Autor Thema: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?  (Gelesen 1470 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 2.905
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Hey ho,

vorab ich habe keinen Schimmer von Linux + Co. bitte dies bei Antworten im Hinterkopf behalten.

Seit einigen Jahren benutze ich Ubuntu 12.04. LTS und war damit zufrieden, der Laptop ist zwar langsam aber alles was ich brauche läuft.
Der Versuch mal auf 14.04. upzugraden hat meinen Laptop in einen Schneckentop verwandelt und das Betriebssystem ist zurückgestuft worden.

Jetzt zickt mein Firefox rum, wenn ich Videos sehen will irgendwas mit libavodec ist unsafe blabla und da ich zu dusselig bin das zu beheben,
wollte ich fragen, ob es nicht ein besseres Betriebssystem für meinen alten Rechner (nein, aus dem Kopf kenne ich die Spezifikationen nicht) gibt.

Benutzt wird der Rechner für Mail, Surfen, Openoffice mehr nicht.

Kann man mir da was empfehlen? Bitte in Capt´n Dummy Talk - Danke!
Gnomes are always horny!

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #1 am: 31.01.2017 | 09:11 »
Wir betreiben einen 10 Jahre alten Einkerner mit 1 Gb Ram mit der aktuellen Version von Linux Mint Xfce - gleicher Kern wie das Ubuntu, was Du hast, aber ressourcenschonendere Oberfläche (Xfce) und gute Auswahl vorinstallierter Programme (Mint). Das kannst Du nehmen, ansonsten Lubuntu, das sogar auf dem Uralt-Netbook meiner Frau flüssig läuft.

LG,
H.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 2.905
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #2 am: 31.01.2017 | 09:54 »
Kann man das einfach drüberbügeln - sprich "um"-daten? Oder muss ich alle meine Daten sichern und dann wieder aufspielen?
(Okay - ziehe meine dämliche Frage zurück und sichere einfach mein ganzes Zeug.)
« Letzte Änderung: 31.01.2017 | 10:23 von Dreamdealer »
Gnomes are always horny!

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #3 am: 31.01.2017 | 11:03 »
Wenn Du Dich mit Ubuntu auskennst und damit zufrieden bist, ist Xubuntu wahrscheinlich eine gute Wahl. Wenn das auch zu langsam sein sollte, kann man auf Lubunt runtergehen. Der Haken ist dann, dass standardmäßig Programme geliefert werden, die nur eingeschränkt kompatibel mit "normalen" Formaten sind. Man kann natürlich die andere Software auch installieren, das kostet dann aber wieder viel Kapazität.

Ich finde ja die Mint-Versionen schöner als die Ubuntu-Versionen. Hast Du da mal reingeschaut? Meines Erachtens hat Mint nur Vorteile.

Also: Irgendwas mit Xfce als ersten Versuch. Ruhig Xubuntu. Wenn das nicht geht vielleicht einfach nochmal hier nachfragen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.510
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #4 am: 31.01.2017 | 11:03 »
Alles sichen und dann mal Xubuntu oder Lubuntu 14.04 probieren. Damit lief mein uralt XP-System top.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 2.905
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #5 am: 31.01.2017 | 13:05 »
Xubuntu - kann auch OpenOffice?  Habe das auf die Schnelle nicht herausfinden können.
Was ist der Unterschied zwischen Linux Mint und Xubuntu? Beide scheinen diese xfce Oberfläche zu haben.
Gnomes are always horny!

Offline Hollaus

  • Experienced
  • ***
  • Gottes Zoo ist groß!
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hollaus
    • Monte Philippi
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #6 am: 31.01.2017 | 13:42 »
Mint erweitert Ubuntu um einige Funktionen, lädst aber auch ein paar Sachen weg (canonical eigene Features...).

Ich werde hier noch MX Linux in den Ring.

Basiert auf debian, nutzt auch XFCE, kommt mir aber schlanker, schneller vor.

LibreOffice läuft auf allen, krallt sich aber auch einiges an Speicher.
Hier kann man ruhig mal einen Blick auf Softmaker Office oder WPS Office werfen.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.510
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #7 am: 31.01.2017 | 13:48 »
Softmaker Office ist sehr schlank und angenehm kompatibel mit MS Office. Ich nutze LibreOffice und Softmaker parallel und bemerke in diesem Punkt schon deutliche Unterschiede.
:)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 2.905
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #8 am: 31.01.2017 | 14:46 »
Danke nochmal fürs Feedback.

Komme mir nur gerade vor wie ein kleines Kind im Spielzeugparadies, bekomme soviele tolle Sachen vor die Nase gehalten und kann mich nicht für eins entscheiden.

Softmaker hört sich gut an, werde ich mal ausprobieren.
Gnomes are always horny!

Offline Hollaus

  • Experienced
  • ***
  • Gottes Zoo ist groß!
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hollaus
    • Monte Philippi
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #9 am: 31.01.2017 | 19:31 »
Softmaker Office ist sehr schlank und angenehm kompatibel mit MS Office. Ich nutze LibreOffice und Softmaker parallel und bemerke in diesem Punkt schon deutliche Unterschiede.
:)

Ja, ich auch. Nichts gegen LibreOffice/OpenOffice, aber mir kommt bei Softmaker die GUI einfach schneller, 'more snappy' vor. Und Softmaker als deutschsprachigen Betrieb kann man schon mal unterstützen, indem man vllt. doch die Vollversion läuft.

@OP: verstehe ich. Du wirst am Ende selber rausfinden müssen, was die gefällt.

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 2.905
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #10 am: 31.01.2017 | 22:02 »
Tada, Xubuntu läuft und alles wieder gut. Vielen Dank - jetzt gibt es noch Softmaker... (aber wo bekomme ich den her?)

Außerdem wie bekomme ich eine Verknüpfung auf den Desktop? Firefox fehlt!
« Letzte Änderung: 31.01.2017 | 22:08 von Dreamdealer »
Gnomes are always horny!

Online Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.229
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #11 am: 31.01.2017 | 22:17 »
Ja, ich auch. Nichts gegen LibreOffice/OpenOffice, aber mir kommt bei Softmaker die GUI einfach schneller, 'more snappy' vor. Und Softmaker als deutschsprachigen Betrieb kann man schon mal unterstützen, indem man vllt. doch die Vollversion läuft.

Sehe ich das richtig, dass Softmaker Office proprietäre Software ist, für die es nur eine 30-Tage-Demo gibt und die primär (wenn auch offene) proprietäre Formate unterstützt? Oder bin ich für deren Seite zu blöd?
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.510
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #12 am: 1.02.2017 | 00:27 »
Softmaker ist Kaufsoftware, die dir mehrere Lizenzen gibt und sowohl unter Linux als auch Windows und auf Tablets läuft und kompatibel ist. Das Officepaket ist allerdings im Verhältnis sehr günstig.
Mir gefällt nur nicht, daß der Cursor und das Löschen von Textzeilen träge und sprunghaft ist bei mir. Das macht das allgemeine Arbeiten mit Softmaker weniger entspannt als mit LibreOffice. Das wiederum hat seit dem letzten Update eine fehlerhafte UI, die ich erst mit Anfangsklickerei einrenken muß. Typische Linuxprobleme - nicht schlimm, aber echt nervig.
Dafür zeigt Softmaker Writer allerdings auch die kompliziertesten Worddokumente bei mir originalgetreu an, was LibreOffice nicht mal im Traum schafft.
« Letzte Änderung: 1.02.2017 | 00:29 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 2.905
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Welches Linux Betriebssystem für einen älteren Laptop?
« Antwort #13 am: 1.02.2017 | 08:35 »
Verknüpfung habe ich hinbekommen - wenn man einmal weiß wie...
Kaufsoftware lohnt sich für mich nicht - daher bleibe ich bei den vorinstallierten Programmen.

Nochmal vielen Dank für die Hilfe - für mich ist der Thread daher erledigt - ihr könnt aber gerne noch ein wenig fachsimpeln.
Gnomes are always horny!