Online-Rollenspielern wie Orkig im Geschmack suchen.

Crizzl

  • Gast
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #54 am: 9.06.2020 | 06:21 »
Mir fällt noch Mitsch ein.

Ansonsten ist es auch eine Frage wie weit man sich professionalisiert und damit Geld verdienen will. Das darf man bei vielen US-Streams nicht vergessen, dass ist zum Teil ein Geschäft, mit dem Ziel die Zuschauer bei der Stange zu halten und Geld zu verdienen.

Offline Cyclotrop

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 84
  • Username: Cyclotrop
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #55 am: 27.07.2020 | 17:01 »
Tolles Lets Play,  DSA5 Erben des Schwarzen Eises Kampagne, auf Youtube.
Durch die Prolog Folgen, wo jeder Charakter 2-3 Stunden in die Geschichte eingeführt wird, hat man als Zuhörer sofort eine Verbindung zu den Figuren.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.102
  • Username: tartex
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #56 am: 1.08.2020 | 07:59 »
Tolles Lets Play,  DSA5 Erben des Schwarzen Eises Kampagne, auf Youtube.
Durch die Prolog Folgen, wo jeder Charakter 2-3 Stunden in die Geschichte eingeführt wird, hat man als Zuhörer sofort eine Verbindung zu den Figuren.

Also ich weiß nicht, ob "2-3 Stunden" und "sofort" unbedingt dasselbe sind. 8]
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.173
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #57 am: 27.08.2020 | 16:47 »
Zitat
Mich stört bei den deutschen LP am meisten, daß die Spieler oftmals so passiv und redefaul sind mit null Interaktion auch zwischen den Spielern, während der/die SL sich den Mund fusselig redet

Die Ursache heißt DSA.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Coltrane

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.262
  • Username: Coltrane
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #58 am: 27.08.2020 | 17:07 »
DSA - die Wurzel allen Übels?
Ganz soweit würde ich nicht gehen wollen.

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.173
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #59 am: 27.08.2020 | 18:47 »
Nicht allen Übels. Aber dieses spezifischen Übels, ja. Meister trägt vor, Spieler sitzen in der EIsenbahn und hören zu, sind von klein auf dressiert, außer langen Charakternamen und Hintergründen nichts beitragen zu dürfen, ggf. erraten, welche Emption oder Anrede gerade erwartet wird.
DSA Spieler empfinden dies übrigens gar nicht als Übel!
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #60 am: 28.08.2020 | 01:49 »
Nicht allen Übels. Aber dieses spezifischen Übels, ja. Meister trägt vor, Spieler sitzen in der EIsenbahn und hören zu, sind von klein auf dressiert, außer langen Charakternamen und Hintergründen nichts beitragen zu dürfen, ggf. erraten, welche Emption oder Anrede gerade erwartet wird.
DSA Spieler empfinden dies übrigens gar nicht als Übel!

Schön, wie du dich durch Nicht-Wissen disqualifizierst  ;)
Mag sein, dass sowas 1995 bei Staub und Sterne so war, nur bist du dann eben seit über 25 Jahren nicht up to date.
Ist nicht schlimm. Mach du einfach dein Zeug

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.173
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #61 am: 28.08.2020 | 05:05 »
Also, die 7 Gezeichneten werden immer noch gespielt und da ist das auch so. Bei Philleasson auch. Last time I checked sind das tolle große Klassiker, wo das abgefeiert wird. Habe auch gestern erst YT-Videos gesehen, wo das sogar verteidigt wir: "Im Leben ist man dauernd eingeschränkt, man soll sich nicht so haben und die Eisenbahnfahrt halt annehmen!" Perlenschnur wurde da gesagt, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

Wo kann ich mir denn modernes DSA angucken, welchen Let's Play Kanal empfiehlst Du mir?

ADD: Wenn Du eienn DSA-Meister kennst, der auch ergebnisoffenes DSA anbietet und der Onlinerunden anbietet, nur her damit! Bin ich sofort dabei! Danke schonmal für Deine Zeit!
« Letzte Änderung: 28.08.2020 | 05:27 von Settembrini »
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #62 am: 28.08.2020 | 11:02 »
Zitat
Es gibt da diesen einen Typ, der macht das gerne
"Die Community feiert es"

Okay. Von einer Person auf alle zu schließen, finde ich schwierig.
Das es gefeiert wird von vielen, wage ich zu bezweifeln.
Die Vielzahl kennt die Bücher schlicht nicht und will wissen, was es zu den Alltime Favs macht.

Wenn du dich wirklich mal umsiehst, dann siehst du bei den DSA 5 Leuten die Theaterritter Kampagne
und die neue Elfenschiff Kampagne.
Das wird gespielt.
Aber ist okay, offensichtlich schließt du von wenigen auf viele und bildest dir so eine allgemeine Meinung.



Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.173
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #63 am: 28.08.2020 | 14:30 »
Also, da ziehe ich mal eine Augenbraue hoch, wenn Du sagst, 7G und Phillessaon seien jetzt total kalter Kaffe, de rniemanden bei DSA mehr interessieren täte.
Sei dem wie es sei, ich habe mal geguckt, da scheint es so, daß sowohl Theaterritter als auch Sternendings als traditionelle Stimmungsspielperlenketten beschrieben werden. Deswegen bin ich doppelt daran interessiert wie die sich denn spielen:

Hast Du eine Empfehlung für einen Podcast, ein Let's play, wo man das moderne DSA-Spielen in den beiden Kampagnen erfährt? Kennst Du einen Meister, der da was anbietet, der mir das mal zeigt?
Danke für Deine Zeit!
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.224
  • Username: Alexandro
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #64 am: 28.08.2020 | 14:46 »
Habe in Gesprächen mit DSA-Spielern festgestellt, dass die wenigsten überhaupt wissen, was in den 7G drinsteht. Das hat in allen mir bekannten Fällen ihr SL alles aufbereitet und wurde durch die Begeisterung und den Hype der Spieler getragen.

Was Onlinerunden angeht, kannst du dir mal anschauen, was drüben bei den Orkenspaltern so gemacht wird (derzeit auch mit den 7G).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.173
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #65 am: 28.08.2020 | 15:29 »
Danke, 7G soll ich mir ja eben gerade nicht angucken, deswegen: Frosty hat was im Kopf, möge er sagen, wo man das so bekommt, wie er meint! Paßt ja auch total in thread hier. Will niemanden von nix überzeugen hier und bin bereit zu lernen, her mit den Links aufs Moderne DSA! Poddy, Let's Play!

Wie gesagt, Theaterritter und Spelljammer-Kampagne, das stand auf PnP-News und Amazon usw. eben, positiv gesagt, gut derisch recherchierte Stimmungsperlenkette drinne, also: wie gehabt, so dachte ich.
Bin auch bereit zu zocken!
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.224
  • Username: Alexandro
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #66 am: 28.08.2020 | 20:59 »
Die Version der 7G welche sie da spielen ist explizit als ergebnisoffen deklariert.

Ansonsten evtll. Brogars Blut: https://youtu.be/dzlgpT6uTCo
oder die Simyala-Kampagne: https://youtu.be/RkzSnNLX4Zc
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.173
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #67 am: 29.08.2020 | 08:15 »
Lieb von Dir, Danke!
Bin auch auf Frostys Antworten gespannt! Ich soll mir ja die neuen Sachen in DSA5 angucken, Theaterritter und Elben-Spelljammer!
Die Links sind bestimm tolle Runden, aber alte und DSA <5.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #68 am: 30.08.2020 | 02:39 »
So, zurück aus dem Urlaub! :)

Frosty / Settembrini:

Natürlich ist die DSA-Situation bei Abenteuern und Spielerschaft heute nicht mehr exakt so wie einst. Ich hatte mir hiezuforum mal Abenteuerdiskussionen aus der T-Frühzeit und aus der Zeit nach den ARS-Kriegen (also ab vielleicht 2008) angeschaut und festgestellt, dass sich die Meinungen durchaus geändert hatten. Vorher wurde RR als selbstverständlich angesehen, hinterher kritisch beäugt. (Ich nehme an, ich hatte einst nach Diskussionen über beste Kaufabenteuer nachgeschaut. Im Zweifel müsste man das noch einmal ausgraben.) Ich rede von diesem Forum hier, wie ich betonen mag, nicht von den klassischen DSA-Foren.

In einem anderen Strang wird im Zuge der Diskussion um Folge 4 des Zock-Bock-Podcasts ernsthaft diskutiert, ob das "meisterliche" Würfeldrehen (auch abseits von DSA) noch nennenswert praktiziert würde. Donnerknispel. Natürlich wird es noch praktiziert. In beinahe jeder Spielrunde eines klassischen Rollenspielsystems, in welcher der Konsens "Man stirbt nicht wegen eines Würfelwurfs / Man stirbt nur nach Absprache und möglichst episch" gilt, dreht der SL hinter dem Schirm früher oder später die Würfel. Das gilt ebenso für die Runden, in denen der SL an seine wahre Dramaturgie glaubt bzw die Dramaturgie des Kaufabenteuers unbedingt beibehalten will. Mir zumindest begegnen solche Runden und entsprechende Verfechter nach wie vor.

Wie ich also schon angedeutet habe, trifft Settembrinis Vorwurf mE noch immer zu - ich formuliere mal um: Viele Spieler von DSA-Kauf-Abenteuerrunden sind es gewohnt, dass der effektive Eindruck, den sie im Abenteuer hinterlassen, nur gering ist, und setzen (daher) auf Ausdruck, auf Charaktertiefe und persönliches Drama, was sich parallel zur ohnehin voranschreitenden Handlung entfaltet. Wobei die Situation klar verwässert ist. Der frische Spielideen-Wind, der den Muff der 90er vertreibt - oder zumindest durcheinanderwirbelt - weht in der Spielerschaft und in den Kaufabenteuern. Handlung durch Spielen statt Handlung spielen erscheint reizvoller oder möglicher, (einige) Spieler sind nun sensibler für die Vorgänge am Spieltisch, und wenn ein neues Kaufabenteuer es heute noch wagt, in einem 90er Gewand daherzukommen, bezieht es es heftige Rezikeile. (Für die alten Abenteuer, die "Klassiker" gilt dies naturgemäß nur mit Abstrichen.) Denn tatsächlich haben sich auch die Kaufabenteuer gewandelt, was sich in einem Experimentieren mit offenen Elementen (Handlung, Ergebnis) äußert, wenngleich man nicht so naiv sein sollte anzunehmen, "moderne" Abenteuer, die nicht gerade einen Dungeon im Fokus haben, seien nunmehr im Normalfall "offene" Abenteuer.

Settembrini wird (so gut wie) kein (DSA-)Kaufabenteuer finden, das seinen Ansprüchen genügt. Insbesondere bei DSA-Kampagnen, also bei auf welche Weise auch immer mehrteiligen Abenteuern, ist dies ausgeschlossen, weil es ja wiederholt notwendig herbeizuführende Situationen mit notwendigen Ausgängen gibt, um zum Kampagnenende zu gelanden. (Wobei Du die originale Südmeertetralogie mit einigen Anpassungen (Streichen der Autohavarie der Korisande etc) durchaus schätzt, nicht wahr?) Da ist es nicht ratsam, wenn Frosty ausgerechnet die Theaterritter-Hexalogie als "ergebnisoffen" vorschlägt. Mir ist bewusst, dass der letzte Teil tatsächlich viele Freiheiten bereithält, aber in den einzelnen Teilen dorthin gibt es neben stellenweise Glanzlichtern diverse Flaschenhälse und RR-Momente sowie mühsame Handlungskonstrukte, sodass diese Kampagne mE unterm Strich hinter die aktuellen Römerschen Kampagnenmaximen zurückfällt. (Ihr habt doch sicherlich alle der kürzlich erschienenen Eskapodcast-Folge gelauscht! Dann wisst ihr, dass natürlich auch Thomas seine Abenteuer und Kampagnen anders angehen und offener gestalten würde als früher.)

Man möge mich nun bitte berichtigen. Im Zweifel hilft mir das mehr als Zustimmung.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.173
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #69 am: 28.09.2020 | 16:57 »
Hier schriebt Frosty in den Kommentaren ja selber, daß er wenig begeistert ist vom aktuellen DSA und dem Blogger zustimmt. Dann marschiert DSA stramm weiter in die Hohle Gasse, so wie ich das da lese, also sollten die Let's plays auch so bleiben die nächsten Jahre.

https://engorsdereblick.wordpress.com/2020/09/28/das-aktuelle-abenteuerdesign/
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #70 am: 29.09.2020 | 11:13 »
Was haben aktuelle Actual Play mit aktuellen Abenteuern zu tun?
Zudem werden vor allem Heldenwerke kritisiert, keine Abenteuerbände.
Wieder zeigst du, dass ein Schuster bei seinen Leisten bleiben sollte.

Spiel ADND und  :btt:
denn der Blog hat null mit Lets Plays zu tun... absolut null  :dftt:

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.173
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #71 am: 29.09.2020 | 11:30 »
Zitat
Eine sehr schöne und ausführliche Zusammenfassung der Lage.
Mir fällt selbiges auch auf und würde mir für Abenteuer, Boten und Heldenwerke etwas mehr wünschen. Nach 5 Jahren der Eingewöhnung und herausbringen neuer Spielerinnen an Aventurien, müssen wir wirklich mal loslegen mit dem Sternenfall.
Davon sehe ich leider nichts und er verglüht zusehends zu einer Schnuppe

Das hast Du geschrieben. Abenteuer nennst Du ganz vorne. Und es geht im Artikel ganz viel um mangelnde Spielerfreiheit. Du kennst DSA gut, und deswegen zitiere ich Dich. Ich bitte Dich, die Beleidigungsversuche sein zu lassen.
« Letzte Änderung: 29.09.2020 | 15:29 von Settembrini »
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline SuddenDice

  • Bloody Beginner
  • *
  • Ein Actual Play Rollenspielpodcast
  • Beiträge: 12
  • Username: SuddenDice
    • Sudden Dice
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #72 am: 3.01.2021 | 10:29 »
Mich stört bei den deutschen LP am meisten, daß die Spieler oftmals so passiv und redefaul sind mit null Interaktion auch zwischen den Spielern, während der/die SL sich den Mund fusselig redet.

Zum Thema Redeanteil - Ich weiss was du meinst  ;)


Es ist ein schwieriger Spagat - wir kennen uns in konkret dieser Runde schon jahrelang gut (bei neuen Runden ist das Rede-Verhältnis noch viel einseitiger. Die Crux ist - mit "Barter" und "Insider Jokes" zwischen den Charakteren würde man die Zeit definitiv genau so füllen können, aber die Wahrheit ist dass das, was für die Spielenden Spass macht häufig nicht interessant für die Hörer und Hörerinnen von unserem Podcast ist - so zumindest das Feedback bisher.

Die Leute wollen Geschichten erzählt bekommen, d.h. verhältnismäßig mehr railroading als notwendig. Wir schneiden viel raus was sich um Würfeln oder Regeldiskussionen dreht.. man denkt während des Spielens immer auch die Frage mit wie man das als Inszenierung, quasi wie eine Aufführung denken muss.

Die andere Sache - OneShots/FewShots.. sind beliebt weil man sich auf Seiten der Erstellenden nicht lang damit verheiraten muss, andrerseits sind die Spieler und Spielerinnen tendentiell immer in der Rolle einer gewissen Unsicherheit über ihre Charaktere in der Welt, und man spielt eher defensiv, abwartend.

Wir planen 2021 mal so ein Mischding .. Kurze Runden mit wechselnden Personen, aber unterfüttert von hörspielähnlichen Einspielern / Zwischenspielen.
Die Würfel des Menschen sind unantastbar.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.877
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #73 am: 4.01.2021 | 08:18 »
Die Leute wollen Geschichten erzählt bekommen, d.h. verhältnismäßig mehr railroading als notwendig. Wir schneiden viel raus was sich um Würfeln oder Regeldiskussionen dreht.. man denkt während des Spielens immer auch die Frage mit wie man das als Inszenierung, quasi wie eine Aufführung denken muss.
Schade eigentlich, ich interessiere mich bei den Lets Plays eigentlich immer dafür, wie werden Regeln am Tisch umgesetzt  und wie reagiert der SL auf Regelfragen/Probleme etc. Aber ich versteh natürlich, warum es die meisten - leider - wegschneiden.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.378
  • Username: Tegres
Re: Lets Plays & Podcasts - Smalltalk
« Antwort #74 am: 4.01.2021 | 08:38 »
Ich stimme da Greifenklaue zu. Ich mag zwar die erzählerischen und charakterfokussierten Let's plays von Rocket Beans, aber so kürzere (zweistündige?) Let's Plays, in denen die Regeln weniger gehandwedelt werden, sondern ernstgenommen werden und erläutert werden, fände ich toll. Gar nicht mal so sehr aus dem Grund, dass ich mich für so viele Regelwerke interessiere, sondern vielmehr, um zu zeigen, dass es da draußen sehr viele unterschiedliche Herangehensweisen gibt.
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.