Autor Thema: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?  (Gelesen 798 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Username: Bluecaspar
Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« am: 22.04.2018 | 13:49 »
Ich hab angefangen mich ins Raiders of R’lyeh Regelsystem einzulesen. Ich finde die Aufmachung des Buchs ganz schön. Die Regeln selbst erwecken auf mich den Eindruck an ein überarbeitetes Call of Cthulhu. Gibt es hier schon jemanden, der das Regelsystem mal ausprobiert hat und ein paar Pro- und Contras gegenüber dem derzeit aktuellen Call of Cthulhu Regelsystem in der 7. Edition nennen kann?
« Letzte Änderung: 22.04.2018 | 14:27 von Bluecaspar »

Offline Zarkov

  • Ehrengeflügel
  • Hero
  • *****
  • Hat Zeit
  • Beiträge: 1.669
  • Username: Zarkov
Re: Pro- und Contras von Raiders of Cthulhu?
« Antwort #1 am: 22.04.2018 | 14:24 »
So langsam komme ich nicht mehr mit bei all den Call-of-Cthulhu-Abkömmlingen und Lovecraft-Rollenspielen. Ist das identisch mit Raiders of R’lyeh, oder wieder ganz was anderes?
»… hier wirkt schon uneingeschränkt das sogenannte Lemsche Gesetz (Niemand liest etwas; wenn er etwas liest, versteht er es nicht; wenn er es versteht, vergißt er es sofort) …«*

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Username: Bluecaspar
Re: Pro- und Contras von Raiders of Cthulhu?
« Antwort #2 am: 22.04.2018 | 14:26 »
So langsam komme ich nicht mehr mit bei all den Call-of-Cthulhu-Abkömmlingen und Lovecraft-Rollenspielen. Ist das identisch mit Raiders of R’lyeh, oder wieder ganz was anderes?

Ups, ja. Da hab ich einen Fehler gemacht. Ich hab den Titel umbenannt.


Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 912
  • Username: Tegres
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #4 am: 10.01.2019 | 11:29 »
Hat sich mittlerweile jemand das System naeher angeschaut? Ich habe einen Blick auf die sample files bei DriveThruRPG geworfen und dabei ist mir leider vor allem die schlechte Typographie aufgefallen; Gedankenstriche und Anfuehrungszeichen sind am Zeilenbeginn weniger eingerueckt als normaler Text. Machen das die Amis standardmaessig so und wenn ja, warum?

Insbesondere wuerde ich gerne wissen, wie das Versprechen des sandboxigeren Spiels konkret eingeloest wird.  Wie sieht es mit dem Thema Ermittlung aus, zu dem ebenfalls versprochen wurde, mehr Tipps fuer freie Szenarien bereitzustellen?

Offline General Kong

  • Adventurer
  • ****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 859
  • Username: General Kong
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #5 am: 11.01.2019 | 09:56 »
Ich finde, es ist eins ehr schönes Quellenbuch für die Zeit 1900 bis 1914 (gib 5 Jahre, nimm fünf Jahre) und überbrückt so die Zeitspanne zwischen "Gaslicht" und die Zwanziger und Dreißiger Jahre sehr gut.

Ss kann natürlich auch als eigenständiges Regelwerk bestehen, bietet da aber m.M.n. wenig Neues.
Das heißt aber auch, dass man es gut mit Cthulhu 6. Edition verwenden kann und man auf die 7. (aktulle Edition) die Attributswerte mal 5 nimmt - und fertig ist die Umstellung.

Braucht man ein noch ein "neues" System für Cthulhu auf Prozentbasis? Ja - als Verlag, damit man keine Lizenz benötigt und nach dem naächten Editionsumstellung nicht im Regen steht. Als Spieler natürlich nicht.

Wer die "Zwischenzeit" abdecken will, dem kann ich Raiders empfehlen.
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Username: Bluecaspar
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #6 am: 17.01.2019 | 21:47 »
Ich finde Raiders of R'lyeh ist das, was ich mir statt der jetzigen 7. Edition von Call of Cthulhu gewünscht hätte. Im Grunde ist es immer noch das Basic Roleplaying System wie früher. Nur noch ein wenig ausgefeilter.

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 912
  • Username: Tegres
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #7 am: 17.01.2019 | 22:06 »
Ich finde Raiders of R'lyeh ist das, was ich mir statt der jetzigen 7. Edition von Call of Cthulhu gewünscht hätte. Im Grunde ist es immer noch das Basic Roleplaying System wie früher. Nur noch ein wenig ausgefeilter.
Kannst du das anhand von beispielen vielleicht noch etwas ausführen?

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.816
  • Username: Der Läuterer
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #8 am: 17.01.2019 | 22:34 »
Ich finde Raiders of R'lyeh ist das, was ich mir statt der jetzigen 7. Edition von Call of Cthulhu gewünscht hätte. Im Grunde ist es immer noch das Basic Roleplaying System wie früher. Nur noch ein wenig ausgefeilter.
By the way. Ist bei der PDF das Szenario DARK SWAMP mit dabei?
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Power Gamer: 17% +4 | Butt-Kicker: 17% -4 | Tactician: 63% +17 | Specialist: 13% -8
     Method Actor: 92% +34 | Storyteller: 79% -9 | Casual Gamer: 21% -25

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Username: Bluecaspar
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #9 am: 17.01.2019 | 23:36 »
Kannst du das anhand von beispielen vielleicht noch etwas ausführen?

Werd ich machen, nur gerade fehlt mir die Zeit, um ordentlich das aufzulisten, was mir gefällt. Ich schau dieses Wochenende noch mal die Stellen im Regelwerk nach, damit ich sie dann auch ja richtig wiedergebe.

By the way. Ist bei der PDF das Szenario DARK SWAMP mit dabei?

Ja, bei DriveThruRPG ist das von dir erwähnt Abenteuer als extra Datei mit dabei. In das Abenteuer hab ich aber noch nicht reingeschaut.
« Letzte Änderung: 17.01.2019 | 23:38 von Bluecaspar »

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Username: Bluecaspar
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #10 am: 18.01.2019 | 19:56 »
Hier sind mal ein paar Punkte, die mir positiv aufgefallen sind:

Die Fertigkeitswerte werden nicht in 3facher Ausführung (Standard, 1/2, 1/5) notiert. Schwere Proben werden weiterhin wie früher mit festen Erschwernissen (z.B. -20%) oder Erleichterungen gehandhabt. Eine Fertigkeit ein Wert. Da gibt’s nichts groß umzurechnen oder zu erklären.

Es gibt eine Unterscheidung zwischen Common Skills und Professional Skills. Common Skills hat jeder und die Liste ist bereits gefüllt. Bei den Professional Skills trägt man nur ein, wo man auch schon Wissen hat. Das macht die Fertigkeitsliste schlanker und übersichtlicher.

Kritische Erfolge und kritische Fehlschläge treten immer dann auf, wenn ein Pasch gewürfelt wird. Kein umrechnen oder nachschauen in einer Liste ob man irgendeinen Schwellenert über- oder unterschritten hat.

So was wie Forsieren ist auch vorgesehen. Allerdings macht man dann nicht so was, wie einfach nur den 10er-Stellen Würfel neu würfeln zulassen sondern macht einfach gleich einen neuen Wurf. Keine Sonderregel beim Würfeln also.

Die Startwerte der Fertigkeiten hängen von den Attributen ab und sind in der Regel Attribut*2 oder Attribut 1 + Attribut 2. Die Muttersprache ist auch nicht einfach Intx5 sondern Intx2+30. So bleibt auch noch für einen Professor ein wenig Luft zum steigern nach oben ;).

Jedem Beruf sind mindestens 3 Special Abilities zugewiesen, die dem Charakter in bestimmten Situationen Vorteile geben. Damit ist die Wahl des Berufs ein wenig bedeutsamer als einfach nur die entsprechenden Fertigkeiten auszuwählen.

Es gibt Drives & Bounds, welche sowas wie Drives in Trail of Cthulhu sind und die eine Motivation für den Charakter darstellen und die erklären, warum sich eigentlich ein ganz normaler Typ dem Mythos gegenüber stellt.

Der Schwellenwert, wann man bei einer Sanityprobe ernsthaftere Konsequenzen fürchten muss, ist nicht mehr fix 5 sondern Power/2. Bei einem kritischen Misserfolg der Sanityprobe gibt es noch schwerwiegendere Konsequenzen.

Es gibt sowas wie Erschöpfung, wodurch man bei zu großer Erschöpfung Erschwernisse auf Fertigkeitsproben erhält. Das ist vor allem bei Verfolgungsjagden von Bedeutung. Des Weiteren wird auch Blutverlust durch Erschöpfung abgehandelt.

Mit den Mettle Points gibt es so etwas wie Fate Points aus Fate oder Bennies aus Savage Worlds. Damit kann man dann nicht nur einen Wurf wiederholen oder Fertigkeitswerte von vorneherein erleichern sondern auch Spezialfertigkeiten die man damit anwenden kann.

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 912
  • Username: Tegres
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #11 am: 18.01.2019 | 20:02 »
Vielen Dank für deine Erläuterungen  :d

Ein kleiner Hinweis:
So was wie Forsieren ist auch vorgesehen. Allerdings macht man dann nicht so was, wie einfach nur den 10er-Stellen Würfel neu würfeln zulassen sondern macht einfach gleich einen neuen Wurf. Keine Sonderregel beim Würfeln also.
Bei CoC wird beim Forcieren auch der gesamte Wurf wiederholt und nicht nur die 10er-Stelle.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.816
  • Username: Der Läuterer
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #12 am: 18.01.2019 | 20:29 »
Schöne Arbeit, Bluecaspar. Danke. Jetzt kann ich mir mehr drunter vorstellen.

Bis auf die Bennies, bzw. Fate Points finde ich alles stimmig und eingängig.
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Power Gamer: 17% +4 | Butt-Kicker: 17% -4 | Tactician: 63% +17 | Specialist: 13% -8
     Method Actor: 92% +34 | Storyteller: 79% -9 | Casual Gamer: 21% -25

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Username: Bluecaspar
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #13 am: 18.01.2019 | 20:37 »
Vielen Dank für deine Erläuterungen  :d

Ein kleiner Hinweis:Bei CoC wird beim Forcieren auch der gesamte Wurf wiederholt und nicht nur die 10er-Stelle.

Ja stimmt, hab gerade nochmal nachgeschaut. Woher hab ich das jetzt nur wieder hergehabt.   :think:

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #14 am: 20.01.2019 | 12:08 »
Klingt überwiegend nach Orginal CoC mit Anteilen aus Unknown Armies und dem neuen Delta Green was quasi schon CoC Mix-Up UA ist.
- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline Case

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 255
  • Username: Case
    • Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch
Re: Pro- und Contras von Raiders of R’lyeh?
« Antwort #15 am: 20.01.2019 | 12:26 »
Die Idee anstatt bei Verlust von 5 Punkten STA einen temporäreren Kontrollverlust zu erleiden und stattdessen EN / 2 (Entschlossenheit = Willpower in FHTAGN ausgedrückt) zu nehmen, finde ich ganz nett. Muss man vermutlich bloß auch wieder irgendwo aufschreiben und dran denken. Das bauen wir vielleicht als Option mit ein ...