Autor Thema: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern  (Gelesen 1081 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
[Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« am: 20.09.2017 | 12:05 »
Hi Leute!

Ich hab eine Kampagne für Space 1889 im Kopf und bin am Überlegen, wie Venusier versklavt werden können und zwar subtil.

Hintergrund der Kampagne:
Böser Großindustrieller hat auf der Venus einen entlegenen Teil unterjocht. In seiner Fabrik arbeiten Menschen aber für die Rohstoffbeschaffung sind Echsenmenschen zuständig, die in den Dörfern in dem Gebiet leben.

Nun möchte ich nicht so gerne die harten brutalen Methoden der Belgier zur Kolonialzeit nutzen als Ursache der Versklavung wie Geiselnahme oder gar rohe Gewalt bzw. Gewaltandrohung. Ich möchte es gerne etwas subtiler angehen.

Welche Ideen habt ihr?

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.997
  • Username: LushWoods
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #1 am: 20.09.2017 | 12:19 »
Ohne das Setting groß zu kennen ... unterschiedliche Stämme gegeneinander ausspielen hat sich (auch in der realen Historie indigener Völker) immer gut bewährt.

Dem einen Stamm wird versprochen das sie einen *setze hier Vorteil ein* gegenüber einem rivalisierenden Stamm bekommen, wenn sie für diese Firma arbeiten.
Die Folge ist das Freiwillige sich zur Arbeit melden, Verträge unterschreiben die sie natürlich nicht wirklich verstehen und somit automatisch in eine Abhängigkeit zu der Firma rutschen.

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.460
  • Username: Waldviech
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #2 am: 20.09.2017 | 12:28 »
Religion wär auch ein schon fieses, subtiles Mittel. Echsenmenschen sind, anders als Marsianer, vergleichsweise empfänglich für Missionare. Er verspricht ihnen nach alter Väter Sitte einfach den Segen Gottes und ein glückliches Jenseits.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline DaveInc

  • Experienced
  • ***
  • OSR-Wannabe
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DaveInc
    • Blöde LPs auf youtube, so ein Mainstream Quatsch ...
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #3 am: 20.09.2017 | 13:03 »
Lass die Venusianer doch einfach normal Arbeiten und gebe ihnen gerade genug Geld um ihr Überleben abzusichern.
Dazu kannst Du dann noch unterschiedliche Lohnstufen einführen, damit einige ein wenig mehr als Andere haben.
Im nächsten Schritt könnte man noch Belustigende Kultur einführen, für Diejenigen die eben etwas mehr Geld haben.
Dazu solltest Du eine Propagandamaschine einsetzen, die zum Einen stetige Angst vor äußeren Feinden schürt und zum anderen die "Reichen" an der Misere der Armen beschuldet.

Damit hast Du erstmal eine ganz brauchbare Grundlage geschaffen ...
My P&P XP :t: - Battlemaps&Dungeons :t: - Zufallstabellen-Sammlung :t: - Planescape Runde
"Sei Du selbst der Wandel, den Du dir für diese Welt wünschst."
-frei nach Gandhi

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #4 am: 20.09.2017 | 15:34 »
Danke für die Tipps!

@Waldviech
Das ist gut. Die Schamanin des Stammes ist unter dem Einfluss eines Missionars.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.532
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #5 am: 20.09.2017 | 15:54 »
Drogen

Ressourcenmanipulation
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #6 am: 20.09.2017 | 16:21 »
Echsenmenschen sind ja besonders geruchsgesteuert. Vielleicht hat da jemand zufällig einen irdischen Stoff entdeckt der die Arbeiter quasi in einen Rausch, oder einen Zombiezustand versetzt? Je abwegiger desto besser! Ich plädiere für Surströmming!
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Grummelstein

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grummelstein
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #7 am: 20.09.2017 | 16:47 »
Echsenmenschen sind ja besonders geruchsgesteuert. Vielleicht hat da jemand zufällig einen irdischen Stoff entdeckt der die Arbeiter quasi in einen Rausch, oder einen Zombiezustand versetzt? Je abwegiger desto besser! Ich plädiere für Surströmming!
Da muss ich direkt an Opiumhöhlen denken.
"...
Aber ein Mensch kann niemals ein Tier werden.
Er stürzt am Tier vorüber in einen Abgrund."

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #8 am: 20.09.2017 | 17:00 »
Lass sie für wenig Lohn arbeiten und von dem wenigen müssen sie bei ihrem Arbeitgeber dann Kost&Logis oder die oben genannte Droge kaufen, also sind sie knapp und brauchen wieder Geld...ein Teufelskreis, von dem sie denken das wäre normal.
SL:
Spieler: Dungeon Crawl Classics
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: [Space 1889] Subtile Versklavung von Venusiern
« Antwort #9 am: 20.09.2017 | 17:10 »
Oh ja, nun hab ich was.

Es sind verschiedene Dörfer, die unter Kontrolle des Industriellen sind.
Diese Dörfer werden traditionell von einer Schamanin und einiger "Töchter" (weibliche Venusier, die nach einer Auswahl zu der Schamanin geschickt werden) geistig geleitet, die die Ältesten der Dörfer zu regelmäßigen Treffen einlädt, wo diese sich beraten. Während es anfangs dazu diente, den Frieden zwischen den Dörfern zu wahren, haben die Schamanen im Laufe der Generationen ein Kräutergemisch gefunden, dass im Feuer (Ja, die Schamanen wissen auch, wie man Feuer macht und nutzen das für Zeremonien) Dämpfe erzeugt, die Venusier empfänglich für Beeinflussungen machen.
Während dies auch erst genutzt wurde, um Streitigkeiten zu schlichten, nutzten die Schamanen dies mit der Zeit zu ihrem eigenen Nutzen.

Als die Menschen mit ihren Maschinen kamen, war die leitende Schamanin diesen gegenüber abgeneigt. Eine ihrer "Töchter" wollte nicht auf den Tod der alten Venusierin warten und war zu weit im hinten in der Nachfolge. Über einen Missionar, der hingerichtet werden sollte, den sie aber heimlich frei ließ, nahm sie Kontakt auf und schlug den Menschen vor, ihr bei diesem Problem zu helfen.
Das geschah dann auch. Ein Dreibein metzelte sie und die meisten anderen nieder. Das Monster wurde von der neuen Schamanin als Strafe der Geister bezeichnet.

Seitdem ist der Missionar stets an ihrer Seite als Gesandter des neuen Glaubens und nutzt die Treffen, um die Häuptlinge zum Christentum zu bekehren. Die Schamanin selbst lässt sich nicht bekehren. Sie selbst hat aber eine Heidenangst vor den Menschen, aber weiß nicht, wie sie sich von diesen trennen kann.