Tanelorn.net

Autor Thema: [Frischling] FATE, die Erste...  (Gelesen 1415 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sprawldog

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: [Frischling] FATE, die Erste...
« Antwort #25 am: 10.04.2018 | 16:26 »
Methoden: Es geht schon darum das wie...aber wie kann ein Wortgefecht "Kraftvoll" sein.... da habe ich versucht mir Situationen vorzustellen die dazu passen könnten. Ich kann mir kaum eine Kraftvolle Diplomatische Diskussion vorstellen.
Klingonen könnten nicht energisch genug vorgetragene Argumente als Schwäche auslegen. Das Risiko will man bestimmt nicht eingehen.
 ;D


hehe, das mit der Art von Ini-Bestimmung habe ich schon von gehört. Verstehe den Reiz an der Lösung nur nicht so recht ^^'
Der zeitliche Ablauf eines Konflikts wird quasi von allen abhängig von der Situation bestimmt, nicht durch fixe Werte. Ich fand es eine schicke Abwechslung. Es fängt an dann keinen Spaß zu machen, wenn nach jeder Handlung aufs neue diskutiert wird, wer jetzt dran sei. Dann kann sich so ein Konflikt schon arg in die Länge ziehen...
« Letzte Änderung: 10.04.2018 | 16:31 von sprawldog »

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.944
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Frischling] FATE, die Erste...
« Antwort #26 am: 10.04.2018 | 16:38 »
Methoden: Es geht schon darum das wie...aber wie kann ein Wortgefecht "Kraftvoll" sein.... da habe ich versucht mir Situationen vorzustellen die dazu passen könnten. Ich kann mir kaum eine Kraftvolle Diplomatische Diskussion vorstellen.

Mit der Faust auf den Tisch hauen und rumbrüllen kann "kraftvoll" sein, aber auch ein höfliches, aber direktes: "Unsere komplette 10. Flotte ist im Orbit über eurem Planeten, wenn ihr nicht tut, was ich sage, dann muss ich leider den Befehl geben, euch auszulöschen."

Offline DeadMatt

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 78
  • Username: DeadMatt
Re: [Frischling] FATE, die Erste...
« Antwort #27 am: 11.04.2018 | 11:49 »
Mit der Faust auf den Tisch hauen und rumbrüllen kann "kraftvoll" sein, aber auch ein höfliches, aber direktes: "Unsere komplette 10. Flotte ist im Orbit über eurem Planeten, wenn ihr nicht tut, was ich sage, dann muss ich leider den Befehl geben, euch auszulöschen."
ich sag ja, drohen :D

Der zeitliche Ablauf eines Konflikts wird quasi von allen abhängig von der Situation bestimmt, nicht durch fixe Werte. Ich fand es eine schicke Abwechslung. Es fängt an dann keinen Spaß zu machen, wenn nach jeder Handlung aufs neue diskutiert wird, wer jetzt dran sei. Dann kann sich so ein Konflikt schon arg in die Länge ziehen...
Sind dann nicht zwangsläufig die Gegner immer als letztes dran?

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.581
  • Username: KhornedBeef
Re: [Frischling] FATE, die Erste...
« Antwort #28 am: 11.04.2018 | 12:07 »
ich sag ja, drohen :D
Sind dann nicht zwangsläufig die Gegner immer als letztes dran?
Naja, manchmal ist es auch von Vorteil, zu wissen, was der andere vorhat, und darauf zu reagieren. War es außerdem nicht so, dass der letzte der Runde der erste der nächsten ist oder so?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline sprawldog

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: [Frischling] FATE, die Erste...
« Antwort #29 am: 11.04.2018 | 12:18 »
Naja, manchmal ist es auch von Vorteil, zu wissen, was der andere vorhat, und darauf zu reagieren. War es außerdem nicht so, dass der letzte der Runde der erste der nächsten ist oder so?

Genau so. Wer also als letztes dran ist, wird sich womöglich selbst für den folgenden Austausch gleich als erstes dran nehmen und kann so zwei Mal hintereinander handeln. Meine Spieler haben i.d.R. darauf geachtet, dass Gegner nicht als letztes dran sind.  ;)

Ist die Runde gut aufeinander abgestimmt, wird gerne mit Combos gearbeitet. Vorteil erschaffen, Vorteil erschaffen, Vorteil erschaffen und Angriff. Oder so ähnlich. Ich mag das. Aber wie schon geschrieben: Ist die Runde nicht gut aufeinander abgestimmt, kann das Abstimmen, wer jetzt als nächstes handelt einen Konflikt in eine zähe, bittere Masse verwandeln...