Autor Thema: Alternative 3W20-Probensysteme  (Gelesen 838 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Alternative 3W20-Probensysteme
« am: 3.10.2017 | 10:36 »
Das ist mehr ein Gedankenspiel als etwas, das ich im Moment wirklich umsetzen will, aber mich interessiert, wie man den 3W20-Wurf erhalten kann, ohne dass man 4 Werte (Fertigkeit + 3 Attribute) im Blick behalten muss.

Wie wäre es damit?

3W20 gegen den Fertigkeitswert. Jedes Einzelergenis, das nicht höher als der Fertigkeitswert ist, gibt einen Erfolgsgrad. Eine gewürfelte 1 zählt als 2 Erfolgsgrade.

Der Fertigkeitswert wird durch hohe oder niedrige Attribute modifizert. (Das kann man einmal aus und am Charakterbogen in den Fertigkeitswert einrechnen.)

Jedes beteiligte Attribut unter 10: je -1 auf den Fertigkeitswert.
Jedes beteiligte Attribut zwischen 14 und 16: je +1 auf den Fertigkeitswert.
Jedes beteiligte Attribut über 16: je +2 auf den Fertigkeitswert.

Nachteil: bei Gruppen, die die beteiligten Fertigkeiten spontan modifizieren, müßte man erst wieder rumrechnen, oder man muss darauf verzichten.

Deluxe-Variante:
bei einem Fertigkeitswert über 10 ist nicht nur 1 ein zusätzliche Erfolgsgrad, sondern 1 und 2.
bei einem Fertigkeitswert über 15 ist 1, 2 und 3 ein zusätzliche Erfolgsgrad.

Die genaue Wahrscheinlichkeitsverteilung kann man natürlich genauer ausrechnen. Habe das jetzt nur aus dem Bauch gemacht.

Irgendwelche anderen Vorschläge, wie man 3W20 würfeln könnte?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.927
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Alternative 3W20-Probensysteme
« Antwort #1 am: 3.10.2017 | 10:55 »
3W20 Median ist immer noch mein Favorit.

Beteiligte Attribute leiten durch einen Divisor (3?) zum Fertigkeiten-Basiswert ab.
Talentwert wird dann addiert und man erhält den eigentlichen Fertigkeitswert.

Man müsste leider nur die höhe der Talentwerte anpassen.
Ist also nicht 100% kompatibel zu DSA5.

Den 3W20 Median kann man dann auch für Alles benutzen, also auch für den Kampf.

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 392
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: Alternative 3W20-Probensysteme
« Antwort #2 am: 3.10.2017 | 12:28 »
Wie wäre es damit: Die Probe ist gelungen, wenn mindestens zwei der drei Würfel kleiner gleich dem Ferrigkeitswert sind. Die Differenz dieser beiden Würfel gibt an, wie viele Erfolgsgrade man hat. Der größte gemeinsame Teiler der drei beteiligten Attribute gibt an, wie oft man Würfel bei der Probe neu würfeln darf, und die dritte Nachkommastelle bei Division der höchsten Eigenschaft durch Pi ist ein zusätzlicher Bonus auf die Probe ;)
Anders gesagt: was ist das Ziel dabei, 3W20 zu werfen, aber nicht mehr auf 3 Eigenschaftswerte?
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Alternative 3W20-Probensysteme
« Antwort #3 am: 3.10.2017 | 15:03 »
Anders gesagt: was ist das Ziel dabei, 3W20 zu werfen, aber nicht mehr auf 3 Eigenschaftswerte?

Es geht mir darum, dass man auf einen Blick das Ergebnis sieht und nicht noch vier Werte vergleichen und umrechnen muss.

Im von mir imaginiertem Paralleluniversum hat Ulisses das Ergebnis der Pre-DSA5-Poll anders gedeutet: die DSA-Spieler verlangen, dass man weiterhin 3W20 würfelt, aber was man mit den Würfelergebnissen macht, steht völlig frei.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 392
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: Alternative 3W20-Probensysteme
« Antwort #4 am: 3.10.2017 | 16:10 »
Die Lösung in Ilaris ist da sicher eine gute: Man wirft 3W20 und nimmt den mittleren als Probenergebnis. Ich kann mir auch sehr gut als einfaches System vorstellen, dass man Proben auf 3 Eigenschaften macht, von denen 2 gelingen müssen, und statt detaillierter Talentwerte hat man entweder das entsprechende Talent und darf 1W20 neuwerfen, oder nicht, und darf es dann nicht.
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Alternative 3W20-Probensysteme
« Antwort #5 am: 3.10.2017 | 16:48 »
Die Lösung in Ilaris ist da sicher eine gute: Man wirft 3W20 und nimmt den mittleren als Probenergebnis.

Ja, aber die hatten wir ja schon 2015.


Ich kann mir auch sehr gut als einfaches System vorstellen, dass man Proben auf 3 Eigenschaften macht, von denen 2 gelingen müssen, und statt detaillierter Talentwerte hat man entweder das entsprechende Talent und darf 1W20 neuwerfen, oder nicht, und darf es dann nicht.

Man muss dann immer noch die Eigenschaftswerte raussuchen. Das ist ja das eigentlich Krux mit dem jetzigen 3W20-System.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 392
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: Alternative 3W20-Probensysteme
« Antwort #6 am: 3.10.2017 | 16:55 »
Die stehen dann halt statt dem Talentwert da :)
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Alternative 3W20-Probensysteme
« Antwort #7 am: 3.10.2017 | 16:58 »
Die stehen dann halt statt dem Talentwert da :)

Mein Wunsch wäre es trotzdem nur eine Zahl pro Fertigkeit am Charakterblatt zu haben. Muss man weniger oft hin und herschauen. Dass man die einmal bei Charaktererschaffung oder Steigerung berechnen muss, ist okay, solange sie dann fest am Charakterblatt eingetragen ist.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays