Autor Thema: Hat die Rückkehr der Magie die Welt besser gemacht oder ihr Geschadet ?  (Gelesen 1045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.979
  • Username: Supersöldner
Hat die Rückkehr der Magie die Welt besser gemacht oder ihr Geschadet ?  Ist die Ankunft der 6 Welt besser oder Schlechter für die Intelligente Wesen ? Also nicht so Sachen wie Konzern sonder das Magie ,Geister usw über die Erde herein gebrochen sind.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.631
  • Username: Rhylthar
Kommt drauf an, wenn Du fragst.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.979
  • Username: Supersöldner
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
haben Erfindungen und technischer Fortschritt die Welt besser gemacht ?
Also nicht so für die Hanse sondern als Technologie und Fortschritt über die Erde Hereingebrochen ist.....

mit fortschrittlichem Tanz
Medizinmann

Offline Vargy72

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Shadowhawk
Entweder du geht nachdem Canon oder du denkst dir deine Eigene Spielweise aus.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.631
  • Username: Rhylthar
In der Welt.  ::)

Wäre ich irischer Elf, wäre ich wohl hocherfreut. Sieht aber anders aus, wenn ich gerade zum Troll mutiert bin.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.979
  • Username: Supersöldner
Vargy72/ mir war gar nicht bewusst das im Canon eine Antwort auf diese Frage steht. Welches Buch ist das den ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.731
  • Username: KhornedBeef
Vargy72/ mir war gar nicht bewusst das im Canon eine Antwort auf diese Frage steht. Welches Buch ist das den ?
~;D

Ist ne schwierige Frage. Meinst du besser/schlechter im Alltag oder mehr so geopolitisch?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.979
  • Username: Supersöldner
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Flamebeard

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
beides.

Das wiederum kommt erneut darauf an, wen du (in Universe) fragst. Ein Ork-Rechtler aus dem Seattle Orc Underground wird dir definitiv eine andere Antwort geben als ein elfischer pomoryanischer Adliger. Und das deckt nur den UGE-Aspekt der Rückkehr der Magie ab. Ähnlich sieht es bei den magisch aktiven aus: Eltern von Kindern, die aufgrund ihres magischen Potentials in repressiven Regimes verschleppt werden sehen das garantiert anders als ein goldbehangener atzlanischer Blutmagier, der gerade oben auf seiner Teocalli vor seinen Anhängern steht. Und eben alles dazwischen.

 Da Magie (außer im Bereich Forschungsunterstützung sowie hochspezieller medizinischer Behandlung) aber normalerweise eher keinen Einfluß auf das Leben eines Normalbürgers hat (außer, dass der größte deutsche Konzern jetzt einem Drachen gehört)...

 Das Leben ist definitiv gefährlicher geworden, da man magisch Aktiven häufig nicht an sieht, dass sie aktiv sind. Man wird als Norm also definitiv eher aufpassen, welche gut gekleideten Personen man anraunzt. Mal ganz davon abgesehen, dass ein Teil der eh schon im Überfluß vorhandenen Großstadtplagen nun auch noch Spezialfähigkeiten bekommen haben.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Ich find die Welt so besser, sonst würde ich sie nicht spielen wollen.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.168
  • Username: Maarzan
...
 Das Leben ist definitiv gefährlicher geworden, da man magisch Aktiven häufig nicht an sieht, dass sie aktiv sind. Man wird als Norm also definitiv eher aufpassen, welche gut gekleideten Personen man anraunzt. Mal ganz davon abgesehen, dass ein Teil der eh schon im Überfluß vorhandenen Großstadtplagen nun auch noch Spezialfähigkeiten bekommen haben.

Sollte das dann nicht auch umgekehrt wirken?
Einfach mal so wen anzumachen, der jetzt physisch schwächer wirkt, kann halt dann ungewohnt gefährlich werden.

Ok, oder die Leute schießen genau deswegen schneller stt mit dem Messer zu fuchteln.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.731
  • Username: KhornedBeef
Geek the  mage..

Mal etwas mehr meta betrachtet, will Shadowrun ja doch noch Cyberpunk sein. Und wenn ich so darüber nachdenke, bedeutet die Magie eine Machtumverteilung von oben nach unten. Klar, Konzernmagier sind ein Ding, aber die müssen den Job eben auch machen. Du kannst die nicht durch ne Flotte von Drohnen und KIs ersetzen.
Ich denke also, angesichts der Konzerne überwiegen die Vorteile. Oder nur für Punks.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Zitat
Mal etwas mehr meta betrachtet, will Shadowrun ja doch noch Cyberpunk sein.
Glaubst Du ?
Also Ich glaube das nicht .....
in Edition 3 & 4(A) wollten sie sich deutlich von Cyberpunk unterscheiden und eigentlich nur noch Dystopie/Near Future sein.
in 5 will der Herausgeber eigentlich nur noch seine Schulden bezahlen und alles raushauen, was die Autoren hergeben
und da gibts (so wie ich das sehe) keine Richting mehr aussser größer,schneller,mehr,mehr,mehr....

und um aufs Thema zurückzukehren ( und auch zu meinem ersten Post zu kommen)
Magie ist wie Technologie .
Sie kann Helfen ,aber auch Schaden . Es kommt drauf an wofür sie benutzt wird
( Großer Geistertanz , der die USA als Staat zerstörte, dafür die Indianer (Native Americans) vor der Ausrottung rettete)

Denk nur mal an den Colt Peacemaker, den großen "Gleichmacher"
Zitat
Ok, oder die Leute schießen genau deswegen schneller stt mit dem Messer zu fuchteln.
Genau das .
jetzt, wo manche Magie benutzen können, ist es mehr Risiko jemanden anzumachen, weil er könnte zaubern ( oder im "wilden Westen" zurückschiessen )

HokaHey
Medizinmann

Online AlucartDante

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 306
  • Username: AlucartDante
Magie ist wie Technologie .
Sie kann Helfen ,aber auch Schaden .

Grundsätzlich sehe ich das auch so, vor allem in anderen Settings.

Aber bei Shadowrun kommt zumindest für die Menschen Magie ja auch sehr stark von außen. Man denke nur an Vitas, Ghule und Insektengeister.
Es ist also nicht einfach nur Technologie von Menschen für Menschen. Sondern eher eine Alieninvasion, die Technologie mitbringt. Oder wie bei Fringe.

Vielleicht ist die Frage, ob Magie den Menschen geholfen hat, so wie die Frage an die Appachen, ob die Technologie geholfen hat?

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.626
  • Username: Der Oger
Ich würde sagen, sie akzentuiert, was ohnehin schon da ist. Die Welt ist zum großen Teil kaputt,  und das drückt sich in toxischen Geistern,  megalomanen und erzmächtigen Konzerndrachen, totalitärer Überwachung,  Blutmagie, Rassenhass und Heilsbringer -Kulten (Universal Brotherhood) aus.

Und dann ist da noch die Frage, wann genau das Mana-Level hoch genug ist, das der FEIND die Brücke überqueren kann.
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Online Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.190
  • Username: Orok
Sie  hat es für einen kleinen Teil besser gemacht (Zauberer, Adepten, Elfen, zum Teil Ureinwohner), aber für einen großen Teil deutlich schlechter. Geister, kurze Lebenserwartung der Orks, erwachtes Viechzeug, toxisches/magisches Land....
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.731
  • Username: KhornedBeef
@😙Medizinmann: Wäre gut, wenn wir andere Aspekte als Kampfzauber betrachten, sonst bleibt übrig "Magie ist wie moderne Waffen" und "mehr Magie ist gut, weil man immer erwarten muss dass das Gegenüber damit herumläuft ". Und dann ist der Thread schnell dicht; )
Wo wirkt sich Magie denn massiv auf dem Alltag aus? Geht ja nicht um "hättekönntewäre". Gibt es magische Kliniken für Normalos? Wenn nicht dann ist magische Heilung irrelevant. Begegnet jeder Seppl auf dem Weg zur Arbeit erwachten Tieren? Sind die Gangs höflicher mit verwirrt umherwandernden Typen in komischen Klamotten weil sie sich fragen "LARPer oder Magier?" ?
Beispiele?

Und ja, ich habe ja absichtlich nicht vom Erfolg der Ausrichtung von Shadowrun gesprochen. Kann man ja ewig diskutieren.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline Irian

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 508
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Irian
Insgesamt: Deutlich schlechter.

Natürlich, es gibt positive Dinge, die durch Magie möglich sind. Man denke nur an die Möglichkeiten der Heilung (die sich der Normalbürger aber selten leisten kann). Die Unterhaltungsindustrie bekommt da auch einen neuen Zweig und sicherlich ist es ein interessantes Forschungsgebiet für manche, es gibt also mehr Bedarf an Wissenschaftlern. Und wenn man Magier ist, hat man davon sicherlich einen persönlichen Vorteil, genauso wie sicherliche manche Gruppen temporäre Vorteile daraus ziehen. Nebeneffekte (z.B. Elfen -> langes Leben) helfen sicher auch manchen Leuten (werden aber durch die negativen Effekte auf andere ausgeglichen).

ABER die negativen Aspekte überwiegen extrem:

Wie von AlucartDante angesprochen, gibt es nun haufenweise mehr "externe" Bedrohungen (von Geistern bis hin zu Krankheiten), sowohl für Individuen als auch für die Menschheit als ganzes - die Welt ist insgesamt deutlich gefährlicher geworden als sie es ohne Magie war (das liegt natürlich auch am Setting, wo es haufenweise Gefahren braucht).

Theoretisch könnte man natürlich in einem anarchistischen Sinn denken, dass Magie ganz toll ist, weil sie ja dem kleinen Mann plötzlich Macht gibt, sich gegen Gewalt von "oben" (Konzerne, Staat, etc.) zu wehren. Ist aber ein Trugschluß, denn praktisch gesehen ist die Chance, dass der arme Kerl mit Magie geboren wird, genauso groß wie die für den Konzernmitarbeiter - und letzterer bekommt dann ne deutlich bessere Ausbildung. Außerdem können sich Konzerne, Staaten, etc. leisten, mehr Magier einzustellen als es die Unterschicht könnte. Am Ende stehen also wenige "Magische Kämpfer gegen die Unterdrückung" gegen viele "Magische Unterdrücker". Geändert hat sich da nichts. Bestenfalls entsteht daraus eine neue Elite, aber das allgemeine Klassenproblem (Unterschicht, etc.) wird dadurch nichtmal angekratzt, eher zementiert (weil es ja NOCH eine Sache ist, die nur wenige haben und die sich arme Leute nichtmal per Lottogewinn beschaffen können).
Im Ergebnis führt dies nur zu mehr Gefahr für die armen Leute, weil plötzlich noch mehr Möglichkeiten für Gewalt und Konflikt existieren.

Dementsprechend, für die Menschheit als ganzes als auch für den typischen Bürger, der sich selten Magie wird leisten können, ist die Welt tendentiell eher schlechter geworden durch Magie.
Hinweis: Wenn ich schreibe "X ist toll" oder "Y ist Mist", dann ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keinerlei Aufforderung, X zu kaufen oder Y zu boykottieren. Im Zweifelsfall denkt euch einfach vor jeden Satz "Meiner Meinung nach..." dazu. Und nur weil ihr X für schlecht und Y für toll findet, bedeutet das nicht, dass wir uns nun hassen müssen. Jedem das seine. Ansonsten stehe ich für Duell-Forderungen (oder auch "drüber reden") jederzeit per PM zur Verfügung.

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
@😙Medizinmann: Wäre gut, wenn wir andere Aspekte als Kampfzauber betrachten, sonst bleibt übrig "Magie ist wie moderne Waffen" und "mehr Magie ist gut, weil man immer erwarten muss dass das Gegenüber damit herumläuft ". Und dann ist der Thread schnell dicht; )
Wo wirkt sich Magie denn massiv auf dem Alltag aus? Geht ja nicht um "hättekönntewäre". Gibt es magische Kliniken für Normalos? Wenn nicht dann ist magische Heilung irrelevant. Begegnet jeder Seppl auf dem Weg zur Arbeit erwachten Tieren? Sind die Gangs höflicher mit verwirrt umherwandernden Typen in komischen Klamotten weil sie sich fragen "LARPer oder Magier?" ?
Beispiele?

Und ja, ich habe ja absichtlich nicht vom Erfolg der Ausrichtung von Shadowrun gesprochen. Kann man ja ewig diskutieren.

@Khorned Beef
Ich hab noch nichtmals Magie als Kampfzauber betrachtet, sondern mit Technologie verglichen.
(so wie Technologie den Colt Peacemaker brachte , den großen Gleichmacher so ist auch die Magie ein Hilfsmittel für den ansonsten Schwachen)
Ich versuche schon das Thema Global/allgemein zu beurteilen ;)
Magie wirkt sich so gut wie gar nicht im Alltag aus .
man bekommt es als Normalbürger am Rand mit, weiß das es das gibt , hat aber mehr Ideen( Durch Fernsehen/Trid oder Konzernpropaganda) als reales Wissen , sieht vielleicht 1x im Jahr einen Geist rumfliegen, liest vom Drachen Lofwyr als CEO von Saeder-Krupp ( und wenn er gebildet ist, das Dunkelzahn ganz kurz Präsident der Ucas war), etc .
Magische Kliniken ....für reiche Normalos bestimmt, für Joe Sararimann eher nicht , sondern vielleicht eher ein Besuch beim Corp Magier wenn was aussergewöhnliches vorgefallen ist.

Zitat
Sondern eher eine Alieninvasion, die Technologie mitbringt. Oder wie bei Fringe.

Hmmm, die Menschen hatten eben wenig Zeit (bisher) sich daran zu gewöhnen und sie ist zu selten ( 1% Erwachte ist immer noch Canon) um allgegenwärtig zu sein , insofern hast du recht

HokaHey
Medizinmann


Offline Koronus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Irian eigentlich hat sie sie um genau zu sein besser gemacht indem sie sie noch weiter upgefuckt hat. Mit dem Erwachen hat sie die Erde verdammt scheiße gemacht und die damit verbundenen Katastrophen haben die Welt sehr verwüstet. Allerdings macht das Erwachen, dass die verschandelte Natur eine Stimme erhält. Problem allerdings, in einem Quellenbuch wird beschrieben, dass die Megas es als Entschuldigung nutzen nicht ihre angerichtete Scheiße wiedergutzumachen.
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.938
  • Username: 1of3
    • 1of3's
haben Erfindungen und technischer Fortschritt die Welt besser gemacht ?
Also nicht so für die Hanse sondern als Technologie und Fortschritt über die Erde Hereingebrochen ist.....

mit fortschrittlichem Tanz
Medizinmann
Auf jeden. Wir leben länger, hungern weniger, obwohl wir mehr Leute sind. Die Mordraten sind so niedrig wie nie, was vermutlich mit höherer Bildung und Vernetzung zu tun hat.

Auf diesen Skalen hat Magie bei SR keine nennenswerten Effekte gehabt.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.742
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Auf diesen Skalen hat Magie bei SR keine nennenswerten Effekte gehabt.

Mittelbar kann man das schon behaupten, was z.B. politische Verwerfungen speziell im amerikanischen Nordwesten angeht sowie einiges, was an der Goblinisierung hängt.
Und wenn man beim Metaplot schaut, bekommt man zwar kaum belastbare Zahlen zu sehen, aber die jeweiligen flächendeckenden Insektengeister- und Shedim-Auftreten sind magische Großereignisse mit massiven Auswirkungen.

Für den kleinen Endverbraucher steht auf der magischen Habenseite dagegen so gut wie nichts.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.280
  • Username: aikar
Für den kleinen Endverbraucher steht auf der magischen Habenseite dagegen so gut wie nichts.
Wäre interessant wie weit magische Heilung verbreitet ist. Die ist für den Normalbürger wohl deutlich interessanter als Kampfmagie. Ist es für die Leute in der Gasse vielleicht leichter und schneller, vom Straßenschamanen behandelt zu werden (und es funktioniert!) als einen teuren Klinik-Platz zu ergattern? Gibt es vielleicht Krankheiten (Krebs?) die (nur) durch Magie sinnvoll behandelbar sind?
Was sagt denn das neue Lifestyle 2080 dazu?

Und dann ist natürlich noch die Frage, ob die Auswirkungen der Umweltzerstörung (mit Folgen für alle und vor allem die Armen) nicht noch gravierender wäre, wenn nicht gewisse Gebiete durch Magie geschützt bzw. wiederhergestellt wären.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.742
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Ist es für die Leute in der Gasse vielleicht leichter und schneller, vom Straßenschamanen behandelt zu werden (und es funktioniert!) als einen teuren Klinik-Platz zu ergattern?

Das ist es auf jeden Fall, weil der Klinik-Platz oft genug faktisch unerreichbar ist.
Trotzdem ist es mMn mehr als wacklig, da eine auch nur ansatzweise flächendeckende Versorgung zu postulieren. 

Und dann ist natürlich noch die Frage, ob die Auswirkungen der Umweltzerstörung (mit Folgen für alle und vor allem die Armen) nicht noch gravierender wäre, wenn nicht gewisse Gebiete durch Magie geschützt bzw. wiederhergestellt wären.

Jo, das hängt davon ab, in welches Quellenbuch von welchem Autor und auf welches Gebiet man guckt.
Natürlich ist das insgesamt ein Pluspunkt für die Magie, weil der Gegenspieler Umweltzerstörung mit Masse keine magischen Ursachen hat.

Aber ob davon so viel dort ankommt, wo die Leute tatsächlich leben, darf bezweifelt werden.
Geschützt und wiederhergestellt werden ja gerade nicht die Barrens und ähnliche Ecken.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer