Tanelorn.net

Umfrage

Wie hat dir "Coriolis - The Third Horizon core book" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
2 (15.4%)
gut (4 Sterne)
7 (53.8%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
3 (23.1%)
geht grad so (2 Sterne)
1 (7.7%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 13

Autor Thema: Coriolis - The Third Horizon core book / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 601 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.735
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Coriolis - The Third Horizon core book abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Coriolis - The Third Horizon core book

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,96807.0.html

Klappentext:
“I’m getting a signal.” Dalil’s voice crackled over the com. “We’re close.” The navigator gazed into the darkness ahead, his face ghostly pale in the cold glow from the tabula in his hands.

Radwa nodded silently for her comrades to advance, approaching the strange ruins in the moonscape. The only sound they could hear was their own breathing through the air filters, and the soft crunch under their boots.The floodlights from the freighter Narzalus behind them cast long shadows of the trio.

“Something is wrong, boss.” The sharp voice of Jhara broke the silence. Her vulcan rifle hummed as the tall woman from Sadaal activated her weapon. Without turning, Radwa raised her hand to still her friend.

“Easy, Jha,” she whispered over the com.

The explorers shone their suit-mounted flashlights over the ruins. Alien signs were carved into the smooth dark surfaces. In the light, they seemed to be glowing.

Something slowly unraveled before them. A darkness rose from the surface of the dead moon, reaching towards the starry sky above them.

“Mercy of the Icons!” Radwa gasped, and felt a chill spread throughout her body.

Coriolis – The Third Horizon is a science fiction role-playing game from the makers of critically acclaimed Mutant: Year Zero (six-time nominee and winner of a Silver Ennie for Best Rules 2015).

Features:

Create your unique player character – including skills, talents, gear and relationships – in mere minutes.
Fight fast and furious battles, praying to the Icons to overcome your enemies.
Build and crew your own spaceship, to explore the many star systems of the Third Horizon.
Experience thrilling spaceship duels, using a game system that puts all player characters at the heart of the action.
Take part in the intrigue between powerful factions on the majestic space station Coriolis.
Uncover the mysteries of the Third Horizon, a rich tapestry of cultures that have settled the stars.

Online Deep_Impact

  • Legend
  • *******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 4.307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Optisch ist das Regelwerk wirklich eine Augenweide, aber auch an der Organisation der Texte kann man nicht maulen. Sie bauen logisch auf einander auf und gehen dann sauber von allgemeinen zu eher "nur für den SL"-Hintergrundinformationen über.

Das Regelwerk als solches ist denkbar einfach, wenn auch nicht 100%ig idiotensicher. Hier und da fragt man sich doch, wie haben die das nun gemeint. Meistens lassen sich aber alle Situationen schnell und einfach regeln, ohne viel zu blättern.

Das GRW enthält eigentlich alle relevanten Informationen, so dass die Erweiterungen, zwar hier und da etwas hinzufügen, aber eben nur "on top" und "nice to have" sind.

Einen Punkt ziehe ich ab für den unverholene und kopfschmerzerregende olfaktorische Belastung, die von diesem Werk ausgeht. Ausserdem vermissen ich eine Spielhilfe zum Erzeugen des arabischen Flairs, der mag sich aber im SL-Teil verbergen.

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.900
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
    • Buntes Rollenspiel Blog
Stellte sich für mich leider als Grafikblender heraus bzw. ich mag die Art des Zugangs nicht, aber ich behalte die Regeln im Hinterkopf, falls mir das neue Fading Suns regelseitig nicht gefällt.
Buntes Rollenspiel. Gedanken, Anfänge und Abschiede rund um mein liebstes Hobby.

Spiele die ich mag: Arcane Codex — Basic Roleplaying — Beyond the Wall and Other Adventures — Lamentations of the Flame Princess — Marvel Heroic Roleplaying — Savage Worlds — Talislanta — Traveller
Im Moment spielleite ich: Beyond the Wall
Im Moment spiele ich: DSA5, Splittermond

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Die von Deep Impact genannten Punkte "Optik" und "einfache Regeln" kann ich bestätigen - beides für mich ein dickes Plus. Toll fand ich auch die Gefährlichkeit des Kampfsystems (das die SC im Grunde zu einer ziemlich realistischen Kampfvermeidung zwingt) und die Verankerung der Gummipunkte in der Spielwelt (durch Gebete). Anfangs war ich total geflasht von Coriolis und war mir sicher, dass das meine nächste Kampagne wird. Dann aber haben sich mit der Zeit drei Problemchen in den Vordergrund geschoben, die sicher nicht für jeden welche sind:

1. Die Regeln beschränken durch die Einführung der Darkness Points die Handlungsfreiheit des Spielleiters, indem sie ihm Dinge, die ich sonst routinemäßig mache um Spannung zu erzeugen o.ä. nur noch erlauben, wenn die Spieler schon Gummipunkte eingesetzt haben. Das nervt mich doch deutlich mehr als anfangs gedacht.

2. Diese Arabisierung des Hintergrundes stößt meinem inneren Logik-Fanatiker sauer auf. In einer Welt wie unserer ist eigentlich jeder Kulturkreis auf ein paar Regionen eines einzelnen Planeten beschränkt. Und hier habe ich ein paar Dutzend Welten, und ALLE essen das gleiche, tragen die gleichen Klamotten, hören die gleiche Musik usw.? Das ist mit Verlaub nicht das, wofür ich Science Fiction spiele.

3. Außerdem ging es mir wie Deep_Impact: Ich finde zu dem arabischen Flair mangels externer Inspiration keinen so rechten Zugang. Oder anders gesagt: Mir sind für das Setting keine Abenteuer eingefallen, die über 08/15-Standard-SciFi-Kost hinausgegangen wären.

So ganz abgeschlossen habe ich mit Coriolis aber noch nicht. Vielmehr spekuliere ich auf die kommende Großkampagne (habe ich sogar bei Kickstarter gebackt) und bin gespannt, was sie selbst mit ihrem Setting anstellen. Vielleicht kriegt es dann ja bei mir doch noch eine Chance.
« Letzte Änderung: 4.05.2018 | 17:51 von Weltengeist »
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Nachtfalken (Splittermond)
Bereitet vor: -
Liest derzeit: diverse Abenteuer, Fantasy Age