Tanelorn.net

Autor Thema: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate  (Gelesen 579 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Username: Bluecaspar
Re: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate
« Antwort #25 am: 19.07.2018 | 23:38 »
An sich sind es gerade die Methoden die ich interessant finde. Klar sind Fertigkeiten einfacher aber das wie durch die Methoden, ist so ganz anders als in anderen Spielsystemen. Fertigkeiten kann man ja auch durch Stunts ins Spiel bringen. Hilft wohl nur ausprobieren und ausprobieren und sich immer wieder über konkrete Anwendungen auszutauschen.

Bei dem Kraftvoll verteidigen hatte ich auch schon daran gedacht, dass man z. B. ein Schild dafür nutzt kann, um halt einfach den ganzen Schlag abzublocken. Tja, halt gut möglich dass er dabei auch zu bruch geht. Würdet ihr eigentlich sowas auch als Schub bei einen Gleichstand handhaben?

Bei Schusswaffen könnte man auch kraftvoll einen Tisch umschmeißen, so dass er als Deckung dient. Dabei geht halt allerhand Geschirr zu bruch. Und wenn man gerade in einer Kneipe ist, dann wird sich der Wirt sich sicher auch nicht so darüber freuen, dass sein Möbiliar zu bruch geht.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.944
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate
« Antwort #26 am: 19.07.2018 | 23:57 »
Ich empfehle wirklich, da vom Charakter her zu denken und NICHT von den Methoden her. "Mein Charakter wird beschossen? Ich will jetzt kraftvoll einsetzen, wie kann ich das beschreiben?" ist für mich lahm und langweilig. "Mein Charakter wird beschossen? Er schmeißt den schweren Eichentisch um und geht dahinter in Deckung. Welche Methode ist das?" funktioniert für mich viel, viel besser.

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Username: Bluecaspar
Re: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate
« Antwort #27 am: 20.07.2018 | 00:09 »
Ich empfehle wirklich, da vom Charakter her zu denken und NICHT von den Methoden her. "Mein Charakter wird beschossen? Ich will jetzt kraftvoll einsetzen, wie kann ich das beschreiben?" ist für mich lahm und langweilig. "Mein Charakter wird beschossen? Er schmeißt den schweren Eichentisch um und geht dahinter in Deckung. Welche Methode ist das?" funktioniert für mich viel, viel besser.
Stimmt allerdings. Erst mal von den Methoden auszugehen ist recht abstrakt. Ich fürchte nur, dass dann immer wieder Diskussionen aufkommen, wenn die Spieler merken, dass mit der zunächst vorgesehenen Aktion nicht ihre beste Methode ausgewählt wurde. Prinzipiell finde ich dennoch, dass es die richtige Vorgehensweise ist.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.944
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate
« Antwort #28 am: 20.07.2018 | 00:18 »
Stimmt allerdings. Erst mal von den Methoden auszugehen ist recht abstrakt. Ich fürchte nur, dass dann immer wieder Diskussionen aufkommen, wenn die Spieler merken, dass mit der zunächst vorgesehenen Aktion nicht ihre beste Methode ausgewählt wurde.

Das kann ich aus meiner Erfahrung heraus nicht bestätigen.

Offline Caranthir

  • Adventurer
  • ****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate
« Antwort #29 am: 20.07.2018 | 08:59 »
Bei dem Kraftvoll verteidigen hatte ich auch schon daran gedacht, dass man z. B. ein Schild dafür nutzt kann, um halt einfach den ganzen Schlag abzublocken. Tja, halt gut möglich dass er dabei auch zu bruch geht. Würdet ihr eigentlich sowas auch als Schub bei einen Gleichstand handhaben?

Nutzt ein Held einen Schild zur Verteidigung, stellt sich auch die Frage, ob das sein Markenzeichen ist (Cap. America). Dann hat der Charakter das wahrscheinlich sogar als Aspekt (Mein Schild ist meine Waffe, nahezu unzerstörbar und verlässlich) und einen Stunt (+2 auf Kraftvoll verteidigen, wenn dich dein Schild schützt). Da ist die Situation dann glasklar, wann du mit Kraftvoll verteidigen kannst.

Einen (nicht-einzigartigen) Schild einfach mit einem Schub zu zerstören, halten ich für zu extrem. Aber sowas wie "Schild zur Seite gerammt" oder "Mit Schild zurückgeschleudert" würde ich auf jeden Fall zulassen!
Lese: Fate Tachyon Squad, Wearing the Cape, Shadow of the Demon Lord

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.502
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate
« Antwort #30 am: 20.07.2018 | 10:37 »
Einen (nicht-einzigartigen) Schild einfach mit einem Schub zu zerstören, halten ich für zu extrem. Aber sowas wie "Schild zur Seite gerammt" oder "Mit Schild zurückgeschleudert" würde ich auf jeden Fall zulassen!

Klar kaputt machen! Passt doch super in Actionszenen. Das ist das Äquivalent zur schnellen Schießerei, in der Waffen leergeballert, weggeworfen, fallengelassen und aufgehoben werden in bester Jason-Bourne-Tradition. Ein Ausrüstungsgegenstand ohne Namen ist Verbrauchsgut.

Darum haben wir doch kein Geld und keine Inventarlisten! Stattdessen nehme ich großartige Ressouren und den Aspekt "Ein Keller voller Waffen", dann zur Vorbereitung des nächsten Kampfes den Vigilanten entsprechend mit dem Vorteil "Mehr Munition, als man in einem Leben verschießen kann" ausstatten und schon kann man den folgenden Tanz mit einem wilden Stakatto aus vollautomatischen Waffen beginnen. (Übrigens eine Stelle, wo Ressourcen für Verteidigung gegen Vorteil erschaffen eingesetzt werden kann. Du willst mich entwaffnen? Pff, das Gewehr ist weg, aber ich habe hier noch diese sympathische Maschinenpistole. Und in der anderen Hand ihren Zwilling.)
« Letzte Änderung: 20.07.2018 | 10:52 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Online Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 878
  • Username: Kampfwurst
Re: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate
« Antwort #31 am: 20.07.2018 | 16:00 »
Ha, das empfinde ich selbst genau anders herum. :) Ich überlege mir auch bei anderen Rollenspielen lieber als erstes, was mein Charakter macht, und drösel das erst im zweiten Schritt auf die Regelebene runter. Ich finde das auch als SL sehr entspannend, weil ich z.B. das Spiel einfach weiterlaufen lassen kann, wenn einer Aktion KEINE Probe erfordert.

Beide sind gute Ansätze. Die Beschreibung wird halt einfacher, wenn ich mir Würfel für "Super Stärke" oder "Laseraugen" in den Wurf packe. Auf der anderen Seite kann ich halt viel freier beschreiben, wenn ich sowas wie FAE habe.

Offline Bluecaspar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Username: Bluecaspar
Re: Verteidigung bei Schießereien in Turbo Fate
« Antwort #32 am: 20.07.2018 | 17:03 »
Einen (nicht-einzigartigen) Schild einfach mit einem Schub zu zerstören, halten ich für zu extrem. Aber sowas wie "Schild zur Seite gerammt" oder "Mit Schild zurückgeschleudert" würde ich auf jeden Fall zulassen!
Es muss ja auch nicht beim ersten Schlag ganz kaputt gehen. Es kann ja auch erst mal einfach nur einen knacks bekommen und ist beschädigt.