Tanelorn.net

Autor Thema: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .  (Gelesen 1298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Settembrini

  • Hero
  • *****
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 1.600
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #25 am: 21.05.2018 | 19:14 »
Hey, ich LIEBE Clausewitz, und man wird ein besserer Mensch, wenn man ihn liest. Aber für die Gedanken, die im Clausewitz helfen zum Thema Guerilla, da tut es der Rentsch gut. Der hat seinen Clausewitz nämlich auch ganz gelesen.

Zitat
Es gibt ja auch noch die andere Seite - also jene, die auf "öffentlicher"/behördlicher Seite gewonnen haben. Die schreiben dann tendentiell auch ziemlich viel, nur muss man da wieder den Unfug vom Brauchbaren trennen.

Oh ja...ich habe mit Absicht nichts anderes behauptet...die offiziellen Geschichtsschreibungen z. B. aus Titos Jugoslawien sind ja fein austarierte Dokumente. Denn die meisten Guerillakriege sind oft auch Bürgerkriege. Und die offizielle Geschichtschreibung ist für das Volk, was gerade noch in Waffen gegeneinanderstand.
Insbesondere bei Titos Schreibern erfährt man Unmengen über die Partei- und Organisationsarbeit, die tatsächliche Gefechtsführung bleibt oft auf der Strecke. Und bei kommunistischer Literatur erfährt man nie, welche der Parteirestrukturierungsmaßnahmen warum erfolgreich war.
Also selbst wenn man anerkennt, daß eben die Parteiarbeit das tolle wichtige war/gewesen sein soll: Was funktioniert hat und was nicht, das muß man sich aus Memoiren zusammensuchen, offiziell gibt es nur das aktuell gültige Parteidogma.

Ich weiß nicht, ob das für Vietnam auch gilt, aber was ich bei Ken Burns neulich sah, sprach die selbe Sprache: Lange Zeit wußten selbst nichtmal die Gewinner, wann sie wo warum gewonnen (und mit welchen Verlusten) haben. Bzw. nur die Generale, der Rest wurde angeschwiegen. Aber auch da: Bürgerkrieg.

EDIT: All dies eingedenk wird einem nochmal klar, was für eine Solitär Gaius Julius war. Sowohl Tat als auch Politik als auch die Reflexion darüber und das schriftstellerische Genie oben drauf. Das ist so wie wenn Napoleon gleichzeitig Clausewitz gewesen wäre. Oder Aristoteles Kopf und Alexander d. G. wären ein und dieselbe Person gewesen. Ein unfassbares Bündel an Talenten und realisierten Möglichkeiten.
« Letzte Änderung: 21.05.2018 | 19:18 von Settembrini »
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.379
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #26 am: 21.05.2018 | 19:28 »
Das ist aber in Deutschland auch verboten (oder zumindest war es das vor 15 Jahren), wie ich mir persönlich einmal von einer ziemlich entrüsteten Universitätsleitung anhören musste.
Nicht verboten, sondern indiziert, d.h. es durfte weder beworben noch Minderjährigen zugänglich gemacht werden. Wobei es schon seit ein paar Jahren wieder vom Index entfernt ist.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Online Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #27 am: 21.05.2018 | 20:21 »
Das ganze hat sich wahrscheinlich so um 2000 abgespielt. Ich war über eine Literaturangabe bei Rüdiger Nehberg auf von Dach gestossen, habe es im Index der Universitätsbibliothek gefunden und drei mal bestellt, weil es mir der Schalter nie aushändigen konnte. Beim letzten Mal wurde ich dann in das Büro der Bibliotheks Leitung gerufen, die wissen von welchem Professor ich meine Erlaubnis hätte.

Auf meine Antwort, ich hätte privates Interesse, musste ich mir mit einem bösten Blick anhören, dass das Buch in Deutschland nicht frei zugänglich wäre.
Allerdings sollte ich sagen, dass sich das ganze in Regensburg abgespielt hat und Beckstein zu der Zeit Innenminister war, vielleicht hatte der da Sondergesetze.  ~;D
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.379
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #28 am: 21.05.2018 | 20:30 »
Klingt mir eher nach übervorsichtiger Auslegung des Indexes und vorauseilendem Gehorsam, um potentiellen rechtlichen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen. Ist im öffentlichen Dienst keine selten zu findende Einstellung.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.132
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #29 am: 21.05.2018 | 22:18 »
Der von Dach war früher auf dem Index, weil darin die Anleitung enthalten ist, wie man Molotov-Cocktails baut - das war eine andere Zeit damals.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #30 am: 21.05.2018 | 22:33 »
das war eine andere Zeit damals.

Ja, damals hat man andere Schweine durchs Dorf getrieben ;)
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Settembrini

  • Hero
  • *****
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 1.600
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #31 am: 21.05.2018 | 22:45 »
Weiß jmd was über die Literaturlage von vietnamesischer Seite?
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 26.910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #32 am: 21.05.2018 | 22:48 »
Nur sehr laienhaft. Ich weiss, dass in einer ZDF-Doku zum Thema Vietnamkrieg behauptet wurde, dass Ho Chi Minh auf Sun Tsu gestanden hätte. Dazu haben sie dann in der Doku immer wieder Zitate aus der Kunst des Krieges gebracht.
Ob das hier zum Thema hilfreich ist, weiss ich allerdings nicht.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #33 am: 21.05.2018 | 23:03 »
Weiß jmd was über die Literaturlage von vietnamesischer Seite?

Was die Froschperspektive angeht, ist "The Tunnels of Cu Chi" (Tom Mangold) allemal lesenswert, auch wenn es im Sinne deiner Frage "nur" beide Seiten darstellt anstatt sich auf die vietnamesische Seite zu konzentrieren.

Ansonsten hat General Giap selbst einiges geschrieben, dazu kann ich aber nichts sagen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Supergerm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 20
  • Username: Supergerm
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #34 am: 22.05.2018 | 07:48 »
Der von Dach ist ja auch kein aktiver Widerstandskämpfer gewesen, wobei ich es nie in Händen hatte und ehrlicherweise nicht weiß, ob es was taugt.
Hier der Link: https://archive.org/stream/Der_Totale_Widerstand_Major_H._von_Dach_German#page/n0/mode/2up

Und noch zwei Artikel über das Buch: https://blog.tagesanzeiger.ch/historyreloaded/index.php/2401/das-gefaehrlichste-buch-der-schweiz/
https://www.nzz.ch/schweiz/terror-rezepte-fuer-guerilleros-1.18123000

Das ist jetzt aber auch keine Referenz - zum einen musste man natürlich der Gegenseite aufs Maul schauen, egal was die inhaltlich so produziert und zum anderen war das ganze Thema damals ziemlich flächendeckend Not gegen Elend.

Konkret ist Marighellas Werk eine oberflächliche Sammlung von Allgemeinplätzen wie so vieles andere aus der Ära auch und die deutsche Übersetzung ist obendrauf grottenschlecht.
Da möchte ich nicht widersprechen, ich beziehe mich nur darauf, daß Ulrich Wegener es (in "Geheime Krieger") ausdrücklich erwähnt hat. Fürs Rollenspiel ist das Handbuch des Stadtguerillero vielleicht sogar noch ausreichend.

Weiß jmd was über die Literaturlage von vietnamesischer Seite?
Es gibt von Gen. Giap auf deutsch zwei Bücher, "Volkskrieg, Volksarmee" und "Nationaler Befreiungskrieg in Vietnam".





« Letzte Änderung: 22.05.2018 | 09:04 von Supergerm »

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #35 am: 22.05.2018 | 14:33 »
Fürs Rollenspiel ist das Handbuch des Stadtguerillero vielleicht sogar noch ausreichend.

Joah, kommt drauf an, wie weit man sich da reinknien möchte.
Vom Drüberlesen hat das nicht viel mehr Substanz als die passenden Wiki-Artikel.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Supergerm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 20
  • Username: Supergerm
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #36 am: 22.05.2018 | 21:08 »
Friedrich August von der Heydte: Der moderne Kleinkrieg als wehrpolitisches und militärisches Phänomen.

Das Buch ist auf meinem Ungelesen-Stapel, vielleicht komme ich demnächst dazu, etwas zum Inhalt zu sagen.

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.330
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #37 am: 9.06.2018 | 05:14 »
Das ganze hat sich wahrscheinlich so um 2000 abgespielt.

Das Buch war 10 Jahre später im OPAC der BSB auch noch mit einem entsprechenden Vermerk versehen.

Edit: Gerade geprüft, ist immer noch so  ~;D
« Letzte Änderung: 9.06.2018 | 05:18 von Darius der Duellant »
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Online Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Sachbuch über Guerilla Kriegsführung gesucht .
« Antwort #38 am: 9.06.2018 | 10:32 »
Manche Sachen ändern sich in Bayern halt nie  >;D
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.