Tanelorn.net

Autor Thema: Robin Hood (2018)  (Gelesen 2919 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.061
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Robin Hood (2018)
« am: 7.05.2018 | 17:45 »
Den eigentlichen Trailer könnt ihr euch selbst suchen  ~;D

https://www.youtube.com/watch?v=HJOQtU0joTI
https://www.youtube.com/watch?v=FEik2eJL3JA


Urks. Wenn man schon generisches Fäntelalter/Steampunk-Action-Gelöt macht, braucht man auch nicht Robin Hood dranschreiben.
Die im Rollenspiel so weit verbreiteten Parallelwelten mit abgefeilten Seriennummern würden auch Hollywood oftmals gut tun - nicht, dass es dann nicht trotzdem noch eine ziemlich wilde Mischung wäre, die unterm Strich nichts richtig macht.
« Letzte Änderung: 7.05.2018 | 17:47 von YY »
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Emo adult
  • Beiträge: 14.326
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #1 am: 7.05.2018 | 19:28 »
Ich sag noch "Ob man den Schwachfug mit dem dicken Australier toppen kann". Fazit: Man kann.
The dying notes in an unholy symphony (Architects - Nihilist)

Offline Kingpin000

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 753
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #2 am: 7.05.2018 | 19:28 »
Der Regiesseur ist wohl ein Arrow Fanboy!  ~;D

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.061
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #3 am: 7.05.2018 | 19:49 »
Mit dem Schola Gladiatoria-Video und der Reaktion meiner Frau auf den Trailer habe ich jetzt alles an Unterhaltung aus diesem Film gezogen, was ich mir erhoffen kann.
Und das völlig kostenlos mehrere Monate vor dem Release  :d ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.422
  • Username: Rhylthar
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #4 am: 7.05.2018 | 19:58 »
Ich mag Jamie Foxx. :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.566
  • Username: Kowalski
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #5 am: 7.05.2018 | 21:55 »
Boys in the Steam-PowderKeg-Hood.
YAY!
Bitcoin = Drown the poor

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.143
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #6 am: 8.05.2018 | 18:46 »
Jamie Foxx im Morgenmantel überzeugt mich auch nicht so ganz, und aus dem Alter für
diese Arrownummer bin ich auch raus. Na, erst mal schauen, was die Kritiker sagen.
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Gomorrha | Meet Patrizia

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.731
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #7 am: 8.05.2018 | 19:17 »
Ich sag noch "Ob man den Schwachfug mit dem dicken Australier toppen kann". Fazit: Man kann.
Wen meinen?
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Emo adult
  • Beiträge: 14.326
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #8 am: 8.05.2018 | 19:20 »
Russell Crowe. Das war die schlimmste Robin Hood-Verfilmung aller Zeiten. Sie fing schon mit mies recherchierten Fakten an, wartete mit einer Hansekogge auf und anderem historischen Unsinn und gipfelte in der Beerdigung der Magna Charta unter dem Hochkreuz von Monasterboice. Da konnten auch Oscar Isaac und Cate Blanchett nichts mehr retten.
The dying notes in an unholy symphony (Architects - Nihilist)

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.731
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #9 am: 8.05.2018 | 19:25 »
Ist der nicht ein Kiwi?
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.061
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #10 am: 8.05.2018 | 19:28 »
In NZ geboren, in Australien aufgewachsen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Emo adult
  • Beiträge: 14.326
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #11 am: 8.05.2018 | 19:36 »
Es ist eigentlich auch egal, ich finde ihn völlig fehlbesetzt in der Rolle. Aber es gibt auch keine gute Verfilmung seit "King of Thieves"
The dying notes in an unholy symphony (Architects - Nihilist)

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.731
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #12 am: 8.05.2018 | 19:53 »
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.143
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #13 am: 9.05.2018 | 10:47 »
Es ist eigentlich auch egal, ich finde ihn völlig fehlbesetzt in der Rolle. Aber es gibt auch keine gute Verfilmung seit "King of Thieves"

Ja, der Film hatte seine Schwächen und einige blöde Ideen, aber er hatte auch seine Momente, und vor allem der Beginn
bis etwa zur Ankunft in England, der Teil hatte richtig Power. Crowe als etwas reifer Robin Hood, war jedenfalls eigentlich nicht
das (Haupt)problem des Streifens, sondern schon eher die völlig fehlende Chemie zwischen ihm und Cate. Oscar Isaac fand ich
auch gut, zumal er gezeigt hat, dass man als Schurke nicht so maßlos übertreiben muß in seinem Spiel wie Rickman.
« Letzte Änderung: 9.05.2018 | 14:24 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Gomorrha | Meet Patrizia

Online Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.574
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #14 am: 9.05.2018 | 11:08 »
Es ist eigentlich auch egal, ich finde ihn völlig fehlbesetzt in der Rolle. Aber es gibt auch keine gute Verfilmung seit "King of Thieves"

Echt nicht?
Nicht mal die Verfilmung mit Kevin Costner?

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Emo adult
  • Beiträge: 14.326
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #15 am: 9.05.2018 | 11:10 »
"König der Diebe" IST die Costner-Verfilmung. Die habe ich gefühlt schon über 20x gesehen  :D
The dying notes in an unholy symphony (Architects - Nihilist)

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.566
  • Username: Kowalski
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #16 am: 9.05.2018 | 11:29 »
"König der Diebe" IST die Costner-Verfilmung. Die habe ich gefühlt schon über 20x gesehen  :D

Die zwar ungemein gut gemacht ist aber so ziemlich die unhistorischste Robin Hood Verfilmung überhaupt die sich einigermaßen Ernst nimmt.
Dafür wird er seinen interessanten Figuren gerecht, denke ich mal.
Bitcoin = Drown the poor

Offline The_Nathan_Grey

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.871
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nathan Grey
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #17 am: 9.05.2018 | 11:43 »
Sieht eher wie Arrow - The Dark Ages aus oder wie eine Verfilmung der Thief Computerspiele.
Aber ich lasse mich überraschen immerhin konnte mich auch der letzte Kinofilm der Musketiere begeistern.
thenathangrey.wordpress.com

"Ne Ansichtskarte aus Solingen" - Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle

"Wenn du noch einmal mit den Augen zwinkerst, zwinker ich mit dem Fingern" - Vier Fäuste für ein Halleluja

Offline lowfyr

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 201
  • Username: lowfyr
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #18 am: 9.05.2018 | 15:01 »
Die zwar ungemein gut gemacht ist aber so ziemlich die unhistorischste Robin Hood Verfilmung überhaupt die sich einigermaßen Ernst nimmt.
Dafür wird er seinen interessanten Figuren gerecht, denke ich mal.
Mein Hauptgrund, sich den Film anzusehen ist ganz klar Alan Rickman. Was der aus der Rolle gemacht hat ist einfach genial.

Gab es es nicht zeitgleich noch eine Robin Hood Verfilmung, die historisch akkurater sein sollte und an den Kinokassen genadenlos unterging?
Gefunden https://de.wikipedia.org/wiki/Robin_Hood_%E2%80%93_Ein_Leben_f%C3%BCr_Richard_L%C3%B6wenherz

Und man sieht mal wieder: Wenn Filmemachern nichts einfällt, werden die Klassiker hervorgekramt^^


Aber nichts schlägt die britische Serie aus den 80igern.
« Letzte Änderung: 9.05.2018 | 15:05 von lowfyr »

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.143
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #19 am: 9.05.2018 | 15:35 »
Letzten Endes gab Rickman nur eine übertriebene Vorstellung von Basil Rathbone aus dem Errol Flynn Klassiker,
aber der Costner-Streifen ist bei vielen Leuten sakrosankt, darum halte ich mich mal lieber zurück. ;)
Der Robin Hood Film mit Patrick Bergin war einfach langweilig und wirkte ziemlich billig (weil TV-Produktion),
außerdem war Jürgen Prochnow als Schurke richtig hilflos und schlecht. Und abgesehen davon, war das Drehbuch
auch nicht gerade die Wucht in Tüten.
« Letzte Änderung: 9.05.2018 | 15:42 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Gomorrha | Meet Patrizia

Offline lowfyr

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 201
  • Username: lowfyr
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #20 am: 9.05.2018 | 16:00 »
Stimmt schon, aber er bleibt in Erinnerung und ohne ihn hätte ich gar keinen Grund mir den Film anzusehen.  Kevin Costner ist jetzt nicht gerade mein Lieblingsschauspieler, vor allem nicht in seinen 90iger Machwerken.

Und bei dem anderen erinnere ich mich zwar den mal gesehen zu haben, aber ich habe jetzt keine große Erinnerung daran. Liegt aber wahrscheinlich auch daran, das er eher selten im Fernsehen gezeigt wird.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Emo adult
  • Beiträge: 14.326
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #21 am: 9.05.2018 | 16:17 »
Die 80er-Serie ist großartig.

Die Verfilmung mit Patrick Bergin habe ich mal gesehen, die hat bei mir unter anderem auch deswegen nicht gezündet, dass ich Bergin kurz vorher als Feind in Julia Roberts' Bett gesehen hatte, und da war er wesentlich besser und präsenter.
The dying notes in an unholy symphony (Architects - Nihilist)

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.566
  • Username: Kowalski
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #22 am: 9.05.2018 | 16:20 »
Letzten Endes gab Rickman nur eine übertriebene Vorstellung von Basil Rathbone aus dem Errol Flynn Klassiker,
aber der Costner-Streifen ist bei vielen Leuten sakrosankt, darum halte ich mich mal lieber zurück. ;)

Immer her mit dem Bildersturm.
Nur weil einige Costner für so eine Art Leinwand Jesus halten heisst das nicht das alles was er anfasst Gold wird oder gut ist.

Wobei ich z.B. Water World nicht so schlimm fand und Postman gefiel mir auch ganz gut.
Bitcoin = Drown the poor

Online First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Famous Hero
  • ******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 3.938
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #23 am: 15.05.2018 | 13:06 »
Gab es es nicht zeitgleich noch eine Robin Hood Verfilmung, die historisch akkurater sein sollte und an den Kinokassen genadenlos unterging?
Gefunden https://de.wikipedia.org/wiki/Robin_Hood_%E2%80%93_Ein_Leben_f%C3%BCr_Richard_L%C3%B6wenherz

wtf? Jürgen Prochnow und Uma Thurman in _einem_ Film? *lol* Das ist ja schon fast ein Grund, den zu gucken ^^
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Alex

  • Hero
  • *****
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 1.704
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Re: Robin Hood (2018)
« Antwort #24 am: 15.05.2018 | 14:51 »
Die Story von Robin Hood ist eigentlich voll meins.
Aber der Trailer ist echt Grütze. Eine Mischung aus Arrow und Assassins creed.  :P

Maximal auf DVD, wenn grad nichts besseres da ist.