Autor Thema: Tomb of Annihilation  (Gelesen 10252 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #150 am: 6.12.2018 | 20:52 »
In meiner Runde kommen immer mal wieder unangekündigt Gastspieler dazu. Nun würde ich gerne ein paar vorgefertigte SCs machen. Undd a hab ich eine Frage:

Wie würdet ihr die Albinozwerge regeltechnisch als SC umsetzen?
Nimm einen Normalen Zwer, male ihn weiß an
keiner merkt den Unterschied
Wenn du was mystisches dazu haben möchtest gib ihm jeden Ungeraden level einen von diesen Zaubersprüchen :
Innate Spellcasting. The dwarf’s innate spellcasting ability is Wisdom. It can innately cast the following spells, requiring no material components:
1/day each: hunter’s mark, jump, pass without trace, speak with animals, speak with plants
Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
http://rollenspielverein-kurpfalz.de,

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #151 am: 6.12.2018 | 20:54 »
Nimm einen Normalen Zwer, male ihn weiß an
keiner merkt den Unterschied
Wenn du was mystisches dazu haben möchtest gib ihm jeden Ungeraden level einen von diesen Zaubersprüchen :
Innate Spellcasting. The dwarf’s innate spellcasting ability is Wisdom. It can innately cast the following spells, requiring no material components:
1/day each: hunter’s mark, jump, pass without trace, speak with animals, speak with plants

Jedes Zwergenvolk bekommt ja noch einen Attributsbonus, oder? Welchen würdest du da nehmen?
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #152 am: 6.12.2018 | 22:24 »
Jedes Zwergenvolk bekommt ja noch einen Attributsbonus, oder? Welchen würdest du da nehmen?
WIS wegen dem Spirit Warrior
Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
http://rollenspielverein-kurpfalz.de,

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.477
  • Username: Rhylthar
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #153 am: 6.12.2018 | 22:59 »
Wer ToA noch "ein wenig" aufpimpen will: *KLICK*
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #154 am: 7.12.2018 | 10:35 »
Wer ToA noch "ein wenig" aufpimpen will: *KLICK*


Danke!

@winterknight: Stimmt, ist irgendwie logisch  ;)
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Drakkarim_AS_

  • Sub Five
  • Beiträge: 1
  • Username: Drakkarim_AS_
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #155 am: 14.01.2019 | 11:21 »
Ich habe vor kurzem mit der Kampagne angefangen zu leiten und ich finde die Story, Hintergrundgeschichte und viele Plots als sehr gut und ausgedacht. Mein Problem an dieser Story ist einfach das die Erkundung vom Dschungel eine Monatelange aufgabe ist und das die Spieler kaum Zeit haben eine größere Pause zu machen und sehr unter Zeitdruck stehen, doch ich will da keinen Druck machen sondern die Spieler entscheiden lassen wie sie mit Ihrer Zeit haushalten, denn die Strichliste geht weiter bei mir :-)
Wir haben mit der ersten Stufe angefangen, die Spieler sind nun Stufe 3 und bereits im Dschungel und mit den Herausforderungen ziehe ich nach und nach mit dem Lvl an, damit ihnen nicht langweilig wird :-) aber im Dschungel und bei der Erkundung gibt es keine langeweile und ich bin mal gespannt wie sie sich dem Artefakt nähern.

Ich bin bei dem Seelenfänger linie geblieben, weil ich finde das es keine Zeit für Nebenquests gibt. Findet ihr das OK oder hat jemand ein Tip hier noch etwas mehr im Dschungel auftreiben lassen um quasi die Plots in der Stadt in den Dschungel zu verlegen quasi als möglichkeit hier noch mehr einzubringen!

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #156 am: 15.01.2019 | 18:48 »
Aufgrund der vielen Zufallsbegegnungen und der langen Strecken zieht sich die Kampagne bei uns ziemlich.  Habt ihr das irgendwie angepasst, damit es schneller geht?
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #157 am: 17.01.2019 | 14:33 »
Aufgrund der vielen Zufallsbegegnungen und der langen Strecken zieht sich die Kampagne bei uns ziemlich.  Habt ihr das irgendwie angepasst, damit es schneller geht?
Ich habe Chult gnadenlos verkleinert. Ein Hex ist bei mir nur noch 5 km groß, damit verdreifacht sich die Reisezeit, was mir auch beim Thema Zeitdruck massiv entgegenkommt. Im schlimmsten Fall kommt es dadurch nur noch zu einer Begegnung pro Hex, oft nur eine pro Tag (2 Hexes).
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #158 am: 19.01.2019 | 20:11 »
Ich denke ich werde nächstes mal ein Problem haben:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #159 am: 20.01.2019 | 10:11 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mal eine Frage: Wie lange würdet ihr die Gruppe pro Tag fliegen lassen, wenn sie in Kir Sabal das Ritual der Sieben Winde erhalten haben? Nachdem ich das mal mit 10 Stunden am Tag gerechnet habe, musste ich feststellen, dass das Ritual damit RAW so ziemlich der größte Witz in GdV ist. RAW kommt man damit im Endeffekt 1 Hex (eins!) näher an Omu als wenn man Nagalore und das Ritual einfach ignoriert und weitermarschiert.  Wie steht ihr zu der Idee, längere "Gewaltflüge" mit Erschöpfungsstufen zu belegen? Oder seht ihr die Flugfähigkeit durch das Ritual mehr so als "Flugzeug", also ohne körperliche Anstrengung einfach dahinfliegen, im Zweifelsfall auch bis zu 16 Stunden (damit noch Zeit für die Lange Rast ist)?

Das ist halt auch so ein Problem, das ich an vielen Stellen mit GdV habe. Dinge werden nicht ordentlich ausformuliert und Konsequenzen nicht mal im Ansatz zu Ende gedacht. Ich sage nur Vorn. Da hat sich doch kein Schwein Gedanken darüber gemacht, was passiert, wenn die Gruppe den einfach behält und mit ihm durch den Dschungel marschiert. (Wiederum) RAW ist ein Schildwächter in Spielerhand auf diesen Stufen eine absurd mächtige Waffe. In Verbindung mit Azhaka fällt es mir schwer, eine Herausforderung zu kreiieren, die nicht das Potential hat, mit 2-3 Glückswürfen die halbe Gruppe auszulöschen. Was für den Schildwächter und Azhaka ein Problem darstellt, ist für die SCs ja schon fast ein Todesurteil. Wie werd ich die bloß wieder los?

Auf der anderen Seite gibt es nach meinem Verständnis geradezu absurd wenig Items zu finden. Die Gruppe ist bei mir jetzt Stufe 3 und hat noch nicht ein einziges Item, ausser ein paar Heiltränke, Schmuck und Geld. Da keiner einsieht, nochmal nach Nyanzaru zurückzukehren ("Wir haben doch keine Zeit!!!"), nutzt der angesammelte Reichtum denen auch so überhaupt gar nichts.

Bis jetzt haben aber noch alle Spaß. Also, von den Spielern. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #160 am: 20.01.2019 | 10:16 »
Bei mir scoutet Azaka gerne mal und ist dann halt nicht da. Aber ja, das ist ein Problem.

Ich schätze ich verlängere die Dauer des Rituals auf eine Woche und lasse sie 10h pro Tag fliegen. Damit kommt man anständig weit, aber hat nicht alle Freiheiten.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.710
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #161 am: 20.01.2019 | 10:18 »
Ich habe das Abenteuer selber nicht geleitet, aber das Problem, dass es zu wenig Zeit gibt - und sei es nur in der Wahrnehmung der Spieler - lese ich echt oft. Einerseits ist es mEn sehr gut, wenn eine offene Hexploration mit Zeitdruck oder sonstwie geartetem Drama arbeitet, damit es nicht langweilig wird, aber hier scheint mir das ins Gegenteil zu schlagen...
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.717
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #162 am: 20.01.2019 | 10:36 »
Ich habe das Abenteuer selber nicht geleitet, aber das Problem, dass es zu wenig Zeit gibt - und sei es nur in der Wahrnehmung der Spieler - lese ich echt oft. Einerseits ist es mEn sehr gut, wenn eine offene Hexploration mit Zeitdruck oder sonstwie geartetem Drama arbeitet, damit es nicht langweilig wird, aber hier scheint mir das ins Gegenteil zu schlagen...

Ich hab das auch gleich offen zu den Spielern gesagt. Die Mission ist ja auch so dringen genug um den Zeitdruck gar nicht zu benötigen.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #163 am: 20.01.2019 | 10:40 »
Naja, zum Verständnis sei hier mal das Problem erläutert.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Die Startquest ist RAW ganz schlicht und ergreifend unmöglich zu schaffen!

Wer sich das ausgedacht hat, sollte mit DSA-NSC-Shows nicht unter 100 Sessions bestraft werden.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 649
  • Username: Tegres
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #164 am: 20.01.2019 | 10:51 »
Wie viele Tage "Countdown" für die Auftraggeberin wären deiner Meinung ideal, um einerseits einen gewissen Zeitdruck herzustellen, aber andererseits ausreichend Zeit für Nebenquests und vorsichtiges Vorgehen zu haben?

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tomb of Annihilation
« Antwort #165 am: 20.01.2019 | 11:02 »
Wie viele Tage "Countdown" für die Auftraggeberin wären deiner Meinung ideal, um einerseits einen gewissen Zeitdruck herzustellen, aber andererseits ausreichend Zeit für Nebenquests und vorsichtiges Vorgehen zu haben?
Ehrlich gesagt sehe ich da RAW(!) gar keine Möglichkeiten. Wenn man genügend Zeit für die Erforschung des Kontinents zur Verfügung stellt, wird der Zeitdruck irgendwann ... naja, lächerlich.
"HELFT MIR! Ich habe nur noch ein ganzes Jahr zu leben! Also beeilt euch!"
Wenn die Gruppe dann zielgerichtet vorgeht, ist die Hauptquest ja sehr lange vor dem finalen Countdown abgefrühstückt.

Ich habe den Dschungel flächenmäßig gedrittelt, den Todeszeitpunkt geheim beibehalten und es gibt immer noch ein massives Zeitproblem. Wahrscheinlich ist das Beste, einfach den Spielern zu sagen, dass es mit der Auftraggeberin zu Ende geht und dann Pi mal Daumen eine Anzahl von Nebenquesten anzupeilen, die die Gruppe erledigen darf, bevor sie sich bitte mit Nachdruck der Hauptquest widmen müssen. Solange das nicht ausartet wie in Final Fantasy ("Wir müssen JETZT zum Endkampf, aber vorher gehen wir noch schnell zurück zu Weltkarte und treiben uns monatelang beim Open World Grinden herum!"), sollte das ja vermittelbar sein. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"