Tanelorn.net

Autor Thema: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck  (Gelesen 565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.377
  • Username: Der Oger
Nehmen wir mal an,  das Team verbockt es. Sie loesen bei einem Run einen Alarm aus,  und ein HTR - Team wird alarmiert und/oder sie haben Leute richtig sauer gemacht, so dass jetzt eigens auf sie Fahnder/Kopfgeldjaeger/Konzernleute/Attentäter angesetzt werden.
Wie handhabt Ihr das?
Habt Ihr ein eigenes System für solche Fälle,  oder handwedelt Ihr das?
Wuerdet Ihr Nutzen aus einem Werkzeug ziehen,  dass so etwas abbildet (z.B.eine Flowchart,  Tabellen,  Generatoren für die entsandte Einsatzstreitmacht)?
Gibt es eine Schmerzgrenze,  bis zu der Ihr geht?
Hattet Ihr solche Situationen schon, und wie lief es ab?
Ist das bei Euch Folge ergebnisoffenen Spiels oder passieren diese Dinge,  weil Ihr sie passieren lassen wollt?
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.581
  • Username: KhornedBeef
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #1 am: 10.08.2018 | 22:41 »
Meine Schmerzgrenze ist  "es wird öde" ;)
Ich würde da viel narrativ machen, und nur sparsam irgendwelche Robocops weggrinden lassen. Oder vielleicht, wenn die Runde oldschoolig tickt, ne Tabelle:  1-2 man stellt euch 3-17 Komplikationen 18-20 die Jagd wird abgeblasen.
Komplikationen sind Gerüchte, dass ihr etwas zu novaheiß seid, und die euch Jobs kosten, oder ihr müsst Zusatzgarantien bieten; Kontakte, die plötzlich verreisen, weil die bluthunde vor der tür standen; Verfolger, die die leg work behindern; ein gehacktes Konto
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #2 am: 10.08.2018 | 23:07 »
Wie handhabt Ihr das?

Ich unterscheide deutlich, ob es ein HTR-Team bzw. offizielle Zugriffskräfte sind oder ein Team, das selbst einigermaßen verdeckt vorgehen muss - gilt ja auch für Konzernleute, die im öffentlichen Raum unterwegs sind (was meiner Erfahrung nach gerne mal vergessen wird).
Letztere haben dann öfter mal deutlich Vorlaufzeit und bewegen sich zu großen Teilen auf dem Heimatgebiet der Runner. Da kann man manchmal einfach abtauchen, aber wenn das nicht möglich oder aufgrund der Rahmenbedingungen nicht gewollt ist, wird das zu einem Katz-und-Maus-Spiel mit mehreren kleinen oder einer großen Konfrontation.

Gegen "richtige" HTR-Kräfte wird es ein relativ offener Schlagabtausch und/oder eine wüste Verfolgungsjagd. Da ist der Dreh- und Angelpunkt, das Zuständigkeitsgebiet zu verlassen.

Habt Ihr ein eigenes System für solche Fälle,  oder handwedelt Ihr das?
Wuerdet Ihr Nutzen aus einem Werkzeug ziehen,  dass so etwas abbildet (z.B.eine Flowchart,  Tabellen,  Generatoren für die entsandte Einsatzstreitmacht)?

Was verstehst du da unter "System"?
Ich bin zu faul, mir solche Sachen haarklein aufzuschreiben, aber die Struktur zumindest der permanent aufgestellten Zugriffskräfte ist ja fix. Die hätte ich dann auch lieber entsprechend ausgearbeitet und den Generator dann eher für die Freischaffenden - dann gerne nicht nur für das Personal an sich, sondern auch für das Vorgehen.

Völlig unbrauchbar und ziemlich frech finde ich die Reaktionszeiten-Tabelle im GRW. Das sind völlig utopische Angaben, die einen dann auch direkt im nächsten Schritt im Regen stehen lassen: Wer kommt da genau und was machen die dann? Fehlanzeige. Hätte man sich auch ganz sparen können  >:(


Gibt es eine Schmerzgrenze,  bis zu der Ihr geht?
Hattet Ihr solche Situationen schon, und wie lief es ab?

Wie weit ich da gehe, hängt hauptsächlich davon ab, was mit den Spielern abgestimmt ist.
Meistens fahre ich da ziemlich auf, weil die Spieler das so wollen und es ja ohnehin die eine oder andere Notbremse im System gibt. Eigentlich braucht man da ja keine Angst vorm TPK o.Ä. haben.

In den meisten Fällen hat es relativ gut geklappt, ein bisschen Distanz herzustellen und die Lage wieder mobil zu kriegen - dann ist man ja schon auf dem richtigen Weg.
I.d.R. wollen die Spieler es auch von sich aus nicht unbedingt auf eine längere Schießerei ankommen lassen.

Mindestens einmal war die Gruppe aber auch so gut aufgestellt, dass sie das HTR großteils aufgerieben haben und dann recht entspannt abgerückt sind. Das gab dann eher mittelfristig noch mal Kosten und Aufwand - abtauchen, Situation runterkühlen lassen und abchecken, was die Gegenseite so weiß und weiter unternimmt. Da wurde noch mal erstaunlich subtil ein bisschen sabotiert und damit wars dann nach einiger Zeit erledigt. Jedenfalls so weit, wie sich so was jemals erledigen kann  ;)


Ist das bei Euch Folge ergebnisoffenen Spiels oder passieren diese Dinge,  weil Ihr sie passieren lassen wollt?

Für mich klar Ersteres, aber ich habe den Verdacht, dass es für die Spieler oft keinen Unterschied macht, solange man nicht in der jeweiligen Situation die zugehörigen Hintergründe offenlegt.


Zuletzt:
Gerade wenn man etwas mehr von der klassischen Runstruktur mit relativ stark voneinander abgetrennten Missionen weg geht, ist es mir wichtig, die Welt nicht zu sehr bzw. in manchen Aspekten gar nicht an die SCs anzupassen.
Das muss dann eben jeder selbst wissen, ob er sich mit einem HTR anlegen kann/will oder nicht. Dabei fällt aber auch oft hinten runter, was überhaupt deren Zielsetzung ist. Grad den öffentlichen HTRs kann man sich oft genug ergeben und später vom Rest der Gruppe rausgehauen werden - hat aber kaum jemand auf dem Schirm, weil man das a) im Rollenspiel sowieso niemals macht, b) diese Dinge leider ziemlich gamifiziert sind und ein HTR auf den Endgegnerstatus reduziert wird und c) der weitere Ablauf sowieso kein bisschen ausgearbeitet ist. Gerade den letzten Punkt empfinde ich als ziemlich große Lücke (also für mich selbst freilich nicht mehr, weil ich darüber lang genug sinniert habe, aber so was gehört mMn in so einem Spiel relativ ausufernd beschrieben ins GRW).

"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.581
  • Username: KhornedBeef
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #3 am: 10.08.2018 | 23:34 »
Die dachten wohl das macht eh keiner im Rollenspiel  ~;D
Kann ich übrigens nicht verstehen. Das (Gefangennahme) ist ein extremes Fail Forward und gut, oder missverstehe ich das?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #4 am: 10.08.2018 | 23:44 »
Das (Gefangennahme) ist ein extremes Fail Forward und gut, oder missverstehe ich das?

Jap, genau so siehts aus - da ist natürlich ein bisschen Setting-Augenmaß gefragt.
Z.B. von Aztech will man ganz entschieden nicht gefangen genommen werden und Verbände wie MAX-TAC/Psycho Squad wollen das genau so wenig wie irgendwelche Attentäter und Konzern-Schlagetots.
Aber das weiß man ja i.d.R. vorher  ;)

"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.370
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #5 am: 11.08.2018 | 05:03 »
Manchmal hilft es auch dem HTR eine Ablenkung zu präsentieren und zu warten bis das dann unterwegs ist. Nur dumm wenn es Vorort 2 HTRs gibt ...
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

DSA-Spieler seit 1996!

Nahema forever!

DSA Fanboy Nummer 3

Ulisses Fanboy Nummer 7

Figurenschubser Sir Löwenherz

Online Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.377
  • Username: Der Oger
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #6 am: 12.08.2018 | 14:32 »
Was verstehst du da unter "System"?
Ich bin zu faul, mir solche Sachen haarklein aufzuschreiben, aber die Struktur zumindest der permanent aufgestellten Zugriffskräfte ist ja fix. Die hätte ich dann auch lieber entsprechend ausgearbeitet und den Generator dann eher für die Freischaffenden - dann gerne nicht nur für das Personal an sich, sondern auch für das Vorgehen.

Völlig unbrauchbar und ziemlich frech finde ich die Reaktionszeiten-Tabelle im GRW. Das sind völlig utopische Angaben, die einen dann auch direkt im nächsten Schritt im Regen stehen lassen: Wer kommt da genau und was machen die dann? Fehlanzeige. Hätte man sich auch ganz sparen können  >:(

Ich hatte mal angefangen,  ein Subsystem HTR-Ablauf zu schreiben. Kurzabriss:
- Es gibt irgendwo eine Sicherheitszentrale mit einem Einsatzleiter,  der die Teams koordiniert und der unsichtbare Gegenspieler der Charaktere ist. (In der Premium - Ausbaustufe kann man denen noch besondere Eigenschaften zuweisen,  die evtl. von und gegen die Runner benutzt werden können,  aber es geht erstmal darum,  Wuerfelpools für Fertigkeiten wie Fuehrung, Taktik Kleiner Einheiten und Polizeiprozeduren zu haben.)
- Ich habe dann Standard-Teams gebaut (1 Anführer,  1 Magier,  1 Decker,  1 Rigger,  3 Trooper),  sowie Spezialteams für den Astralraum (1-3 Magier mit je 1-3 gebundenen Geistern), die Matrix (1-3 Decker u/o Technomancer),  eine Flugbereitschaft (3 Wuerfel auf 1 Subtabelle für Kampfhubschrauber und Flugdrohnen), Scharfschützen, Sanis und Trolle mit schweren Waffen.
-Wird der Panic Button nun gedrückt,  passiert,  je nach Zone,  folgendes :
1. In A-Zonen werden Straßen automatisch abgeriegelt (z.B. ausfahrende Poller). Ggf ergibt sich so ein oder mehrere Ringe von Straßensperren, mit Checkpoints.
2. Je nach Zone werden unterschiedlich viele Teams mobilisiert. In AAA -Zonen grundsätzlich erstmal von allem etwas,  plus Reserve - HTR - Standard-Teams. In C Zonen ist es unwahrscheinlich,  dass mehr als ein normales Einsatzteam kommt.
3. Ich bestimme dann die Reaktionszeit. Astralteams und Matrixteams sind deutlich schneller vor Ort als die anderen Arten von Teams. Die haben erstmal den Auftrag,  die Lage abzuschätzen und Informationen zu sammeln,  könnten aber später in Kaempfe eingreifen.
4. Ab da hängt es sehr von der eigentlichen Situation vor Ort und den Handlungen der Runner ab, was als nächstes geschieht, und mache dann Fertigkeitswuerfe für den Einsatzleiter,  und interpretiere die Ergebnisse entsprechend.

Das meinte ich mit System.
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #7 am: 12.08.2018 | 14:51 »
(Auch wenn ich kleine Details anders machen würde:) Genehmigt ;D

In dieser Form hätte das eigentlich im GRW sein müssen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Online Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.377
  • Username: Der Oger
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #8 am: 12.08.2018 | 15:41 »
(Auch wenn ich kleine Details anders machen würde:) Genehmigt ;D

In dieser Form hätte das eigentlich im GRW sein müssen.

Danke! Was konkret würdest Du anders machen?
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #9 am: 12.08.2018 | 16:41 »
- Taktik kleiner Einheiten wendet der jeweilige Gruppenführer vor Ort an, nicht der Leitstellenfuzzi.

- Die Spezialisten würde ich entweder nur auf die Teams aufteilen (dann aber auch mehr "normale" Trooper reinpacken) oder komplett spezialisiert lassen, mit Tendenz zu Letzterem. Sprich ein "Fireteam" aus Unterführer und mehreren Schützen mit situativ anpassbarer Ausrüstung (Schilde, Granatwerfer, DMR usw.). Gut aufgestellte HTR-Einheiten haben ggf. einen Counterspeller in jedem Fireteam.
Generell schmeißen solche Verbände ziemlich mit Personal um sich, an normalen Troopern sollte es also nie mangeln. Wenn die kommen, dann immer in großen Gruppen.

- Magier und Geister würde ich tendentiell mit zur Flugbereitschaftstabelle (Die wird dann zu Air/Astral Support) schieben - die Aufgaben sind ja zumindest in der Anfangsphase sehr ähnlich. Da kommt man fast nicht drum herum, strukturell zwischen Magiern vor Ort und in der Zentrale zu unterscheiden, weil die sehr unterschiedliche Optionen haben.
Je nach Situation können die auch statt nur Informationen zu sammeln schon mal mit einem Schwung Geistern angreifen oder zumindest Späße wie Unfall usw. anbringen.

- Bei C-Zone abwärts wird die Reaktionszeit länger (und es besteht die Möglichkeit, dass gar keiner kommt (!) - ebenso wie in allen Konstellationen, wo ein externer Dienstleister HTR stellt), aber wenn jemand kommt, dann wird da richtig geklotzt.



Grundsätzlich hat SR die polizeilichen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte ziemlich verpennt und im Setting klafft immer noch die längst überholte Lücke zwischen kleinem Streifenhörnchen und SWAT/HTR.
Was heute längst recht verbreitet ist, dürfte in SR absoluter Standard sein: Auf jedem Streifenwagen liegen Zusatzpanzerung und Langwaffen, teils machen die HTR-Leute unterstützend Streifendienst, haben nahezu ihren kompletten Krempel mit dabei und sind damit relativ schnell vor Ort, wenn auch nicht in voller Stärke.

Sprich: Je nach Situation sind ab dem ersten oder spätestens dem zweiten Streifenwagen Langwaffen im Spiel und es besteht zumindest die Chance, dass besser ausgebildete und moderat bis stark vercyberte Leute in der ersten größeren Welle sind.

Auf Konzerngebiet hat man es mehr oder weniger sofort mit Sicherheitsriggern und dezentral bereit gehaltenen Drohnen zu tun - und die Reaktionszeit des "richtigen" HTR ist entsprechend kurz. Die sitzen nämlich bei einem AAA-Kon rund um die Uhr voll aufgerödelt rum und warten auf das Startsignal; dazu kommen noch die sehr kurzen Wege.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.192
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #10 am: 12.08.2018 | 17:24 »
Was füllt denn die Lücke zwischen normalem Beat Cop und SWAT
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #11 am: 12.08.2018 | 17:40 »
Steht doch da wtf?

Die Streife führt weitere Ausrüstung über ihren alltäglichen Kram hinaus mit (und wird entsprechend ausgebildet) und entweder schiebt man Teile von SWAT/HTR in die Fläche, indem die Streifendienst machen und nur bei Bedarf umschalten oder man hat als "echten" Zwischenschritt eine zusätzliche Ausbildungs- und Ausrüstungsstufe für geeignete Streifenpolizisten über das normale Training am Zusatzkram hinaus.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.192
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #12 am: 12.08.2018 | 17:50 »
Also das was man in den USA mal so machte.
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #13 am: 12.08.2018 | 18:22 »
Sag ich doch ;)

Die Militarisierung der Polizei gehört ja ziemlich untrennbar zu Cyberpunk, aber SR hat da schon immer unverständlich kleine Brötchen gebacken. Liegt wohl auch daran, dass die SCs was zum Einstampfen haben sollen (D&D with guns und so  :P).
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Online Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.377
  • Username: Der Oger
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #14 am: 12.08.2018 | 18:44 »
- Taktik kleiner Einheiten wendet der jeweilige Gruppenführer vor Ort an, nicht der Leitstellenfuzzi.
Ja, da hast Du recht. Auf der anderen Seite: Kann der Einsatzleiter den Truppfuehrer bei diesem Wurf via Teamwork unterstützen?

- Die Spezialisten würde ich entweder nur auf die Teams aufteilen (dann aber auch mehr "normale" Trooper reinpacken) oder komplett spezialisiert lassen, mit Tendenz zu Letzterem. Sprich ein "Fireteam" aus Unterführer und mehreren Schützen mit situativ anpassbarer Ausrüstung (Schilde, Granatwerfer, DMR usw.). Gut aufgestellte HTR-Einheiten haben ggf. einen Counterspeller in jedem Fireteam.
Generell schmeißen solche Verbände ziemlich mit Personal um sich, an normalen Troopern sollte es also nie mangeln. Wenn die kommen, dann immer in großen Gruppen.Je nach Situation können die auch statt nur Informationen zu sammeln schon mal mit einem Schwung Geistern angreifen oder zumindest Späße wie Unfall usw. anbringen.

Der Grund für die 7 Mann pro Trupp war (was ich ausgelassen habe) dass die Teams mit BattleTac ausgestattet sind und dann möglichst generisch sein sollten.

- Magier und Geister würde ich tendentiell mit zur Flugbereitschaftstabelle (Die wird dann zu Air/Astral Support) schieben - die Aufgaben sind ja zumindest in der Anfangsphase sehr ähnlich. Da kommt man fast nicht drum herum, strukturell zwischen Magiern vor Ort und in der Zentrale zu unterscheiden, weil die sehr unterschiedliche Optionen haben.
Je nach Situation können die auch statt nur Informationen zu sammeln schon mal mit einem Schwung Geistern angreifen oder zumindest Späße wie Unfall usw. anbringen.
Ich habe ausgelassen,  dass dies ohnehin zwei unterschiedliche Archetypen sind: Der Zauberer im Einsatzteam ist eher ein Kampfmagier,  der andere eher auf Askennen und Astralkampf spezialisiert.

- Bei C-Zone abwärts wird die Reaktionszeit länger (und es besteht die Möglichkeit, dass gar keiner kommt (!) - ebenso wie in allen Konstellationen, wo ein externer Dienstleister HTR stellt), aber wenn jemand kommt, dann wird da richtig geklotzt.

Hmmh. Als ich mir das so überlegt habe,  war der Gedanke,  dass a)die Ressourcen der Firma auch irgendwie begrenzt sind,  so dass sie die volle Streitmacht vielleicht eher für die guten Gebiete zurück halten, und b) die Firmen aus Profitgruenden keine wichtigen oder ueberzaehligen Ressourcen für einen Slum opfern. Allerdings kann ich mir Deine Interpretation auch gut vorstellen: Man schickt erst recht eine Armee in urbane Kriegsgebiete. Hmmh.

Zum Rest: Ich gucke mir meinen Aufbau mal an und mache ein paar Zusätzliche Wenn- dann- oder- Verzweigungen. Klingt ganz gut.

Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.192
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #15 am: 12.08.2018 | 19:00 »
Sag ich doch ;)
das war, sagen wir mal ich erwartete da was neues
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #16 am: 12.08.2018 | 19:04 »
Ja, da hast Du recht. Auf der anderen Seite: Kann der Einsatzleiter den Truppfuehrer bei diesem Wurf via Teamwork unterstützen?

Der "große" Einsatzleiter eher nicht - der hat andere Aufgaben, als sich damit zu befassen.
Dann eher Drohnenrigger, Hellsichtmagier und/oder Scharfschützen etc., die zeitnah hilfreichen Input geben können, auf den man andernfalls keinen Zugriff hätte.
Aber je nachdem, wie vernetzt man das Ganze umsetzen will, könnte auch das Leitstellenpersonal helfen; nur eben nicht der Einsatzleiter.

Ich habe ausgelassen,  dass dies ohnehin zwei unterschiedliche Archetypen sind: Der Zauberer im Einsatzteam ist eher ein Kampfmagier,  der andere eher auf Askennen und Astralkampf spezialisiert.

Ja, passt :)
Wobei ich beim "Frontmagier" noch Hellsicht und diverse "Buffs" hinzufügen würde und zumindest einen Teil der Unterstützer stark in Richtung Beschwörung spezialisieren würde. Die können dann nämlich mehr oder weniger zum Nulltarif und in sehr kurzer Zeit (neues) Kanonenfutter bereitstellen.

Als ich mir das so überlegt habe,  war der Gedanke,  dass a)die Ressourcen der Firma auch irgendwie begrenzt sind,  so dass sie die volle Streitmacht vielleicht eher für die guten Gebiete zurück halten, und b) die Firmen aus Profitgruenden keine wichtigen oder ueberzaehligen Ressourcen für einen Slum opfern. Allerdings kann ich mir Deine Interpretation auch gut vorstellen: Man schickt erst recht eine Armee in urbane Kriegsgebiete.

Das widerspricht sich nicht, sondern geht auf die gleichen Überlegungen zurück.
Wenn die Firma es irgendwie begründen kann, schickt sie da nur das Nötigste hin - dann aber eben kein HTR, sondern deutlich zu spät ein paar Streifenwagen, die halbwegs gefahrlos die Brocken aufsammeln und fertig.
Ist die Situation aber so, dass man mit diesem Vorgehen hinterher ggf. extrem schlecht da steht, dann geht man in die Vollen und verfolgt dann auch mal bis in Z-Gebiete hinein.
Großteils analog zu zeitgenössischen "manhunts".

Grundsätzlich könnte man sich wohl deutlich öfter auf den Vertrag berufen und in C-Zone abwärts nichts bzw. sehr wenig machen, aber ab einem gewissen Punkt kommt da eben doch wieder Politik und PR ins Spiel und man muss hier und da mal in den sauren Apfel beißen, um langfristig den Auftrag zu behalten.


das war, sagen wir mal ich erwartete da was neues

Magier mit Geisterrudel wie oben angeklungen. Die sind je nach Notruf vor dem ersten Streifenwagen da und ggf. wird dann auch nicht mehr groß geguckt und Informationen gesammelt, sondern gleich der große Hammer ausgepackt.
« Letzte Änderung: 12.08.2018 | 20:09 von YY »
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Online Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.377
  • Username: Der Oger
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #17 am: 12.08.2018 | 19:17 »
Danke für den Input, YY!
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #18 am: 12.08.2018 | 20:09 »
 :) :d
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Online Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.377
  • Username: Der Oger
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #19 am: 13.08.2018 | 11:07 »
das war, sagen wir mal ich erwartete da was neues
"Neu" war gar nicht meine Absicht,  sondern zu den bestehenden Regeln eine Struktur zu entwickeln,  an der man sich als SL in der Darstellung der Welt entlang hangeln kann. Eine Was -Passiert -Dann-Maschine, quasi. Momentan bildet SR das nicht ab, und man droht, in Handwedeln abzurutschen.

Ein weiteres Subsystem,  was ich mir in diesem Zusammenhang überlegt habe,  ist das der Alarmstufen für die Sicherheit geschützter Bereiche :

Blau: Eine (wahrscheinlich kurze) Phase der Entspannung, in der die Wachleute weniger Wachsam sind,  Ueberstunden abgefeuert und Leute in Urlaub geschickt werden (-25% Wachleute),  Software - Updates stattfinden usw. Wahrnehmungsproben und Sozialer Widerstand der Wachmannschaft werden mit -1 belegt. Dieser Zustand dauert 2W6h an und wechselt dann in Grün.
Grün: Der Normalzustand. Nach 2W6h würfle 1W6: Bei einer 1 wechselt die Sicherheit nach Blau,  bei einer 6 nach Gelb.
Gelb: Die Sicherheit wird misstrauisch und leicht nervös,  hektisch oder zumindest professioneller. +1 auf o.g. Proben. +25% Wachleute. Nach 2W6h wechselt die Alarmstufe wieder nach Grün.
Orange: Voralarm. Das Personal weiß,  dass ein Run auf die Anlage unmittelbar bevorsteht. +50% Wachleute, +2 auf o.g. Proben,  und bei Alarm halbiert sich die HTR-Zeit.*
Rot: Der HTR-Alarm wird ausgelöst. In der Regel geschieht das erst,  wenn die Sicherheit sich bewaffneten Gegnern gegenüber sieht,  von denen sie glauben,  dass sie sie nur schwer oder gar nicht in den Griff bekommen. Es verbleibt bei den +2 für o.g
Proben.
Schwarz: Das Worst-Case-Szenario. Es wird nicht nur vor Ort,  sondern regional HTR -Alarm ausgelöst,  und alle verfügbaren Teams zum Ort gerufen. Schwarzer Alarm wird vermutlich nur bei Angriffen gegen sehr wichtige Einrichtungen,  bei denen zuvor mit dem ersten HTR -Team der Boden aufgewischt wurde,  ausgelöst.

*Der Vorteil durch Stufe Orange entfällt,  wenn diese nicht vorher erreicht worden ist. Zudem bedeutet diese Stufe eine hohe Belastung für die Sicherheit,  der zu 1 Kaestchen (geistigen) Schaden für alle Mitarbeiter pro 12 vollen Stunden in Stufe Orange führt.

Die ersten drei Alarmstufen sind eher normal,  die letzten drei Ausnahmezustand. Viele Konzerne und manche andere Organisationen verfügen über eine Spionageabwehr und Informanten, so dass bereits Handlungen in der Vorbereitungsphase zu einer Erhöhung der Stufe bis Orange führen können. Ansonsten erhöht sich die Stufe,  sobald die Sicherheit den Eindruck haben kann, dass irgendwas nicht in Ordnung ist, ebenfalls bis maximal Orange.
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.379
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #20 am: 13.08.2018 | 11:13 »
Für mich ein typischer Fall von Fail forward.
Die Runner müssen dann halt ein Paar Aufträge erfolgreich und ohne Bezahlung erledigen.
Hängt natürlich auch davon ab wie mächtig die Gegnseite ist.

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.581
  • Username: KhornedBeef
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #21 am: 13.08.2018 | 11:19 »
Für mich ein typischer Fall von Fail forward.
Die Runner müssen dann halt ein Paar Aufträge erfolgreich und ohne Bezahlung erledigen.
Hängt natürlich auch davon ab wie mächtig die Gegnseite ist.
Warum ohne Bezahlung? Sollen sie das HTR-Team kaufen?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #22 am: 13.08.2018 | 15:13 »
Für mich ein typischer Fall von Fail forward.
Die Runner müssen dann halt ein Paar Aufträge erfolgreich und ohne Bezahlung erledigen.

Kann passen, sollte man aber mMn nicht übertreiben.
Einzelne festgenommene Gruppenmitglieder extrahieren ist i.d.R. unproblematisch.

Wacklig wird das für mich vor Allem in dem Moment, wo man nach erfolgreichem HTR-Zugriff dem fiesen Möpp vorgeführt wird und der dann in seiner Fiesigkeit beschließt, dass man jetzt unentgeltlich X Runs für ihn zu machen habe und dann vom Haken gelassen wird - das taugt mir so gar nicht.


Ein weiteres Subsystem,  was ich mir in diesem Zusammenhang überlegt habe,  ist das der Alarmstufen für die Sicherheit geschützter Bereiche :

(das Folgende kommt möglicherweise kritischer rüber, als es gemeint ist)

Hmm....finde ich komisch, hauptsächlich aufgrund des relativ großen Abstraktionsgrades.

Dass sich der Alarmstand auch ohne eigenes Zutun ändern kann - ok. Da würde ich aber eher einmal vor dem eigentlichen Run würfeln, ob da jetzt zufällig schon etwas Hektik im Zielobjekt ist und fertig.

Den "blauen" Alarm kann ich nicht nachvollziehen. Ist so ein bisschen "wir sind jetzt mal eine Weile scheiße und schreiben das auch dran" ;D
Alles genannte läuft doch im Normalbetrieb nebenher. Auch das könnte man in einer Tabelle verwursten, aber es ändert sich dann auch nicht so schnell. Wenn Leute fehlen, fehlen die doch i.d.R. die ganze Schicht und genau so wirkt es seltsam, dass für die höheren Alarmstufen (die anscheinend auch mal wegen "I have a bad feeling about this" ausgelöst werden) teils ordentlich Personal rangekarrt wird und ggf. 2-3 Stunden später wieder abrückt.

Wenn die Sicherheitsabteilung auf strategischer Ebene glaubwürdige Hinweise auf den Run hat, wird das HTR schon vor Ort sein bzw. bei entsprechenden Anlagen (in denen sie ohnehin permanent stationiert sind) schon Gewehr bei Fuß parat stehen. Da ist dann eher die Frage, ob man auf Sichtbarkeit und damit Abschreckung setzt oder ob man die Interventionskräfte bis zum Zugriff verdeckt hält.
Man schaue sich mal an, für was für einen Scheiß heute teilweise präventiv SWAT/SEK anrücken - da wird man die auch in SR nicht "nur" auf erhöhte Alarmbereitschaft setzen.


Bei so einer Alarmstufenmethode würde ich mir hauptsächlich wünschen, dass die einzelnen Schritte relativ konkret beleuchtet sind. Sprich: Welche konkreten Anlässe hat welche Alarmstufe und - noch wichtiger - wie sehen die jeweiligen Maßnahmen aus? Also nicht einfach abstrakt mehr Personal, sondern konkretes Verhalten wie z.B. mehr und stärkere Patrouillen, Aktivierung aller Aufklärungsdrohnen, Zuweisen von Beobachtungsbereichen (oder Zielpersonen) für Sicherheitsdecker und Gebäuderigger (Gelb), Ausgabe von Langwaffen und starker Panzerung an das gesamte Sicherheitspersonal, Kampfdrohnen- und Geisterpatrouillen, Ausweisung/Entfernen von Fremdfirmen und Besuchern, Verstärkung bestehender und Einrichten weiterer "gefechtsmäßiger" Checkpoints (Orange) bis hin zum kompletten Lockdown und Feuer frei auf alles, was nicht sofort spurt inklusive Aktivierung von Geschütztürmen, diversen Fallen und präventivem Fluten der Sicherheitsbereiche mit Neurostun und FAB (Rot).
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.277
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #23 am: 13.08.2018 | 20:40 »
Klingt einerseits spannend im Sinne einer Mental exercise.
Andererseits ist das echt ein Haufen Verwaltungsaufwand für einen relativ überschaubaren Nutzenzugewinn.

Dass das so konkret nicht in den Regelwerken vorhanden ist, finde ich sogar ganz gut. Man muss schon sehr sehr Mirrorshades& Trenchcoat spielen damit derart durchexerzierte Eskalationsstufen noch Spaß machen.
Da ist man dann aber direkt in nem Bereich der nur für einen (imho überschaubaren) Teil der Spielerschaft ausreichend relevant ist wohingegen der Rest sich durch derartige Vorgaben aktiv gegängelt sehen dürfte.

Wenn man die "was ist taktisch sinnvoll und halbwegs realistisch" Schiene fährt, ist man entweder schnell bei OceansEleven mit Orla&Elfen oder bricht Regel 0 "Es gibt Shadowrunner".
Oder man orientiert sich ganz hart an der Realität und hat selbst im Bereich der Nachrichtendienstlichen und militärischen Zulieferungsbereiche Sicherheitsprobleme die Alpträume verursachen. Dann braucht es Tabellen die das Idealbild der Eskalationsleiter abbilden aber auch nicht mehr.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Nicht Dein Tag, oder:HTR - Einsätze und Fahndungsdruck
« Antwort #24 am: 13.08.2018 | 23:11 »
Wenn man die "was ist taktisch sinnvoll und halbwegs realistisch" Schiene fährt, ist man entweder schnell bei OceansEleven mit Orla&Elfen oder bricht Regel 0 "Es gibt Shadowrunner".
Oder man orientiert sich ganz hart an der Realität und hat selbst im Bereich der Nachrichtendienstlichen und militärischen Zulieferungsbereiche Sicherheitsprobleme die Alpträume verursachen. Dann braucht es Tabellen die das Idealbild der Eskalationsleiter abbilden aber auch nicht mehr.

Nur zur Verdeutlichung meiner Perspektive:

Ich finde es wesentlich sinnvoller, dass man zuerst einmal die theoretischen Grundlagen legt und dann schaut, wie es mit der (mangelhaften) Übertragung in die Praxis aussieht.
Von den denk- und absehbaren Friktionen haben wir schließlich bis jetzt genau so wenig gesprochen wie von Korruption und anderen Einflüssen sowie den Methoden, die Runner wahrscheinlich anwenden werden, um trotz der Sicherheitsmaßnahmen ihre Ziele zu erreichen.

Lieber habe ich alles umfassend betrachtet und kann dann bewusst entscheiden, wo ich warum vom "Idealzustand" abweiche (was ziemlich oft passieren wird), als dass mir das GRW sagt: Joah, mach halt irgendwie, wird schon passen.
Gerade die 5. Ed. tut sich mit der "Herleitung" bzw. Erklärung der Grundlage "Es gibt Runner" nämlich relativ schwer und das müsste und sollte mMn wirklich nicht sein.


Und zuletzt: Den "traditionellen" Run auf Hochsicherheitsanlagen betrachte ich tatsächlich als Königsklasse - und entsprechend selten kommt der bei mir vor.
Aber auch abseits davon gibt das Thema gerade in Sachen Balkanisierung und Privatisierung und deren Auswirkungen auf das Gewaltmonopol ja einiges her.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen