Tanelorn.net

Autor Thema: GURPS Magic 4th edition  (Gelesen 431 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Filthy Harald

  • Experienced
  • ***
  • Tja, woanders is auch Kacke...
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: owkoch
GURPS Magic 4th edition
« am: 18.02.2017 | 16:19 »
Hallo GURPS`ler,

ich lese hin und wieder krasse Kritik an GURPS Magic in der 4th Edition. Könnt ihr diese Kritik nachvollziehen? Der Magier in unserer Gruppe bemängelt, dass nicht klar genug definiert ist, was man mit den Sprüchen wirklich machen bzw. eben nicht machen kann. Ich habe da als SL keine Probleme, aber der Herr ist im RL Physiker, liebt DSA4  ::) und trägt auch sonst eher das ganz kleine Karo....

Wie sieht`s bei Euch aus?

Offline Silent

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #1 am: 18.02.2017 | 16:56 »
Es ist halt eine mehr oder weniger lieblose Adaption der dritten Edition und nicht jeder Spruch ist gleichwertig oder überhaupt durch Vorteile darzustellen. Die meisten Magier nach Magic neigen dazu in jedem Zauber genau einen Punkt zu investieren, weil es sich eher lohnt für 10CPs noch eine Stufe Magery zu kaufen (oder wenn am maximum angekommen, dann halt 20CP für ein Punkt IQ) anstatt die Punkte in einzelne Sprüche zu pulvern. Man hat als "Vollmagier" meistens mehr als 10 (oder auch 20) von der Sorte.

Dann das System mit den Voraussetzungsketten. Hört sich auf den ersten Blick total logisch an, doch wenn man dann mal genauer hinschaut frage ich mich teilweise schon, wie manche Kette zustande kam.

Das ich jetzt aber nicht wüsste, was ich mit jedem Zauber genau anstellen kann, dass wäre mir wiederum neu. Ebenso hätte ich gedacht, der Physiker liebt die ganzen Formeln und Berechnungen die Gurps anbietet. Wo hat man sonst exakte Regeln, wieviel Schaden man bekommt, wenn 2 Meter entfernt 256g C4 hochgeht?

Online Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.312
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #2 am: 18.02.2017 | 17:08 »
Naja bei manchen Sprüchen muss man etwas überlegen, weil beim update die ein oder andere neue Regel unter den Tisch gefallen ist, dann hat man zb. plötzlich einen Zauber, der Schaden macht ohne eine Schadensart, die muss man sich dann halt selber aus der Effektbeschreibung ableiten.

Online Chiungalla

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #3 am: 18.02.2017 | 17:12 »
Ich habs gerade vor ein paar Stunden verkauft, daher nur aus dem Gedächtnis.

Es wird in GURPS Magic 4th schon klar gesagt was der Zauber macht, aber nicht immer ganz so klar was das für weitere (vor allem regelseitige) Konsequenzen hat.

Das macht DSA 4 bei vielen Zauber tatsächlich besser anders. Aller höchstens sieht man da mal sowas wie "weitere Auswirkungen nach SL-Entscheid" oder "die genauen Auswirkungen bestimmt der SL", aber meistens sind die Zauber geradezu bürokratisch durchdefiniert. Und diese bei DSA seltenen Spielleiter-Ermessensentscheidungen kommen bei sehr vielen der GURPS-Zauber zum Tragen (ohne das es dabei steht).
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Zitat von: Terry Pratchett
HUMAN BEINGS MAKE LIFE SO INTERESTING. DO YOU KNOW, THAT IN A UNIVERSE SO FULL OF WONDERS, THEY HAVE MANAGED TO INVENT BOREDOM.

Offline Filthy Harald

  • Experienced
  • ***
  • Tja, woanders is auch Kacke...
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: owkoch
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #4 am: 18.02.2017 | 18:12 »
Ich habs gerade vor ein paar Stunden verkauft, daher nur aus dem Gedächtnis.


Ich habe es heute in einem Paket via Elektrobucht ersteigert....

Online Chiungalla

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #5 am: 18.02.2017 | 18:14 »
Ich habe es heute in einem Paket via Elektrobucht ersteigert....

... aber nicht bei mir falls Du Dich das fragst.
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Zitat von: Terry Pratchett
HUMAN BEINGS MAKE LIFE SO INTERESTING. DO YOU KNOW, THAT IN A UNIVERSE SO FULL OF WONDERS, THEY HAVE MANAGED TO INVENT BOREDOM.

Offline Filthy Harald

  • Experienced
  • ***
  • Tja, woanders is auch Kacke...
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: owkoch
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #6 am: 18.02.2017 | 18:21 »
... aber nicht bei mir falls Du Dich das fragst.

Hätte ja sein können.

Ich bin mit den Magieregeln bisher ganz zufrieden. Auf meinem "Stapel der Schande" liegt auch noch ein brandneues und ungelesenes "Taumathology". Aber da trifft mich mein altes GURPS Problem: GURPS bietet unendlich viele Möglichkeiten - was mich völlig begeistert - aber manchmal nagt das an meiner Konzentration auf die Dinge, die ich eigentlich machen will und am Ende kommt vor lauter Möglichkeiten dann doch nix Konkretes dabei herum.


Offline Agaton

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 323
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Agaton
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #7 am: 18.02.2017 | 22:41 »
Hmm,

habe jetzt jahrelang damit gespielt.
Unklar war da nichts.
Überladen und bis ins kleinste detail. Das sind meine Probleme.
Spieler: Ups, Kriegsschiffe sind ja richtig gefährlich
GM: Das ist eine wichtige Erkenntnis. Notier sie dir am besten auf etwas dauerhaftem. Ein Stein zum Beispiel. Und schreib deinen Namen dazu.

Offline YY

  • Captain Obvious
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.749
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #8 am: 18.02.2017 | 23:21 »
Überladen und bis ins kleinste detail.

+1

Von den ganzen GURPS´schen Magiesystemen (inklusive Powers, auch wenn das nicht genau in die gleiche Kerbe schlägt) kann ich nur mit einigen minimalistischen Varianten aus Thaumatology was anfangen.

In der Regel bastele ich das komplett selbst.


Dass man bei Zaubern wie Feuerball o.Ä. ab und zu mal vor dem Problem steht, wie heiß das Ding denn nun genau wie lange brennt und Ähnliches - die Frage kommt bei mir selten auf, weil ich selten so magielastiges Zeug spiele.
Aber ich kann das Problem nachvollziehen und wir hatten das bei ähnlich komplexen Magieregeln (DSA3 und 4) durchaus in identischer Weise öfter mal.
Da kommt man mMn um den SL-Entscheid als letzte Instanz sowieso nicht herum, weswegen das Ganze dann auch etwas grober verregelt sein darf. Von dem Kleingefuddel hat man ja letztlich doch nichts.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline OldSam

  • Maggi-er
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: OldSam
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #9 am: 19.02.2017 | 19:19 »
Der Magier in unserer Gruppe bemängelt, dass nicht klar genug definiert ist, was man mit den Sprüchen wirklich machen bzw. eben nicht machen kann.

Insgesamt hatte ich kaum Schwierigkeiten mit der Standard-Magie, aber es können in der Tat in manchen Fällen Fragen aufkommen bzw. es sind Dinge manchmal nicht so gut geeignet für das jeweilige Setting... (einige Create-Spells z.B. können saftige Verwicklungen nach sich ziehen ohne Restriktionen)

Um etwas konkretes zu sagen, müsste man eigentlich mal 2-3 Beispiele hören, wo es denn hakt, dann kann man spezifischere Tipps geben und auch bewerten welche Qualität die Kritik aufweist.

--
Bei DSA4 war für mich die große Kritik, dass vieles zu statisch/willkürlich war, also z.B. kann man meinetwegen einen Ignifaxius mit mega-brutalem Flammenschaden werfen, aber einfach mal kurz das Lagerfeuer anmachen kann ein Magier nicht... °_° Diese "zufällig gewählten" Sprüche, die es dort gibt, fand ich sehr unschön, obwohl die aventurische Magie schon sehr viel Spaß gemacht hat. Der Kram ist aber grad aus einer gewissen "naturwissenschaftlichen" Sicht relativ unlogisch ohne klaren Aufbau.
Darüber hinaus war dort das Balancing mein Hauptkritikpunkt, ab einem gewissen Level, ich sag mal so ca. 10. Stufe, skalieren Nicht-Magier-Chars einfach überhaupt nicht mehr mit.

---

Ansonsten kann ich für die GURPS Standard-Magie ganz generell den Tipp geben mal gewisse (Fan-) Errata bzw. Überarbeitungen/Erweiterungen einiger Standard-Spells hinzuzunehmen, das sollte vermutlich die allermeisten Schwierigkeiten auflösen, wenn nicht sowieso SL-Entscheidungen sinnvoll sind.

http://personal.jargon-file.org/UnofficialGURPSMagicErrata.pdf
http://blog.heinscher.de/index.php?/archives/269-Magic-4e-Caveats.html
http://dungeonfantastic.blogspot.de/p/blog-page.html
http://rpg.wikia.com/wiki/GURPS/Magic_Addendum
« Letzte Änderung: 19.02.2017 | 19:23 von OldSam »

Offline Kowalski

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 781
  • Username: Kowalski
Re: GURPS Magic 4th edition
« Antwort #10 am: 20.02.2017 | 16:33 »
Hallo GURPS`ler,

ich lese hin und wieder krasse Kritik an GURPS Magic in der 4th Edition. Könnt ihr diese Kritik nachvollziehen? Der Magier in unserer Gruppe bemängelt, dass nicht klar genug definiert ist, was man mit den Sprüchen wirklich machen bzw. eben nicht machen kann. Ich habe da als SL keine Probleme, aber der Herr ist im RL Physiker, liebt DSA4  ::) und trägt auch sonst eher das ganz kleine Karo....

Wie sieht`s bei Euch aus?

Mir sind eher so Systeme wie in DSA oder D&D suspekt wo es keine logische Abfolge und teils nicht balanzierte Automatismen gibt. Also z.B. Schaden der IMMER trifft. Save-or-Die Sprüche. Todeskombinationen (klassiker Web & Stinking Cloud), Power-Creep, etc.

Nicht das alles super ist, aber weniger Gaga als in den meisten anderen Systemen.
Und zwischen 3-ter und 4ter Edition sind die Unterschiede im im Magic enthaltenen Magiesystem gar nicht so groß.