Autor Thema: QS 6 als Limit: Sind wir wirklich Helden?  (Gelesen 929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Berta Broken

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 62
  • Username: Berta Broken
QS 6 als Limit: Sind wir wirklich Helden?
« am: 6.11.2018 | 05:13 »
Hallo liebes  :t:

Die Limitationen durch die Abhängigkeit der Zaubereffekte von QS hat zu meiner Freude zu einem großartigen Balancing zwischen Zauberern und profanen Charakteren gesorgt. Aber nun stellt sich Merlin, der garnichtmal-so-epische Magier leider die Frage, ob er seinem sagenhaften Vorbild noch gerecht werden kann, wenn er garnicht so arg viel mehr kann, als Schwerthieb-Starke Feuerlanzen zu schießen und ein paar Werte um 1-3 verbessern/schwächen.

Was meint ihr dazu? Würdet ihr euch QS 7-10 wünschen? Mehr Stacking und dafür fragileres Balancing in Kauf nehmen?

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.045
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: QS 6 als Limit: Sind wir wirklich Helden?
« Antwort #1 am: 6.11.2018 | 06:19 »
Als Magier? Ja klar!

Als jeder andere? Nein danke.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline Zwart

  • Beilunker Reiter
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.819
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zwart
Re: QS 6 als Limit: Sind wir wirklich Helden?
« Antwort #2 am: 6.11.2018 | 06:27 »
Im Großen und Ganzen bin ich mit der neuen Magie ebenfalls zufrieden.

Es gibt nur hier und da einige Zauber bei denen ich mir mehr Effekt wünschen würde (bspw.
 BliDiFi!). Aber ne...der Magie-Nerf ist schon gut so. 😃

Online Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: QS 6 als Limit: Sind wir wirklich Helden?
« Antwort #3 am: 6.11.2018 | 08:25 »
Ich finde bei vielen Zaubern den Übergang zwischen QS4 und QS5 schon sehr stark. Bis QS4 wird der Gegner nur geschwächt, ab QS5 wird er tatsächlich ausgeschaltet. Der Rohezal-in-spe sollte mal eine Zeitlang auf solchen Niveau spielen und schauen, ob ihm das nicht reicht.  ^-^

Anstatt höhere QS einzuführen, würde ich Sonderfertigkeiten (mit schwierigen Voraussetzungen) einführen, die Modifikationen erlauben. Ein extrem hochstufiger Gegner oder Charakter könnte dann weiter/höher/stärker zaubern als Alriknormalzauberer. Das könnte sogar Richtung Freizauberei gehen.  :think:


Aber ich sehe ebenfalls das Problem des Balancings. Profane Figuren stoßen viel schneller an die Grenze des sinnvollen Steigerns selbst ohne solche Änderungen. Man könnte zwar auch High-End-Sonderfertigkeiten einführen (Raidri-Lanzenschlag), aber das würde vermutlich gegen das gesetzlich festgelegte DSA-SpielgefühlTM verstoßen.
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%