Tanelorn.net

Autor Thema: Lasset uns sammeln....historische Personen und Romanfiguren für Thea  (Gelesen 332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.151
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Es müssen nicht immer nur die drei Musketiere sein. Hier würde ich ganz gerne mal einen Haufen historischer und fiktiver Personen aus Literatur und Weltgeschichte sammeln, die sich neben den "üblichen Verdächtigen" wie dem Roten Korsaren oder Zorro noch so gut nach Thea versetzen lassen.

Ich fange mal an mit:


Friedrich Spee

Der historische Friedrich Spee war bekanntermaßen nicht nur Jesuit und Dichter, sondern hat mit seiner Schrift "Cautio Criminalis" auch zum Ende der Hexenverfolgungen beigetragen. Heroisch genug, ihn in Thea vorkommen zu lassen, wie ich finde!

Der vaticinische Priester Frederick Spree *hust* aus den Eisenlanden hat im Krieg des Kreuzes nicht nur viel zu viel Gewalt sehen müssen, sondern als Beichtvater bet Strafprozessen auch viel zu viel Folter. Nun versucht er, Folter in jeder Form ein Ende zu setzen. In seinem Buch "Über der hochnothpeinlichen Befragung wahre Natur" hat er die Sinnhaftigkeit der Folter so gekonnt zerlegt, dass er in ganz Thea zum "Vater" einer ganz neuen Art von Strafermittlung geworden ist oder besser: gerade wird. Nebenbei ist er nämlich auch sowas wie einer der ersten Detektive Theas. Zu doof nur, dass ihn das auf die geheime Abschussliste der Inquisition bugsiert hat...
« Letzte Änderung: 5.12.2017 | 12:05 von Waldviech »
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.151
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Uuund der Nächste:

Der abenteuerliche Simplicissimus


Japp - DER Simplicissimus. Einer der wohl bedeutensten deutschen Barockromane. Das Teil stammt nicht nur aus genau der Epoche, in der 7te See spielt - der Inhalt passt auch noch wie die Faust aufs Auge. Die Hauptfigur des Buches ist faktisch das, was vermutlich dabei herauskäme, wenn man einen 7te-See-Charakter seit 1998 in einer durchgehenden Kampagne gespielt hätte. (Dazu einfach mal einen Blick in den verlinkten Wiki-Artikek schmeissen).
Da stellt sich schon fast die Frage, für was für ein Szenario man "Simplex" eigentlich nicht irgendwie verwenden könnte. Angenommen, Simplex sitzt auch in der Welt von 7te-See als schrulliger Einsiedler auf einer einsamen Insel...

- Man könnte ihn zunächst als Ben-Gunn-ähnlichen NSC einbauen, hinter dem aber wesentlich mehr steckt als auf den ersten Blick klar ist.
- Er kann, da er in seinem Leben schon so ziemlich ALLES mitgemacht hat, als Mentor für junge SC dienen.
- Irgendwelche mächtigen Personen aus Thea könnten noch immer hinter ihm her sein, weil er sie als Quacksalber gelinkt, ihnen als Offizier die Regimentskasse geklaut oder sie sonstwie geärgert hat.
- Umgekehrt könnten andere mächtige Personen ihn als Helden reaktivieren wollen ("Helft uns, Obi Wan Simpel!")
- Sicherlich kennt er auch mehr als ein politisches Geheimnis und mehr als nur einen verborgenen Schatz

Im Übrigen findet man den (dank barockem Schreibstil leider nur unbequem lesbaren) Roman natürlich bei Projekt Gutenberg:
http://gutenberg.spiegel.de/buch/simplicius-simplicissimus-5248/1

Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Jiba

  • Mainstream-Jiba
  • Challenge-Jury
  • Legend
  • *****
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Geiler Thread!  :d

Ich liebe es, historische Figuren in Theah zu verwursten. Da suche ich doch mal etwas drauflos. :D

Der vaticinische Priester Frederick Spree *hust*...

Nee, also wenn, dann genau so bei der Namensgebung, bitte. :D
« Letzte Änderung: 10.12.2017 | 08:56 von Jiba »
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.151
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Na dann machen wir hier doch mal weiter. ☺. Da 7te See glücklicherweise nicht so völlig historisch ist, lässt sich die eine oder andere "anachronistische" Figur unterbringen. Beispielsweise der

Schinderhannes

Der Kerl passt m.E. geradezu super nach Thea. Und zwar in zwei potentiellen Varianten.

Hans Böcklinger, genannt "Kaltschlächter-Hans" operiert im äussersten Westen der Eisenlande sowie jenseits der Grenze in Montaigne als Räuberhauptmann. In Variante A. ist er die Zuckmeyer-Variante des Schinderhannes. Ein edler Räuber im Robin-Hood-Stil, der dem einfachen Volk hilft und den fiesen montaignischen Adeligen eins auf die Semmel gibt.
In Variante B. hingegen entspricht er mehr dem historischen Schinderhannes - er ist ein mieser Übeltäter mit guter PR. Viele Arme halten ihn für eine Art Robin-Hood, ohne wirklich zu wissen, was für ein Aas er tatsächlich ist. Können die SC ihn dingfest machen, wenn ein Haufen guter, aber verzweifelter Dörfler ihn deckt? Können sie die Armen davon überzeugen, dass der Kaltschlächter-Hans nicht ihr Wohltäter, sondern nur ein weiterer Unterdrücker ist?
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Jiba

  • Mainstream-Jiba
  • Challenge-Jury
  • Legend
  • *****
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Mist, jetzt kamst du mir mit dem zuvor, jetzt muss ich nochmal umdisponieren.  ;)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.151
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Naja, manche Persönlichkeiten sind hat schon  sehr prädestiniert. ☺. Wie übrigens auch er hier (obwohl wir mit dem schon wieder bei nem Räuber wären):



😆😆😆😆(Mal sehen, wer ihn am Antlitz erkennt)😆😆😆😆

Aber mal ehrlich...eine total unterbemannte Burg und eine Räuberbande, die sie einnehmen will....Das hat doch was....☺
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Jiba

  • Mainstream-Jiba
  • Challenge-Jury
  • Legend
  • *****
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Bill Bo und seine Bande... klar, fünf Eisenländer, einer aus jedem Fürstentum (Wirsche, Fischler, Sieger, Hainzl, Pösen... obwohl, der Ungar müsste ja eigentlich Samarte sein) und sie alle mit dem jeweiligen Dialekt. Das ist wirklich prädestiniert.

Ich finde ja auch, so zünftige Räuberromantik fehlt 7te See noch. Ich glaube ich werde einfach diese Truppe mal umsetzen.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.151
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Uh ja! Das ist allerdings ne verdammt gute Quelle! Wie im Übrigen auch Wallenstein. Für desse theanische Version den könnte man den Hang zu Astrologie und zu Magie aufblasen. So als fanatischer Sammler magischer Artefakte und wahnsinnig engargierter, angehender "Warlock" macht er sich doch ganz gut. Vielleicht haben ihn seine Offiziere damals deswegen ermordet, weil er sich mit so schwarzer Hexerei beschäftigt, dass ihn irgend jemand beseitigen MUSSTE, bevor Schlimmeres passiert. Und nun droht seine Leiche wieder aufzustehen - als eine Art "Lich". Das würde ganz gut zu den Eisenlanden passen.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Online Buckteeth

  • Bloody Beginner
  • *
  • Everything's better with Pirates.
  • Beiträge: 12
  • Username: Buckteeth
    • Mr. Hurley & Die Pulveraffen
Okay, wie wäre es mit diesem Herrn: Ferdinand Magellan



Der erste Mensch, der die Welt umsegelte, wenngleich er das Ende der Reise nicht mehr miterlebte. Bemerkenswertes Detail dabei: Magellan plante, durch eine Meerenge in Südamerika zu segeln, die aber schlichtweg nicht existierte - eine Flussmündung war wohl falsch gedeutet worden. Somit dauerte die Reise weitaus länger als geplant und die Mannschaften seiner fünf Schiffe mussten neben Stürmen und feindseligen Inselbewohnern auch mit Nahrungsmittelknappheit kämpfen.

Spielaufhänger: Der idealistische Entdecker, der einer falschen Karte aufgesessen ist - entweder durch eine ähnliche Fehldeutung oder die böswillige Fälschung eines Konkurrenten - muss nicht einmal zwangsläufig ein NSC sein. Drück den SC eine Karte in die Hand, wahrscheinlich werden sie ihr folgen. Ob am Ende der Reise eine Weltumrundung steht, hängt dann von ihnen ab.

Und wer noch einen dazugehörigen Ohrwurm braucht: https://www.youtube.com/watch?v=aN6ef0ED9aI
« Letzte Änderung: 9.01.2018 | 15:29 von Buckteeth »

Offline Floki

  • Survivor
  • **
  • Das ganze Leben ist ein Spiel.
  • Beiträge: 55
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Floki
Hi Folks

Wer eignet sich wohl Besser für eine Kampanie in Montaigne als D’Artagnan und die drei Musketiere (Athos, Aramis und Porthos).

Sie eignen sich sowohl als Gegenspieler als auch als Potenzielle Verbündete (und sind durch die Welteigenen Musketiere auch recht einfach und ohne große Verbiegungen einbaubar).

Allgemein finde ich das sich die meisten der Personen aus den Romanen Recht gut für Kampanien und Abenteuer in Montaigne oder einem der Nachbarländer eignen.


Auch Der Lange John Silver und der Rest der Besetzung aus dem Roman ´Die Schatzinsel´ eignet sich hervorragend für 7.te See gerade wenn man eher Seefahrerische Abenteuer und Kampanie leitet.

Und wenn wir schon bei Piraten sind.
Was währe mit Blackbeard oder den Weiblichen Piraten Anne Bonny und Mary Read?

Allgemein finde ich das 7te See sich hervorragend dafür eignet Historische Persönlichkeiten aus den Passenden Epochen zu Verwursten (Vor allem weil es das Spiel selbst auch tut).

In diesem Sinne.
Spendet Blut. Spielt Rugby
Das ganze Leben ist ein Spiel.
Das Problem dabei ist nur.
Man hat nur 2 Würfel und um zu gewinnen braucht man eine...
13!