Tanelorn.net

Autor Thema: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?  (Gelesen 358 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hell van Sing

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 73
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« am: 21.06.2017 | 14:20 »
Nachdem ich mir mal ein bisschen in DresdenFiles Accelerated reingelesen habe stelle ich mir nun die Frage ob es auch andere TurboFate-Systeme gibt die ordentlich Regelaufsätze und Modifikationen haben?
Bisher bekannt sind mir nur:
  • Dresden Files Accelerated
  • Fate Freeport Companion
Kennt da jemand noch ein paar mehr? Also wirkliche größere Systeme frü TF und nicht Settings (bzw. die Größe dieser ist dabei egal).

PS: Alle "Fate Core"-Antworten sehe ich als Troll  >;D
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Offline Crizzl

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 64
  • Username: Crizzl
Re: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« Antwort #1 am: 21.06.2017 | 14:45 »
Das Fate Freeport Compaion habe ich dir ja schon auf Facebook vorgeschlagen.  :Ironie:

Ansonsten gibt es noch Gods and Monsters eine World of Adventure, die man für Pay what you want auf drivethroughrpg bekommt.

Offline KhornedBeef

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.928
  • Username: KhornedBeef
Re: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« Antwort #2 am: 21.06.2017 | 14:46 »
Das Fate Freeport Compaion habe ich dir ja schon auf Facebook vorgeschlagen.  :Ironie:

Ansonsten gibt es noch Gods and Monsters eine World of Adventure, die man für Pay what you want auf drivethroughrpg bekommt.
+1. "Gods and Monsters" klang zumindest ziemlich komkpliziert für FAE
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, Bolter&Chainsword Forum


Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Hell van Sing

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 73
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Re: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« Antwort #3 am: 21.06.2017 | 14:49 »
Klingt auf jeden Fall interessant, werde ich mir definitiv mal anschauen, danke!  :d
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Offline Crizzl

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 64
  • Username: Crizzl
Re: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« Antwort #4 am: 21.06.2017 | 14:54 »
Ansonsten gibt es ebenfalls noch Masters of Umdaar. Ebenfalls eine World of Adventure (auch auf deutsch übersetzt). Es ist TurboFate aber hat bis auf die Cliffhanger keine große Regelaufbauten, dafür viele Zufallstabellen, was für Fate sehr ungewöhnlich ist.

Offline nobody@home

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.332
  • Username: nobody@home
Re: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« Antwort #5 am: 21.06.2017 | 15:04 »
Man kann sich streiten, ob das Freeport Companion schon als Turbo-Fate durchgeht, nur weil es die sechs D&D-Attribute als "Fertigkeiten" verwendet und damit deren Anzahl zufällig der der TF-Methoden entspricht. Von der sonstigen allgemeinen Machart her würde ich das Ding nämlich eigentlich eher als Core-basiert einstufen.

Gods & Monsters würde ich dagegen schon als recht anständige Turbo-Fate-Erweiterung bezeichnen. Das ganze zusätzliche Untersystem zur Handhabung göttlicher Macht und Selbstbeherrschung ist da nämlich ein zentrales Element, mit dem sich die Spieler zwangsläufig werden herumschlagen müssen.

Offline Imunar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 423
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Imunar
Re: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« Antwort #6 am: 21.06.2017 | 15:06 »
Umdaar ist eines der besten Fate2Go (nicht die regeln) Spiele da man auf Cons oder einfach so zwischendurch super schnell seine SCs , Abenteuer und Artefakte auswürfeln kann.

Doch ja bis auf Cliffhanger und die exploding aspects ist da glaube nicht viel drin (waren die explodierenden Aspekte eigentlich da drauß?)


Offline nobody@home

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.332
  • Username: nobody@home
Re: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« Antwort #7 am: 21.06.2017 | 15:14 »
Umdaar ist eines der besten Fate2Go (nicht die regeln) Spiele da man auf Cons oder einfach so zwischendurch super schnell seine SCs , Abenteuer und Artefakte auswürfeln kann.

Doch ja bis auf Cliffhanger und die exploding aspects ist da glaube nicht viel drin (waren die explodierenden Aspekte eigentlich da drauß?)

"Eskalierende" Aspekte, ja. Nicht zu verwechseln mit den "zündbaren" Situationsaspekten aus dem Fate-Handbuch; das sind zwei ziemlich verschiedene Konzepte, auch wenn sie sich mMn bei passenden Gelegenheiten sicher gut kombinieren lassen.

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 2.883
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: TurboFate-Systeme mit dicken Regelpaketen?
« Antwort #8 am: 21.06.2017 | 18:29 »
Die Cliffhanger aus Umdaar sind ja eher noch ein allgemein nutzbarer Regelaufsatz. Im Prinzip ist das so ein Zwischending aus Wettstreit und Herausforderung, das sich leicht auf alle möglichen Sachen übertragen lässt und sogar eine Struktur zum Beispiel für Ermittlungsszenen mit Zeitdruck in einer Detektivgeschichte mit Fate Core nutzen lässt. Umdaar selbst ist fast Fate Core Raw bis auf die Namen der Aspektslots.

Ein umfangreicheres Fantasysystem bietet noch War of Ashes.

Das hat beispielsweise diverse Regeln für Fantasykreaturen wie tödlichen Schaden und Größe, weil es einfach nicht nur Stress macht, wenn dich der Drache frisst. Magie gibt es direkt nicht, das sind eher göttliche Kräfte, die man anruft. Nur werden dann die Götter auf dich aufmerksam, sei es dass du sie nervst oder sie dich toll finden. Nur ist die Aufmerksamkeit von Göttern für Sterbliche meistens wieder ein Fall, der nur bedingt ein Vorteil ist. Also Regeln für ein sehr spezifisches Magiesystem. Regeln für besondere Gegenstände, die als Ausrüstungsaspekt einen Slot belegen (Denn welcher Romanheld hat schon mehrere tolle Dinge? Gandalf hat hartes Zeug dabei, aber wie ikonisch sind Glamdring, Schattenfell und Narya im Vergleich zu seinem Stab?). Dann gibt es noch ein System für Abenteuerstruktur mit Aspekten für die einzelnen Phasen, das als Strukturierungshilfe für Fantasy-spezifische Abenteuer gedacht ist.

Achja, Kompatibilität mit einem Tabletop. Also Fate mit Minis.
Jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de