Tanelorn.net

Autor Thema: [Fate] Spieltischorganisation - wider das Chaos  (Gelesen 354 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Wir sind in unserer "Fatelernkurve" wieder ein Stückchen weiter... 
...am Freitag war es soweit - kleiner Kontrollverlust. ~;D

Je Charakter fünf Aspekte auf dem Tisch + 2 Haupt NSC`s mit je 4 Aspekten, eine Szene die es in sich hatte (2 Aspekte), noch ein paar geschaffene Aspekte... und dann kam ein Angriff von einem Mob (gut) und zwei Neben-NSC Kreaturen....
WTF? Das war ein Zettel-/Kartenwust LOL...

... tolle Stimmung - minimale Übersicht... 8)


Erste Aktion die wir in der Gruppe besprochen haben - SC Aspekte kommen gesammelt auf ein Blatt, nicht wie bisher auf Zettel ...

Wie strukturiert ihr das Chaos?

Cheers, der Seb
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline AngusMacLeod

  • Adventurer
  • ****
  • Spielt mehr Malmsturm!
  • Beiträge: 651
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: AngusMacLeod
    • AngusMacLeod.de
Re: [Fate] Spieltischorganisation - wider das Chaos
« Antwort #1 am: 4.03.2018 | 16:23 »
Wir bringen Aspekte nur ins Spiel, wenn sie relevant sind oder werden, also z.B. wenn gewürfelt wird. Solang alles nur erzählerisch abläuft, liegt nichts groß auf dem Tisch sondern wird rein narrativ abgehandelt. Bei uns wird auch nur gewürfelt, wenn das Scheitern eine Konsequenz für den weiteren Verlauf hat. Wegen Kleinigkeiten machen wir den Aufwand nicht, da sind die Charaktere kompetent genug.
Ich hab weiße Plastikkarten in EC-Karten Größe und Whiteboard-Marker, mit denen schreib ich die Aspekte auf und die freien Aufrufe. Ist ein Aspekt nicht mehr relevant, wisch ich es weg. Auf ein Kärtchen passen so ca. 3 Aspekte.
Bis jetzt ging es mit der Übersicht.
"Fate wurde erfunden, um mehr Platz für Fresskram auf dem Tisch zu haben."

AngusMacLeod.de
Malmsturm
Fanboy

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.418
  • Username: KhornedBeef
Re: [Fate] Spieltischorganisation - wider das Chaos
« Antwort #2 am: 4.03.2018 | 16:36 »
Es klingt paradox, aber ich würde die langlebigen Aspekte nicht schriftlich auf den Tisch legen. Die Charakteraapekte z.b.
Hintergrund ist, dass eigentlich gar nichts auf dem Tisch sein muss. An manche Sachen muss man sich aber eher erinnern lassen als andere. Die Charakter und die Kampagnenaspekte sollten bald präsent sein, und Boosts sind so kurz da, dass man das managen kann. Dazwischen wird es interessant. Ein spannendes Duell mit Van Helsing im Dachstuhl, da vergisst man vielleicht, dass draußen noch ein Heugabelmob steht, ein typischer Szenenaspekt, der aber bei seiner Erfahrung erstmal in den Hintergrund geriet. Oder Sitzungs- oder Missionsaspekte: noch nicht im Langzeitgedächtnis, nicht mehr im Kurzzeitgedächtnis? Tischkärtchen!
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 31.936
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Fate] Spieltischorganisation - wider das Chaos
« Antwort #3 am: 4.03.2018 | 16:45 »
Ich bilde mir ein mal eine Art "Charakterbogen" gesehen zu haben bei dem im Stile eines Namensschilds das man auf den Tisch stellt folgende Dinge stehen:
CharakternameHigh Concept/Trouble
Charakterbild
  • Aspekt 1
  • Aspekt 2
  • Aspekt 3
usw.

 
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate] Spieltischorganisation - wider das Chaos
« Antwort #4 am: 4.03.2018 | 17:02 »
Nicht angespielte Aspekte und übergreifende Kampagnenaspekte nicht auf den Tisch zu legen ist eine Möglichkeit. Erfordert aber eine neue Wahrnehmung seitens der Spieler in der Gruppe - da diese die Aspekte dann ja aktiv aus dem Gedächtnis "reizen" müssen.
 
Und die Unterscheidung zwischen alter Aspekt zum Vorteil nutzen/ Neuer Aspekt erschaffen und zum Vorteil nutzen würde eine "szenische Storyteller Definitionsfrage" werden und keine eindeutige "was steht auf dem Zettel" Definition. Also offener und freier zum Vorteil der SC`s.
Ich glaube das könnte uns gefallen.

Auf der anderen Seite kann durch die Sortierung in Unterpunkten und -gruppen schon ordentlich was weggepackt werden.

Ich verkasper das mal mit meinen Jungs.... wobei ich schon ahne wohin die Reise gehen wird.
Um es mal mit William Wallace zu sagen: "Freiheit!"   :d
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline sprawldog

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 659
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: [Fate] Spieltischorganisation - wider das Chaos
« Antwort #5 am: 7.03.2018 | 16:30 »
Die Spielrunde konzentriert sich während des Spielens auf die verschiedensten Dinge und ich finde, dass Aspekte, die man wortwörtlich immer im Blick hat oder über die man mit dem Blick streifen und sich inspirieren lassen kann überaus hilfreich sind.

Ich verwende für die Charaktere deswegen Aufsteller, wo ich oder die Spielrunde die Aspekte immer im Blick haben. Und für alles andere Karteikarten oder abwischbare Kärtchen.

« Letzte Änderung: 7.03.2018 | 16:32 von sprawldog »

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.418
  • Username: KhornedBeef
Re: [Fate] Spieltischorganisation - wider das Chaos
« Antwort #6 am: 7.03.2018 | 20:50 »
Sehr nett, sprawldog!
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)