Tanelorn.net

Autor Thema: ShadowCoreXP vs. Edgerunner  (Gelesen 722 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sarakin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sarakin
ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« am: 26.05.2017 | 11:00 »
Hallöchen,

ich bin aktuell auf der Suche nach ShadowRun mit Fate-Regeln und bin dabei auf diese beiden Varianten gestoßen:
ShadowCoreXP
Edgerunner

Hat jemand Erfahrung mit (optimalerweise) beiden Varianten und kann mir ein bisschen über Unterschiede, Vor- und Nachteile erzählen?
Don't lie to me! I'm totally using Sense Motive on you!

Offline Daheon

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 345
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #1 am: 26.05.2017 | 11:08 »
Leider kenne ich mich mit Shadowrun und seinen Fateadaptionen gar nicht aus, auf Fate.de wurde aber neulich noch eine dritte Adaption vorgestellt: http://faterpg.de/2017/05/shadowfate/

"Denken überzeugt Denkende; darum überzeugt Denken selten." - Karlheinz Deschner

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #2 am: 28.05.2017 | 17:03 »
Ich versuche mal eine Gegenüberstellung. DisClaymore: ShadowCore stammt aus meiner Feder, ich bin also vielleicht nicht 100 % objektiv!  ;)

Insgesamt bleiben beide Varianten nahe an Fate Core, mit Abweichungen in ein paar Details:

Aspekte:

Edgerunner verwendet die Charakteraspekte und das Phasen-Trio von Fate Core und schlägt vor, Rolle und Metatypus im Charakterkonzept unterzubringen. ShadowCore schreibt zwingend vor, dass Archetyp und Metatypus im Charakterkonzept erwähnt werden müssen, sieht einen Antrieb statt eines Dilemma als zweiten Aspekt vor und verwendet statt des Phasen-Trios einen Reputations-Aspekt und zwei freie Aspekte.

Fertigkeiten:

Bei Edgerunner wird eine Kombination aus den sechs Methoden von Turbo-Fate und Fertigkeiten verwendet (die Werte werden addiert), ShadowCore verwendet nur Fertigkeiten.

Stunts:

Bei ShadowCore und Edgerunner werden Stunts im Wesentlichen so gebaut, wie bei Fate Core. Beide Konversionen bieten eine ausführliche Stunt-Cafeteria, wobei ShadowCore anders als Edgerunner auf eine Zuordnung der Stunts zu einzelnen Fertigkeiten zugunsten breiter Kategorien (Cyberware, Ki-Kräfte, Matrix, etc.) verzichtet.

Stress:

ShadowCore verwendet die Stress-Regeln von Fate Core und führt für Rigger und Decker System-Stress als zusätzlichen Stressbalken ein. Bei Edgerunner wählst du für deinen Charakter drei Stress-Kategorien für Stress, alle Stresskästchen absorbieren nur einen Punkt Schaden und die Erschöpfung eines Stressbalkens führt zu einem Zustand, der anhält, bis er gereizt wird. Beide Spiele verwenden die normalen Regeln für Konsequenzen.

Ausrüstung:

ShadowCore verzichtet auf besondere Ausrüstungsregeln mit Ausnahme einer Regel für Stufen für Waffen und Rüstungen, die zu Bonusschaden oder passivem Widerstand gegen Angriffe führen kann, und einer einfachen Regel für Automatikfeuer und Munitionsverbrauch.

Edgerunner verregelt Standardausrüstung gar nicht, aber jeder Runner hat Ausrüstungspunkte, mit denen sich Gegenstände mit besonderen, hart (aber einfach) verregelten Eigenschaften ins Spiel bringen lassen. Für deren Umsetzung werden Fate-Würfel in zwei verschiedenen Farben benötigt.

Rigger:

Rigger können bei ShadowCore mit der Fertigkeit "Tech" Drohnen und Fahrzeuge ins Spiel bringen, dafür gibt es besondere Regeln. Drohnen und Fahrzeuge teilen sich den Systemstressbalken mit dem Rigger. Bei Edgerunner braucht es einen Stunt, um einmal pro Spielsitzung eine Drohne ins Spiel bringen zu können. Bei beiden Spielen werden Drohnen mit ein paar Werten versehen, als wären sie Charaktere, mit diversen Unterschieden im Detail. ShadowCore ist dabei tendenziell etwas komplexer verregelt.

Magie:

Beide Varianten kommen ohne Zauberspruchlisten aus.

Bei Edgerunner braucht es Stunts, um die Fertigkeit "Magie" für Spruchzauberei und Beschwörung einsetzen zu können. Die einzelnen Zauber-Kategorien vom Original-Shadowrun müssen den sechs Methoden zugewiesen werden. Gewünschte Zaubereffekte, die mit den vier Aktionen normalerweise nicht möglich wären, erhöhen die Schwierigkeit des Zaubers. Harte Regeln für Entzug gibt es nur für Geisterbeschwörung.

Bei ShadowCore gibt es für jede Zauberkategorie und für Beschwörung eine eigene Magiefertigkeit. Um Effekte zu erzielen, die mit den Grundregeln nicht möglich wären (z.B. Flächeneffekte auf mehrere Gegner) braucht es Stunts, die teilweise mit Entzug (in Form von geistigem Schaden) verbunden sind. Magier können Entzug in Kauf nehmen, um einen Bonus auf ihre Aktion zu bekommen.

Geister werden bei beiden Spielen (mit Unterschieden im Detail) wie vereinfachte Charaktere mit Werten ausgestattet (bei ShadowCore etwas detaillierter als bei EdgeRunner) - je besser der Geist, desto schwieriger die Beschwörung.

Matrix:

Edgerunner verwendet für die Matrix die Grundregeln von Fate Core, ICE wird wie NSC gebaut.

ShadowCore hat für Matrix-Runs ein eigenes System, das als Zwischending aus Wettstreit und Konflikt gestaltet ist und das zu hackende System als Charakter behandelt.

Ressourcen:

Edgerunner verwendet die Fertigkeit "Lebensstil", die wie "Ressourcen" bei Fate Core funktioniert. Für besondere Ausrüstung gibt es die bereits erwähnten Ausrüstungspunkte. Außerdem gibt es eine Regel für von Mr. Johnson zur Verfügung gestellte Budgets.

ShadowCore hat Ressourcen-Punkte, mit denen sich in passenden Situationen Schübe erzeugen lassen und die ausgegeben werden müssen, wenn besondere Ausrüstung, für die es besondere Regeln gibt (mächtige Upgrades für Drohnen und Fahrzuege oder schwere Waffen und Rüstungen), beschafft werden soll, und ein einfaches System zum Verdienen und Verlieren von Ressourcen.

Spielleitung:

Beide Spiele haben Regeln für die Abwicklung der Run-Vorbereitung, die Behandlung des Missionsziel als Charakter (dabei geht ShadowCore stärker ins Detail als Edgerunner) und Missions-Stress und Missions-Konsequenzen, mit denen die Auswirkung misslungener Aktionen der Runner dargestellt werden können.

Ausstattung:

Edgerunner wurde mit dem Fankit von Pegasus Games aufgehübscht und steht in diversen Dateiformaten zur Verfügung (ShadowCore hat eine einzige PDF-Version in nüchternem MS-Word-Layout). Ein Charsheet und mehrere Beispiel-Runner gibt es für Edgerunner als separate Downloads.

ShadowCore hat eine (für Spieler ohne große Fate- und Shadowrun-Erfahrung gedachte) ausführlichere Anleitung zur Charaktererschaffung, ein paar in die Regel-Datei integrierte Beispiel-Charaktere, einen Haufen Beispiel-Gegner und diverse Datenblätter und CheatSheets für Spieler und Spielleitung.



Ich hoffe, das hilft ein bisschen weiter!





« Letzte Änderung: 30.05.2017 | 18:15 von Azzu »

Offline Isegrim

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 834
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Isegrim
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #3 am: 28.05.2017 | 17:35 »
Meine Gruppe hat vergangenes Wochenende eine Kampagne mit mir als SL nach Shadowcore gestartet (allerdings nach ShadowCore 2; dass ShadowCore XP just zwei Tage vor Start von einem Spieler entdeckt wurde, war etwas zu kurzfristig... Vielleicht wechseln wir noch, insbesonders die neuen Ini-Regeln muss ich mir nochmal gründlich zu gemüte führen).

Ich hatte mir vorher auch andere Fate-SR-Hacks angesehen, allerdings haben mich die inkl Edgerunner nicht überzeugt. Weiß leider nicht mehr wirklich, woran es im Endeffekt gelegen hat. Außer das mich die Magie-Regelungen über Fertigkeiten mehr überzeugt hat als die über Stunts, vielleicht. EDIT Und die Regeln für Waffenstufen und Automatikfeuer haben mir gefallen.

Ich versuche mal eine Gegenüberstellung. Disclaymore: ShadowCore stammt aus meiner Feder, ich bin also vielleicht nicht 100 % objektiv!  ;)

Ich hatte noch i-wie im Hinterkopf, dass der Autor von ShadowCore hier mitschreibt. Toll! Da nutz ich doch gleich mal die Gelegenheit, mich herzlich für die investierte Arbeit zu bedanken.  :d

Vielleicht schreib ich fürs Forum/dich nochmal einen Bericht, wie es läuft. Wobei die ersten Änderungen schon da sind (Geld statt Ressourcen-Punkte, und Stress nicht nach FateCore, bspw).
« Letzte Änderung: 28.05.2017 | 17:37 von Isegrim »
Lusor lusori lupus.

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #4 am: 28.05.2017 | 17:41 »
Ich hatte noch i-wie im Hinterkopf, dass der Autor von ShadowCore hier mitschreibt. Toll! Da nutz ich doch gleich mal die Gelegenheit, mich herzlich für die investierte Arbeit zu bedanken.  :d

Vielleicht schreib ich fürs Forum/dich nochmal einen Bericht, wie es läuft. Wobei die ersten Änderungen schon da sind (Geld statt Ressourcen-Punkte, und Stress nicht nach FateCore, bspw).

Gerne doch! Und Erfahrungsberichte und Hausregeln würden mich sehr interessieren! (Die Ressourcen sind seit Version 0.x eine Dauerbaustelle.)

Offline Sarakin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sarakin
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #5 am: 28.05.2017 | 18:25 »
Vielen Dank für die schöne Gegenüberstellung. Das hilft mir auf alle Fälle schon mal weiter. :d
Don't lie to me! I'm totally using Sense Motive on you!

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #6 am: 28.05.2017 | 19:57 »
Vielen Dank für die schöne Gegenüberstellung. Das hilft mir auf alle Fälle schon mal weiter. :d

Gerne! Falls du Fragen speziell zu ShadowCore hast, immer her damit!

Online sprawldog

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #7 am: 30.05.2017 | 14:49 »
Der Autor von Edgerunner liest prinzipiell auch mit und beantwortet ebenfalls gerne alle aufkommenden Fragen. Er hat aber organisationsbedingt leider auch eine lange Leitung und reagiert entsprechend langsamer.
 ;)

Online sprawldog

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #8 am: 30.05.2017 | 14:53 »
Ausstattung:

Edgerunner wurde mit dem Fankit von Pegasus Games aufgehübscht und steht in diversen Dateiformaten zur Verfügung (ShadowCore hat eine einzige PDF-Version in nüchternem MS-Word-Layout). Dafür hat ShadowCore eine (für Spieler ohne große Fate- und Shadowrun-Erfahrung gedachte) ausführlichere Anleitung zur Charaktererschaffung, ein paar Beispiel-Charaktere, einen Haufen Beispiel-Gegner und diverse Datenblätter und CheatSheets für Spieler und Spielleitung.


Beispielrunner und diverse Datenblätter gibt es übrigens auch für Edgerunner:
https://drive.google.com/drive/folders/0B9goiB-zuKQIOVhsaG5Bb0V1Ync

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #9 am: 30.05.2017 | 18:12 »
Beispielrunner und diverse Datenblätter gibt es übrigens auch für Edgerunner:
https://drive.google.com/drive/folders/0B9goiB-zuKQIOVhsaG5Bb0V1Ync

Sorry, die hatte ich übersehen! Wird ergänzt!

Online aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.539
  • Username: aikar
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #10 am: 30.05.2017 | 18:55 »
Wir haben jetzt ein paar Runden ShadowCore hinter uns. Ich bin begeistert und ich denke meine Spieler auch und wir überlegen gerade, mal wieder eine Runner-Kampagne zu starten.
Für alle, die Shadowrun vom Setting und Konzept her mögen, aber zu crunchig finden eine super Lösung (und definitiv brauchbarer als Shadowrun Anarchy).

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #11 am: 30.05.2017 | 19:04 »
Wir haben jetzt ein paar Runden ShadowCore hinter uns. Ich bin begeistert und ich denke meine Spieler auch und wir überlegen gerade, mal wieder eine Runner-Kampagne zu starten.
Für alle, die Shadowrun vom Setting und Konzept her mögen, aber zu crunchig finden eine super Lösung (und definitiv brauchbarer als Shadowrun Anarchy).

Danke für die Blumen! :)

Für konstruktives Feedback - vor allem zu bestehendem Verbesserungsbedarf - bin ich übrigens immer dankbar!

Online aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.539
  • Username: aikar
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #12 am: 30.05.2017 | 19:12 »
Für konstruktives Feedback - vor allem zu bestehendem Verbesserungsbedarf - bin ich übrigens immer dankbar!
Bin gerade erst drauf gekommen, dass es eine neue Version (XP) gibt. Nach ein paar Proberunden gebe ich gerne Feedback.

Bis jetzt war es aber eher nur ein Problem Shadowrun-Profis die Spielweise von Fate zu erklären, als direkt mit ShadowCore. Sich selbst entgegen dem "perfekten Run" in Schwierigkeiten zu bringen um Punkte zu kassieren und die Story interessanter zu machen muss erst sickern  ;D

Online aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.539
  • Username: aikar
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #13 am: 6.06.2017 | 07:11 »
So, jetzt ist es beschlossen: Unser Verein startet eine ShadowCore-Kampage mit wahrscheinlich 3-4 Spielleitern und 10-15 Spielern.
Wir sind gerade in der Charakterbau- und Planungsphase, aber es soll noch im Juni mit den ersten Runs losgehen.
Ein paar Punkte sind noch aufgekommen.

Wie funktionieren NarcoJet-Darts?
Ich hätte mir etwas gedacht wie "Stufe 0 Waffe, aber wenn mindestens ein Unentschieden rauskommt, haut es das Ziel für eine Zeitlang um". Wie seht ihr das?

Wie würdet ihr Besessenheit (Eine Grundlage für Voodoo-Magier) regeln?

Ein ShadowCore-Compendium für Exoten (Freie Geister, KIs, Technomancer, Pixies,Vampire,...) wäre noch cool.

Was mir immer noch aufstößt ist die Regelung einzelne Resourcenpunkte für die ganze Gruppe zu verhandeln.
Unsere Runner-Teams sind üblicherweise keine fixen Best-Buddy-Gruppen, sondern werden von Run zu Run aus einem Pool zusammengestellt und können sich oftmals gegenseitig nicht mal leiden (arbeiten aber aus Professionalität zusammen).
Da auszumachen wer die zusätzlichen Resourcenpunkte kriegt ist praktisch unmöglich.
Habt ihr da eine Lösung?
« Letzte Änderung: 6.06.2017 | 07:55 von aikar »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #14 am: 6.06.2017 | 07:56 »
So, jetzt ist es beschlossen: Unser Verein startet eine ShadowCore-Kampage mit wahrscheinlich 3-4 Spielleitern und 10-15 Spielern.

Awesome! Lass hören, wie es läuft!

Zitat
Wie funktionieren NarcoJet-Darts?
Ich hätte mir etwas gedacht wie "Stufe 0 Waffe, aber wenn mindestens ein Unentschieden rauskommt, haut es das Ziel für eine Zeitlang um". Wie seht ihr das?

Ich würde Injektor-Waffen und Squirt-Waffen wie Schockwaffen handhaben, also ohne Waffenstufe. Damit lassen sich namenlose NSC - also die meisten Sicherheitsleute - mit einem einzigen erfolgreichen Angriff ausschalten, Neben- und Haupt-NSC eher nicht.

Außerhalb eines Konflikts würde ich die Betäubung durch Schock- und Giftwaffen als Erschaffen und Reizen eines Vorteils darstellen. Im Konflikt würde ich das auch erlauben, allerdings wird ein Neben- oder Haupt-NSC dadurch nicht ausgeschaltet und kann versuchen, den Aspekt mit Stärke zu überwinden.

Zitat
Ein ShadowCore-Compendium für Exoten (Freie Geister, KIs, Technomancer, Pixies,Vampire,...) wäre noch cool.

Ich bin kein großer Fan der Exoten, aber wenn mir mal langweilig wird, mache ich das. Wenn ihr mir zuvorkommen wollt, nur zu! ^^

Zitat
Was mir immer noch aufstößt ist die Regelung einzelne Resourcenpunkte für die ganze Gruppe zu verhandeln.

Evtl. kommt ihr mit den Budget-Regeln aus Edgerunner besser zurecht - siehe dort, Seite 27. Auch diese Regel erlaubt es aber nicht, Budget auf individuelle Charaktere umzulegen, wenn der Run vorbei ist.

Ich würde einstweilen vorschlagen, die überschüssigen Team-Ressourcen nach dem Run auf den nächsten durch die Anzahl der Runner teilbaren Betrag auf- oder abzurunden, wenn das Team auseinandergeht. (Evtl. kannst du jeden Runner mit Connections eine Schwierigkeit gleich der Differenz zum nächsten glatt teilbaren Betrag überwinden lassen, um zu sehen, ob dieser Runner einen Ressourcen-Punkt behält.)

Wichtig ist halt, dass den Spielern klar ist, dass Ressourcen bei ShadowCore - anders als Nuyen bei Shadowrun - keine Währung ist, mit der für Charakterverbesserung bezahlt wird (außer, der Rigger möchte gerne Panzer fahren). Verlorene Ressourcen sind kein Weltuntergang!
« Letzte Änderung: 6.06.2017 | 08:02 von Azzu »

Online aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.539
  • Username: aikar
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #15 am: 6.06.2017 | 21:28 »
Ich würde Injektor-Waffen und Squirt-Waffen wie Schockwaffen handhaben, also ohne Waffenstufe. Damit lassen sich namenlose NSC - also die meisten Sicherheitsleute - mit einem einzigen erfolgreichen Angriff ausschalten, Neben- und Haupt-NSC eher nicht.
Hmm, gefällt mir nicht so, weil ich schwere Rüstung schon als probates Mittel gegen Narcojet-Darts sehe.


Noch was anderes. Ich versuche gerade einen SR4-Charakter von mir, einen Houngan, zu konvertieren.
Dafür brauche ich Besessenheitsgeister.

Was haltet ihr von dieser Umsetzung?

Stunt: Besessenheitsgeister.
Deine höheren Geister können nicht in die körperliche Welt eingreifen, dafür erhalten sie die Fähigkeit Besessenheit.
Ein Geist mit Besessenheit kann entweder in ein freiwilliges Ziel einfahren oder mit Gedankenkontrolle (Siehe Spruchzauberei) in ein unfreiwilliges Ziel.
Das zählt als Dienst. Während der Besessenheit kann der Geist keine anderen Aktionen ausführen. Das besessene Ziel steht nach den Regeln für Gedankenkontrolle unter Kontrolle des Beschwörers. (Ersetzt de fakto Manifestation durch eine spezielle Aktion von Magie/Geistige Manipulation => Nullrechnung)
Ein besessenes Ziel erhält für die Dauer der Besessenheit eine zum Geist passende Fertigkeit auf +2, Rüstung 3 gegen nichtmagische Angriffe und kann die Konsequenzen, den Waffenschaden und die Geisterkräfte des Geistes nutzen.


Ich bin vor allem noch nicht sicher, ob der Stunt mächtig genug ist, um 2 Erholung zu kosten, oder ob das durch die Einschränkung, dass Geister sich nicht mehr manifestieren können und die Besessenheit einen Dienst verbraucht, ausreichend ausgeglichen wird.
Im Grunde ist es ja nur eine Umlage der Werte und Kräfte des Geistes auf ein anderes Ziel, während der Geist während der Besessenheit verschwindet.

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #16 am: 6.06.2017 | 22:44 »
@Dart-Waffen:

Bei harter Panzerung würde ich einen passiven Widerstand gegen den Angriff setzen, weil eine Schwachstelle in der Rüstung getroffen werden muss. Den kannst du schon anhand der Rüstungsstufe des Ziels bestimmen, wenn du willst.

@Geister:

Vorab zwei Fragen:

Soll die besessene Kreatur den Zugriff auf ihre eigenen Fertigkeiten behalten bzw. der Geist Zugriff auf diese Fertigkeiten bekommen?

Wie möchtest du mit Schaden gegen solche Geister umgehen? Soll der körperliche Stressbalken der besessenen Kreatur für den Geist nutzbar werden?

Online aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.539
  • Username: aikar
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #17 am: 8.06.2017 | 08:23 »
@Dart-Waffen:

Bei harter Panzerung würde ich einen passiven Widerstand gegen den Angriff setzen, weil eine Schwachstelle in der Rüstung getroffen werden muss. Den kannst du schon anhand der Rüstungsstufe des Ziels bestimmen, wenn du willst.
Kling gut

@Geister:

Vorab zwei Fragen:

Soll die besessene Kreatur den Zugriff auf ihre eigenen Fertigkeiten behalten bzw. der Geist Zugriff auf diese Fertigkeiten bekommen?

Wie möchtest du mit Schaden gegen solche Geister umgehen? Soll der körperliche Stressbalken der besessenen Kreatur für den Geist nutzbar werden?
Nein, ich denke nicht. Höchstens Stärke und Athletik, die eher vom Körper als vom Verstand abhängig sind. Ansonsten nur die eine Fertigkeit durch den Geist.
Ich würde das mit der Fertigkeit außerdem auf den zweiten Blick auf Kraftstufe statt auf +2 ändern.

Online sprawldog

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 540
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #18 am: 8.06.2017 | 13:36 »
Weil dieser Faden immer mal wieder auf meinem Radar auftaucht, ein wenig "Zurück-zum-Thema" nicht schaden kann und weil ich gerade ein paar Augenblicke Zeit habe:

Stress:

[...]
Bei Edgerunner wählst du für deinen Charakter drei Stress-Kategorien für Stress, alle Stresskästchen absorbieren nur einen Punkt Schaden und die Erschöpfung eines Stressbalkens führt zu einem Zustand, der anhält, bis er gereizt wird. Beide Spiele verwenden die normalen Regeln für Konsequenzen.

Bei Edgerunner gibt es nur einen Stressbalken für jede Art von Stress (Kampf, Matrix, Magie, ...).
Dieser Stressbalken hat wie schon erwähnt nur "1er-Kästchen" und ist in mehrere Bereiche unterteilt, denen Zustände (Mini-Konsequenzen) zugeordnet werden. Er funktioniert ansonsten wie von Fate gewohnt.

Ausrüstung:

[...]
Edgerunner verregelt Standardausrüstung gar nicht, aber jeder Runner hat Ausrüstungspunkte, mit denen sich Gegenstände mit besonderen, hart (aber einfach) verregelten Eigenschaften ins Spiel bringen lassen. Für deren Umsetzung werden Fate-Würfel in zwei verschiedenen Farben benötigt.
Standardausrüstung ist bei Edgerunner - wie bei Fate üblich - Teil von Charakteraspekten (zuvorderst dem Konzept) und den Fertigkeitsrängen. Ausrüstungspunkte erweitern das - von der Wertigkeit zwischen Charakteraspekten und Stunts angesiedelt. Verschiedenfarbige Würfel zu verwenden ist eine Option, um gefährlichere Waffen darzustellen aber bei weitem nicht die einzige Option für Ausrüstungspunkte. Der naheliegenste Effekt von Ausrüstungspunkten liegt im kostenlosen und unmittelbaren Erschaffen von klassischen Vorteilen (aka Situationsaspekten).

Rigger:

[...]
Bei Edgerunner braucht es einen Stunt, um einmal pro Spielsitzung eine Drohne ins Spiel bringen zu können. Bei beiden Spielen werden Drohnen mit ein paar Werten versehen, als wären sie Charaktere, mit diversen Unterschieden im Detail.
Eine Drohne als Stunt einzuführen ist eine Option bei Edgeruner und entstammt grob der bei FreeFATE etablierten Möglichkeit Freunde/Gehilfen einzuführen. Die naheliegenste Art und Weise eine Drohen zu verwenden, ist über passende Charakteraspekte (allen voran einem Rigger-Konzept) und Vorteil-erschaffen-Aktionen.

Magie:

[...]
Geister werden bei beiden Spielen (mit Unterschieden im Detail) wie vereinfachte Charaktere mit Werten ausgestattet (bei ShadowCore etwas detaillierter als bei EdgeRunner) - je besser der Geist, desto schwieriger die Beschwörung.
Hier gilt in etwa das gleiche, wie für den Einsatz von Drohnen.

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: ShadowCoreXP vs. Edgerunner
« Antwort #19 am: 8.06.2017 | 18:10 »
Nein, ich denke nicht. Höchstens Stärke und Athletik, die eher vom Körper als vom Verstand abhängig sind. Ansonsten nur die eine Fertigkeit durch den Geist.
Ich würde das mit der Fertigkeit außerdem auf den zweiten Blick auf Kraftstufe statt auf +2 ändern.

In diesen Fall bin ich nicht sicher, ob ich das überhaupt über Stunts lösen würde. Die "normale" Geisterbeschwörung kostet ja auch keinen Stunt, sondern hat ihr eigenes Subsystem. Das müsste für Voodoo einfach so abgeändert werden, wie du das geschrieben hast.

Weil dieser Faden immer mal wieder auf meinem Radar auftaucht, ein wenig "Zurück-zum-Thema" nicht schaden kann und weil ich gerade ein paar Augenblicke Zeit habe:

Falls ein Admin mitliest: Ließe sich der ganze ShadowCore-spezifische Teil des Fadens in einen eigenen Faden auslagern? Wir sind tatsächlich nicht ganz on topic hier.
« Letzte Änderung: 8.06.2017 | 18:13 von Azzu »