Autor Thema: Karten von Mittelerde  (Gelesen 771 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 513
  • Username: JohnnyPeace
Karten von Mittelerde
« am: 18.11.2018 | 16:52 »
Ich bin für unsere AiME-Runde grada auf der Suche nach Karten von Mittelerde, speziell Eriador und ganz speziell der Region nördliches Auenland bis Evendim-See (zumindest in meiner durch Lotro geprägten Mittelerde-Wahrnehmung sollten das ja bei einander liegende Regionen sein). Weiß einer, wo es gute Karten gibt? Mir wäre Akkuratesse jetzt nicht so wichtig, hauptsache es sind hübsche Karten. Gerne natürlich kostenlos aus dem Internet, für gute Karten, ggf. in einem Buch, würd ich aber auch bezahlen.

War mir jetzt nicht so sicher, wo ich das Thema gut unterbringe. Hoffe, hier ist ok.

Danke!
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #1 am: 18.11.2018 | 17:15 »
Hast du schon mal „Eriador“ + „map“ gegoogelt?
Oder entsprechende andere Begriffe?
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 513
  • Username: JohnnyPeace
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #2 am: 18.11.2018 | 18:16 »
Hast du schon mal „Eriador“ + „map“ gegoogelt?
Oder entsprechende andere Begriffe?
Klar, fand das aber nicht so ergiebig. Auch, da ich die Karte gerne in einer guten Auflösung hätte und sicher keine der Lotro-Karten verwenden will.
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.636
  • Username: Rhylthar
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 513
  • Username: JohnnyPeace
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #4 am: 18.11.2018 | 19:51 »
Hilft das? https://www.amazon.de/Atlas-Middle-earth-English-Karen-Fonstad-ebook/dp/B00KEWAP1I/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1542563064&sr=8-4&keywords=maps+of+middleearth
Kannst Du den denn empfehlen? Find ich da für meine Zwecke gute Karten?

Den "Historischen Atlas von Mittelerde" hab ich, der beinhaltet aber in erster Lini skizzierte Karten zu der Handlung der Bücher. Somit nicht das, was ich brauche.
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.636
  • Username: Rhylthar
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #5 am: 18.11.2018 | 19:53 »
Kenne es leider nicht.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Isegrim

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.355
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Isegrim
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #6 am: 18.11.2018 | 20:05 »
Die alten Karten von MERS/MERP waren ziemlich gut. Hab grad mal geguckt, die waren von einem Pete Fenlon. Wenn man da was von der gewünschten Region bekommt (per googlen oder einkaufen), kann das eigentlich nicht verkehrt sein.
Lusor lusori lupus.

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #7 am: 18.11.2018 | 20:15 »
Die Frage
Kannst Du den denn empfehlen? Find ich da für meine Zwecke gute Karten?

Dann sage uns doch mal ganz konkret, was deine Zwecke sind. Für wen sollen die Karten sein, was ist dir da drauf wichtig zu sehen? Die dutzend Versionen, die man mit 30 Sekunden Google findet, können ja schon mal nicht passend sein.

Die Frage
Den "Historischen Atlas von Mittelerde" hab ich, der beinhaltet aber in erster Lini skizzierte Karten zu der Handlung der Bücher. Somit nicht das, was ich brauche.

OK, das wäre einer meiner Empfehlungen gewesen. Ich finde den Atlas extrem gut und vor allem für eine AiME Runde sehr benutzbar weil man als SL eine Idee der relativen Entfernungen bekommt und da auch Ecken drin sind die in den HdR Büchern nicht oder nur am Rande vorkommen. Zum Aushändigen an die Spieler dann vielleicht weniger gut, zumindest nicht ohne ein bisschen Photoshop.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Isegrim

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.355
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Isegrim
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #8 am: 18.11.2018 | 20:48 »
Der Historische Atlas hat doch abseits der Romanschauplätze nur sehr grobe Karten, weil Fonstad letztendlich nichts dazu erfunden hat. Für einen Rollenspieleinsatz sind halt ein paar mehr eingezeichnete Orte nett, als Tolkien in seinen Werken erwähnt hat. Daher wie gesagt mal bei alten MERS-Sachen gucken. Die hatten auch ein Kartenwerk dass man bestimmt noch i-wo bekommt, wenn der Inhalt nicht ohnehin den Weg ins Netz gefunden hat.

Lusor lusori lupus.

Offline JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 513
  • Username: JohnnyPeace
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #9 am: 18.11.2018 | 21:12 »
Dann sage uns doch mal ganz konkret, was deine Zwecke sind.
Als stimmungsvolles Handout. Daher suche ich auch eher hübsche als akkurate Karten. Den Historischen Atlas find ich durchaus gut, nur für die Zwecke sind die Karten etwas mau.

Die MERS-Karten sind ein interessante Tip. Mal gucken, wo ich sowas finden kann.
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.984
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #10 am: 18.11.2018 | 21:19 »
Hatte dir eine PN geschrieben... kannst du damit nichts anfangen?
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 513
  • Username: JohnnyPeace
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #11 am: 18.11.2018 | 21:23 »
Hatte dir eine PN geschrieben... kannst du damit nichts anfangen?
Grad erst gesehen. Super! Danke an Beide!
« Letzte Änderung: 18.11.2018 | 21:29 von JohnnyPeace »
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline torben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 171
  • Username: torben
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #12 am: 18.11.2018 | 22:06 »
Tja das mit den MERS/MERP-Karten ist wirklich eine schwierige Sache... Ich bin seit gut über zehn Jahren daran, die grosse Regionalkarte von Pete Fenlon am Computer zusammenzusetzen, in ansprechender Auflösung versteht sich. Leider gibt es einige Kartenteile, die (für mich) bis jetzt noch nicht in der benötigten Auflösung auffindbar waren, insbesondere Forlindon und Harlindon sind da zu nennen.
Nun habe ich erst gerade vor ca. einer Woche Pete Fenlon und Coleman Charlton persönlich konaktiert und angefragt, ob es eine Möglichkeit gibt, die fehlende Bindestücke noch zu erhalten (man muss dazu vielleicht wissen, dass bei Coleman Charlton die grosse Karte im Massstab 1 Zoll = 20 Meilen zumindest früher mal an der Wand gehangen hat (er hatte davon wohl mal in Bild auf Facebook gestellt).
Jedenfalls kam vorgestern die ernüchternde und sehr kurze Antwort von Mr. Charlton (welche ich allerdings schon befürchtet hatte): "There are copyright issues."  :'(
Vermutlich lässt er sich nicht dazu bewegen, einfach ein Selbstportrait vor der Karte zu machen, bei welchem wie aus Zufall nicht er, sondern die Karte ganz scharf abgebildet ist...

Es bleibt also wohl dabei, dass wir die schlecht aufgelösten Kartenteile selbst rekonstruieren müssen, oder hat jemand von Euch Forlindon und Harlindon in guter Qualität? Und wenn wir schon dabei sind, hat jemand das Weisse Gebirge, vor allem zwischen Edoras und Erech? Bitte gebt mir Bescheid.

@Jiba: Was immer Du JohnnyPeace hast per PN wissen lassen, ich bin ebenfalls sehr an allem interessiert, was die Fenlon-Karten betrifft.

@JohnnyPeace: Den von Dir gesuchten Teil habe ich in guter Auflösung. Darfst mich gerne per PN kontaktieren  ;)

Grüsse
torben
« Letzte Änderung: 18.11.2018 | 22:09 von torben »

Offline Seraph

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #13 am: 19.11.2018 | 07:46 »
Der Historische Atlas hat doch abseits der Romanschauplätze nur sehr grobe Karten, weil Fonstad letztendlich nichts dazu erfunden hat. Für einen Rollenspieleinsatz sind halt ein paar mehr eingezeichnete Orte nett, als Tolkien in seinen Werken erwähnt hat. Daher wie gesagt mal bei alten MERS-Sachen gucken. Die hatten auch ein Kartenwerk dass man bestimmt noch i-wo bekommt, wenn der Inhalt nicht ohnehin den Weg ins Netz gefunden hat.

Jap, habe den Atlas auch zuhause. Das Buch ist wunderbar, aber die Karten wirklich eher grob und schlicht gehalten. Mit "schönen Karten" wirst du da nicht weit kommen.
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Caranthir

  • Adventurer
  • ****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #14 am: 19.11.2018 | 07:53 »
Es gibt doch von Cubicle 7 bereits eine Kartensammlung für The One Ring. Jeweils pro Region zwei Karten (SL + Spieler). Kann man getrost auch für AiME nutzen, zumal auch die dazuerfundenen Orte zu den veröffentlichten Abenteuern passen.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.984
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #15 am: 19.11.2018 | 07:57 »
Es gibt doch von Cubicle 7 bereits eine Kartensammlung für The One Ring. Jeweils pro Region zwei Karten (SL + Spieler). Kann man getrost auch für AiME nutzen, zumal auch die dazuerfundenen Orte zu den veröffentlichten Abenteuern passen.

Wirklich schön sind die aber nicht.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Wyrδ

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.115
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Geoffrey
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #16 am: 19.11.2018 | 08:20 »
Da bin ich aber ganz anderer Meinung. Gerade die Karten für die Spieler finde ich optisch sehr gelungen. Aber Schönheit leigt bekanntlich im Auge des Betrachters. ;)
Storyteller 92%, Method Actor 75%, Tactician 67%, Specialist 58%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 25%, Casual Gamer 0%

Offline Marask

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #17 am: 19.11.2018 | 08:24 »
Die Karten aus TOR finde ich optisch sehr ansprechend.
Ich nutze sie für gelegentliche AiME Sessions :)
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #18 am: 19.11.2018 | 09:42 »
AiME benutzt ja dieselben Karten wie TOR. Wenn die optisch gefallen (Beispiel der Region Rhovanion), kann man die in The Road Goes Ever On auch in groß bekommen. Vielleicht schon zu groß ;) Da ist Eriador auf jeden Fall auch dabei.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.984
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #19 am: 19.11.2018 | 10:17 »
Da bin ich aber ganz anderer Meinung. Gerade die Karten für die Spieler finde ich optisch sehr gelungen. Aber Schönheit leigt bekanntlich im Auge des Betrachters. ;)
Exakt, ich finde sie stinken optisch sowohl gegen die Fenlon-Karten aus MERS (detailreich) als auch gegen die Karten aus den Decipher-Kartenwerken (optisch authentisch) ab.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Caranthir

  • Adventurer
  • ****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #20 am: 19.11.2018 | 10:37 »
Exakt, ich finde sie stinken optisch sowohl gegen die Fenlon-Karten aus MERS (detailreich) als auch gegen die Karten aus den Decipher-Kartenwerken (optisch authentisch) ab.

Die Decipher-Karten finde ich in der Tat auch ein bisschen gelungener, wobei die TOR-Karten aus meiner Sicht nur knapp darunter liegen. Mers hingegen hatte typische "Rollenspiel-SL-Karten", die man auch fürs klassische Dungeoncrawl hätte nutzen können. Fürs Spiel super praktisch, aber nicht unbedingt schön.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline torben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 171
  • Username: torben
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #21 am: 19.11.2018 | 19:26 »
@Caranthir: Was meinst Du genau mit "typische Rollenspiel-SL-Karten""?
Wenn Du die grosse Regionalkarte von Pete Fenlon meinst, so ist ist vermutlich insofern "typisch", als sie - was ihre Detailvielfalt und Darstellung betrifft - für viele viele Jahre der Massstab für Rollenspielkarten war und immer noch ist, sprich da werden sich viele andere Zeichner dran orientiert haben und dadurch ist der Stil "typisch" geworden. Allerdings weiss ich nicht genau, was das mit Dungeoncrawls zu tun hat. Oder hast Du andere Karte aus der MERS-Ära gemeint? Würde mich sehr interessieren.

Mir persönlich gefällt die Fenlon-Karte übrigens mit Abstand am besten von den verschiedenen rollenspielbasierten Karten. Die anderen mögen zwar auch schön gemacht sein, aber die Detailverliebtheit und der Blickwinkel heben sie für mich klar über alle anderen Versionen hinaus... auch wenn sie natürlich distanzmäsig komplett verzerrt ist, aber das wäre ein Thema für sich  :)

Viele Grüsse
torben

Offline Caranthir

  • Adventurer
  • ****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #22 am: 19.11.2018 | 20:34 »
Es ging hier im Faden um Regionalkarten, und auf die bezog ich mich auch bei Mers. Die sind fürs Spiel natürlich super, aber schon so detaillreich, dass man da richtig viel dazuerfunden hat, was teilweise nicht mehr gut zu Mittelerde passt. Da tauchen dann in Quellenbüchern massenweise Magiertürme und Orkhöhlen und die obligatorischen Räuberhauptquartiere auf. Alles für ein Mittelerderollenspiel geeignet, das aus der D&D-Richtung kommt, sprich Dungeoncrawl. Was ja auch okay ist, wenn man das mag.

Decipher und Cubicle 7 sind da einen anderen Weg gegangen, was die Karten (und das Rollenspie) angeht. Dichter am Original und stimmungsvoller, finde ich. Zumindest bei mir kommt da mehr "Mittelerde-Feeling" auf als bei den Mers-Karten.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline torben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 171
  • Username: torben
Re: Karten von Mittelerde
« Antwort #23 am: 20.11.2018 | 00:15 »
@Caranthir: Danke für die Erläuterung  :d
Ja da hast Du natürlich recht, auf Fenlons Karte sind massenweise Dinge hinzugefügt worden, über die Tolkien nie ein Wort geschrieben hat, die also nicht kanonisch sind. Und ja, die Mers-Autoren haben in ihren Abenteuerbänden natürlich allerlei Dinge aus dem Hut gezaubert, die so gar nicht nach Tolkiens Mittelerde klingen. Richtig, und jetzt kommt ein kleines aber: Wenn es "nur" um die Karte geht, finde ich persönlich das trotzdem gut verschmerzbar. Denn in "meiner Mittelerde" wohnt in der Burg xy nicht der fiese Schwarzmagier Hyaluron, den die Mers-Leute da im Abenteuerband z für das Jahr 1640 3Z reingeschrieben haben, sondern ich spiele z.B. erst im Jahre 2784 3Z, und da ist der gute Hyaluron trotz gaaaanz viel Hyaluron trotzdem schon zu faltig, um noch mit von der Partie zu sein  ;) ... sprich, ich halte mich "natürlich" auch nicht (schon gar nicht "sklavisch") an die Abenteuerbände und ihre Vorgaben. Aber wenn z.B. Arnor mal ein grosses Königreich mit einer ansehnlichen Bevölkerung gewesen ist, dann müssen die ja auch wo gewohnt haben und dann gibt's vermutlich eben auch die eine oder andere Ruine oder noch intakte Burg (je nach dem, zu welcher Zeit man spielt), welche bei Tolkien keine Erwähnung gefunden hat. Wenn man den Hauptreisewegen der Hobbits und Zwerge aus den Büchern folgt, zeigt sich in erster Linie eigentlich einfach 1 Haus nach der Brücke über den Mitheithel als wirklich dort dazuerfunden, wo die Buchfiguren durchgekommen sind (und was dann in Tolkiens Büchern vielleicht Erwähnung gefunden hätte): Das Gasthaus zur letzten Brücke. Ich habe jetzt nicht die Karte vor mir und kann drum nicht sagen, wie's auf der anderen Seite des Nebelgebirges mit Dazuerfundenem auf der Route der Buchfiguren steht, aber ich meine das Grosse und Ganze - Fenlon hat vor allem abseits der Buchschauplätze dazuerfunden... und man ist ja frei darin zu sagen "Oh, da auf der Karte ist an der Stelle ein Turm verzeichnet? Hm ja gut, das scheint eine sehr alte Karte zu sein, denn ihr seht vor Euch nichts ausser einem steinernen Fundament. Wer hier wohl mal gewohnt haben mag?".

Interessant finde ich, dass es gerade diese Details sind, welche die Karte für mich so wertvoll und betrachtenswert machen und die mir bei den Karten der anderen Mittelerderollenspiele fehlen. Die anderen Karten sind zweifellos ebenfalls schön designt, aber häufig ist da soviel leerer Raum, Wälder sind nicht klar umrissen usw., dass das Reisen damit (resp. darauf) eine eher grobe Sache ist im Vergleich zur Fenlon-Karte... und ich benötige die Karte vor allem zum Spiel in Mittelerde... Für mich sind die ganzen Details in erster Linie Denkanstösse, die meine Fantasie beflügeln.  :)

Aber wenn ich jetzt einfach die Bücher lesen würde, würde ich vielleicht auch eher auf eine der anderen Karten zur Orientierung zurückgreifen.